Aktien- / Wirtschaftsthread

  • Die Bullen sind an den amerikanischen Märkten wieder da! Dow Jones, S&P500 und Nasdaq alle auf All Time High. Die letzten Tage machen nach einem kleinen zwischentief im Oktober echt Laune ;)

  • Meine Frau und Ich sind ziemliche Laien, was das Geldanlegen in Bezug auf ETF, Indexfonds, Aktien etc. anbelangt.


    Für unsere Tochter (7 Monate) möchten wir nun einen langfristigen Sparplan aufsetzen (20 Jahre).

    Wir haben dabei an eine Einmaleinzahlung (1000€) gedacht und im Anschluss eine fortlaufende Einzahlung monatlich oder vierteljährlich.


    Hierzu zwei Fragen:


    1. im Zuge dessen, wollen wir für Sie ein ganz normales Konto eröffnen, was Sie später als Taschengeldkonto etc. nutzen kann. Daran ein Depot gekoppelt. Kennt sich da jemand mit den Rechten etc. aus bzw. hat sich schon jemand damit beschäftigt, wie man so etwas aufsetzt ?


    2. Anlagenstrategie - Man wird ja regelrecht erschlagen. Wir sind gerade dabei das Buche von Stiftung Warentest - Anlegen mit ETF durchzuarbeiten. Was ich noch nicht ganz verstanden habe (Ich bin mit dem Buch aber auch noch nicht durch, wahrscheinlich habe ich es aber auch schon überlesen) Ist die Thematik Sparplan oder direkt kaufen.

    Beim Sparplan kann ich vorab doch angeben, in was ich investieren möchte bspw. über ein Depot bei der ING oder wie muss ich das verstehen?


    Vielen Dank im Voraus!

    #HereWeGo!

  • 2. Anlagenstrategie - Man wird ja regelrecht erschlagen. Wir sind gerade dabei das Buche von Stiftung Warentest - Anlegen mit ETF durchzuarbeiten. Was ich noch nicht ganz verstanden habe (Ich bin mit dem Buch aber auch noch nicht durch, wahrscheinlich habe ich es aber auch schon überlesen) Ist die Thematik Sparplan oder direkt kaufen.

    Beim Sparplan kann ich vorab doch angeben, in was ich investieren möchte bspw. über ein Depot bei der ING oder wie muss ich das verstehen?

    Bei manchen Anbietern gibt es kostenlose Sparpläne (teilweise nur auf bestimmte ETFs) und auch teilweise kostenlose Käufe ab Betrag x (die ING hat oder hatte z.B. mal die Aktion "kostenlos kaufen ab 1.000€").

    Da kann man eventuell drauf achten, eventuell ist es günstiger den Betrag 3 Monate zu "sparen" und anschließend auf einmal etwas zu kaufen. Das wird aber sehr von der ausgewählten Bank abhängen.


    Ein Unterschied ist noch, dass du im Sparplan Bruchstücke kaufst (du kaufst für einen bestimmten Betrag und nicht eine bestimmte Anzahl). Bei einem Depotwechsel können diese nicht mit genommen werden und werden entsprechend verkauft. Der Punkt finde ich persönlich aber vernachlässigbar, da man selten das Depot wechselt.

  • Kurzes "China-update " :


    Jeder , der die Stoppkurse installiert & gnadenlos gehalten hat ( bitte die älteren Posts lesen ) dürfte einigermaßen gut aus dieser kompletten shitshow herausgekommen sein, ( blaues Auge zählt dazu ).


    Höchste Vorsicht beim erneuten Einstieg ! Bitte nichts kaufen , was unter der 200-Tage Linie vor sich hindümpelt.

    ( Ich persönlich kaufe imo nichts aus China , das wird auf absehbare Zeit auch so bleiben )


    Wie immer : Keine Empfehlung , jeder muss wissen was tut. ( Nur gut gemeint )


    Over & out + fröhliche Weihnachten.

    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)


    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".


    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.

  • Werde wahrscheinlich in 2022 meinen EM ETF in einen EM "ex China" ETF tauschen, aus steuerlichen Gründen passiert das in drei Wochen. Will auf diese Weise mein letztes China Engagement loswerden. Sowohl politische Großwetterlage als auch handfeste wirtschaftliche Gründe sprechen wahrscheinlich sogar langfristig gegen China Investments, auch wenn sie nach normalen Maßstäben günstig aussehen.


    Aktuell lächelt mich Lululemon an -> gibts dazu Meinungen ?


    Mein Investment Case: Premiummarke mit stark wachsender Fanbase, die eine hohe Pricing Power hat, indem sie sich von den Massenherstellern abhebt. Noch reichlich Wachstumspotential in einer Kundinnengruppe, denen die Qualität einiges wert ist. Außerdem suche ich gerade nach Werten, um mal etwas meiner starken Tech-lastigkeit im Depot entgegenzuwirken.

    Just Win Baby

  • Zitat

    Oskar ist eine Marke der Oskar.de GmbH, unter der Oskar.de GmbH die Websites und Apps betreibt und Scalable Capital GmbH das Vermögen verwaltet. Die Baader Bank AG führt die Depots mit Verrechnungskonten.

  • Nutzt jemand die Oskar-App für ETF-Sparen?

    https://www.oskar.de/


    Wie läuft sowas ab? Wo hat man denn dann ein klassisches Konto?

    AGBs - OSKAR, der einfache ETF-Sparplan


    Oskar als "Marke-Produkt", Scalable ist dein Dienstleister und Vermogensverwalter, das Konto wird bei der Baader Bank geführt, sowohl das Depot, als auch das dazugehörige Kontokorrent/Verrechnungskonto. Auf das wirst du dann auch deine Einzahlungen vornehmen.


    Du kannst es aber auch über Scalable direkt machen, die nehmen dann nur 0,75 % Gebühr, die ETF Kosten laufen ja ohnehin "versteckt" täglich im Kurs mit.

    "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.


    NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)

  • Logisch mit den AGBs. Danke!

    Ich habe an eine "Hilfestellung" gedacht. Immer noch günstiger als eine Bank mit Makler, wenn ich es richtig einschätze.

    #HereWeGo!

  • Logisch mit den AGBs. Danke!

    Ich habe an eine "Hilfestellung" gedacht. Immer noch günstiger als eine Bank mit Makler, wenn ich es richtig einschätze.

    Robo-Advisor ist auch völlig ok. Ich wollte nur darauf hinweisen, das du hier eine "Verpackung" um das Einsteigerprodukt hast. Wobei die Verpackung bei 50.000 € auch wieder 0,05 % günstiger ist, als das "Original". Ob es dasselbe ist, kann ich nicht genau sagen, aber da auch Scalable Nachhaltigkeit angibt und die Aktionquote in 10% Schritten zwischen 0-100% ermöglicht, vermute ich es.

    "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.


    NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)

  • Mein Sparbuch performt besser als Dirk Müller… :hinterha:

    Sogar mein Kopfkissen performt besser

    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams

  • Ich weiß dass das jetzt sehr makaber klingt, aber gibt es gute Rüstungsindustrie ETF der westlichen Welt? Habe mich da noch nicht informiert, ich vielleicht hat ja schon jemand Erfahrungen gemacht. Gern auch per PN wenn man das nicht öffentlich zugeben wollen würde :bier:

  • Ich weiß dass das jetzt sehr makaber klingt, aber gibt es gute Rüstungsindustrie ETF der westlichen Welt? Habe mich da noch nicht informiert, ich vielleicht hat ja schon jemand Erfahrungen gemacht. Gern auch per PN wenn man das nicht öffentlich zugeben wollen würde :bier:

    iShares hatte zumindest mal einen Fond Aerospace und Defense, der in die Richtung ging. Allerdings waren das glaube ich nur US Unternehmen. Ob es den noch gibt, oder man den aus Publicity Gründen lieber entsorgt hat müsstest du aber mal gucken.


    Edit: Gibt es noch. Aber da kann man auch fast Einzelaktien kaufen. Größter Posten mit 21% ist Raytheon Technologies (Kenne ich nicht), Zweitgrößter Posten ist Boeing mit 18% und drittgrößter Posten Lockheed Martin mit 5%. Die beiden größten Posten nehmen machen schon fast 40% des ETF's aus.

  • Warum ich nie "exorbitant" reich werde.


    Hatte letzte Woche noch überlegt, durchaus mal eine nicht unerhebliche Summe in Rheinmetall-Aktien zu investieren, das aus moralischen Gründen aber verworfen...

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Rubel-Leerverkäufen wäre doch auch möglich ... oder andere russische Unternehmen

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Warum ich nie "exorbitant" reich werde.


    Hatte letzte Woche noch überlegt, durchaus mal eine nicht unerhebliche Summe in Rheinmetall-Aktien zu investieren, das aus moralischen Gründen aber verworfen...

    Ich gebe offen zu, bei mir waren es die moralischen Gründe der besseren Hälfte, die an mich appelliert haben. Rheinmetall und Raytheon haben mich schon angelächelt... Der genannte ETF war zumindest für mich eh nicht handelbar. Deswegen müssten es wh Einzelaktien sein

  • Warum ich nie "exorbitant" reich werde.


    Hatte letzte Woche noch überlegt, durchaus mal eine nicht unerhebliche Summe in Rheinmetall-Aktien zu investieren, das aus moralischen Gründen aber verworfen...

    War das für dich wirklich so klar, dass es innerhalb weniger Tage um 30% nach oben geht? Zumindest waren gefühlt viele von den 100 Milliarden doch deutlich überrascht gewesen?

    Ansonsten muss die Einzelaktie ja erstmal (deutlich) den Schnitt eines Welt ETF schlagen, damit sich das erhöhte Einzelrisiko lohnt.


    Aber vielleicht bin ich auch einfach nicht Risiko afin genug bzw. hatten mich ähnliche Versuche die letzten Jahre nicht unbedingt soviel gebracht.

  • War das für dich wirklich so klar, dass es innerhalb weniger Tage um 30% nach oben geht? Zumindest waren gefühlt viele von den 100 Milliarden doch deutlich überrascht gewesen?

    Ansonsten muss die Einzelaktie ja erstmal (deutlich) den Schnitt eines Welt ETF schlagen, damit sich das erhöhte Einzelrisiko lohnt.


    Aber vielleicht bin ich auch einfach nicht Risiko afin genug bzw. hatten mich ähnliche Versuche die letzten Jahre nicht unbedingt soviel gebracht.

    Die frage ist ja auch, wieviel Prozent seines Portfolios man für so einen Zock verwendet. Wenn man da mit 5 % vom Gesamtkapital reingeht, habe ich bei 30% Kurswachstum den Depotwert auch nur um 1,5% gesteigert. Klar, wenn man da all in geht, sieht das schon anders aus.

    Trolle bitte nicht füttern.

  • Die frage ist ja auch, wieviel Prozent seines Portfolios man für so einen Zock verwendet. Wenn man da mit 5 % vom Gesamtkapital reingeht, habe ich bei 30% Kurswachstum den Depotwert auch nur um 1,5% gesteigert. Klar, wenn man da all in geht, sieht das schon anders aus.

    Da oben von "nicht unerhebliche Summe" gesprochen wurde, gehe ich mal von eher >15-20% aus?

    Aber trotzdem stellt sich mir die Frage, ob das wirklich in dem Umfang so klar war?

    Bei Biontech hätte man das ja auch ahnen können. Moderna würde ich da eher als Gegenbeispiel ansetzen, die haben im letzten Jahr nur 1,5% gemacht, mit zwischenzeitlich +200%.

    Klar, kann man sagen "Absprung verpasst".

  • Gibt ja (fast) jeden Tag tolle Chancen an der Börse reich zu werden. Im Nachhinein natürlich „logisch“, dass Firmen wie Rheinmetall etc. steigt. Vielleicht kommt die Tage aber auch die Meldung, dass man gerne bei Lockheed Martin kaufen möchte und die Gewinne wären wieder dahin.


    Die Frage ist ja auch, wo die Grenze bei moralischen Bedenken ist, die muss jeder für sich selbst ziehen. Ich habe z.B. u.a. kein Öl, Gas und Tabak im Depot, andere wiederum ziehen ein Bogen „schon“ um Facebook (Meta) aus Datenschutz-Gründen.

    Play Like A Raven

  • Aktuell russischen Vodka kaufen. Der wird in den meisten Läden ausgelistet, könnte der neue Single Malt werden was Geldanlage/Preissteigerungen angeht :top: .