NFL Games in London ab 2013

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • K-TownPacker schrieb:

      Auch die Raiders sind wohl im Rennen. Gegen die Seahawks. Das wäre schon ein Kracher.

      cbssports.com/nfl/news/jon-gru…18-rams-headed-to-mexico/
      hmm, was mir an dem Artikel so gar nicht gefällt:

      CBS schrieb:

      ...With the Raiders out in Mexico, it appears that the Rams will be taking their place. After dealing with the 10-hour flight that comes with traveling from Los Angeles to London in each of the past two seasons, the Rams requested to play their international game in Mexico City in 2018, according to ESPN.com. ...

      das würde bedeuten, dass ein Spiel Rams vs. Packers in London wohl nicht stattfinden würde.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Ich war letztes Jahr in Twickenham beim 0-33 der Rams gegen die Cardinals. Kann leider zu den Preisen bzgl. Flug und Hotel nichts sagen, da ich es geschenkt bekommen habe. Die Tickets haben wir uns kurzfristig auf dem Schwarzmarkt geholt und statt der hier auch bereits erwähnten offiziellen 60 € satte 150 € pro Ticket hingelegt. Da ich mit meinem Kumpel aber ursprünglich für Fußball auf der Insel war, wollten wir uns dann die zusätzliche Gelegenheit auf etwas NFL an dem Wochenende nicht entgehen lassen. Wir haben im Endeffekt auch nicht einen Cent bereut, auch wenn es ein sehr einseitiges Spiel war. Bei der ersten Live-Erfahrung ist alles noch so neu und großartig, dass man da über sowas hinwegsehen kann.

      Wozu ich aber etwas konkreter werden kann ist die Situation vor Ort. Zumindest an unserem Tag war der Abtransport der Fans nach dem Spiel wirklich sehr schlecht geregelt. Das mag vielleicht auch mit einer Baustelle zusammengehangen haben, die zu der Zeit in der Nähe des Stadions war. An der Bahnstation standen wir letztendlich so lange an ohne das es vor und zurück ging, bis wir uns dafür entschieden zu Fuß ein paar Kilometer zu laufen. Als wir uns dann zurecht gefunden hatten, ging es von dort aus per Tube Richtung Apartment. Wer also überlegt die Zeit nach dem Spiel etwas knapper zu tackten, dem kann ich davon abraten. Wie auch schon erwähnt, sollte man das Ereignis doch auch in vollen Zügen genießen können (und die Züge sind tatsächlich voll! :mrgreen: ) und sich nicht abhetzen müssen. London ist sicher nicht günstig und in den Pubs zahlt man auch für ein Bier schon eine gute Stange Geld, aber ein Trip in die USA kostet immer noch mehr. Das sollte man sich vor Augen halten - dann tut das Wochenende in UK dem Geldbeutel auch nicht mehr so weh.
    • Lion02 schrieb:

      Ganz ehrlich - London ist so eine geile Stadt, da fand ich Freitag bis Montag fast schon zu kurz. Allein, was Samstag alles in der Stadt los ist..
      Ja vor 2 Jahren zum Lions Chiefs Game.
      Wenn wir in Wien am Flughafen nicht 3h gestanden wären, und das selbe beim Heimfliegen auch wieder (wegen starken Nebel in London) wär sich alles perfekt ausgegangen. Mit genug Zeit vorm Match.
      Leider wars dann nur das Game und sonst viel Flughafen. Bereu s aber nicht.
      Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

      We are on to next Year.

      ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
    • fuNkie schrieb:

      Ich war letztes Jahr in Twickenham beim 0-33 der Rams gegen die Cardinals. Kann leider zu den Preisen bzgl. Flug und Hotel nichts sagen, da ich es geschenkt bekommen habe. Die Tickets haben wir uns kurzfristig auf dem Schwarzmarkt geholt und statt der hier auch bereits erwähnten offiziellen 60 € satte 150 € pro Ticket hingelegt. Da ich mit meinem Kumpel aber ursprünglich für Fußball auf der Insel war, wollten wir uns dann die zusätzliche Gelegenheit auf etwas NFL an dem Wochenende nicht entgehen lassen. Wir haben im Endeffekt auch nicht einen Cent bereut, auch wenn es ein sehr einseitiges Spiel war. Bei der ersten Live-Erfahrung ist alles noch so neu und großartig, dass man da über sowas hinwegsehen kann.

      Wozu ich aber etwas konkreter werden kann ist die Situation vor Ort. Zumindest an unserem Tag war der Abtransport der Fans nach dem Spiel wirklich sehr schlecht geregelt. Das mag vielleicht auch mit einer Baustelle zusammengehangen haben, die zu der Zeit in der Nähe des Stadions war. An der Bahnstation standen wir letztendlich so lange an ohne das es vor und zurück ging, bis wir uns dafür entschieden zu Fuß ein paar Kilometer zu laufen. Als wir uns dann zurecht gefunden hatten, ging es von dort aus per Tube Richtung Apartment. Wer also überlegt die Zeit nach dem Spiel etwas knapper zu tackten, dem kann ich davon abraten. Wie auch schon erwähnt, sollte man das Ereignis doch auch in vollen Zügen genießen können (und die Züge sind tatsächlich voll! :mrgreen: ) und sich nicht abhetzen müssen. London ist sicher nicht günstig und in den Pubs zahlt man auch für ein Bier schon eine gute Stange Geld, aber ein Trip in die USA kostet immer noch mehr. Das sollte man sich vor Augen halten - dann tut das Wochenende in UK dem Geldbeutel auch nicht mehr so weh.
      Grade den "Abtransport" aus Twickenham fand ich bei Vikings vs. Browns super. Wir sind direkt links weg, zu den Shuttlebussen und haben es am Bahnhof erst gar nicht versucht, bei den Massen. 1 Stunde später waren wir in Westminster, wo wir eh hinmussten. Die Busse fuhren sehr zügig getaktet ab.
    • Ja. Der Rückweg mit den (kostenlosen) Shuttlen von Twickenham war wirklich super organisiert. Da mussten wir vielleicht 1 min warten bis wir in den Bus konnten.

      Dauerte natürlich etwas länger als der Zug, da auf den Straßen in London immer viel los ist. Aber ob man überhaupt bei den Massen in den Zug gekommen wäre ist eine andere Frage. Entspannter war es so allemal. Zumal uns der Busfahrer in Westminster auch früher rausgelassen hat (in der City kam der Bus kaum voran).
    • Und ich hoffe trotz allem inständig, dass das bzw. die Spiele die ich sehen möchte bitte NICHT in Twickenham laufen. Die ganze Logistik usw. dort sind wie man oben lesen kann oft so etwas wie Volksparkstadion xl und das muss ich wirklich nicht haben
    • Hizm schrieb:

      Ach naja...ich bin 1,95 und hab's gut überstanden. :thumbup:
      Same here . 1,92 cm.

      Twickenham kann ich wirklich nur wärmstens empfehlen , das war von A (Anfahrt) bis Z (Zuschauerkomfort) eine absolut gelungene Veranstaltung.
      Jederzeit wieder !
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Die Spannung steigt jedenfalls wer nun wirklich wann und wo.

      Das mit den Rams, die ja wohl auf jeden Fall in Mexiko antreten, wundert/beschäftigt mich nachwievor etwas. Spielen die nun sowohl als auch oder nicht mehr in London dafür, obwohl sie doch angeblich einen Vertrag hatten bis 2020 immer mind. dort ein Spiel im neuen Spurs-Stadion zu spielen ?!

      Jags dürften/sind auch klar sein und ich bin mir ziemlich sicher, dass auch die Chargers ein "Heimspiel" in London haben werden. Die Raiders sind ja angeblich auch fix, aber der Rest ist eben wirklich (noch) reine Spekulation :paelzer:
    • drew11 schrieb:

      Hizm schrieb:

      Ach naja...ich bin 1,95 und hab's gut überstanden. :thumbup:
      Same here . 1,92 cm.
      Twickenham kann ich wirklich nur wärmstens empfehlen , das war von A (Anfahrt) bis Z (Zuschauerkomfort) eine absolut gelungene Veranstaltung.
      Jederzeit wieder !
      Bei nur 1,92cm kann ich mir gut vorstellen dass Du genug Platz hattest :P

      Aber im Ernst, was hattest Du denn für Plätze? Meine in einer schon etwas höheren Kategorie waren die reine Zumutung. Gut, ich habe noch einmal 8cm mehr, aber auch die hätten es nicht rausgerissen. Ich musste mich nach einer Weile auf die Teppen setzen weil es für die Knie einfach nicht aushaltbar war.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      drew11 schrieb:

      Hizm schrieb:

      Ach naja...ich bin 1,95 und hab's gut überstanden. :thumbup:
      Same here . 1,92 cm.Twickenham kann ich wirklich nur wärmstens empfehlen , das war von A (Anfahrt) bis Z (Zuschauerkomfort) eine absolut gelungene Veranstaltung.
      Jederzeit wieder !
      Bei nur 1,92cm kann ich mir gut vorstellen dass Du genug Platz hattest :P
      Aber im Ernst, was hattest Du denn für Plätze? Meine in einer schon etwas höheren Kategorie waren die reine Zumutung. Gut, ich habe noch einmal 8cm mehr, aber auch die hätten es nicht rausgerissen. Ich musste mich nach einer Weile auf die Teppen setzen weil es für die Knie einfach nicht aushaltbar war.
      Die Plätze waren "normale " Preiskategorie - also "rießige" Beinfreiheit hatte ich jetzt nicht, klar. Es ging halt so...
      Insgesamt kann man natürlich sagen, das ich für 10.- € schon ein "Economy-plus" Paket dazugebucht hätte, sollte es möglich gewesen sein. Keine Frage.

      Alles isn allem war das Stadionerlebnis auf alle Fälle genial und der nicht gerade großzügigen Sitzbereich hat es mir nicht vermiest.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Okay, dann haben wir uns wohl einfach nur für die falsche Reisemöglichkeit entschieden @cktger und @Hizm. Waren auch nicht wirklich gut vorbereitet muss ich gestehen.

      cktger schrieb:

      ... und engen Sitzreihen die für Menschen über 1,80m vollkommen ungeeignet sind :)
      Bei der Diskussion kann ich dir und @#67 nur zustimmen. Ich bin zwar nur 1,84 groß und keine 2 Meter, aber auch für mich war der Platz zur Vorderreihe wirklich knapp bemessen. Es ging jetzt in meinem Fall noch locker klar, aber fühlte sich schon deutlich enger an als man es aus deutschen Fußballstadien kennt. Bei 10-20 cm mehr kratzt man da mit hoher Wahrscheinlichkeit schon an der Rückenlehne des Vordermannes. Und dazu muss ich sagen, dass unsere Schwarzmarkttickets eine wirklich ordentliche Kategorie hatten, sofern ich das bewerten kann. Jedenfalls nah am Spielfeld und an der Endzone. Hier mal zwei Bilder (kein Zoom).

      Rams-Cards.jpgCards-Jets.jpg

      Fand die Stimmung vor und nach dem Spiel einfach unglaublich gut. Man hat wirklich von jedem Team Fans im und ums Stadion herum gesehen. Wirklich von jedem! Ich hab mich mit ein paar Jets Fans unterhalten, aber auch mit anderen Fans gescherzt und ein paar Bier getrunken. Super freundlich und familiär. Hat dem ganzen im Stadion keinen Abriss getan und jeder hat für eines der beiden Teams gejubelt. Hat wirklich Bock gemacht und war nicht das letzte Mal.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von fuNkie ()

    • Eine blöde Frage, falls erlaubt :grinseen:
      Haben wir hier so eine Art "how-to London" im Forum? Ich hab hier mal so 3/4 des Threads überflogen, aber war ned sooo aufschlußreich *duck* :)
      Ich spiele dieses Jahr mit dem Gedanken, aber ausser dass heute die Paarungen bekannt gegeben werden, hab ich keinen Plan.
      Gibt es so eine Art Timeline die man abarbeiten sollte? Wenn ich das richtig im Kopp habe gehen die Tickets ja erst später in den Verkauf (und da musst du ordentlich Glück haben etc?)

      Blaetcpp

      An ELI5 pls :) :) :) :heart:
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin
    • Da machen sie da diesmal wirklich ein echtes Drama daraus. Allerdings sind es ja auch immerhin fünf Spiele diesmal. Ist jedenfalls interessant, wie wenig/keine wirklich konkrete Infos, neben den schon lange bekannten (Jags auf jeden Fall usw.), nur nach draußen gedrungen sind.
    • Exodus1028 schrieb:

      Eine blöde Frage, falls erlaubt :grinseen:
      Haben wir hier so eine Art "how-to London" im Forum? Ich hab hier mal so 3/4 des Threads überflogen, aber war ned sooo aufschlußreich *duck* :)
      Ich spiele dieses Jahr mit dem Gedanken, aber ausser dass heute die Paarungen bekannt gegeben werden, hab ich keinen Plan.
      Gibt es so eine Art Timeline die man abarbeiten sollte? Wenn ich das richtig im Kopp habe gehen die Tickets ja erst später in den Verkauf (und da musst du ordentlich Glück haben etc?)

      Blaetcpp

      An ELI5 pls :) :) :) :heart:
      Was hättest du denn für Fragen? War die letzten 2 Jahre im Wembley.

