Wrestling (3)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie viele Cena Videos muss ich nun rausholen um zu zeigen, was eine gute Promo ist? :) Das war jetzt sicher kein Debakel, aber eine wirklich gute Promo sieht anders aus. Besonders noch, da es sich hier um eine getapete Show handelt.
    • Robbes schrieb:

      Wie viele Cena Videos muss ich nun rausholen um zu zeigen, was eine gute Promo ist? :) Das war jetzt sicher kein Debakel, aber eine wirklich gute Promo sieht anders aus. Besonders noch, da es sich hier um eine getapete Show handelt.
      Wenn wir Cena als Maßstab nehmen, haben 99% der Wrestler keine Promo-Skills.
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • aikman schrieb:

      Robbes schrieb:

      Wie viele Cena Videos muss ich nun rausholen um zu zeigen, was eine gute Promo ist? :) Das war jetzt sicher kein Debakel, aber eine wirklich gute Promo sieht anders aus. Besonders noch, da es sich hier um eine getapete Show handelt.
      Wenn wir Cena als Maßstab nehmen, haben 99% der Wrestler keine Promo-Skills.
      Das meine ich ja nicht. Du willst mit dem Video zeigen, dass sich Lashley entwickelt hat, allerdings sehe ich das nicht wirklich bzw. nichts was mir Hoffnung macht, dass er mich mit seinen Mic Fähigkeiten in einer Fehde begeistern/überzeugen kann.
    • Robbes schrieb:

      aikman schrieb:

      Robbes schrieb:

      Wie viele Cena Videos muss ich nun rausholen um zu zeigen, was eine gute Promo ist? :) Das war jetzt sicher kein Debakel, aber eine wirklich gute Promo sieht anders aus. Besonders noch, da es sich hier um eine getapete Show handelt.
      Wenn wir Cena als Maßstab nehmen, haben 99% der Wrestler keine Promo-Skills.
      Das meine ich ja nicht. Du willst mit dem Video zeigen, dass sich Lashley entwickelt hat, allerdings sehe ich das nicht wirklich bzw. nichts was mir Hoffnung macht, dass er mich mit seinen Mic Fähigkeiten in einer Fehde begeistern/überzeugen kann.
      Naja, wenn du direkt Cena als Gegenbeispiel anfügst, dann meinst du doch genau das. Es gibt doch genug andere Möglichkeiten eine Fehde auch mit mittlerem Mic-Work hochzuhalten - man braucht ja nur einen, der es halbwegs kann. Und bei Lesnar vs. Lashley wäre Heyman schon ausreichend.
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • aikman schrieb:

      Mikkes schrieb:

      Hab mir das Video jetzt noch nicht angeschaut,
      Dann tu das bitte und spreche dann.
      Deiner Bitte bin ich nachgekommen und leider hat sich das bewahrheitet, was ich angenommen habe: Ja, Lashley hat sich gebessert, ist aber immer noch sehr schwach am Mic. Wenn es tatsächlich zur Fehde Lesnar - Lashley kommen sollte, muß Heyman wieder alles rausreißen. Denn wrestlerisch gesehen, haben beide ihre paar Standardmoves/Powermoves und dann leider nicht mehr viel mehr. Das hat man auch bei dem Reigns-Kampf gesehen. Lesnar: 2 Suplexvarianten, Ground and pound und sein F5 und Reigns: Superman-clotheline, Superman-punch, Spear.....that´s it. Viel anders wird das bei Lesnar- Lashley auch nicht aussehen und dann wird der "Boring-Faktor" echt groß.
    • Ok, Smackdown ist jetzt loaded. Jeff Hardy, AJ Styles & Daniel Bryan - das ist so ziemlich das beste Babyface-Trio seit ich denken kann. Samoa Joe gibt den dreien einen Gegner, mit dem man immer einen Showstealer aufziehen kann. Dazu muss es irgendwann zu Cena vs. Joe kommen. Tjo, und dann als Krönung haben wir noch Cien Almas. Nicht zu vergessen The Miz als ewigen Rivalen von DB. Und ein Heel-Nakamura. Wie gesagt - loaded. Und Randy Orton ist ja auch noch da. Bei Big Cass muss man sehen, wie er die Verletzung überstanden hat, aber potentiell kann der Corbin locker ersetzen.

      Dann bei den Damen Asuka zu den IIconics und wenn man will kann auch Zelina in den Ring klettern. Und Sonya DeVille und vorallem Mandy Rose sind so das Zünglein an der Waage, weil man jederzeit ihre Verbindung zu Page holen kann. Vor allem Rose sollte man da schwer im Auge behalten - wie man an Carmella und Jinder gesehen hat, gibt es bei SD oft überraschende Pushes.

      Und für uns Deutsche auch ein zukünftiges Highlight: Mit SanitY-Mitglied Wolfe steigt bald ein waschechter Sachse in den SD-Ring. Dazu Cesaro und Sheamus auch bei SD. Diesesmal will man den blauen Brand wirklich auf Augenhöhe mit RAW halten. Weiß gar nicht, wo man die vielen Leute in 2 Stunden unterbringen will.

      -----
      Bei RAW setzt man dagegen auf die deutlich körperlichen Figuren: Lashley, Strowman, Reigns, Lesnar, Corbin, Elias, Owens ... das sind wirkliche Heavyweights. Dazu McIntyre als Kandidat mit enormen Möglichkeiten und Zayn natürlich, evtl Roode. Rusev hätte hier noch gut hingepasst, zumal er bei SD droht unterzugehen. Ach ja, Rollins und Balor sind ja auch noch da... ok, da geht dann doch einiges.

      Die Frauen sind offensichtlich auf Rousey ausgerichtet - mit Natalya hat sie die perfekte Partnerin bekommen, da kann man erst auf die Freundschaft hinweisen und Nat dann irgendwann turnen lassen. Dazu Ember Moon, die man geschickt von Asuka fern hält - sehr gelungen. Hoffe, man kann mit Riott ein bisschen mehr anfangen, als zuletzt bei SD. Sie wäre ein interessanter Gegner für Sasha, Bayley und natürlich Nia.

      Bleibt die Tagteam-Division. The Bar wird den Titel sicher an Hardy und Wyatt verlieren, das dürfte klar sein. Dann gibt es zwangsläufig das Duell mit den AOP ... und dann? Breezango kann ich nicht wirklich ernst nehmen, gleiches gilt für Konnor & Viktor. Da klafft ein ziemliches Loch - ok die ex-Miztourage ist noch da und evtl kann man Zayn/Owens bzw. Ziggler/McIntyre auch erst als Tagteam bringen. Mal schauen. Ach ja, die Revival gibt's ja auch noch... leider ziemlich versunken nach den ganzen Verletzungen. Vielleicht kann man da noch mal ein bisschen pushen.

      Potential haben beide Roster auf alle Fälle, wobei für mich SmackDown die wirklich interessanteren Konstellationen bieten dürfte.
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • Eine aufgepumpte Houseshow, bei welcher nichts relevantes passiert ist. Mehr war das dann gestern auch nicht. Vom unglaublich hässlichen Gürtel für Braun und den gelangweilten Herren in ihren Sesseln in den ersten Reihen mal abgesehen...
    • Roman Reigns gestern in Kanada in Grund und Boden gebuht und leider scheint die Story mit Brock nicht beendet. Im Main Event teamt Braun dann mit ihm, nachdem er im Opener den Save gemacht hat. Hä? Wollte Reigns in nicht noch vor einiger Zeit mit dem Krankenwagen killen? Warum sollte ausgerechnet Braun Roman zur Hilfe kommen? Macht keinen Sinn! Turn him already!!!!
      FLY EAGLES FLY
    • DDP schrieb:

      Warum sollte ausgerechnet Braun Roman zur Hilfe kommen? Macht keinen Sinn! Turn him already!!!!
      Nun ja, nachdem die Sympathie der Zuschauer gegenüber Braun immer mehr wächst, hat die WWE mal kurz entschlossen ihn step-by-step zum "Riesen"-Babyface zu machen. Da ist es doch dann auch logisch, das die beiden Faces Lashley und Braun nun Reigns zu Hilfe kommen. Typischer WWE Move.
    • Es war zu erwarten, aber es ist echt erschreckend, wie belanglos das heute Nacht alles war. Das nächste peinliche Ende von Styles vs. Nakamura unterstreicht das dann nochmal und Carmella ist ist eh der Tritt in das Gesicht der gesamten Womens Revolution.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

    • Die Idee der Dual-Branded PPVs halte ich für die Falsche. So wird man nun wieder immer die gleichen Gesichter Monat für Monat sehen. Zudem werden solche Fehden wie Styles/Nakamura künstlich verlängert. Alles kontraproduktiv.
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • Klingt ein bisschen danach, als würde sich die Großveranstaltung nicht wirklich lohnen zu schauen.
      Bin bis jetzt noch nicht dazu gekommen, wollte dies aber eigentlich heute nachholen.....lass ich wohl lieber.

      Alles in Allem scheint den letzten Großveranstaltungen der WWE ein wenig die Luft auszugehen.

      Ich fand den Greatest Royal Rumble schon sehr schwach bis auf das Leitermatch und dem Cruiserweight Match.
      Man hat bei dem Rest gemerkt, das unheimlich viel Publicity im Spiel war und der Rumble am Schluss war einfach total überfüllt und zu lang.
    • Zum Glück muss man keine PPV-Preise für sowas bezahlen.

      Die Matches an sich sind ja nicht schlecht ausgeführt im Vergleich zu den 90ern und 2000ern. Bin dabei alles seit erstem Nitro (Stand Mai 99) und Raw (Stabd jetzt WM 2000) anzuschauen und da gab es deutlich schlechteres.

      Aber das Problem ist aktuell die lausig und faul geschrieben Storylines und die nicht si gut gebookten Mathches und Finishes - ein Spear nach einem Kokina Clutch, wo Reigns schon schwarz gesehen hat.

      Und nicht zu vergessen, die Produktion der Shows von Kevin Dunne. Publikum aus der Konserve oder auf stumm - Wirre Cuts bei Schlägen auf Gegner in der Ringecke - Rest hab ich vergessen.

      Publikum ist zum Teil vor dem letzten Match gegangen und andere direkt mit dem 3-Count.
      Platzhalter
    • Ich verstehe momentan auch nicht, wo der Weg hinführen soll. Reigns den Titel zu geben, hat man verpasst. Wenn er jetzt den Titel bekommt, hat es keinen Effekt mehr.

      Ich würde ihn zu eine Art Hollywood Hogan Heel machen mit einem Stable, dann kann man da vielleicht noch was machen, aber wenn jetzt sogar die Fans rauslaufen, dann wird's bitter.

      Er wird ja mittlerweile nirgends akzeptiert. Newark, Kanada, New York, Californien...nächste Woche in UK wird es nicht anders. Cena hatte wenigstens 50-50 Reaktionen oder besser.
      FLY EAGLES FLY
    • DDP schrieb:

      Ich verstehe momentan auch nicht, wo der Weg hinführen soll. Reigns den Titel zu geben, hat man verpasst. Wenn er jetzt den Titel bekommt, hat es keinen Effekt mehr.

      Ich würde ihn zu eine Art Hollywood Hogan Heel machen mit einem Stable, dann kann man da vielleicht noch was machen, aber wenn jetzt sogar die Fans rauslaufen, dann wird's bitter.

      Er wird ja mittlerweile nirgends akzeptiert. Newark, Kanada, New York, Californien...nächste Woche in UK wird es nicht anders. Cena hatte wenigstens 50-50 Reaktionen oder besser.
      Der Zug für Reigns ist komplett abgefahren. Den bekommen die für die Zuschauer auch nicht mehr kompatibel.
      Mit seiner latent arroganten Art (so empfinde ich das) wäre es damals sinnvoll gewesen, ihn wirklich als Heel aufzubauen. Das Babyface-Image passt so gar nicht zu ihm und genau das akzeptieren die Zuschauer auch nicht.

      Im Gegenzug dazu finde ich auch den Heelturn von Nakamura ist total in die Hose gegangen. Seine Gestik, Mimik und sein "Gehampel" passen so gar nicht zu einem Heel. Da hätte ich mir in der Fhede mit AJ eher gewünscht, dass AJ wieder Heel turned. Der Wiederum war für mich ein klasse Heel mit passendem Microwork, der hat das wunderbar ausgestrahlt und man hat es ihm in seiner Rolle auch abgenommen.
    • Go Packs 96 schrieb:

      Die WWE wird es sich aber nicht lange angucken können, wenn die Fans die Halle verlassen.
      Ich gebe da damaster Recht, solange die Merchandisingzahlen von Reigns passen und die jungen Fans weiterhin seine "Stuff" kaufen, wird sich da nichts dran ändern.

      Das Merchandising ist ein allesentscheindender Faktor. Cena wollte man schon etliche Male zum Heel turnen, um sein Image ein wenig zu polieren, aber man hat stets davon Abstand genommen, da sie sonst zuviele der jungen Fans verloren hätten, die Cena anhimmeln/glorifizieren.
    • Mikkes schrieb:

      Go Packs 96 schrieb:

      Die WWE wird es sich aber nicht lange angucken können, wenn die Fans die Halle verlassen.
      Ich gebe da damaster Recht, solange die Merchandisingzahlen von Reigns passen und die jungen Fans weiterhin seine "Stuff" kaufen, wird sich da nichts dran ändern.
      Das Merchandising ist ein allesentscheindender Faktor. Cena wollte man schon etliche Male zum Heel turnen, um sein Image ein wenig zu polieren, aber man hat stets davon Abstand genommen, da sie sonst zuviele der jungen Fans verloren hätten, die Cena anhimmeln/glorifizieren.
      Mit Hogan hat das damals auch funktioniert und mit Steve Austin auch - der war ja nie ein Clean Cut-Babyface.

      Würde aber natürlich erstmal weniger Merchverkäufe bedeuten und das sehen die Aktionäre halt nicht gerne.

      Wer mal bei einer WWE-Houseshow war (letztes Jahr in Leipzig), merkt aber auch, wer vom Merch besser präsentiert wird und das sind nunmal die, die ordentlich gepusht werden. WWE hätte auch nicht erwartet, dass das Rusev-Day-Shirt der Bestseller ist. Aber der Push bleibt trotzdem aus.
      Platzhalter
    • damaster schrieb:

      Mikkes schrieb:

      Go Packs 96 schrieb:

      Die WWE wird es sich aber nicht lange angucken können, wenn die Fans die Halle verlassen.
      Ich gebe da damaster Recht, solange die Merchandisingzahlen von Reigns passen und die jungen Fans weiterhin seine "Stuff" kaufen, wird sich da nichts dran ändern.Das Merchandising ist ein allesentscheindender Faktor. Cena wollte man schon etliche Male zum Heel turnen, um sein Image ein wenig zu polieren, aber man hat stets davon Abstand genommen, da sie sonst zuviele der jungen Fans verloren hätten, die Cena anhimmeln/glorifizieren.
      Mit Hogan hat das damals auch funktioniert und mit Steve Austin auch - der war ja nie ein Clean Cut-Babyface.
      Würde aber natürlich erstmal weniger Merchverkäufe bedeuten und das sehen die Aktionäre halt nicht gerne.

      Wer mal bei einer WWE-Houseshow war (letztes Jahr in Leipzig), merkt aber auch, wer vom Merch besser präsentiert wird und das sind nunmal die, die ordentlich gepusht werden. WWE hätte auch nicht erwartet, dass das Rusev-Day-Shirt der Bestseller ist. Aber der Push bleibt trotzdem aus.
      Mit Hogan hat das damals funktioniert, weil es was schokierendes war, womit niemand gerechnet hat. Etwas revolutionäres, was die Wrestlingwelt damals auf den Kopf gestellt hat. Der damalige Wechsel in die WCW hat dies noch etwas begünstigt. Er hat mit Hall und Nash wirklich eine neue Ära eingeleutet.

      Stone Cold war schon immer ein Hybrid. Die Zuschauer selber haben ihn zum "Face" gemacht, weil sie ihn cool fanden. Die haben sich ihren Favoriten selbst ausgesucht und die WWE hat dann reagiert.

      Du hast vollkommen recht, die Merch-Stände bei der WWE sind alle identisch aufgebaut. Die Fanfavoriten sind schön mit ihren T-Shirts an den Wänden ausgestellt und den Rest findest du dann auf dem "Wühltisch" oder gar unter der Theke.....Etwas überspitzt ausgedrückt
    • Die Fans beschweren sich, die Smarks revoltieren und was macht Vince? Vince macht Asche!
      Fox will be the anticipated home of WWE SmackDown Live in a massive new five-year deal worth more than $1 billion, sources close to the negotiations tell The Hollywood Reporter. The new deal, which is nearing completion and is worth $205 million annually, is expected to begin in October 2019, and will mark a three-fold increase over what NBCUniversal is currently paying WWE to air SmackDown on its USA network.
      One . Billion . Dollar

      Die WWE-Aktie schoss gleich mal auf fast 60 USD.
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • Man kann davon ausgehen, dass RAW in etwa das Gleiche bekommen wird. Die Frage wird sein, ob SmackDown durch den Wechsel auf einen der großen Sender jetzt zur heimlichen #1 wird und wie man die Roster in Zukunft aufteilen wird. Bei einem Wechsel auf Freitag werden sich da einige Umstellungen ergeben und gehen wir mal davon aus, dass die Shows weiter live übertragen werden, ändert sich auch der Terminplan für die Produktionsleute.

      Werden spannende Zeiten.
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)