Wrestling (3)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Man sollte zur Vollständigkeit sagen, dass es sich bei deinen Aussagen ausschließlich um Vermutungen und maximal Indizien handelt, es aber keinen Nachweis gibt, dass der LWT Beitrag in einem direkten Zusammenhang mit AEW steht...
    • :gaehn mal wieder eine Namensdiskussion...

      Kairi an der Seite von Asuka mit Paige als Managerin oder wie das heute heißt. Hätte man deutlich schlechter treffen können. :) . Die Womens-Division bei SmackDown ist jetzt schon lecker, wobei ich damit rechne, dass da noch die ein oder andere zu RAW rüberwandert. Nia fällt ja ne Weile aus, bei Sasha weiß man auch nicht was Sache ist.

      Dafür hat RAW jetzt eine gute Tag-Team Division mit den Viking Raiders, Revival, Usos, Ricochet/Black und den Tag-Champs.

      Der Wechsel von Roman war irgendwie zu erwarten, jetzt da Smackdown zu FOX wechselt. Manche spekulieren ja, dass Brock auch noch wechselt. Jedenfalls ist mit Kingston als Champ, Owens (da rechne ich alsbald mit einem Turn), Balor, Reigns, Elias, Orton und natürlich Bryan da einiges möglich.

      Bei RAW ist Styles jetzt wohl in der Reigns-Rolle als Top-Face neben Rollins. Joe soll ja auch noch rüber (war aber wohl am Montag krank - macht aber Sinn wegen Aufteilung US/Intercontinental-Titel; Finn ist ja bei Smackdown), das wäre mittelfristig ne schöne Fehde mit Seth. Und Andrade kann vielleicht jetzt auch nen schönen Push bekommen. Dazu McIntyre, Lashley, Zayn - da geht einiges. Dark-Horse ist ein Miz als Face, der könnte so einen kleinen Run in Richtung Championship starten.

      Die Big Men sind auch aufgeteilt - Lars zu Smackdown, Braun bleibt bei RAW. Braun vs Joe wurde ja schon angedeutet.

      Fazit: Smackdown hat die bessere Womens-Division (Becky wandert ja als Doppel-Champ), RAW die bessere Tagteam-Division. Die Single Männer sind imo gut aufgeteilt. Größte Gewinner könnten Styles und Elias werden. Und natürlich Sane :love: .
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Wie man dieses Produkt im Moment gut finden kann, ist mir ein absolutes Rätsel. Die Krönung der unsäglichen Albernheit war gestern Kevin Owens, der wie ein Idiot im Big E Stil durch die Gegend getänzelt ist. Man kann nur hoffen, dass da schnell der Turn kommt, sonst ist sein Charakter endgültig dahin. Bei WWE gibt es im Moment echt nichts, was ich wirklich spannend finde. Natürlich ist das nach WrestleMania nicht unüblich, dass die Stories erst wieder gestrickt werden müssen, aber auch der Aufbau in Richtung WrestleMania ist mit „Desaster“ noch sehr wohlwollend umschrieben. Da waren 16!!!! Matches auf der Card und ganze 2 hatten eine Story, die länger als 2-3 Wochen gestrickt wurde.

      Es herrscht kreative Armut oder die Ignoranz eine Mannes, der schwer auf die 80 zu geht, aber noch jede kreative Entscheidung trifft.

      Durch den Nachwuchs ist meine Zeit sowieso noch begrenzter als vorher und ich bin inzwischen komplett dazu übergangen mir RAW und Smackdown in 30 Minuten Zusammenfassungen auf YouTube anzuschauen und selbst für WrestleMania bin ich nicht mehr wach geblieben. So langsam verliert mich das Produkt und das soll schon was heißen nach über 25 Jahren.
    • Ach, das lese ich so oder ähnlich seit 2004 (solange habe ich Internet). Ich find das einfach nur noch ermüdend über kreative Armut zu lesen Jahr für Jahr. Man muss es ja nicht gucken, aber immer nur die gleiche Leier ist einfach nur öde. Guck halt NXT und erfreu dich an toller Kreativität... oder was auch immer.

      :madness
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • aikman schrieb:

      Ach, das lese ich so oder ähnlich seit 2004 (solange habe ich Internet). Ich find das einfach nur noch ermüdend über kreative Armut zu lesen Jahr für Jahr. Man muss es ja nicht gucken, aber immer nur die gleiche Leier ist einfach nur öde. Guck halt NXT und erfreu dich an toller Kreativität... oder was auch immer.

      :madness
      Naja, wenn ich mir die Ratings anschaue, dann bist du bald alleine in dem Boot. Die Leute hinterfragen einfach mehr und wenn eine Story keinen Sinn macht oder riesige Löcher, dann nervt das und man spricht drüber. Dazu kommt reddit und Twitter, wodurch sich die Fans austauschen können. das war um 2004 noch nicht so.

      Wenn Owens mit The New Day eine fette Party macht und als Ehrenmitglieder von New Day eingeweiht wird, dann fasse ich mir nur an den Kopf. Hat Vince ihn nicht vor 4 Wochen erst als Überrauschung präsentiert um Kofi aus dem Titel Match zu "screwen"?. Ja, das sollen wir aber alle schnell vergessen.

      Sane an der Seite von Asuka ist ein Rückschritt für Asuka und Sane hatte mit Sharai schon eine Partnerin, die mit ihr ein hervorragendes Team gebildet hat. Vince will aber wohl lieber das Japanese Experience...

      Ermüdend ist es auch nicht, denn man sollte WWE mit der Nase darauf stossen, damit sich eventuell etwas ändert. Schön, dass bald mit AEW auf einem Turner Network scheinbar Konkurrenz kommt.

      Ach ja, dass in den letzten Monaten soviele Wrestler um ihre Freigabe gebeten haben, kann man für sich auch entsprechend werten.
      FLY EAGLES FLY
    • Als ob sich was ändert, weil Fans im Internet sich darüber äußern... 8o

      Any publicity is good publicity, wenn Fans sich unterhalten, ist die WWE im Gespräch. Und was die Ratings anbelangt - man hat ja letztes Jahr gesehen, wie sehr dass der WWE schadet. Wieviel FOX wohl geboten hätte, wenn es ein paar Millionen Zuschauer mehr wären... ;)

      Die AEW in Ehren, aber die müssen erst mal gucken, dass sie überhaupt aus den Startlöchern kommen.

      DDP schrieb:

      Sane an der Seite von Asuka ist ein Rückschritt für Asuka und Sane hatte mit Sharai schon eine Partnerin, die mit ihr ein hervorragendes Team gebildet hat. Vince will aber wohl lieber das Japanese Experience...
      Weil Io Shirai keine Japanerin ist? :paelzer: Die Logik verstehe ich nicht. Wahrscheinlich ist es eher so, dass Io noch bei NXT bleiben soll umd mit Shayna zu fehden und eventuell den Titel zu holen. Und dann kann Baszler endlich zu RAW. Da gehört sie eh schon länger hin.

      Was Owens anbelangt - es gab ja keinerlei Animositäten zwischen New Day und KO, von daher ist das schon ok so. Und wenn Owens dann turnt, hat er auch einen Grund. Man muss nicht alles vorher verurteilen, nur weil es einem nicht passt. Die Fans in Montreal haben das Segment geliebt. Und ich denke die zahlenden Zuschauer zählen immr noch mehr als die quengelnden im Net - solange dice gucken. Und solange sie quengeln, gucken sie auch. :P

      DDP schrieb:

      Ach ja, dass in den letzten Monaten soviele Wrestler um ihre Freigabe gebeten haben, kann man für sich auch entsprechend werten.
      Jo.. und wen davon wird man vermissen? Richtig. Niemand. Dank NXT sprudelt da eine geradezu endlose Pipeline. Da kommen dann bald Velveteen Dream, Gargano und Ciampa, Baszler ...

      Früher hat man nach WrestleMania die Leute entlassen, heute gehen sie von selber. Mal sehen wieviele davon bei AEW soviel besser klar kommen und wieviele wieder zurückkommen. Denn auch das wird sich so schnell nicht ändern.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • aikman schrieb:

      Als ob sich was ändert, weil Fans im Internet sich darüber äußern...

      Any publicity is good publicity, wenn Fans sich unterhalten, ist die WWE im Gespräch. Und was die Ratings anbelangt - man hat ja letztes Jahr gesehen, wie sehr dass der WWE schadet. Wieviel FOX wohl geboten hätte, wenn es ein paar Millionen Zuschauer mehr wären...

      Die AEW in Ehren, aber die müssen erst mal gucken, dass sie überhaupt aus den Startlöchern kommen.
      Nicht die Fans im Internet, aber die in den Hallen schon. Siehe Daniel Bryan oder Kofi. Ohne die Reaktionen auf die Fans (bzw. auch Nicht-Reaktion damals bei Roman) hätte es solche Stories wie die Um Bryan und den Push von Kofi nie gegeben.

      Also die Publicity von John Oliver wird der WWE sicher nicht gefallen haben. Zumindest sagt das auch deren Statement dazu. Die Ratings schaden der WWE nicht bei den TV-Deals (was auch viel damit zu tun hat, dass live sports derzeit hoch gehandelt wird), aber bei der Werbung und der Reichweite bzw. den Houseshows. Ich erinnere nur daran, dass die ganzen McMahons im Herbst im Ring standen und davon gesprochen wurde, dass die Ratings kacke sind und man etwas ändern wird (was bisher ja super geklappt hat; siehe: no authority figure oder rematch clause).

      Klar, AEW kann und will ich auch noch gar nicht bewerten, aber Wrestling hat momentan einen absoluten Boom (NJPW sell out von MSG, Bullet Club PPV mit 10.000 Leute in Chicago), jedoch gehen bei WWE die Zuschauer zurück.

      aikman schrieb:

      Was Owens anbelangt - es gab ja keinerlei Animositäten zwischen New Day und KO, von daher ist das schon ok so. Und wenn Owens dann turnt, hat er auch einen Grund. Man muss nicht alles vorher verurteilen, nur weil es einem nicht passt. Die Fans in Montreal haben das Segment geliebt. Und ich denke die zahlenden Zuschauer zählen immr noch mehr als die quengelnden im Net - solange dice gucken. Und solange sie quengeln, gucken sie auch.
      Keine Animositäten? Er war quasi der Handlanger von Vince und hatte damit kein Problem und jetzt tanzt er mit Kofi. Sorry, das ist nicht ok. Das hat nichts damit zu tun, ob es passt. Das ist einfach unlogisch, ohne jegliche Erklärung. Das letzte mal als beide im Ring zusammen waren, wollte Owens Kofis Traum versauen und nun lässt er sich ein Einhorn aufsetzen? What?


      aikman schrieb:

      Jo.. und wen davon wird man vermissen? Richtig. Niemand. Dank NXT sprudelt da eine geradezu endlose Pipeline. Da kommen dann bald Velveteen Dream, Gargano und Ciampa, Baszler ...
      Also Ambrose wird man auf alle Fälle vermissen, nicht umsonst hätte WWE ihm einen dermaßen dicken Vertrag angeboten und mehrfach versucht ihn zu halten. Dazu ist es damit erstmal vorbei eine weitere Shield-Reunion zu machen, was immer viel Merch-Kohle für WWE bedeutet.

      Von NXT kommen exht viele Stars, da hast du Recht. Die muss man dann nur richtig einsetzen, was ja in den letzten Jahren so ein kleines Problem war. Velveteen Dream wird erstmal in Velveteen umgenannt, dann bekommt er den Spitznamen "The Purple One" und Michael Cole sagt das dann so oft, dass man ihn nicht mehr sehen möchte.

      Ciampa kommt bald sicher nicht, da kann man hoffen, dass er überhaupt irgendwann wiederkommt.

      aikman schrieb:

      Und ich denke die zahlenden Zuschauer zählen immr noch mehr als die quengelnden im Net - solange dice gucken. Und solange sie quengeln, gucken sie auch.
      Die zahlenden Zuschauer gehen ja eben auch zurück, wenn man den Zahlen von Meltzer glauben darf und die im Netz quengeln, gucken meistens ohnehin schon andere Promotions.

      Ich schaue nur noch die PPVs von WWE und dazu die Zusammenfassungen von den weeklies bzw. spule vor.
      FLY EAGLES FLY
    • mal sehen, was sie mit Sasha Banks machen, falls die Nachrichten von Meltzer so zu 90% der Wahrheit entsprechen.
      Ihr bei der Rückkehr den Money in the Bank Koffer geben und vielleicht einen Titelgewinn gegen Becky Lynch sogar könnte glaube ich viele Wrestler veranlassen auch bei Unzufriedenheit einfach mal versuchen zu kündigen oder für 6 Wochen in den Urlaub fahren zu wollen.
      Ihr die Vertragsauflösung zu gewähren und die Freigabe für AEW zu erteilen, wird WWE laut Meltzer ja niemals tun. Sie gegen ihren Willen bis 2023 oder wann immer ihr langfristiger Deal abgelaufen ist, einzufrieren wie damals mit Neville hätte für WWE aber natürlich schlechte PR zur Folge, insbesondere im Zusammenhang mit den independent contracter Arbeitsverträgen. Da die Öffentlichkeit hier auch viel mehr Notiz nehmen würde als bei Neville damals.

      Ist natürlich auch möglich, dass alles ein Work ist und die Hintergrundberichte von Meltzer nicht stimmen.

      Aber man hat sie ja jetzt erstmal in der zukünftigen B-Show Raw belassen im unbedeutenderen der beiden Frauen-Roster und von Bayley getrennt und mit Erzfeindin Alexa Bliss, mit der sie vor ihrem Urlaub noch die social media Kindergartenniveaufehde hatte, im gleichen Brand belassen. Was ihr ja alles nicht schmecken dürfte, würde man denken.
      Aber ist halt, falls die Situation so ist wie im Wrestling Observer beschrieben, eine Zwickmühle für WWE, es einerseits zu verhindern, dass AEW ihr Aushängeschild für die Frauendivision bekommt und andererseits das Backstage-Klima nicht noch mehr zu vergiften, indem der Lockerroom den Eindruck bekommt, dass jemand der gegen Vinces wirres Booking rebelliert, verrückt spielt und WWE mit AEW-Interesse erpresst einen Riesenpush als Belohnung bekommt.
    • DDP schrieb:

      Nicht die Fans im Internet, aber die in den Hallen schon. Siehe Daniel Bryan oder Kofi. Ohne die Reaktionen auf die Fans (bzw. auch Nicht-Reaktion damals bei Roman) hätte es solche Stories wie die Um Bryan und den Push von Kofi nie gegeben.
      Klar, aber die Fans in der Halle haben den Owens-New Day Stunt abgefeiert, den du so heftig kritisiert hast. Es gibt eben nicht "den Fan" - es gibt eine sehr heterogene Fan-Masse, die sich ab und zu mal (Becky, Kofi) auf einen Nenner einigt. Und manchmal eben auch nicht (Cena).


      DDP schrieb:

      Also die Publicity von John Oliver wird der WWE sicher nicht gefallen haben. Zumindest sagt das auch deren Statement dazu.
      Richtig, aber eher weil der Beitrag hauptsächlich von Vorwürfen von vor 5-10 Jahren bestand und leider inhaltlich viele Fehler aufwies. Aber wirklich negativ hat er doch kaum zu Buche geschlagen, oder? Ich hab den großen Fan-Boykott zu WrestleMania jedenfalls verpasst. Und von den vorgeschlagenen Sprechchören war auch nix zu hören. Oder hast du irgendwelche 'Form a union'-Chants vernommen? Ich nicht.


      DDP schrieb:

      Keine Animositäten? Er war quasi der Handlanger von Vince und hatte damit kein Problem und jetzt tanzt er mit Kofi. Sorry, das ist nicht ok. Das hat nichts damit zu tun, ob es passt. Das ist einfach unlogisch, ohne jegliche Erklärung. Das letzte mal als beide im Ring zusammen waren, wollte Owens Kofis Traum versauen und nun lässt er sich ein Einhorn aufsetzen? What?
      Nö, war er eben nicht. Handlanger waren die Leute, die Kofi bei seinem Gauntlet aufhalten sollten. Conspicious by his absence war da ein gewisser Kevin Owens.


      Wir haben Joe, wir haben Orton, wir haben Sheamus, wir haben Cesaro, wir haben Rowan (und dann wurde noch Bryan dazu genommen). Wer fehlt? Richtig Owens. Und dabei hätte der jeden Grund dabei zu sein, wäre er 'Handlanger' und er wurde im Fastlane Main-Event nicht gepinnt. Aber wahrscheinlich ist er auf Vince halt nicht gut zu sprechen, weil kurzfristig ein dritter in den Main-Event kam (Ali). Wäre er Vinces Handlanger, hätte das keinen Sinn gemacht.

      Richtig ist: Vince hat Owens Kofi vorgezogen. Richtig ist aber auch: Er hat Owens nur benutzt, damit er Kofi nicht in den Main-Event stellen muss. Owens hat aber zu keiner Zeit Animositäten gegenüber Kofi oder New Day geäußert oder gezeigt.


      DDP schrieb:

      Also Ambrose wird man auf alle Fälle vermissen, nicht umsonst hätte WWE ihm einen dermaßen dicken Vertrag angeboten und mehrfach versucht ihn zu halten. Dazu ist es damit erstmal vorbei eine weitere Shield-Reunion zu machen, was immer viel Merch-Kohle für WWE bedeutet.
      Mag sein. Ich fand ihn langweilig und die letzten Monate wirkte er schon demotiviert. Es gehört schon viel (oder wenig) Talent dazu, dass man bei einem Match gg Seth Rollins 'Boring' Sprechchöre bekommt. Soviel wieder zu deiner 'Fans in der Halle' Sache.

      Und nach dem man Reigns zu Smackdown geschickt hat, ist das mit dem Shield ja sowieso vorerst vorbei. Und wer weiß ob und wann Ambrose zurückkommt. Erste Regel: "Früher oder später kommen sie alle wieder". Frag die Hardys.



      Von NXT kommen exht viele Stars, da hast du Recht. Die muss man dann nur richtig einsetzen, was ja in den letzten Jahren so ein kleines Problem
      war. Velveteen Dream wird erstmal in Velveteen umgenannt, dann bekommt er den Spitznamen "The Purple One" und Michael Cole sagt das dann so
      oft, dass man ihn nicht mehr sehen möchte.
      Wer ist dieser 'man'? Du? Mag sein, aber die WWE dreht sich nicht um dich allein.

      Witzigerweise sind ja NXT Fans auch Teil des 'WWE Universe' ... die zahlen genauso in die WWE Kasse ein. Scheinen nur die wenigsten zu kapieren, wenn sie NXT und WWE gegeneinander ausspielen wollen. Das ist ungefähr so, als ob man die Bayern Amateure gegen die Profis ausspielen will. Das ist ein Verein. Ob Velveteen im Hauptroster landet oder nicht ist deswegen gar nicht entscheidend. Wenn er im Hauptroster landet, hat er allerdings das Talent und das Gimmick und die Mic-Fähigkeiten sich durchzusetzen.

      DDP schrieb:

      Ciampa kommt bald sicher nicht, da kann man hoffen, dass er überhaupt irgendwann wiederkommt.
      Jo, hoffen wir es für ihn.


      DDP schrieb:

      Ich schaue nur noch die PPVs von WWE und dazu die Zusammenfassungen von den weeklies bzw. spule vor.
      Was auch erklärt, wieso du manche Sachen wild durcheinanderwirfst... Das ist dann so, als ob man bei GOT nur jede 5. Folge sieht und sich dann wundert, wenn man nicht mehr mitkommt.

      taumellolch schrieb:

      Ihr die Vertragsauflösung zu gewähren und die Freigabe für AEW zu erteilen, wird WWE laut Meltzer ja niemals tun. Sie gegen ihren Willen bis 2023 oder wann immer ihr langfristiger Deal abgelaufen ist, einzufrieren wie damals mit Neville hätte für WWE aber natürlich schlechte PR zur Folge, insbesondere im Zusammenhang mit den independent contracter Arbeitsverträgen. Da die Öffentlichkeit hier auch viel mehr Notiz nehmen würde als bei Neville damals.
      Und dann? Die WWE hat die Benoit-Sache komplett unbeschadet überstanden, hat eines der größten Egos mit CM Punk verkraftet, was wollen die Fans und Sasha da machen? Vielleicht gibt es dann ja die lang ersehnten 'Form a union' Chants. Oder 'die Fans' sehen, dass jemand aufgrund verletzten Egos seinen Verpflichtungen nicht nachkommt und trotzdem dafür entlohnt wird. Ist ja nicht so, als ob die am Hungertuch nagen, auch wenn Oliver das fälschlicherweise versucht hat zu implizieren. Meistens sind die Leute nur nicht in der Lage mit dem Geld richtig umzugehen.

      Sasha wird jedenfalls kaum eine Freigabe erhalten und wenn dann in zwei, drei Jahren. Und ob dann noch jemand nach ihr kräht, ist dann wieder ne andere Frage. Nix ist so schnellebig wie das Wrestling-Business. Frag mal AJ Lee.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Benutzer online 1

      1 Besucher