Was seht ihr gerade? (2)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ARTE: Die FIFA-Familie – Eine skandalöse Liebesgeschiche

      “Katar: Ein winziger Wüstenstaat ohne Fußballtradition, ohne Fußballliga, ohne Stadien – aber mit viel Geld. Unglaube erfüllt den Raum, als die FIFA verkündet, die Weltmeisterschaft 2022 dort auszurichten. Zwischen Investigation und Liebestragödie zeigt der Film, wie Katar Gastgeber der Fußball-WM wurde und die FIFA in den Abgrund stürzte. Mary Lynn Blanks führt durch einen beispiellosen Krimi, den sie aus der ersten Reihe, an der Seite der Schlüsselfigur Chuck Blazer, einem Mitglied des Exekutivkomitees der FIFA, verfolgte. Blanks wurde Zeugin von Treffen mit Wladimir Putin und Queen Elizabeth – ihre eigene Dokumentation ermöglicht den seltenen Blick hinter die Kulissen der Milliarden-Dollar-Industrie im Profifußball. Ein Blick in die Welt der FIFA-Bosse, die im Hintergrund die Fäden ziehen und dabei in ungeahntem Luxus leben. Eines Tages wird Blazer mit seiner Freundin auf der Straße aufgehalten: „Mr. Blazer, wir würden gerne mit Ihnen sprechen.“ Seither gewährte er dem FBI mit verstecktem Diktiergerät im Schlüsselbund Einblicke in die Machenschaften der FIFA – und brachte damit eine ganze Institution an den Rand des Abgrunds. Es sollte der Skandal des Jahrzehnts im Sport werden. Eine Geschichte von Liebe und zerbrochenen Beziehungen, von geldgefüllten Couverts, von unterdrückten Ermittlungen und dubiosem Geldtransfer. Der Film zeigt, was sich hinter den Kulissen von Weltstadien abspielt, während die Fans ihre Fußballidole anfeuern.”
      Quelle: ARTE
    • Gestern beim Zappen kurz Promi Undercover Boss gesehen. Detlev D Soost mit einer Verkleidung, mit der er beim Kinderfasching ausgelacht worden wäre. Hab kurz unterm Tisch gelegen :respekt :jeck: :jeck: :jeck:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Da ich im Urlaub war , gestern abend den ersten Teil der neuen Planet Earth Serie in der Mediathek gesehen.

      Ich bin als Naturliebhaber bei solchen Bildern immer total geflasht, wobei das Ende mit dem Todeskampf der Walrösser schon traurig macht.

      Heute abend dann Teil 2
    • Bilbo schrieb:

      Da ich im Urlaub war , gestern abend den ersten Teil der neuen Planet Earth Serie in der Mediathek gesehen.

      Ich bin als Naturliebhaber bei solchen Bildern immer total geflasht, wobei das Ende mit dem Todeskampf der Walrösser schon traurig macht.

      Heute abend dann Teil 2
      Sind das neue Teile, habe ich gar nicht mitbekommen?
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Gestern und vorgestern "Gladbeck"

      Auch nach 30 Jahren ist das wirklich schwere Kost. Wenn man hautnah sieht, wie das abgelaufen ist. Krass

      Danach gabs noch eine Doku zum Thema, unter anderem Gespräche mit Überlebenden, die heute noch mit dem Trauma kämpfen.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher