Tickets für Footballspiele in den USA (allgemein)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • danke auf alle Fälle für die antworten, komme erst jetzt dazu zu antworten, zwecks Prüfung.
    Ich denk mal die Karten werde ich mir noch hier holen, am Ende geschehen irgendwelche mysteriösen Dinge und es gibt vor dem Stadion dann doch keine mehr, bei sowas hab ich in der Regel immer das Glück, dass es mich betrifft xD
    Bei Stubhub werd ich auch nochmal schauen. Die Frage ist halt wie weit entfernt man dann dort sitzt wenn man die billigen Tickets für Reihe Z kauft. Ansonsten würde ich halt ziemlich gerne Endzone in den Sektionen unterhalb der Cove sitzen.
    Hat vllt noch jemand Tipps zwecks anreise für die Buccaneers? Hab bei Google Maps gesehen ,dass ein stück südlich lauter Parkplätze von KMart etc sind, könnte man die nutzen?
  • Gregg161 schrieb:

    danke auf alle Fälle für die antworten, komme erst jetzt dazu zu antworten, zwecks Prüfung.
    Ich denk mal die Karten werde ich mir noch hier holen, am Ende geschehen irgendwelche mysteriösen Dinge und es gibt vor dem Stadion dann doch keine mehr, bei sowas hab ich in der Regel immer das Glück, dass es mich betrifft xD
    Bei Stubhub werd ich auch nochmal schauen. Die Frage ist halt wie weit entfernt man dann dort sitzt wenn man die billigen Tickets für Reihe Z kauft. Ansonsten würde ich halt ziemlich gerne Endzone in den Sektionen unterhalb der Cove sitzen.

    Der Kauf über Ticketmaster sieht so aus.
    Man kann nach "besten" (teuer) Karten suchen oder man kann einen bestimmten Bereich wählen wo gesucht wird "Level" Unterrang,Mitte,Oberrang. Wo man im Stadion landet kann man nicht aussuchen. Es sei denn du machst immer wieder eine neue Suchanfrage.
    Bei begehrten Spielen hast du aber keine Zeit und solltest die Erstbesten Karten nehmen.

    Daher nimm bei diesem Spiel Stubhub. Brauchst nicht bis Freitag warten.
    Dort kannst du dir in Ruhe die Plätze aussuchen. Wenn keine Adresse in USA vorhanden, dann brauchst du aber Tickets zum Ausdrucken - sind mit Electronic Tickets gekennzeichnet.

    Wenn du Endzone willst brauchst du also nur schauen welche Karten ein paar Dollar unter Normalpreis $105 (Nach Test bei TM - Preis doch $89) sind. Schon hast du Karten günstiger oder zum gleichen Preis. Denke bei Stubhub werden sie aber noch weiter sinken bis September, sollte dann auch noch früh genug sein.



    Aber davon ab:
    Das Spiel wird nicht ausverkauft sein.

    Bei dem Spiel rate ich auch zu Kauf vor dem Stadion und es gibt bestimmt auch Karten sogar ganz normal an der Kasse am Spieltag (die beim Vorverkauf nicht abgesetzt wurden).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mark Bavaro ()

  • Es gibt auch andere Seiten, z.B. Ticketsnow (schon häufig selbst benutzt), Ticketcity oder Ticketliquidator (ebenfalls nur positive Erfahrungen),die ähnlich arbeiten wie Stubhub, aber soweit ich weiss alle auch international per FedEx liefern.
  • Weiter Bucs-Browns

    Ticketmaster
    - Internet presale - hab gesucht im Internet und Passwort sogar gefunden. BUDWEISER
    Übrigens kostenlos, andere Seiten wollen dafür anscheinend Geld sehen

    - Preis für Endzone ist doch $89 ! Muss dann mal einer erklären was ein Individual Ticket ist. Oder die Bucs sind mit dem Preis zufrieden und kein Aufschlag. Hauptsache weg die Karten.

    - Gebühr ist 2x $6,25 Versand z.B Ausdruck $2,50

    - Mit öfters nach Plätzen suchen ist nicht. Es wird in der Kategorie immer der gleiche Platz vorgeschlagen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mark Bavaro ()

  • Mark Bavaro schrieb:

    Weiter Bucs-Browns

    Ticketmaster
    - Internet presale - hab gesucht im Internet und Passwort sogar gefunden. BUDWEISER
    Übrigens kostenlos, andere Seiten wollen dafür anscheinend Geld sehen

    - Preis für Endzone ist doch $89 ! Muss dann mal einer erklären was ein Individual Ticket ist. Oder die Bucs sind mit dem Preis zufrieden und kein Aufschlag. Hauptsache weg die Karten.

    - Gebühr ist 2x $6,25

    - Mit öfters nach Plätzen suchen ist nicht. Es wird in der Kategorie immer der gleiche Platz vorgeschlagen.


    Ein Individual Ticket ist einfach ein Ticket fuer 1 einzelnes Spiel, also kein Season Ticket oder irgendwelche 2 oder 3 Game Pakete.
    -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
  • eaglesnfl schrieb:

    Ein Individual Ticket ist einfach ein Ticket fuer 1 einzelnes Spiel, also kein Season Ticket oder irgendwelche 2 oder 3 Game Pakete.

    Ja sehe ich auch so. Nur traut sich Tampa Bay die nicht zum geplanten Preis zu verkaufen.

    Die Einzelkarten bei den Bucs kosten mehr als die Season Tickets z.B $16.
    Die machen sogar Werbung, wer Season Tickets kauft bekommt die Karten $16 günstiger

    Kleine Anmerkung: Was Schwachsinn ist. Bei Season Tickets muss man auch die 2 Preseason Spiele mit bezahlen. Da ist der Rabatt wieder weg.



    So ein Aufschlag ist sowieso komisch. Andere Teams mir nicht bekannt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Mark Bavaro ()

  • Mark Bavaro schrieb:

    Ja sehe ich auch so. Nur traut sich Tampa Bay die nicht zum geplanten Preis zu verkaufen.


    Sorry den Satz versteh ich nicht. Was haelt dich davon ab dein Ticket fuer $89 zu kaufen? :paelzer:

    Die Einzelkarten bei den Bucs kosten mehr als die Season Tickets z.B $16.
    Die machen sogar Werbung, wer Season Tickets kauft bekommt die Karten $16 günstiger

    Kleine Anmerkung: Was Schwachsinn ist. Bei Season Tickets muss man auch die 2 Preseason Spiele mit bezahlen. Da ist der Rabatt wieder weg.



    So ein Aufschlag ist sowieso komisch. Andere Teams mir nicht bekannt.


    Den Aufschlag machen eigentlich alle Teams. Mein Seasonticket bei den Texans ist pro Spiel auch deutlich billiger als ein Einzelticket. Und wieso ist das Schwachsinn? Du kannst ja auch 2 Spiele mehr besuchen, wie interessant die sind lass ihc jetzt mal dahin gestellt. Ausserdem faellt zumindest bei den Texans fuer das Season Ticket nur eine Bearbeitungsgebuehr von $2 an, d.h. das einzelne Ticket ist ca. $22 billiger als Individual Tix.
    -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
  • eaglesnfl schrieb:

    Sorry den Satz versteh ich nicht. Was haelt dich davon ab dein Ticket fuer $89 zu kaufen? :paelzer:

    Ich will doch kein Ticket kaufen sondern der Fragesteller in diesem Thread.


    Den Aufschlag machen eigentlich alle Teams. Mein Seasonticket bei den Texans ist pro Spiel auch deutlich billiger als ein Einzelticket. Und wieso ist das Schwachsinn? Du kannst ja auch 2 Spiele mehr besuchen, wie interessant die sind lass ihc jetzt mal dahin gestellt. Ausserdem faellt zumindest bei den Texans fuer das Season Ticket nur eine Bearbeitungsgebuehr von $2 an, d.h. das einzelne Ticket ist ca. $22 billiger als Individual Tix


    Ich kenne nur Teams wo Karten zum Face Value verkauft werden ob Season oder Einzeln.


    Von der Bucs Homepage
    Season Tickets

    Werbung
    - Discounted pricing from individual game ticket prices
    - Savings of up to $16 per game for a total of $160 per season


    Einzelticket soll $105 kosten
    Saison soll $89 kosten


    Zu welchem Preis wird das Einzelticket jetzt verkauft ? $89

    Hätte ich jetzt Seasontickets gekauft, würde ich mich Fragen wo habe ich was gespart. :madness

    Die 2 Preseason Spiele auch mal völlig rausgelassen. :smile2:
  • Der Gedanke kam mir schon nach dem Schreiben.

    Durch das Passwort wurde man wohl als Season Ticket Besteller bewertet, deswegen der Preis $89.
    Der normale Verkauf hat gerade begonnen. Hier kosten die Karten jetzt $105.


    Gut haben die Bucs nochmal Schwein gehabt. Obwohl richtig ist es nicht. Das Passwort suchen hat nun wahrlich keine Stunden gedauert oder Ähnliches.
  • mist und ich hab nicht nochmal rein geschaut, da könnte ich mir schon wieder die Haare raufen xD

    Naja werde noch abwarten und mal schauen was noch bei Stubhub kommt. Ansonsten muss ich mir noch überlegen ob ich ohne Tickets hinfahre oder mir noch welche bei Ticketmaster versuche zu holen, denk mal da werden dort ja sicher auch noch welche übrig bleiben

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gregg161 ()

  • Gregg161 schrieb:

    Hat vllt noch jemand Tipps zwecks anreise für die Buccaneers? Hab bei Google Maps gesehen ,dass ein stück südlich lauter Parkplätze von KMart etc sind, könnte man die nutzen?
    oh je. mein stand ist schon ca. 5 jahre alt... das stadion liegt an der dale mabry. wenn du vom highway kommst, kommst du direkt auf die dale mabry in richtung stadion. neben dem stadion sind große parkplätze. die waren schon vor 5 jahren zum preis von teilweise 20 dollar zu befahren. wir haben vor den großen parkplätzen direkt auf der dale mabry an einem parkplatz geparkt, an dem die "boy scouts" (ja, kein witz - pfadfinder) nur 10 bucks (oder sogar nur 5 meint meine bessere hälfte) wollten. dann läufst du halt 5 min. länger. ist ja warm (ähh heiss) also kein problem. wir haben dann die kühlbox mit ein paar biers vollgemacht, dann zum nächsten wing house noch ein paar wings to go, dann zu den boy scouts, dann die klappstühle, kühlbox und biers raus und die wings eingefahren. danach zur stadion öffnung und sich im schatten unter den tribünen "getummelt".

    tip: vor dem spiel solltest du dir die richtung auf der dale mabry "nach hause" einprägen. die polizei macht einen riesenheckmeck nach dem spiel und führt den verkehr weitläufig zurück zum highway. was nach einem u-turn aussieht, ist teilweise alles gesperrt und du wirst durch gegenden geführt, die du eigentlich nicht sehen willst.

    noch ein tip: sonnencreme und viel wasser trinken (bier gibts sonntags erst ab 13 uhr im stadion). blauer himmel, keine wolken, 13 uhr ortszeit, oberrang sind heftig.

    wenn du früh da bist: ich meine vor der haupttribüne ist ein abgezäunter parkplatz auf dem die spieler parken und dann direkt vor dir ins stadion gehen. da wird dann ein seil gespannt - daran erkennst du es. mit glück gibts autogramme, falls du sowas benötigst.
    RoughValley Rheingauners -NFL-Talk ex B-Ligist

    *** 1st pick overall: 12.02.2007 18:50 Uhr 3040 Gramm, 51 cm ***
  • Hello, ich benötige Tickets für das Spiel Philadelphia Eagles @ Chicago Bears. Normal über Ticketmaster sind keine "normalen" Tickets mehr erhältlich. Habt ihr Tipps für mich?? bzw. wie funktioniert die Zusendung normal per Post oder eher gegen Abholung beim Stadion. vielen Dank für eure Infos!!!
  • Ber001 schrieb:

    Hello, ich benötige Tickets für das Spiel Philadelphia Eagles @ Chicago Bears. Normal über Ticketmaster sind keine "normalen" Tickets mehr erhältlich. Habt ihr Tipps für mich?? bzw. wie funktioniert die Zusendung normal per Post oder eher gegen Abholung beim Stadion. vielen Dank für eure Infos!!!


    Schau mal hier. Wird allerdings nicht ganz billig. Abholen am Will Call geht bei Stubhub nicht und Post Versand nach Europa denke ich auch nicht. Wenn die Tickets Electronic Delivery haben kannst du sie dir zuhause ausdrucken, ansonsten gibt es normalerweise eine Stubhub Location wo du sie abholen kannst.

    Alternativ kannst du auch hier gucken aber das hab ich noch nicht gemacht kann also nicht sagen ob und wohin die liefern.
    -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von texansnfl ()

  • Nachdem ich meinen Jetlag endlich halbwegs überwunden habe, poste ich mal meinen Reisebericht von zwei Wochen USA (Wisconsin und Chicago), verbunden mit einigen Infos, von denen ich glaube, dass sie für manchen User ganz nützlich sein könnten.

    Vorneweg: Ich habe sieben Sportereignisse live gesehen, nämlich:

    NFL: Green Bay vs Miami, Chicago vs Washington
    CFB: Wisconsin vs Ohio State (Der Hammer!!!), Northwestern vs Michigan State
    NHL: Chicago Blackhawks vs Columbus
    College Hockey: Wisconsin vs Alabama
    NBA-Preseason: Chicago Bulls vs Indiana

    Karten hab ich allesamt erst direkt vor Ort vor den Stadien gekauft und kann sagen, dass es überhaupt kein Problem gibt, wenn man für ein "normales" Spiel (also nicht unbedingt Playoff) ein einzelnes Ticket sucht. Gibt genügend Leute, die vor den Stadien Karten zunächst aufkaufen und dann wieder an den Mann bringen wollen. Hab insgesamt deutlich weniger bezahlt, als ich vorher eingeplant hab, nämlich insgesamt rund 450 Dollar für sechs Spiele (NHL hatte ich eine Freikarte). Ein Beispiel: Für das Packers-Spiel hab ich zwei Stunden vor Spielbeginn 70 Dollar an eine freundliche ältere Dame gezahlt (das dumme Gesicht von Gilbert, der im Internet von daheim aus 180 Dollar gezahlt hat, gab's kostenlos obendrauf :mrgreen: ).

    Aber von Beginn an: Über billiger-mietwagen.de hab ich meinen Mietwagen von zuhause aus reserviert. Sollte man unbedingt tun, da es vor Ort deutlich teurer wäre. Für die kompletten zwölf Tage habe ich rund 300 Euro gezahlt. Ach ja, immer den günstigsten reservieren. Eine junge Dame wollte dann vor Ort zum Aufpreis von nur fünf Dollar pro Tag mir einen besseren Wagen aufschwafeln und hat eine ziemlich Schnute gezogen, als ich freundlich, aber bestimmt abgelehnt habe. Draußen hab ich dann von den Alamo-Helfern, denen alles herzlich egal schien, einen Wagen bekommen, der mindestens zwei Klassen über dem eigentlich bezahlten Niveau lag. Wie mir Freunde bestätigten, ist es fast schon die Regel, dass man einen besseren Wagen erhält, auch wenn man ihn nicht bezahlt.

    Dann ging es nach Madison, in die Hauptstadt von Wisconsin. Faszinierend, wie die ganze Stadt dem Kracher gegen Ohio State entgegenfieberte. Hab mich voll mitziehen lassen, beispielsweise auch College Gameday am Samstagmorgen live im Stadion ab 8 Uhr angeschaut. Einziges Problem war, dass ich aufgrund des ganzen Hypes nicht ertragen hätte, wenn ich nicht ins Spiel selbst reingekomme wäre und deshalb die erstbeste Karte auf dem Schwarzmarkt erstanden habe - Endzone für 150 Dollar. War völlig überteuert, für das Geld hätte ich auch Mittellinie bekommen. Im übrigen wurde drei Stunden vor Spielbeginn völlig überraschend die Kasse am Stadion aufgemacht und es gab Karten ab 50 Dollar. Somit brach der Schwarzmarkt natürlich völlig zusammen. Egal, ich war drin und wurde Zeuge des Sensationssiegs von Wisconsin über die Buckeyes, die zu dem Zeitpunkt noch auf Platz eins der Rangliste geführt wurden. Und die Stimmung der 80 000 Fans im Camp Randall war einfach unglaublich - hab schon viele Sportereignisse gesehen, aber das hat alles getoppt. Dagegen waren auch Lambeau Field und Soldier Field nur ein müder Abklatsch.

    Gleich nach dem Spiel ging es weiter in Richtung Green Bay, übernachtet hab ich allerdings 50 Kilometer vor Green Bay in einem Motel. Übernachtungen in GB selbst sind an Gameday-Wochenenden nämlich, wenn überhaupt, nur zu gradezu unverschämt erhöhten Preisen zu bekommen. Am Morgen traf ich dann in GB ein und traf auch gleich auf Gilbert. In unmittelbarer Nähe des Stadions gibt es sehr schöne Kneipen wie das Stadium View, dazu gab es überall die bekannten Tailgating-Partys. War insgesamt ein toller Tag, bis auf das Spiel selbst - Packers retteten sich unverdient gegen die Dolphins in die Overtime, um dann doch abzukacken.
    Nach dem Spiel hab ich nach einem Hotel geschaut, es aber aus besagten Gründen bald aufgegeben und mich auf den Weg gemacht ins Erholungsgebiet Door Peninsula und dort am Montag einen Entspannungstag eingelegt. Wunderschönes Fleckchen Erde! Am Dienstag ging es zurück nach GB, mit Tour durch das Lambeau Field und der Packers Hall of Fame. Für jeden Football-Fan ein Muss, hab mich insgesamt sieben Stunden dort aufgehalten! Und in Curly's Pub hab ich noch die besten Spare-Rips meines Lebens gegessen! Am Abend stieß ich dann im Stadium View wieder auf Gilbert und am nächsten Morgen sind wir nach Chicago aufgebrochen. Nach zwei Tagen Sightseeing (Gilbert fuhr wieder zurück nach GB) setzte ich mein Sportprogramm am Freitagabend mit dem Bulls-Spiel fort. Auch wenn ein Vergleich, da Preseason, unfair ist - es war eine sehr öde Angelegenheit und ich hatte den Eindruck, als wäre bei einem Spiel der Regular Season im United Center wohl auch nicht recht viel mehr los. Gezahlt hab ich für das Ticket (beste Kategorie) direkt vor der Halle übrigens 40 Dollar - Face Value war 140.
    Samstag: Ab in den Vorort Evanston zum Spiel Northwestern vs Michigan State. Von den Gästen waren sehr viele Anhänger mitgekommen, somit hatte das Spiel richtigen Derby-Charakter. Gezahlt hab ich 50 Dollar und saß dafür direkt an der Mittellinie (wollt ich mir einfach mal gönnen). Die billigsten Tickets hätts für 12 Dollar gegeben, und das Stadion war auch nicht ganz ausverkauft. Spiel selbst war klasse und bis zum allerletzten Drive sehr spannend.
    Am Abend ging es zu den Blackhawks, wie es da genau ist mit Karten, kann ich leider nicht sagen, da ich netterweise eine Freikarte zugesteckt bekam. Halle selbst war aber sehr voll.
    Zum Abschluss dann das Spiel der Bears, das ich als Packersfan natürlich schon sehr lustig fand mit den sechs Turnovers in Hälfte zwei. :mrgreen: Was die Bearsfans dem Herrn Cutler nach Spielende beim Verlassen des Soldier Fields alles an den Kopf geworfen haben, ist leider nicht druckreif. :mrgreen: Ach ja, auch hier war es völlig problemlos, zu einem vernünftigen Preis an ein Ticket zu kommen. 90 Dollar gezahlt für eine 75-Dollar-Karte -also absolut im Rahmen. Und noch etwas fand ich sehr interessant: Mindestens die Hälfte des Publikums war weiblich - und meist wirklich sehr nett anzusehen. :tongue2: Am Abend hab ich mich dann mit meinem Packers-Shirt direkt bei meinem Motel in eine Sportbar getraut und den Sieg über die Vikings miterlebt - ein Klasseabend mit einem gehörigen Rausch war die Folge... :tongue2: Am Montag dann noch ein bisschen durch die Stadt gewandert, ein letztes Bier bei strahlendem Sonnenschein am Lake Michigan - und das wars.

    Noch was zu den Übernachtungen: Ich bin von einem Motel zum anderen, das billigste war (allerdings schon etwas schäbig) für die Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Green Bay für 40 Dollar, am teuersten war es am Wochenende in Chicago pro Nacht für 95 Dollar. Für die letzten beiden Nächte wurde es im gleichen Hotel mit 70 Dollar dann gleich wieder deutlich billiger. Sehr gut ist es in dem Zusammenhang, wenn man zu zweit reist, da es in den Motels die klassischen Einzelzimmer nicht gibt und eigentlich immer ein zweites Bett drinsteht - ohne dass die Belegung Einfluss auf den Preis hätte.

    So, das wärs eigentlich. Falls jemand speziellere Fragen hat, kann er sich natürlich sehr gerne hier oder auch per PM an mich wenden. In jedem Fall war es eine Reise mit unglaublich vielen tollen Eindrücken, die ich jedem zumindest einmal im Leben wärmstens empfehlen kann!
    Stolzer Mitbesitzer des vierfachen Superbowl-Champions Green Bay Packers

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BSI ()

  • NFL-Tour 2010: (Die Karten habe ich wie immer alle vorm Stadion gekauft)
    05.11.: NBA Detroit Pistons – Charlotte Bobcats. Hier war so wenig los, dass vor der Halle nicht eine Person versuchte Tickets zu verkaufen. Musste dann an die Tageskasse. Halle war trotz Freitagabend nur knapp halb voll.
    06.11.: College Michigan – Illinois im Big House. Tickets massenhaft zu niedrigen Preisen. Dass da 110000 rein gehen sollen kann man kaum glauben. Liegt wahrscheinlich an der engen Sitzordnung! Da muss man froh sein wenn nicht alle Plätze belegt sind. (ca. 5000 waren frei) Spiel war der Oberhammer, Stimmung Klasse: 67-65 nach 3 x Overtime!!!
    07.11.: Green Bay Packers – Dallas Cowboys. Hier noch mal Danke für die Tipps im Vorfeld. Motel habe ich am Spieltag noch in GB bekommen. War nicht teurer als mein reserviertes (das ich kostenlos stornieren konnte) in 40 Meilen Entfernung zu GB. Tickets massenhaft. Ich habe da zu früh (8 Std. vor Kickoff) und zu teuer gekauft. Vom drum herum ist GB, von dem was ich bisher gesehen habe, wirklich das Maß der Dinge. Was da vor dem Spiel abgeht ist der Wahnsinn. Privatpersonen räumen ihre Garagen aus, TV rein, ab geht’s. Vorgärten werden als Parkflächen vermietet. Stimmung war super aber auch hier war die Bude nicht voll. Zwar offiziell ausverkauft, aber ca. 5000 freie Plätze!
    08.11.: Cincinnati Bengals – Pittsburgh Steelers. Erstaunlicherweise waren hier deutlich weniger Tickets auf dem Markt als in GB. Stimmung war auch hier gut. Überhaupt war ich von der Stadt sehr positiv überrascht!
    10.11. NBA Memphis Grizzlies – Dallas Mavericks. Tickets im Überfluss für ganz kleines Geld. Und dafür Dirk N. live! Halle ca. halb voll.
    11.11. Atlanta Falcons – Baltimore Ravens. Insgesamt das schwierigste Ticket. Obwohl ich kein Falcons-Freund bin muss ich klar sagen: Die Stimmung im Dome war die Beste der in diesem Jahr in der NFL erlebten. Bude war auch randvoll besetzt.
    12.11.: NBA Atlanta Hawks – Utah Jazz. Top-Ticket für kleines Geld. Halle halb voll
    13.11.: College Florida State Seminoles – Clemson Tigers. Hier war die Zimmerbeschaffung (hatte entgegen meiner Gewohnheit nichts reserviert) deutlich schwerer der Ticketkauf. Massenhaft Tickets für kleines Geld. Stimmung perfekt!
    14.11.: Tampa Bay Buccaneers – Carolina Panthers. Tja, muss es leider so deutlich sagen: Spiel Top, Rest Schwamm drüber. 42000 Zuschauer offiziell (und die waren nicht im Stadion) In den letzten Jahren ist es bei den Bucs, was die Stimmung im Stadion angeht, wie mit den Zuschauerzahlen stetig bergab gegangen. Positiv: Die Entwicklung der Ticketpreise verläuft genau so!
    Anschließend dann noch: NHL Tampa Bay Lightning – Minnesota Wild. War erst 20 Minuten nach Beginn da. 20$ für ein 100$ Ticket (5 Reihen hinter der Bank) bezahlt. Halle halb voll.
    15.11.: Washington Redskins – Philadelphia Eagles. Verrücktes Spiel (nach 12 Minuten 21-0 Eagles) vor fast voll besetzten Rängen. Bis Kickoff klasse Atmosphäre, die dann verständlicher Weise schnell umschlug! Reichlich Tickets zu haben. Zum 1. Mal musste ich hier auch eine relativ aggressive Stimmung erleben. Was als Trash-talk begann schaukelte sich dann zur handfesten Schlägerei hoch. Die Polizei hat allein aus meinem Block 4 Leute mitgenommen!

    Fazit:
    Stimmungstechnisch sind College-Spiele sicher nicht mit NFL-Spielen zu vergleichen. (auch Green Bay nicht!) Die Leute gehen im College-Bereich einfach besser mit, Spiele werden teilweise fast komplett im Stehen verfolgt! Dagegen stehen bei der NFL das bessere Gesamtpaket und (meistens) der höhere sportliche Wert.
    Bei NBA und NHL gibt es (fast) keine Stimmung!
    Insgesamt ist mir aufgefallen, dass mittlerweile fast alle Teams größer werdende Probleme haben ihre Buden voll zu bekommen. Da klafften teilweise riesige Lücken!
    Und fragt in der Stadt nie den Bellman im Hotel, den Taxifahrer oder wen auch immer, ob es möglich ist an Tickets für das Spiel X zu kommen. Ihr werdet fast immer die gleiche Antwort bekommen. Alles voll, nichts zu machen! Blödsinn!!!!
    Ich habe in diesem Jahr gesamt gesehen so wenig wie noch nie für die Tickets bezahlt.
    Des Weiteren habe ich festgestellt, dass es überall deutlich einfacher gewesen wäre, 2 oder mehrere statt des von mir benötigten einen Tickets zu kaufen. Die Händler reißen die zusammenhängenden Tickets nur auseinander, wenn sie an dem Tag mit mäßigem Umsatz rechnen. Wenn Händler dann mal Singles haben, werden die oft sehr günstig.
    Und wie schon in meinen vorherigen Berichten erwähnt: Handeln! Die meisten Scalper verlangen keinen Preis sondern fragen, was man ausgeben möchte. Hier erst mal eine Karte zeigen lassen, nach dem aufgedruckten Preis schauen und dann max. Face bieten, oder, wenn entsprechend viele Tickets auf dem Markt sind, auch nur die Hälfte vom Face. Drauf legen kann man immer noch. Wenn die Scalper direkt mit dem gebotenen zufrieden sind, ist man definitiv zu hoch rangegangen!
  • Hat jemand Erfahrungen gemacht wie es mit Playoff- und College BCS-Bowl Tickets aussieht?

    Klar, ist immer eine Frage des Preises, aber ich wollte möglichst nicht mehr als 200 Dollar für ein Ticket ausgeben. Für ein NFL Playoff Spiel bin ich da unsicher. Gibt es da bei den Playoffs auch Unterschiede ob ich Green Bay vs. Chicago oder Baltimore vs. San Diego sehen möchte?

    Für den Sugar Bowl sollte das kein Problem sein wenn man sieht wieviele bezahlbare Tickets es da auf Stubhub gibt.
  • DWDawson schrieb:

    Hat jemand Erfahrungen gemacht wie es mit Playoff- und College BCS-Bowl Tickets aussieht?

    Klar, ist immer eine Frage des Preises, aber ich wollte möglichst nicht mehr als 200 Dollar für ein Ticket ausgeben. Für ein NFL Playoff Spiel bin ich da unsicher. Gibt es da bei den Playoffs auch Unterschiede ob ich Green Bay vs. Chicago oder Baltimore vs. San Diego sehen möchte?

    Für den Sugar Bowl sollte das kein Problem sein wenn man sieht wieviele bezahlbare Tickets es da auf Stubhub gibt.


    Ich hatte sowohl Fiesta Bowl als auch Falcons@Cards bei Stubhub geordert, hat super geklappt.

    Baltimore gegen SD wirst Du fürchte ich dieses Jahr in den Playoffs nicht sehen können! :( Aber ansonsten wird ein Spiel zweier Rivalen natürlich teurer, das Spiel in Arizona war vor 2 Jahren erst 2 Tage vorher überhaupt ausverkauft.
  • Fireborg schrieb:

    Ich hatte sowohl Fiesta Bowl als auch Falcons@Cards bei Stubhub geordert, hat super geklappt.

    Baltimore gegen SD wirst Du fürchte ich dieses Jahr in den Playoffs nicht sehen können! :(


    Sollte ja nur ein Beispiel sein. Ich möchte natürlich die Packers in den Playoffs sehen, aber das muss ja erstmal klappen.
  • DWDawson schrieb:

    Hat jemand Erfahrungen gemacht wie es mit Playoff- und College BCS-Bowl Tickets aussieht?


    NFL-Play-Off-Tix habe ich immer ueber den Fanclub bekommen, daher leider keine Erfahrung.

    College-Bowls vor dem Stadion kein Problem, war zweimal beim Rose Bowl fuer jeweils weit unter Face Value (einmal sogar 2 Tickets nebeneinander) und letztes Jahr beim BCS-Championshipgame im Rose Bowl fuer $100 (mein Sitznachbar hat onlin $400 bezahlt).
    RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
  • Nach all den Tips habe ich dann ohne ernsthaft über einen Online Kauf nachzudenken dieses Mal wirklich alle Tickets direkt vor Ort gekauft und das werde ich wohl in Zukunft immer so machen. Vor allem in der jetzigen Lage.

    Für den Sugar Bowl habe ich am Vorabend von einer netten Gruppe ein 120 USD Ticket für 30 USD gekauft und das war wie sich am nächsten Tag rausgestellt hat sogar noch überbezahlt. Hätte ich nicht gedacht bei dem was an den Tagen vorher in New Orleans los war. :eek:

    NHL Ticket für Devils@Flyers waren erstaunlicherweise nur relativ schwer zu bekommen und so habe ich am Ende doch 30 USD für ein 60 USD Ticket hingelegt.

    NFL Playoff Ticket für Packers@Eagles: Hier hätte ich auch gerne mehr Auswahl gehabt aber ich war wohl zu spät (1h vor Kickoff) oder so denn für den Unterrang habe ich nichts mehr gefunden und so ging es in den Oberrang, dass dafür aber sehr günstig. 45 USD für ein 110 USD Ticket für ein NFL Playoff Spiel im sportverrückten Philadelphia. Hier hatte ich definitiv mit viel mehr gerechnet. Hatte zuerst sogar etwas Angst vor einer Fälschung weil der Scalper von sich aus bereits 30% unter Face Value anfing. :paelzer:

    Ich war ja in der Vergangenheit auch immer zumindest leicht skeptisch was den Ticket Kauf vor Ort angeht, aber spätestens dieser Trip hat mir die Augen geöffnet. :bier: Vor allem Single Tickets sind unfassbar günstig vor Ort zu erhalten. 25%, 50% und 40% vom ursprünglichen Face Value bezahlt. Ich war total geschockt.
  • ich werde im herbst nach New York gehen. Erster Gedanke nach der Buchung natürlich NFL Live.

    Wo bekomme ich Tickets für Seahawks@Giants?

    Danke für eure Hilfe
    Baltimore Ravens
    R.I.P. Tray Walker 1992-2016
    R.I.P. Konrad Reuland 1987-2016

    #30 Kenneth Dixon (Yard Tracker: 382 Yards)
  • joschco schrieb:

    Vorm Stadion!


    Ist das besser? Also bekommt man da noch Tickets oder wird das dann schwieriger?

    Und warum sind die Ticketpreise so hoch. Was ist speziel an dieser Partie?

    Bei anderen Giants Spielen kostet das auch nicht so viel
    Baltimore Ravens
    R.I.P. Tray Walker 1992-2016
    R.I.P. Konrad Reuland 1987-2016

    #30 Kenneth Dixon (Yard Tracker: 382 Yards)
  • Wer hier momentan Tickets zum Face Value kauft (PO aussen vor), macht einen riesigen Fehler. Die Wirtschaftskrise macht die Stadien hier alle gemuetlich leer. Nur koennen die Owner ja nicht auf einmal nur noch 50% chargen, weil man ja auch nicht voellig sein Gesicht verlieren moechte.


    Also auf Deutsch Tickets am Stadion kaufen, oder was? Klappt das auch gut, wenn man zwei Zusammenhänge Plätze sucht?
  • Mile High 81 schrieb:

    Hi,
    ich habe Probleme meinen Tickets bei Ticketmaster auszudrucken. Kennt sich jemand damit aus ?

    MFG
    hi mile high 81 :xywave:
    ich kann deine frage leider nicht beantworten, würde allerdings fragen, ob das überhaupt funktioniert? zu meiner zeit, gabs bei "tm und ausland" nur willcall und nix mit ausdrucken...
    RoughValley Rheingauners -NFL-Talk ex B-Ligist

    *** 1st pick overall: 12.02.2007 18:50 Uhr 3040 Gramm, 51 cm ***
  • Matpu schrieb:

    hi mile high 81 :xywave:
    ich kann deine frage leider nicht beantworten, würde allerdings fragen, ob das überhaupt funktioniert? zu meiner zeit, gabs bei "tm und ausland" nur willcall und nix mit ausdrucken...


    Hi,
    also die Karten die ich gekauft habe kann man sich nur ausdrucken :mrgreen: Also gehe ich mal davon aus, dass das auch von Deutschland aus klappt?
  • Mile High 81 schrieb:

    Hi,
    also die Karten die ich gekauft habe kann man sich nur ausdrucken :mrgreen: Also gehe ich mal davon aus, dass das auch von Deutschland aus klappt?

    hast du kein PDF mit dem tickets bekommen? das war bei mir immer so. auf einem pdf war das ticket gedruckt und das habe ich ausgedruckt. der barcode wurde dann am stadion abgescannt und gut war.
    Florida GatorsIowa HawkeyesNotre Dame Fighting Irish

    [SIZE=3]"When it rains in The Swamp, Tim Tebow doesn't get wet. The rain gets Tim Tebow'd"
    [/SIZE]
  • kaeptn_blaubart schrieb:

    hast du kein PDF mit dem tickets bekommen? das war bei mir immer so. auf einem pdf war das ticket gedruckt und das habe ich ausgedruckt. der barcode wurde dann am stadion abgescannt und gut war.


    Ne. Ich hab ne Bestätigung bekommen. Dann steht bei Ticketmaster noch ne Option Print Tickets. da gehe ich drauf muss noch mal Tel. und KK mit der die Buchung durchgeführt wurde angeben und dann passiert aber nix? Ich komme nicht zu meinen PDF Tickets...
  • Benutzer online 3

    3 Besucher