Angepinnt nfl-talk-Mafia - Regeln, Fragen, Ideen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Beitrag von Automatix ()

      Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    • Silversurger schrieb:

      Ich sehe darin eigentlich kein wirkliches Problem, vorausgesetzt natürlich, dass der Detektiv in der Nacht seines Ablebens kein neues Wissen erhält und verbreitet.

      Genau darum ging es mir. Er sollte es halt erst verbreiten dürfen, wenn fest steht, dass er die Nacht überlebt hat; also nach dem Report des Spielleiters.
    • Ist in der letzten Runde auch genauso geschehen. Das waren alles Infos, die ich auch Abends schon hatte. Die neue Infos (Verleihnix) wurde mir nicht mehr mitgeteilt.

      In einer der nächsten Runde fände ich die Variante mit Diktator nochmal lustig.
      Bruder Zebedäus
    • BruderFrings schrieb:

      Ist in der letzten Runde auch genauso geschehen. Das waren alles Infos, die ich auch Abends schon hatte. Die neue Infos (Verleihnix) wurde mir nicht mehr mitgeteilt.

      OK, aber trotzdem hat in dieser Runde das Outing bzw. die Veröffentlichung Deiner bis dahin erworbenen Erkenntnisse entscheidend auf den Spielverlauf eingewirkt. Daher fände ich es sinnvoll, wenn so etwas nur "tagsüber" passieren dürfte.
    • olibo66 schrieb:

      OK, aber trotzdem hat in dieser Runde das Outing bzw. die Veröffentlichung Deiner bis dahin erworbenen Erkenntnisse entscheidend auf den Spielverlauf eingewirkt.


      Ich sehe immer noch nicht das Problem daran. Das Veröffentlichen der gewonnenen Erkenntnisse zu dem für den Spielverlauf aus Bürgersicht günstigsten Zeitpunkt steht in der Arbeitsplatzbeschreibung des Detektivs ganz oben.
    • vielleicht sollte man einfach keinen fixen termin für das ende der nacht bekannt geben. der spielleiter beendet die nacht einfach dann, wenn alle nachtaktionen vorliegen und er gerade zeit hat. wenn er sich selbst einen termin setzen will, kann er das ja gerne machen, aber er muss ihn nicht unbedingt veröffentlichen.
    • Silversurger schrieb:

      Ich sehe immer noch nicht das Problem daran. Das Veröffentlichen der gewonnenen Erkenntnisse zu dem für den Spielverlauf aus Bürgersicht günstigsten Zeitpunkt steht in der Arbeitsplatzbeschreibung des Detektivs ganz oben.

      Hast ja recht... Gutemine hat nur ihre vor dieser Nacht gewonnenen Erkenntnisse preis gegeben... Ich ziehe den Einspruch zurück :smile2:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher