Serienthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Wilde Westen - die wahre Geschichte (Doku-Miniserie auf Netflix). Natürlich nicht mit "ernsthaften" Dokus zu vergleichen; aber ein netter Zeitvertreib, wenn man sich für die Thematik interessiert.
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Man hätte das Kapitel House of Cards mit dem Skandal um Kevin Spacey beenden sollen. Schon die 5. Staffel war nicht mehr so stark, aber die letzte Staffel ist ein totales Desaster.

      Schade um so ein schönes Machwerk, welches man nun so in den Abgrund getrieben hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

    • Robbes schrieb:

      Man hätte das Kapitel House of Cards mit dem Skandal um Kevin Spacey beenden sollen. Schon die 5. Staffel war nicht mehr so stark, aber die letzte Staffel ist ein totales Desaster.

      Schade um so ein schönes Machwerk, welches man nun so in den Abgrund getrieben hat.
      überlege ob ich Staffel 6 gucke oder nicht - könntest du bitte kurz paar Stichpunkte geben was macht Staffel 6 nochmal schlechter als Staffel 5? (gerne auch als Spoiler verpackt)
    • Damnation (Netflix). Düstere und packende Miniserie über einen falschen Prediger, der in Iowa Anfang der 1930er Jahre einen Farmerstreik anzettelt.
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Schock für alle deutschen Seriennerds!

      Heute am 16.11.2018 A.C. wurde das Ende der Lindenstraße beschlossen. :eek: :maul: :jeck:

      Ich gebe ja zu das ich die Serie in den frühen Neunzigern mehr oder weniger regelmäßig verfolgt habe, aber ich bin inzwischen deutlich mehr als zwanzig raus.

      Nichtsdestotrotz geht damit ein Kapitel deutscher Fernsehgeschichte zu Ende. :xywave:
      --------------------------------------------------------------------------------
      Werbeblock:

      Anmeldung hier: NFL-Talk Superbowltreffen 2019 in Wiesbaden
    • Doylebeule schrieb:

      Troy43 schrieb:

      Narcos Staffel 4 erst am 16. November 8|
      Heute!
      Narcos....... :rockon: :rockon: :rockon: :rockon:

      :fleh
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Jetzt muss ich auch mal eine Empfehlung abgeben.

      The Kominsky Method mit Michael Douglas und Alan Arkin seit gestern auf Netflix.
      Leider nur 8 Folgen, jede unter 30 Minuten, gestern auf einen Rutsch geguckt und sehr gut unterhalten worden.

      Kann allerdings sein, dass man schon etwas aelter sein muss um daran Gefallen zu finden.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • So, was habe ich den in letzter Zeit geguckt...

      Daredevil bei Netflix - Das lange warten hat sich gelohnt und ist für mich die beste Staffel. Bei allen Marvel kann man ja kritisieren, das die mir ihren 13 Flogen ihre Längen haben. Diesmal aber nicht.

      Beat bei Prime - Tolle deutsche Serie. Beginnt stark, lässt dann aber ein bisschen nach, da man zu viel Handlung "reinpackt"

      The Purge bei Prime - ist ok, aber auch nicht besonderes, genauso wie die Filme, wer aber auf Action ist nicht verkehrt

      The Deuce bei Sky - Tolle Staffel wieder, die ihren Charme aus der Authentizität bezieht
    • drew11 schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Troy43 schrieb:

      Narcos Staffel 4 erst am 16. November 8|
      Heute!
      Narcos....... :rockon: :rockon: :rockon: :rockon:
      :fleh
      Narcos: Mexico für mich eine gelungene Fortsetzung.
      Spoiler anzeigen
      Man hatte es in der 3. Staffel schon erfolgreich geschafft sich unabhängig zu machen vom Charisma des Pablo und hier hat man in dieser Sicht noch einen drauf gesetzt. Der "Bösewicht" hatte 0 Charisma und wirkte auch überhaupt nicht bedrohlich. Der Handlung hat auch geholfen, das ich von der ganzen Historie in Mexiko relativ wenig weiss... bis auf den Umstand das es irgendwann eine Eskalation gab, weil ein DEA-Agent ermordet wurde. Das machte die überaus positive Charakterzeichenung von Kiki und Frau besonders bitter, weil ich schon ab Folge 2 nicht davon abkam zu wissen glaubte wie es für ihn endet.

      Kikis Frau war übrigens ein erzählerisches Einhorn, oder hat jemand noch eine Frau irgendeines Ermittlers in der Hinterhand, die durchgehend verständnisvoll und unterstützend auftritt? Diese Variante hier ist übrigens die die wesentlich realistischer ist, trotzdem sieht man sie nie. Seit Friday Night Lights hab ich keine so positive Ehefrau mehr gesehen. :mrgreen:


      Die Mexiko-Story die kann man jetzt locker noch für 2 weitere Staffeln mitgehen und ich werds garantiert schauen, aber ich hab mir mal die Frage gestellt: wohin geht man danach? In den USA könnte man sicher noch Material finden für 2 Staffeln, aber irgendwelche "tollen Drogengeschichten" in Europa, Afrika oder Asien gibts jetzt nicht oder?
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Chilling Adventures of Sabrina (Netflix)
      Spoiler anzeigen
      Holy Shit!
      Die Serie ist ja mal ZUM GLÜCK so gar nicht wie die 90er-Serie. Da fließt so einiges an Blut. Sehr, sehr düster! Fast ein wenig schade, da die "Schul-Story-Line" eigentlich was für 13- bis 14jährige ist. Für die finde ich aber den ganzen Rest ungeeignet. Oder ich werde zu alt.
      Haben nun 7 von 10 Folgen gesehen, gefällt sehr.
    • Daredevil Staffel 3
      Habe da nach dem Ende der zweiten Staffel ein wenig was anderes erwartet aber ok. Das hohe Niveau kann zum Glück gehalten werden. Der Cast gefällt mir weiterhin sehr und eine gefühlt 10min Actionszene ohne Cut habe ich so auch noch nicht gesehen, ai war das gut :bounce:

      Stranger Things Staffel 1
      Vor Monaten mal angefangen aber aus irgend einem Grund nicht weitergeschaut. Dieses Weekend nochmals von vorne angefangen und gestern Abend die 1. Staffel beendet. Anschliessend noch dringend benötigten Schlaf für die ersten beiden Folgen der 2. Staffel geopfert.. sagt wahrscheinlich alles. Gefällt mir extrem gut :love:

      und dann wartet noch Narcos: Mexico in der Pipeline 8o .. so darf es weitergehen.

      Weiss jemand, wann es mit den Peaky Blinders und Expanse in die nächste Runde geht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Troy43 ()

    • Was war das denn gestern für eine schwache letzte Folge bei HoC? Die ganze 6. Staffel kam schon lieblos daher, aber Folge 8. war ja die Krönung im negativen Sinn.

      Und was nun das Boot angeht, bisher haut das auch nicht vom Hocker. Hoffe das kommt noch.
    • Chicago schrieb:

      Was war das denn gestern für eine schwache letzte Folge bei HoC? Die ganze 6. Staffel kam schon lieblos daher, aber Folge 8. war ja die Krönung im negativen Sinn.

      Und was nun das Boot angeht, bisher haut das auch nicht vom Hocker. Hoffe das kommt noch.
      Spoiler anzeigen
      Vom Grundkonzept fand ich Staffel 6 von House of Cards eigentlich ok. Mit den Sheppards(?) gab es mal wieder richtige Gegenspieler. Bei Dough wusste (zumindestens ich) nicht immer auf wessen Seite er wirklich steht. Dei Reporterin hatte auch gute Ansätze. Zusätzlich noch den Ansatz (den ich nicht so gut fand), dass Claire am Ende noch hinterhältiger ist, als ihr Mann und ernsthaft eine Atombombe zünden will, nur um Stärke zu präsentieren.. Aber das ist dann wohl alles zuviel für eine Staffel mit nur 8 Folgen gewesen und es wirkte alles total gehetzt und deshalb geschuldeten Logiklöchern. Alleine den Versuch sie als Präsidentin zu stürzen hätte man ja schon die halbe Staffel füllen können. Das Ende selbst fand ich dann auch eine negative Krönung, mehr "High Noon" ging ja nicht mehr.
    • FinalD schrieb:

      Chicago schrieb:

      Was war das denn gestern für eine schwache letzte Folge bei HoC? Die ganze 6. Staffel kam schon lieblos daher, aber Folge 8. war ja die Krönung im negativen Sinn.

      Und was nun das Boot angeht, bisher haut das auch nicht vom Hocker. Hoffe das kommt noch.
      Spoiler anzeigen
      Vom Grundkonzept fand ich Staffel 6 von House of Cards eigentlich ok. Mit den Sheppards(?) gab es mal wieder richtige Gegenspieler. Bei Dough wusste (zumindestens ich) nicht immer auf wessen Seite er wirklich steht. Dei Reporterin hatte auch gute Ansätze. Zusätzlich noch den Ansatz (den ich nicht so gut fand), dass Claire am Ende noch hinterhältiger ist, als ihr Mann und ernsthaft eine Atombombe zünden will, nur um Stärke zu präsentieren.. Aber das ist dann wohl alles zuviel für eine Staffel mit nur 8 Folgen gewesen und es wirkte alles total gehetzt und deshalb geschuldeten Logiklöchern. Alleine den Versuch sie als Präsidentin zu stürzen hätte man ja schon die halbe Staffel füllen können. Das Ende selbst fand ich dann auch eine negative Krönung, mehr "High Noon" ging ja nicht mehr.

      Sehr gut zusammengefasst.
    • WolfsburgerJung schrieb:

      Mikkes schrieb:

      garrison20 schrieb:

      Mikkes schrieb:

      Ich hab nun innerhalb kürzester Zeit, die fünf Staffeln von Vikings angesehen, da ich schon immer von der Zeit und den "Nordmännern" fasziniert war. Die Serie hat mich sehr unterhalten, war spannend und es waren auch einige Charaktere, die ich wirklich gut fand. Das was mich aber spätestens ab Staffel 3 total abgefu...t hat, war dieses ewige Intrigenspiel.....Jeder gegen Jeden...irgendwann war der Bogen echt überspannt, weil die Folgen eigentlich nur noch einen roten Faden hatten: Wer verarscht wen
      Schade eigentlich.....
      wo hast du es geschaut? Ich hatte die ersten beiden folgen der 5. Staffel bereits über Prime geschaut aber plötzlich lässt sich die Serie nur noch bis Staffel 4 schauen und bei Staffel 5 erscheint jetzt, dass die Folgen nicht verfügbar sind.
      Ich habe auch über Prime geschaut, hatte aber das Glück, dass ich die letzte Staffel geschaut habe, als sie noch freigeschaltet war. Du hast Recht, inzwischen ist die 5. Staffel aus "lizenzrechtlichen" Gründen derzeit auf Prime nicht abrufbar.
      Staffel 5 ist wohl ab dem 29.11. frei auf Prime verfügbar.
      Es hat sich bewahrheitet, die neue Folge/Staffel von Vikingsist seit gestern verfügbar und man kann die bis vor kurzem nicht abrufbare letze Staffel nun auch wieder sehen.
    • Packernation schrieb:

      Das Boot auf Sky. Nicht schlecht, aber auch nicht gut. Hat es nicht gebraucht. Leider hat mir die Story die an Land gespielt hat überhaupt nicht zugesagt und mich auch eher gelangweilt. Mal gucken ist aber nicht verkehrt.

      Kein Vergleich mit dem Original....
      Die Serie habe ich auch gerade hinter mir, und schließe mich weitestgehend dem Urteil an. Die Handlung an Land fand ich jetzt nicht so schlimm, allerdings hatte Sky ja im Vorfeld immer getönt man wolle "starke Frauenfiguren" integrieren, und dann fällt ihnen nichts besseres ein, als dass
      Spoiler anzeigen
      die beiden eine lesbische Beziehung anfangen
      ? Das war wirklich armselig. Dazu fand ich die weibliche Hauptdarstellerin auch relativ emotionslos in Sprechweise und Darstellung.

      Die Atmosphäre war nicht annähernd so erdückend wie beim Original, dabei hat es auch nicht geholfen dass die meisten Besatzungsmitglieder auch nach vermeintlich langer Fahrt weiter glatt rasiert bzw. mit schön gestutztem Bart unterwegs waren. Erst bei der Heimkehr gab es dann ein paar Stoppeln, irgendwie amüsant wenn es nicht zeigt dass man nicht übermäßig viel auf die Details geachtet hat, abgesehen von den Szenen vielleicht wo man wohl recht bewußt das Original zitiert bzw. kopiert hat.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • IMO hat die SKY-Serie Das Boot wenig mit dem Original gemeinsam und man sollte es einfach als eigenständige WKII-Minierie ala Unsere Mütter, unsere Väter sehen, allerdings nicht in dieser Qualität.

      Das ganze hat 2 mehr oder weniges verbundene Handlungsstränge, einmal die Resistance-Geschichte in La Rochelle und eben die U-Boot-Story auf See.

      Den weiblichen Hauptcharakter fand ich tatsächlich ebenfalls blass, insgesamt fand ich den Grossteil des Castings verbesserungswürdig.
      Auf See war mir der ein oder andere Charakter völlig überzogen dargestellt und eine echte "Das Boot"-Atmosphäre kam gar nicht auf.

      Übrig blieb für mich eine leidlich interessante und einigermassen spannende Geschichte. Kann man sich mal anschauen und dabei, so gut es eben geht, die Gedanken an "das alte Boot" ausschalten.
    • F is for family hat hier ja noch garkeine Aufmerksamkeit bekommen. Gestern ist die 3. Staffel (bei Netflix) rausgekommen und ich find sie noch besser als die ersten beiden.

      Comedyserie im Zeichentrickformat von (u.a) und mit Bill Burr. Wer seine stand ups mag, und für mich gehören die auf eine Stufe mit Chappelles alten, der wird auch die Serie mögen.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.