Allgemeiner Fragethread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • illwill schrieb:

    Johnny No89 schrieb:

    isten schrieb:

    Scipio schrieb:

    Danke. Wann verwendet man diese Strategie?
    Spaß beiseite, kann man am Ende machen wenn man halt führt, kurze Zone offen lassen, nichts riskieren, keine Blitze usw, damit man halt nicht schnell ein TD kassiert.
    Das, was Du da beschreibst, würde ich eher unter "prevent Defense" einordnen: Als führendes Team dem Gegner gegen Ende des Spiels kurzen bis mittleren Raumgewinn gestatten, ohne einen schnellen Score zulassen zu wollen (funktioniert ja oft genug nicht ;) ).Unter "bend (but) don't break" verstehe ich eher eine grundsätzliche Ausrichtung der Defense, bei der man allgemein (unabhängig vom Spielstand) bis zur eigenen 20 eher "passiv" verteidigt und erst innerhalb der eigenen Red Zone die Tür auch etwas aggressiver zuzumachen versucht.
    Seh ich auch so. Die Pats hatten die letzten zwei Jahre stark "bend, don't break" gespielt. Man hat oft viele Yards zugelassen, jedoch meist sehr wenig Punkte.
    Wenn's klappt, ist das ja auch prima - andererseits bringt's ja nichts, wenn ich dann die Endzone nicht dicht bekomme. Dann spricht auch keiner mehr von "bend don't break", sondern von mieser D# :D obwohl die Zielsetzung u.U. dieselbe war ;)
    Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

    Yards per game against: #1 (275.9)
    Points per game against: #1 (15.8)
    3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)
  • Schaue mir gerade die Highlights des SNGs an. Bei Rodgers missglücktem Pass, der letztlich als Fumble in die Endzone zurückgetragen wird, schmeißt sich die komplette O-line direkt nach dem Snap einfach auf den Boden bzw. weiter außen noch halbherzig in die Gegner rein. In der Folge können drei Falcons völlig frei auf Rodgers zulaufen, was zu besagtem missglückten Pass führt. Was war die Intention der O-line in der Szene? Anschauen kann man das ganze hier. (YouTube) Der Link müsste zu 4:11 min springen, wo alles anfängt.
  • In diesem Fall sieht es mir schwer nach Cut Blocks aus... Die O-Liner versuchen in die Beine der D-Liner zu springen um diese zu Fall zu bringen. Hat 2 Vorteile: Wenn die D-Liner umfallen, müssen Sie sich erst aufrappeln um an Rodgers dran zu kommen und zweitens versucht jeder D-Liner natürlich seine Knie zu schützen bekommt also nicht seine Hände hoch um kurze Pässe zu deflecten. Klappt aber nur bedingt wie man sieht. Die Ausführung der Packers O-Line war nicht wirklich gut und die NFL D-Liner trainieren natürlich dagegen.
    Meister F-Liga 2017 Vienna Jets | Won: 12 | Loss: 5 | PF: 1.679,1 | PA:1.515,2
  • FinalD schrieb:

    Hab auch eine Frage zu einem Highlight Video.

    Bei Lions vs Giants wird im unteren Rand der Schiedsrichter quasi umgerannt (link).
    Hat der Schiedsrichter da einfach Pech gehabt oder müssen die Spieler auf die Schiedsrichter achten?
    Die Schiedsrichter achten da normalerweise drauf, aber im Gefecht des Spiels, gerade bei Fumbles oder ähnlichem kann das schon mal passieren. Das gibt für die Spieler keine Strafe, außer es geschieht natürlich mit Absicht.
    “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
  • Normlerweise sind die Schiedsrichter Luft im Spiel. Wenn zum Beispiel ein Pass kurz über die Mitte den Schiri trifft und incompletet wird...pech gehabt ... auch ist es meist der Schaden vom Schiri wenn er beim Laufspiel irgendwie dazwischen kommt.
    In der Szene ist es schon arg, denn ich denke der Spieler hätte den Schiri nicht schupsen müssen, aber während dem Spielzug wird es dafür keine Strafe geben.
    ** Our work has begun in the Steel City as we battle for Galactic Supremacy **
  • Scipio schrieb:

    Danke. Wann verwendet man diese Strategie?
    Nochmal zur 'Bend but don't Break-Defense' oder in Dallas nach dem Defensive Coordinator auch das 'Marinelli Special' genannt. Die Überlegung besteht darin, dem gegnerischen Team möglichst kein Big Play zu erlauben, sondern in in kleinen Schritten vorwärts kommen zu lassen, mit möglichst vielen Plays und möglichst vielen 3rd Down Situationen. Zum einen erhöht das die Chancen auf ein Turnover (was bei Bend-but don't Break Defenses ebenfalls immer eingetrichtert wird: Das wichtigste ist der Ball), zum anderen eben dass es schwerer wird die Endzone zu erreichen. Und es ist einfacher die Endzone zu verteidigen, weil der Raum viel dichter gedrängt ist, als eben ein langes Feld - das ist die Theorie. Bestes Beispiel war im Spiel NY Giants in Dallas ein langer Drive der Giants, der aber nur 3 Punkte einbrachte und ca. 8 Minuten von der Uhr nahm, wärend die Cowboys bereits in Führung lagen. Eben das 'Marinelli Special'.
    “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
  • Stelle die Frage mal hier rein in der Hoffnung, dass da jemand etwas darüber weiss. Heutiges Spiel ATL @ DET, noch 8 Sekunden auf der Uhr an der Goal Line. Pass wird gespielt, gefangen und Refs entscheiden auf TD. TD wird reviewed und die Entscheidung wird widerrufen. Zusätzlich gibt es einen 10 Sekunden Runoff da die Lions kein Timeout mehr haben und dementsprechend das Spiel verlieren.

    Erstmal: ist das so in der Tat im Regel ich vorgegeben? Immerhin haben in dieser Situation die Refs schlicht zuerst die falsche Entscheidung gefällt und den Lions damit quasi ein Play geklaut. Das wäre ja dann letztendlich eine extrem dämliche Regelung und eigentlich nicht der Sinn der 10 sec Runoff Regel.

    Weiss da jemand vielleicht etwas mehr darüber?
  • MichaDF schrieb:

    Stelle die Frage mal hier rein in der Hoffnung, dass da jemand etwas darüber weiss. Heutiges Spiel ATL @ DET, noch 8 Sekunden auf der Uhr an der Goal Line. Pass wird gespielt, gefangen und Refs entscheiden auf TD. TD wird reviewed und die Entscheidung wird widerrufen. Zusätzlich gibt es einen 10 Sekunden Runoff da die Lions kein Timeout mehr haben und dementsprechend das Spiel verlieren.

    Erstmal: ist das so in der Tat im Regel ich vorgegeben? Immerhin haben in dieser Situation die Refs schlicht zuerst die falsche Entscheidung gefällt und den Lions damit quasi ein Play geklaut. Das wäre ja dann letztendlich eine extrem dämliche Regelung und eigentlich nicht der Sinn der 10 sec Runoff Regel.

    Weiss da jemand vielleicht etwas mehr darüber?
    Das entspricht soweit ich weiß der Regel. Hätten sie nicht auf Touchdown entschieden wäre die Uhr ja weitergelaufen und damit wären die acht Sekunden wohl weg gewesen, daher 10 Sekunden Runoff. Ob der Ball jetzt drin war kann man drüber streiten, aber der Runoff sollte den Regen entsprochen haben.
    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman
  • DWDawson schrieb:

    Ich hatte es bisher auch nicht gewusst. Die Regel existiert wohl auch noch nicht so lange. Aber man versucht wohl so die nicht herunter gelaufenen Sekunden zu "simulieren".
    Ja, soweit ich bisher gelesen habe geht es bei der Regel darum, zu verhindern, dass sich Team ohne Timeouts durch absichtliche Strafen oder simulierten Verletzungen quasi ein weiteres Timeouts "erklauen". Umso dämlicher finde ich aber die Regelung dann in diesem Zusammenhang, denn den Lions ist ja hier absolut keinen Vorwurf zu machen. Und wer weiss ob die 8 Sekunden nicht doch noch für ein Play gereicht hätten.
  • Kann bitte jemand etwas den Penalty des Giants OL John Jerry erläutern?

    Das sah erst nach 12 Man on the field von den Eagels aus , in der Review sah man aber das Jerry einen Spieler der Eageles der am Weg zur Sideline kurz am Arm packte .

    Das Ende vom Lied statt 1rst down giants gab es einen 5Y Penalty . Ich habe das in der Form so noch nicht gesehen.
    Ist das tatsächlich weil Jerry den Spieler am Verlassen des Feldes gehindert hat ?

    Edit : wenn ich mich in meinem Frust nicht irre hier (3:18 - 4th)
    I can, I will
  • MichaDF schrieb:

    DWDawson schrieb:

    Ich hatte es bisher auch nicht gewusst. Die Regel existiert wohl auch noch nicht so lange. Aber man versucht wohl so die nicht herunter gelaufenen Sekunden zu "simulieren".
    Ja, soweit ich bisher gelesen habe geht es bei der Regel darum, zu verhindern, dass sich Team ohne Timeouts durch absichtliche Strafen oder simulierten Verletzungen quasi ein weiteres Timeouts "erklauen". Umso dämlicher finde ich aber die Regelung dann in diesem Zusammenhang, denn den Lions ist ja hier absolut keinen Vorwurf zu machen. Und wer weiss ob die 8 Sekunden nicht doch noch für ein Play gereicht hätten.
    Ziemlich unrealistisch. Die Regel ist übrigens hier gut erklärt: t.co/gLqn8lb74m

    Man kann es auch von der anderen Seite betrachten: Können die Falcons dafür bestraft werden, dass die Refs zunächst falsch auf TD entschieden haben? Ohne die Regel hätten die Lions ein zusätzliches Timeout bekommen. Ziemlich ungerecht oder nicht?
    “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
  • kbenzema schrieb:

    Kann bitte jemand etwas den Penalty des Giants OL John Jerry erläutern?

    Das sah erst nach 12 Man on the field von den Eagels aus , in der Review sah man aber das Jerry einen Spieler der Eageles der am Weg zur Sideline kurz am Arm packte .

    Das Ende vom Lied statt 1rst down giants gab es einen 5Y Penalty . Ich habe das in der Form so noch nicht gesehen.
    Ist das tatsächlich weil Jerry den Spieler am Verlassen des Feldes gehindert hat ?

    Edit : wenn ich mich in meinem Frust nicht irre hier (3:18 - 4th)
    Ja, das ist Delay of Game. Genauso wie sich auf den Ball legen oder ähnliches während eines 2 Minute Drills.
    “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
  • rumpel schrieb:

    Warum war der Leon Lett Gedächtnis Return kurz vor der HZ bei PIT@CHI kein Touchback?
    Weil er durch ein Illegal Bat zu Stande kam. Der Steeler hat den Ball absichtlich mit der Hand ins Aus geschlagen.

    Ich frage mich nur, warum die Bears kein weiteres Play von der 1/2 Yard Linie erhalten haben. Es gab ja vor 2 Jahren oder so eine Szene zwischen Lions und Seahawks. Damals nicht gepfiffen aber Perreira meinte, in so einem Fall würde die Strafe vom Spot des Fumbles aus gemessen und das Team, was vorher im Ballbesitz war bliebe in Ballbesitz. Und durch die Strafe wäre ja auch ein Play möglich gewesen.
  • DWDawson schrieb:

    rumpel schrieb:

    Warum war der Leon Lett Gedächtnis Return kurz vor der HZ bei PIT@CHI kein Touchback?
    Weil er durch ein Illegal Bat zu Stande kam. Der Steeler hat den Ball absichtlich mit der Hand ins Aus geschlagen.
    Ich frage mich nur, warum die Bears kein weiteres Play von der 1/2 Yard Linie erhalten haben. Es gab ja vor 2 Jahren oder so eine Szene zwischen Lions und Seahawks. Damals nicht gepfiffen aber Perreira meinte, in so einem Fall würde die Strafe vom Spot des Fumbles aus gemessen und das Team, was vorher im Ballbesitz war bliebe in Ballbesitz. Und durch die Strafe wäre ja auch ein Play möglich gewesen.
    Es gab doch noch mal ein weiteres Play welches dann durch einen False Start in einem Field Goal resultierte. Oder was meinst du jetzt genau?
  • Marc schrieb:

    DWDawson schrieb:

    rumpel schrieb:

    Warum war der Leon Lett Gedächtnis Return kurz vor der HZ bei PIT@CHI kein Touchback?
    Weil er durch ein Illegal Bat zu Stande kam. Der Steeler hat den Ball absichtlich mit der Hand ins Aus geschlagen.Ich frage mich nur, warum die Bears kein weiteres Play von der 1/2 Yard Linie erhalten haben. Es gab ja vor 2 Jahren oder so eine Szene zwischen Lions und Seahawks. Damals nicht gepfiffen aber Perreira meinte, in so einem Fall würde die Strafe vom Spot des Fumbles aus gemessen und das Team, was vorher im Ballbesitz war bliebe in Ballbesitz. Und durch die Strafe wäre ja auch ein Play möglich gewesen.
    Es gab doch noch mal ein weiteres Play welches dann durch einen False Start in einem Field Goal resultierte. Oder was meinst du jetzt genau?
    Danke, ich hätte nicht nach der ersten Ansage des Refs ausschalten sollen. Aber dann war es ja so wie ich es damals bei Lions/Seahawks verstanden hatte. Kein Touchback, Strafe erfolgt vom Fumble Spot und es gibt ein weiteres Play.
  • Nachtrag : Pittsburgh war in der situation in der Defense, die Bears in der Offense. Hätte es nicht den "illegal bat" gegeben und der Ball wäre durch die Endzone gerollt, wäre es wohl sogar Touchback für die Steelers geworden. Da man den Fumble aber nicht advancen kann, gab es eben das Play für die Bears an der Situation - ob das jetzt auch 1000%ig ohne den Bat passiert wäre, weiss ich nicht genau.
    Formely known as "MaG". That´s all.
  • QuarterMaG schrieb:

    Nachtrag : Pittsburgh war in der situation in der Defense, die Bears in der Offense. Hätte es nicht den "illegal bat" gegeben und der Ball wäre durch die Endzone gerollt, wäre es wohl sogar Touchback für die Steelers geworden. Da man den Fumble aber nicht advancen kann, gab es eben das Play für die Bears an der Situation - ob das jetzt auch 1000%ig ohne den Bat passiert wäre, weiss ich nicht genau.
    Wenn der Kicker versucht hätte den Ball zu erobern und der Ball wäre dabei aus der Endzone gerollt wäre es ganz normal Touchback gewesen. Ein absichtlicher Bat oder Kick ist aber nicht erlaubt. Deshalb die Flagge.
  • Ich steh auf dem Schlauch. Angenommen es ist ein Touchback, wie geht es dann weiter? Kickoff von wem?
    Oder Pittsburgh hat den Ball an der eigenen 20?

    Edit: Mein Fehler. Dachte das war ein geblockter PAT. Es hätte also den Ball für Pittsburgh an der 20 gegeben.

    Aber angenommen das ganze passiert genau so nach einem PAT. Was passiert dann? Kickoff Pittsburgh nach dem TD?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arrow ()

  • BucsFan schrieb:

    Mir fällt auf das die Receiver von den 80er Nummern immer mehr zu den 10er Nummern wechseln, gibts da einen Grund für?
    Sie dürfen :D

    War ja bis vor einigen Jahren gar nicht erlaubt. Außerdem ist das Spiel passlastiger geworden, also sind jetzt wahrscheinlich im Schnitt auch insgesamt mehr WR und TEs im Kader die Nummern brauchen, daher dann auch absolut mehr WR mit niedrigeren Nummern. Generell denke ich dass viele Spieler niedrigere Nummern bevorzugen, in etwa "ich will in den Top 5/10/20 sein, nicht den Top 80".
    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman
  • BucsFan schrieb:

    Klingt plausibel, und TE´s gibts ja auch immer mehr im Kader.

    Gibt es eigentlich eine offizielle Regel zu den Nummern? Also die 90er haben ja die DLines, 60-79 die Oliner, usw
    und Warum ist das so?
    en.wikipedia.org/wiki/Uniform_number_(American_football)
    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
  • ich habe eine andere REgelfrage.. weiß nicht mehr, in welchem Spiel das gestern war.. glaube bei den Jets..


    Ein Spieler verliert den Ball, geht gleichzeitig zu Boden. Ball wird vom Verteidiger erobert und dieser läuft alleine Richtung Endzone. Es wird abgepiffen, weil der Spieler vermeintlich "down by contact war".

    was wenn man dann eine Challange macht und draufkommt, dass er doch gar nicht down war.. ohne Pfiff wäre es ein TD für die Defense gewesen,

    wie geht's weiter, ab welcher Position? wenn der TD nicht gegeben wird, ist es doch unfair?
    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
  • Aber welchen Sinn hat das?
    Ist das eine Erleichterung für die Coaches, oder für die Defensive Coordinatoren weil sie Wissen müssen wer da alles auf dem Feld steht. Oder für die Gegenspieler? Weil unter dem Helm erkennt man auch nicht jeden
    Minga Oida!
  • Benutzer online 1

    1 Besucher