NFL Games in London ab 2013

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es gibt ja 6 Teams die noch nicht in England waren : Packers,Panthers, Seahawks,Titans,Texans u Eagles

      Das will man so bald wie möglich ändern..das wären schon mal vier von 6!

      Ist aber wohl nur Träumerei! Mir würde rams vs Packers schon reichen :D
    • Das Blatt bzw. diese Seite sieht schon irgendwie sehr professionell gemacht aus und insofern kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es diese Paarungen dann wirklich sind.

      Das mein Team diesmal dabei ist hatte ich ja schon gedacht, aber ausgerechnet erst Mitte Nov. und dann im Spurs-Stadion, na ja.
    • Charger schrieb:

      Das Blatt bzw. diese Seite sieht schon irgendwie sehr professionell gemacht aus und insofern kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es diese Paarungen dann wirklich sind.
      Na ja ich könnte es nicht, aber jeder mit erweitern Photoshop Kenntnissen baut Dir dann so ein Ding in 30 Minuten zusammen. ;) Was auch nicht bedeutet das es ab Ende nicht so können würde... Es könnte aber auch nur ein guter Fake sein.
      das die Broncos ein Heimspiel abgeben könnte ich mir schon vorstellen. Man will den Draft/SB und dafür sind ja Londongames eine Bedingung.

      Aber das es ausgerechnet das SB Rematch gegen die Seahawks ist kann ich mir nicht vorstellen.

      Ich fände Heimspiel abgeben zwar weiter Kacke, aber gegen die Hawks wäre es gleich doppelt idiotisch. Normal sind die London Games ja Spiele auf neutralem Platz. In dem Falle wohl ein Auswärtsspiel...
      Some of my best friends are German
    • ab wann kann man nochmal karten kaufen ? Speziell für die vorderen reihen. (Also schon in der höheren preisklasse) sind diese generell überhaupt frei für den einzelverkauf

      Ich meine mich zu erinnern,dass ich damals,kurz nach dem 17. spieltag schon welche bestellen konnte. Das war 2016, als die eagles,wenn sie gegen die giants verloren hätten, gegen die rams gespielt hätten. (War zumindest im bestellablauf. Gab jedoch auch kurz karten für ganz oben)

      Wenn es aber so eintrifft,wären wirklich einige klasse spiele in london
    • Mile High 81 schrieb:

      das die Broncos ein Heimspiel abgeben könnte ich mir schon vorstellen.

      Man will den Draft/SB und dafür sind ja Londongames eine Bedingung.


      Aber das es ausgerechnet das SB Rematch gegen die Seahawks ist kann ich mir nicht vorstellen.

      Ich fände Heimspiel abgeben zwar weiter Kacke, aber gegen die Hawks wäre
      es gleich doppelt idiotisch. Normal sind die London Games ja Spiele auf
      neutralem Platz. In dem Falle wohl ein Auswärtsspiel...
      Mal eine ganz allgemeine Frage, wobei ich das eventuell falsch verstehe :

      Wieder wird geschrieben , " das die Broncos ein Heimspiel abgeben könnten" - und in einigen anderen Threads steht z.B. " das die Packers niemals ein Heimspiel abgeben werden" .
      Zu der unsäglichen Ingnoranz dieser Aussagen den anderen Teams gegenüber wurde schon einiges richtiges geschrieben in anderen Threads - im Grunde sind solche Aussagen nämlich eine bodenlose Frechheit . Und nein, Mile High meine ich damit jetzt nicht direkt. Was mich wirklich interessieren würde :
      Wie läuft eigentlich die genaue Vergabe der London-Spiele ? Mir persönlich ist das Credo " jeder muss mal hin " bekannt und eben den Sonderstatus der Jaguars , welcher auf deren freier Wahl beruht. (hat natürlich mit der engen London-Verbundenheit von Owner Shahid Khan zutun, welcher ja auch Besitzer des Clubs FC Fulham im Fußball ist ).
      Wie auch immer :
      Werden da die Browns z.B. angeschrieben ala " ihr geht nach London und es wird ein home-game sein. Bitte bis Anfang Januar mitteilen , welches wir schedulen sollen."
      Obwohl ich nicht mal das glauben würde ( ich vermute eine Art freiwillige Meldung oder noch viel eher ein von der NFL zugeteiltes Spiel ohne Mitspracherecht) kann es laut deiner Aussage - ich zitiere - "das die Broncos ein Heimspiel abgeben " eigentlich ja nicht so sein. Aus deiner Aussage lese ich heraus , das 1.) die Broncos gefragt werden on sie überhaupt nach London wollen und falls sie das postiv bescheinigen 2.) gefragt werden, ob sie ein Heimspiel abgeben möchten oder doch lieber ein away-game hätten.
      Die Krone aber wird eigentlich erst dann aufgesetzt , wenn sie sich auch noch den Gegner aussuchen dürfen.....man könnte es glatt meinen :
      "Aber das es ausgerechnet das SB Rematch gegen die Seahawks ist kann ich mir nicht vorstellen."



      Wäre super, wenn irgendjemand mit detailierten Kenntnissen hier mal Licht in mein Dunkel bringen könnte.... :bier:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • drew11 schrieb:

      Zu der unsäglichen Ingnoranz dieser Aussagen den anderen Teams gegenüber wurde schon einiges richtiges geschrieben in anderen Threads - im Grunde sind solche Aussagen nämlich eine bodenlose Frechheit . Und nein, Mile High meine ich damit jetzt nicht direkt. Was mich wirklich interessieren würde :
      Ich weiß was du meinst, aber die Aussagen sind keine Frechheit.
      Sie sind nur eine Beschreibung der Realität.

      Kein Team drüben gibt gerne ein Heimspiel ab. Es kann auch kein Team-meines Wissens- dazu gezwungen werden.
      Das ganze beruht auf Freiwilligkeit. Diese Freiwilligkeit hat natürlich zu einem Ungleichgewicht geführt.
      I.d.R waren Teams drüben(als Homegame) die entweder sportlich stinken oder ein neues Stadion gebaut haben oder beides.
      Mit dem SB/Draft Ding (SB/Draft nur gegen Londongame) hat man jetzt ein weiteres Druckmittel um die bisher unwilligen zu bewegen.

      Warum sollte Denver sonst - bei allem Respekt- ein Heimspiel abgeben wollen.
      Das Stadion ist immer ausverkauft, die Ticketpreise gehören zu den höchsten der NFL. Es gibt außer Solidarität - und wie es NFL Owner damit halten sollte bekannt sein- keinen Grund.
      Bei den Packers gilt das selbe. Da sind dazu noch die Heimspiele ein starker wirtschaftlicher Faktor, den die Teams berücksichtigen müssen(das tun auch die abgebenden Teams s.u.)


      drew11 schrieb:

      Die Krone aber wird eigentlich erst dann aufgesetzt , wenn sie sich auch noch den Gegner aussuchen dürfen.....man könnte es glatt meinen :
      "Aber das es ausgerechnet das SB Rematch gegen die Seahawks ist kann ich mir nicht vorstellen."
      Natürlich ist das so. Oder warum glaubst das z.B. die Packers nicht mal als Road Game drüben waren.
      Weil Packers reisewütige Fans haben die das Stadion in Jacksonville dann halt voll machen. Kein Team gibt gerne sein Heimspiel gegen die Packers ab. Bei den schlechten machen die Pack Fans das Stadion voll und bei den guten ist es eine attraktive Begegnung.

      Denver war 2011 als Roadteam (49ers haben neues Stadion gebaut) da, da hat Denver noch gestunken.
      In den Manning Jahren nicht einmal. Auch nicht als Roadteam, da Denver da auch auswärts gut das Stadion voll gemacht hat bzw. ein attratiker Gegner war (ändert sich jetzt ja wieder :P )

      Und was das Spiel gegen die Hawks angeht. Denver hat wie gesagt mit die höchsten Ticketpreise der NFL. Natürlich müssen die Dauerkartenbesitzer das ganze nicht zahlen. Aber ich wäre als DK Besitzer ziemlich angepisst, wenn man eins der Topsspiele ins Ausland verlegt.
      Some of my best friends are German
    • Der wirkliche Vergabemodus hinter den Kulissen würde mich nach all den Jahren auch mal interessieren, aber den wird man wohl nie erfahren.

      Ist jedesmal wieder eine Wundertüte mit z.T. seltsamen Ergebnissen.

      Nur dadurch, dass es jetzt ja immer mehr Spiele in London sind/wurden, fällt es immer schwerer zu erklären, warum ausgerechnet ein paar Teams noch nie und andere (selbst Top-Teams wie die Pats) schon häufiger da waren :paelzer:
    • ein gut gemachter Fake, was nicht bedeutet, dass nicht die ein oder andere Ansetzung tatsächlich gespielt wird.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Es ist nunmal schon ein Unterschied zwischen bspw. den Packers, bei denen man zu Lebzeiten kaum die Chance auf eine Dauerkarte besitzt und den Chargers, die kaum ihre 30.000-Schüssel mehrheitlich mit eigenen Fans füllen können... Der durchschnittliche US-Fan hat von den London-Spielen nichts, bei Westküstenteams finden die sogar teils im frühen Morgengrauen statt.
    • Das ist mit den vollen Stadien Sicherheit ein Kriterium, kann/darf es aber alleine eigentlich nicht sein. Wie weiter oben schon gesagt, ging es ja mal darum aus PR-Gründen letztendlich jedes Team mal in den sauren Apfel beißen zu lassen (denn kaum/kein Team macht diesen stressigen Trip mE wirklich gerne/freiwillig).

      Ich unterstelle einfach auch mal, dass man damals als es nur ein Spiel pro Jahr gab auch kalkuliert hat, dass manche Teams ja noch Jahrzehnte Zeit hätten, bis es mal "nötig" gewesen wäre und in diesem langen Zeitraum irgendwann jedes Team auch mal eine mittlere bis schlechtere Phase habenwürde, in der es zu verschmerzen wäre ein Heimspiel zu verlieren

      Und was den ev. Spielplan-Fake angeht, bin ich neben den Paarungen vor allem gespannt, ob sie diese Mal hoffentlich wieder auf die Reihe bekommen, die Termine wirklich auch schon fest zu benennen und nicht wieder diese unsägliche Gewabbel von 2017 zu bringen
    • Charger schrieb:

      Das ist mit den vollen Stadien Sicherheit ein Kriterium, kann/darf es aber alleine eigentlich nicht sein. Wie weiter oben schon gesagt, ging es ja mal darum aus PR-Gründen letztendlich jedes Team mal in den sauren Apfel beißen zu lassen (denn kaum/kein Team macht diesen stressigen Trip mE wirklich gerne/freiwillig).

      Ich unterstelle einfach auch mal, dass man damals als es nur ein Spiel pro Jahr gab auch kalkuliert hat, dass manche Teams ja noch Jahrzehnte Zeit hätten, bis es mal "nötig" gewesen wäre und in diesem langen Zeitraum irgendwann jedes Team auch mal eine mittlere bis schlechtere Phase habenwürde, in der es zu verschmerzen wäre ein Heimspiel zu verlieren

      Und was den ev. Spielplan-Fake angeht, bin ich neben den Paarungen vor allem gespannt, ob sie diese Mal hoffentlich wieder auf die Reihe bekommen, die Termine wirklich auch schon fest zu benennen und nicht wieder diese unsägliche Gewabbel von 2017 zu bringen
      Wie Mile High 81 schon sagte, müssen aber noch andere Dinge betrachtet werden. Eine Kleinstadt wie Green Bay lebt zu einem großen Teil von den Packers - ein Heimspiel weniger würde sich mehr auf die Region auswirken als in LA. Und ähnlich ist es eben auswärts. Die NFL endet nicht am Stadionparkplatz
    • Das sind teilweise annehmbare Thesen , alles in allem bleibt die Vergabe eine Enigma.

      Nichts offizielles und wie völlig richtig angemerkt : Was ist mit der Dynastie schlechthin?
      Warum waren die Pats so oft in London?
      Tickets im freien Verkauf gab es schon zu Bledsoes Zeiten nicht, in Cleveland waren unglaublich viele Pats-Fans und auch ansonsten füllt dieses Team jedes Stadion.
      Und das man dann auch noch ein Heimspiel gegen NE freiwillig auf neutralem Platz plaziert können einige gerne glauben, ich tu's nicht
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • drew11 schrieb:

      Warum waren die Pats so oft in London?
      Na ja oft. 2 mal. 2009 und 2012. Gegner Rams und Bucs.

      drew11 schrieb:

      Und das man dann auch noch ein Heimspiel gegen NE freiwillig auf neutralem Platz plaziert können einige gerne glauben, ich tu's nicht
      Na ja am Ende ist es freiwillig. Gut möglich das es halt irgendwelche Benefits der NFL gibt (Rams z.B. beim Umzug ;) ), aber das ganze ist so undurchsichtig wie Strafen bei Fouls :mrgreen:

      Weiter - da mag ich mich jetzt täuschen - ist aber mein subjektiver Eindruck, sind die Pats Fans mir nie durch so große Reisebereitschaft aufgefallen wie z.B. die Packer oder Steelers Fans.

      freshprince85 schrieb:

      Sie sind diesmal viel später als sonst in der ganzen UK-Sache.
      nfluk.com/news/internationalse…c3-45f8-b6e5-23215a598e2a

      Hat man auch offz. bestätigt. Die Infos gibt’s erst im Januar.
      Denke man verspricht sich bei einer Verkündung während der PO noch mehr Buzz.
      Some of my best friends are German
    • drew11 schrieb:

      Das sind teilweise annehmbare Thesen , alles in allem bleibt die Vergabe eine Enigma.

      Nichts offizielles und wie völlig richtig angemerkt : Was ist mit der Dynastie schlechthin?
      Warum waren die Pats so oft in London?
      Tickets im freien Verkauf gab es schon zu Bledsoes Zeiten nicht, in Cleveland waren unglaublich viele Pats-Fans und auch ansonsten füllt dieses Team jedes Stadion.
      Und das man dann auch noch ein Heimspiel gegen NE freiwillig auf neutralem Platz plaziert können einige gerne glauben, ich tu's nicht
      Weil die Pats aus welchem Grund auch immer damit einverstanden sind?

