Allgemeiner Fragethread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Halte ich für Humbug.
    Nicht nur in Sachen predictability, auch in Sachen wo die Stärken liegen matchup weise.
    Salopp ausgedrückt....ich laufe vermehrt Right Tackle/Right End obwohl die Rechte Seite meiner OLine individuell schwächer im Matchup ist, damit die Defense schneller müde wird oder wie?
    Ich kann mir das höchstens situationsbedingt vorstellen, wenn ich in nem 2 Minute Drive zb. no huddle gehen willl, um dann einen Wechsel der Packages zu verhindern oder einen 12th man penalty zu induzieren.
    Aber als generelle Tendenz?
    Glaub ich kaum (ohne das jetzt irgendwie belegen zu können).
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
    Last Update 15.3.19
  • Hallo liebe Community,

    ich habe eine Frage zum bestellen in Amerika. Kann mir einer eine gute Seite empfehlen (ich möchte ein paar bestimmte Jerseys welche es in EU nicht gibt).
    Beim letzten mal habe ich schlechte Erfahrungen mit dem bestellen in den USA und dem Zoll gemacht, so dass ein 50 € Pullover um ein vielfaches teurer wurde und gar nicht erst bei mir ankam (zum Glück habe ich die Kosten erstattet bekommen).

    Über jeden Tipp und jede Erfahrung würde ich mich sehr freuen :thumbsup:
    Youtube:
    Our Opinion - Football and more
    Football Highlights//College Football//uvm...
    Ich freue mich über jeden der mal vorbei schaut
  • OurOpinion-Youtube schrieb:

    Hallo liebe Community,

    ich habe eine Frage zum bestellen in Amerika. Kann mir einer eine gute Seite empfehlen (ich möchte ein paar bestimmte Jerseys welche es in EU nicht gibt).
    Beim letzten mal habe ich schlechte Erfahrungen mit dem bestellen in den USA und dem Zoll gemacht, so dass ein 50 € Pullover um ein vielfaches teurer wurde und gar nicht erst bei mir ankam (zum Glück habe ich die Kosten erstattet bekommen).

    Über jeden Tipp und jede Erfahrung würde ich mich sehr freuen :thumbsup:
    im gleichen Unterforum gibt's einen Punkt dazu
    Merchandising, so geht´s!
    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
  • kiwi90 schrieb:

    Hat hier schon mal jemand davon gelesen/gehört oder eine Statistik dazu?
    Nicht bezüglich NFL, aber im Amateurbereich ist das auch relativ normal. Da aber aus einem anderen Grund, denn man geht davon aus dass Holdings und andere Strafen vielleicht nicht ganz so viel gepfiffen werden wie auf der anderen Seite wo die komplette Teamzone danach schreit und diese fordert. Das ist natürlich in der NFL eher weniger das Thema.

    Exodus1028 schrieb:

    Halte ich für Humbug.
    Ich nicht, es macht in meinen Augen Sinn. Man muss es ja nicht übertreiben und entgegen der Matchups spielen, aber wenn sich die Möglichkeit ergibt dann kann man das sicherlich machen. Und die Seite wechselt ja jedes Quarter so dass man nicht immer entgegen seiner "bessere Seite" spielen muss. Es gibt da natürlich noch andere Faktoren (Fähigkeiten der Spieler, v.a. auch wohin der QB besser werfen kann), aber in einer so engen Liga wo man versucht jeden noch so kleinen Vorteil rauszuholen finde ich diesen Ansatz sehr verständlich, nachvollziehbar und sinnvoll.
    RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
  • Aus eigener Erfahrung als Playcaller in der Offense: Nein, du callst nicht Richtung eigene Seite. Es gibt sehr viel zu beachten, in welche Richtung du deine Plays spielst, und da sind StrongSide/WeakSide oder Kurze/Lange Seite zu 98% interessant und wichtig - aber dann hört es auch schon auf. Besondere Plays wie Reverse oder DoublePass-Plays muss man ggf. im Play vorher vorbereiten, damit man Platz hat, der Ball auf einer bestimmten Hash liegt, und sind mal ne Ausnahme.
    Man kann jetzt natürlich noch Trickspielzüge wie Fake FG nehmen, wo ein Spieler zur Bank geht, dann aber drin bleibt und den Ball fängt...und die gehen natürlich nur dann, wenn der Spieler zur eigenen Bank trottet. Aber die kommen nur alle Jubeljahre mal vor ;)
    Formely known as "MaG". That´s all.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von QuarterMaG ()

  • Neu

    Zuerst einmal ein Hallo an die User hier im Forum. Bin jetzt seit einem guten Jahr stiller Mitleser und bin echt begeistert davon, wie wahnsinnig informativ dieses Forum ist. :bier:
    Da ich mich derzeit ausgiebig mit dem diesjährigen Draft und den Prospects beschäftige und von daher auch Draftguides wie die von D.P. Brugler lese, hätte ich eine Frage dazu hier im Forum.
    Meist wird im ersten Satz zum jeweiligen Prospect davon gesprochen, dass dieser ein no-, one-, two-, three-, four- oder five-star recruit ist.

    Was die einzelnen Einordnungen dabei bedeuten, ist mir durchaus bewusst.
    Allerdings hab ich jetzt beim Recherchieren noch nicht genau herausgefunden, zu welchem Zeitpunkt in der Schulkarriere der einzelnen Prospects diese Einschätzung getroffen wird, von wem diese Einschätzungen getroffen werden und basierend auf welchen Attributen/Leistungsdaten, diese erstellt werden.

    Sofern sich jemand auf diesem Gebiet ein bisschen besser auskennt, wäre ich sehr dankbar, wenn mir dazu Auskunft gegeben werden kann.
  • Neu

    Bin zwar kein Profi aber das ist die Einordnung der Prospects aus der High School, die von den College rekrutiert werden. Kann das sein dass das die Scouts von 247 Sports machen? Bin ich mir nicht sicher
  • Neu

    Der Draft ist in aller Munde und wo ich so drüber nachdenke stellt sich mir eine Frage die etwas skurill ist.

    Die Cardinals picken an 1. Spieler XY. Irgendwann zwichen Draft und Saisonbeginnn verstirbt dieser (geht ins Gefängnis oder halt etwas was verhindert das dieser jemals wieder Fottball spielt). Was passiert dann? Gibt es dann einen Extra Pick für 2020? Denke ja das man dann halt Pech hat als Team oder?
  • Neu

    Streng genommen, ist mit dem Pick ja erst mal nur das Exklusivrecht auf einen Vertrag mit dem Spieler erworben worden. Wenn der nicht unterschreiben will oder aber unterschrieben hat und aus welchen Gründen auch immer nicht zur Verfügung steht, hat das Team eben Pech gehabt.
  • Neu

    Falcons Brotherhood schrieb:

    Der Draft ist in aller Munde und wo ich so drüber nachdenke stellt sich mir eine Frage die etwas skurill ist.

    Die Cardinals picken an 1. Spieler XY. Irgendwann zwichen Draft und Saisonbeginnn verstirbt dieser (geht ins Gefängnis oder halt etwas was verhindert das dieser jemals wieder Fottball spielt). Was passiert dann? Gibt es dann einen Extra Pick für 2020? Denke ja das man dann halt Pech hat als Team oder?
    Pech gehabt. Siehe Dimitrus Underwood.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher