New York Giants 2009

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Also die Redskins waren so schlecht, dass man sich fast nicht so richtig freuen konnte. :(
    Sehr entspanntes Spiel und so bitte die nächsten Spiele weiter.:rockon:
    Trotzdem kann man sagen, dass wir seit dem Katastrophenspiel gegen Denver endlich auch in der Defense guten Football spielen.
    Starkes Spiel wieder einmal von Eli. Starke Playcalls und sicheres Passspiel mit zum Teil etwas Glück bei ein oder zwei Aktionen. Übrigens: John Gruden scheint ein großer Fan der Manningbrothers zu sein. Zumindest will er einmal einen Manning trainieren bevor er Lebewohl sagt. Alter Schaumschläger.:mrgreen:
    Sehr gefallen hat mir auch Beatty, der laut Gruden die Fähigkeiten für LT haben soll.
    Aber seine Entwicklung gefällt mir. Auch LG Booth machte einen ordentlichen Job. Wurde zwar ein oder zweimal von Haynesworth überrumpelt, aber das ist ja auch einer der besten DT der NFL.
    Jacobs war auch o.k., aber ab Mitte des 3. Viertels stark abgebaut.
    Bradshaw war auch stark. Der Dank geht hier nat. auch an unsere O-Line.
    Unsere Defense sah nat. gut aus, aber bei der Leistung der Skins will ich dass mal nicht überbewerten.
    Aaron Rouse und Canty haben mir z.B. nicht so gefallen.
    Überhaupt; von Canty bin bisher eher enttäuscht. Da er aber lange Verletzt war muss man wohl auf die nächste Saison hoffen.
    Und bei Goff bin ich noch unschlüssig. Er ist immer wieder mit guten Szenen zu sehen und vieles von ihm gefällt mir sehr und er ist auch häufig in der Nähe des Balls. Was mir aber nicht gefällt ist seine sideline to sideline speed und turn of direction. Aber 2 Spiele kann ich ihn ja mind. noch mal sehen.:bier:

    @Earth, Wind and Fire: Ohh, was lese ich da ein Lob an Gilbride. Aber zu Recht. Ich denke, Gilbride werden wir nächste Saison wieder sehen. Auch ich habe mich deiner Meinung im Laufe der Saison angeschlossen, aber wenn man sieht wieviel Punkte wir in der Saison erzielt haben ist die Offense erstaunlicherweise nicht das Problem. Wie sagte ein Reporter letztens: Hätte man mir vor der Saison die Rec. Yards der WR gezeigt hätte ich mir Karten für den SB gesichert. :xywave:
  • kundtun schrieb:



    @Earth, Wind and Fire: Ohh, was lese ich da ein Lob an Gilbride. Aber zu Recht. Ich denke, Gilbride werden wir nächste Saison wieder sehen. Auch ich habe mich deiner Meinung im Laufe der Saison angeschlossen, aber wenn man sieht wieviel Punkte wir in der Saison erzielt haben ist die Offense erstaunlicherweise nicht das Problem. ........


    Ich gebe gerne zu wenn er ein gutes Spiel gecalled hat. Aber Punkte auf die Anzeigentafel zu bringen war eigentlich noch nie das Problem von Gillbride. Ich denke er ist einfach nicht in der Lage während des Spiel nötige Veränderungen vorzunehmen. Deshalb verlieren wir auch ständig die Shootouts. Außerdem ist er in der Redzone zu lauforientiert (Siehe San Diego und auch vorgestern). Deshalb würde ich ihn liebend gern wo anders sehen.

    Aber wie gesagt, gegen die Redskirts hat es funktioniert und das würdige ich gerne. Endlich waren ein paar Screens und kürzere Passspielzüge im Programm die super funktioniert haben. Außerdem wurde die O-Line sehr viel bewegt, was unseren athletischeren Spielern viel besser entgegenkommt als dieses "ab durch die Mitte" Laufspiel der letzten Wochen
    [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]
  • So, Leute. Morgen steht wieder ein Must Win auf dem Zettel und das in doppelter Hinsicht. Nicht nur wegen der dann noch möglichen Playoffteilnahme, sondern morgen wird das letzte Mal im Meadowlandsstadion gespielt. :heul
    Und im Februar wird es dann abgerissen. Damit wird sich dann leider einer meiner Träume nie erfüllen lassen, einmal das Stadion in Wirklichkeit zu sehen. Schade.
    Ich verbinde mit dem Stadion viele schöne Erinnerungen und werde morgen das Spiel auch deswegen mit ein wenig Wehmut verfolgen.:(

    Übrigens glaubt Paul Schwartz von der NY Post, dass nächste Saison Beatty auf LT starten wird und Diehl auf Guard oder RT eingesetzt wird. Das nenn ich mal ne Ansage. Was meint ihr dazu?
  • kundtun schrieb:



    Übrigens glaubt Paul Schwartz von der NY Post, dass nächste Saison Beatty auf LT starten wird und Diehl auf Guard oder RT eingesetzt wird. Das nenn ich mal ne Ansage. Was meint ihr dazu?


    So viel wie ich die letzten Tage gegessen habe, würd ich mir auch noch ne Chance als Guard geben:jeck:
    Aber im Ernst, es war ja schon öfters mal im Gespräch das Seubert oder McK nächstes Jahr nur eine Backup Rolle übernehmen sollen. Würde mich in der hinsicht auch nicht wundern wenn wieder sehr früh ein O-Liner gedraftet wird. Allerdings habe ich weder mit Beatty noch mit Boothe ein Problem. Haben beide gut gespielt letzte Woche.
    [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]
  • Diese Vorstellung toppt nicht nur alles was wir in diesem Jahr erleiden mussten, nein es ist eine Beleidigung. Heute darf man getrost sämtliche Coaches in Schutz nehmen. Es war ein totales Versagen der Spieler. Diese Leistung ist nicht zu entschuldigen. Mir tut es fast Leid das so jemand wie Sherridan jetzt wohl gehen muss. Nicht weil er so gut gearbeitet hat, nein, das sicher nicht, aber eigentlich müssten 20 Spieler entlassen werden. Was hat wohl LT gedacht als er sich das Tackling anschauen musste. Ich hoffe in seiner Box gab es genug Bier und harte Sachen. Das Laufspiel war ein Witz, das Playcalling hätte ich vom Sofa aus machen können, es wäre nicht schlechter gewesen, ach was schreib ich hier, man könnte alles und jeden heute auseinandernehmen. Bin gespannt wie JR und die Eigentümer auf dieses Desaster reagieren und wie der Weg in die neue Saison aussieht. Auch bin ich gespannt ob sich TC so etwas gefallten lässt. Stand 27.12.09, 21:55: Das Team der New York Football Giants ist Tod
    [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]
  • Bouncer schrieb:

    Quatsch! Wegen einer mittelmässigen Saison muss man nicht gleich das ganze Team begraben ....
    Neue Saison, neue Chance. Wo es Gewinner gibt, gibts halt auch Verlierer. Kein Grund auf Weltuntergang zu machen.


    Du hast wohl nicht viele Spiele der Giants in dieser Saison gesehen. Man kann Spiele verlieren, man kann auch Saisons 8:8 oder schlechter abschließen, aber es geht immer darum wie.. und das war schlicht und ergreifend erbärmlich. Und ich hab schon schlechte Giants Teams gesehen - Du auch? Ich glaube nicht
    [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]
  • Übrigens hat Osi im Interview gerade angedeutet, das es nicht nur das letzte Spiel im Giants Stadium war, sondern vielleicht auch sein letztes als Giant


    Lots of emotion in the post-game locker room, but no one seemed more upset than DE Osi Umenyiora, who complained about his lack of playing time and said this was not only his last game in Giants Stadium, but “probably as a Giant.”

    He said his lack of playing time was “an unbelievable situation” and that the way things have gone for him this season has been “complete nonsense.” He added “the way everything else unfolded it was really unbelievable. It is what it is. We live and we learn.”

    Then he abruptly ended the session by saying “I can’t answer any more questions. I’ll probably say something that will get me really messed up.”



    Read more: nydailynews.com/blogs/giants/2…-giant.html#ixzz0awFAmmO0
    [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EarthWindAndFire ()

  • Vom TGI Board. Fasst die Situation recht gut zusammen.

    Conservative in the red zone, conservative when the defense is getting scorched, failure to use a pro-bowl caliber TE, failure to justify the roster spot for Beckum, failure to have a third round pick even active for one game.

    The offense wasn't as good as it needed to be, especially in big games. Like today.

    The defense was a disaster. But they were injured, were questionable at LB even before the season started and had a first year DC.

    The offense had no such excuses. they were relatively loaded and they showed what they could do on occasion. but they were sloppy, incapable in the two minute drill and prone to bogging down at important moments.

    Stat lovers will no doubt try to paint a picture with numbers. But I never paid much attention to that because when I watch games I see that games are won and lost by important plays at crucial moments. This offense has not manned up and won enough of those given the talent that we have. I just don't see that this staff has really helped our players get the most out of their gifts.

    I'd like to see what someone else can do with these guys.

    Some fans are like married to coaches. Fact is, coaches come and coaches go. Sometimes a change for the sake of change can be helpful in freshening up everyone.
    [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]
  • EarthWind&Fire schrieb:

    Vom TGI Board. Fasst die Situation recht gut zusammen.

    Conservative in the red zone, conservative when the defense is getting scorched, failure to use a pro-bowl caliber TE, failure to justify the roster spot for Beckum, failure to have a third round pick even active for one game.

    .


    Über welches Team redet der? Doch nicht von den Giants und Boss?
    R.I.P J.Johnson
  • Also, ich habe schon schlimmere Spielzeiten der Gaints erlebt.
    Schade, dass es für die Playoffs nicht gerreicht hat. Seien wir aber ehrlich: Das war zwar nach dem optimalen Saisonstart zwar nicht zu erwarten, aber die Giants hätten in den Playoffs auch nicht zu suchen. Zu schlecht präsentierte man sich dieses Jahr. War man dieses Jahr zu früh satt, als sich die ersten kleinen Erfolge einstellten? Reichte es wirklich nicht mehr zu Höherem? Lag es an den Coaches, lag es an den Spielern?
    Ich will mir da gar kein Urteil erlauben, da ich dieses Jahr einfach zu wenig von den Giants gesehen habe.
    Es ist schade. Ein verschenktes Jahr. Was bleibt, ist die Erinnerung, dass man die Cowboys und Redskins zwar zweimal schlagen konnte aber gg die Eagles nicht den Hauch einer Chance hatte. Die Giants 2009 liegen irgendwo im Niemandsland der NFL. Sich mit den Big Numbers zu messen zu können, dafür reichte es nicht. Aber man konnte die "Kleinen" klein halten.
    Also, Kopf hoch und nächstes Jahr geht's weiter.
  • Bei den meisten Punkten stimme ich zu, eine Ausnahme:

    Goliath schrieb:

    [...] aber gg die Eagles nicht den Hauch einer Chance hatte.

    Das 2. Spiel hätte man gewinnen müssen. So gut sind die Eagles 2009 auch nicht.

    Ich hoffe nur, dass es jetzt nicht zu einem SB kommt:
    Patriots oder Chargers gg. Eagles oder Cowboys
    New York Giants
    NFC Champion: 1986, 1990, 2000, 2007, 2011
    Superbowl: 1986, 1990, 2007, 2011
  • Mir geht einfach die Art und Weise der Niederlagen auf den Zeiger. Das man wohl in dieser Spielzeit nicht unter den Topteams ist - in Ordnung, aber muss man sich regelmäßig so abschlachten lassen? Carolina ist mit Sicherheit keine Übermannschaft. Warum ist das Team keine Topmannschaft? Das Potential war doch eigentlich Vorhanden.

    Ja es gab schlimmere Saisons der Giants, aber da war das Team auch nicht viel besser als die Bilanz. Ich denke das viele in diesem Jahr massiv unter ihren Möglichkeiten geblieben sind und das ärgert mich.
    [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]
  • Das Problem der Giants war nicht das Team selbst, sondern die verdammt starke NFC East. Mit den Giants, Cowboys und Eagles hat man hier 3 starke Mannschaften, die eigentlich alle auf dem gleichen Level spielen. Da war es fast klar das eine Mannschaft es nicht in die POs schafft und das wart dieses Jahr halt ihr. Sorgen machen um die Giants würde ich mir aber nicht. Ihr habt eine gute Mannschaft und das Grundgerüst ist da. Nächste Saison werden die Karten wieder neu gemischt.
  • Pat Barnes schrieb:

    Das Problem der Giants war nicht das Team selbst, sondern die verdammt starke NFC East. Mit den Giants, Cowboys und Eagles hat man hier 3 starke Mannschaften, die eigentlich alle auf dem gleichen Level spielen.

    Gerade dann musst du aber schauen, dass du nix in Nicht-Division-Duellen liegen lässt. Wenn ich das richtig sehe, hatten die Giants von 15 Spielen 8 gegen Teams, die jetzt noch um die Playoffs spielen (bis auf Denver sind diese Teams auch alle schon qualifiziert), davon wurden 2 Spiele gewonnen, nämlich die gegen Dallas. Der Rest des Schedules war teilweise gegen das Fallobst der Liga (OAK, TB, KC, WAS). Bleiben noch 2 Partien gegen Atlanta (durch Verletzungen dezimiert) und Carolina (Klatsche obwohl CAR bei weitem keine Bestbesetzung zu bieten hatte). Im Endeffekt war man also über die Saison gesehen bestenfalls Mittelmaß und der sehr einfache Spielplan zu Anfang der Saison (die ersten 5 Spiele außer Dallas waren alle Must-Win) haben vielleicht dazu geführt dass die Giants für besser gehalten wurden, als sie im Endeffekt waren.
  • Was man natürlich wirklich sagen muss, ist, dass die Niederlagen schon in einer Art und Weise geschehen sind, die aufhorchen lassen. 40 und mehr Punkte mehrmals hintereinander, die man eingeschenkt bekommt, sind einfach nicht hinnehmbar. Vor allem wenn diese Punkte gg eine Defense gemacht werden, die eigentlich zu den besseren im Lande zählen sollte.
    Da sollte man schon überlegen, ob man sich nicht einen neuen D-Koordinator sucht.
  • Das, was mich am meißten enttäuscht ist nicht die verpasste Playoffteilnahme sondern dass sich niemand gegen die Neiderlage gewehrt hat. Und das in einem so wichtigen Spiel. Unfassbar. Es fehlt ganz klar der Leader auf dem Platz. Leider können diese Position Leute wie Umenyiora, Tuck, Boley, Clark, Kiwi oder Eli nicht ausfüllen. Und so einen brauch jedes Team, wenn es mal nicht läuft.
    Konsequenzen auf dieses Spiel/Saison müssen folgen. Klar. Aber ich hoffe, dass man die Ruhe bewahrt. Jetzt alles in Frage zu stellen, wäre das Verkehrteste was man machen kann. Denn grundsätzlich haben wir ein gutes Team, dass leider unter ihren Möglichkeiten gespielt hat. Und dafür wird wohl unser DC gehen müssen. Und das zu Recht.
    Ich bin aber zuversichtlich, dass wir nächste Saison mit ein, zwei Verstärkungen und neuem DC wieder zu alter Stärke auf der Defenseseite zurückfinden werden. Denn da lag klar das Hauptproblem. Auf der Offenseseite macht mir momentan eher die RB Position Kopfzerbrechen. Aber dazu vielleicht mehr im Saisonrückblick.
  • EarthWind&Fire schrieb:

    Ich denke das viele in diesem Jahr massiv unter ihren Möglichkeiten geblieben sind und das ärgert mich.

    Jepp, absolute Zustimmung.
    Als da wären: Umenyiora, Canty, Bernard, Cofield, Webster, Jacobs und die Hälfte der Saison die gesamte Offenseline.
    Dann nat. noch Spieler die es nicht/nicht mehr besser können: Rouse, M. Johnson?, C.C. Brown, Pierce, Clark, DT Robbins und Punter Feagles.
    Eventuell RB Jacobs?
  • EarthWind&Fire schrieb:

    Übrigens hat Osi im Interview gerade angedeutet, das es nicht nur das letzte Spiel im Giants Stadium war, sondern vielleicht auch sein letztes als Giant.

    Also das ist auch wieder enttäuschend, dass das ausgerechnet von ihm kommt. Die ganze Saison unterdurchschnittlich gespielt und dann so ein Statement.
    Eigentlich könnte man von ihm erwarten, dass er mit seiner Erfahrung unser junges Team in so einer Situation führt und dann so was.:madness
    Ich kann ja verstehen dass er wverärgert ist nicht mehr zu Starten, aber er war in der Laufverteidigung nicht vorhanden. Idiot und wie gesagt: Enttäuschend.
    So jemanden wie ihn brauchen wir dann auch nicht mehr und bei Ross sollte man auch mal genauer hinschauen. Im Sommer Motivationsprobleme und die Frage ob er noch Football spielen will, dann die zu erwartende Verletzung die ihm und vor allem dem Team schadete und zum Schluss wohl mehr mit den Hochzeitvorbereitungen beschäftigt. Der SB Sieg hat einigen Spielern vielleicht nicht gut getan.:(
  • fraggle schrieb:

    So gut sind die Eagles 2009 auch nicht.


    Die Eagles sind von den NFC-Playoffteams aktuell das mit der besten Form. Da mache ich mir echt Sorgen.

    fraggle schrieb:

    Ich hoffe nur, dass es jetzt nicht zu einem SB kommt:
    Patriots oder Chargers gg. Eagles oder Cowboys


    Ich hoffe dass keines dieser Teams den Super Bowl erreicht, die mag ich nämlich alle nicht besonders. :hinterha: :xywave:
  • Red Ox schrieb:

    Hallo Giantsfans,

    wie schätzt Ihr den Ausgang des Spiels gegen die Vikings ein? Werden sich bei Euch die Leute Eurer Meinung nach noch mal richtig reinhängen oder eher hängen lassen?

    Grüße
    Red Ox


    Für Steve Smith geht es noch um die 100 Catches, für Eli geht es um den Team Rekord für Pass Yards. Er braucht allerdings nur 165, wird also keine große Leistung von Nöten sein. An der Leisung der Defense wird man sehen wie die Spieler zu Sheridan stehen. Er hat ja relativ deutlich gesagt das er keine Schuld bei sich sieht und davon ausgeht im nächsten Jahr wieder zukommen. Ich tippe auf einen Shootout, den die Giants wie schon die gesamte Saison verlieren werden.
    [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]
  • Nicht das es wichtig wäre, aber das ist die peinliche Bestätigung für diese Saison. Was für eine Vorstellung.......

    Zum Glück ist es zu Ende. Ich geh jetzt erst mal ne Woche zum Skifahren mich abkühlen
    [CENTER]We could've knelt on the ball in the second half and had a better chance to win," said Coughlin.[/CENTER]