Boxen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Komisch, ich dachte, wir hätten schon einen Boxthread, aber ich finde ihn nicht. :paelzer:

      Gerade hab ich gelesen, dass Dariusz Michalszewski und Graciano Rocchigiani am 24. Mai 2008 zu einem Comeback gegeneinander antreten wollen. Ich kann's nicht fassen, die beiden sind zum Kampftermin 40 und 44 und haben schon bei ihren letzten Comebackversuchen jeweils schlecht ausgesehen. Angeblich liegt die mögliche Börse für jeden der beiden bei rund 3 Millionen Euro. Ist der deutsche Boxsport wirklich so heruntergekommen und ausgeblutet, dass er diese Veranstaltung nötig hat?
    • Da hatten wir wohl beide den selben Gedanken; habe auch nen Thread dafür auf gemacht. @Mods: kann man meine bitte löschen? Zwei Threads verdient dieses Kirmesereignis nun wirklich nicht :tongue2:
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Silversurger schrieb:

      Komisch, ich dachte, wir hätten schon einen Boxthread, aber ich finde ihn nicht. :paelzer:


      Wir hatten nur den Maske-Thread und Klitschko "überleben" lassen, denn in der Regel werden zu solchen Themen ohnehin neue Threads eröffnet. Es ehrt dich aber, dass du zunächst gesucht hast. :smile2:

      Das Problem in Deutschland ist, dass die Boxszene kaum charismatische Typen hat, obwohl die Resonanz allgemein für Boxevents ungebrochen hoch ist. Momentan haben wir mit Brähmer, Abraham und Sturm drei interessante Typen unter deutscher Flagge, aber keiner erreicht auch nur annähernd den Status den Maske, Michalszewski oder Rocchigiani (zum Teil sogar Schulz, weil Schwergewicht) erreicht haben.
      Die Maske vs. Hill-Veranstaltung hat gezeigt, dass im Boxen Kohle zu verdienen ist, weil die Einschaltquoten stimmen. Beide Mit-40er wären ja blöd, wenn sie eine derart interessante Börse ausschlagen würden. Die Leute gucken zu und wenn wir ehrlich sind, zählt unsereins auch dazu. :smile2:
    • Donatello schrieb:

      Wir hatten nur den Maske-Thread und Klitschko "überleben" lassen, denn in der Regel werden zu solchen Themen ohnehin neue Threads eröffnet.
      Ah, O.K., danke. Ein eigener Thread für die Kirmesveranstaltung wäre mir übertrieben erschienen, deswegen habe ich diesem hier den allgemeinen Namen gegeben.

      Das Problem in Deutschland ist, dass die Boxszene kaum charismatische Typen hat, obwohl die Resonanz allgemein für Boxevents ungebrochen hoch ist. Momentan haben wir mit Brähmer, Abraham und Sturm drei interessante Typen unter deutscher Flagge, aber keiner erreicht auch nur annähernd den Status den Maske, Michalszewski oder Rocchigiani (zum Teil sogar Schulz, weil Schwergewicht) erreicht haben.
      Sind die wirklich so uncharismatisch oder werden sie nur schlecht verkauft? Ich glaube eher Letzteres.

      Die Maske vs. Hill-Veranstaltung hat gezeigt, dass im Boxen Kohle zu verdienen ist, weil die Einschaltquoten stimmen. Beide Mit-40er wären ja blöd, wenn sie eine derart interessante Börse ausschlagen würden. Die Leute gucken zu und wenn wir ehrlich sind, zählt unsereins auch dazu. :smile2:

      Klar, den beiden mache ich auch keinen Vorwurf sondern vielmehr den Promotern und Programmmachern, die unser Geld und das der Sponsoren für solche Witzevents ausgeben statt sich die Mühe zu machen, die aktuellen Talente bekannt zu machen. Aber du hast schon Recht: Wahrscheinlich werde ich mich am Ende dabei ertappen, dass ich mir den Quatsch selbst anschaue.
    • Silversurger schrieb:

      Aber du hast schon Recht: Wahrscheinlich werde ich mich am Ende dabei ertappen, dass ich mir den Quatsch selbst anschaue.

      Jo... wenn ich grad nichts Besseres vor habe, werde ich das auch tun. Und dann hoffen, dass der "dumme Pole", wie Rocchigiani den Tiger nach deren letztem Aufeinandertreffen tituliert hat, diesem großmäuligen Kleinkriminellen so richtig was auf die Zwölf gibt.
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • olibo66 schrieb:

      Jo... wenn ich grad nichts Besseres vor habe, werde ich das auch tun. Und dann hoffen, dass der "dumme Pole", wie Rocchigiani den Tiger nach deren letztem Aufeinandertreffen tituliert hat, diesem großmäuligen Kleinkriminellen so richtig was auf die Zwölf gibt.

      Hab gestern mal "Rocky Balboa (6)" gesehen.
      So ein Kampf wäre doch mal was. Aber ich glaube da geht es mehr um ein Klassentreffen der Halbwelt :smile2:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Hab gestern mal "Rocky Balboa (6)" gesehen.
      So ein Kampf wäre doch mal was. Aber ich glaube da geht es mehr um ein Klassentreffen der Halbwelt :smile2:


      schwer zu vergleichen, schließlich ist rocky balboa der beste boxer aller zeiten :D
    • zu nem anderen Kampf

      fand den Abraham kampf eigentlich nich besonders gut, wirkte irgendwie so als wollte er vorher nich. OK im endeffekt musste er ja auch nich mehr

      was aber noch mehr hängenbleiben wird ist das neue Traumduo
      waldi und Henry Maske :jeck:
    • chupacabra schrieb:

      Also wenn das Teil heute nur anähernd an den Mayweather - Dela Hoya Kampf herankommt bin ich zufrieden! Bin ja mal gespannt auf diesen kleinen englischen Giftzwerg! :tongue2:

      Der kleine englische Giftzwerg hat sich in Runde zehn dann den Boden mal genauer angeschaut. :hinterha:

      Habe den Kampf nicht gesehen aber mit natürlich schnell den KO angeschaut. Aber zum Kampf selbst kann ich nichts sagen.

      Mayweather hat im Anschluss ja seine Karriere beendet. Mit einer einleuchtenden Erklärung: "Jetzt habe ich im Boxen meine Ziele erreicht und trete zurück."
      :xywave:
    • Also der "kleine, englische Giftzwerg" war wie erwartet in den ersten Runden sehr draufgängerisch und bis zu einem Punktabzug wegen (angeblichem) Schlag auf den Hinterkopf immer im Vorwärtsgang.
      Dann wendete sich das Blatt allerdings deutlich zu Mayweathers Gunsten, der sich geschickt aus dem Infight raushielt und immer wieder harte Treffer aus der Distanz austeilte. In der 10. Runde war dann durch eine Trefferserie und einem abschließenden Haken endgültig Schluss.

      War ein guter Kampf (allerdings nichts Stilisten), bei dem der Ringrichter alle Hände voll zu tun hatte. Mayweather sagte am Ende auch nur, dass er alles erreicht habe und er der Welt und niemandem mehr etwas beweisen müsse.
    • War ein Klassefight, vorallem die Tatsache das mehrere Tausend Engländer in der Arena waren und richtig Stimmung machten! Mann stelle sich das einmal vor, "God save the Queen" war ein richtiger Chor wie bei einem Fussballmatch! Bei "Land of the Free" gabs ein Riesenpfeifkonzert! Mayweather wohnt in Las Vegas und wird sozsuagen im eigenen Wohnzimmer ausgebuuht...priceless! :rockon:

      Der Punktabzug ging in Ordnung, nicht in dieser Situation aber overall gesehen schon berechtigt. Allerdings hätte der Floyd auch mal dran glauben müssen, immer das nachschlagen etc. Hatton hatte nicht die richtigen Mittel um Mayweather zu besiegen, hätte sich da lieber etwas vom Dela Hoya Kampf abgeschaut, gerade in den ganzen In-Fights!

      Anyway Mayweathers Routine, Defensivarbeit und Präzision hat schlussendlich den "Hitman" ausgeknockt! Das Mayweather zurücktritt......daran glaube ich nicht wirklich! Hoffe aber das dieser angedeute Kampf Dela Hoya - Hatton im Wembley zustandekommt... das wäre ja! :rockon:
    • chupacabra schrieb:


      Anyway Mayweathers Routine, Defensivarbeit und Präzision hat schlussendlich den "Hitman" ausgeknockt! Das Mayweather zurücktritt......daran glaube ich nicht wirklich! Hoffe aber das dieser angedeute Kampf Dela Hoya - Hatton im Wembley zustandekommt... das wäre ja! :rockon:


      War ein interessanter und spannender Kampf gestern, aber dass Mayweather jetzt Schluss macht glaube ich auch nicht, man muss ihm nur genügend Geld anbieten und dann steigt er 100%ig wieder in den Ring
    • Habe mir das ganze gerade dann in der Wiederholung angeschaut. Die Stimmung in der Halle war wirklich unglaublich. Das kennt man so wohl gar nicht. Was mir dann wieder deutlich gegen den Strich gegangen ist, was das buhen bei der amerikanischen Hymne. Gehört sich meiner Meinung nach nicht!

      Den Kampf selbst fand ich dann wirklich unterhaltend auch wenn er manchmal mehr an ein wilden Strassenfight erinnert hatte... sehr agressiv gerade in der Anfangsphase mit vielen Kleinigkeiten hier und da.

