FC Sankt Pauli 2010 / 2011

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke Stani für 18 Jahre ! Alles Gute.

      :heul

      Beschissen wie eine große Saison mit vielen Highlights langsam aber sicher den Bach runter geht.
      "What does it mean to be a 'Cane ? It's my life, man. It's my life." - Ed Reed
    • Hm.... es steht sicherlich außer Frage, dass Stanislawski mit Leib und Seele an dem Verein hängt. Trotzdem ist es letztlich seine eigene Entscheidung gewesen, vor Vertragsende den Verein zu wechseln, und das vermutlich nicht zuletzt des lieben Geldes wegen. Grundsätzlich natürlich nichts Ungewöhnliches, aber für einen Außenstehenden kommt so eine tränenreiche Veranstaltung angesichts dessen etwas merkwürdig rüber.
      Je suis....
      87%
    • olibo66 schrieb:

      Hm.... es steht sicherlich außer Frage, dass Stanislawski mit Leib und Seele an dem Verein hängt. Trotzdem ist es letztlich seine eigene Entscheidung gewesen, vor Vertragsende den Verein zu wechseln, und das vermutlich nicht zuletzt des lieben Geldes wegen. Grundsätzlich natürlich nichts Ungewöhnliches, aber für einen Außenstehenden kommt so eine tränenreiche Veranstaltung angesichts dessen etwas merkwürdig rüber.
      +1
    • olibo66 schrieb:

      Hm.... es steht sicherlich außer Frage, dass Stanislawski mit Leib und Seele an dem Verein hängt. Trotzdem ist es letztlich seine eigene Entscheidung gewesen, vor Vertragsende den Verein zu wechseln, und das vermutlich nicht zuletzt des lieben Geldes wegen. Grundsätzlich natürlich nichts Ungewöhnliches, aber für einen Außenstehenden kommt so eine tränenreiche Veranstaltung angesichts dessen etwas merkwürdig rüber.

      Ganz davon abgesehen, dass Stanislawski bei der PK meinte, den Vertrag den er vom magischen FC angeboten bekam, war finanziell mehr als konkurrenzfähig, wenn nicht sogar der best-dotierte, kann ich mir schon vorstellen, dass ihm das einfach alles zu viel wurde.
      Es ist denkbar, dass er derart an diesem Verein hing, dass ihm die "Tiefs" hier halt besonders nahe gingen. Gepaart mit den privaten Rückschlägen, halte ich es für äußerst denkbar, irgendwo 'nen Neuanfang zu wollen.
      Bei Hoffenheim, wenn's denn so kommt, fällt diese enorme emtotionale Belastung freilich weg. Dazu kommt, dass er dort wohl sein ganzes Talent und seinen Ehrgeiz wirklich ausleben kann. Am Geld oder "strukturellen Schwierigkeiten" wird dort nicht viel scheitern.

      Hoffe (höhöhö) nur, dass wenn jetzt ein Trainer von außerhalb kommt, die Regionalliga-Helden weg sind.
      Erotic players make erotic plays in adequate circumstances.
    • Anyhow schrieb:

      Bei Hoffenheim, wenn's denn so kommt, fällt diese enorme emtotionale Belastung freilich weg. Dazu kommt, dass er dort wohl sein ganzes Talent und seinen Ehrgeiz wirklich ausleben kann. Am Geld oder "strukturellen Schwierigkeiten" wird dort nicht viel scheitern.

      Trotzdem... irgendwie bekomme ich rein gefühlsmäßig die Namen "Stanislawski" und "Hoffenheim" nicht unter einen Hut. Irgendwas passt da nicht :madness
      Je suis....
      87%
    • 12to83 schrieb:

      :nono:

      Da merkt man dann doch die unterschiedliche Länge des Fandaseins ;)

      Ich will nicht 15 neue Spieler beim Verein haben. Ich HASSE Umbrüche, und der hier wird so oder so ganz gewaltig sein.

      Wuah, nein nein nein. Ich meinte das genaue Gegenteil. Ich will eben nicht, dass die Legende Timo S .(u.a.) sich 'nen neuen Verein suchen muss.

      Edit: Wobei du generell freilich recht hast: Allein die geografische Distanz (was bin ich froh, dass ich nächstes Jahr umziehe), als auch der Fakt, dass Stanislawski fast so lang beim Verein ist, wie ich auf der Welt bin, schränkt mein FanDasein durchaus ein
      Erotic players make erotic plays in adequate circumstances.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anyhow ()

    • Anyhow schrieb:

      Edit: Wobei du generell freilich recht hast: Allein die geografische Distanz (was bin ich froh, dass ich nächstes Jahr umziehe), als auch der Fakt, dass Stanislawski fast so lang beim Verein ist, wie ich auf der Welt bin, schränkt mein FanDasein durchaus ein

      Das würde ich NIEMALS sagen... wäre auch völliger Bullshit.

      Erlebe nur zu oft, wie "jüngere" Fans sich stark an Verbesserungen des Teams orientieren und vergessen, dass diese Jungs, die damals fürn Appel undn Ei zu uns gekommen sind, überhaupt der Grund dafür sind, dass wir wieder Profifussball spielen. Und da sind mir ihre Kicker-Noten in der Bundesliga sowas von scheißegal. Das Spiel in Leverkusen war episch, unsere Regio-Abwehr (außer Thorre) und ein Fight, den ich so schnell nicht vergessen werde :heart:
      Nun zu erreichen unter:
      Twitter
      Triple Option Blog
    • germangator schrieb:

      Kein Geisterspiel:

      kicker.de/news/fussball/bundes…rspiel-fuer-st-pauli.html

      Gute Entscheidung!


      Warum man St. Pauli mt einer Platzsperre bestraft, entzieht sich mir. In Hamburg gibt es so viele soziale Träger, die sich über eine Geldspende freuen würden. Aber der DFL will wohl ein Zeichen setzen. :madness

      Ich hoffe nur, dass erste Spiel heißt nicht St.Paul - Rostock. Welche Stadt meldet sich hiefür freiwillig. :hinterha:
    • 12to83 schrieb:


      Erlebe nur zu oft, wie "jüngere" Fans sich stark an Verbesserungen des Teams orientieren und vergessen, dass diese Jungs, die damals fürn Appel undn Ei zu uns gekommen sind, überhaupt der Grund dafür sind, dass wir wieder Profifussball spielen. Und da sind mir ihre Kicker-Noten in der Bundesliga sowas von scheißegal. Das Spiel in Leverkusen war episch, unsere Regio-Abwehr (außer Thorre) und ein Fight, den ich so schnell nicht vergessen werde :heart:

      (Aus der Reihe meiner möglichen Autobiographie-Titel: ) Ich bin doch kein Schwein.
      Ich habe höchstens Probleme mit Tastaturen und Internet-Foren und vor allem den Bereichen, wo sich das überschneidet.
      Erotic players make erotic plays in adequate circumstances.
    • Charger schrieb:

      Ich denke mal Lübeck wäre als alternativer Spielort sprichwörtlich "naheliegend"


      Da wird es aber schon wieder knapp von der Entfernung her. Von Stadion zu Stadion sind es sicherlich mehr als 50km, die kürzeste Entfernung von Stadtgrenze zu Stadtgrenze liegt aber warscheinlich knapp darunter.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher