Wrestling (3)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • It's time to shake things up again...

      Am Montag also steht der 2008 Draft an - und selten war es nötiger als diesesmal Dinge komplett neu durchzuschütteln. RAW und SMACKDOWN brauchen dringend neue Reizpunkte und Fehden und mit ein paar Moves könnte man dies eigentlich relativ einfach bewerkstelligen.

      So würde ich mir den Draft wünschen:

      BATISTA zu RAW!
      Grund: Bei Smackdown hat er nun wirklich alles durch, andererseits steht immer noch das Money-Match gegen John Cena aus, und auch gegen Jericho und Orton kann man neue Fehden aufbauen.

      UMAGA zu SMACKDOWN
      Das ist mehr oder weniger ohnehin beschlossene Sache. Umaga bringt SD einen neuen Heel, der im Ring durchaus überzeugen kann. Als neuer Handlanger für das Edge/Vickie-Duo nicht zu unterschätzen. Und Matches gegen Rey oder den Undertaker versprechen einiges.

      CARLITO zu ECW
      ECW ist die Plattform für Leute die aus irgendeinem Grund nicht nach vorne kommen. Leuten wie Shelton oder John Morrison hat dies bereits geholfen und ich könnte mir hier auch Carlito gut vorstellen. Lieber ein großer Hecht in einem kleinen Teich als umgekehrt...

      MVP zu RAW
      Auch dieser Draft ist in meinen Augen unbedingt nötig. Nach dem Orton und Regal weiter ausfallen, braucht die Montag-Show einen Heel der auch am Mic überzeugen kann. Und MVP vs Shawn Michaels ist ein Match, das ich unbedingt sehen möchte, ebenso wie MVP vs Kennedy und auf lange Sicht MVP vs John Cena - eine Money-Fehde in meinen Augen.

      LONDON/KENDRICK zu SMACKDOWN
      Damit könnte man einen der größten Flops der letzten Jahre wieder gut machen. Mit London/Kendrick kann man wieder gute Tagteam-Matches erwarten - dazu gegen John Morrison/Miz ein Match das Showstealer-Möglichkeiten hat.

      CHARLIE HAAS zu ECW
      Bei RAW steht er auf verlorenem Posten - bei ECW könnte er durchaus ein Kaliber sein, mit dem man rechnen kann. Ob als Face oder Heel wird man sehen.

      KOFI KINGSTON zu RAW
      Könnte zu früh sein, aber ich sehe Kofi als potentiellen Mid/Upper-Carder. Und sein Stil ist erfrischend anders, er hat Charisma und könnte in die Jeff Hardy Rolle rutschen, falls dieser noch einmal Mist baut. Und außerdem will ich JR 'Jamaican me crazy' rufen hören :D

      CM PUNK zu SMACKDOWN
      Für Punk ist es Zeit den nächsten Schritt zu gehen. Bei ECW hat er langsam alles durch und bei SD kann er sich weiter entwickeln. Über kurz oder lang kann er gegen Edge fehden, Umaga (s.o) oder auch Heel turnen und gegen Rey, Matt Hardy und den noch ausstehenden Pick antreten.

      SUPER CRAZY zu ECW
      Ok, nachdem Punk von ECW weg ist, brauchen wir ein neues Face und mit Super-Crazy hätten wir da genau den richtigen. Paßt zu den Typen wie Evan Bourne (Matt Sydal) oder Shelton Benjamin perfekt. Bei RAW steht er ohnehin auf verlorenem Posten.

      DEUCE zu RAW
      Dies ist ein gewagter Trade, aber paßt zu einem möglichen Thema welches man in den nächsten Wochen auspacken will: Der ex-Partner von Domino ist der Adotipvsohn von Superfly Jimmy Snuka und wäre damit ein weiteres Mitglied für einen möglichen Stable um die Söhne von DiBiase, Rhodes und den British Bulldog.

      TREVOR MURDOCH zu ECW
      Nach dem Cade jetzt ja offensichtlich mit Jericho gemeinsame Sache macht, hängt sein Tagteam-Partner in der Luft. Dabei hat Murdoch durchaus Unterhaltungspotential und auch in-Ring-Talent. Genau richtig für ECW.

      TRIPLE H zu SMACKDOWN
      Und da ist der Hammer-Pick der Draft. Es macht einfach zu viel Sinn und ermöglicht auf einen Schlag völlig neue Konstellationen. Trips ist bei RAW zu dominant geworden und blockiert Leute wie Cena, Kennedy, Jericho - bei SD dagegen hat er lauter frische Fehden die auf in warten: Edge natürlich an allererster Stelle, Rey, CM Punk, Khali (naja ... :tongue2: ) und für WRESTLEMANIA 25 könnte man das Match gegen den Undertaker vorbereiten.

      So hätte man mit 12 Picks bereits ziemlich kräftig durchgemischt und hätte viele neue Fehden auf die man sich freuen kann. Es gibt ja auch die Überlegungen Cena zu SD zu schicken, nur ist Cena vs Edge nun wirklich nichts neues mehr im Gegensatz zu Triple H vs Edge. Und allein der Moment wenn Trips bei SD auftaucht würde für ne Menge Gesprächsstoff sorgen.

      Des weiteren würde ich die Damen-Division durchmischen: Maria und Candice zu SMACKDOWN und Michelle McCool die sich immens verbessert hat zu RAW. Und dann noch ein paar kleinere Veränderungen - Die Highlanders z.B. zu Smackdown, Mark Henry zu ECW, ebenso wie Snitzky...

      Wahrscheinlich wird es aber mal wieder ganz anders kommen und Trips hängt weiter bei RAW fest :gaehn:
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • juhu endlich habe ich was zum analysieren :D

      aikman schrieb:


      BATISTA zu RAW!


      stimme ich voll zu. batista bei smackdown ist ausgelutscht und es wiederholt sich langsam alles in endlosschleife. hier muss ein wechsel erfolgen.


      UMAGA zu SMACKDOWN


      ebenfalls volle zustimmung. bei raw kann sich umaga eher schlecht entfalten. da ist er beim dünner besetzten smackdown besser aufgehoben.


      CARLITO zu ECW


      3 in a row :D. die begründung hast du sehr treffend formuliert.


      MVP zu RAW


      mvp hängt bei smackdown momentan in einem luftleeren raum, von daher wäre auch dieser wechsel nachvollziehbar.


      LONDON/KENDRICK zu SMACKDOWN


      :yau:. die zwei brauchen unbedingt eine plattform, wo sie ein platz in der sendezeit bekommen. bei raw sieht man sie zu selten, also bitte zurück zu smackdown.


      CHARLIE HAAS zu ECW


      für ecw wäre er eine verstärkung. smackdown und raw brauchen ihn nicht.


      KOFI KINGSTON zu RAW


      hier kann ich nicht zustimmen. da könnte es ihm ähnlich, wie einigen wrestlern zuvor gehen, indem er nach ein paar wochen von der mattscheibe verschwindet. zusätzlich würde durch den wahrscheinlich abgang von cm punk ohnehin eine facelücke entstehen. ich sehe kingston momentan auf einem recht ordentlichen weg bei ecw.


      CM PUNK zu SMACKDOWN


      ich wusste es, dass du mich hier nicht enttäuscht :D. punk muss zu smackdown und nicht zu raw. spätestens nachdem man das segment mit edge letzte woche gesehen hat. raw hat momentan u.a. hardy und kennedy.
      smackdown würde ein stück zukunft sicherlich auch gut tun. man verhindert so auch gewissermaßen einen überpush und ein cash-in gegen edge würde seiner zukunft sehr gut tun. keiner zieht momentan so heat, wie vickie und edge. davon profitieren die kontrahenten automatisch.


      SUPER CRAZY zu ECW


      ok hier sprichst du die face lücke an, die durch den abgang von cm punk entsteht. da die lücke recht groß sein wird, kann eine gewisse quantität nicht schaden. dieser wechsel macht auch mehr als sinn, weil super crazy so gut wie nicht zu sehen ist momentan.


      DEUCE zu RAW


      wenn man ihn in die riege, der ganzen jungspunde miteinbaut, ist das durchaus eine option. wenn nicht, würde ich von einem wechsel abraten.


      TREVOR MURDOCH zu ECW


      hier hast du blick in die zukunft bewiesen. ich gehe ebenfalls davon aus, dass in kommender zeit die bedeutung von murdoch bei raw nachlassen wird. spätestens dann wenn die sache mit cade durch ist. ecw passt da als wechsel am besten.


      TRIPLE H zu SMACKDOWN
      Und da ist der Hammer-Pick der Draft. Es macht einfach zu viel Sinn und ermöglicht auf einen Schlag völlig neue Konstellationen. Trips ist bei RAW zu dominant geworden und blockiert Leute wie Cena, Kennedy, Jericho - bei SD dagegen hat er lauter frische Fehden die auf in warten: Edge natürlich an allererster Stelle, Rey, CM Punk, Khali (naja ... :tongue2: ) und für WRESTLEMANIA 25 könnte man das Match gegen den Undertaker vorbereiten.


      hier scheiden sich die geister. so sehr hhh bei raw blockiert, bei smackdown würde er das gleiche tun. mir persönlich gefallen die smackdown shows momentan besser als die von raw und wenn leute wie punk zu smackdown gehen, dann schafft das zusätzliche würze. hhh würde das alles kaputt machen, weil er automatisch einen dicken batzen der aufmerksamkeit auf sich ziehen würde. das würde mir smackdown ehrlich gesagt vermiesen.
      bei raw könnte hhh noch eher produktiv sein, in dem er leute wie hardy oder kennedy irgendwann zum titel hieft.


      So hätte man mit 12 Picks bereits ziemlich kräftig durchgemischt und hätte viele neue Fehden auf die man sich freuen kann. Es gibt ja auch die Überlegungen Cena zu SD zu schicken, nur ist Cena vs Edge nun wirklich nichts neues mehr im Gegensatz zu Triple H vs Edge. Und allein der Moment wenn Trips bei SD auftaucht würde für ne Menge Gesprächsstoff sorgen.


      cena zu sd? ok dann doch wesentlich lieber hhh :D. also nochmal cena gegen edge muss nun so schnell nicht wieder sein. das wäre in meinen augen eine katastrophale entscheidung. der top draw gehört zu raw, ansonsten sehe ich hier nur die gefahr, dass man cena auf dauer damit schadet. vom kontroversen superstar zurück zum darling? keine gute idee :nono:


      Des weiteren würde ich die Damen-Division durchmischen: Maria und Candice zu SMACKDOWN und Michelle McCool die sich immens verbessert hat zu RAW. Und dann noch ein paar kleinere Veränderungen - Die Highlanders z.B. zu Smackdown, Mark Henry zu ECW, ebenso wie Snitzky...


      die damen-division beim draft zu beurteilen ist schwierig, da der zeitpunkt ziemlich ungelegen kommt. aber gerade bei raw steckt gerade bei den damen potential wie lange nicht mehr. deswegen macht es sinn die besten worker miteinzugliedern und da gehört mccool momentan dazu. ich glaube aber eher, dass die wwe ihre rolle in der etablierung des smackdown gürtels sieht.
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • Coby schrieb:

      hier kann ich nicht zustimmen. da könnte es ihm ähnlich, wie einigen wrestlern zuvor gehen, indem er nach ein paar wochen von der mattscheibe verschwindet. zusätzlich würde durch den wahrscheinlich abgang von cm punk ohnehin eine facelücke entstehen. ich sehe kingston momentan auf einem recht ordentlichen weg bei ecw.

      Bei Kingston sehe ich einfach das Potential und im Gegensatz zu Benjamin hat er durchaus auch das Charisma um sich in einem großen Brand zu behaupten. Bei ECW ist die Plattform einfach zu klein. Kofi braucht auch PPV-Teilnahmen und das wäre der nächste Schritt.


      hier scheiden sich die geister. so sehr hhh bei raw blockiert, bei smackdown würde er das gleiche tun. mir persönlich gefallen die smackdown shows momentan besser als die von raw und wenn leute wie punk zu smackdown gehen, dann schafft das zusätzliche würze. hhh würde das alles kaputt machen, weil er automatisch einen dicken batzen der aufmerksamkeit auf sich ziehen würde. das würde mir smackdown ehrlich gesagt vermiesen.
      bei raw könnte hhh noch eher produktiv sein, in dem er leute wie hardy oder kennedy irgendwann zum titel hieft.

      Trips wird jetzt 39 - im Sommer zum zweitenmal Vater. Langsam wird es Zeit ein wenig in den Hintergrund zu rücken. Gerade bei SD hat er die Möglichkeit sich mit dem Taker abzuwechseln, der ja ebenfalls gerne Pausen macht. Gerade für die House-Shows ist das optimal. Und irgendwann kann dann Punk selber die Top-Rolle übernehmen.


      cena zu sd? ok dann doch wesentlich lieber hhh :D. also nochmal cena gegen edge muss nun so schnell nicht wieder sein. das wäre in meinen augen eine katastrophale entscheidung. der top draw gehört zu raw, ansonsten sehe ich hier nur die gefahr, dass man cena auf dauer damit schadet. vom kontroversen superstar zurück zum darling? keine gute idee :nono:

      Eben. Und entweder Cena oder Triple H muß von RAW weg, weil sie sich gegenseitig blockieren und vor allem die Leute dahinter. Ist ja kein Zufall, dass man Cena vs Trips jetzt bereits bei der Night of Champions bringt - da kommt ganz bestimmt etwas in dieser Richtung. Und wenn man Batista noch zu RAW tradet, dann haben wir wirklich Face-Overkill: Cena, Triple H, Jeff Hardy, Shawn Michaels und Batista. Das ist dann einfach zuviel des Guten.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • aikman schrieb:

      Bei Kingston sehe ich einfach das Potential und im Gegensatz zu Benjamin hat er durchaus auch das Charisma um sich in einem großen Brand zu behaupten. Bei ECW ist die Plattform einfach zu klein. Kofi braucht auch PPV-Teilnahmen und das wäre der nächste Schritt.


      das mit dem charisma sehe ich ähnlich, aber spielt das in dem punkt eine rolle? du hast hhh, orton, hardy, kennedy, michaels, jericho, cena, umaga, die damen, die jungspunde rhodes, dibiase und co., usw. da wird auch nach dem draft, die konkurrenz nicht geringer sein. da fehlt einfach der platz und ich befürchte, dass würde kingston zu spüren kriegen. er ist doch erst seit ein paar monaten da. ein paar fehden gegen kleinere heels und ein angriff auf den ecw title irgendwann, halte ich für die wesentlich bessere lösung in diesem fall. ähnlich wie bei cm punk also.


      Trips wird jetzt 39 - im Sommer zum zweitenmal Vater. Langsam wird es Zeit ein wenig in den Hintergrund zu rücken. Gerade bei SD hat er die Möglichkeit sich mit dem Taker abzuwechseln, der ja ebenfalls gerne Pausen macht. Gerade für die House-Shows ist das optimal. Und irgendwann kann dann Punk selber die Top-Rolle übernehmen.


      da ist was dran, aber das problem ist eher ob trips das ganze genauso sieht.die ratings sprechen ja nicht so für ihn. desto mehr fragwürdiger finde ich es, dass man nicht auf cena + neulinge baut und sogar mit dem gedanken spielt ihn zu smackdown zu schicken. die wwe braucht dringend eine frischzellenkur.


      Eben. Und entweder Cena oder Triple H muß von RAW weg, weil sie sich gegenseitig blockieren und vor allem die Leute dahinter. Ist ja kein Zufall, dass man Cena vs Trips jetzt bereits bei der Night of Champions bringt - da kommt ganz bestimmt etwas in dieser Richtung. Und wenn man Batista noch zu RAW tradet, dann haben wir wirklich Face-Overkill: Cena, Triple H, Jeff Hardy, Shawn Michaels und Batista. Das ist dann einfach zuviel des Guten.


      stimmt. in diesem fall müsste ein wenig was getan werden. gegenfalls sind da heel turns auch noch eine alternative. die blockade ist aufjedenfall ein gut angesprochenes problem. es ist zeit für was neues. cena/kennedy/hardy/mvp/orton wäre wirklich ein sehr angenehmer gedanke an die raw upper card. bei smackdown dann edge/rey/cm punk/hardy und du hättest auf dem papier einen feinen generationswechsel. die alten sollen natürlich nicht vergessen werden, aber eher eine gelegenheitsrolle in sachen titel einnehmen und nicht für monate/jahre die spitze blockieren. so stelle ich mir das vor und wahrscheinlich ist deshalb shawn michaels gerade bei mir so hoch im kurs. der blockiert niemand aber seine segmente und fehden sind trotzdem immer wieder unterhaltsam und wichtig.
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • Holy Sh*t... kann man da wohl nur sagen. Also was WWE da bei der Draft abgezogen hat, war mal wieder vom Allerfeinsten.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • aikman schrieb:

      Holy Sh*t... kann man da wohl nur sagen. Also was WWE da bei der Draft abgezogen hat, war mal wieder vom Allerfeinsten.

      Das Gesicht von JR war priceless... :mrgreen: Der war ja mal so richtig angepisst!
      Triple H zu SD? Naja, bin gespannt was den Writern da noch einfällt das er doch bei RAW bleibt.
      FLY EAGLES FLY
    • smackdown for a-show :yau:

      ich bin mal gespannt, ob die das wirklich ernst meinen, oder ob nicht doch noch über eine storyline kurzfristig was umgeändert wird.
      aufjedenfall stehen uns jetzt bei smackdown einige interessante konstellationen bevor.
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • zunächst mal - 3 von 12 Picks habe ich richtig und bei Punk immerhin geahnt, dass er gedraftet wird. Aber der Reihe nach:

      RAW

      Rey Mysterio:
      Rey war ewiger SDler und gibt damit RAW ein neues frisches Gesicht. Zudem hat man die Möglichkeit ihn bei ECW einzusetzen, sobald RAW & ECW ab August zusammentapen werden. Der Pick ist ok, und ich würde ihm
      7 Punkte geben.

      Mögliche Traum-Matches: Rey vs Shawn Michaels, Rey vs CM Punk, Rey vs Chris Jericho, Rey vs Batista

      CM Punk:
      Der heimliche Sieger der Draft. Ich hätte ihn ja zu SD gedraftet, aber dort wären ihm nun Kennedy und Jeff Hardy vor der Nase. Bei RAW gibt es zwar Rey, aber der ist verletzungsanfällig - Batista, aber der spricht schon von Karriere-Ende und will demnächst Pause machen und John Cena. Dahinter ist ne Menge Platz für die Entwicklung.
      8.5 Punkte

      Mögliche Traum-Matches: CM Punk vs Chris Jericho, CM Punk vs Randy Orton, Punk vs Cena (Smarks vs Marks :D), Punk vs Michaels ....

      Batista:
      War zu erwarten und einfach zu logisch, als dass es nicht passiert wäre. Für das 'Tier' ergeben sich neue Konstellationen, eventuell ein Zusammenschluß mit Randy Orton, seinem Evolution-Kollegen und einem damit verbundenen Heel-Turn. Das Mega-Match mit John Cena bei WRESTLEMANIA ist nun keine Utopie mehr!

      Apropos Evolution: Wer hätte es für möglich gehalten, dass 4 Jahre nach der Bildung dieser Fraktion tatsächlich Orton und Batista bei RAW, dem einstigen Flagship im Uppercard-Bereich stehen würden, während Triple H Platz macht... Sachen gibts!
      9 Punkte

      Mögliche Traum-Matches: Batista vs John Cena, Batista vs Rey, Batista vs CM Punk, Batista vs Orton

      Kane (ECW-Champion):
      Da ECW ja absofort mit RAW aufgezeich76net wird, macht dieser Pick im Nachhinein immens viel Sinn. Kane kann nach dem er den Titel abgegeben haben seinen letzten Run bei RAW in der Midcard haben, zu mehr wird es wohl nicht reichen. Bei ECW hat er mir von Anfang an nicht gepaßt, daher Props für diese Entscheidung. Auch ein möglicher Heel-Turn ist noch mal denkbar.
      6.5 Punkte

      Mögliche Traum-Matches: Kane vs JBL, Kane vs John Cena - viel mehr fällt mir bei Kane nicht ein...

      Michael Cole (Color-Kommentator):
      Irgendwann mußte man mal den Wechsel durchziehen - JR geht nun mal stramm auf das Rentneralter zu, und Cole paßt da von der Demografie mehr zu den Typen wie Rey oder Cena.
      6 Punkte

      SMACKDOWN

      Jeff Hardy:
      Kurz nach seiner Suspendierung hatte ich das schon vermutet. Jeff hatte seine Chance bei RAW und konnte sie nicht nutzen. Jetzt darf er bei SD den letzten Anlauf starten. Der Tausch mit Rey ermöglicht SD einen sehr attraktven Draw, der sicherlich einige zusätzliche Zuschauer anlockt. Und vielleicht gelingt Jeff ja bei SD endlich der große Wurf. Bei SD hat er zumindest mit Chef-Writer Michael Hayes seinen Mentor als Befürworter.
      7.5 Punkte

      Traum-Matches: Jeff Hardy vs Edge, Jeff vs MVP

      Umaga:
      Der Samoan Bulldozer ist wirklich der einzige Heel, den man gedraftet hat - was auch Sinn macht. Durch das Tauschen der Faces ergeben sich deutlich mehr Match-Konstellationen als wenn man die Heels mitgenommen hätte. Umaga genießt große Wertschätzung bei den Offiziellen und so ist für ihn bei SD alles möglich!
      8 Punkte

      Traum Matches: Undertaker vs Umaga, Umaga vs Big Show, Umaga vs Kennedy

      Mr Kennedy:
      Hier hat man praktisch den 'Reset' Knopf gedrückt, nachdem Kennedy bei RAW eine geplante Storyline nach der Anderen aus verschiedensten Gründen um die Ohren flog. Also zurück zu SD, wo er sich wieder neuen Schwung holen kann. Und ein paar Rechnungen sind ja auch noch offen...
      7 Punkte

      Traum Matches: Edge vs Kennedy (da war doch mal was mit dem MITB-Koffer), Kennedy vs MVP, Kennedy vs Umaga, Kennedy vs Triple H

      Triple H:
      BANG! Der krönende Abschluss eines tollen Draft und sooo nötig. Trips hatte bei RAW nun wirklich alles erreicht und kann bei SD nun völlig neuen Schwung holen. Zudem kann er sich mit dem Taker abwechseln und auch mal um seinen Nachwuchs kümmern (sollte man nicht unterschätzen!) - und letztendlich auf das WRESTLEMANIA Match gegen den Taker herausarbeiten:

      Einziger Wermutstropfen: Eine Fehde mit Rey kann wieder nicht stattfinden, dabei hatte Trips sich doch schon so darauf gefreut ;)
      10 Punkte

      Traum Matches: Trips vs Edge, Trips vs MVP, Trips vs Taker, Trips vs Kennedy, Trips vs Khali (*hust*)

      JR:
      Oha ... sauer war er, der Gute - nachdem man ihm überraschend von RAW wegholte, aber er sollte es als Chance sehen. Mit Triple H, Taker und Edge hat SD mittlerweile mehr als nur einen B-Standard. Und er paßt wohl auch besser zu diesen 'Oldschoolern'.
      6 Punkte

      ECW:

      Matt Hardy:
      Gemischte Gefühle für Matt, aber für ECW passt der Pick wie die Faust aufs Auge. ECW braucht einen Wrestler, der Erfahrung und Standing hat und im Ring gute Matches worken kann. Und bei RAW und SD wäre Matt wohl nie an die Spitze gekommen, bei ECW stehen ihm alle Türen öffen. Matt übernimmt quasi die Benoit Rolle - hoffen wir inständig, dass es die einzige Parallele zu dem Kanadier bleibt...
      8 Punkte

      Traum-Matches: Shelton vs Matt, Matt vs Kofi, Matt vs Rey (bei RAW/ECW-Exchange), Matt vs Burke, Matt vs John Morrison

      Fazit:
      Der Draft ist eigentlich nur rundherum positiv zu bewerten - die Möglichkeiten für neue Fehden sind nun nahezu endlos und vor allem die jungen Leute könnten immens profitieren. Man könnte als nächsten Schritt nun wieder die Roster only PPVs ins Programm nehmen - Talent ist dafür vorhanden.

      Ich habe es gehofft und bin nicht enttäuscht worden - Danke WWE!
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • die picks gehen wenn die umsetzung entsprechend stimmt, alle irgendwo in ordnung. matt hardy hat bei ecw die chance mal den höchsten titel eines brand zu holen und kann gleichzeitig eine leaderrolle einnehmen.
      umaga passt sicherlich ganz gut in die clique um edge und hat bei smackdown mehr möglichkeiten. hhh tut ein brandwechsel ohnehin mal ganz gut. jeff hardy und kennedy gegen edge oder hhh könnten vom potential starke fehden werden.
      für rey und batista war es höchste zeit für einen brandwechsel. eine kleine reunion von evolution fände ich schmackhaft. kane pendelt zwischen raw und ecw. und cm punk zu raw ist auch ok, da mit hhh, hardy und kennedy 3 faces weg sind und damit die leiter nach oben deutlich machbarer wird.
      der wechsel der kommentatoren könnte ein nette abwechslung bieten.

      was mir persönlich an dem draft gefällt, ist die tatsache, dass smackdown als sieger hervorgegangen ist. ich will einfach zwei gleichstarke brands haben und das war in den letzten jahren nicht der fall. vielleicht ergibt sich daraus auch mal die möglichkeit, dass der smackdown brand ein komplettes jahr ohne permanente wiederholungen übersteht. aufjedenfall wär es toll, wenn die wwe es schaffen könnte, sowohl bei den roten als auch bei den blauen, ein feuer zu entfachen.
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • auf einigen wrestling pages stand das ausser trips, batista und mysterio niemand wusste wohin sie gehen um die überaschung echter zu gestalten.
      jim ross schrieb noch am selben aben auf seiner homepage das es das wohl gewesen sei und er gar nicht zufrieden ist und aufhören wird. am nächsten tag hat er es dann alles realitiviert und gesagt er wird es mal versuchen. wer jim ross kennt weiss das er in seinen blogs auf seiner homepage immer serious ist und er nie als wwe kommentator spricht sondern als JR. hat auch einige male schon ärger mit wwe deswegen erhalten.

      für alle die es intressiert hier der link. ist wirklich eine super page und ist voll intressant wie er über wrestler infos weiss.

      jrsbarbq.com/blog/
      [
    • auf wwe.com gibt es gerade ein live blog für den supplemental draft. also was für die freaks :D
      first pick: mark henry to ecw
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • Coby schrieb:

      auf wwe.com gibt es gerade ein live blog für den supplemental draft. also was für die freaks :D
      first pick: mark henry to ecw


      Der letzte Pick war der beste: KOFI zu RAW!!! Jamaican me crazy!!! :bounce:

      Ansonsten wieder ein paar interessante Entwicklungen: Finlay und Horny jetzt bei ECW, damit bleibt der Tagteam-Titel auf jeden Fall dort, Henry als Ersatz für Big Daddy V und Super Crazy neben Finlay und Hardy als neues Face, nach dem Kofi und Benji abgewandert sind. Und zwei Titel sind dem Brand sicher.

      RAW bekommt ein Riesentalent mit Kofi und einen möglichen IC-Champion für die Zukunft. Was man mit Striker vorhat weiß ich nicht, Noble bei RAW kann für nette Comedy sorgen (sowas liebt Gewirtz ja), und seinen Erzrivalen Palumbo hat er auch gleich mitgenommen. Deuce hab ich vorrausgesagt - also keine Überraschung, und Layla hat Potential neben Beth, Katie und Jillian.

      SMACKDOWN räumt weiter ab: Carlito und Benjamin bekommen wohl ihre letzte Chance, Mudoch ist einer der Kandidaten, die ganz groß rauskommen können, weil Charisma und Ringskills vorhanden sind, DH Smith könnte mit Natalya und eventuell TJ Wilson eine neue Hart-Foundation gründen und Big Daddy V darf für Triple H jobben :D. Maria letztendlich sorgt für den Augenschmaus und ein bisschen Brünetten-Faktor neben den ganzen Blondinen Michelle, Maryse, Natalya, Cherry...

      Wermutstropfen: Mit London/Kendrick wude ein weiteres Team getrennt.

      Noch mal meine 12 Picks und was dabei rauskam:

      BATISTA zu RAW!

      Volltreffer #1

      UMAGA zu SMACKDOWN

      Volltreffer #2

      CARLITO zu ECW

      Knapp daneben ist auch vorbei...

      MVP zu RAW

      Überraschend läßt man MVP bei SD, finde ich aber im Nachhinein gut, weil man mit Triple H, Jeff Hardy und Kennedy drei Faces für schöne Fehden hat + ein möglicher Face-Turn kann Matches gegen Edge, Shelton, Carlito und Umaga bringen. Paßt also.

      LONDON/KENDRICK zu SMACKDOWN

      halbrichtig - warum man die beiden nun unbedingt trennen mußte :madness

      CHARLIE HAAS zu ECW

      auch keine Veränderung für Charlie... bei ECW hätte er durchaus was reißen können, so bleibt die Hoffnung auf einen Austausch ab August wenn RAW und ECW gemeinsam tapen.

      KOFI KINGSTON zu RAW

      :bounce:

      CM PUNK zu SMACKDOWN

      Idee war gut - Richtung falsch. Aber nach den Abgängen von Jeff Hardy und Kennedy ist sein Platz bei RAW nun sogar besser.

      SUPER CRAZY zu ECW

      sitzt paßt wackelt und hat Luft

      DEUCE zu RAW

      Bingo!

      TREVOR MURDOCH zu ECW

      Auch hier knapp vorbei - Hoffentlich geht Trevor bei dem ganzen Talentpool im blauen Brand jetzt nicht unter...

      TRIPLE H zu SMACKDOWN!

      Herrlich! :)

      Fazit: 6 1/2 richtig, bei dreien geahnt dass sie wechseln nur das Ziel falsch - und lediglich Haas, MVP und Paul London haben sich nicht bewegt. Ich denke da gibt es schlechtere Quoten...

      Und damit gleich zur Night of Champions:

      World Heavyweight Championship
      Edge (c) vs Batista

      Denke der Titel bleibt bei Edge - La Famila wird schon irgendwie dafür sorgen.

      WWE Championship
      Triple H vs John Cena (c)

      Und um das Ganze auszugleichen gewinnt Cena gegen The Game und bringt den Bling Bling-Belt zurück zu RAW. Triple H kann dann Jagd auf 'seinen' Titel machen, der paßt auch besser zu ihm.

      ECW Championship
      Kane (c) vs Big Show vs Mark Henry

      Logisch wäre Mark Henry, ich denke aber der Titel bleibt bei Kane.

      IC-Championship
      Chris Jericho (c) vs ???

      hm... wer könnte Jerichos Gegner werden? Punk vielleicht? oder jamaican me crazy???? :tongue2: - denke es gibt hier einen Titelwechsel!

      US-Championship
      Matt Hardy (c) vs Chavo Guerrero

      Ein Titelwechsel bringt hier nix, da beide bei ECW sind. Daher behält Matt den Titel.

      WWE-Tagteam-Championship
      Miz & John Morrison (c) vs Finlay & Hornswoggle

      Hier darf es keinen Titelwechsel geben - bringt auch nix, alle vier sind jetzt bei ECW. Still Champions the Chick Magnet und der Shaman of Sexy - be jealous!!!

      World-Tagteam-Championship
      Cody Rhodes/Hardcore Holly (c) vs Ted Di Biase Jr + ???

      Nachdem der Bulldog zu SD gedraftet wurde, darf nun fleißig gerätselt werden... Wer auch immer der Partner ist - der Titel wechselt. Evtl turnt Cody Heel.

      WWE Womans Championship
      Mickie James (c) vs Katie Lea

      Titelwechsel wäre zu früh, deshalb verteidigt Mickie das Gold und wird danach von Burchill platt gemacht.

      evtl
      WWE Divas Championship (SD)
      Michelle McCool vs Natalya Neidhart - neuer Titel

      Sollte der Titel hier eingeführt werden, dann gewinnt Natalya, evtl mit Hilfe vom Bulldog.

      Fazit: Night of Champions hat viele offenen Fragen und scheint auf dem Papier so spannend wie schon lange kein PPV mehr davor. Die Match-Qualität dürfte allerdings nicht ganz so hoch sein - kein Michaels, kein Punk, kein Taker, kein MVP, kein Jeff Hardy... :madness

      Edit... Jeff könnte natürlich auch der Gegner von Jericho sein und so das Gold nach SD holen - nach dem der US-Titel ja bei ECW bleibt... :idee:
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • aikman schrieb:

      Der letzte Pick war der beste: KOFI zu RAW!!! Jamaican me crazy!!! :bounce:


      mal gucken in welches tag team er gesteckt wird :xywave:


      Ansonsten wieder ein paar interessante Entwicklungen: Finlay und Horny jetzt bei ECW, damit bleibt der Tagteam-Titel auf jeden Fall dort, Henry als Ersatz für Big Daddy V und Super Crazy neben Finlay und Hardy als neues Face, nach dem Kofi und Benji abgewandert sind. Und zwei Titel sind dem Brand sicher.


      horny und finlay haben mich in letzter zeit eher gelangweilt, deswegen bin ich froh, dass sie nun bei ecw sind. dasselbe gilt für mark henry :D


      RAW bekommt ein Riesentalent mit Kofi und einen möglichen IC-Champion für die Zukunft. Was man mit Striker vorhat weiß ich nicht, Noble bei RAW kann für nette Comedy sorgen (sowas liebt Gewirtz ja), und seinen Erzrivalen Palumbo hat er auch gleich mitgenommen. Deuce hab ich vorrausgesagt - also keine Überraschung, und Layla hat Potential neben Beth, Katie und Jillian.


      als riesentalent stufe ich ihn nicht ein, das lässt das gimmick meiner meinung nach nicht zu. da hab ich in den anfangszeiten bei cm punk und kennedy einen höheren trend gesehen. ic title ist aber im bereich des möglichen.
      striker und palumbo? keine ahnung was man mit denen vor hat. mehr als low card kann ich mir zumindest nicht vorstellen. bin auch mal gespannt, wie es mit den gesplittenen deuce und domino aussieht. irgendwie bin ich da skeptisch, was das single geschäft betrifft.


      SMACKDOWN räumt weiter ab: Carlito und Benjamin bekommen wohl ihre letzte Chance, Mudoch ist einer der Kandidaten, die ganz groß rauskommen können, weil Charisma und Ringskills vorhanden sind, DH Smith könnte mit Natalya und eventuell TJ Wilson eine neue Hart-Foundation gründen und Big Daddy V darf für Triple H jobben :D. Maria letztendlich sorgt für den Augenschmaus und ein bisschen Brünetten-Faktor neben den ganzen Blondinen Michelle, Maryse, Natalya, Cherry...


      ein bisschen breite tut smackdown sicherlich ganz gut und das geben carlito und benjamin. murdoch würde ich als heel etwas zutrauen. als face halte ich ihn für begrenzt, da die fans zu oberflächlig sind :D.
      eine neue hart foundation *träum*. aber ohne teddy hart würde was fehlen :D
      und da smackdown die neue a-show ist, darf maria dort natürlich nicht fehlen :xywave:


      Wermutstropfen: Mit London/Kendrick wude ein weiteres Team getrennt.


      wirklich schade. ich bete wirklich, dass die beiden eingesetzt werden. die sind so dermaßen unterschätzt und werden unter wert verkauft.
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • aber ohne teddy hart würde was fehlen

      Hehe, der ist sicher eher am saufen und am Weiber angraben! :tongue2:

      Ich wäre ganz vorsichtig mit dem Abfeiern hier. Für einige Leute ist der Draft ganz gut um weiter nach vorne zu kommen, oder sie zu festigen, aber ob es das ganze interessanter macht und ob in den Shows jetzt mal endlich wieder gute Matches zu sehen sind, das warte ich lieber noch ab.
      Naja, besser als diese 3-5 Minuten Standard gebookten Matches kann es ja nur werden.
      Ich bin gespannt was aus Leuten wie Kennedy, Kingston und Punk. Da muss jetzt mal der nächste große Star kommen und ich sehe das nur aus diesen dreien. MVP wäre bei SD! ein guter Fehden Partner für Kennedy um den US Title, das hätte für mich was.
      FLY EAGLES FLY
    • DDP schrieb:

      Hehe, der ist sicher eher am saufen und am Weiber angraben! :tongue2:


      :jeck:. ein einstellungslehrgang bei bret wäre da mal sehr hilfreich.


      Ich wäre ganz vorsichtig mit dem Abfeiern hier. Für einige Leute ist der Draft ganz gut um weiter nach vorne zu kommen, oder sie zu festigen, aber ob es das ganze interessanter macht und ob in den Shows jetzt mal endlich wieder gute Matches zu sehen sind, das warte ich lieber noch ab.


      bei der wwe muss man einfach den moment auskosten. denn die realität kann ganz schnell wieder anders aussehen. die vorzeichen stehen momentan zumindest nicht so schlecht, aber einen möglichen langeweile fall, sollte man keineswegs ausschließen.


      Ich bin gespannt was aus Leuten wie Kennedy, Kingston und Punk. Da muss jetzt mal der nächste große Star kommen und ich sehe das nur aus diesen dreien. MVP wäre bei SD! ein guter Fehden Partner für Kennedy um den US Title, das hätte für mich was.


      ich bin felsenfest davon überzeugt, dass da rechtzeitig ein paar blockaden gebildet werden, damit es nicht zu diesem next best kommt :hinterha:
      konservatismus ist manchmal hartnäckiger als negative ergebnisse bei der drug policy :D
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • Kofi und CM Punk wurden doch hauptsächlich deswegen zu RAW gedrafted, weil der ECW Kader demnächst mit dem RAW Kader tourt.
      Der Draft zu RAW heißt noch lange nicht, dass sie dort auch vernünftig eingesetzt werden. CM Punk ist am Dienstag ja auch wieder bei ECW angetreten.

      Und genau da sehe ich die Schwäche bzw Sinnlosigkeit des Drafts. Der Draft hat jetzt künstliche Spannung vor dem PPV erzeugt. Mehr nicht. Sinn macht der Draft aber nur dann, wenn die Leute dann auch wirklich nur in ihrem StammRoster eingesetzt werden.
    • Kurti82 schrieb:

      Kofi und CM Punk wurden doch hauptsächlich deswegen zu RAW gedrafted, weil der ECW Kader demnächst mit dem RAW Kader tourt.
      Der Draft zu RAW heißt noch lange nicht, dass sie dort auch vernünftig eingesetzt werden. CM Punk ist am Dienstag ja auch wieder bei ECW angetreten.

      Und genau da sehe ich die Schwäche bzw Sinnlosigkeit des Drafts. Der Draft hat jetzt künstliche Spannung vor dem PPV erzeugt. Mehr nicht. Sinn macht der Draft aber nur dann, wenn die Leute dann auch wirklich nur in ihrem StammRoster eingesetzt werden.


      richtig. deswegen wird auch smackdown so gut davon gekommen sein, weil sie eben in zukunft auf sich alleine gestellt sein werden. pendlerei ist auch eine sache, die mir da nicht so gefällt. gut möglich, das kofi z.b. mehr einsätze bei ecw bekommen wird, obwohl er im raw roster gelistet ist.
      bei punk glaub ich das nicht, dafür spricht der koffer dagegen. wie er allerdings seit wrestlemania eingesetzt wird, ist teilweise miserabel. gibt dem jungen doch endlich mal eine richtige fehde mit mic time. dieses bedeutungslose hin und her geeiere hilft einem jungen wrestler doch absolut nicht weiter.
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • Coby schrieb:

      bei punk glaub ich das nicht, dafür spricht der koffer dagegen. wie er allerdings seit wrestlemania eingesetzt wird, ist teilweise miserabel. gibt dem jungen doch endlich mal eine richtige fehde mit mic time. dieses bedeutungslose hin und her geeiere hilft einem jungen wrestler doch absolut nicht weiter.

      Abwarten .. Punk wird zwar immer eine große Zukunft bescheinigt, aber über sein Backstage Verhalten gibt es ja mehrere oft widersprüchliche Gerüchte, dass er hin und wieder auch schon im Doghouse gesessen habe und er prinzipiell nicht das größte Ansehen innerhalb der Company besitze.
      Den Koffer hat Punk so oder so nur, weil Jeff Hardy die dümmste Eselei seines Lebens begangen hat und ich persönlich hätte den Koffer damals MVP gegeben, aber das ist eine andere Story.
    • Kurti82 schrieb:

      Abwarten .. Punk wird zwar immer eine große Zukunft bescheinigt, aber über sein Backstage Verhalten gibt es ja mehrere oft widersprüchliche Gerüchte, dass er hin und wieder auch schon im Doghouse gesessen habe und er prinzipiell nicht das größte Ansehen innerhalb der Company besitze.
      Den Koffer hat Punk so oder so nur, weil Jeff Hardy die dümmste Eselei seines Lebens begangen hat und ich persönlich hätte den Koffer damals MVP gegeben, aber das ist eine andere Story.


      naja wenn das alles so heiß wäre, wie es gekocht wird, hätten sie ihm den koffer wohl kaum erst gegeben. ich glaube eher, dass man punk bewusst immer mal wieder bremst, weil man schiss hat ihn zu overpushen. optimal ist das ganze nicht, weil momentan einfach keine linie zu erkennen ist. das ganze ähnelt dann eher extremen kursverläufen an der börse.
      letztendlich geht es aber nur um die money. wenn z.b. die merchandise verdienste für seinen aktuellen status sehr hoch sein sollten, wird der weg nach oben früher oder später kommen. das persönliche wird in der internetgemeinde für meinen geschmack viel zu überwertet. vince mcmahon sagt nicht umsonst immer: it´s all about the money.
      selbst ein problemkind mit big money potential wird es immer weiter bringen als ein vorbildlicher worker ohne money potential.
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • Coby schrieb:

      naja wenn das alles so heiß wäre, wie es gekocht wird, hätten sie ihm den koffer wohl kaum erst gegeben. ich glaube eher, dass man punk bewusst immer mal wieder bremst, weil man schiss hat ihn zu overpushen. optimal ist das ganze nicht, weil momentan einfach keine linie zu erkennen ist. das ganze ähnelt dann eher extremen kursverläufen an der börse.
      letztendlich geht es aber nur um die money. wenn z.b. die merchandise verdienste für seinen aktuellen status sehr hoch sein sollten, wird der weg nach oben früher oder später kommen. das persönliche wird in der internetgemeinde für meinen geschmack viel zu überwertet. vince mcmahon sagt nicht umsonst immer: it´s all about the money.
      selbst ein problemkind mit big money potential wird es immer weiter bringen als ein vorbildlicher worker ohne money potential.


      Stimmt schon. Bestes Beispiel ist ja Randy Orton.
      Andererseits kann es sich die Company aber auch nicht leisten, einen Champion zu haben, der für schlechte Publicity sorgt. Ein Grund, warum Jeff Hardy es sich nach seinem letzten Upfuck vermutlich auch verscherzt hat.
      Aber ob CM Punk denn tatsächlich bis zum höchsten Titel gepushed wird, sehe ich immer noch skeptisch. Ich jedenfalls sehe im Moment noch nicht das Potential dazu. Da haben John Morrison und MVP weitaus größere Chancen imho.
    • Kurti82 schrieb:

      Stimmt schon. Bestes Beispiel ist ja Randy Orton.
      Andererseits kann es sich die Company aber auch nicht leisten, einen Champion zu haben, der für schlechte Publicity sorgt. Ein Grund, warum Jeff Hardy es sich nach seinem letzten Upfuck vermutlich auch verscherzt hat.
      Aber ob CM Punk denn tatsächlich bis zum höchsten Titel gepushed wird, sehe ich immer noch skeptisch. Ich jedenfalls sehe im Moment noch nicht das Potential dazu. Da haben John Morrison und MVP weitaus größere Chancen imho.


      ein guter vergleich ist da beispielsweise carlito und matt hardy. carlito noch frisch im business, baut relativ früh viel mist und hat dennoch tag team gürtel, intercontinental und us titel vorzuweisen + er stand schon mal im main event eines pay per views. matt hardy dagegen schon länger dabei und kam erst kürzlich zu seinem ersten größeren single titel. und im gegensatz zu seinem bruder fällt er nicht negativ auf und ist ein sehr zuverlässiger worker.
      der unterschied ist nur: wenn jeff in die halle kommt, tobt das publikum. wenn matt in die halle kommt, ist die lautstarke wohl nicht mal halb so groß.

      und ich sage schon mal "mark my words":
      jeff wird bei smackdown einen der beiden großen titel erringen.
      dasselbe gilt für cm punk irgendwann. ob vor mvp, bin ich mir momentan noch nicht so ganz sicher. aber vor morrison sage ich aufjedenfall
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • so hier wollte ich noch die letzte smackdown folge abwarten und nun komme ich auch zu night of champions

      aikman schrieb:


      World Heavyweight Championship
      Edge (c) vs Batista

      Denke der Titel bleibt bei Edge - La Famila wird schon irgendwie dafür sorgen.


      yau denke ich auch. die wwe hat sich vorallem bei smackdown auf das szenario des titelverlustes von edge beschränkt. also sage ich, dass es anders kommen wird und edge den titel behält.


      WWE Championship
      Triple H vs John Cena (c)

      Und um das Ganze auszugleichen gewinnt Cena gegen The Game und bringt den Bling Bling-Belt zurück zu RAW. Triple H kann dann Jagd auf 'seinen' Titel machen, der paßt auch besser zu ihm.


      um das ganze fortzuführen, wird hhh logischerweise den titel verlieren. würde auch passen, denn so könnte er sich weiter auf die jagd nach der vorgebenen nummer von flair machen :hinterha:. dennoch könnte der bling bling gürtel, mal den älteren style von den 90ern vertragen :D


      ECW Championship
      Kane (c) vs Big Show vs Mark Henry

      Logisch wäre Mark Henry, ich denke aber der Titel bleibt bei Kane.


      richtig schwierig. da smackdown und ecw bald getrennte wege gehen, würde ich big show fast ausschließen. ist echt schwierig. ich könnte mir sogar einen titelgewinn von mark henry vorstellen. aber auch eine titelverteidigung ist vorstellbar.


      IC-Championship
      Chris Jericho (c) vs ???

      hm... wer könnte Jerichos Gegner werden? Punk vielleicht? oder jamaican me crazy???? :tongue2: - denke es gibt hier einen Titelwechsel!


      vielleicht doch shawn michaels oder ist das ausgeschlossen? ansonsten vielleicht punk oder sogar eine überraschung wie rey mysterio?
      ohne gegner ist das schwierig einzuschätzen :D


      US-Championship
      Matt Hardy (c) vs Chavo Guerrero

      Ein Titelwechsel bringt hier nix, da beide bei ECW sind. Daher behält Matt den Titel.


      dem ist nichts hinzuzufügen.


      WWE-Tagteam-Championship
      Miz & John Morrison (c) vs Finlay & Hornswoggle

      Hier darf es keinen Titelwechsel geben - bringt auch nix, alle vier sind jetzt bei ECW. Still Champions the Chick Magnet und der Shaman of Sexy - be jealous!!!


      bloß keinen titelwechsel. finlay und horny als tag champs halte ich für brotlos. lieber die plattform für miz und mor beibehalten.


      World-Tagteam-Championship
      Cody Rhodes/Hardcore Holly (c) vs Ted Di Biase Jr + ???

      Nachdem der Bulldog zu SD gedraftet wurde, darf nun fleißig gerätselt werden... Wer auch immer der Partner ist - der Titel wechselt. Evtl turnt Cody Heel.


      sehe ich ähnlich. denke der titel wird wechseln. auf den mystery partner bin ich sehr sehr gespannt und ich hoffe auf einen heel turn von rhodes. rhodes + dibiase jr.. das weckt lust auf mehr in mir :rockon:



      WWE Womans Championship
      Mickie James (c) vs Katie Lea

      Titelwechsel wäre zu früh, deshalb verteidigt Mickie das Gold und wird danach von Burchill platt gemacht.


      glaube auch, das mickie noch ein weilchen mit dem gürtel verbringen wird. katie wird aber früher oder später an den gürtel kommen. dafür das potential einfach mehr als nur groß


      evtl
      WWE Divas Championship (SD)
      Michelle McCool vs Natalya Neidhart - neuer Titel

      Sollte der Titel hier eingeführt werden, dann gewinnt Natalya, evtl mit Hilfe vom Bulldog.


      ich könnte hier mir durchaus michelle als siegerin vorstellen. wäre eine optimale repräsentantin für die einführung des gürtels. aber auch das heel first szenario ist nicht auszuschließen.


      Fazit: Night of Champions hat viele offenen Fragen und scheint auf dem Papier so spannend wie schon lange kein PPV mehr davor. Die Match-Qualität dürfte allerdings nicht ganz so hoch sein - kein Michaels, kein Punk, kein Taker, kein MVP, kein Jeff Hardy... :madness


      na vielleicht kommt der ein oder andere ja noch mit rein. aber viele spannende fragen gibt es tatsächlich. erstmal ein mystery opponent oder auch mystery partner. und dann macht natürlich das ganze titel chaos, einige matches interessant. ich hoffe, die wwe holt was raus aus dem ppv.


      Edit... Jeff könnte natürlich auch der Gegner von Jericho sein und so das Gold nach SD holen - nach dem der US-Titel ja bei ECW bleibt... :idee:


      interessante idee. könnte eine option sein. bei smackdown hat man ja hardys erscheinen nächste woche relativ groß beworben und unter anderem mit dem lostprophets trailer untermalt. da würde doch ein wenig gold um die hüften sicherlich passen :D
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • momentan sind sogar theorien im umlauf, die ein eincashen des koffers von cm punk morgen bei night of champions nicht ausschließen. was meint ihr dazu?
      eigentlich bin ich ja davon ausgegangen, dass der ablauf ähnlich sein wird wie bei jeff hardy: also ein shot um den jahreswechsel rum + niederlage gegen einen heel champion wie beispielsweise orton.
      das ganze wäre schon irgendwo ein schocker, insbesondere weil cm punk in letzter zeit ja nicht großartig in szene gesetzt wurde. aber kann man es ausschließen in zeiten wo hhh und jim ross sogar zu smackdown gedraftet wurden?
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • Coby schrieb:

      mal gucken in welches tag team er gesteckt wird :xywave:


      Kurti82 schrieb:

      Kofi und CM Punk wurden doch hauptsächlich deswegen zu RAW gedrafted, weil der ECW Kader demnächst mit dem RAW Kader tourt.
      Der Draft zu RAW heißt noch lange nicht, dass sie dort auch vernünftig eingesetzt werden. CM Punk ist am Dienstag ja auch wieder bei ECW angetreten.

      :xywave:

      :bounce:

      Jamaican me crazy!!!! :rockon:
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Woooooooooooo..... Was für eine Raw Ausgabe!

      CM Punk neuer World Heavyweight Champion! :supz:

      Das WWE Jahr 2008 steckt wirklich voller Überraschungen :top:

      Punk = WH Champion, Kingston = IC Champion, Rhodes+Dibiase = TT Champions.... Mehr Nachwuchsarbeit geht nicht! :yau:
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • @aikman:

      :rotfl: weltklasse bild

      @kurti:
      ist doch toll, wenn man selber mit prognosen daneben liegt. so wird man doch überrascht und es macht die shows sehenswerter.

      @allgemein.
      "i´m rey mastrio. look at me, i´m bigger than hornswoggle" :jeck:
      Stanley Cup Champions 2009: Pittsburgh Penguins
      Super Bowl XLIII Champions: Pittsburgh Steelers
    • WWE 2008 - Eine Halbjahresbilanz

      Die ersten sechs Monate des Jahres 2008 sind schon wieder vorbei und man kann mit Fug und Recht behaupten, dass sie einiges durcheinander gewirbelt haben. Insgesamt gab es 12 Titelwechsel (ECW und World Heavyweight Championship wurden zum Wanderpokal mit insgesamt 3 Wechseln) - der einzige Championship der in 2008 noch immer an der selben Stelle ist wie 2007 ist der WWE Tagteam-Titel von Miz&Morrison. Des weiteren gab es den ein oder anderen Turn zu bestaunen - hier ist sicher Chris Jericho an erster Stelle zu nennen, und ein paar Debüttanten oder Rückkehrer haben wir auch zu verzeichnen. Dazu gab es emotionale Momente, Verletzungen und noch vieles mehr. Zeit also mal wieder eine kleine Bilanz zu machen - was war top, was war flop in diesem Jahr:

      TOPS:

      Vickie Guerrero
      Zugegeben, hätte mir zu Beginn des Jahres einer gesagt, dass ich Vickie Guerrero irgendwann einmal in die Top-Liste aufnehmen würde, wahrscheinlich hätte ich ihn komplett für verrückt erklärt. Wirkte sie doch völlig fehl am Platze als sie den Job im Laufe des letzten Jahres übernahm. Aber - sie hat sich nicht nur gesteigert, sondern ist mittlerweile eines der Highlights bei SD und mit der absolute Top-Heel der WWE. Angefangen hat Vickie's Aufstieg mit ihrer 'Crash-Test-Dummy'-Rolle Anfang des Jahres, als sie von Rey Mysterio 6-1-9 und Seated Senton einstecken mußte und vom Undertaker getombstonet wurde. Seit dem sitzt die gute im Rollstuhl und bringt mit ihren Entscheidungen die Fans in Rage - unvergessen ihr Auftritt bei Judgement Day, als die Halle sie minutelang in ohrenbetäubender Lautstärke ausbuhte. Solche Heat können sich Top-Heels wie Orton oder JBL z.B. höchstens wünschen. Aber Vickie hat sich auch am Mic verbessert (auch wenn sie dort immer noch manchmal etwas zu künstlich rüberkommt) und vor allem ihre Mimik ist bemerkenswert - sei es der 'ich-bin-so-total-in-Edge-verliebt'-Blick oder der Migräne-mein-Plan-ging-schief-Gesichtsausdruck. Alles in allem hat sie ihre Rolle verinnerlicht und ist deswegen aus der Freitag-Show kaum wegzudenken. Ich bin mir sicher, irgendwo im Jenseits ist jemand überaus stolz auf seine 'Mamacita'.

      Miz & Morrison
      Das erste Halbjahr war eigentlich nicht wirklich gut für Tagteams - die Matches waren kurz, wurden nicht sonderlich gehypt und liefen meist unter Ferner liefen ab. Aber es gibt eine Ausnahme: Die beiden einstigen Tough-Enough-Teilnehmer Miz und John Morrison haben in den letzten 6 Monaten eine wichtige Rolle in den Shows übernommen, und nicht nur da: In ihrem Dirtsheet-Segment lassen die Beiden wöchentlich ihr Charisma aufblitzen - egal ob sie Punk veralbern, sich über Kane oder Big Show lustig machen oder die Kanadier auf den Arm nehmen - die Videos auf wwe.com sind must-see. Was die Leistungen im Ring anbelangt, so ist vor allem John Morrison eh über alle Zweifel erhaben, seine Matches gegen Punk waren immer gut und beim MITB-Match bei WRESTLEMANIA war er mit seinen spektakulären Aktionen so etwas wie der heimliche MVP. Lob gebührt aber auch 'the Miz', der an der Seite Morrisons im Ring dazu gelernt hat und nun aus dem Team nicht mehr wegzudenken ist. Miz ist für Morrison so etwas wie Janetty für Michaels oder Christian für Edge geworden. Auch wenn irgendwann der Weg von Morrison nach ganz oben führen wird (da habe ich keine Zweifel) - im Moment dürfen wir die beiden zum Glück noch als Team bewundern und als amtierende WWE-Tagteam-Champions. Be jelaous!

      Shawn Michaels
      Wenn es nach den ersten 6 Monaten einen Favoriten auf den Titel 'Wrestler des Jahres' gibt, dann kann es im Augenblick nur der Heartbreak-Kid Shawn Michaels sein. Wieder einmal hat der mittlerweile 42jährige seine ganze Klasse unter Beweis gestellt - nicht nur im Ring, sondern auch außerhalb in seinen verschiedenen Rollen. Seine erste Glanzleistung verbrachte der Heartbreak-Kid natürlich bei WRESTLEMANIA, als er den fast 60jährigen Ric Flair zum Showstealer der Veranstaltung zog. Sein Moonsault auf das (nicht vorbereitete) Pult und die Schlußaktion 'I'm sorry - I love you' sind Wrestlemania-Momente für die Ewigkeit. Danach ging es nahtlos weiter, als er seine Fehde mit Batista begann und dieser sich plötzlich am Mic überraschend stark präsentierte. Zu dem Zeitpunkt verpaßte ich ihm den Namen 'Midas' - weil alles was er anfaßte wurde zu Gold. Dies hat sich auch später nicht geändert, als er mit einer Schauspielerischen Glanzleistung letztendlich den Turn von Chris Jericho einleitete und wiederum einer der Höhepunkte der RAW-Shows darstellte. Dazu finden sich drei seiner Matches in meinen augenblicklichen Top 5 2008: Gegen Jeff Hardy bei RAW, gegen Ric Flair bei Wrestlemania und natürlich gegen Y2J beim Judgement Day. Man ist aber mittlerweile ja nicht anderes mehr von ihm gewohnt.

      Divas
      Positiv in Erscheinung getreten ist auch die einst auf T&A reduzierte Diva-Division im ersten Halbjahr 2008. Vor allem nach Wrestlemania ging es hier schlagartig bergauf. Mittlerweile hat man mit Beth Phoenix, Mickie James, Melina, Jillian und Katie Lea bei RAW allein 5 Diven die in der Lage sind längere Matches zu worken, dazu kommen bei SD Victoria, Natalya und die immens verbesserte Michelle McCool dazu. Sicher hat dieser Aufschwung auch mit TNA zu tun, die durch die Einführung ihrer Knockout-Division dem Damen-Wrestling ein neues Bild und Selbstbewußtsein gegeben haben und fast wöchentlich die höchsten Einschaltquoten einfahren. Und WWE zog in diesem Sog nach und gab den eigenen Divas endlich die Gelegenheit sich auch mal länger im Ring zu präsentieren - und dabei herausgekommen sind solche Momente wie der doppelte Backbreaker von Beth Phoenix oder das Submission Match der Glamazon gg Melina. Mittlerweile ist es nichts besonderes mehr, wenn Katie Lea und Mickie James ein sauberes Match worken - vor ein paar Monaten wäre dies noch außerordentlich bemerkenswert gewesen. Die Zeiten haben sich geändert ... zum Glück!

      Kofi Kingston
      Der Newcomer des Jahres ist schnell gefunden. Als Kofi im Januar debüttierte, da wirkte der 'Jamaikaner' noch ein wenig Grün hinter den Ohren und seine Aktionen waren unrund. Schon wurden Rufe laut, dass es vielleicht zu früh war ihn bei ECW einzusetzen. Doch im Laufe des ersten Halbjahres hat sich dies komplett gewandelt und nachdem Kingston seinen Move-Stil in ein paar Jobber-Matches etablieren konnte, gab man ihm gegen Shelton Benjamin die Möglichkeit sich nicht nur im Ring, sondern auch z.B. als Co-Kommentator bei ECW zu überzeugen. Und das tat Kingston so gut, dass man ihn beim Draft sofort zu RAW lotste. Kingston bringt die Athletik eines Shelton Benjamins mit, hat aber (was diesem immer fehlen wird) ein Charisma, welches die Leute ansteckt die ihn beobachten. Immer wieder ist von Zuschauern zu lesen, die ECW nicht schauen und die Kingston zum erstenmal in den Shows sehen, dass sie innerhalb der 5-6 Minuten die er im Ring steht von ihm überzeugt und zu Fans werden. Nach nicht einmal einem halben Jahr hat Kingston bereits seinen ersten Einzeltitel errungen, und das muß noch lange nicht Endstation sein. Wobei der Rookie des Jahres Titel ist ihm wohl bereits nach 6 Monaten kaum mehr zu nehmen. Jamaican me crazy!!!

      CM Punk
      Gibt es tatsächlich so etwas wie eine ausgleichende Gerichtigkeit? Anders kann man wohl nicht erklären, was dem einstigen 'King der Indys' dort in den ersten 6 Monaten 2008 zugestoßen ist. Sein Jahr begann mit einem Titelverlust als er Chavo Guerrero seinen ECW-Titel aushändigen mußte (wir erinnern uns - ein gewisser Edge war daran nicht ganz unschuldig)- mal wieder begann die Rede vom 'Doghouse Punk' der niemals in der WWE etwas reißen könne. All dies änderte sich kurz vor WRESTLEMANIA als Punk plötzlich Nutznießer der Sperre von Jeff Hardy wurde, der eigentlich als MITB-Sieger vorgesehen war. Ironischerweise profitierte nun der 'straight-edge' Superstar Punk von diesem Vergehen und bekam statt seiner den Koffer. Und wozu dies führte, ist uns ja allen noch in bester Erinnerung. So schloß sich am 31.Juni komplett der Kreis, als er sich an Edge für den verlorenen ECW-Titel revanchierte und sich nun tatsächlich World-Heavyweight Champion bei RAW nennen darf. Ein verrücktes Halbjahr für Punk!

      ehrenwerte Nennungen:
      Batista
      'The Animal' hat sich im Jahre 2008 endgültig den Ruf eines kompetenten Wrestlers erworben - seine Matches mit MVP zu Beginn des Jahres, gegen Michaels oder Edge waren mehr als ansehnlich. Nur gegen Umaga hat es irgendwie nicht so richtig geklappt.

      Chris Jericho
      Bei Y2J begann der Aufstieg mit seiner Fehde gegen Michaels und dem Heel-Turn. So langsam hat der Kanadier seinen Ringrost abgelegt und ist auf dem Wege wieder zu dem Jericho zu werden, den die Fans sehen (und ausbuhen) wollen.

      Edge
      kongenialer Partner von Vickie Guerrero, der seine Rolle perfekt spielt. Viele Möchtegern-Heels können sich am Rated-R Superstar eine echte Scheibe abschneiden.

      Undertaker
      Die Edge/Undertaker-Fehde war eines der Highlights bei der WWE bis dahin und brachte in meinen Augen das bisherige MOTY bei WRESTLEMANIA. Und einen echten Schock-Moment als Edge seine Karriere beendete....

      FLOPS:

      JBL
      Ich war einer der Ersten, die sich über das Ring-Comeback von JBL gefreut haben, und muß dementsprechend auch erkennen, dass dies ein Fehler war. Zwar sind seine Promos immer noch mit das Beste, aber leider ist die Diskrepanz zwischen Mic und Ring-Leistung mittlerweile eklatant. Die Fehde gegen Chris Jericho mußte abgebrochen werden, weil die beiden überhaupt nicht im Ring miteinander funktionierten und auch die Matches gegen John Cena sind sehr enttäuschend gewesen. JBL merkt man einfach an, dass ihm seine Rückenverletzung weiterhin zu Schaffen macht und man wünscht sich mittlerweile den Texaner wieder dahin, wo er noch vor einem Jahr geglänzt hat: Neben Cole ans Kommentatorenpult.


      Jeff Hardy
      Das Jahr begann so vielversprechend für den 'ultimate Thrillseeker', sein Steel-Cage Match gegen Umaga mit dem Whisper in the Wind vom Käfigrand brachte den ersten 'Holy Shit' Moment des Jahres, seine Leistungen gegen Michaels oder in der Chamber als er aus dem Pedigree von Hunter auskickte, etablierten ihn als echten Main-Event Player und sein Match gegen Chris Jericho war ebenfalls höchst ansehnlich. Damit allerdings begann der Absturz, denn danach wurde Jeff Hardy für 60 Tage gesperrt und verpaßte die Riesenchance auf MITB bei WRESTLEMANIA und den Aufstieg zum Champion. Positiv für ihn ist dass er mit Anfang 30 immer noch jung ist und die Fans seine 'Sünden' vergeben. So hat er bei SMACKDOWN noch mal die Chance sich endlich den Titel zu sichern. Dennoch bleibt ein bitterer Beigeschmack zurück.

      William Regal
      Noch schlimmer als Hardy hat es William Regal erwischt. Für ihn wurde eigens das KOTR-Turnier wieder eingeführt und eine Storyline auf den Leib geschrieben. Lange hatte Regal bei McMahon angeklopft und diese Chance erbeten und als sie endlich kam, da machte er mit einem groben Fehler wieder alles zu Nichte. Auch er wurde erwischt und mußte 60 Tage pausieren, und im Gegensatz zu Hardy ist Regal mit 40 Jahren schon fast zu alt für einen weiteren großen Push und ihm fehlt auch, dass die Fans und Verantwortlichen bedingungslos hinter ihm stehen. So könnte es sein, dass der GM der mit dem 'Blackout'-Gimmick seine große Chance bekam, sich nun selber das Licht ausgeknipst hat.

      Michael Hayes
      Es gibt Dinge, die sind einfach unverständlich. So wenn z.B. ein hochangesehener Mitarbeiter einen Schwarzen der doppelt so breit wie er selber ist als N*gger bezeichnet. Geschehen ist dies SMACKDOWN Head-Writer Michael Hayes mit der Folge, dass er 60 Tage Denkpause verordnert bekam und in Zukunft auf sämtlichen Alkohol bei offiziellen Anlässen verzichten muß. Und im Gegensatz dazu wurde sein 'Opfer' nun auch noch neuer ECW-Champion, die Rede ist natürlich von Mark Henry. Und nun hat Hayes auch noch Triple H bei SMACKDOWN als ewigen Aufpasser vor der Nase... das war noch nicht sein Jahr!

      Candice Michelle
      Vor einem Jahr wurde Candice noch Womens-Champion, doch das Jahr 2008 - vor allem die erste Hälfte - möchte die halb-deutsche sicherlich ganz gerne wieder vergessen. Lange hat sie auf ein Comeback nach ihrer Schulterverletzung hingearbeitet, nur um sich dann im Comeback-Match sofort wieder zu verletzen und damit nicht nur Wrestlemania zu verpassen, sondern weitere 5 Monate an der Seitenlinie verbringen zu müssen. Und in der Zeit hat die Konkurrenz an und ist davon gezogen. Es wird schwer für die sympathische Milwaukerin sich wieder ihren Platz zu erkämpfen. Allerdings sollte man den Ehrgeiz des Go-Daddy-Girls nicht unterschätzen.

      weitere Nennungen:
      MVP
      letzes Jahr einer der Top-Stars, ist er dieses Jahr ein wenig in der Versenkung verschwunden. Nach seinem Titelverlust gegen Matt Hardy tauchte er kaum mehr bei PPVs auf und auch sein erwarteter Draft zu RAW viel aus. Dazu muß er sich jetzt bei SD um seinen Platz mit einer Menge neuer Leute balgen.

      Mr Kennedy
      Die Pleiten, Pech und Pannen-Serie des Blonden ging auch 2008 munter weiter. Seine Fehde mit Regal mußte vorzeitig beendet werden und ansonsten wirkte Kennedy meist recht farblos. Nun versucht er einen neuen Anlauf bei SD...

      Carlito
      Ähnliche Geschichte auch hier. Carlito verblasste neben seinem Tagteam-Partner Santino Marella, mußte dann seine Träume auf den Tagteam-Titel begraben, weil man dort lieber die jungen Newcomer DiBiase und Rhodes pushen wollte und ist mal wieder unzufrieden. Prompt wurde er zu SD gedraftet - letzte Chance für den einst so charismatischen Puerto Ricaner. Einziges Highlight: Der Wrestlemania-Spot mit Maria. Zu wenig!

      Tagteam-Division
      Cade und Murdoch? getrennt - London und Kendrick? komplett in der Versenkung verschwunden und nun auch getrennt - Deuce & Domino? Jobber und ... ihr ahnt es = ebenfalls getrennt. Bis auf Miz&Morrison ist die Situation fast trostlos zu nennen.


      AUSBLICK:
      Mit dem Paukenschlag am Montag, scheint die WWE eine neue Richtung eingeschlagen zu haben, und man darf gespannt sein wie es in den nächsten Monaten weitergeht. Die Roster wirken auf einmal fast schon Talent 'überladen' - da werden sicherlich einige auf der Strecke bleiben. Wenn man bedenkt wer bei der Night of Champions nicht in Aktion war (MVP, Kennedy, Benjamin, Jeff Hardy, Shawn Michaels, CM Punk, JBL, Undertaker) oder gar verletzt (Rey, Randy Orton), dann merkt man schon wie dick die Roster mittlerweile geworden sind. Und dann sollen noch Leute wie D-Lo Brown, Chris Harris oder Ron Killings demnächst ihr Debüt bzw Comeback geben?

      Eins ist jedenfalls offensichtlich: die WWE ist gewillt neue Wege zu gehen und neue Charaktere zu etablieren. Man darf gespannt sein wie sich das fortsetzt.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Benutzer online 1

      1 Besucher