      Mayweather hat mir sehr sehr gut gefallen. Hat sich von der Stimmung und auch von Hatton nicht beeindrucken lassen und einen unglaublich gutes Defensivverhalten an den Tag gelegt. Der KO war dann aller erste Sahne. :bounce:

      Ob er wirklich endgültig von der Bühne verschwindet? Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Da ist noch zu viel zu holen in Moneyland. :tongue2: Aber warten wir es einfach ab.

      Freu mich schon jetzt auf den Februar :rockon:
    • chupacabra schrieb:

      War ein Klassefight, vorallem die Tatsache das mehrere Tausend Engländer in der Arena waren und richtig Stimmung machten! Mann stelle sich das einmal vor, "God save the Queen" war ein richtiger Chor wie bei einem Fussballmatch! Bei "Land of the Free" gabs ein Riesenpfeifkonzert! Mayweather wohnt in Las Vegas und wird sozsuagen im eigenen Wohnzimmer ausgebuuht...priceless! :rockon:

      Der Punktabzug ging in Ordnung, nicht in dieser Situation aber overall gesehen schon berechtigt. Allerdings hätte der Floyd auch mal dran glauben müssen, immer das nachschlagen etc. Hatton hatte nicht die richtigen Mittel um Mayweather zu besiegen, hätte sich da lieber etwas vom Dela Hoya Kampf abgeschaut, gerade in den ganzen In-Fights!

      Anyway Mayweathers Routine, Defensivarbeit und Präzision hat schlussendlich den "Hitman" ausgeknockt! Das Mayweather zurücktritt......daran glaube ich nicht wirklich! Hoffe aber das dieser angedeute Kampf Dela Hoya - Hatton im Wembley zustandekommt... das wäre ja! :rockon:


      Das war ja dann auch sein dritter Rücktritt. Denn nach dem de la Hoya Kampf und dem davor wollte er auch schon nicht mehr boxen :mrgreen:

      Wir wissen ja alle wieviel sowas wert ist im Boxen wenn jemand sagt er macht Schluss... :hinterha:

      Was mir bei dem Kampf ganz besonders aufgefallen ist, dass viel im In-Fight erledigt wurde, aber der Ringrichter sich sehr zurückgehalten hat und das hat den Kampf besser gemacht. Bei vielen Kämpfen in letzter Zeit war das nicht der Fall und da wurde der Fight quasi dadurch kaputt gemacht.
      Mayweather ist aber schon ne Granate, da gibts nix. Diese Präzision ist schon unglaublich und erspart enorm Energie, wenn die Schläge die man macht auch ans Ziel kommen.
      Mich hätte aber mal interessiert wie der Kampf gewertet worden wäre, wenn der KO in der 10ten nicht kommt. Das war doch ziemlich eng.
      FLY EAGLES FLY
    • MeisterQuitte schrieb:

      War ein interessanter und spannender Kampf gestern, aber dass Mayweather jetzt Schluss macht glaube ich auch nicht, man muss ihm nur genügend Geld anbieten und dann steigt er 100%ig wieder in den Ring


      Na gut mit Promoten, sowie Dela Hoya, verdient man ein Vielfaches von dem was ein Boxer abkassiert! Wenn Mayweather wieder boxt, dann ist das ne Ego-Geschichte!

      Bei nicht KO von Hatton hätte wohl Mayweather gewonnen, ich denke nicht das Hitman da in den letzten 2 Runden noch genügend Kraft gehabt hätte um sich schlagkräfig zu wehren! "Money" Mayweather :jeck: hätte Hatton noch eine Hits zugefügt!

      Frage an Quitte, wars du gestern etwa online pokern?
    • stewalk schrieb:

      Habe mir das ganze gerade dann in der Wiederholung angeschaut. Die Stimmung in der Halle war wirklich unglaublich. Das kennt man so wohl gar nicht. Was mir dann wieder deutlich gegen den Strich gegangen ist, was das buhen bei der amerikanischen Hymne. Gehört sich meiner Meinung nach nicht!


      Jep gehört sich eigentlich nicht, aber das war mal ne Situation was die Amis so nicht kannten! Die waren definitiv nicht die Chefs im eigenen Hause, kein "U.S.A", die mussten sich richtig bemerkbar machen und rumbrüllen! Ich fand das irgendwie Klasse, ich meine Boxen ist irgendwie immer noch ein sehr verbissender Länderkampf und wenn ich Mayweather sehe, der mit erhobenden Stinkefinger in Manchester rumprollt, dann muss mann sich nicht echt nicht wundern!
    • Floyd macht es einem nicht leicht ihm den Sieg zu gönnen, aber klar ist auch er ist einfach einer der talentiertesten Boxer, die ich je live sehen durfte. Das muss man ihm eingestehen. Wieviel von dem Image, das er von sich erzeugt nun wahr ist und wieviel nicht sei mal dahingestellt, aber es funktioniert. Auch wenn jeder sehen will wie man verliert kann mannatürlich eine Menge Kohle einstreichen.

      Nunja widmen wir uns einem erfreulicheren Thema. Der Sultan Ibrahimovic - Wladimir KlitschKO Kampf im Februar bereitet mir schon jetzt Vorfreude. Ich hoffe da sehen wir mal wieder einen erstklassigen Schwergewichtskampf, die waren ja in letzter Zeit rar gesäht. Schwergewicht ist nunmal doch meist etwas attraktiver für das ungeschulte Boxauge, wobei das gestern Nacht sicherlich auch ein sehr attraktiver Kampf war - schon alleine dank den Fans von der Insel.
    • StoneHäns schrieb:

      Floyd macht es einem nicht leicht ihm den Sieg zu gönnen, aber klar ist auch er ist einfach einer der talentiertesten Boxer, die ich je live sehen durfte. Das muss man ihm eingestehen. Wieviel von dem Image, das er von sich erzeugt nun wahr ist und wieviel nicht sei mal dahingestellt, aber es funktioniert. Auch wenn jeder sehen will wie man verliert kann mannatürlich eine Menge Kohle einstreichen.

      Nunja widmen wir uns einem erfreulicheren Thema. Der Sultan Ibrahimovic - Wladimir KlitschKO Kampf im Februar bereitet mir schon jetzt Vorfreude. Ich hoffe da sehen wir mal wieder einen erstklassigen Schwergewichtskampf, die waren ja in letzter Zeit rar gesäht. Schwergewicht ist nunmal doch meist etwas attraktiver für das ungeschulte Boxauge, wobei das gestern Nacht sicherlich auch ein sehr attraktiver Kampf war - schon alleine dank den Fans von der Insel.


      Ich hab auch kein geschultes Boxauge und mir gefallen Kämpfe im Mittelgewicht und im früheren Cruisergewicht immer besser.
      Leute wie Jones Jr, Mayweather, Hopkins oder auch der Tiger sind hunter mal besser anzusehen.
      Da wird nicht schon ab der 3ten Runde geschmust :hinterha:
      Das Schwergewicht ist aufgrund der KO-Quote natürlich interessanter.
      FLY EAGLES FLY
    • DDP schrieb:

      Ich hab auch kein geschultes Boxauge und mir gefallen Kämpfe im Mittelgewicht und im früheren Cruisergewicht immer besser.
      Leute wie Jones Jr, Mayweather, Hopkins oder auch der Tiger sind hunter mal besser anzusehen.
      Da wird nicht schon ab der 3ten Runde geschmust :hinterha:
      Das Schwergewicht ist aufgrund der KO-Quote natürlich interessanter.


      Jep sehe ich änlich! Bei Schwergewicht wird in den höheren Runden nur noch rumgeklammert vor Erschöpfung! Da sind mir quirlige agile Kämpfer echt lieber! Ausser bei K1, Leute wie Mighty Mo und Co. das ist in Sachen Schwergewicht ne völlig andere Liga!
    • DDP schrieb:

      Ich hab auch kein geschultes Boxauge und mir gefallen Kämpfe im Mittelgewicht und im früheren Cruisergewicht immer besser.
      Leute wie Jones Jr, Mayweather, Hopkins oder auch der Tiger sind hunter mal besser anzusehen.
      Da wird nicht schon ab der 3ten Runde geschmust :hinterha:
      Das Schwergewicht ist aufgrund der KO-Quote natürlich interessanter.


      Ich sehe eigentlich auch lieber Mittelgewichtskämpfe, im Schwergewicht ist der Kampf oft auch schon mit einem richtigen Treffer beendet, weil sie auch in den höheren Runden nicht mehr viel tun
    • Kennt vielleicht jemand eine Seite, wo die Poster von vergangenen und aktuellen Kämpfen gesammelt sind?
      [CENTER]A wise man told me don't argue with fools
      Cause people from a distance can't tell who is who

      Lesen macht dumm und kleine Brüste.[/CENTER]
    • Na guck einer an.
      Roy Jones Jr steigt nochmal in den Ring undzwar gegen Felix Trinidad.
      Was soll man davon halten?
      Jones Jr war ne Granate, aber die letzten zwei, drei Kämpfe hätte er sich sparen können.
      Ich mochte ihn schon immer gerne sehen, aber ich glaube das ist keine sehr gute Idee.
      Boxen sollte einfach ne Senior Tour einführen, dann hätte sich das mit den alternden Legenden erledigt. :tongue2:
      FLY EAGLES FLY