Cleveland Browns Offseason 2010

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Beitrag von OttoMatic ()

    Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().

    Beitrag von OttoMatic ()

    Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
  • OttoMatic schrieb:

    . Ich denke, dass Heckert ihn nicht umsonst "nur" mit einen 2nd Round Tender bewertet hat. Ich denke da wird noch was kommen...
    Gute Idee Otto, nachdem Wimbley ja möglicherweise als DE bei den Raiders in der 4-3 vorgesehen ist, rückt der alte Al seinen hohen 2nd Rounder für Jackson raus :mrgreen: Never change a winning team...
  • OttoMatic schrieb:

    Wie Jo Brauner schon geschrieben hat, denke ich auch, dass Jackson in einer 4-3 besser aufgehoben wäre. Ausserdem will er mehr Geld. Die Browns sahen ohne ihn sowieso besser aus. Ich denke, dass Heckert ihn nicht umsonst "nur" mit einen 2nd Round Tender bewertet hat. Ich denke da wird noch was kommen...


    Ich weiß nicht woher diese Mär kommt und was für spiele wer gesehen hat der das behauptet....aber Maiava oder Trusnik sahen ganz bestimmt nicht besser aus als Jackson...Bowens war gg den Lauf evtl etwas "stouter", dafür eine Katastrophe gg den Pass (underneath-Gemetzel gg so ziemlich jeden Gegner anyone?)...Gegner wurden einfacher und Rubin hat bessere run-stuff Arbeit geleistet als vorher Rogers, C.Williams durfte endlich mal spielen und war gut...da hab ich schon mehr Verbesserung gesehen als bei den LB....die va in Kombination mit den S einfach nur furchtbar gg den Pass auf kurzen to mid routes waren...um nicht zu sagen: unfähig

    Ich bleib dabei...Jackson isn AVG 3-4 ILB, aber Ende der 2.Runde sind die Chancen etwas besseres als einen AVG starter zu finden geringer als etwas schlechteres zu fischen (Veikune anyone? der sollte ja die Nachfolge von Barton sein...jetzt haben wir Fujita überbezahlen müssen)

    Zum Rest der moves:

    Wimbley für nen 3rd is ok...was die Raiders mit ihm wollen, bleibt ein Geheimnis...als 4-3 DE starter viel zu schwach gg Lauf

    Irgwas für Quinn ist top: Hillis, 6th und cond. 4th to 6th is nette Ausbeute für die größte Browns-Enttäuschung der letzten Jahre. Hillis sollte upgrade zu #3RB Jennings sein und paßt in die WCO als guter receiver und short-yd RB, dazu besetzt er mit einem Rosterspot 2 depth chart Positionen (#3 RB+#2FB), dazu dürfte er ein fähiger ST sein....ich wäre schon mit dem cond-pick zufrieden gewesen....Hillis und 6th on top nehm ich gerne

    QBs: Naja, Delhomme-Wallace Tandem bleibt schlecht, aber viel schlimmer als Quinn-DA kanns nicht werden. Alternativen (Eagles QBs) sind zu teuer und es muss ohenhin erst das Talentlevel des Rosters steigen um in einen QB dick zu investieren....Ich bin alles andere als begeistert, aber ich kanns verstehen....es war wohl einer der besseren Möglichkeiten die vorhanden waren....ähnliches gilt für Watson, Pashos und Fujita signings

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jo Brauner ()

  • Jo Brauner schrieb:



    QBs: Naja, Delhomme-Wallace Tandem bleibt schlecht, aber viel schlimmer als Quinn-DA kanns nicht werden. Alternativen (Eagles QBs) sind zu teuer und es muss ohenhin erst das Talentlevel des Rosters steigen um in einen QB dick zu investieren


    Denkst Du, das freundliche Abnicken bei der Pressekonferenz durch Holmgren für das Interesse an Bradford war Smokescreen, oder könnte da wirklich was dran sein?

    Beitrag von OttoMatic ()

    Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
  • Martin Avarro schrieb:

    Denkst Du, das freundliche Abnicken bei der Pressekonferenz durch Holmgren für das Interesse an Bradford war Smokescreen, oder könnte da wirklich was dran sein?


    Keine Ahnung, aber bisher war er ein straight shooter, dh immer sehr ehrlich mit seinen Aussagen....er hat leider auch gesagt, dass er sonst kaum andere QBs angeschaut hat....das muss noch kommen und ist reichlich spät mMn. Hoffe und denke Heckert macht den Job und Holmgren nickt nur noch ab bzw entscheidet "Gesamtrichtungsweisend" die tie-breaker im Draftroom

    @Otto

    Mit dem Ende 2nd rounder meinte ich ALLE Positionen....schau dir die Drafts der letzten Jahre an....ich sehe kaum Spieler, die zwischen 50-70 gepickt wurden, die besser sind als Jackson (=AVG starter)....ein AVG Spieler ist keine Beleidigung, schwer genug so einen zu finden...ich sehe das einfach als eine scheiß Wette...genauso wie Winslow und BE trades.....jetzt heulen alle nach einem receiving corps....ach neee...und der beste pick für die beiden wurde bereits sinnlos verrotzt. Viel Glück mit 3rd und 5th rounders einen #1 WR und Top5 receiving TE zu finden....ich war nie ein Fan von beiden, aber value ist value....teuer einkaufen (1st rounder) und billig verscherbeln war schon immer ein Minusgeschäft.
    Klar ist DQ kein difference maker, deshalb ja AVG....aber er ist insgesamt wesentlich besser als Trusnik, Maiava und Bowens

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jo Brauner ()

    Beitrag von DarthRaven ()

    Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Darthraider schrieb:

    buy high, sell low funktioniert ganz selten und erst recht nicht öfters ...


    Und diese wertvolle Beobachtung von einem Raider, Kompliment :hinterha: Ist ja nicht so, dass wir nicht ausreichend Erfahrung mit dem Teuer kaufen und billig verscherbeln hätten, aber sind sicher auch nicht die einzige Franchise die mit dem Problem zu kämpfen hat. Die Sache ist halt nur so, auch wenn Jo da was Richtiges anspricht, ist es doch logisch, wenn nach einem Jahr mit einem neuen HC, der dann natürlich seine Lieblinge installiert und dann im folgenden Jahr noch das komplette FO umgekrempelt wird, aus der alten Ära (Savage) nur die "above average" Spieler, und das sind dann halt nur eine Hand voll, überleben werden. Die kommende Draft wird sowieso schon als das Verdienst von Heckert und MH abgefeiert, wenn Mangini abstinkt, geht Holmgren an die Seitenlinie und Jo ist auch wieder happy :mrgreen:

    Beitrag von OttoMatic ()

    Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
  • Wenn das olle Auto, das man besitzt einem selbst mehr nützt als es bei Verkauf einbringen würde, dann ist es doch der bessere Move (value) es zu behalten...erst recht, wie es bei Winslow und Edwards der Fall war, wenn man hinten dran absolut nichts zu bieten hat...das olle Auto für 200€ zu verscherbeln, um sich dann ein Fahrrad zu kaufen ist dumm, da man nun mehr Zeit braucht um von A nach B zu kommen....genau diese Situation hat der Depp von Mangini realisiert

    Wir haben diese Offseason mehr needs als letzte...und, um das berühmte Zitat des aufgebrachten Fussballers zu wählen, das ist ein Skandal !! Trotz 4 Top 60 picks letztes Jahr....es war die Offseason, die die größte Möglichkeit auf Verbesserung dargestellt hat....und wir stehen schlechter da als vorher.

    Das dieser Blender und Egoman immer noch seinen Job hat, ist die größte Frechheit überhaupt an der ganzen Sache :3ddevil:
  • Jo Brauner schrieb:

    Wenn das olle Auto, das man besitzt einem selbst mehr nützt als es bei Verkauf einbringen würde, dann ist es doch der bessere Move (value) es zu behalten...erst recht, wie es bei Winslow und Edwards der Fall war


    Bei Winslow ja, bei Edwards nein. Die Nummer mit der geschlitzten Ferse und den unzähligen Drops am Feld und in den Medien hast Du sicher nicht vergessen. Der Ärger stand nicht im Verhältnis zum Aufwand. Cleveland ist keine Distraction town. Da bist du local hero (Lebron, Quinn) oder teamplayer. Das ist so verträumt, wie das Foto von deiner ersten, aufpolierten Kiste anzustrahlen und dabei zu vergessen wie oft Du mit den Starterkabeln und dem Rostlöser fuhrwerken musstest um die Mühle zum Laufen zu bringen.
    Winslow hätte ich auch nicht abgegeben. Das TE Fiasko seitdem ist unbestritten.

    Beitrag von DarthRaven ()

    Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Darthraider schrieb:

    jetzt bin ich peinlich berührt ...

    aber wohl mit die Einzige die das eigene, gedraftete Talent so schnell wieder abgibt, sei es verständlich oder nicht ... allein die 1st Rounder der jüngeren Historie ... Faine .. Winslow .. Edwards .. Wimbley .. Quinn ... von den letzten sieben Erstrundegedrafteten spielen nur noch Zwei im Team ... eine Verschwendung von Talent, Zeit und Geld ...


    Und genau da liegt seit 10 Jahren der "HUND" begraben.
    Policy / Clark, Butch Davis, Savage....

    Die verf**** Lerner Familie die Art Modell das Flugzeug zur Verfügung stellte um den Umzug nach BAL zu bewerkstelligen , quält die Browns Fans weiter - durch bisher 10 Jahre beispiellose Inkompetenz.

    Na vielleicht hat Lener mit Holmgren diesesmal mehr Glück.
    Der Owner kümmert sich weiterhin einen Scheidssdreck um die Franchise und lässt sich am Ownermeeting durch Holmgren vertreten.

    Ich beneide die Steelers nicht um wirklich viel. Aber um ihre Owner seit wir Art Modell und nun die Lerners an der Backe haben beneide ich sie wirklich.
    (Sogar noch mehr als um die 6 Ringe).

    Gruß Brownsfan
  • Buccaneer schrieb:

    Na ja: die beiden sind durchs Weglotsen zu den teuersten Spielern auf ihrer Position geworden. Vielleicht wollte man auch einfach nicht overpayen


    wobei faine dies erst nach verlassen der saints wurde.
    ich will nicht sagen, wir haben einen penner zum star gemacht, aber er war bei den browns wohl eher enttäuschend und ich (persönlich) finde, er war bei uns maximal solide. die bucs haben wirklich arg overpaid

    winslow war so weit ich weiss mehrmals verletzt und man hat zugesehen, dass man noch etwas herausschlagen kann.

    ich fand es jedenfalls nachvollziehbar, auch edwards hatte eine größere pannenserie diverser drops.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deuce ()

  • Buccaneer schrieb:

    Na ja: die beiden sind durchs Weglotsen zu den teuersten Spielern auf ihrer Position geworden. Vielleicht wollte man auch einfach nicht overpayen


    Vorsicht, sonst wird hier womöglich die Illusion zerstört, dass nur die Browns ein Firstroundergrab wären...
    Ist schon klar, dass FO-Missmanagement zu der Situation beigetragen hat. Ich habe halt irgendwie nicht Lust alles nur an den 1st Roundern (die auch meist mehr Distractionpotential haben) aufzuhängen. Mit Heckert sollte die Draft talentemäßig auch in den späteren Runden mehr abwerfen. Und Mangini steht ausschließlich am Coachingprüfstand, da gibt es heuer keine Ausreden mehr.

    Beitrag von OttoMatic ()

    Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
  • Habs auch schon durchgerechnet, mit dem heurigen Draft alleine geht sich kaum aus, da müsste zumindest noch der 1st 2011 dabei sein.

    Glaube auch nicht das Holmgren plötzlich so aggresiv agiert, passt irgendwie gar nicht zu ihm.
    GO Irish!

    Beitrag von OttoMatic ()

    Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().

    Beitrag von OttoMatic ()

    Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
  • Die Tatsache, dass Bradford auf keinen Fall vor der draft unterschreiben will, stärkt dieses "Gerücht" o.ä., wie zB ein Draftday pick-und-trade ala Manning-Rivers, diesmal bloß mit Bradford-Clausen

    Mir wäre lieber wir lassen einfach die Finger weg von dieser QB-Klasse, außer Bradford will ich da nicht wirklich einen von...evtl nen late round flyer....aber bitte keine Top picks in QB dieses Jahr... weil a) die nächste Klasse wesentlich stärker zu sein scheint und b) die diesjährigen prospects alle große ?? haben...selbst Bradford (System und va 2 Schulter-OPs)...wäre Bradford an 7 da, nimmt man ihn...keine Frage, wenn man keinen franchise QB hat, dann muss man auf einen gamblen...aber dafür 3-4 andere starting potential-picks bezahlen ist mir dann für einen Bradford ein viel zu großes gamble...das muss dann schon was Sicheres sein

    Wenn dann würde ich eher für Suh hoch als für Bradford....Suh und Rogers zusammen wäre wie mit einem Mann mehr verteidigen...

    Ich hoffe ebenfalls, dass H/H (Heckert/Holmgren) die Finger von Colt McCoy lassen in Runde 2 (oder gar uptrade Ende Runde 1)

    Beitrag von OttoMatic ()

    Dieser Beitrag wurde von Silversurger gelöscht ().
  • Haden war ein guter, safe pick...guter cover-CB, der gut tacklet und ausgezeichnet blitzen kann...ein #1 CB eben...man hat angeblich versucht downzutraden (weil man Haden wohl auch noch später bekommen hätte), aber der spot war mies...für wen will da wer hoch?

    Für Runde 2 siehts für mich so aus:

    "I'm on board" list:

    NT/DE Joseph
    WR/RB McCluster
    RT/G Ducasse
    FS N.Allen
    WR Benn

    "wäre ok" list:

    LB Lee
    DL L.Houston
    RB Gerhart
    RB Ben Tate
    OT C.Brown (aber eigentlich kein RT fit)
    DL Dunlap
    TE Moeaki

    "Bitte nicht"-Liste

    QB Clausen
    QB McCoy
    FS Burnett
    SS Mays
    DL Price
    LB Kindle
    LB Gibson
    OT Campbell
    OT Saffold

    Unentschieden bzw. keine Meinung zu: NT Troup, TE Gronkowski oder WR G.Tate


    Für Runde 3 gelten natürlich alle oben angeführten Spieler noch mit Aufwertung der esten 2 Listen natürlich und dazu:

    On board-Liste:

    G/RT M.Johnson, OLB Norwood, G/RT Jerry, WR Decker, CB Ghee, SS Ward, FS/CB M.Lewis, G/RT Beadles, WR Gilyard, LB Spikes

    "Ok"-Liste:

    DE Carrington, DE Wootton, OLB Worilds, G Asamoah, RB Hardesty, TE Hernandez, TE Pitta, TE Dickson, S Burnett, DL Peters

    "Bitte nicht":

    OLB Sapp, OLB Gibson, TE J.Graham, WR Ford, WR Mitchell, WR Price, CB Cox, S Jones, S Jones, QB LeFevour, RB Dwyer

    Unentscheiden bei: DL Woods, DL C.Thomas, WR Shipley, WR LaFell, WR D.Williams, OT Veldheer, OLB Misi, CB Cook, CB Franks, QB Pike, WR Easley

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jo Brauner ()