Schlag den Raab/Star/Henssler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steffen Henssler: "Mir war von Anfang an klar, dass es kein Spaziergang wird, diese Sendung zu übernehmen. Ich habe alles gegeben, aber man braucht nicht lange um den heißen Brei herumzureden: Der Zuschauer will mich in dieser Rolle nicht sehen und das muss man einfach akzeptieren.


      Erstaunlich ehrlich und insgesamt sicher auch produktiver als wenn der Artikel dann irgendwann den Nebensatz "Quoten waren nicht so dolle." einschieben muss. Hab ich sehr viel Respekt vor und so hab ich ihn irgendwie garnicht kennen gelernt.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Wobei ich ihn gar nicht schlecht fand. Man hätte eher den Eindruck das P7 die Sendung mutwillig kaputt macht
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Wobei ich ihn gar nicht schlecht fand. Man hätte eher den Eindruck das P7 die Sendung mutwillig kaputt macht
      In den ersten Sendungen fand ich ihn ziemlich schwach. Dabei geht es garnicht um die Anzahl der Siege sondern einfach um die Tatsache, dass er gefühlt, auch in einzelnen Spielen, sehr schnell aufgab. Diesbezüglich hat er sich aus meiner Sicht doch klar verbessert.

      Aber Pro7 war in der Abwärtsspirale bereits gefangen, musste um die Werbeeinnahmen zu wahren die Pausen mitten in die Spiele legen, was weitere Zuschauer abschreckt. Am Ende ist es vielleicht auch mal an der Zeit dass Ding zu beerdigen. Es hat sich für so eine Sendung doch sehr sehr lange gehalten, sofern man nicht WWM als Benchmark nimmt.
    • DWDawson schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Wobei ich ihn gar nicht schlecht fand. Man hätte eher den Eindruck das P7 die Sendung mutwillig kaputt macht
      In den ersten Sendungen fand ich ihn ziemlich schwach. Dabei geht es garnicht um die Anzahl der Siege sondern einfach um die Tatsache, dass er gefühlt, auch in einzelnen Spielen, sehr schnell aufgab. Diesbezüglich hat er sich aus meiner Sicht doch klar verbessert.
      Aber Pro7 war in der Abwärtsspirale bereits gefangen, musste um die Werbeeinnahmen zu wahren die Pausen mitten in die Spiele legen, was weitere Zuschauer abschreckt. Am Ende ist es vielleicht auch mal an der Zeit dass Ding zu beerdigen. Es hat sich für so eine Sendung doch sehr sehr lange gehalten, sofern man nicht WWM als Benchmark nimmt.
      Ich bin der festen Überzeugung, dass die Sendung immer noch funktionieren kann mit den richtigen Protagonisten (inkl Moderator) . Wenn man endlos-Spiele dann noch rausnimmt, ist der Spannungsfaktor bei solchen Wettbewerben, mit denen sich jeder identifizieren kann, in meinen Augen absolut gegeben
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      DWDawson schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Wobei ich ihn gar nicht schlecht fand. Man hätte eher den Eindruck das P7 die Sendung mutwillig kaputt macht
      In den ersten Sendungen fand ich ihn ziemlich schwach. Dabei geht es garnicht um die Anzahl der Siege sondern einfach um die Tatsache, dass er gefühlt, auch in einzelnen Spielen, sehr schnell aufgab. Diesbezüglich hat er sich aus meiner Sicht doch klar verbessert.Aber Pro7 war in der Abwärtsspirale bereits gefangen, musste um die Werbeeinnahmen zu wahren die Pausen mitten in die Spiele legen, was weitere Zuschauer abschreckt. Am Ende ist es vielleicht auch mal an der Zeit dass Ding zu beerdigen. Es hat sich für so eine Sendung doch sehr sehr lange gehalten, sofern man nicht WWM als Benchmark nimmt.
      Ich bin der festen Überzeugung, dass die Sendung immer noch funktionieren kann mit den richtigen Protagonisten (inkl Moderator) . Wenn man endlos-Spiele dann noch rausnimmt, ist der Spannungsfaktor bei solchen Wettbewerben, mit denen sich jeder identifizieren kann, in meinen Augen absolut gegeben
      fällt dir spontan ein Promi ein der den Henssler ersetzen könnte?
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      DWDawson schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Wobei ich ihn gar nicht schlecht fand. Man hätte eher den Eindruck das P7 die Sendung mutwillig kaputt macht
      In den ersten Sendungen fand ich ihn ziemlich schwach. Dabei geht es garnicht um die Anzahl der Siege sondern einfach um die Tatsache, dass er gefühlt, auch in einzelnen Spielen, sehr schnell aufgab. Diesbezüglich hat er sich aus meiner Sicht doch klar verbessert.Aber Pro7 war in der Abwärtsspirale bereits gefangen, musste um die Werbeeinnahmen zu wahren die Pausen mitten in die Spiele legen, was weitere Zuschauer abschreckt. Am Ende ist es vielleicht auch mal an der Zeit dass Ding zu beerdigen. Es hat sich für so eine Sendung doch sehr sehr lange gehalten, sofern man nicht WWM als Benchmark nimmt.
      Ich bin der festen Überzeugung, dass die Sendung immer noch funktionieren kann mit den richtigen Protagonisten (inkl Moderator) . Wenn man endlos-Spiele dann noch rausnimmt, ist der Spannungsfaktor bei solchen Wettbewerben, mit denen sich jeder identifizieren kann, in meinen Augen absolut gegeben
      fällt dir spontan ein Promi ein der den Henssler ersetzen könnte?
      Oliver Pocher? Persönlich finde ich ihn nicht allzu sympathisch, aber er hätte einige Faktoren, die für ihn sprechen: er scheint "Biss" zu haben (zu mindestens in anderen Sendungen hat das immer den Anschein gemacht), er ist noch einigermaßen sportlich und hat gutes Allgemeinwissen. Und wahrscheinlich auch wichtig: er polarisiert ziemlich.
    • FinalD schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      DWDawson schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Wobei ich ihn gar nicht schlecht fand. Man hätte eher den Eindruck das P7 die Sendung mutwillig kaputt macht
      In den ersten Sendungen fand ich ihn ziemlich schwach. Dabei geht es garnicht um die Anzahl der Siege sondern einfach um die Tatsache, dass er gefühlt, auch in einzelnen Spielen, sehr schnell aufgab. Diesbezüglich hat er sich aus meiner Sicht doch klar verbessert.Aber Pro7 war in der Abwärtsspirale bereits gefangen, musste um die Werbeeinnahmen zu wahren die Pausen mitten in die Spiele legen, was weitere Zuschauer abschreckt. Am Ende ist es vielleicht auch mal an der Zeit dass Ding zu beerdigen. Es hat sich für so eine Sendung doch sehr sehr lange gehalten, sofern man nicht WWM als Benchmark nimmt.
      Ich bin der festen Überzeugung, dass die Sendung immer noch funktionieren kann mit den richtigen Protagonisten (inkl Moderator) . Wenn man endlos-Spiele dann noch rausnimmt, ist der Spannungsfaktor bei solchen Wettbewerben, mit denen sich jeder identifizieren kann, in meinen Augen absolut gegeben
      fällt dir spontan ein Promi ein der den Henssler ersetzen könnte?
      Oliver Pocher? Persönlich finde ich ihn nicht allzu sympathisch, aber er hätte einige Faktoren, die für ihn sprechen: er scheint "Biss" zu haben (zu mindestens in anderen Sendungen hat das immer den Anschein gemacht), er ist noch einigermaßen sportlich und hat gutes Allgemeinwissen. Und wahrscheinlich auch wichtig: er polarisiert ziemlich.
      Ich hab auch schonmal dran gedacht jemanden zu nehmen den das Publikum dann absolut hassen würde wenn er die Rolle auch noch ein bischen extra bespielt.

      Leider gönn ich dem Pocher nicht mal die Gage.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      DWDawson schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Wobei ich ihn gar nicht schlecht fand. Man hätte eher den Eindruck das P7 die Sendung mutwillig kaputt macht
      In den ersten Sendungen fand ich ihn ziemlich schwach. Dabei geht es garnicht um die Anzahl der Siege sondern einfach um die Tatsache, dass er gefühlt, auch in einzelnen Spielen, sehr schnell aufgab. Diesbezüglich hat er sich aus meiner Sicht doch klar verbessert.Aber Pro7 war in der Abwärtsspirale bereits gefangen, musste um die Werbeeinnahmen zu wahren die Pausen mitten in die Spiele legen, was weitere Zuschauer abschreckt. Am Ende ist es vielleicht auch mal an der Zeit dass Ding zu beerdigen. Es hat sich für so eine Sendung doch sehr sehr lange gehalten, sofern man nicht WWM als Benchmark nimmt.
      Ich bin der festen Überzeugung, dass die Sendung immer noch funktionieren kann mit den richtigen Protagonisten (inkl Moderator) . Wenn man endlos-Spiele dann noch rausnimmt, ist der Spannungsfaktor bei solchen Wettbewerben, mit denen sich jeder identifizieren kann, in meinen Augen absolut gegeben
      fällt dir spontan ein Promi ein der den Henssler ersetzen könnte?
      Ich bin kein großer TV Gucker. Daher gibt's wahrscheinlich bessere Alternativen, als die, die mir gerade spontan einfallen. Aber derjenige sollte eine gewisse Schlagfertigkeit mitbringen und natürlich Ehrgeiz. Pocher ist dabei viel zu "platt".
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Heeeath schrieb:

      Coach Esume incoming
      Man braucht eigentlich keinen Sportler, man braucht einen krankhaft ehrgeizigen Typen, der auch einigermaßen entertainen kann und auch polarisiert. Mit Sport haben ja auch gar nicht so viele Spiele zu tun.

      Alternativ kann man auch jemanden nehmen, der einfach unbesiegbar und dazu vielleicht noch unsympathisch ist, so dass man es jedes Mal hasst, wenn er gewinnt.
    • Buccaneer schrieb:

      DWDawson schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Wobei ich ihn gar nicht schlecht fand. Man hätte eher den Eindruck das P7 die Sendung mutwillig kaputt macht
      In den ersten Sendungen fand ich ihn ziemlich schwach. Dabei geht es garnicht um die Anzahl der Siege sondern einfach um die Tatsache, dass er gefühlt, auch in einzelnen Spielen, sehr schnell aufgab. Diesbezüglich hat er sich aus meiner Sicht doch klar verbessert.Aber Pro7 war in der Abwärtsspirale bereits gefangen, musste um die Werbeeinnahmen zu wahren die Pausen mitten in die Spiele legen, was weitere Zuschauer abschreckt. Am Ende ist es vielleicht auch mal an der Zeit dass Ding zu beerdigen. Es hat sich für so eine Sendung doch sehr sehr lange gehalten, sofern man nicht WWM als Benchmark nimmt.
      Ich bin der festen Überzeugung, dass die Sendung immer noch funktionieren kann mit den richtigen Protagonisten (inkl Moderator) . Wenn man endlos-Spiele dann noch rausnimmt, ist der Spannungsfaktor bei solchen Wettbewerben, mit denen sich jeder identifizieren kann, in meinen Augen absolut gegeben
      Seh ich auch so. Man sollte vor allem eine feste Laufzeit von drei bis vier Stunden einführen und die Werbung vernünftig schalten. Dann geht das schon
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Bay Araya schrieb:

      Heeeath schrieb:

      Coach Esume incoming
      Man braucht eigentlich keinen Sportler, man braucht einen krankhaft ehrgeizigen Typen, der auch einigermaßen entertainen kann und auch polarisiert. Mit Sport haben ja auch gar nicht so viele Spiele zu tun.
      Alternativ kann man auch jemanden nehmen, der einfach unbesiegbar und dazu vielleicht noch unsympathisch ist, so dass man es jedes Mal hasst, wenn er gewinnt.
      Horst Seehofer? :paelzer:
    • Ich fand es wurde schon teilweise mit Raab viel zu viel Werbung geschaltet. Jetzt unter Henssler war das eine reine Frechheit - und dann hat da auch kaum noch jemand Bock sich das anzusehen.

      Sehe da auch niemanden, der die nun freie Stelle annimmt.

      Pocher - nein danke.
      Joko und Klaas passen da auch nicht hin.

      Man könnte die Gewinnsumme einfach etwas reduzieren (100T€) und dann einfach zwei Kandidaten um das Geld spielen lassen? Man braucht da nicht zwangsläufig einen C-Promi reinsetzen.

      Oder man nimmt dann doch Elton. Lässt natürlich die Sportspiele weg und konzentriert sich auf Geschicklichkeit, Wissen, etc. Das wäre vermutlich noch die vielversprechenste Alternative.
    • So richtig würde sich mir gerade auch kein Promi aufdrängen. Die Kombination aus hoher Prominenz und Kampfschwein ist halt selten. Vorstellen könnte ich mir eine Variante bei der der Kandidat gegen mehrere Stars antreten müsste, die sich die Spiele untereinander aufteilen. Würde auch die Schwierigkeit ungemein erhöhen.
    • Als Ehrgeizig ala Raab fiele mir nur Joey Kelly ein, aber der wird es wohl nicht machen und ist natürlich auch nur bedingt tauglich eine eigene Sendung zu tragen da er ja nicht der kommunikativste ist.

      Vielleicht sollte man sich einfach das eigene international verkaufet Format zum Vorbild nehmen und setzt es um wie ITV in UK. Dort lief die Sendung unter dem Titel "Beat the Star" und es traten einfach wechselnde Prominente (Sportler und Mediengesichter) gegen Kandidaten an.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • exit schrieb:

      Als Ehrgeizig ala Raab fiele mir nur Joey Kelly ein, aber der wird es wohl nicht machen und ist natürlich auch nur bedingt tauglich eine eigene Sendung zu tragen da er ja nicht der kommunikativste ist.

      Vielleicht sollte man sich einfach das eigene international verkaufet Format zum Vorbild nehmen und setzt es um wie ITV in UK. Dort lief die Sendung unter dem Titel "Beat the Star" und es traten einfach wechselnde Prominente (Sportler und Mediengesichter) gegen Kandidaten an.
      Das hat auch was. Denke, da würden sich sicher einige finden. "Star" gegen "Star" machte da irgendwie keinen Sinn.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • exit schrieb:

      Als Ehrgeizig ala Raab fiele mir nur Joey Kelly ein, aber der wird es wohl nicht machen und ist natürlich auch nur bedingt tauglich eine eigene Sendung zu tragen da er ja nicht der kommunikativste ist.

      Vielleicht sollte man sich einfach das eigene international verkaufet Format zum Vorbild nehmen und setzt es um wie ITV in UK. Dort lief die Sendung unter dem Titel "Beat the Star" und es traten einfach wechselnde Prominente (Sportler und Mediengesichter) gegen Kandidaten an.
      Das lief in der Form doch auch jahrelang auf Pro 7, anfangs auf 9 Spiele verkürzt. Kam qoutenmäßig nie an Schlag den Raab heran und war meist nur im Sommerprogramm zu sehen.
    • Erzwolf schrieb:

      exit schrieb:

      Als Ehrgeizig ala Raab fiele mir nur Joey Kelly ein, aber der wird es wohl nicht machen und ist natürlich auch nur bedingt tauglich eine eigene Sendung zu tragen da er ja nicht der kommunikativste ist.

      Vielleicht sollte man sich einfach das eigene international verkaufet Format zum Vorbild nehmen und setzt es um wie ITV in UK. Dort lief die Sendung unter dem Titel "Beat the Star" und es traten einfach wechselnde Prominente (Sportler und Mediengesichter) gegen Kandidaten an.
      Das lief in der Form doch auch jahrelang auf Pro 7, anfangs auf 9 Spiele verkürzt. Kam qoutenmäßig nie an Schlag den Raab heran und war meist nur im Sommerprogramm zu sehen.
      War halt auch nicht live. Da fehlt was, finde ich
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Was macht Boris Becker aktuell so? :D
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • vor allem fehlte mir akustisch was. Raabs Koksnase nach dem ersten Sportspiel hat oft den ganzen restlichen Abend intoniert...
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Bay Araya schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      vor allem fehlte mir akustisch was. Raabs Koksnase nach dem ersten Sportspiel hat oft den ganzen restlichen Abend intoniert...
      gibt’s da auch irgendwelche Anhaltspunkte?
      nur seine ekelige Schnoddernase und das er dann den ganzen Abend seine Rotze immer lautstark hochgezogen hat. Ich möcht ihm nix unterstellen, es war halt immer die komödiantische Erklärung.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Erzwolf schrieb:

      exit schrieb:

      Als Ehrgeizig ala Raab fiele mir nur Joey Kelly ein, aber der wird es wohl nicht machen und ist natürlich auch nur bedingt tauglich eine eigene Sendung zu tragen da er ja nicht der kommunikativste ist.

      Vielleicht sollte man sich einfach das eigene international verkaufet Format zum Vorbild nehmen und setzt es um wie ITV in UK. Dort lief die Sendung unter dem Titel "Beat the Star" und es traten einfach wechselnde Prominente (Sportler und Mediengesichter) gegen Kandidaten an.
      Das lief in der Form doch auch jahrelang auf Pro 7, anfangs auf 9 Spiele verkürzt. Kam qoutenmäßig nie an Schlag den Raab heran und war meist nur im Sommerprogramm zu sehen.
      Wie @Ausbeener schon sagt ich denke da hat die fehlende Livesituation auch viel dazu beigetragen. Im Grunde ist es dadurch nichtmal spannend weil man mit Blick auf die Uhr ja immer sofort weiß ob eine Aufholjagd noch drin ist.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von exit ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher