Amerikas Lieblingssport hat´s schwer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Man.....da muss aber einer Frust haben. Auf die verfehlungen des eigenen managements wird natürlich nicht hingewiesen. Sondern die "böse" NFLE hat die Sponsoren alle abgezogen. Ja ne, is klar. :hinterha:

      Und wenn man gerade beim Rundumschlagen ist, kann man auch sofort alle Zuschauer der NFLE zum Eventpublikum abstempeln. Astreine Werbung in eigener Sache, möchte man meinen. :cards
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Gott sei Dank haben da eine ganze Menge Leute eine andere Ansicht.

      Die Düsseldorf Panther z.B haben die Schliessung bedauert:
      Zitat: "Mit Bestürzung haben die Verantwortlichen der Düsseldorf Panther die Entscheidung der NFL vernommen, den europäischen Ableger der NFL, die NFL-Europa zu schließen. Mit der NFL-Europa wird es auch das Düsseldorfer Team, Rhein Fire, dieser Liga nicht mehr geben. Mit Rhein Fire verband die Panther nicht nur die Stadt, sondern viel mehr: Eine gemeinsame Leidenschaft zur Sportart American Football. Isa Fiedler, Präsidentin der Panther, und selbst Rhein Fire Fan: „Ich bin über das Aus für die NFL-Europa schockiert. Ohne die Liga wird der europäische Football an Niveau verlieren!“
      ...
      Nicht nur Düsseldorf, sondern die ganze Region verliert mit Rhein Fire das Zugpferd, dass viele Jugendliche angestachelt hat, sich für diese Sportart zu interessieren. Für viele Jugendliche bei den Panthern war es ein Traum für ein Team in der NFL-Europa zu spielen. Dieser Traum ist nun geplatzt. ..."


      Auch die Reaktionen z.B. der Mönchengladbach Mavericks gehen in die gleiche Richtung. IMHO sind die Ausführungen von Herrn Huber nur eine (für Ihn willkommene) Möglichkeit von den eigenen Fehlern abzulenken.
      Es ist immer egal was passiert, Hauptsache man hat einen Schuldigen. Den hat Herr Huber nun gefunden.
    • Magic10 schrieb:

      Bei den Eintrittspreisen brauch sich niemand wundern, wenn keine Sau mehr zum German Bowl geht...


      Die Sitzplätze sind so gut wie ausverkauft - das Interesse scheint also nicht so gering zu sein.

      Zum Artikel bzw. Herrn Huber (von dem ich noch nie Fan war): Er hat nun einen Schuldigen ausgemacht und tritt darauf gerne rum. Anstatt Chancen zu nutzen wollte man sich absetzen, das hat nicht funktioniert. Wenn ich solche Aussagen lese, dann wird mir (als Nicht-NFLE-Anhänger) schlecht: Diese Showveranstaltungen und auch Fanpartys kämen für die GFL aus Geld- und Interessenmangel nicht in Frage. Der Sport stehe im Vordergrund. "Wir sind kein kommerzielles Unterhaltungsevent und wollen das auch nicht werden", betont Huber. Wie hat man es denn in Braunschweig geschafft, die Zuschauerzaheln zu erreichen? Auch bei den Blue Devis in Hamburg ist beim Spiel und auch nebenbei etwas mehr als reiner Sport geboten und das ist auch gut so. Man muss nicht die Powerpartys 1-1 übernehmen, aber gerade Football ist eine Sportart, bei der auch der Eventcharakter einfach dazu gehört in meinen Augen. Egal wohin man kommt, alle Teams versuchen da etwas zu bieten, um Familien und verschiedenste Interessensgruppen anzusprechen.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Magic10 schrieb:

      Bei den Eintrittspreisen brauch sich niemand wundern, wenn keine Sau mehr zum German Bowl geht...


      Das hat mit Eintrittspreisen und der NFLE nichts zu tun. Das liegt an den teilnehmenden Mannschaften. Aus Hamburg wären letztes Jahr halt mehr Zuschauer mitgekommen wie aus Marburg.
    • naja, bei der großen sitzplatztribüne in stuttgart ist das mit dem ausverkauf nicht so ganz schwer :tongue2:

      herr huber ist aber ein echter sparfuchs. zur abstimmung der wm ist er erster klasse nach japan geflogen - auf verbandskosten, deren hauptberuflicher vorsitzender er ist. aber über die herren des afvd rege ich mich nicht mehr auf, da werde ich immer so schnell ausfallend :madness
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • Lyle Alzado schrieb:


      herr huber ist aber ein echter sparfuchs. zur abstimmung der wm ist er erster klasse nach japan geflogen - auf verbandskosten...


      ...während er das Kontigent für die Spieler wahrscheinlich mit Billig-Airline gebucht hat und die sogar noch einen Eigenanteil dafür drauflegen müssen (KEIN Scherz) :jeck: :hinterha:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • ach , mach ruig...ich helf dir gerne und unterstütz dich beim ausfallend werden...zumindest wenns um editiert, olymp wie den huber geht :mrgreen:

      EDIT: was macht ein verband eigentlich mit 500.000 euro (wie es im artikel geschrieben wird) ? so wenig find ich das nicht mal
      Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
    • Buccaneer schrieb:

      ...während er das Kontigent für die Spieler mit Billig-Airline gebucht hat und die sogar noch einen Eigenanteil dafür drauflegen müssen (KEIN Scherz) :jeck: :hinterha:

      Ist doch auch nur richtig so, schließlich ist er als Funktionär doch auch viel wichtiger als die Spieler, die kann er jederzeit durch jemanden ersetzen der hungrig darauf ist den entsprechenden Paltz einzunehmen ... :hinterha:
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Die am Freitag eingestellte Liga habe Zuschauer, Sponsoren und Medieninteresse an sich gezogen.

      Keine Illusionen macht er sich darüber, dass die Galaxy- oder Rheinfire-Fans nach dem Ende der NFLE nun zu den Ligaspielen des deutschen American Footballs überwandern könnten. "Die Fans der NFLE waren ein Eventpublikum. Für sie heißt die Alternative nicht GFL, sondern Rockkonzert oder Public Viewing."

      Erst wird behauptet, die NFLE habe die Zuschauer weggenommen. Dann wird behauptet, das NFLE Publikum komme als GFL Zuschauer garnicht in Betracht. Was denn nun :paelzer:
      Klar kann man mit mehr Werbung und mehr Aktivitäten mehr Zuschauer anziehen. Aber so riesig waren die Sponsoring Aktivitäten in dem Bereich doch auch nicht. Soviel mehr Geld gab es da doch auch nicht. Zumindest nichts, womit man 50% weniger Zuschauer begründen kann.

      Ich kann zu den Hamburger Printmedien von vor 5 Jahren nicht soviel sagen, war das mehr in den Zeitungen?

      Außerdem muss man auch mal einsehen, dass 20.000 Zuschauer für ein Amateur Endspiel einer Randsportart immer noch eine ganze Menge ist.


      Weil die Fans ausblieben und sich die Sponsoren überwiegend auf das Showspektakel aus den USA konzentrierten, gerieten GFL-Vereine in den NFLE-Städten Düsseldorf, Berlin und Hamburg in wirtschaftliche Schwierigkeiten.

      Zumindest die Blue Devils haben ja nun nicht erst seit den Sea Devils wirtschaftliche "Probleme". :hinterha:
    • DWDawson schrieb:

      Ich kann zu den Hamburger Printmedien von vor 5 Jahren nicht soviel sagen, war das mehr in den Zeitungen?
      Die HBD hatten Freitags immer einen mehrseitigen Sonderteil in der MoPo, haben dafür allerdings auch zahlen müssen... Ist halt heutzutage so, das Medieninteresse hängt von deinem Portemonnaie ab, zahlste nix, biste halt der 5 Zeiler in den Seitenspalten ;) Bis 2005 gabs sogar in der Welt Hamburg Artikel über die HBD, aber gut, das scheint auch zur Vergangenheit zu gehören... Also mit Welt, Bild, MoPo und Abendblatt war man in 4 Zeitungen, nun hat man noch Alster Radio als Radio-Sponsor (der macht auch mehr Werbung als seine Vorgänger) und Hamburg 1 sendet bei Heimspielen bei Rasant was.
    • Lyle Alzado schrieb:

      naja, bei der großen sitzplatztribüne in stuttgart ist das mit dem ausverkauf nicht so ganz schwer :tongue2:

      herr huber ist aber ein echter sparfuchs. zur abstimmung der wm ist er erster klasse nach japan geflogen - auf verbandskosten, deren hauptberuflicher vorsitzender er ist. aber über die herren des afvd rege ich mich nicht mehr auf, da werde ich immer so schnell ausfallend :madness


      Hab damals in den Anfängen des afvd so anno 79-81 einiges mitbekommen. 2 Ligen gegeneinander, Ignoranz, persönliche Eitelkeit und fröhliches Dilletieren Aus deinen Zeilen lese ich, viel geändert hat sich in den letzten 25 Jahren wohl nicht.
    • gelöscht - olymp

      Auf der einen Seite beschwert er sich, dass die NFLE nicht richtig mit seinem Verband kooperieren wollte, aber selbst verurteilt er die NFLE-Fans pauschal als Eventies. Hätte nur noch gefehlt, dass er sowas sagt wie: "Die wollen wir bei uns eh nicht haben".

      gelöscht - olymp
    • Patmann schrieb:

      gelöscht - olymp
      Womit du zwar nicht der Erstewärst...

      Andererseits, ich weiß nicht ob Huber es wert ist, sich so drüber aufzuregen, für die Zuschauer sollen ja in erster Linie die Vereine sorgen und nicht der Verband... Wenn die Bundesliga gegenüber anderen europäischen Ligen sowohl sportlich als auch medientechnisch gnadenlos unterlegen ist, pöbelt ja keiner gegen den Zwanziger... Huber ist halt Funktionär/Anwalt, hat von den lokalen Begebenheiten wenig bis keine Ahnung, wenn in Braunschweig, Hamburg und Kiel 3000 Zuschauer und mehr ins Stadion kommen, hat da Huber keine Aktien drin ;)
    • Patmann schrieb:

      Hätte nur noch gefehlt, dass er sowas sagt wie: "Die wollen wir bei uns eh nicht haben".


      Darauf hatte ich auch gewartet..

      MV auf Football. :jeck: :jeck:
      [CENTER]"There's a Manning in the Super Bowl and his name is not Peyton...!"[/CENTER]
    • und nun nehmen wir wieder schön den fuß vom gas und vermeiden es, hier drinnen eventuell leute zu beleidigen, die das womöglich auch noch lesen und den anwalt einschalten. ich verweise auf die jüngsten urteile zur haftung von forenbetreibern bei beleidigenden beiträgen.
    • die nationalmannschafts spieler von marburg sind im camp und flogen nach wien ins eurobowl finale danach gleich wieder zurück, und das ohne mit marburg zu trainieren.
      irgendwie ist die terminplannung beim afvd nicht ganz gut organisiert.
      berlin hat nach den efaf cup aus im halbfinale nun ein monat pause dann gehts in der gfl weiter, sowas ist alles andere als optimal.
      gut der huber wirds ja schon wissen.
      [
    • Rupi#57 schrieb:

      Marburg hat nicht aber die Eingespieltheit gefehlt, sondern ein Gameplan.

      Aber ob NFLe oder EFAF der Fisch fängt am Kopf zu stinken an, auch wenns der selbe ist, leider.


      Lag vielleicht da daran das der Headcoach der Marburger auch bei der Nationalmannschaft ist.

      "If I could start my life all over again, I would be a professional football player,
      and you damn well better believe I would be a Pittsburgh Steeler."
      Jack Lambert, 1990 HoF Introduction
    • Ehe der Huber mich noch verklagt, werde ich künftig nur noch die legitimen „Haue-Formulierungen“ verwenden, die nicht ganz so ausfallend sind, dass sie einen Straftatbestand erfüllen.

      Das ändert nichts an meiner Meinung, dass dieser Huber einfach nur nervt! Ich frag mich echt was der genommen hat... Kann es sein, dass er ein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom oder ein anderes psychologisches Problem hat? Hey Huber, falls du hier mitliest: Nimm mal lieber deine Pillen, ey!

      @Beerleader
      editiert - olymp
    • Steel Curtain schrieb:

      Lag vielleicht da daran das der Headcoach der Marburger auch bei der Nationalmannschaft ist.


      der wusst aber schon seit einigen wochen wer der gegner im EB ist und hatte demnach genug zeit, seine hausaufgaben zu machen. in wien war er ja anwesend. also das find ich die bisher billigste "ausrede". ich lasse ja noch relativ viel gelten( anreise-abreise an einem tag,verletzte bzw nicht spielberechtigte imports,etc...) aber das dann doch eher nicht
      Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann....
    • Patmann schrieb:

      Ehe der Huber mich noch verklagt, werde ich künftig nur noch die legitimen „Haue-Formulierungen“ verwenden, die nicht ganz so ausfallend sind, dass sie einen Straftatbestand erfüllen.

      das problem für uns ist, dass er uns als betreiber der seite verklagen könnte, weil er dich oder einen sonstigen eventuellen beleidiger ja nicht identifizieren kann. würde er dich oder jemand anderen verklagen, wäre das allein eure sache. so aber ist es nach den jüngsten urteilen (leider) unsere; und wir müssen zum selbstschutz hier tätig werden. macht uns auch keinen spaß.

      Patmann schrieb:

      Das ändert nichts an meiner Meinung, dass dieser Huber einfach nur nervt!

      diese meinung sei dir unbenommen.
    • Es wird ein bißchen von allem gewesen sein, der Coaching Staff der Marburger ist nicht der Größte und wenn der sich auch noch um die NM kümmern muss... Es ist zu wünschen, dass die EFAF die Termine in Zukunft ein bißchen durchdachter setzt, betrifft ja nicht nur die deutschen Teams, wäre ja für Schweden und Franzosen genau so gewesen. Und die Chancen, dass ein Team aus einem dieser Länder es bis ins Finale schafft standen ja an sich nicht so schlecht. Deshalb find ich den Artikel von football-austria auch etwas überheblich, sicher die Vikings sind im Augenblick Vorreiter in Europa, aber das gleich auf den kompletten österreichischen Football auszuweiten... Schließlich ist Innsbruck schon mehrfach im Halbfinale rausgeflogen und das nicht immer knapp...