Allgemeiner Fragethread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • FinalD schrieb:

    Warum gibt es da denn noch die Einschränkung für nicht interior line men?
    Nur eine Vermutung, aber könnte damit zusammenhängen, dass man vermeiden will, dass die Interior Linemen braune Handschuhe in der Farbe des Balls tragen. Das könnte es dem Gegner theoretisch schwerer machen, zu erkennen, wer genau den Ball snapped.
    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman
  • Wo liegt eigentlich der genaue Unterschied zwischen Offside, False Start und Encroachment?

    Im Grunde ist es doch immer dasselbe, oder? Warum gibt es dafür unterschiedliche Begriffe? Man könnte doch einfach alles False Start nennen, egal ob von der Offense oder Defense.
  • Offside: Defensespieler überschreitet vor dem Snap die LoS. Daraus könnte auch ein Freeplay der Offense resultieren.
    encroachment: Der Defensespieler berührt einen einen Gegenspieler. Der Spielzug wird unterbrochen/abgepfiffen
    Neutral zone infraction: Der Defensespieler verursacht durch seinen Regelverstoß einen False Start eines Offensivespielers. Der Spielzug wird unterbrochen/abgepfiffen.
    Und ja, je 5yards Strafe

    Kopiert aus einem anderen Beitrag.

    False Start ist wiederrum etwas ganz anderes und kann nur von mind. Einem Offense Spieler begangen werden, wenn er sich vor dem snap bewegt.
  • Korrektur zum Offside: Ein Defensivspieler befindet sich in dem Moment, in dem der Ball gesnapped wird, in der NZ/über der LOS.

    Wenn er es vor dem Snap wieder hinter die LOS schafft, gibt es keine Strafe (sofern kein Encroachment oder eine NZ-infraction vorliegt).
    Minnesota Vikings 'Bromance' in 2018:

    #19 WR Adam Thielen: 113 rec. / 1373 yards / 9 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: _102 rec. / 1021 yards / 9 TDs
  • Und für offiziell zurückgetretene Spiele. Für die gilt auch noch eine extra Frist.


    Ich frage mich, ob es irgendwo Details zu den "Dopingkontrollen" in der NFL gibt. Hab da bisher kaum was zu finden können. In den privaten amerikanischen Ligen wird das ganze ja nicht allzu ernst genommen. Es ist im WADA/NADA Bereich bereits recht undurchsichtig, wobei ich mich da mittlerweile sehr gut auskenne, aber in der NFL scheint so gar keine Transparenz vorhanden zu sein und es ist wohl nur schwer vergleichbar mit 'echten' Anti-Doping-Institutionen. Der Unterschied könnte nicht deutlicher ausfallen. In der NFL gibt es für eine Substanz beispielsweise 4 Spiele, wohingegen man in der Leichtathletik mit derselben Substanz für 1-2 Jahre gesperrt wird. Wird jemand in der NFL positiv getestet, gibt es überhaupt keine öffentliche Reaktion, auch dies steht in starkem Kontrast zu WADA Sportarten. Mit Ausnahme von Edelman im letzten Jahr. Verpasst die ersten 4 Spiele aufgrund einer PED Sperre und wird in der Saison SB MVP. Da gab es dann mal öffentlich Kritik an der NFL PED Politik, aber insgesamt war es doch recht verhalten. Woher kommt es, dass in den Ami Sportarten (Anti-)Doping nicht wirklich ernst genommen wird?

    Hab mich das schon länger gefragt, aber das Lynch Signing brachte mein Interesse nun wieder hervor. Beispiel: Will man im Radsport professionell Rennen fahren, muss man erst X Monate sauber getestet worden sein, bevor man überhaupt starten darf. Wie ist das bei einem FA, in diesem Fall Lynch, dem ja durchaus der Griff zum grünen Zeug nachgesagt wird. 1. Werden FAs auch getestet und/oder 2. werden diese dann, sobald sie gesigned wurden, getestet? Natürlich hat man von Marihuana jetzt keinen wirklichen Vorteil und darum soll es auch nicht gehen. Der Punkt sollte allerdings deutlich werden, dass wenn man damit nicht erwischt, da nicht getestet, wird, man auch genauso gut zu richtigen Dopingmitteln greifen kann/könnte.
  • Ich denke, der größte Faktor dürfte die Tatsache Kollisionssport sein. So in der Form fällt mir da vergleichbar nur Rugby ein und der, obwohl beliebt, erfährt längst nicht so eine globale Aufmerksamkeit.
    In der NFL, denk ich gehts weniger ums individuelle "größer, schneller, weiter" sondern einfach mehr "jacked up" zu sein, damit du die Hits entweder erst Woche für Woche aushälst, oder eben entsprechend schneller dich davon erholst.
    Wenn ich das mit Baseball zb vergleiche, herrscht da ein ganz anderer Zwiespalt. Den einen gehts nur ums Batting, Homeruns etc, andere sehen das als eindeutiges bescheißen wenn dazu einer steroide dazu einschmeißt.

    In der NFL dagegen nimmt man das wohl eher stillschweigend hin, sonst bestünde die Gefahr, dass die Stars noch viel eher aufhören würden oder zb. nur jedes 2. Spiel machen.
    Bei vielen gehts da echt eher um Pain relief bzw fast recovery. Wachstumshormone etc.
    Das wäre in der MLB halt eher weniger der Fall, die stats würden sich nur nicht so aufblähen. Und wenn dort mal einer für 4 Wochen ausfällt...wayne? Das sind 10? Spiele von 162? In der NFL sind 4 Spiele quasi ein ganzes Saisonviertel.

    Was WADA usw angeht, ich denke spielt Jahrelanges hinterherhinken in den sportlichen Leistungen sehr viel der Korruption in die Karten.
    Es ist wahrscheinlich mehr Geld da als in vielen anderen Ländern, entsprechend wird da auch mehr "geschmiert und vertuscht".
    Was den Zuschauer angeht, ich glaube nicht, dass dieser im allgemeinen mehr dafür oder dagegen ist als anderswo....nur Football nimmt hier wohl aus og. Gründen eine Sonderstellung ein.

    Jedenfalls meine Interpretation.
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
    Last Update 15.3.19
  • huesla schrieb:

    Ich habe eine defensive passinterference hinter der Line of Scrimmage. Bekommt die Offense das neue first down dann weiter hinten als das vorige down?
    Pass-Interference kann es keine hinter der Line of Scrimmage geben. Nur Holding. Das sind 5 Yards Strafe - und First Down.
    "That worked really well. Let's stop doing it: The 2019 Dallas Cowboys story."
    David Helman (Dallas Cowboys.com Kolumnnist)
  • huesla schrieb:

    Im ersten drive der OT gibt es es safety. Ist dann sofort Schluss?
    Ja. Team das den Safety erhält führt ja nach dem nächsten Drive.... und nur den Drive zu spielen um 4 mal abzuknien ist auch doof.
    "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.

    NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)
  • Was ist das eigentlich, das die Refs manchmal aufs Feld werfen, nachdem ein Play beendet ist? Es ist Blau oder Schwarz und es wird eig. auch nicht weiter beachtet. Kann es leider nicht genauer beschreiben, da man es immer nur wenige Sekunden sieht.
    Ist es das Gegenteil einer gelben Flagge, sprich: Alles ok!? Oder dient es als Markierung?
  • schnpasca schrieb:

    Was ist das eigentlich, das die Refs manchmal aufs Feld werfen, nachdem ein Play beendet ist? Es ist Blau oder Schwarz und es wird eig. auch nicht weiter beachtet. Kann es leider nicht genauer beschreiben, da man es immer nur wenige Sekunden sieht.
    Ist es das Gegenteil einer gelben Flagge, sprich: Alles ok!? Oder dient es als Markierung?


    Das ist ein "Bean-Bag". Der gilt als Markierung für den Ball. Der wird bei einem Ballwechsel (Kick, Punt, Int., Fumble, etc.) geworfen um den Spot des Bales zu markieren. Wird jedoch sofort nach dem Ballwechsel geworfen und nicht erst nach dem Spielzug.

    Nach einer Int. z.B. trägt der Defender den Ball bis in die Endzone. Nur hat einer seiner Mitspieler nach (!) der Int. ein Foul begangen und der Pick-Six ist nun Keiner mehr. Nun muss der Ref ja wissen wo der Ball ursprünglich mal war um entsprechend den Spot für den nächsten Snap zu eruieren. Dazu schmeisst er nach dem Ballwechsel den Bag.
    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von illwill ()

  • Gibts in der NFL eigentlich retained salary wie in der nhl? Wäre mir noch nie untergekommen.

    Team traded Spieler, behält aber rechnerisch einen Teil des Gehalts
    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
  • Star du Nord schrieb:

    pmraku schrieb:

    Gibts in der NFL eigentlich retained salary wie in der nhl? Wäre mir noch nie untergekommen.

    Team traded Spieler, behält aber rechnerisch einen Teil des Gehalts
    Remaining Signing Bonus geht in die Bücher des Teams, von dem der Spieler weggetradet wird
    Ja der wird sofort in cap eingerechnet. Aber eben grundgehalt wird immer beim neuen Team fällig
    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
  • Auf welcher Grundlage werden die Compensatory Picks eigentlich verteilt? Ist ja schon nicht ohne dieses Jahr...10 Drittrunden-Picks
    Bisherige Spiele live im Stadion:
    19.10.2017 KC@OAK 30:31 (Oakland Coliseum) :thumbsup:
    14.10.2018 SEA@OAK 27:3 (Wembley) :thumbdown:
    06.10.2019 CHI@OAK 21:24 (Tottenham) :thumbsup:
  • QBBeastmode schrieb:

    Auf welcher Grundlage werden die Compensatory Picks eigentlich verteilt? Ist ja schon nicht ohne dieses Jahr...10 Drittrunden-Picks
    overthecap.com/the-basics-and-…compensatory-draft-picks/

    erklärt eigentlich das Meiste recht genau
    die genaue Formel ist allerdings NFL-intern.
    die projections (vor allem von Nick Korte) sind jedoch recht genau

    EDIT:
    In einfachen Worten bzw stark simplifiziert....wenn dein Team einen Spieler in der Freeagency verliert und dieser zb. 15 Mil woanders verdient, dein Team aber niemanden für etwa die selbe Summe signed dann geht man davon aus dass das Team "schwächer" als zuvor ist, dafür sind Comppicks gedacht.
    Welche Runde man pickt hängt dabei davon ab wie hoch dotiert eben der Vertrag des Spielers ist, den man abgab.
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    == UPDATED FOR FREEAGENCY == NE Depthchart incl. Transaction-Tracker
    Last Update 15.3.19

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exodus1028 ()

  • Benutzer online 1

    1 Besucher