      Tickets zu bekommen ist keine Hexerei.. :)
    • Eagles vs. Jaguars in London ist jetzt fix. Ansonsten sind Seahawks vs. Raiders und Chargers vs. Titans wohl die anderen Matchups, die nur noch offiziell bestaetigt muessen.

      Quelle: ProFootballTalk
      "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Y2MM ()

    • nachdem anscheinend heuer mit den Seahawks, Eagles und Titans, 50% der "noch nicht in London gewesenen Franchises" eingeladen sind, werden meine Packers erst nächstes Jahr dran sein...
      Einzige Hoffnung ist das Match gegen die Jets, deren Owner ist ja Botschafter in Großbritannien...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sewoeva ()

    • Sewoeva schrieb:

      nachdem anscheinend heuer mit den Seahawks, Eagles und Titans, 50% der "noch nicht in London gewesenen Franchises" eingeladen sind, werden meine Packers erst nächstes Jahr dran sein...
      Einzige Hoffnung ist das Match gegen die Jets, deren Owner ist ja Botschafter in Großbritannien...

      Von mir aus dürfen die Packers auch gerne die nächsten 20 Jahre unberücksichtigt bleiben. :hinterha: :hinterha: Auch wenn ich mit dieser Meinung wohl relativ alleine da stehe.
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • GilbertBrown schrieb:

      Sewoeva schrieb:

      nachdem anscheinend heuer mit den Seahawks, Eagles und Titans, 50% der "noch nicht in London gewesenen Franchises" eingeladen sind, werden meine Packers erst nächstes Jahr dran sein...
      Einzige Hoffnung ist das Match gegen die Jets, deren Owner ist ja Botschafter in Großbritannien...
      Von mir aus dürfen die Packers auch gerne die nächsten 20 Jahre unberücksichtigt bleiben. :hinterha: :hinterha: Auch wenn ich mit dieser Meinung wohl relativ alleine da stehe.
      warum wenn man fragen darf (Belastung während der Saison)?
    • Y2MM schrieb:

      Eagles vs. Jaguars in London ist jetzt fix. Ansonsten sind Seahawks vs. Raiders und Chargers vs. Titans wohl die anderen Matchups, die nur noch offiziell bestaetigt muessen.

      Quelle: ProFootballTalk
      Sind fünf Spiele dieses Jahr , oder ?
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Sewoeva schrieb:

      GilbertBrown schrieb:

      Sewoeva schrieb:

      nachdem anscheinend heuer mit den Seahawks, Eagles und Titans, 50% der "noch nicht in London gewesenen Franchises" eingeladen sind, werden meine Packers erst nächstes Jahr dran sein...
      Einzige Hoffnung ist das Match gegen die Jets, deren Owner ist ja Botschafter in Großbritannien...
      Von mir aus dürfen die Packers auch gerne die nächsten 20 Jahre unberücksichtigt bleiben. :hinterha: :hinterha: Auch wenn ich mit dieser Meinung wohl relativ alleine da stehe.
      warum wenn man fragen darf (Belastung während der Saison)?

      Weil das Ding NATIONAL Football League heißt und ich London-Spiele (oder Mexico) im Allgemeinen für Schwachsinn halte. Wenn man auf die Tribüne schaut und nicht mal ansatzweise erkennen kann wer gegen wen spielt, weil Fans von 32 Teams ihre Errungenschaften aus dem NFL Shop zur Schau stellen, dann braucht das kein Mensch. 90% der Zuschauer hat keine Bindung zu einem der beiden Teams und ist nur da, weil es eben Football ist. Dementsprechend NFL-unwürdig ist auch die Atmosphäre.

      Ich verstehe dass es für Leute, die nicht mal eben in die USA fliegen können um mal das eigene Team live zu sehen, ein tolles Erlebnis ist. Aber wenn man es mit einem richtigen Spiel in den USA vergleicht, dann ist es ein ganz ganz billiger Abklatsch. Wenn es die Packers mal erwischen sollte, dass sie rüber müssen, dann werde ich wohl auch dabei sein, weil es eben die Packers sind, aber es wird 100% das schlechteste Packers Liveerlebnis.
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • Hizm schrieb:

      Ein Beispiel: Ich fliege nicht. London war also DIE Chance die Browns mal live zu sehen. Es gibt immer mehr Perspektiven, als nur die eigene.
      dreamlines.de/kreuzfahrt/von-hamburg-nach-new-york-24096


      Steht auf meiner to-do Liste.
      Wie die Transsib übrigens auch.

      :ja:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.