      Oder kommen jetzt Verschwörungstheorien? Ist Roger G. Robert Krafts unehelicher Sohn?... ;)
    • "Aus irgendwelchen Gründen immer damit einverstanden" ist natürlich eine super Begründung. Total einleuchtend, da hätte ich auch selber darauf kommen können....

      Es widerspricht halt nur komplett den ganzen Thesen, warum ein Team eben nicht nach London will.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Der Fake wäre etwas glaubhafter gewesen, wenn da nicht die genauen Spieltermine gestanden hätten. Im Januar werden wahrscheinlich nur die September Spiele terminiert. Die genaue Terminierung der anderen Spiele wird mit dem Verkaufsstart vermutlich wieder Mitte/Ende April sein.

      Wenns am Ende aber so ähnlich kommen würde, dann hätte ich auch nichts einzuwenden. Da wären schon ein paar Spiele dabei die mich wieder nach London locken könnten.
    • cktger schrieb:

      Die genaue Terminierung der anderen Spiele wird mit dem Verkaufsstart vermutlich wieder Mitte/Ende April sein.
      Das haben die letztes Jahr erstmalig so gemacht. Da ist noch nicht gesagt, dass sie es dieses Jahr wieder genauso handhaben. Da hat es ja auch eine Menge Kritik gegeben. Wir werden einfach abwarten müssen, bis sie die Infos rauslassen.
    • Erzwolf schrieb:

      cktger schrieb:

      Die genaue Terminierung der anderen Spiele wird mit dem Verkaufsstart vermutlich wieder Mitte/Ende April sein.
      Das haben die letztes Jahr erstmalig so gemacht. Da ist noch nicht gesagt, dass sie es dieses Jahr wieder genauso handhaben. Da hat es ja auch eine Menge Kritik gegeben. Wir werden einfach abwarten müssen, bis sie die Infos rauslassen.
      Jup. So ist es.

      Was übrigens ein weiteres Indiz für einen Fake ist, ist die Kickoff Zeit von Raiders Chargers. Zwei Westküsten Teams die um 2:30 britischer Zeit anfangen. Also 5:30 Werstküstenzeit...Äh nein...
      Some of my best friends are German
    • Mile High 81 schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      cktger schrieb:

      Die genaue Terminierung der anderen Spiele wird mit dem Verkaufsstart vermutlich wieder Mitte/Ende April sein.
      Das haben die letztes Jahr erstmalig so gemacht. Da ist noch nicht gesagt, dass sie es dieses Jahr wieder genauso handhaben. Da hat es ja auch eine Menge Kritik gegeben. Wir werden einfach abwarten müssen, bis sie die Infos rauslassen.
      Jup. So ist es.
      Was übrigens ein weiteres Indiz für einen Fake ist, ist die Kickoff Zeit von Raiders Chargers. Zwei Westküsten Teams die um 2:30 britischer Zeit anfangen. Also 5:30 Werstküstenzeit...Äh nein...
      14:30 UK Zeit entspricht 6:30 Uhr Pacific oder ? 8 Stunden meine ich.

      Nichtsdestotrotz wäre das natürlich dennoch sehr "nett" für die Heimat Fans.
      JUST WIN BABY
    • MM schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      cktger schrieb:

      Die genaue Terminierung der anderen Spiele wird mit dem Verkaufsstart vermutlich wieder Mitte/Ende April sein.
      Das haben die letztes Jahr erstmalig so gemacht. Da ist noch nicht gesagt, dass sie es dieses Jahr wieder genauso handhaben. Da hat es ja auch eine Menge Kritik gegeben. Wir werden einfach abwarten müssen, bis sie die Infos rauslassen.
      Jup. So ist es.Was übrigens ein weiteres Indiz für einen Fake ist, ist die Kickoff Zeit von Raiders Chargers. Zwei Westküsten Teams die um 2:30 britischer Zeit anfangen. Also 5:30 Werstküstenzeit...Äh nein...
      14:30 UK Zeit entspricht 6:30 Uhr Pacific oder ? 8 Stunden meine ich.
      Nichtsdestotrotz wäre das natürlich dennoch sehr "nett" für die Heimat Fans.
      Sind doch 9 Stunden, oder ?

      zeitzonen.de/pacific_standard_time_pst_-_usa.html
      Some of my best friends are German
    • Charger schrieb:

      So langsam wäre es wirklich mal ganz nett zumal man sich natürlich fragt, inwieweit die weiter oben (wahrscheinliche) Fake-Seite mit allen Paarungen und Daten am Ende vielleicht z.T. dann doch stimmt :paelzer:
      Sollen sie sich noch ein paar Tage Zeit lassen, Hauptsache feste Termine - das ist mir imo das wichtigste.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.