Sehenswerte Dokumentationen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bilbo schrieb:

      Es wird sicherlich schon Geld an die geflossen sein denen er es geschuldet hat.
      Gerade die Influencer haben ihr Geld bekommen und da ist niemand unter 20k$ für den einen Instagram Post nach Hause gegangen
      das denke ich auch und das ist doch eine Schweinerei - Geld kassieren um Leute dahinzulocken und die die sowieso nichts haben werden am Ende noch geprellt
      wäre doch mal eine Große Geste gewesen wenn auch nur einer dieser Influencer seine Gage an die lokale Bevölkerung gezahlt hätte
    • Dank der Doku von Netflix haben sich zahlreiche Personen gefunden , die der bahamischen Restaurantbesitzerin Maryann Rolle geholfen haben , ihren finanziellen Schaden die sie davon getragen haben zu ersetzen.

      Über Gofundme kamen bisher 160k$ zusammen, die mehr als den Verlust deckt , den sie aus eigener Tasche bezahlt hat, da McFarland natürlich nichts bezahlt hat für ihre Dienste.
    • Son-Y schrieb:

      Ted Bundy - Selbstporträt eines Serienmörders (netflix)

      Puhh. Harter stoff, aber interessant gemachte Dokuserie. Empfehlenswert, falls man sich für die Thematik / den Fall interessiert.
      Muss jetzt die letzte Folge noch gucken, aber die Hoffnung der ersten Folge, mit dem psychologischen Fokus, konnte sich nicht wirklich halten. Da können die Macher relativ wenig für, weils einfach viel zu berichten gibt, aber irgendwie gehts dann in einen Bereich aus halb slapstick der Polizei und halb Dauerfeuer von nicht mehr zu verarbeitenden Grausamkeiten. Kanns aber insgesamt trotzdem empfehlen.

      Auf Arte lief neulich ne interessante Doku über Linksextremismus und bis zum 4.2. kann man sie sich noch on demand angucken.
      Gewalt von links: Eine Bewegung zwischen Protest und Terror
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • DU-TH schrieb:

      habe letzten Montag zwei Dokus bei den ÖR gesehen.
      Erstens über den längsten Fluß der Welt, den amazonas, vor allem aber über den Rückgang der Gletscher in den Alpen (hieß Gletscher Dämmerung). Als begeisterten Skifahrer hat mich das nachdenklich gemacht und gelernt habe ich auch etwas: In den Alpen ist es viel zu trocken, sodass die Chance leider hoch ist, dass es dort zum Ende des Jahrhunderts wie in den Hochanden aussieht (wüstenartig).

      Davon gibt es in der ARD Mediathek weitere Teile über den Nil und jetzt am Montag kam im TV die Doku über den Mississippi. Letztere hatte ich gesehen und auch dort wurden die Auswirkungen der Erderwärmung sehr deutlich rübergebracht. Absolut sehenswert:

      Amazonas
      Nil
      Mississippi
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Schuninio schrieb:

      Davon gibt es in der ARD Mediathek weitere Teile über den Nil und jetzt am Montag kam im TV die Doku über den Mississippi. Letztere hatte ich gesehen und auch dort wurden die Auswirkungen der Erderwärmung sehr deutlich rübergebracht. Absolut sehenswert:
      volle Zustimmung: Beim Mississippi werden Milliarden in die Hand genommen, um im Deltabereich der Umwelt zu helfen, während weiter oben im Fluss ökologisch schädliche Dinge verübt werden...
    • Doylebeule schrieb:

      Son-Y schrieb:

      Ted Bundy - Selbstporträt eines Serienmörders (netflix)

      Puhh. Harter stoff, aber interessant gemachte Dokuserie. Empfehlenswert, falls man sich für die Thematik / den Fall interessiert.
      in einen Bereich aus halb slapstick der Polizei und halb Dauerfeuer von nicht mehr zu verarbeitenden Grausamkeiten.
      Den fehlenden Informationsaustausch zwischen den Polizeibehörden sowie die "einfachheit" der Flucht aus dem Gefängnis (Bus, Linien-Flug, Zugfahrt, Bus um dann in Florida 40 Tage später weiter zu morden) kann man sich heutzutage eigentlich nicht mehr vorstellen.... erschreckend.
    • Für mich war der Umgang mit den Medien erschreckend, als Bundy jeweils in gewahrsam war.

      Spoiler anzeigen
      Absolut unfassbar war jedoch die Prozessführung und die öffentliche Bühne die man ihm bot. Man gab ihm die Möglichkeit seine Taten nochmals zu durchleben und sich, für alle Welt sichtbar, daran aufzugeilen. Abscheulich.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'


    • *Newsflash*

      F
      ür Fans nichts neues worüber in der Dokumentation berichtet wird, aber trotzdem sehenswert.
      Schade das viele der musikalischen Genies auf tragische Weise die Bühne des Lebens vorzeitig verlassen.
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • Hab mir gerade LA 92 angeschaut, eine Dokumentation, die sich mit dem Angriff auf Rodney King und den folgenden Unruhen in LA beschäftigt. Die Dokumentation verzichtet dabei komplett auf einen begleitenden Sprecher und zeigt nur Orginal Filmmaterial aus der Zeit, was sehr beeindruckend und bedrückend zugleich wirkt.

      Wer sich für die Thematik interessiert, sicherlich empfehlenswert.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher