Situation in der Türkei

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kbenzema schrieb:

      Erdogan schleust mittlerweile Zivil Beamte/ Handlanger ein die sich gezielt sich als Provokateure zur Schau zeigen und Molotowcocktails werfen um das ganze Medienwirksam im Land zu verbreiten .


      Das hat er sich wohl bei unserem lupenreinen deutschen demokratischen Staat abgeschaut.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Hierbei handelt es sich um die einzigen Sender in der Türkei die in irgnedeiner Form von den Protesten Berichten :(

      Geldstrafe für regierungskritische Sender

      Die Rundfunkbehörde RTÜK geht einem Zeitungsbericht zufolge nun gegen regierungskritische Sender vor. Halk TV, Ulusal TV und zwei weitere Fernsehsender müssten eine Geldstrafe zahlen, berichtete die Tageszeitung „Hürriyet“ (Onlineausgabe) am Mittwoch. Den TV-Stationen werde vorgeworfen, gegen Sendeprinzipien verstoßen zu haben und mit ihren Programmen die geistige und moralische Entwicklung junger Menschen zu gefährden. Halk TV ist einer von wenigen Sendern, die durchgehend über die Proteste in der Türkei berichten.
      I can, I will
    • Adi schrieb:

      Wie kommen denn so gerade die türkischen EU-Beitrittsverhandlungen voran? :hinterha:


      ach wenn das gerade ziemlich nebensächlich ist bin ich mal gesapnnt wie man damit in der EU umgehen wird.

      Also bis dato vermisse ich die richtig Kritische Worte aus der eu und vor allem Deutschland. Ausser ein paar freundlich Mahnenden Worte kam da ja realtiv wenig oder ?

      Die Türkei ist anschienend dann doch ein zu wichitiger Wirtschafftspartner.

      Im allgemeinen ist ja ein EU beitritt noch in weiter ferne .
      I can, I will
    • Ich denke, dass man sich auf EU-ebene gegenwärtig aus taktischen Gründen sehr zurückhält. Das dieses Verhalten der Regierenden aber "unter den Tisch" fällt, glaube ich nicht, denn da gibt es ja noch das EURO-parlament und das ist in solchen Dingen nicht sehr tolerant, was ich persönlich auch richtig finde.

      Ich werd mich mal am Wochenende mit einem türkischen Freund darüber unterhalten und mal seine Meinung zur Heimat einholen.

      ws
      "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
      -.-.-.-
      "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
      -.-.-.-
      Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
      stets kannst du im Heute von neuem beginnen.
    • kbenzema schrieb:



      Da wollen sie aber hin - und ohne das Parlament geht das nun mal nicht. Da kann auch der selbst ernannte König von Ankara nichts dran drehen.
      "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
      -.-.-.-
      "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
      -.-.-.-
      Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
      stets kannst du im Heute von neuem beginnen.
    • Es braut sich was zusammen

      nachdem der PM jetzt eine letzte Warnung an die Demonstranten ausgesprochen hat sich vom Taskim Platz und dem Gezi park fernzuhalten war es gestern verhältnismäßig Ruhig.

      Für das Wochenende werden aber wieder Proteste geplant sein, es riecht alles nach absoluter Eskalation, es sind schon ein ganzer Fuhrpark von Polizei Bussen in unmittelbarer Nähe des Platzes Geparkt :(

      wie schon vorher gepostet interessiert in das "Geschwätz" aus der EU herzlich wenig

      Erdogan wies auch die Kritik des Europaparlaments an dem von ihm angeordneten Vorgehen gegen die Teilnehmer der Protestbewegung scharf zurück. Er erkenne „vom Europaparlament gefällte Entscheidungen“ nicht an, so Erdogan, wie „Hürriyet Daily News“ berichtete.

      Die Beschlüsse des EU-Parlaments seien für die Türkei nicht bindend, da sie kein EU-Mitglied sei, betonte der Premier. Erdogan kritisierte zudem EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle, der die türkische Regierung aufgerufen hatte, Verantwortliche für unverhältnismäßige Polizeigewalt gegen Demonstranten zu bestrafen.


      Ich befürchte extreme Polizeigewalt und wahrscheinlich viele Verletzte und leider auch wieder tote :(

      Meine Freundin hat gestern mit einer Spendenaktion 1500 TL zusammenbekommen und dafür Medikamente und ähnliches gekauft und nach Istanbul geschickt :love eine Kämpfernatur meine kleine :
      I can, I will

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von kbenzema ()

    • WS99 schrieb:

      Da wollen sie aber hin - und ohne das Parlament geht das nun mal nicht. Da kann auch der selbst ernannte König von Ankara nichts dran drehen.


