Ich lese gerade...

  • Schön das es dir auch so sehr gefallen hat. Es hat mich damals wirklich bewegt.


    Mit „Das Echo einer Winternacht“ hast du für mich auch ihr zweitbestes Werk gelesen und die anderen kommen für mich nicht annähernd ran an die beiden. Ich habe auch alle Hill/Jordan gelesen und die sind auch nicht schlecht, aber eben nicht auf dem Niveau.


    Hast du schon was von Simon Beckett gelesen?

    Beckett habe ich so ziemlich alles gelesen.

    Robotham finde ich teilweise spannend, Stuart MacBride ebenso teilweise.


    Aktuell wieder einen Kurzkrimi von Kathy Reichs und danach schau mer mal.....

    "a boar bleede hot´s scho imma gem, ober es wärn oiwa mehra..." - Meister Eder, Bayerischer Philosoph

  • Lese schon eine ganze Weile im Forum mit, aber dass es hier auch eine Rubrik über Bücher gibt, habe ich jetzt erst gemerkt. :bounce:


    ich habe vor kurzem "cloud cuckoo land" gelesen. Fand ich super. Kann ich nur empfehlen!

  • Beckett habe ich so ziemlich alles gelesen.

    Robotham finde ich teilweise spannend, Stuart MacBride ebenso teilweise.


    Aktuell wieder einen Kurzkrimi von Kathy Reichs und danach schau mer mal.....

    Stuart McBride habe ich dann aufgehört, als er seitenlang geschildert hat, wie sie einem mit der Gartenschere die Finger abgeschnitten haben. ☺️

    #whodey

  • Stuart McBride habe ich dann aufgehört, als er seitenlang geschildert hat, wie sie einem mit der Gartenschere die Finger abgeschnitten haben. ☺️

    Kann mich jetzt gar nicht erinnern :paelzer:


    Fand den Anfang der Logan McRae Serie recht gut, der Hauptpolizist als Pechvogel der von Vorgesetzten und Kolleginnen und ich glaube auch Expartnerinnen getrietzt wird. Antiheld. Fand ich sehr sypathisch.

    Leider wurden die Fälle dann abstruser fand ich und es hat nach dem dritten ann Charme verloren. Bin aktuell nur bis zum 5. Band gekommen (Blinde Zeugen).

    "a boar bleede hot´s scho imma gem, ober es wärn oiwa mehra..." - Meister Eder, Bayerischer Philosoph

  • Schnäppchen-Tip wenn man kindle hat.


    In den Wochenangeboten von amazon gibt es den Briefroman von John Williams mit dem Titel Augustus für 4,99 ab heute bis nächsten Donnerstag.

    Es geht um Augutus oder Octavian.


    Ich fand diesen geschichtlichen Briefroman super.

    Auch die 12,90 Euro für das TB beim Buchhändler Eures Vertrauens sind dann gut angelegt wenn man lieber Seiten hat.

    Ich hatte es mir auch im Sonderangebot für Kindle damals gekauft und war positiv überracht.

    "a boar bleede hot´s scho imma gem, ober es wärn oiwa mehra..." - Meister Eder, Bayerischer Philosoph

  • Dann kann von John Williams "Stoner" ebenfalls empfehlen. Ein toller Roman.

    Hab gelesen um was es geht. Ist ja nun ein ganz anderes Metier, aber ich werde es bestellen beim Buchhändler als TB. Merci

    "a boar bleede hot´s scho imma gem, ober es wärn oiwa mehra..." - Meister Eder, Bayerischer Philosoph

  • Dann kann von John Williams "Stoner" ebenfalls empfehlen. Ein toller Roman.

    Habs gelesen, wenn ich Zeit habe schreibe ich noch was dazu.

    Kann bloß ein paar Tage dauern.

    "a boar bleede hot´s scho imma gem, ober es wärn oiwa mehra..." - Meister Eder, Bayerischer Philosoph

  • Habs gelesen, wenn ich Zeit habe schreibe ich noch was dazu.

    Kann bloß ein paar Tage dauern.

    Schon einmal vorab gefragt. Daumen hoch oder runter? Ich bin unschlüssig ob ich es kaufen soll.

    #whodey

  • Schon einmal vorab gefragt. Daumen hoch oder runter? Ich bin unschlüssig ob ich es kaufen soll.

    John Williams "Stoner":

    Kann ich nicht pauschal sagen, es kommt auf Deine Erwartungen und Geschmack an.


    Es war für mich ein sehr spezielles Buch, Sprache toll und manches sehr schön beschrieben oder beobachtet.

    ich habe auch mit Stoner mitgelitten, man hofft immer......, aber es hat mich auch etwas traurig gestimmt.

    Zweite Hälfte fand ich dann kurzweiliger. Am Ende dann kommen einen doch etwas die Tränen.


    Es fällt sonst weniger in meinen Lesebereich, daher war es eine Bereicherung .

    Aber ehrlicherweise muss ich auch gestehen, diese Art von Buch und Handlung muss ich nicht öfter im Monat lesen.

    Es ist jetzt kein Pageturner, kein Spannungsbuch und erst recht kein Schenkelklopfer.

    Du musst Dir klar sein, was da kommt, das liest man am besten auch aus den Rezensionen.

    ------------------------------------------------------------------------


    Habe die letzten Wochen noch ein paar andere Bücher verschlungen, ein Krimi hat mir dabei besonders gefallen bei dem ich die ersten 30 Seiten vor Begeisterung gleich öfter las.

    Mehr dazu dann aber im Lauf der Woche.

    "a boar bleede hot´s scho imma gem, ober es wärn oiwa mehra..." - Meister Eder, Bayerischer Philosoph

  • Neben dem bereits erwähnten Stoner von John Williams in letzter Zeit noch gelesen:

    2 Kurzkrimis von Kathy Reichs (gut)

    Die Ehre der Prätorianer von Uwe Klausner (histor. Krimi - Römerzeit in Trier)

    Peter Tremanye - Tod den alten Göttern (Irland 670 n. Chr. - die Fidelmareihe die ich super finde)

    Helmit Vorndran - Lupinenkinde - Lokalkrimi


    UND

    Heine Bakkeid - Triff mich im Paradies - Norwegenkrimi mit dem kaputten Ermittler Thorkild Aske, es ist der zweite Band in der Reihe.



    Den Bakkeid fand ich super. Hatte den ersten Teil aus der Reihe auch gelesen, der war auch gut, aber mir etwas noch zu holprig.

    Das zweite Buch der Aske Serie hatte ich gekauft weil es ein Mängelexemplar gab. Volltreffer.


    Thorkild ist ein kaputter ExPolizist, längere Zeit im Gefängnis gewesen ( wofür er eigentlich nichts konnte), depressiv, tablettensüchtig mit Selbstmordversuch und ohne große Perseptive. Er hat sich früher scheiden lassen und trauert einer Frau namens Frei (die er liebte) nach, an deren Tod er sich die Schuld gibt.


    Nun soll er einer berühmten Autorin bei Rechcherchen zu einem Buch helfen um wieder an etwas Geld zu kommen.

    Den Job hat ihn ein Freund und Psychologe Ulf verschafft bei dem er in behandlung ist und der versucht ihn von der heftigen Tablettensucht weg zu kriegen.


    Natürlich wurde ihm von seiten der Autorin einiges verschwiegen und das Chaos beginnt dann und es gibt auch bald den ersten Mordanschlag auf ihn.


    Schauplätze sind diverse Orte in Norwegen und auch in Nordnorwegen und ausserdem Russland. habe mir mit Googlemaps und Fotos die geile Landschaft auch angeguckt ( ich war einmal segeln von D nach Oslo, aber schon ewig her),


    Geschrieben mit sehr kurzen Kapiteln und es tut sich immer etwas. Allerdings springen bei einem Erzähler etwas die Zeirtraster aber wenn man aufmerksam liest, bekommt man das mit.

    Beziehungsmässig bei den Personen tut sich auch einiges, aber Thorkild ist ein Zyniker der es den Mitmenschen auch wegen seiner Sucht und der Fixiertheit auf Tabletten nicht einfach macht. Aber am Ende wird Thorklid dann doch "menschlicher" zu seiner Umwelt.


    Und die ersten 30 Seiten waren so klasse Dialoge, ich war begeistert und lese das bestimmt noch ein drittes mal.


    Wenn jemand noch weitere Rezensionen im web liest und neugierig ist, ich würde trotzdem mit dem zweiten Band anfangen.

    Leider gibt es noch kein drittes Buch.

    "a boar bleede hot´s scho imma gem, ober es wärn oiwa mehra..." - Meister Eder, Bayerischer Philosoph

  • kokoschinski

    ich habe das von Dir empfohlene Buch gekauft (leider gebraucht, da zur Zeit vergriffen).


    Ken Grimwood - Replay - das zweite Spiel


    -------------------------------------------------

    Zu Ende gelesen ( diesesmal in die Tonne gegriffen) - einen englischen Krimi, Handlung im 19 Jahrhundert.

    Dieser hatte zwar auch gute Bewertungen, aber ich konnte weder mit der Story, noch den halndelnden Personen, noch mit dem Schreibstil was anfangen.

    Nie wieder was von dem Autor.

    Die Geheimnisse der Gaslight Lane: Kriminalroman (Gower Street Detective) von M.R.C. Kasasian (Autor),


    Gab es damlas für Kindle im Sonderangebot für 2,99 ( jetzt 16,99 :eek: ) und ich hatte es mir deswegen geholt und weil es interessant klang. War aber ein Satz mit "x"

    "a boar bleede hot´s scho imma gem, ober es wärn oiwa mehra..." - Meister Eder, Bayerischer Philosoph

  • Ich hab im Urlaub zum ersten Mal in meinem Leben ein Buch von Fitzek gelesen. Der Heimweg.

    Der Schreibstil gefällt mir, auch wenn die Figuren gelegentlich etwas drüber sind. Aber ich werde mal wieder ein Buch von ihm lesen.

  • Ich hab im Urlaub zum ersten Mal in meinem Leben ein Buch von Fitzek gelesen. Der Heimweg.

    Der Schreibstil gefällt mir, auch wenn die Figuren gelegentlich etwas drüber sind. Aber ich werde mal wieder ein Buch von ihm lesen.

    War auch mein erstes Fitzek-Buch, ich fand es sehr gut, wobei mir manche Passagen zu sehr in die Länge gezogen werden.

    "The city's tough, but they're honest," he said. "It's not a city that cares about how you feel you did, whether you had a great day or a terrible day, especially if you had a terrible day. They don't want any excuses and I don't think I ever made an excuse. Zach Ertz

  • War auch mein erstes Fitzek-Buch, ich fand es sehr gut, wobei mir manche Passagen zu sehr in die Länge gezogen werden.

    Mir ging es eher darum was manche Figuren alles erleiden und trotzdem weiter machen können. Das meinte ich mit drüber. Aber wie gesagt ich fand es im Ganzen echt gut und kurzweilig

  • Mir ging es eher darum was manche Figuren alles erleiden und trotzdem weiter machen können. Das meinte ich mit drüber. Aber wie gesagt ich fand es im Ganzen echt gut und kurzweilig

    "Ein bisschen drüber" scheint Fitzeks Grundprinzip zu sein. Das gilt nicht nur für das, was die Figuren erleiden, sondern auch für ihr Vermögen, Ereignisse und die Reaktionen darauf zu planen und zu steuern, sodass sich am Ende sämtliche unglaublichen Zufälle in der Handlung als noch unglaublichere geplante Zusammenhänge erweisen. Wenn man damit leben kann, bietet Fitzek erstklassige Unterhaltung, ich habe inzwischen alles von ihm gelesen.

    Русскій воєнний корабль, іді …!

  • Ich war hier lange nicht mehr unterwegs.

    Einiges gelesen in der Zwischenzeit. Vielleicht schreibe ich mal was dazu.

    u.a. Stefan Schwarz - "Wir sollten uns auch mal scheiden lassen: Szenen eines vollkommen unveganen Liebeslebens"


    Genau mein Humor. War ein mängelexemplar weil 124 Seiten für 10 Euro wäre etwas happig.

    Aber ich musste viel lachen und schmunzeln.

    Habe mir nun mehrere Bücher von ihm als Mänmgelexemplar oder gebraucht gekauft.


    Meine Frau nörgelt herum wegen der vielen Bücher die hier im Haus sind.

    Hat jemand von Euch schonmal via medimpos Bücher wieder verkauft ?

    Wie läuft das ? Erfahrungen ?


    Danke - Bf

    "a boar bleede hot´s scho imma gem, ober es wärn oiwa mehra..." - Meister Eder, Bayerischer Philosoph

  • Da wir kürzlich umgezogen sind, mussten wir uns auch von einer Menge Bücher trennen. Wir konnten einiges auf Momox verkaufen, aber ca. 70% wurden von Vorhinein gar nicht angekauft und bei 20% wurden Cent-Preise angeboten. Nur bei ca. 10% wurden Euro-Preise angeboten. Insgesamt kamen aber fast 300,- Euro zusammen. Einiges konnten wir verschenken, wir haben die Bücher-Telefonzellen vollgemacht, aber trotzdem mussten wir leider auch viele Bücher entsorgen. Da hat mein Herz hat mehr als einmal geblutet…

  • Da wir kürzlich umgezogen sind, mussten wir uns auch von einer Menge Bücher trennen. Wir konnten einiges auf Momox verkaufen, aber ca. 70% wurden von Vorhinein gar nicht angekauft und bei 20% wurden Cent-Preise angeboten. Nur bei ca. 10% wurden Euro-Preise angeboten. Insgesamt kamen aber fast 300,- Euro zusammen. Einiges konnten wir verschenken, wir haben die Bücher-Telefonzellen vollgemacht, aber trotzdem mussten wir leider auch viele Bücher entsorgen. Da hat mein Herz hat mehr als einmal geblutet…

    Danke für die Info

    Ich glaube bei der Lieferung von medomiops war ein gutschein für 5 Euro von momax dabei wenn ich was verkaufe.... Muss nochmal gucken.

    Da gibt es meine ich noch ein andeeres Portal ( nicht ebay) wo man Bücher direkt verkauft, aber da muss man halt jedes Buch einzeln dann versenden wenn es jemand kauft.

    Hmmm.

    Ich habe schlechte Bücher auch mal weggeworfen....

    "a boar bleede hot´s scho imma gem, ober es wärn oiwa mehra..." - Meister Eder, Bayerischer Philosoph

  • Bei uns wird die Stadtbücherei gefüttert und/oder Ebay Kleinanzeigen genutzt um Bücher zu verkaufen.

    Ich finde den klassischen Flohmarkt auch immer noch sehr interessant. Viele Bücher werden dort gekauft, wenn es nicht was ganz aktuelles sein muss.


    Bücher auf dem E-Book ist natürlich was anderes.

    #HereWeGo!

  • Eine Frage an die Leserschaft. Meine liebe Frau sagte mir soeben, dass das Buch "Der Gesang der Flusskrebse" das schönste Buch war, was sie je gelesen hat. Meine Frage an Euch: Film gucken oder Film besser nicht gucken?

  • Meine Frage an Euch: Film gucken oder Film besser nicht gucken?

    Entscheidung vertagen und auf jeden Fall erstmal das Buch lesen.

    Русскій воєнний корабль, іді …!

  • Ich lese gerade das Tagebuch der 13-Jährigen Anne Frank und, liebe Kitty, ich frage mich, warum ich das nie in der Schule zu lesen brauchte. :madness

  • Ich lese gerade das Tagebuch der 13-Jährigen Anne Frank und, liebe Kitty, ich frage mich, warum ich das nie in der Schule zu lesen brauchte. :madness

    Wunder mich
    Eigentlich jeder im deutsprachigen Raum mit dem ich darüber spreche, hat dass mal in der Schule gelesen, ist so Standardlektüre wie "Rolltreppe abwärts", "Abschied von Sidonie" oder "Die Welle".

  • Wunder mich
    Eigentlich jeder im deutsprachigen Raum mit dem ich darüber spreche, hat dass mal in der Schule gelesen, ist so Standardlektüre wie "Rolltreppe abwärts", "Abschied von Sidonie" oder "Die Welle".

    Ist natürlich schon eine ganze Weile her, aber bei uns stand davon nur "Die Welle" auf dem Programm. Bei uns waren es "Die Physiker", "Homo Faber", "Nathan der Weise" und "Woyzeck", an die ich mich definitiv erinnere. "Anne Frank" und "Rolltreppe abwärts" nur privat.

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Wunder mich
    Eigentlich jeder im deutsprachigen Raum mit dem ich darüber spreche, hat dass mal in der Schule gelesen, ist so Standardlektüre wie "Rolltreppe abwärts", "Abschied von Sidonie" oder "Die Welle".

    Eigentlich würde ich dir zustimmen, allerdings habe ich von den Büchern „Rolltreppe abwärts“ und „Abschied von Sidonie“ noch nie gehört

    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams