Fussball International

  • Kann mir einer nochmal bitte die LaLiga Statuten erklären. Auf der Pressekonferenz von Barca und Messi wurde betont, dass er auf die Hälfte seines Gehaltes verzichtet hätte aber es hätte für einen Verbleib keinen Unterschied gemacht?

    Würd ich auch gern wissen

    Hab aber irgendwas von Salary cap in La Liga gehört. Haben die eine Gehaltobergrenze eingeführt ?

    #Champa Bay ツ

  • Kann mir einer nochmal bitte die LaLiga Statuten erklären. Auf der Pressekonferenz von Barca und Messi wurde betont, dass er auf die Hälfte seines Gehaltes verzichtet hätte aber es hätte für einen Verbleib keinen Unterschied gemacht?

    Dasist leider nicht ganz so einfach in Erfahrung zu bringen, weil das genaue Prozedere nicht öffentlich ist. Aber LaLiga hat mittlerweile eigene Financial Fair Play Regeln. Und Barca ist alleine mit seinen Spielergehältern bereits deutlich über ihren kompletten Einnahmen. Lt. Spox.com wären die Gehälter bereits komplett ohne Messi zu hoch.


    Darüber hinaus hat LaLiga gegenüber Barca wohl klar gemacht, dass sie den Messi Deal nicht so auslegen würden, wie Barca es wollte.


    Nach allem was man liest, hätte Messi in Wahrheit mitnichten auf die Hälfte des Gehaltes verzichtet. Man hatte wohl versucht einen 2-3 Jahresdeal über 5 Jahre abzuschreiben. Die verbleibende Zeit hätte er als "Botchafter" für den Verein gearbeitet. Bei seinem Namen hat das mit Sicherheit auch einen gewissen Wert, aber wohl kaum in den Gehaltssphären, die er als aktiver Fußballer bekommt.


    Wenn das stimmt, dass das Jahresgehalt halbiert worden wäre, aber über 2-3 Jahre mehr gelaufen wäre, als er als aktiver Fußballer spielen würden, sähe die Rechnung ganz anders aus. Ohne jegliche Berücksichtigung des Wertes als "Botschafter" hätte er also nur auf knapp 17% (bei 3 Jahren als aktiver Fußballer) Gehalt verzichtet. Bzw. sogar 25% Aufschlag bekommen (bei 2 Jahren als aktiver Fußballer). Wie gesagt ohne die Berücksichtigung seines Wertes als "Botschafter".

  • Draxler? DRAXLER??? In einem Atemzug mit den anderen? :jeck:

    BEAR DOWN

  • Also das Geheule unter der Prämisse für lau spielen zu können kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen aber ok. Ich habe nie in solchen Sphären agiert, gespielt oder verdient. Von daher kann ich es auch nur bedingt nachempfinden.


    Rein aus der Ferne würde ich sagen, das ich in meinem Leben mehr als genug bekommen habe und für 10 Mille im Jahr wäre ich weiterhin für den Verein meines Lebens aufgelaufen.

    #HereWeGo!

    Einmal editiert, zuletzt von hawk210984 ()

  • Draxler? DRAXLER??? In einem Atemzug mit den anderen? :jeck:


    ;)

  • Das Hauptproblem liegt darin das man bei barca davon ausging das es auch für diese Saison eine Ausnahmeregelung wegen corona bezüglich der "salary cap ' geben würde ( was eigentlich auch sinnvoll gewesen wäre, da seit 1,5 ein Teil der Einnahmen fehlt und niemand weiss wann man wirklich volle Stadien haben wird) und erst vor ein paar Wochen beschlossen wurde das es diese Ausnahmen diese Saison nicht geben soll. Von daher ging man bei den Planungen von einer deutlich höheren Summe aus die man für Gehälter zur Verfügung haben würde.


    Stand heute könnte messi nicht mal für umsonst spielen,da barca erst noch Spieler abgeben muss um unter die gehaltsobergrenze zu kommen, bevor sie neue Spieler registrieren lassen können.

  • So schmerzhaft das vielleicht auch für alle Beteiligten, gerade bei einer solchen Ikone, die sicher den Rest der Karriere auch noch in Barcelona verbringen wollte vielleicht ist, aber letztendlich war es doch in gewisser Weise unausweichlich. Barca konnte sich Messi einfach nicht mehr leisten.


    Und nicht nur das, diese ganzen Kredit- und Finanzierungskonstrukte konnten doch nur irgendwann einmal gegen den Baum fahren, Corona mit den einhergehenden Einbußen bei Werbung, Sponsoring und vor allem den Zuschauereinnahmen hat das nur noch beschleunigt.


    Wie kann man denn jahrelang mehr als den gesamten Umsatz (110%) allein für Gehälter und Personalaufwand verwenden, nebenher die Aufwendungen für den normalen Vereinsbetrieb (was bei einem solchen Giganten wie Barca ja nun auch ein gewisses Volumen hat) auf Pump finanzieren und sich dann wundern, dass die Schulden ins Unermeßliche steigen?


    Die sportlichen Flops mit riesigen finanziellen Debakeln (Dembele, Griezmann, Coutinho) tun dann ihr Übriges dazu. Das konnte doch nur in einem Vollcrash enden. Rein sportlich und imagebezogen ist der Weggang von Messi nach dem von Ronaldo natürlich ne Katastrophe für die Liga. Letztendlich alternativlos, aber ob Aguero, Benzema oder die Stahlarbeiter von Atletico jetzt als "Gesichter der Liga" taugen?


    Man wird sehn.

  • was ich nicht verstehe:


    wieso man nicht 1 oder 2 Spieler Verkauft und dann damit Schulden abdeckt?

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • was ich nicht verstehe:


    wieso man nicht 1 oder 2 Spieler Verkauft und dann damit Schulden abdeckt?

    naja die Spieler die man gerne verkaufen würde für viel Geld - Coutinho, Dembele, Pjanic - da findet sich wahrscheinlich kein Käufer der bereit ist 50+ Mio hinzulegen

    und die Spieler die man für solche Summen verkaufen könnte - Pedri, Fati, de Jong - die will man sicher behalten


    die Schulden belaufen sich auch auf über 500 Mio, da kommt man auch mit 1-2 Spielerverkäufen nicht wirklich weit ;)

  • was ich nicht verstehe:


    wieso man nicht 1 oder 2 Spieler Verkauft und dann damit Schulden abdeckt?

    Die Frage ist ja immer


    1. Will jemand den Spieler für eine ansatzweise akzeptable Transfersumme

    2. Falls ja, kann der neue Verein einen Vertrag anbieten sodass der Spieler überhaupt wechseln will. Ist ja nicht wie in US Sportarten dass man trafen darf. So kann ein Spieler auch einfach den Vertrag aussitzen

  • Was dieses Gejammer soll. Messi ist inzwischen 34. Da muss man eigentlich mit dem Hammer gekämmt sein, ihm die kolpoltierten Summen zu geben, wenn Du nicht ein völlig durchgeknallter Scheich bist, dem eh alles egal ist.

    Wenn Messi Barcelona so viel bedeuten würde, könnte er da auch für Kost und Logis spielen oder würde ein Agreement treffen, was ihm 5 Prozent aller Trikotverkäufe sichert. Es ist doch nur ne alberne Show. Barca und Real sind doch lächerlich in ihrer Finanzierung und zeitgleichem Anspruch. Freue mich da für Ter Stegen, dass er sich bei dem Kasperletheater da dumm und dämlich verdient

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Ich will dir eigentlich deine Freude nicht nehmen Buccaneer , aber MAtS hat sogar Gehaltseinbußen bei seiner Vertragsverlängerung letztes Jahr hinnehmen müssen.

  • Ich will dir eigentlich deine Freude nicht nehmen Buccaneer , aber MAtS hat sogar Gehaltseinbußen bei seiner Vertragsverlängerung letztes Jahr hinnehmen müssen.

    Der dürfte trotzdem deutlich mehr verdienen, als er es in der Buli je hätte. Zumal er ja freiwillig auf Gehalt verzichtet hat und jetzt erst mal 4 Jahre seine Kohle sicher hat (bevor er dann zurück nach Gladbach kommt und da dann für ne Kiste Altbier spielt) :mrgreen:

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Für 3 mal Urlaub im Jahr und einmal im Monat am Wochenende wegfahren wird es reichen.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

    Einmal editiert, zuletzt von damaster ()

  • Spielt er da jetzt auch für lau?

    die eine warme Mahlzeit pro Tag ist gesichert :GE

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Gott sei Dank. Ich hatte schon befürchtet, er hätte sich die Mieten in Paris sonst nicht leisten können und hätte mit dem Privatjet jedes Mal von Barcelona anreisen müssen

    Wenn die PSG-Fans nicht zusammenlegen, steht das m. E. immer noch im Raum. Ich glaube kaum, dass er sich mit einer Entlohnung am Rande des Existenzminimums allein etwas anderes als ne heruntergekommene Bude in der Banlieue leisten kann.

  • Ich finde diese ganzen ironischen Bemerkungen zu dem besten Fußballer aller Zeiten irgendwie unpassend. Der Mann hat immerhin auch eine Familie zu ernähren.

  • Rein sportlich und imagebezogen ist der Weggang von Messi nach dem von Ronaldo natürlich ne Katastrophe für die Liga. Letztendlich alternativlos, aber ob Aguero, Benzema oder die Stahlarbeiter von Atletico jetzt als "Gesichter der Liga" taugen?


    Man wird sehn.

    Schön wärs, wenn Mbappe und Haaland beide nicht in Madrid landen würden. Laut ihren Medien ist das aber für Madrid anscheinend kein Problem Mbappe schon diesen August zu finanzieren, wo er noch Ablöse kosten würde da man nur auf die Gesprächsbereitschaft von Nasser Al Khelaifi warte.


    Was im Zusammenhang mit Florentinos Superleague Auftritt bei Chiringuito auch wahrlich eine Frechheit wäre, wenn sie sich Ablöse + Gehalt von Mbappe wirklich leisten können.

    Viele deutsche Real-und Barca-Kritiker hatten ja bzgl. Alabas Bezügen schon Real Madrids Superleague-Ambition hämisch durch den Kakao gezogen. Was ich als Real-Hasser aber nicht in dem Maße beipflichten kann. Sie haben ja dafür Ramos von der Gehaltsliste und Hazard z.b. hat im Endeffekt viel mehr gekostet als Alaba.


    Aber es ist ja auch offensichtlich, dass PSG kein Interesse daran hat in den nächsten 3 Wochen über Mbappe zu verhandeln, wie sie bei der Messi-Präsentation Madrid ja auch deutlich gemacht haben gestern mit den ganzen Tridente Messi-Neymar-Mbappe Werbespots auf social media und dem Mbappe Trikot neben der 30 von Messi in der Umkleidekabine. Von daher können die Madrider Zeitungen ja vielleicht eh Artikel füllen im Bewusstsein, dass Mbappe Wechsel eh nicht zur Disposition steht in diesem Transferfenster. Und nächsten Sommer wäre er ja billiger.


    Für uns Barca-Fans wäre es insgesamt natürlich noch besser, wenn La Liga jetzt wirklich hinsichtlich internationaler Relevanz in der Versenkung verschwindet und Madrid auch bei der Finanzkraft nicht mehr konkurrenzfähig ist gegen PSG und Engländer, anstatt dass wir in den 2020er auch noch Madrid CL-Siege ertragen müssen neben dem eigenen Ende.


    Aber, dass nicht einer der beiden gehypten Leuten Mbappe und Haaland bei Madrid landet, ist wohl leider unwahrscheinlich. Was ihnen natürlich keine CL garantieren würde,

  • 25mille Handgeld, 35 mio im Jahr. Dazu noch Ramos geholt der wird auch nicht verhungern. Donnarumma auch mit Handgeld geködert und der wird bestimmt auch 20 netto bekommen. Wijnaldum ähnliche Kragenweite, hakimi :paelzer:

    „Durch Corona haben wir Demut gelernt“ „die Summen von früher sind nicht mehr drin“ Alles bla bla

    Aber schaut das ist genau das was ich im mai gesagt habe als das mit der Super League aufkam. Ich war auch erst wie alle verwundert wieso da Psg nicht dabei war aber dann leuchtete es mir ein. Genau deswegen, weil sie finanziell machen können was sie wollen und dadurch unter den Top 2 sind mit City zusammen

    #Champa Bay ツ

  • umso schöner wird es, wenn sie wieder scheitern.

    -----------------
    It is time for us to do what we have been doing and that time is every day.

  • 25mille Handgeld, 35 mio im Jahr. Dazu noch Ramos geholt der wird auch nicht verhungern. Donnarumma auch mit Handgeld geködert und der wird bestimmt auch 20 netto bekommen. Wijnaldum ähnliche Kragenweite, hakimi :paelzer:

    „Durch Corona haben wir Demut gelernt“ „die Summen von früher sind nicht mehr drin“ Alles bla bla

    Aber schaut das ist genau das was ich im mai gesagt habe als das mit der Super League aufkam. Ich war auch erst wie alle verwundert wieso da Psg nicht dabei war aber dann leuchtete es mir ein. Genau deswegen, weil sie finanziell machen können was sie wollen und dadurch unter den Top 2 sind mit City zusammen

    Donnarumma kriegt 10-12

    https://psgtalk.com/2021/06/ps…ans-gianluigi-donnarumma/


    sergio ramos 10,5

    https://www.sport.es/en/news/r…will-earn-at-psg-11889536


    Wijnaldum 8 Mille

    https://m.republicworld.com/sp…lder-snubs-barcelona.html


    Messi fix 25, selbst wenn er sich gleich season-ending verletzt, bei angemessenen Leistungen wird’s merit-based 35


    Chelsea ist mittlerweile auch ein eigenstãndig laufender Laden. Ohne Startkapital von Roman und ganz fettes Minus 5-6 Jahre lang, nicht môglich gewesen. Mittlerweile wird ihm und seinen Kindern, bis zum Tag an dem den Laden jemand an die Wand fâhrt, jâhrlich Gewinn ausgeschûttet. Die in Paris werden hoffen dass die Rechnung in 2-3 Jahren âhnlich aufgeht.


    Ganz ehrlich, ohne Roman und die Scheichs hâtten wir seit Porto 2004 wohl maximal 3-4 unterschiedliche CL Sieger. Ein gut abgeschirmter elitârer kleiner Kreis, in den niemand mal durch ne Investition, die sich mittelfristig lohnt, eindringen kann aka was die alten Klubs unter FFP verstehen.


    Ich weiß nicht wer sowas sehen will, aber wenn ich schon alte Eliten unter sich und erfolgreich gegen den unteren Rest Inzest betreibend zusehen will, dann les ich die Geschichte Europas bis 1914.

    Einmal editiert, zuletzt von ExMem010 ()

  • Ganz ehrlich, ohne Roman und die Scheichs hâtten wir seit Porto 2004 wohl maximal 3-4 unterschiedliche CL Sieger. Ein gut abgeschirmter elitârer kleiner Kreis, in den niemand mal durch ne Investition, die sich mittelfristig lohnt, eindringen kann aka was die alten Klubs unter FFP verstehen.


    Ich weiß nicht wer sowas sehen will, aber wenn ich schon alte Eliten unter sich und erfolgreich gegen den unteren Rest Inzest betreibend zusehen will, dann les ich die Geschichte Europas bis 1914.

    Den versteh ich jetzt nicht ganz. Welche 3-4 elitären Vereine wären das denn gewesen und inwiefern haben die Scheichs daran was geändert?


    Die Champions League ist doch gerade heutzutage ab Viertelfinale und spätestens im Halbfinale ein abgeschirmter, elitärer Kreis.

    Einmal editiert, zuletzt von Kurti82 ()

  • Den versteh ich jetzt nicht ganz. Welche 3-4 elitären Vereine wären das denn gewesen und inwiefern haben die Scheichs daran was geändert?


    Die Champions League ist doch gerade heutzutage ab Viertelfinale und spätestens im Halbfinale ein abgeschirmter, elitärer Kreis.

    Worst case:


    2 mal Chelsea

    Jeweils fast einmal

    Psg

    City


    Gebe Letzteren noch 3 Jahre.


    Gib mir eine timeline von 50 Jahren, dann zeige ich dir fûr jeden einzelnen „gestandenen“ Verein, wie Bayern, Real, Barca oder United, eine identische Situation wie zuletzt bei Chelsea/City/Psg, nâmlich eine deftige mehrjâhrige Finanzspritze, tax examption, Verschacherung von Staatsgelânde ûber dem Marktwert etc., welche unter heutigen FFP Regeln grenzwertig bis ganz klare Verstôße darstellen.


    Ohne ebenjene diese Vereine nicht dort wâren wo sie heute sind. Natûrlich gepaart mit guter Arbeit hinterher.

  • Auf die Gefahr hin, die Geschichte mit dem Olympiastadion nochmal hören zu müssen: was hat denn mein geliebter FC Bayern für einen wettbewerbsfremden Zuschuss bekommen, der eine Delle in der goldstrahlenden Rüstung des "Alles selbst aufgebaut" hinterlässt?

    -----------------
    It is time for us to do what we have been doing and that time is every day.