Golf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, jetzt noch mal die Tage in Paris Revue passieren lassen (wobei ich ja nur einen tag auf dem Platz war).

      Es war einfach fantastisch und für mich steht jetzt schon fest, dass ich 2022 definitiv auch nach Rom fahren werde.
      Die Stimmung beim Cup ist der absolute Wahnsinn und das "Teamgefühl" absolut greifbar. Und das alles in einer sehr lustigen, unangespannten aber spannenden, freundlich rivalisierenden Atmosphäre.

      Den Unterschied auf dem Platz hat wahrscheinlich am Ende doch der Spirit gemacht. Das war schon echt auffällig, wie harmonisch die europäischen Spieler miteinander umgegangen sind, während die Amerikaner nie den Eindruck gemacht haben, da eine Truppe "Buddies" in der Fourballs/Foursomes zu sein (mit Ausnahme Spieth/Thomas). Da hat Thomas Björn wohl einen guten Zugang gefunden.

      Mein live-miterlebten Highlightschlag am Samstag hat Garcia abgeliefert. Noren hatte den Annährungsschlag rechts ins Rough in die Zuschauer gesetzt und Garcia ist 40m vor dem Grün bergab im Gemüse, vor ihm ein Baum, unter dem er herspielen musste, vor dem Grün ein Bunker in direkter Flugbahn und die Fahne kurz dahinter gesteckt mit wenig Rollzone dahinter. Ich hab keine Ahnung WIE er das gemacht hat, aber das Ding fliegt flach ab, kommt ein mal auf dem Vorgrün auf, kommt mit Speed auf die Fahne geschossen, tropft noch 2 mal auf und muss so dermaßen viel Spin von ihm bekommen haben, dass er danach 2m tot hinter der Fahne liegt. Diesen Schlag hätte ich 1000x versuchen können und der hätte nicht 1 x funktioniert!

      Stimmungsmäßig das Highlight war das geteilte Tripple-Bogey an der 2 (mit 3 x Wasser), wo ich zufälligerweise am Loch saß. Da hatte auch ein Fan der Amerikaner seinen persönlichen Waldi Hartmann Moment.
      Nachdem Noren den 4. Ball endlich knapp auf das Grün gesetzt hat und Garcia den Kantenschlag versemmelt hat, brüllte einer aus einer Gruppe junger Amerikaner neben uns "Garcia....you will never win a Major"

      Kurzes ungläubiges Stirnrunzeln, gefolgt von lautem Gelächter und einer Menge Palm-Faces seiner Kumpel :jeck:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Star du Nord schrieb:

      nytimes.com/2018/09/30/sports/…k=https://t.co/09dFBxyaUj

      Ein interessanter Bericht über die Querelen im US Team aus der Sicht von Patrick Reed. Lesenswert
      Interessante Sicht, aber auch mit anderen Paaren hätten die kein Land gesehen. Den Amerikanern fehlte das gemeinsame Feuer und vielleicht auch der ein oder andere Teamplayer oder Publikumsliebling, um den man etwas hätte aufbauen können. Was haben die alle über Webb Simpson gemeckert. Und der war am Ende einer der wenigen, der abgeliefert hat. Anstatt einem Mickelson, der seit Monaten nur Dreck spielt (und zweifelsohne ein Buddy Pick von Furyk war, um ihm den Ryder Cup Rekord zu ermöglichen) hätte er lieber jemanden wie Matt Kuchar mitnehmen sollen, der sicherlich zu einem besseren Team-building geholfen hätte.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Star du Nord schrieb:

      nytimes.com/2018/09/30/sports/…k=https://t.co/09dFBxyaUj

      Ein interessanter Bericht über die Querelen im US Team aus der Sicht von Patrick Reed. Lesenswert
      Das kommt aber auch von seiner dämlichen Frau.

      Thomas und spieth war ja nicht das Problem.
      Und es hört sich für mich auch danach an seinen eigenen Ruf zu retten. Denn sein Sieg am Sonntag war gegen den schwächsten europäischen Spieler.
    • Bilbo schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      nytimes.com/2018/09/30/sports/…k=https://t.co/09dFBxyaUj

      Ein interessanter Bericht über die Querelen im US Team aus der Sicht von Patrick Reed. Lesenswert
      Das kommt aber auch von seiner dämlichen Frau.
      Thomas und spieth war ja nicht das Problem.
      Und es hört sich für mich auch danach an seinen eigenen Ruf zu retten. Denn sein Sieg am Sonntag war gegen den schwächsten europäischen Spieler.
      Jetzt ist die nicht nur unattraktiv, sondern auch noch dämlich? :jeck:
      Hat die dir was getan? Spieth und Thomas kann man eigentlich immer blind zusammen spielen lassen. Also außer gegen Moliwood. Kann Furyk da verstehen. Reed tanzte nur einen Sommer.

      Wäre schön, wenn Kaymer beim nächsten Mal wieder dabei wäre
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Bilbo schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      nytimes.com/2018/09/30/sports/…k=https://t.co/09dFBxyaUj

      Ein interessanter Bericht über die Querelen im US Team aus der Sicht von Patrick Reed. Lesenswert
      Das kommt aber auch von seiner dämlichen Frau.
      Thomas und spieth war ja nicht das Problem.
      Und es hört sich für mich auch danach an seinen eigenen Ruf zu retten. Denn sein Sieg am Sonntag war gegen den schwächsten europäischen Spieler.
      Habe das nicht wertend gemeint. Finde den Artikel einfach lesenswert, nicht mehr und nicht weniger.

      Wobei ich dem Ganzen schon was abgewinnen kann. Aber ist im Endeffekt egal, Hauptsache Europa hat sich den Pot wieder zurück geholt :top:
    • Star du Nord schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      nytimes.com/2018/09/30/sports/…k=https://t.co/09dFBxyaUj

      Ein interessanter Bericht über die Querelen im US Team aus der Sicht von Patrick Reed. Lesenswert
      Das kommt aber auch von seiner dämlichen Frau.Thomas und spieth war ja nicht das Problem.
      Und es hört sich für mich auch danach an seinen eigenen Ruf zu retten. Denn sein Sieg am Sonntag war gegen den schwächsten europäischen Spieler.
      Habe das nicht wertend gemeint. Finde den Artikel einfach lesenswert, nicht mehr und nicht weniger.
      Wobei ich dem Ganzen schon was abgewinnen kann. Aber ist im Endeffekt egal, Hauptsache Europa hat sich den Pot wieder zurück geholt :top:
      9 der letzten 12. Das ist schon ne Ansage.
      Selbst die Amis sagen, dass der Sieg vor 2 Jahren nur darauf zurückzuführen war, dass sie sich selber eine Autobahn als Platz gesucht haben und die Europäer in einem Transition-Jahr mit vielen Rookies war.

      Seit Jahren haben die ihre Schwachstelle eigentlich erkannt und schaffen es trotzdem nicht darauf zu reagieren.

      hab in meinem Kopf mal durchgesponnen, ob man es schaffen könnte, ein europäisches Ryder-Cup Team zu stellen, in dem (fast) lauter verschiedene Nationen wären (was schon sehr geil wäre). Wenn Poulter, Casey und Garcia vielleicht irgendwann ihre RC-Schläger an den Nagel hängen, könnte das was werden, falls Pieters, Kaymer, Dubuisson wieder in die Spur kommen. Dass die Engländer und vllt Spanier sicherlich 2-3 Spieler stellen werden, ist völlug OK.

      Aber:

      Rahm (Spanien)
      McIllroy (Nordirland)
      Fleetwood (England)
      Molinari (Italien)
      Stenson (Schweden)
      Rose (England)
      Kaymer (Deutschland)
      Olesen (Dänemark)
      Pieters (Belgien)
      Dubuisson (Frankreich)
      Schwab/Wiesberger (Österreich)
      Cabrera-Bello (Spanien)

      ....klingt schon klasse

      Edit: OK, gerade gesehen, dass Casey und garcia noch jünger sind als Stenson...egal, der ist einfach zu cool, um nicht mehr zu spielen :jeck:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buccaneer ()

    • vielleicht schaffen es ja auch die amerikanischen Zuschauer, sich so zu vehralten, dass die gegnerischen Spieler so etwas sagen. Ich schaue seit 12 Jahren Ryder Cup und der Unterschied der Publikums ist schon deutlich zu spüren.
      Ansonsten bin ich jetzt endlich durch mit dem Schauen, und was für ein Event war dies wieder. Für mich inzwischen DAS Nicht-NFL Event, das ich verfolge. Die Europäer haben super gespielt und waren ein Team, und wenn ich dann sehe, wie Tiger in seinen Foursomes über den Platz schleicht, dann war seine Nominierung der größte Gefallen, den Furyk den Gegnern machen konnte - obwohl er ein sehr guter Spieler ist.
      Über Molinari muss man nichts mehr sagen, der Typ ist einfach Wahnsinn, 5 Siege an einem Wochenende...
    • Bilbo schrieb:

      Also ich muss sagen bis auf einen betrunkenen US Fan ist mir niemand negativ vor Ort aufgefallen der sich schlecht benommen hat.
      Dito. Das bisschen Gefrotzel und kurze Ausbuhen am ersten Tee sehe ich da nicht als überkritisch. Selbst Reed musste am letzten Loch ja nach seiner Finger vor den Mund Nummer lachen. Während der Schläge herrscht absolute Stille und guten Schlägen der Amerikanern wurde mit Respekt und Applaus gezollt. Von den Amis hat sich auch kein einziger über das Publikum beschwert. Im Gegenteil. Die Sprüche und Gesänge gehören zum Rydercup einfach dazu.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Hm.. Das wäre ja schon interessant zu wissen, wer das war. Finau hatte ja schon öffentlich die Kritik zurück gewiesen. Wenn es noch nicht mal Furyk gelingt aus der Truppe eine Mannschaft zu machen... Wer dann? Die haben aber auch komische Charaktere. Reed ist und bleibt ein Chaot. Mickelson scheint eigentlich alles scheißegal zu sein, Woods ist halt Woods und in seinem eigenen Kosmos, Koepka ist aus welchen Gründen auch immer völlig "charakterlos" (die Golfpunk hatte da neulich einen Artikel darüber). Bei DJ vermute ich private Probleme nach der Instagram Geschichte. Bubba ist seit jeher der unbeliebteste Spieler der Tour (den fand ich allerdings furchtbar nett und witzig, als er auf einmal knapp neben mir im Rough abschlagen musste) . Da bleibt dann nicht mehr viel außer Ricky, JT, Jordan und den Rookies.

      Artikel: golfpunkhq.com/eds-letter/arti…ick-reed-golfs-odd-couple
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Buccaneer ()

    • golfdigest.com/story/phil-mick…time?mbid=social_facebook


      Phil mickelson schrieb:



      "The fact is they had brutal rough, almost unplayable, and it's not the way I play," Mickelson told reporters following a first-round 65 at the Safeway Classic, the first event of the 2018-'19 PGA Tour season. "I don't play like that. And here I can miss the fairways, i can get shots out of the rough up on the green and it's playable."
      ich höre nur mimimi.
      Hatten die europäischen Spieler anderes Rough ? :rolleyes:
    • War letzten Freitag auch vor Ort und ja, die Fairways waren sehr schmal und ja, das Rough war ordentliches Rough.
      So ein wenig passt das ja zur oft geführten Diskussion bezüglich der immer länger werdenden Schläge, da eben auf vielen Tour-Events der Platz eher einer Autobahn gleicht.
      Fände es sehr sinnvoll sich den Platz in Paris ein wenig mehr als Vorbild für zukünftige Majors zu nehmen. Dann hilft es eben nicht mehr nur den Ball 300+ Meter irgendwie in Richtung Grün zu ballern und dann aus schönem semi-Rough aufs Grün zu pitchen.

      Kurz noch zum Ryder Cup: war gigantisch. Mega-Atmosphäre und überragend all die Spieler hautnah erleben zu können.
      According to AD, Tillman said, “This ain’t college, rook.”

      Peterson said, “We’re about to see.”

      224 yards. Three touchdowns.
    • Bilbo schrieb:

      golfdigest.com/story/phil-mick…time?mbid=social_facebook


      Phil mickelson schrieb:

      "The fact is they had brutal rough, almost unplayable, and it's not the way I play," Mickelson told reporters following a first-round 65 at the Safeway Classic, the first event of the 2018-'19 PGA Tour season. "I don't play like that. And here I can miss the fairways, i can get shots out of the rough up on the green and it's playable."
      ich höre nur mimimi.Hatten die europäischen Spieler anderes Rough ? :rolleyes:
      Willkommen Phil. Das ist Golf. Was ne Pussy!

      Vllt mal gerade schlagen lernen, Mr Driving Accuracy?
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • FanMan schrieb:

      Man könnte es auch einfach als nüchterne Analyse verstehen plus der Message, dass es von Furyk völlig bekloppt war ihm eine Wildcard zu geben. ^^
      Hahaha... Ja, das hatte ein Twitter Nutzer auch gesagt. Vielleicht hätte er Furyk vorher sagen sollen, dass er keinen Bock darauf hat :P
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Bilbo schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Gestern auf der Runde noch den hier gefunden :love:
      Pro V1... Wahrscheinlich 1x geschlagen. Und jetzt bei mir im Schrank :D
      Hatte ich vor 3 Monaten auch bei uns im Rough gefunden. Deswegen habe ich mir vor Ort auch keinen gekauft.
      Hehe...dafür war ich auch zu geizig. Außer einem Schlägerhandtuch hab ich da auch nix gekauft
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Wobei die Preise da 10% unter dem Onlinepreis war.

      Wir haben doch so einiges gekauft.
      3 Ballmarker
      Putterhaube
      3 Flaschen Ryder Cup Wein
      2 Caps
      1 Mütze
      2 Jacken
      Pin
      Lochfahne
      Polo
      Tracktop

      Wobei die Jacken notwendig waren. Es war Samstag morgen doch zu kalt mit nur einem Pullover.
      Das Cap musste auch sein, da mir Ian Poulter mein altes unterschrieben hatte.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher