"Motz aufreg ich flippe gleich aus" (3)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Silversurger schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Dann soll man sich zum Filmen halt auf die Scheißtribüne begeben und wieder runterkommen.
      Die müsste es erst mal geben und selbst dann darf man sich meistens nicht frei hin und her bewegen.
      Was ich bei deiner Position zudem nicht verstehe: Was macht es denn für dich als Dritten für einen Unterschied, ob jemand ein Foto macht oder ein kurzes Video?
      naja „kurz“ heißt halt meist so 2-4 Minuten oder wie lange die jeweilige stelle ist. Meistens gehen dann vor dir und neben dir die Arme mit dem Handy hoch und man sieht nix. Ich muss auch nich unbedingt was sehen, aber diese Leute sorgen auch nicht dafür, dass gerade mehr Stimmung gemacht wird und das macht so ein Konzert ja aus.

      Und ja, es kommt definitiv auch auf die Größe des Konzertes an, bei 300 Mann, macht es nix aus, wenn dann einer irgendwo links mal filmt. Bei größeren Konzerten sind es dann aber deutlich mehr Leute. Im Moshpit gibts sowas natürlich auch seltener, aber auch den gibt’s nicht bei jedem Konzert und wenn man halt mal einfach nur die Musik genießen will und sich an den FOH stellt, dann kamnst du nahezu sicher sein, dass da Leute eigentlich jedem Song oder halt bei den bekanntesten filmen. (Sind natürlich immer verschiedene Leute, aber es fällt halt trotzdem auf, wenn man immer ungefähr auf der selben Position bleibt.

      Fotos sind mir - wie gesagt - ziemlich egal, das passiert ja ruck zuck.
    • Bay Araya schrieb:

      Im Moshpit gibts sowas natürlich auch seltener, aber auch den gibt’s nicht bei jedem Konzert und wenn man halt mal einfach nur die Musik genießen will und sich an den FOH stellt, dann kamnst du nahezu sicher sein, dass da Leute eigentlich jedem Song oder halt bei den bekanntesten filmen.
      FOH? Sorry, ich stehe auf dem Schlauch. :madness

      Ich handhabe es jedenfalls so, dass ich mich ca. 80% der Zeit im oder am Moshpit aufhalte und ansonsten ein paar Schritte daneben oder dahinter. Dort habe ich nicht das Gefühl, jemanden zu stören, wenn ich ein bisschen filme.
    • Silversurger schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Im Moshpit gibts sowas natürlich auch seltener, aber auch den gibt’s nicht bei jedem Konzert und wenn man halt mal einfach nur die Musik genießen will und sich an den FOH stellt, dann kamnst du nahezu sicher sein, dass da Leute eigentlich jedem Song oder halt bei den bekanntesten filmen.
      FOH? Sorry, ich stehe auf dem Schlauch. :madness
      Ich handhabe es jedenfalls so, dass ich mich ca. 80% der Zeit im oder am Moshpit aufhalte und ansonsten ein paar Schritte daneben oder dahinter. Dort habe ich nicht das Gefühl, jemanden zu stören, wenn ich ein bisschen filme.
      Front of House. Das ist direkt vorm Mischpult und tendenziell der Platz, an dem der beste Sound sein sollte.

      Und ich sag mal so, das Gefühl, dass sie niemanden stören, haben tendenziell alle, die nur ein bisschen filmen. Das ist ja auch so ein bisschen die Ursache des Problems. ;)
    • eleganter Taschenspielertrick von unserem Bobbele, um der Privatinsolvenz zu entgehen: Er beruft sich auf diplomatische Immunität - wqeil er seit April Sport-Sonderattachee der zentralafrikanischen Republik ist.

      Deshalb mache er nun diplomatische Immunität geltend, um "diese Farce zu einem Ende zu bringen" und damit er anfangen könne, sein "Leben wieder aufzubauen".
      Meine Meinung: Wenn er das alles als Farce empfindet, dann soll er einfach seine Schulden zurückzahlen. Und wenn er das nicht kann, dann soll er bitte wie jeder andere Normalsterbliche den Gang durch die Privatinsolvenz gehen. Echt peinlich, dann mit einem dritte Welt Land so einen Deal zu drehen.
    • DU-TH schrieb:

      Meine Meinung: Wenn er das alles als Farce empfindet, dann soll er einfach seine Schulden zurückzahlen. Und wenn er das nicht kann, dann soll er bitte wie jeder andere Normalsterbliche den Gang durch die Privatinsolvenz gehen. Echt peinlich, dann mit einem dritte Welt Land so einen Deal zu drehen.
      Meine Meinung: Gibt es noch irgendwas was einem da peinlich sein könnte ? Der gute Boris ist doch über jeglichen Peinlichkeitszweifel erhaben
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      DU-TH schrieb:

      Meine Meinung: Wenn er das alles als Farce empfindet, dann soll er einfach seine Schulden zurückzahlen. Und wenn er das nicht kann, dann soll er bitte wie jeder andere Normalsterbliche den Gang durch die Privatinsolvenz gehen. Echt peinlich, dann mit einem dritte Welt Land so einen Deal zu drehen.
      Meine Meinung: Gibt es noch irgendwas was einem da peinlich sein könnte ? Der gute Boris ist doch über jeglichen Peinlichkeitszweifel erhaben
      Nirgends auf der Welt hat Boris ein solch negatives Ansehen wie in Deutschland. Ja, er scheint mit den Finanzen ins Schlingern zu kommen (genaues weiß ich nicht und viele andere die sich ein schlechtes Urteil über ihn erlauben auch nicht) und hat gerade eine Trennung hinter sich. Aber mann muss auch sagen, dass BILD und dieses *** von Pocher alles tun, um den früheren dt. Helden in den Dreck zu ziehen oder ihn damit zu bewerfen.

      Seine Arbeit als Kommentator auf der Tour sind immer exzellent, egal ob früher BBC oder heute Eurosport. Das kann wiederum von vielen ehemaligen Sportlern nicht wirklich behaupten.
    • Adi schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      DU-TH schrieb:

      Meine Meinung: Wenn er das alles als Farce empfindet, dann soll er einfach seine Schulden zurückzahlen. Und wenn er das nicht kann, dann soll er bitte wie jeder andere Normalsterbliche den Gang durch die Privatinsolvenz gehen. Echt peinlich, dann mit einem dritte Welt Land so einen Deal zu drehen.
      Meine Meinung: Gibt es noch irgendwas was einem da peinlich sein könnte ? Der gute Boris ist doch über jeglichen Peinlichkeitszweifel erhaben
      Nirgends auf der Welt hat Boris ein solch negatives Ansehen wie in Deutschland. Ja, er scheint mit den Finanzen ins Schlingern zu kommen (genaues weiß ich nicht und viele andere die sich ein schlechtes Urteil über ihn erlauben auch nicht) und hat gerade eine Trennung hinter sich. Aber mann muss auch sagen, dass BILD und dieses *** von Pocher alles tun, um den früheren dt. Helden in den Dreck zu ziehen oder ihn damit zu bewerfen.
      Seine Arbeit als Kommentator auf der Tour sind immer exzellent, egal ob früher BBC oder heute Eurosport. Das kann wiederum von vielen ehemaligen Sportlern nicht wirklich behaupten.
      Er prellt und veräppelt seinen Gläubiger. Glaub mir, das ansehen von Becker ist auch im Rest der Welt nicht über alle Zweifel erhaben. Nur weil er einen guten Job macht und für manche ein "Held" ist, entschuldigt das noch lange nicht sein jetziges Verhalten ggü. Dritten (in den Staatsdienst wegen Immunität zu gehen, zeigt nur was für eine Flasche Becker inzwischen ist). Das Pocher ein Vollpfosten ist ja nichts neues, aber auch das ist keine Entschuldigung um Leute zu verarschen/hinzuhalten.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • illwill schrieb:

      Adi schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      DU-TH schrieb:

      Meine Meinung: Wenn er das alles als Farce empfindet, dann soll er einfach seine Schulden zurückzahlen. Und wenn er das nicht kann, dann soll er bitte wie jeder andere Normalsterbliche den Gang durch die Privatinsolvenz gehen. Echt peinlich, dann mit einem dritte Welt Land so einen Deal zu drehen.
      Meine Meinung: Gibt es noch irgendwas was einem da peinlich sein könnte ? Der gute Boris ist doch über jeglichen Peinlichkeitszweifel erhaben
      Nirgends auf der Welt hat Boris ein solch negatives Ansehen wie in Deutschland. Ja, er scheint mit den Finanzen ins Schlingern zu kommen (genaues weiß ich nicht und viele andere die sich ein schlechtes Urteil über ihn erlauben auch nicht) und hat gerade eine Trennung hinter sich. Aber mann muss auch sagen, dass BILD und dieses *** von Pocher alles tun, um den früheren dt. Helden in den Dreck zu ziehen oder ihn damit zu bewerfen.Seine Arbeit als Kommentator auf der Tour sind immer exzellent, egal ob früher BBC oder heute Eurosport. Das kann wiederum von vielen ehemaligen Sportlern nicht wirklich behaupten.
      Er prellt und veräppelt seinen Gläubiger. Glaub mir, das ansehen von Becker ist auch im Rest der Welt nicht über alle Zweifel erhaben. Nur weil er einen guten Job macht und für manche ein "Held" ist, entschuldigt das noch lange nicht sein jetziges Verhalten ggü. Dritten (in den Staatsdienst wegen Immunität zu gehen, zeigt nur was für eine Flasche Becker inzwischen ist). Das Pocher ein Vollpfosten ist ja nichts neues, aber auch das ist keine Entschuldigung um Leute zu verarschen/hinzuhalten.
      Die aktuelle Aktion finde ich auch nicht gut. Ich muss aber Adi im Übrigen Recht geben: Nach allem, was ich aus mir seriös erscheinenden Quellen höre, hat BB nicht nur außerhalb Deutschlands einen viel besseren Ruf, sondern soll im Wesentlichen auch ein ganz außergewöhnlich angenehmer Zeitgenosse sein. Was die Finanzen angeht, hätte er sich besser nie von Ion Tiriac getrennt.
    • Hat Boris so einen schlechten Ruf? Manch einer wäre doch dankbar für ein Charakterprofil wie bei ihm oder Beckenbauer. Nach dem Bild was die Öffentlichkeit von ihm (mEn) hat, sind all seine Verfehlungen darauf zurückzuführen das er dumm ist wie ein Meter Feldweg, während sich andere Leute immer dem berechtigten Vorwurf ausgesetzt sehen, alles was sie so verzapfen auch gewollt zu haben.
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Go Packs 96 schrieb:

      Also bei nem ordentlichen Slayer Konzert zückt niemand ein Handy.
      Werde ich dann Ende November sehen :rockon: Aber bei den Metal Konzerten/Festivals wo ich dabei war, ist mir das gar nicht aufgefallen.
      Vielleicht sind "wir" Metaller da eher gesegnet. Aber ich kann da @swissbuc komplett verstehen, da ich es beim 30 seconds to mars Konzert selber miterleben durfte , wo neben dem Flopauftritt von Leto genau diese Regisseure die hinteren Zuschauer verbarrikadiert haben :thumbdown:
      GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Bei Metallica war alles voll von Handys...hat mich aber irgendwann nicht mehr gestört, da ich meine Lücke hatte ;)
      Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

      Yards per game against: #1 (275.9)
      Points per game against: #1 (15.8)
      3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)
    • Pocher ist charakterlich sicher schwierig, aber deutlich mehr "Down to Earth" als Bobbele. Sei Facebook-Rant las sich ziemlich realistisch. Wird von der Wahrheit um Becker sicher nicht so weit weg sein. Becker ist jemand, den ein guter Manager niemals auch nur ein Wort ungescripted reden gelassen hätte
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • [TheDude] schrieb:

      Pinni schrieb:

      Da schaut man nichts ahnend die Tagesschau und erfährt dann, dass das Baukindergeld quasi gestrichen wird...
      Ich kotze im Quadrat!!!!
      Naja. Das Geld sollte eher an Familien gehen, die nicht den Wohlstand haben ein Eigenheim zu bauen...
      Das Geld sollte man eher allen Steuerzahlern gleichmäßig erstatten. Aus welchem Grund sollten einzelne Zielgruppen, die sich üblicherweise selbst ernähren können, noch staatliche Zuschüsse erhalten?
    • [TheDude] schrieb:

      Pinni schrieb:

      Da schaut man nichts ahnend die Tagesschau und erfährt dann, dass das Baukindergeld quasi gestrichen wird...
      Ich kotze im Quadrat!!!!
      Naja. Das Geld sollte eher an Familien gehen, die nicht den Wohlstand haben ein Eigenheim zu bauen...
      Ist immer noch eine gute Alters-Absicherung. Und bei meinem ersten Hausverkauf habe ich gemerkt, daß inzwischen fast jeder einen Baukredit bekommen kann. Die neue Regelung ist natürlich ein Witz. Da kann man das ganze auch sofort "Reihenhaus" - Fördergeld nennen.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • [TheDude] schrieb:

      Pinni schrieb:

      Da schaut man nichts ahnend die Tagesschau und erfährt dann, dass das Baukindergeld quasi gestrichen wird...
      Ich kotze im Quadrat!!!!
      Naja. Das Geld sollte eher an Familien gehen, die nicht den Wohlstand haben ein Eigenheim zu bauen...

      DWDawson schrieb:

      [TheDude] schrieb:

      Pinni schrieb:

      Da schaut man nichts ahnend die Tagesschau und erfährt dann, dass das Baukindergeld quasi gestrichen wird...
      Ich kotze im Quadrat!!!!
      Naja. Das Geld sollte eher an Familien gehen, die nicht den Wohlstand haben ein Eigenheim zu bauen...
      Das Geld sollte man eher allen Steuerzahlern gleichmäßig erstatten. Aus welchem Grund sollten einzelne Zielgruppen, die sich üblicherweise selbst ernähren können, noch staatliche Zuschüsse erhalten?
      Auf sachlicher Ebene gehe ich bei euch beiden mit (und es gibt noch viele weitere Gründe, warum das Baukindergeld Banane ist).

      Das ändert aber nichts daran, das 24000€, welche wir fix eingeplant hatten, jetzt wahrscheinlich futsch sind. Von daher darf ich da schon drüber motzen. Dafür ist dieser Thread schließlich gedacht. :whistling:
    • Buccaneer schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Da kann man das ganze auch sofort "Reihenhaus" - Fördergeld nennen.
      Die meisten Reihenhäuser dürften mehr als 120m2 haben.
      Einzelhäuser aber ziemlich sicher ^^ Die fallen nahezu alle schon mal rausEin Haus mit 120qm hat aber meistens eh wenig Sinn.
      Ja, eben. Also bestenfalls "Eigentumswohnungs-Fördergeld".
    • Silversurger schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Da kann man das ganze auch sofort "Reihenhaus" - Fördergeld nennen.
      Die meisten Reihenhäuser dürften mehr als 120m2 haben.
      Einzelhäuser aber ziemlich sicher ^^ Die fallen nahezu alle schon mal rausEin Haus mit 120qm hat aber meistens eh wenig Sinn.
      Ja, eben. Also bestenfalls "Eigentumswohnungs-Fördergeld".
      Na ja...hier gibt es schon noch oft (aufgrund des begrenzten Raums) diese 5m breiten Reihenhäuser. Die haben sowas um die 100qm. Da würde es auch passen. Aber das ist schon echt grenzwertig
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • DWDawson schrieb:

      [TheDude] schrieb:

      Pinni schrieb:

      Da schaut man nichts ahnend die Tagesschau und erfährt dann, dass das Baukindergeld quasi gestrichen wird...
      Ich kotze im Quadrat!!!!
      Naja. Das Geld sollte eher an Familien gehen, die nicht den Wohlstand haben ein Eigenheim zu bauen...
      Das Geld sollte man eher allen Steuerzahlern gleichmäßig erstatten. Aus welchem Grund sollten einzelne Zielgruppen, die sich üblicherweise selbst ernähren können, noch staatliche Zuschüsse erhalten?
      Ich verstehe den Ansatz und würde den auch prinzipiell begrüßen, statt der x Subvention eher mal grundsätzlich an die Sache ranzugehen. Man hätte ja statt das Baukindergeld einzusetzen mal was völlig verrücktes machen können und mal bei der Grunderwerbsteuer ansetzten können, gerade im privaten Bereich.

      Buccaneer schrieb:

      Ist immer noch eine gute Alters-Absicherung.
      Völlig korrekt. und Deutschland ist mit ner Eigentumsquote von 53 ziemliches EU Schlusslicht von daher ist es evtl. kurzfristig eine Förderung von einigen die aber langfristig eine Entlastung sein kann, da im Alter das Eigenheim für Pflege etc. genutzt wird. Hier müsste man natürlich auch ans Erbrecht ran ran und dafür sorgen, dass Häuser/Wohnungen dann auch wirklich (finanziell) drauf gehen und nicht durch entsprechende Überschreibungsmodi rechtzeitig gesichert werden.


      Buccaneer schrieb:

      Und bei meinem ersten Hausverkauf habe ich gemerkt, daß inzwischen fast jeder einen Baukredit bekommen kann.
      Das stimmt, jedoch bin ich mir ziemlich sicher, dass - sollte diese niederige Zinsphase irgenwann mal enden)- da ne ziemliche Blase platzen wird und einige Leute richtig Probleme bekommen werden (Arsch auf Kante finanziert und ein völlig überteuertes Objekt gekauft)

      Bei uns ums Eck (wirklich 08/15 Wohnlage) wird nen Mehrfamilienhaus gebaut. Eigentumswohnung 85 qm. 195.000. Das ist völlig bescheuert...
    • Der Immobilienmarkt ist zur Zeit völlig bescheuert. Wir haben uns vor 6 Jahren eine Altbauwohnung gekauft. Die könnten wir jetzt mit 80% Gewinn verkaufen. Tendenz steigend. Und nein, wir wohnen nicht in einem gentrifizierten In-Viertel. Wenn in 10 Jahren die Zinsbindungen auslaufen werden einige Schnäppchen auf den Markt kommen.
    • Erzwolf schrieb:

      Der Immobilienmarkt ist zur Zeit völlig bescheuert. Wir haben uns vor 6 Jahren eine Altbauwohnung gekauft. Die könnten wir jetzt mit 80% Gewinn verkaufen. Tendenz steigend. Und nein, wir wohnen nicht in einem gentrifizierten In-Viertel. Wenn in 10 Jahren die Zinsbindungen auslaufen werden einige Schnäppchen auf den Markt kommen.
      Ich hab genug Wahnsinnige erlebt, die alle für 10 Jahre finanzieren wollten. Denen habe ich mein Haus aber nicht verkauft, weil ich mich bei so einem Wahnsinn nicht mitschuldig machen wollte. Wir selbst haben für 20 Jahre bei Volltilgung entschieden und es ist immer noch sackbillig
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Der Immobilienmarkt ist zur Zeit völlig bescheuert. Wir haben uns vor 6 Jahren eine Altbauwohnung gekauft. Die könnten wir jetzt mit 80% Gewinn verkaufen. Tendenz steigend. Und nein, wir wohnen nicht in einem gentrifizierten In-Viertel. Wenn in 10 Jahren die Zinsbindungen auslaufen werden einige Schnäppchen auf den Markt kommen.
      Ich Wir selbst haben für 20 Jahre bei Volltilgung entschieden und es ist immer noch sackbillig
      Siehste, ich bin froh 2012 2/3 auf Libor und 1/3 auf 7Jahre abgeschlossen zu haben. Denn damit war der Ausstieg 2017 beim Verkuf sackbillig und hätte mich sonst wohl ruiniert. Lange Laufzeiten beinhalten auch hohe Risiken (Verpflichtungen), die sind nur toll wenn sich während der Zeit nix an der Lebenssituation ändert.

      Ansonsten ist es echt krass was/wie heute finanziert wird, da könnten einige junge Familien (und andere) echt noch auf die Fresse fliegen :marge
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Mile High 81 schrieb:

      Man hätte ja statt das Baukindergeld einzusetzen mal was völlig verrücktes machen können und mal bei der Grunderwerbsteuer ansetzten können, gerade im privaten Bereich
      Grundsätzlich eine gute Idee, aber die Steuer Ländersache ist, wird die eher erhöht als gesenkt.

      Hier auf dem flachen Land schießen die Siedlungen gerade so aus dem Boden. Mit Preisen von 360000 für ein Reihenhaus. Und die Dinger gehen weg wie nix. Unglaublich
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • trosty schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Der Immobilienmarkt ist zur Zeit völlig bescheuert. Wir haben uns vor 6 Jahren eine Altbauwohnung gekauft. Die könnten wir jetzt mit 80% Gewinn verkaufen. Tendenz steigend. Und nein, wir wohnen nicht in einem gentrifizierten In-Viertel. Wenn in 10 Jahren die Zinsbindungen auslaufen werden einige Schnäppchen auf den Markt kommen.
      Ich Wir selbst haben für 20 Jahre bei Volltilgung entschieden und es ist immer noch sackbillig
      Siehste, ich bin froh 2012 2/3 auf Libor und 1/3 auf 7Jahre abgeschlossen zu haben. Denn damit war der Ausstieg 2017 beim Verkuf sackbillig und hätte mich sonst wohl ruiniert. Lange Laufzeiten beinhalten auch hohe Risiken (Verpflichtungen), die sind nur toll wenn sich während der Zeit nix an der Lebenssituation ändert.
      Ansonsten ist es echt krass was/wie heute finanziert wird, da könnten einige junge Familien (und andere) echt noch auf die Fresse fliegen :marge
      Du hast in Deutschland nach 10 Jahren immer ein Sonderkündigungsrecht ohne weiteren Verpflichtungen. Die Vorfälligkeit ist dann hinfällig ;) :bier:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Der Immobilienmarkt ist zur Zeit völlig bescheuert. Wir haben uns vor 6 Jahren eine Altbauwohnung gekauft. Die könnten wir jetzt mit 80% Gewinn verkaufen. Tendenz steigend. Und nein, wir wohnen nicht in einem gentrifizierten In-Viertel. Wenn in 10 Jahren die Zinsbindungen auslaufen werden einige Schnäppchen auf den Markt kommen.
      Ich hab genug Wahnsinnige erlebt, die alle für 10 Jahre finanzieren wollten. Denen habe ich mein Haus aber nicht verkauft, weil ich mich bei so einem Wahnsinn nicht mitschuldig machen wollte. Wir selbst haben für 20 Jahre bei Volltilgung entschieden und es ist immer noch sackbillig
      Bei 20 Jahre, hast aber schon ein höheren Zins als bei 5 Jahre. Denke nicht das sich das lohnt.

      Wir hatten 2010 auch 10 Jahre Zins Bindung gemacht, im Nachhinein wäre 5 Jahre die bessere Option gewesen.
      Außerdem denke ich nicht das in 10 Jahren der Zinssatz so viel höher ist als jetzt, wenn ich mir so die wirtschaftliche und politische Entwicklung in Europa anschaue.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Benutzer online 1

      1 Besucher