Bundesliga Talk

  • Ich finde es wirklich blöd, dass diese Saison so langweilig ist. Der Meister steht fest, die Abstiegs/Relegationsplätze sind auch ewig weit weg von den Nichtabstiegsplätzen. In der zweiten Liga stehen auch schon mehr oder weniger die beiden direkten Aufsteiger fest. Und auch da hat der Relegationsplatz schon ordentlich Luft nach unten...


    Ganz ehrlich: So langweilig wie dieses Jahr wars noch nie....


    Solange Hoffenheim absteigt, kann man damit leben :hinterha:
    Zumal der Kampf um die internationalen Plätze ja noch tobt

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Solange Hoffenheim absteigt, kann man damit leben :hinterha:
    Zumal der Kampf um die internationalen Plätze ja noch tobt


    Naja toben. Die ersten 4. sind schon ein Stück weg. Wrandy hat schon recht, diese Saison ist stinklangweilig. Ich persönlich wäre auch nie auf die Idee gekommen, mir gestern dieses Spiel anzuschauen. Da war nix interessantes zu erwarten

  • find ich jetzt nicht so dramatisch. :D


    Ich auch nicht, wobei ich es gerade der Eintracht aufgrund einer bisher sensationellen Saison gönne. Leider sehe ich dort noch nicht die Struktur in der kommenden Erstligasaison bestehen zu können, Fürth lässt grüßen. Nichts desto trotz sollte man sich davon nicht die Euphorie nehmen lassen und das ganze in vollen Zügen genießen.

  • Ich auch nicht, wobei ich es gerade der Eintracht aufgrund einer bisher sensationellen Saison gönne. Leider sehe ich dort noch nicht die Struktur in der kommenden Erstligasaison bestehen zu können, Fürth lässt grüßen. Nichts desto trotz sollte man sich davon nicht die Euphorie nehmen lassen und das ganze in vollen Zügen genießen.


    ich finde es auch gut, wenn es mal neue Namen schaffen und nicht immer die üblichen Verdächtigen. Auch wenn dann 1 Jahr Fürth und evtl. 2 Jahre Augsburg rauskommen.
    So ist der Anreiz auch für "kleinere" Vereine da, in der 2. Liga zu investieren und es zu versuchen.

  • Ich auch nicht, wobei ich es gerade der Eintracht aufgrund einer bisher sensationellen Saison gönne. Leider sehe ich dort noch nicht die Struktur in der kommenden Erstligasaison bestehen zu können, Fürth lässt grüßen. Nichts desto trotz sollte man sich davon nicht die Euphorie nehmen lassen und das ganze in vollen Zügen genießen.


    Wenn man danach geht haben wir eigentlich auch nicht die Struktur um die 2. Liga mit 51 Punkten anzuführen - und trotzdem tun wir's. Fürth ist sicherlich ein mahnendes Beispiel, aber man wird sich aus Braunschweiger Sicht sicherlich genau anschauen, was dort schief gelaufen ist und warum. In der 2. Liga sind ne Menge schlecht gecoachte Teams dabei, denen mit der richtigen Taktik der Zahn gezogen werden kann... ob das in der Bundesliga auch zum Klassenerhalt reicht, wird sich zeigen. Wenn ja: tiptop. Wenn nicht: schade, aber egal. Ein Jahr 1. Liga ist immer noch besser als ein weiteres Jahr 2. Liga, solange man finanziell keine Faxen macht.

  • Wenn man danach geht haben wir eigentlich auch nicht die Struktur um die 2. Liga mit 51 Punkten anzuführen - und trotzdem tun wir's. Fürth ist sicherlich ein mahnendes Beispiel, aber man wird sich aus Braunschweiger Sicht sicherlich genau anschauen, was dort schief gelaufen ist und warum. In der 2. Liga sind ne Menge schlecht gecoachte Teams dabei, denen mit der richtigen Taktik der Zahn gezogen werden kann... ob das in der Bundesliga auch zum Klassenerhalt reicht, wird sich zeigen. Wenn ja: tiptop. Wenn nicht: schade, aber egal. Ein Jahr 1. Liga ist immer noch besser als ein weiteres Jahr 2. Liga, solange man finanziell keine Faxen macht.


    zumindest habt ihr ja einen hochdekorierten Finanzer als Vereinspräsident.

  • :)


    Von mir aus können wir auch mit 6 Punkten wieder absteigen... :D


    ...und wir mit zwei Niederlagen gegen Braunschweig trotzdem wieder fürs internationale Geschäft qualifiziert sein.:mrgreen:

  • ...und wir mit zwei Niederlagen gegen Braunschweig trotzdem wieder fürs internationale Geschäft qualifiziert sein.:mrgreen:


    Wer 2mal gegen einen Aufsteiger verliert, hat in Europa nix verloren :tongue2:

  • Wer 2mal gegen einen Aufsteiger verliert, hat in Europa nix verloren :tongue2:


    Wer sechs Punkte in einer Saison hat, hat nichts auf der Fußballlandkarte verloren!!!!!!!:tongue2:

  • der Fürther Kader ist einfach nicht bundesligatauglich, da wird auch der neue Trainer (Matthäus?) nichts dran ändern ...


    die Playmobiler haben ganz einfach das Glück daß sich Augsburg und H"heim ähnlich unterirdisch präsentieren.


    Lothar ist aber Spaß oder ? :eek:

  • der Fürther Kader ist einfach nicht bundesligatauglich, da wird auch der neue Trainer (Matthäus?) nichts dran ändern ...


    die Playmobiler haben ganz einfach das Glück daß sich Augsburg und H"heim ähnlich unterirdisch präsentieren.


    Damit rechnen sie auch. 16. Tabellenplatz und die Relegation gewinnen und nächste Saison neue Spieler.

  • Ja :mrgreen:


    Obwohl er sich per Twitter wahrscheinlich schon angedient hat :tongue2:


    Ach was. Da hat ihn irgendein übler Bild Reporter frecherweise ins Gespräcj gebracht. Da kann doch der Loddar nix dafür, wenn ihn die Bild so toll findet

  • Wohnt er nicht in der Nähe?


    Wäre zwar nicht München oder Nürnberg, aber immerhin ... wird ein "Retter" und kann sich dann ja hochdienen :mrgreen:



    Zwar ist Rang 16 sicher noch absolut machbar, aber dann muß auch erst mal die Releg. gewonnen werden und eigentlich haben sie ja schon im Winter für ihre Verhältnisse erheblich eingekauft ... wird wohl eher Bielefeld als Freiburg.


  • Zwar ist Rang 16 sicher noch absolut machbar, aber dann muß auch erst mal die Releg. gewonnen werden und eigentlich haben sie ja schon im Winter für ihre Verhältnisse erheblich eingekauft ... wird wohl eher Bielefeld als Freiburg.


    Sehe ich genauso. Mit dem Trainerwechsel wird wohl jetzt nochmal versucht irgendwie mehr Leben in die Mannschaft zu bringen.Ich bin gespannt ob Fürth noch Rang 16 erreichen kann

  • Bei allem - berechtigten -Spott für Lothar . Die tatsche das z.b Michael frontzek bereits 2 Jobs in Buli 1 hatte und jetzt mit St. Pauli in der zweiten Liga den nächsten Club runterwirtschaften darf sollten ihm wenigstens einen Shot in liga1 bringen. Sportlich lief es z.b in Wien und auch in Belgrad jetzt nicht Mega schlecht für ihn.

    Bring Von Home

  • Bei allem - berechtigten -Spott für Lothar . Die tatsche das z.b Michael frontzek bereits 2 Jobs in Buli 1 hatte und jetzt mit St. Pauli in der zweiten Liga den nächsten Club runterwirtschaften darf sollten ihm wenigstens einen Shot in liga1 bringen. Sportlich lief es z.b in Wien und auch in Belgrad jetzt nicht Mega schlecht für ihn.


    Sportlich zweifelt es auch kaum einer an, es ist eher seine Unberechenbarkeit. Er zieht ein großes Negativ-Image mit sich.

  • Sportlich zweifelt es auch kaum einer an, es ist eher seine Unberechenbarkeit. Er zieht ein großes Negativ-Image mit sich.


    Völlig klar. Nur mal ehrlich nur weil er notgeil ist und die Bild die Aufstellung vor der Mannschaft weiß,ist es doch nicht ok ihm keine Job zu geben :mrgreen:.

    Bring Von Home

  • Frage ist ja, warum bekommen Leute wie Frontzeck, Skibbe oder Babbel mitunter gleich mehrere Chancen während Lothar durchgängig außen vor gelassen wird?


    Unbestreitbar hat er ein riesiges Ego, wobei seine Befürworter das als Selbstbewußtsein, seine Gegner als Überheblichkeit deuten.


    Ich würd ihm mal einen ambitionierten Zweitligisten als Spielwiese wünschen (Ingolstadt), bei dem er nicht gleich unter einem medialen Brennglas agieren würde, sich aber trotzdem unter anspruchsvollen Bedingungen die Hörner abstoßen könnte.


    Problem scheint aber zu sein daß er gleich "richtig groß" irgendwo einsteigen möchte.

  • Problem scheint aber zu sein daß er gleich "richtig groß" irgendwo einsteigen möchte.


    Das Problem wird aber auch sein, egal wo er in Deutschland eine Chance bekommt, daß da die "Blöd" auch gleich "richtig groß" einsteigt.

  • Ganz ehrlich, bei Lothar bedarf es doch nicht lang bis die Reporter ihn soweit haben, dass ein Interview oder eine Pressekonferenz nicht gut für den jeweiligen Verein ausgeht.

  • Problem scheint aber zu sein daß er gleich "richtig groß" irgendwo einsteigen möchte.


    Ich denke eher, das sich das mutmassliche Theater kein Verein geben will. Egal wie klein oder groß. Und ich tippe mal, das er kaum wirklich irgendwo gehandelt wird, sondern sich eher selbst ins Gespräch bringt.
    Und da kann man fachlich so gut sein wie man will, das ganze Theater um ihn rum wird ihn für keinen Verein der Welt attraktiv machen.