Eintracht Frankfurt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sturmtank schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Schön ,wenn mal jemand Neues kommt anstatt den üblichen Verdächtigen..
      Hatte man das nicht auch über Di Matteo und Schalke gesagt?
      Doch, und auch über Martin Schmitt in Mainz und Pal Dardai in Berlin
      Nicht auszudenken was abgehen würde wenn jedes neue Gesicht einschlagen würde..
      Sind Jugend-Coaches bzw U-23 Coaches nicht En Vogue in der Bundesliga?

      Ich hatte bei der Eintracht einwenig auf Schur gehoft.
      Mal sehen, was die Kovacs jetzt aus der Mannschaft und den restlichen Spielen machen.

    • Auf die Kovacs wäre ich nie im Leben gekommen .. man läßt sich überraschen.

      Favre wäre mein Favorit gewesen, aber abgesehen von der noch unsicheren Ligazugehörigkeit für nächstes Jahr denke ich daß dieser eher generell im Sommer irgendwo einsteigt und nicht bei einem kleinen Himmelfahrtskommando wie hier, kann ich ihm auch nicht verdenken.


      Wichtig ist jetzt erst einmal daß sich das Team stabilisiert und auch ohne Meier die notwendigen Punkte einfährt, ein Abstieg als Abschiedsgeschenk von/an Bruchhagen wäre ein mittleres Debakel. Notwendig auch daß man endlich wieder das (Heim)Publikum hinter sich bringt, eine derartige Baustelle kann man sich in der jetzigen Situation erst recht nicht leisten.
    • Also die Spielweise unter Veh gab einem durchaus das Gefühl, dass öfters nur einwenig Zielgenauigkeit fehlt um drei Punkte einzufahren.
      Die Analyse heute müsste den Titel tragen, "Willkommen in der 2. Liga".

      Die erste Halbzeit war Sommer nur Statist und in der 2. Halbzeit war das bis auf den Pfostenschuß auch nichts anderes.
      Ich hoffe, dass war das schlechteste Spiel unter Kovac.

      Hoffenheim ist nur ein Tor entfernt von dem Relegationsplatz.

    • Hier kann dann das Licht ausgemacht werden.


      Respekt an Mainz, die spielen evtl. international und die Eintracht in Heidenheim und Sandhausen .. schöner Kontrast.

      Und Riesenkompliment an Darmstadt, unglaublich krass was die da leisten. Mit Spielern, die teilweise aus der Regionalliga kommen und die sonst keiner haben wollte (Marcel Heller, hallo), dazu mit Schuster ein Wahnsinnstyp an der Linie .. sensationell, was die da als allgemein getippter erster Absteiger in dieser Saison fabriziert haben.

      Und gleichzeitig ein absolutes Armutszeugnis für alle handelnden Personen bei der Eintracht!

      Nun bleiben "fette" Montagsderbys gegen den FSV .. lebbe geht weider.
    • Texan schrieb:

      Hier kann dann das Licht ausgemacht werden.


      Respekt an Mainz, die spielen evtl. international und die Eintracht in Heidenheim und Sandhausen .. schöner Kontrast.

      Und Riesenkompliment an Darmstadt, unglaublich krass was die da leisten. Mit Spielern, die teilweise aus der Regionalliga kommen und die sonst keiner haben wollte (Marcel Heller, hallo), dazu mit Schuster ein Wahnsinnstyp an der Linie .. sensationell, was die da als allgemein getippter erster Absteiger in dieser Saison fabriziert haben.

      Und gleichzeitig ein absolutes Armutszeugnis für alle handelnden Personen bei der Eintracht!

      Nun bleiben "fette" Montagsderbys gegen den FSV .. lebbe geht weider.
      Der Verbleib des FSV in Liga 2 ist aber auch noch keine sichere Sache. :mrgreen:

      Denke auch, dass die Eintracht sich nicht mehr retten wird. Mal sehen, welche Spieler dann das sinkende Schiff verlassen werden und ob Hübner den Neuaufbau in Liga 2 angehen darf. Einen neuen Trainer brauchen wir dann ja auch, oder?
    • Ich finde es wirklich schade!
      Das hätte diese Saison nicht sein müssen. Das Team ist besser als der Tabellenstand, aber wenn keine Tore geschossen werden funktioniert das nicht.

      Ob Hübner bleibt ist wohl davon abhängig, wie sehr er in der Verpflichtung von Kovac involviert war.
      Er ist mit der Eintracht schon einmal erfolgreich aufgestiegen aus der 2. Liga und ich glaube das funktioniert ein weiteres Mal.

    • Thomas Schaaf soll ja frei sein ;)

      Von Vereinsseite wird man eventuell sogar mit den Kovac-Brothers weitermachen wollen, ist dann die Frage ob die sich selbst den Gang in Liga 2 auch vorstellen können. Hübner wirds schwer haben, viel Kredit verspielt, die Trainerfrage(n), die nicht gezündeten Wintereinkäufe .. einzig sein glaube ich noch längerfristiger Vertrag könnte ihn vor der Entlassung bewahren.

      Problem dann aber ist auch, daß gehandelte Nachfolgekandidaten wie Horst Heldt ja nun wohl kaum in die zweite Liga gehen werden.

      Ein sofortiger Wiederaufstieg wäre auch keine Selbstverständlichkeit, die halbe Mannschaft weg, dazu Gegner wie Lautern, Hannover, Nürnberg, Pauli, Bochum, Union .. hey, gar nicht so schlecht, die Gegnerschaft :D ;)

      Mal sehn, ob "Alex der Große" dann doch noch einmal den Verein wechselt .. schade wärs, aber ich könnte ihn gut verstehen. Bleibt er aber doch, dann macht er sich noch unsterblicher, als er es sowieso schon ist.
    • Texan schrieb:

      Mal sehn, ob "Alex der Große" dann doch noch einmal den Verein wechselt .. schade wärs, aber ich könnte ihn gut verstehen. Bleibt er aber doch, dann macht er sich noch unsterblicher, als er es sowieso schon ist.
      ...oder er spart sich das Umziehen und wechselt im im Rhein-Gebiet... so wie es aussieht, wird bei den Lilien, ein Stürmer-Posten frei ;) Daran
      müsste der harte Fan-Kern aber lange kauen ;)
      "I guess football has always been a barometer of the times: the takeover of Manchester United was a perfect manifestation of the unacceptable face of modern capitalism." - Jarvis Cocker.
    • Derek Brown schrieb:

      Texan schrieb:

      Mal sehn, ob "Alex der Große" dann doch noch einmal den Verein wechselt .. schade wärs, aber ich könnte ihn gut verstehen. Bleibt er aber doch, dann macht er sich noch unsterblicher, als er es sowieso schon ist.
      ...oder er spart sich das Umziehen und wechselt im im Rhein-Gebiet... so wie es aussieht, wird bei den Lilien, ein Stürmer-Posten frei ;) Daranmüsste der harte Fan-Kern aber lange kauen ;)
      Da kennste aber Alex Meier schlecht. Würde er nie tun, der geht mit in die 2. Liga!
    • Ich glaub das man mit den Kovac Brüdern nur weiter machen kann wenn sich die Mannschaft anders präsentiert. Die haben jetzt außer gegen scheintote Hannoveraner nur verloren und immer zu null. Sollten die Ergebnisse nicht anders werden ist das kein guter Start in Liga 2. Aber vielleicht reicht es ja auch noch. Mit einem Sieg wäre man zumindest in Reichweite
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Für Frankfurt wird es verdammt hart. Gegen Mainz muss man fast gewinnen und in Bremen wohl auch da es der direkte Konkurrent ist. Gegen Darmstadt und Dortmund muss man auch Punkten denke ich. Es geht fast nur noch um die Relegation und dafür muss man aus meiner Sicht mindestens 7 Punkte holen, eher 8-10. Bremen kann in jedem seiner 4 Spiele durchaus punkten. Unschlagbar ist weder Köln, noch Hamburg oder Stuttgart.

      Man kann fast nur hoffen, dass Meier noch 3 Spiele machen kann und sofort von 0 auf 100 da ist.

      Ich fänd es verdammt bitter, wenn die Eintracht runter geht und dafür Leipzig hoch kommt.

      Meier wird die Eintracht nicht verlassen, entweder 2. Liga oder Karriereende wenn die Gesundheit nicht mehr mit macht. Alles andere ist für mich unvorstellbar.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

    • Da kennste aber Alex Meier schlecht. Würde er nie tun, der geht mit in die 2. Liga!
      Könnt mir bei ihm gut vorstellen, daß er den Weg mitgeht .. andererseits traue ich ihm aber auch trotz des nicht mehr ganz so jungen Alters noch ein, zwei Jahre auf höchstem Niveau zu, sprich Bundesliga. Daher würde ich ihn schon verstehn, wenn er nochmal wechseln möchte. Stellt sich dann für ihn die Frage, ob er tatsächlich nochmal was anderes machen möchte.

      Als Leit-und Führungsfigur wäre er auch in Liga 2 schon wichtig, vom derzeitigen Kader sehe ich da eigentlich nur wenige, die im Unterhaus stabile Identifikationsfiguren sein könnten, evtl. Aigner und Russ, mit Abstrichen Stendera, Reinartz und Abraham .. ist eben immer die Frage, wie deren Verträge aussehen und ob sie überhaupt mit runtergehn.

      Und alles von Alex abhängig zu machen? Zwar hat er den Verein damals schonmal zum Aufstieg geballert (2011/12), aber da war er eben auch noch ein wenig jünger und die zweite Liga war glaube ich noch nicht so ausgeglichen .. wird eine spannende Personalie, denn schon jetzt wird ja die totale Abhängigkeit von ihm in der Offensive sicht-und spürbar.


      ...oder er spart sich das Umziehen und wechselt im im Rhein-Gebiet... so wie es aussieht, wird bei den Lilien, ein Stürmer-Posten frei
      AM weiß doch, was sich gehört ;) Und wenn, dann nur per Trade :D

      AM gegen Gorka, Sailer, Stroh-Engel, einen Draftpick und 10 Kisten Ebbelwoi.
    • Alex verkaufen ... jetzt!


      Im Ernst, hätte nicht gedacht daß sich die Truppe nochmal so aufrafft. Nun mal morgen abwarten.

      Einzig Ben-Hatira trübt das Ganze etwas, scheint nicht die allerhellste Kerze auf der Torte zu sein.
    • Texan schrieb:

      Da kennste aber Alex Meier schlecht. Würde er nie tun, der geht mit in die 2. Liga!
      AM gegen Gorka, Sailer, Stroh-Engel, einen Draftpick und 10 Kisten Ebbelwoi.

      In Frankfurt für Ebbelwoi zu traden ist schon ein harter Deal - Oder übt Alex Maier das Tore schießen jetzt auf Kästen in Rödelheim bei Possmann?
      R.I.P J.Johnson
    • Texan schrieb:

      Einzig Ben-Hatira trübt das Ganze etwas, scheint nicht die allerhellste Kerze auf der Torte zu sein.
      Wäre er etwas intelligenter würde er noch in Berlin spielen. Insofern kann man aus sportlicher Sicht erstmal froh sein, ihn zu haben
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Wenn ich das richtig sehe, sollten sich Werder und Eintracht auf einen nicht Angriffspakt einigen. Eine sichere Nullnummer sollte beiden Mannschaften helfen. Im schlimmsten Fall steigt eine Mannschaft noch direkt ab. Das Risiko sollten beide nicht eingehen und Suttgart direkt runter schicken.
      R.I.P J.Johnson
    • Erzwolf schrieb:

      Ich glaube nicht dass es irgendjemandem bei Werder Bremen zu vermittlen sein dürfte, dass sie versuchen sollten den Relegationsplatz zu sichern anstatt um den direkten Klassenerhalt zu kämpfen.
      Risikominimierung

      Wenn Stuttgart gewinnt und Bremen verliert, haben sie direkt verloren. Wenn Sie gewinnen, sind sie sicher weiter in der Bundesliga und Frankfurt fällt auf einen Relegationsplatz. Mit einem Unentschieden sinkt das Risiko für Bremen deutlich und sie haben 2 Spiele um sich weiter für die Bundesliga zu qualifizieren. Frankfurt wäre unabhängig vom Stuttgart-Spiel weiter in der Bundesliga (Alles ohne die Betrachtung, dass Stuttgart mit 7 Toren oder mehr Unterschied gewinnt).
      Das Unentschieden ist das einzige Ergebnis auf das sich beide einigen könnten.
      R.I.P J.Johnson
    • Also die Vorstellung, dass man an Bremens Stelle in einem Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten freiwillig unentschieden spielt anstatt sich den direkten Klassenerhalt zu sichern ist mMn nach dermaßen grotesk, dass ich gar nicht weiß, was ich dazu sagen soll...

      Würde bei mir als Werder-Fan jedenfalls den größtmöglichen Wutausbruch auslösen.
      #durchetfüer
    • Das einzige Szenerio in dem ich das sehe, wenn Stuttgart irgendwann in Wolfsburg hoch führen sollte und es in Bremen Remis steht. Dann wir Werder sicher nicht blind alles nach vorne werfen.

      Aber auf Remis spielen? Niemals...
      „Nazism taught you nothing. Instead of learning that evil must be fought, you learned that fighting is evil.“
    • Das Szenario von MileHigh könnte ich mir durchaus noch so gerade vorstellen, aber das Bremen von Anfang an sich auf ein Unentschieden mit Frankfurt einigt??!! Never ever! Bremen spielt zuhause, ist mit einem Sieg sicher in Liga 1. Werder wird zu Beginn auf Sieg gehen.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)