Rhein Fire 2007

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dawkins20 schrieb:

      Erzähl mal, ich muss gestehen, dass mir der Name recht unbekannt ist. :paelzer:

      War jahrelang HC der Admirals und nachher Coach in der XFL, in der er die einzige Meisterschaft mit LA Extreme gewonnen hat.

      "Seitenlinienverhalten" ist ungefähr so, als würdest Du Chucky mit Cowher in einen Mixer werfen :jeck:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Haha..da wärst Du bei ihm genau richtig!
      Der spielt auch gerne Onside-Kicks bei 20 Punkten Führung *hahahaha*


      Lügenbill wäre ein netter Gag,vielleicht inzwischen bissi alt!?

      Don Eck fände ich ganz pässig, aber mich fragt ja niemand.
    • Wünsche Jim alles Gute bei den Niners! Ich denk mal, dass er als D-Line-Coach besser ist als als Headcoach. Finds nur etwas schade, dass er nicht noch länger bei Rhein Fire geblieben ist. Hätte zu gern gesehen, ob er sich noch entwickelt hätte. Denn Jack hat schon einen Worldbowl-Ring. Der Jim noch nicht :tongue2:
    • Karl-Heinz schrieb:

      Ich habe mich über die Nachricht gefreut, nicht weil ich ich Rhein Fire böses will, nein, sondern weil JT eine Chance in der NFL bekommt. Ich hoffe, er kann sie nutzen und wünsche ihm viel Erfolg! Die NFLE soll ein Sprungbrett für die NFL sein und hier ist dies mal der Fall. Die Fire Organisation kann sicherlich auch ein bißchen Stolz darauf sein, dass es einer aus ihren Reihen geschafft hat. Freut Euch mit ihm! :smile2:


      Sehe ich genauso :xywave:
      [size=6][COLOR="SeaGreen"]Helden leben lange, doch Legenden sterben nie!!! Viva los tioz[/color][/size]
    • Tippe eher auf Eck oder O'Neil, bisher wurden meistens Coordinatoren von anderen Teams zum HC befördert.

      White habe ich kein wirklich gutes Gefühl, kann nicht mal sagen warum.

      Im Planet wurde gestern das Gerücht gestreut, Peter Vaas wäre in Notre Dame quasi schon mehr oder weniger gefeuert. Weiß da jemand was drüber? Wäre natürlich die perfekte Lösung, aber zu schon um wahr zu sein.

      Also doch Al Bundy!
    • Buccaneer schrieb:

      Haha..da wärst Du bei ihm genau richtig!
      Der spielt auch gerne Onside-Kicks bei 20 Punkten Führung *hahahaha*



      ...nicht zu vergessen, den spielt er mit dem Kommentar: "I give a fuck about leading with 20 points or more! "

      Luginbill wäre ein Grund, doch MEHR Spiele von Fire zu sehen, als ich es eigentlich vor hatte!
      Ich hätte gerne die Gelassenheit eines Stuhls!
      Der kommt auch mit jedem Arsch klar ...

      WOUNDEDDUCKS.DE ... the hottest Cover Rock'n Roll in Germany !!!
    • Lobotommy schrieb:

      ...nicht zu vergessen, den spielt er mit dem Kommentar: "I give a fuck about leading with 20 points or more! "

      Luginbill wäre ein Grund, doch MEHR Spiele von Fire zu sehen, als ich es eigentlich vor hatte!


      Wieviele hattest Du denn vor zu sehen? Nicht alle 11? :mrgreen:
    • Dawkins20 schrieb:

      Wohl eher dieser Ed:



      Wobei der andere mit seinen 4 TD's in einem Spiel in der High School bestimmt für die von mir gewünschte Pass Heavy Offense stehen würde. :rock:


      Oder dieser:

      :jeck:
      Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
      Henry Ford
    • Meldung von rhein-fire.de

      Der 69jährige Coach Rick Lantz, der die letzten 3 Jahre in Berlin tätig war und Thunder 1 x zum Worldbowl führte, wird ab sofort der neue Headcoach bei Rhein Fire.
      In memoriam Henry Eugène
    • Doug schrieb:

      Meldung von rhein-fire.de

      Der 69jährige Coach Rick Lantz, der die letzten 3 Jahre in Berlin tätig war und Thunder 1 x zum Worldbowl führte, wird ab sofort der neue Headcoach bei Rhein Fire.


      Und als OC hat er Don Eck aus Berlin mitgebracht.

      Mit Gary Tranquill (Ex-Tarheel-OC) hat er dann noch einen neuen QB-Coach von ausserhalb engagiert. Nicht schlecht! Scheint mir für die Position allerdings ein wenig überqualifiziert zu sein.
    • Dawkins20 schrieb:



      Wobei der andere mit seinen 4 TD's in einem Spiel in der High School bestimmt für die von mir gewünschte Pass Heavy Offense stehen würde. :rock:


      Nicht nur in der Sitcom war er ein Football Spieler:


      O'Neill was signed by the Pittsburgh Steelers in 1969 . He played 2 seasons, scoring 4 touchdowns


      en.wikipedia.org/wiki/Ed_O%27Neill
      "Mike (Ditka) had sent in a draw play at that particular time and *sigh* ah...seeing hows...all our draw plays weren't working too effectively up to that point in the ballgame, I didn't see a reason to call it again." Jim McMahon at David Letterman
    • 16 neue NFL-Spieler für Düsseldorf - Receiver Cedric Bonner kehrt zurück zu Rhein Fire

      Düsseldorf (22.02.2007) - Seit heute weiß Rick Lantz, der neue Head Coach von Rhein Fire, mit welchen NFL-Spielern er für die neue Saison planen kann. Bei der Allocation in der New Yorker Liga-Zentrale wurden 16 NFL-Profis und zwei Free Agents nach Düsseldorf vergeben.

      Der neue NFL-Quarterback von Rhein Fire heißt Brett Elliott (24) und kommt von den San Diego Chargers. 2005 galt Elliott in Linfield als bester College-Spieler der USA. Nicht nur, weil er sein Team zu einer 13:0-Saison und zum Gewinn der Divison III-Meisterschaft führte. Er warf zudem 61 Touchdowns - mehr als jeder College- oder NFL-Quarterback in der Geschichte des US-Footballs zuvor.

      Die zwei Free Agents (Spieler ohne aktuellen NFL-Vertrag) heißen Cody Pickett sowie Brian Wrobel und spielen beide ebenfalls auf der Quarterback-Position.Pickett (26) verfügt über eine 3-jährige NFL-Erfahrung bei den Houston Texans (2006) und San Francisco. 2004 und 2005 kam er für die 49ers auf insgesamt 6 Einsätze.

      Wrobel (24) kennt Rick Lantz und die NFL Europa bereits aus der Saison 2006, als er für Berlin Thunder spielte. Der Quarterback brachte bei seinen Einsätzen für die Hauptstädter 28 von 60 Pässen für 297 Yards und 1 Touchdown an. Zudem lief er 15 Mal für 43 Yards und erzielte dabei 1 Touchdown.

      Und dann begrüßt Rhein Fire auch noch einen Rückkehrer: Cedric Bonner (28). Der schnelle Wide Receiver von den Washington Redskins trug 2005 schon einmal das Düsseldorfer Football-Trikot.

      Am morgigen Freitag findet die Allocation Draft und die Free Agent Draft statt. Dann haben Rhein Fire Head Coach Rick Lantz und seine Trainerstab die Gelegenheit, weitere Wunschspieler auszuwählen.

      Interessierte Fans können ab 15 Uhr per Liveticker auf rhein-fire.de die Draft mitverfolgen.

      Rhein Fire - Allocated Player 2007

      QB Brett Elliott 24 San Diego 1,84 95
      QB Brian Wrobel 24 Free Agent 1,88 87
      QB Cody Pickett 26 FreeAgent 1,91 103
      RB Gerald Riggs 23 Chicago 1,81 135
      TE Sean Mulcahy 23 Cincinnati 1,93 135
      WR P.K. Sam 23 Miami 1,91 99
      WR Cedric Bonner 28 Washington 1,85 77
      OT Tavares Washington 23 San Francisco 1,91 145
      OC Jonathan Clinkscale 24 Tampa Bay 1,88 143
      OG Jimmy Martin 24 Minnesota 1,91 136
      DT Michael Bozeman 24 Atlanta 1,88 131
      DT Alex Guerrero 22 Minnesota 1,85 136
      DE Matthew Rice 24 Detroit 1,91 116
      LB Richard Koonce 23 Pittsburgh 1,83 104
      LB Derek Rehage 24 Pittsburgh 1,83 107
      S Andre Maddox 24 Minnesota 1,84 92
      CB Carlos Hendricks 23 Tampa Bay 1,81 86
      CB Antonio Malone 22 Green Bay 1,83 82

      QUELLE: rhein-fire.de
    • Armchair QB schrieb:

      16 neue NFL-Spieler für Düsseldorf - Receiver Cedric Bonner kehrt zurück zu Rhein Fire

      Düsseldorf (22.02.2007) - Seit heute weiß Rick Lantz, der neue Head Coach von Rhein Fire, mit welchen NFL-Spielern er für die neue Saison planen kann. Bei der Allocation in der New Yorker Liga-Zentrale wurden 16 NFL-Profis und zwei Free Agents nach Düsseldorf vergeben.

      Der neue NFL-Quarterback von Rhein Fire heißt Brett Elliott (24) und kommt von den San Diego Chargers. 2005 galt Elliott in Linfield als bester College-Spieler der USA. Nicht nur, weil er sein Team zu einer 13:0-Saison und zum Gewinn der Divison III-Meisterschaft führte. Er warf zudem 61 Touchdowns - mehr als jeder College- oder NFL-Quarterback in der Geschichte des US-Footballs zuvor.

      Die zwei Free Agents (Spieler ohne aktuellen NFL-Vertrag) heißen Cody Pickett sowie Brian Wrobel und spielen beide ebenfalls auf der Quarterback-Position.Pickett (26) verfügt über eine 3-jährige NFL-Erfahrung bei den Houston Texans (2006) und San Francisco. 2004 und 2005 kam er für die 49ers auf insgesamt 6 Einsätze.

      Wrobel (24) kennt Rick Lantz und die NFL Europa bereits aus der Saison 2006, als er für Berlin Thunder spielte. Der Quarterback brachte bei seinen Einsätzen für die Hauptstädter 28 von 60 Pässen für 297 Yards und 1 Touchdown an. Zudem lief er 15 Mal für 43 Yards und erzielte dabei 1 Touchdown.

      Und dann begrüßt Rhein Fire auch noch einen Rückkehrer: Cedric Bonner (28). Der schnelle Wide Receiver von den Washington Redskins trug 2005 schon einmal das Düsseldorfer Football-Trikot.

      Am morgigen Freitag findet die Allocation Draft und die Free Agent Draft statt. Dann haben Rhein Fire Head Coach Rick Lantz und seine Trainerstab die Gelegenheit, weitere Wunschspieler auszuwählen.

      Interessierte Fans können ab 15 Uhr per Liveticker auf rhein-fire.de die Draft mitverfolgen.

      Rhein Fire - Allocated Player 2007

      QB Brett Elliott 24 San Diego 1,84 95
      QB Brian Wrobel 24 Free Agent 1,88 87
      QB Cody Pickett 26 FreeAgent 1,91 103
      RB Gerald Riggs 23 Chicago 1,81 135
      TE Sean Mulcahy 23 Cincinnati 1,93 135
      WR P.K. Sam 23 Miami 1,91 99
      WR Cedric Bonner 28 Washington 1,85 77
      OT Tavares Washington 23 San Francisco 1,91 145
      OC Jonathan Clinkscale 24 Tampa Bay 1,88 143
      OG Jimmy Martin 24 Minnesota 1,91 136
      DT Michael Bozeman 24 Atlanta 1,88 131
      DT Alex Guerrero 22 Minnesota 1,85 136
      DE Matthew Rice 24 Detroit 1,91 116
      LB Richard Koonce 23 Pittsburgh 1,83 104
      LB Derek Rehage 24 Pittsburgh 1,83 107
      S Andre Maddox 24 Minnesota 1,84 92
      CB Carlos Hendricks 23 Tampa Bay 1,81 86
      CB Antonio Malone 22 Green Bay 1,83 82

      QUELLE: rhein-fire.de

      Picket, Wrobel, Elliott (das Schmunzelmoster?)...oh man: ob man da was draus machen kann?
      Hatte ja auf B.Eugene oder Omar Jacobs gehofft!
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Armchair QB schrieb:

      ...Der neue NFL-Quarterback von Rhein Fire heißt Brett Elliott (24) und kommt von den San Diego Chargers. 2005 galt Elliott in Linfield als bester College-Spieler der USA. Nicht nur, weil er sein Team zu einer 13:0-Saison und zum Gewinn der Divison III-Meisterschaft führte...
      Hmmm... I beg to differ. :paelzer:
      Ach nee, so galt er ja nur in Linfield. :mrgreen:
    • Och, ich finde nicht, dass ihr es so schlimm getroffen habt. Pickett mag ich, das ist ein Fighter, dessen QB-Fähigkeiten etwas limitiert sind (irgendwie logisch, sonst wäre er wohl kaum in der NFLE :D), denke aber, dass der eine gute Leistung bringen kann. Würde ihm noch ne Chance in der NFL gönnen...
      Elliott hat im letztjährigen TC der Chargers ja schon etwas enttäuscht, konnte sich in schwachen Preseason-Spielen nicht den 3rd string job sichern, der bis zur Volek-Verpflichtung freiblieb. Aber wer weiß, wie sehr er sich von seinem unterklassigen Colege umstellen musste?
      Dazu P.K. Sam und Penn State DE Matt Rice - ich glaube dieses Jahr werde ich die Fire mal etwas näher verfolgen...

      Edit: Sehe gerade duch die Draft auch noch WR Peterson (Bills) und v.a. Taurean Henderson... wow!
    • Hier nochmal zur Übersicht:

      Allocation Draft:

      1. Runde: C.J. Brewer, WR von den , San Francisco 49ers
      2. Runde: Daunta Peterson, WR von den Buffalo Bills
      3. Runde: Jermaine Hardy, DB, San Francisco 49ers
      4. Runde: J.J. Outlaw, WR, Philadelphia Eagles
      5. Runde: Blake Costanzo, LB, New York Jets
      6. Runde: Lauren Williams, WR, Oakland Raiders
      7. Runde: Taurean Henderson, RB, Atlanta Falcons


      FA Draft:

      01. Runde: Troy Reddick, Offensive Tackle, Auburn
      02. Runde: Dada Wally, Defensive Back, Washington
      03. Runde: Jesse Boone, Center, Utah
      04. Runde: Aaron Harris, Linebacker, Texas
      05. Runde: Erik Jensen, Wide Receiver, Iowa
      06. Runde: Dejuan Skinner, Offensive Tackle, West Texas A&M
      07. Runde: Calvin Carlyle; Defensive Back, Oregon State
      08. Runde: Ryan Hoffman, Defensive End, Shippensburg, Pa.
      09. Runde: Scott Farley, Defensive Back, Williams
      10. Runde: Earvin Johnson, Wide Receiver, Nevada-Las Vegas
      11. Runde: Derrick Strong; Defensive End, Illinois
      12: Runde: Zach Ville, Defensive End, Missouri
      13. Runde: Brennan Schmidt, Defensive Tackle, Virginia
      14. Runde: Jimmy Dixon, Running Back, Georgia Tech
      15. Runde: Chris Hawkins, Defensive Back, Marshall
      16. Runde: Taylor Schmidt, Center, San Diego State
      17. Runde: Steve Franklin, Offensive Guard, Syracuse
      18. Runde: Michael Franklin, Running Back, San Diego State
      19. Runde: Jeff Green, Defensive End, Florida A&M
      20. Runde: Quentin Swain, Linebacker, Florida Atlantic
      21. Runde: John Glass, Offensive Tackle, Rutgers
      22. Runde: Cal Muray, Running Back, Miami,O.
      23. Runde: Mike Andrews, Linebacker, Youngstown State


      Nich so wirklich viele Namen dabei die mir was sagen.
    • Schade das Robinson nicht mehr dabei ist, aber wann werden denn die Nationals bekannt gegeben? Ich kenn mich da nicht so aus, aber Leute wie Yancy, Heyer, Smith oder Adjei werden doch auch wieder bei Fire im Team sein, oder?
      BMG - CANUCKS - GIANTS - DOLPHINS