• Da haben sie den gekauften Fans doch glatt vergessen mitzuteilen, dass später noch eine Siegesehrung kommt. Das ist alles rundumpeinlich.


    Dafür haben sie ne überzogene Show bei den Vorstellungen der Finalteilnehmer, wie beim 400m Lauf.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • Auch wenn es keine Medaille war: Schöne Leistung von Christopher Linke (20 km Gehen), der sich am Ende sukzessive auf Rang 4 vorgearbeitet hat. Es müssen allerdings mörderische Bedingungen gewesen sein. Nils Brembach ist während des Rennens kollabiert - glücklicherweise war man medizinisch darauf vorbereitet.

  • Da haben sie den gekauften Fans doch glatt vergessen mitzuteilen, dass später noch eine Siegesehrung kommt. Das ist alles rundumpeinlich.


    Dafür haben sie ne überzogene Show bei den Vorstellungen der Finalteilnehmer, wie beim 400m Lauf.

    Schön wenn man so in seinen eigenen vorgerfertigten Meinungen schwelgen darf.


    1. Ist es verdammt hirnrissig eie Siegerehrung knapp 20 Minuten nach dem Ende des letzten Wettkampfes anzusetzen
    2 War schon während des 400 Meter Finales die Lautsprecheranlage ausgefallen (sagt zumindestens die IAAF) so das man auch niemanden mitteilen konnte das es 20 Minuten nach dem Ende des Wettkampftages noch eine Siegerehrung gibt.
    3. Lieber so eine Show wie das biedere schwäbische Albidyll das man sonst so sieht.

  • 3. Lieber so eine Show wie das biedere schwäbische Albidyll das man sonst so sieht.

    Also ich fand es besser, wie bei Olympia, als man die Atlethen beim reinlaufen vorgestellt hat vor der Videowand. Speziell Staffeln fand ich ganz witzig weil sie meistens was einstudiert haben (Charlies Angels usw.)
    Glaube aber auch dass die jetzige Show nix mit Doha zu tun hat, sondern eher von der IAAF kommt

    #Champa Bay ツ

  • 1. Ist es verdammt hirnrissig eie Siegerehrung knapp 20 Minuten nach dem Ende des letzten Wettkampfes anzusetzen

    So müssen sie die Fans halt doppelt bezahlen... mal sehen ob sie nochmal soviele zusammen-trommeln können.



    Zitat


    2 War schon während des 400 Meter Finales die Lautsprecheranlage ausgefallen (sagt zumindestens die IAAF) so das man auch niemanden mitteilen konnte das es 20 Minuten nach dem Ende des Wettkampftages noch eine Siegerehrung gibt.

    Sowas dummes. Hauptsache die Lichtershow hat funktioniert...



    3. Lieber so eine Show wie das biedere schwäbische Albidyll das man sonst so sieht.

    Wenn dir diese Leichtathletik WM gefällt, dann soll das so sein. Für mich ist das eine Alibi-Veranstaltung und ich ziehe die von Stuttgart da deutlich vor. Da ging es um die Athleten und nicht um die eigene Show. Aber jedem so wie es gefällt.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • Schön wenn man so in seinen eigenen vorgerfertigten Meinungen schwelgen darf.
    1. Ist es verdammt hirnrissig eie Siegerehrung knapp 20 Minuten nach dem Ende des letzten Wettkampfes anzusetzen
    2 War schon während des 400 Meter Finales die Lautsprecheranlage ausgefallen (sagt zumindestens die IAAF) so das man auch niemanden mitteilen konnte das es 20 Minuten nach dem Ende des Wettkampftages noch eine Siegerehrung gibt.
    3. Lieber so eine Show wie das biedere schwäbische Albidyll das man sonst so sieht.

    Yep, und diese Idee die Siegerehrung 20min. nach den Wettkämpfen anzusetzen ist der IAAF bestimmt 21min. vor Schluß gekommen und da konnten sie natürlich nicht mehr den geänderten Programmablauf den Hardcorefans dieser WM mitteilen, weil ja techn. Probleme .... Ist klar :whistling::whistling::whistling:

  • Wie obiri auf der Gegengeraden gesprintet ist :dogeyes:


    Starke Bronzemedaille fur Klosterhalfen. Da ging ihr 70 m vor dem Ziel die Luft aus.

  • Jaaaaaaaaaaaaaaa.


    Unfassbar starkes Rennen. :bounce::bounce:


    Bronze für Klosterhalfen.

    Hat für mich auch im Interview (habe sievorher noch nie gehört) einen sehr netten und sympathischen Eindruck gemacht.

  • Tolle Leistung, wobei Klosterhalfen mit ihrer Bestzeit von der deutschen Meisterschaft fast gleichauf mit der Siegerin gewesen wäre. Ich hatte mir eigentlich nach ihren letzten Äußerungen noch mal zumindest eine kleine Steigerung erhofft, zumal sie dieses mal ja nicht "alleine" laufen musste. An den Bedingungen kann es kaum gelegen haben, denn zahlreiche Athletinnen sind persönliche Bestzeiten gelaufen. Dennoch ist eine Medaille für sie super - und angesichts ihres Alters von gerade einmal 22 Jahren hoffentlich noch nicht das Ende der Fahnenstange.


    Ansonsten war der Tag für den DLV stark durchwachsen: Mihambo locker ins Finale (gut), die Staffel der Sprinterinnen besser als gestern, aber leider weit von ihrer Weltjahresbestzeit entfernt, zwei der drei Gold-Kandidaten (Röhler, Hofmann) im Speerwurf schon in der Qualifikation gescheitert. Jetzt ruhen die letzten Hoffnungen morgen auf Johannes Vetter.

    3 Mal editiert, zuletzt von Chief ()

  • Nach der (angefochtenen) Entscheidung, Alberto Salazar für vier Jahre zu sperren, hat nun Nike angekündigt, das Oregon Project zu schließen, weil die einzelnen Sportler durch das mediale Interesse in ihrem Training zu sehr beeinträchtigt würden. Man will den einzelnen Sportlern bei der Auswahl und dem Übergang in Bezug auf neue Trainingsbedingungen helfen.


    Kann mir mal jemand erklären, was ganz konkret Alberto Salazar vorgeworfen wird und was festgestellt wurde, gerne mit Quelle? Egal ob in Presse oder in Podcasts, überall lese ich nur vage Verdächtigungen und Andeutungen in Richtung Doping-Methoden, aber nichts Konkretes. Irgendwo habe ich gelesen, man sei "fast sicher", dass Salazar Sportler gedopt habe - aber weder, was er ganz konkret getan haben soll, noch, warum "fast sicher" ausreichend für eine Sperre sein soll.

  • Nach der (angefochtenen) Entscheidung, Alberto Salazar für vier Jahre zu sperren, hat nun Nike angekündigt, das Oregon Project zu schließen, weil die einzelnen Sportler durch das mediale Interesse in ihrem Training zu sehr beeinträchtigt würden. Man will den einzelnen Sportlern bei der Auswahl und dem Übergang in Bezug auf neue Trainingsbedingungen helfen.


    Kann mir mal jemand erklären, was ganz konkret Alberto Salazar vorgeworfen wird und was festgestellt wurde, gerne mit Quelle? Egal ob in Presse oder in Podcasts, überall lese ich nur vage Verdächtigungen und Andeutungen in Richtung Doping-Methoden, aber nichts Konkretes. Irgendwo habe ich gelesen, man sei "fast sicher", dass Salazar Sportler gedopt habe - aber weder, was er ganz konkret getan haben soll, noch, warum "fast sicher" ausreichend für eine Sperre sein soll.

    Wenn du Englisch perfekt lesen kannst, hier ist der USADA-Bericht über Salazar


    https://www.usada.org/wp-conte…/Salazar-AAA-Decision.pdf

  • Hat zum Teil mit Testosteronsalben gearbeitet und persönlich Sportler eingecremt um sich an die Nachweis/Doping-grenze anzunähern z.B.



    Am "schockierendsten", heißt es im Umfeld der Fahnder, empfinde man den Umgang der Firma Nike mit der Affäre. Bis zuletzt war Salazar eng mit der Konzern-Spitze verbandelt, die Mail zur Carnitin-Infusion, die er Armstrong schickte, ging auch an Vorstandschef Mark Parker und Innovations-Chef Tom Clarke. Parker hatte überdies eine Nachricht erhalten, in der Salazar berichtete, wie er seinen Söhnen Testosteron-Gel verabreichte, um im Urin zu ermitteln, welche Menge unter der Doping-Nachweisschwelle liegt. Nike vertrat dabei Salazars Erklärung, er habe da nur Schutzmaßnahmen erprobt - für den Fall, dass böse Rivalen seinen Athleten mal eine Testosteronsalbe einmassieren würden.


    Oder




    Ob Salazar, der Langstrecken-Guru und Chef des Nike Oregon Project (NOP), an diesen Triumphen mitgewirkt hat, ist nicht bekannt. Aus den Akten der amerikanischen Anti-Doping-Agentur Usada, die beide Sporthelden zu Fall gebracht hat - damals Armstrong und nun auch Salazar -, geht nur hervor, dass Armstrong kurz darauf tatsächlich erfuhr, was genau das neue Wundermittel von Alberto Salazar war. Wieder per Mail: "Bei meinem Assistenten Steve benutzte der Arzt einen Ein-Liter-Kochsalzbeutel mit einer L-Carnitin- und Dextrose-Lösung, dadurch stieg sein Insulinspiegel an, und das L-Carnitin zog in die Muskeln ein."
    L-Carnitin ist ein Fettverbrenner, dem auch Eigenblut-Dopingeffekte nachgesagt werden. Es ist zwar nicht verboten, infundiert in so horrenden Mengen zählt es aber zweifelsfrei zu den verbotenen Praktiken nach den Anti-Doping-Regeln: legale Infusionen sind auf ein Volumen von 50 Milliliter begrenzt. Der Einschuss eines ganzen Liters bei Assistenzcoach Steve Magness soll an die fünf Stunden gedauert haben.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Himmel und Hölle bei den deutschen Triathleten auf Hawaii. Der Weltmeister hat gefiebert und ist nach 60Radkilometer ab- und ausgestiegen.


    Frodeno narrt auf dem Rad kurz vorm Marathon das komplette Feld, der sich über mangelnde Führungsarbeit seiner Mitstreiter in der Führungsgruppe beschwerte.


    Kienle und Stein in Schlagdistanz auf 5 und 6. saustark.


    Und die Frauen sind auch vorn dabei, während die Favoritin in (Vor-Vor-Vor-)Vorjahressiegerin Daniela Ryf schon 10 Minuten Rückstand hat. Aber Abwarten, der Marathon bei Hitze auf Hawaii kommt noch fur alle.

  • Russland ist erstmal für den Weltsport 4 Jahre gesperrt worden inklusive IOC.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Na ja, aber was bringt das groß, wenn die Athleten trotzdem antreten können und der Verband nicht einmal von der EM 2020 ausgeschlossen wird?

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Na ja, aber was bringt das groß, wenn die Athleten trotzdem antreten können und der Verband nicht einmal von der EM 2020 ausgeschlossen wird?

    also erstmal die Hürden um antreten zu dürfen sind schon recht Hoch und damit die Anzahl die genehmigt werden dementsprechend klein
    warum sie zur EM dürfen musst du die UEFA fragen
    zur WM 2022 dürfen sie ja nicht - also selbst die FIFA hat Grenzen :D

  • WTF die UEFA hat den WADA Code nicht unterschrieben??? :eek:


    Hat da jemand Infos dazu, wer muss sich jetzt dem WADA Code unterwerfen, wenn die FIFA unterschrieben hat?
    Die UEFA offensichtlich nicht. Wie siehts mit nationalen Verbänden aus?

    GO Irish!

    Einmal editiert, zuletzt von Rupi#57 ()