Bye, Bye Headcoach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rockabye schrieb:

      komisch, ich habe die Bears bei 11-5 und sehe sie bei weitem nicht so schlecht :paelzer:

      immerhin haben sie mit Carolina, 2x Minnesota, Oakland, Kansas City, Denver und Seattle schonmal 7 sichere Siege. Und das man je 2x gegen die Packers und Lions verliert halte ich auch für unwahrscheinlich.

      ich glabe Smith sitzt bei den Bears sicher im Sattel.

      Unmöglich sind 2 Niederlagen gegen Packers und Lions jedenfalls nicht. Letztes Jahr holte man aus diesen Spielen 3 knappe Siege, es hätten auch weniger sein können, wenn Calvin Johnson den Ball festgehalten hätte :hinterha:
    • Rockabye schrieb:

      komisch, ich habe die Bears bei 11-5 und sehe sie bei weitem nicht so schlecht :paelzer:

      immerhin haben sie mit Carolina, 2x Minnesota, Oakland, Kansas City, Denver und Seattle schonmal 7 sichere Siege. Und das man je 2x gegen die Packers und Lions verliert halte ich auch für unwahrscheinlich.

      ich glabe Smith sitzt bei den Bears sicher im Sattel.


      Und wenn die Spieler genauso denken, dann verliert man plötzlich die Hälfte oder mehr der Spieler und dann wirds richtig eng.
      "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.

      NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)
    • Rockabye schrieb:

      komisch, ich habe die Bears bei 11-5 und sehe sie bei weitem nicht so schlecht :paelzer:

      immerhin haben sie mit Carolina, 2x Minnesota, Oakland, Kansas City, Denver und Seattle [B]schonmal 7 sichere Siege. [/B]Und das man je 2x gegen die Packers und Lions verliert halte ich auch für unwahrscheinlich.

      ich glabe Smith sitzt bei den Bears sicher im Sattel.


      das ist aber nicht wirklich dein ernst,oder ?!;)
    • drew11 schrieb:

      das ist aber nicht wirklich dein ernst,oder ?!;)



      mmh? warum bekommen die Bears keine Liebe von euch? Die waren letztes Jahr im Championship Game und haben nur mit 7 Punkten gegen den Super Bowl Champion verloren.

      Und die von mir aufgezählten Teams sind entweder Fallobst oder haben sich im Vergleich zum letzten Jahr verschlechtert.
    • Rockabye schrieb:

      mmh? warum bekommen die Bears keine Liebe von euch? Die waren letztes Jahr im Championship Game und haben nur mit 7 Punkten gegen den Super Bowl Champion verloren.

      Und die von mir aufgezählten Teams sind entweder Fallobst oder haben sich im Vergleich zum letzten Jahr verschlechtert.


      ich mag die die bears .aber gerade letzte saison hat die nfl gezeigt,das fast jedes team jedes andere schlagen kann.dieser trend wird sich mmn noch verstärken. allein schon deswegen ist das einzige ,was wirklich sicher ist,das eben nichts sicher ist.
    • Die von Rockabye genannten Teams sind bis auf die Panthers und eingeschränkt ev. Broncos, Seahawks mitnichten Fallobst. Ich sehe gegen die Raiders, Chiefs, Vikings z.B. keine vier Siege :madness

      Insofern hallte ich wie gesagt tocs Einschätzung für die wohl wahrscheinlichste. Das hat nix mit Bears Sym- oder Antipathie zu tun sondern ist nüchterne Schätzung.

      Aber das eigentliche Thema war bzw. sollte ja sein, ob bzw. bei wieviel Niederlagen der Bears HC wohl rausfliegen wird/würde :paelzer:
    • Ich denke, folgende Kandidaten müssen sich warm anziehen

      - Sparano (Dolphins) ... der coacht eh auf Bewährung
      - Marvin Lewis (Bengals) ... für jemand der so wenig erreicht hat, hält es sich erstaunlich lange (evtl zu lange)
      - Jack Del Rio (Jaguars)... mit der Garrard-Entlassung hat er sich zusätzlichen Druck geschaffen
      - Gary Kubiak (Texans) ... IMO sind die Texans dieses Jahr ein ganz gefährlicher Aussenseiter - wenn Kubiak aber die POs verpaßt, ist er nicht mehr zu halten.
      - Hue Jackson (Raiders)... Al Davis - nuff said
      - Norv Turner (Chargers)... noch eine solche Saison kann er sich nicht erlauben
      - Jason Garrett(Cowboys) ... ich behaupte mal, dass er nur HC wurde, weil Jerry das Risiko eines neuen Coaches bei Lockout nicht eingehen wollte.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • So, nach dem die erste Saisonhälfte vorbei ist, kann man ja mal ein bisschen gucken, wer neu auf der Liste auftauchen könnte und wer davon gestrichen werden darf. Vor der Saison waren die heißesten Stühle in meinen Augen wie folgt:

      aikman schrieb:


      - Sparano (Dolphins) ... der coacht eh auf Bewährung

      Betreibt zwar gerade Schadensbegrenzung, aber es könnte doch eibne Ecke zu spät kommen. Sehe ich weiterhin in dunkelrot und nächstes Jahr nicht mehr in Miami.

      - Marvin Lewis (Bengals) ... für jemand der so wenig erreicht hat, hält es sich erstaunlich lange (evtl zu lange)

      Mea culpa... ist vom heißen Stuhl erst mal komplett runter, dank Andy Dalton und AJ Green.

      - Jack Del Rio (Jaguars)... mit der Garrard-Entlassung hat er sich zusätzlichen Druck geschaffen

      Sieht sehr danach aus, dass die Jags nächstes Jahr einen neuen HC bekommen.

      - Gary Kubiak (Texans) ... IMO sind die Texans dieses Jahr ein ganz gefährlicher Aussenseiter - wenn Kubiak aber die POs verpaßt, ist er nicht mehr zu halten.

      safe

      - Hue Jackson (Raiders)... Al Davis - nuff said

      tjo.. Al Davis ist nicht mehr und Hue macht nen guten Job. Sicher.

      - Norv Turner (Chargers)... noch eine solche Saison kann er sich nicht erlauben

      wackelt bedenklich. Nach 4-1 Start komplett eingebrochen und wenn die POs verpaßt werden, dürfte wieder Norv-Away ausgepackt werden.

      - Jason Garrett(Cowboys) ... ich behaupte mal, dass er nur HC wurde, weil Jerry das Risiko eines neuen Coaches bei Lockout nicht eingehen wollte.

      Macht nen guten Job, aber bei Jerry Jones gilt das Gleiche wie früher bei den Raiders. Sicher ist er wohl nur bei PO-Teilnahme.

      Wer kommt neu dazu?

      Andy Reid (Eagles) - Nach der Niederlage zu Hause gg Arizona dürfte zum ersten Mal der Stuhl so richtig anfangen zu wackeln. Auch wenn ich der Meinung bin, dass eher im Front Office aufgeräumt gehört.

      Jim Caldwell (Colts) - eine 0:16 Saison wäre selbst mit Peytons Ausfall nicht zu erklären.

      Mike Shanahan (Redskins) - wenn man ehrlich ist, hat er in Washington in zwei Jahren auch nicht mehr erreicht als andere Coaches mit deutlich weniger gewichtigem Namen. Mal sehen wie lange das Snyderlein sich das noch anguckt.

      Ken Whisenhunt (Cardinals) - seit Haley und Warner weg sind, ist Arizona wieder in den unteren Regionen zu finden. Hat aber möglicherweise noch einen Bonus.

      Steve Spagnuolo (Rams) - enttäuschende Saison der Rams könnte auch ihn zum wackeln bringen. Möglicherweise bekommt er aber eine weitere Chance, da die Rams doch einiges an Verletzungspech hatten. Dazu fehlt die nötige Vorbereitungszeit für den neuen OC dank Lockout.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Rockabye schrieb:

      Und dank ner Defense die nur 300 Yards und 18 Punkte pro Spiel zulässt :xywave:


      :ja: - zu verdanken Mike Zimmer, einer der heißen Kandidaten für einen HC-Posten in naher Zukunft. Wir kennen ihn ja noch aus Dallas aus guten (4-3) und schlechten Zeiten (3-4 D).
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • Rattletoe schrieb:

      War das bei Del Rio nicht so, dass er auf jedenfall entlassen wird, wenn keine Playoffs? Also wär er ziemlich sicher raus.
      ja, del rio hat schon die koffer gepackt, äußert sich auch darin daß er öfters mal das team so herb wie nie kritisiert und anmacht, da weiß jemand daß jetzt sowieso alles egal ist und es dem ende entgegengeht.
    • Ich denke mal, dass man Wisenhunt in der Wüste auch im kommenden Jahr sehen wird. Die Arbeit die er da macht, ist jedenfalls konstanter als bei den vorigen Coaches; er hatte schon Erfolg und das Team hat wichtige Spieler verloren - und wenn man dann noch bei den Eagles gewinnt. :bier:

      Marvin Lewis dürfte ebenfalls sicher sein, denn das Team präsentiert sich besser als erwartet.

      ws
      "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
      -.-.-.-
      "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
      -.-.-.-
      Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
      stets kannst du im Heute von neuem beginnen.
    • >>>Steve Spagnuolo (Rams) - enttäuschende Saison der Rams könnte auch ihn zum wackeln bringen. Möglicherweise bekommt er aber eine weitere Chance, da die Rams doch einiges an Verletzungspech hatten. Dazu fehlt die nötige Vorbereitungszeit für den neuen OC dank Lockout. <<<<

      Gemessen an der Erwartungshaltung vor der Saison müsste Spagnuolo eigentlich ziemlich weit oben auf der Liste stehen.
      Michael Silver (@MikeSilver): Number of team execs who've told me they were 'about to draft Russell Wilson' before Seahawks did in 3rd round: 100 billion.
    • hawanna schrieb:


      Gemessen an der Erwartungshaltung vor der Saison müsste Spagnuolo eigentlich ziemlich weit oben auf der Liste stehen.


      Stimmt, Spags wird zumindest von den Medien und Fans NOCH die Schedule und die Verletztenliste (4 von 5 CBs auf IR, beide Starting OTs out, SJax war Wochen out, Bradford ebenfalls usw.) zugute gehalten.
      GO Irish!
    • Komische Entscheidung, wenn man bedenkt, wieviele verletzte Leistungsträger die haben. Naja, neues Spiel neues Glück in Arrowhead.
      "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
      -.-.-.-
      "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
      -.-.-.-
      Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
      stets kannst du im Heute von neuem beginnen.