Serienthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe jetzt nach mehrmaliger Empfehlung mit "Atlanta" angefangen.
      Ich habe zwar kaum Bezug zu Rapmusik, aber die Serie und die Charaktere gefallen mir, nach ein paar Folgen, richtig gut.
      Eine nette Dramedy für Zwischendurch.
      GO Irish!
    • Goliath (Staffel 2)
      ...zum Ende hin ein ganz schön wilder Ritt. Da haben mich die Hauptfiguren, ob ihrer Verhaltensweisen, doch ein wenig überrascht - fand ich unstimmig bzw. zu hastig.
      Zu den angesprochenen, evtl. polarisierenden Hobbies bzw. Eigenartigkeiten: Krass, einfach nur kopfschüttel-krass!

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • galavant gibt's endlich bei prime. abgedrehte persiflage/musical comedy mit u.a. vinnie jones. leider bis jetzt nur die erste von zwei staffeln.

      nen netflix tip gibt's auch noch: good girls - top darsteller trio mit christina hendricks (mad men), mae whitman (arrested development) und retta (parks & recreation) verwickelt sich mehr oder weniger unfreiwillig in allerhand kriminelle geschäfte. vielleicht nicht die originellste story, aber klasse gemacht und nen top soundtrack gibt's obendrauf.
    • This is us (Staffel 1)
      ...spricht mit ziemlicher Sicherheit vor Allem Eltern an. Endlich 'mal wieder 'ne Serie, die auch die Frau in gleichem Maße abgeholt hat. Es mutete ab und an mal sehr romantisiert an, war aber insgesamt unglaublich saugend, zunehmend spannend und unheimlich clever aufgezogen.

      We love it!

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Hab gestern mit Timeless (Netflix) angefangen. (Hab mal in der suche nichts gefunden,dass hier schon darüber geredet wurde)

      Klasse Serie. Bin ja Fan von Zeitreisen. Also wem die Serie "12 Monkeys" gefallen hat, dem wird dies hier genauso zusagen. Wobei Timeless mehr auf die Geschichte von damals eingeht, weswegen ich sie noch besser finde. Bin aktuell bei Episode 6 und bin gespannt,wies weitergeht.
      Staffel 2 gibts in den USA ja schon. In Deutschland wird man sich wohl bis 2019 gedulden müssen. Staffel 3 wirds wohl leider nicht geben. (Trotz,dass die Bewertungen gut waren)
    • Blockbustaz (Staffel 1 bei amazon prime, Staffel 2 ZDF Mediathek)

      Blockbustaz (Untertitel: Willkommen in der Hood) ist eine deutsche Comedyserie, die von ZDFneo ausgestrahlt wird. Die Pilotfolge wurde am 28. August 2014 gesendet. Die erste Staffel folgte 2016
      .

      Handlung
      Der arbeitslose Sol wohnt in Köln-Chorweiler in einer typischen Hochhaussiedlung und wartet darauf, als Rapper durchzustarten. Sol lebt meist in den Tag hinein und hängt mit seinem Freund Hardy herum, anstatt sich Arbeit zu suchen. Er wird an seinem 30. Geburtstag von seiner Mutter vor die Tür gesetzt und zieht mit seiner Freundin Jessica zusammen in eine Wohnung zwei Etagen tiefer, wodurch die Ausgangssituation der Serie entsteht.



      Zufällig drauf gestossen und ich fand die Serie ziemlich unterhaltsam.
      Wir haben die erste Staffel in 3 Tagen durchgeschaut.
    • Trollhunters beendet. Die zweite Staffel fiel im vergleich zur Ersten deutlich ab. Da wurden einige Folgen doch ziemlich "gestreckt". Hatte also nichts mit der Story zu tun was ich dann doch eher langweilig fand. Die dritte Staffel dann wieder viel besser, vor allem gegen den Schluss. Trotz dem Durchhänger in der 2. Staffel gefiel mir die Serie echt gut.

      Nach Monaten endlich bei Black Sails weitergeschaut. Während ich die erste Staffel gut fand gefällt mir die zweite sogar sehr gut. Entwickelt sich so langsam zu einem GoT in der Karibik.
      Fiese Piraten, Gold, Sex, blutige Kämpfe, Intrigen.. wer so was mag kann gut mal einen Blick riskieren. Historisch gesehen aber bitte beide Augen zudrücken :-).
    • Troy43 schrieb:



      Nach Monaten endlich bei Black Sails weitergeschaut. Während ich die erste Staffel gut fand gefällt mir die zweite sogar sehr gut. Entwickelt sich so langsam zu einem GoT in der Karibik.
      Fiese Piraten, Gold, Sex, blutige Kämpfe, Intrigen.. wer so was mag kann gut mal einen Blick riskieren. Historisch gesehen aber bitte beide Augen zudrücken :-).
      Ich bin mittlerweile auch bei Staffel 2, und werde ehrlich gesagt nicht warm mit der Serie. Hätte mir denke ich mehr Szenen auf hoher See erhofft, dazu merkt man sehr das das Budget begrenzt war. Vielleicht hätten sie ja was am aufwendig aussehenden Vorspann einsparen können und dafür anderswo nutzen sollen. Weder Flint noch Silver finde ich überzeugend in ihrer Darstellung oder Motivation, und warum Vane oder Flint immer noch am Leben sind nachdem ihre jeweiligen Widersacher zahlreiche Chancen hatten sie ein für alle mal zu beseitigen ... Plot Armor vom übelsten.

      Die Serie bleibt für mich interessant genug um weiterzuschauen, in erster Linie um zu sehen wie sie den Bogen zu den aus "Die Schatzinsel" bekannten Ereignissen spannen, aber aus dem Setting hätte man in meinen Augen deutlich mehr herausholen können. Rewatchability ist für mich bei Serien ein wichtiger Faktor, und der geht hier eher gegen 0.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Bei Silver kann gebe ich dir recht. Bei Flint nicht. Seine Geschichte ist sich ja noch seeeehr am entwickeln.

      Das mit dem "mehr herausholen" höre/lese ich irgendwie bei jeder 2. Serie. Klar, mit mehr Geld, Zeit, evtl. besseren Schreiberlingen geht alles. nur hat man das halt nicht zur Verfügung. Ich finde das Setting erfrischend, den Cast unverbraucht und die Story hält mich bei Laune.

      Wie meinst du das hier mit der Rewatchability?
    • Troy43 schrieb:

      Wie meinst du das hier mit der Rewatchability
      Im Sinne von "würde ich mir die Serie noch einmal anschauen". Das warum kann unterschiedlich sein. Entweder noch einmal mit meiner Frau auf Deutsch nachdem ich sie zuerst im Original angeschaut habe, oder einfach weil sie mir so gut gefallen hat, oder weil ich bestimmte Aspekte im Nachhinein noch einmal mit dem Wissen der weiteren Handlung und des Endes anschauen möchte um zu sehen welche Anzeichen es vorher gab. Und bisher zumindest wäre keiner dieser Punkte dazu in der Lage mich zu überzeugen Black Sails noch einmal anzuschauen.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Ich habe fast alle meine Lieblingsserien nur einmal gesehen. Da ist mir die Zeit zu Schade bzw schau lieber die nächste Serie.
      Verstehe was du meinst, das jedoch als negativen Kritikpunkt aufzuführen... ich weiss nicht so recht. Wenn mir jemand sagt, bei einer Serie sei die Rewatchability nicht gegeben hat das für mich null pro/contra-Wert.

      Geht mir jetzt nicht um die Meinung zu Black Sails. Mehr, ob man so ein Argument bei einer Serie ins Feld führen sollte.
    • Troy43 schrieb:


      ich weiss nicht so recht. Wenn mir jemand sagt, bei einer Serie sei die Rewatchability nicht gegeben hat das für mich null pro/contra-Wert.
      Muss es ja auch nicht, für mich ist es aber ein Faktor. Unter Umständen auch rein hypothetisch, wie in "würde ich mir die Serie unter bestimmten Umständen noch einmal anschauen". Bei einer Serie die ich als gut beurteile würde die Antwort in der Regel "ja" lauten.

      Aber auch wenn man das außer acht läßt, Black Sails ist sicherlich keine Serie bei der ich Freunden sagen würde "die müßt Ihr unbedingt anschauen". Eher ein "naja, gibt schlechteres, aber Ihr verpasst nichts wenn Ihr es nicht anschaut".
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Neu

      Hab jetzt die dritte Staffel von Hap and Leonard beendet. Fand ich wieder grandios! Die Charaktere sind nach wie vor super und liebenswert, die Ausgangssituation mit der Suche nach Florida in dieser kranken Rassistenstadt fand ich auch sehr ansprechend. Der Sprung zwischen den Zeitebenen ist auch gut gelungen, man hat trotz Pausen beim Gucken nicht den Überblick verloren.

      Spoiler anzeigen
      Das Ende war dann schon ganz schön derbe. Da suchen sie die ganze Staffel über nach Florida, finden sie dann endlich doch noch und ein paar Minuten später ist die Gutste dannn trotzdem tot... :eek: Hab ich so nicht kommen sehen, aber passt auch wieder zur Serie.


      Leider musste ich nach kurzer Recherche dann feststellen, dass es trotz guter Quoten und Top-Bewertungen keine vierte Staffel geben wird... :wein2 Echt schade, die Serie hat wirklich Spaß gemacht!
    • Neu

      WolfsburgerJung schrieb:

      Hab jetzt die dritte Staffel von Hap and Leonard beendet. ... Leider musste ich nach kurzer Recherche dann feststellen, dass es trotz guter Quoten und Top-Bewertungen keine vierte Staffel geben wird... :wein2 Echt schade, die Serie hat wirklich Spaß gemacht!
      Hab' sie just heute auch beendet und bin da fast komplett bei Dir, ...
      Spoiler anzeigen
      ...obwohl mich Florida's Schicksal nicht überrascht hat.

      Daß nun "Feierabend" ist, finde ich gut - die 3 Staffeln waren TOP, TOP & TOP - so darf, so sollte man "Schluß machen".

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Neu

      Papa Koernaldo schrieb:

      Daß nun "Feierabend" ist, finde ich gut - die 3 Staffeln waren TOP, TOP & TOP - so darf, so sollte man "Schluß machen".
      Klar, irgendwo hast du recht. Gibt genug Serien, die den Absprung nicht geschafft haben und dann leider stark nachgelassen haben. Hier aber konnte ich wirklich keinerlei Qualitätsverlust feststellen, im Gegenteil. Die Staffeln 2+3 waren für mich sogar noch stärker als die Erste. Da die Serie ja auch auf Büchern basiert, wäre da bestimmt auch noch einiges an interessantem Material vorhanden. Und die Macher und die Schauspieler hatten, so wie ich das gelesen habe, selber auch noch große Lust, weiterzumachen. Sei's drum, es ist ja nicht zu ändern.

      Auch wenn's Off-Topic ist: ich mag Serien, deren Staffeln sich nur über 6-8 Folgen erstrecken, irgendwie lieber. Ich habe leider nicht so viel Zeit, um regelmäßig bzw. viel zu gucken, da sind solche Serien für mich wirklich geeigneter. Sie erreichen wesentlich mehr Tiefgang als ein Film, sind aber trotzdem nicht so ausufernd und vielleicht auch irgendwann unübersichtlich. Und selbst wenn ich mal eine längere Pause einlegen muss, komme ich gut wieder rein. So wars auch mit Hap and Leonard... :thumbup:
    • Neu

      WolfsburgerJung schrieb:

      Hab jetzt die dritte Staffel von Hap and Leonard beendet. Fand ich wieder grandios! Die Charaktere sind nach wie vor super und liebenswert, die Ausgangssituation mit der Suche nach Florida in dieser kranken Rassistenstadt fand ich auch sehr ansprechend. Der Sprung zwischen den Zeitebenen ist auch gut gelungen, man hat trotz Pausen beim Gucken nicht den Überblick verloren.
      Bei mir ganz oben auf der Agenda, zusammen mit Preacher Season 3. Peaky Blinders 1-4 habe ich jetzt durch und fand es klasse. 2019 soll Season 5 anlaufen, ich bin gespannt.
      Je suis....
      87%