      Schon wahr, aber wenn man jemanden nicht reinlässt, darf man sich nicht wundern, dass man dem, den man draussen vor der Tür stehen lässt, wenig sagen kann.
      "I guess football has always been a barometer of the times: the takeover of Manchester United was a perfect manifestation of the unacceptable face of modern capitalism." - Jarvis Cocker.
    • Zugegebenermaßen habe ich wenig Ahnung von türkischer Politik.
      Deswegen lasse ich mich auch gerne eines Besseren belehren, falls ich
      was falsches sage bzw. etwas nicht verstanden habe.
      Ich möchte ja auch niemandem auf den Schlipps treten.


      Ohne jetzt auf den Ursprung der Demonstrationen einzugehen, kann man
      das übergeordnet, doch als Aufstand der aufgeklärten gebildeten Türken
      gegenüber den "wertkonservativen Bauern" betrachten, oder!?!

      Erdogan scheint mittlerweile auch ziemlich durchgeknallt zu sein, er stellt
      sich ja schon fast als Sultan der Türkei dar.
      Ich finde die Polizeigewalt, die Zensur und eben seine Selbstüberschätzung
      sind natürlich Grund genug ihn vom Hof zu jagen.

      Nichtsdestotrotz steht er ja schon für einen wirtschaftlichen Aufschwung,
      den die Türkei in den 10 Jahren seiner Amtszeit erlebt hat.

      Man hört ja auch mehr oder weniger nur von Protesten aus Istanbul,
      der kulturellen Hauptstadt der Türkei.
      Aber wie ist das landesweit? Und wie stehen die Chancen auf eine Wiederwahl
      von Erdogan?

      Ich könnte mir vorstellen, dass viele noch hinter ihm stehen und wahrscheinlich
      nicht nur die radikalen Islamisten, oder !?!

      @kbenzema
      Ich zolle dir und deiner Freundin echt Respekt!
      Wenn man von den Repressalien und Strafen hört die "euch" widerfahren, gehört da wirklich Mut zu für seine Überzeugung so einzustehen.:thup:
      Mehmet Scholl:“[COLOR="DarkGreen"]Hängt die Grünen, solange es noch Bäume gibt[/COLOR].”
    • Derek Brown schrieb:

      Schon wahr, aber wenn man jemanden nicht reinlässt, darf man sich nicht wundern, dass man dem, den man draussen vor der Tür stehen lässt, wenig sagen kann.


      Da gebe ich dir unumwunden recht. Aber ich habe ein grundsätzliches Problem damit, was zuerst da sein muss.

      Erst die Türkei in den EU und dann die antidemokratischen Aktionen minimieren,

      oder die klare Ansage, dass nur Länder reingekommen, die sich klar zu bestimmten Prinzipien bekennen und dies auch umsetzen.

      Ich gehöre eindeutig zur letzten Gruppe. Wenn ich z.B. in der BRD dauerhaft leben will, dann bekenne ich mich zur FDH (Freiheitlich demokratischen Grundordnung) und handele entsprechend und da ist es mir wurscht, ob wir über Türken, EU-bürger, Afrikaner, Araber, Asiaten und auch Deutsche rede.

      Zurück zum Anfang. Es gibt Bedingungen, die man erfüllen muss, um an bestimmten Dingen teilzunehmen. Man muss den physical check positiv absolvieren, um als Spieler die NFL-saison spielen zu können, man muss ein Medizinstudium etc. nachweisen, um als Arzt praktizieren zu können und man muss die Regeln der EU akzeptieren und umsetzen, um Mitglied der Gemeinschaft zu werden.

      ws
      "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
      -.-.-.-
      "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
      -.-.-.-
      Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
      stets kannst du im Heute von neuem beginnen.
    • Sagen könnte man im Fall Ungarn einiges (und sollte es mE auch tun). Wenn man das nicht macht und die Möglichkeiten nicht nutzt, ist das aber eine andere Sache als wenn man jemandem, für den man nicht zuständig ist, etwas erzählen möchte.
      "I guess football has always been a barometer of the times: the takeover of Manchester United was a perfect manifestation of the unacceptable face of modern capitalism." - Jarvis Cocker.
    • Nach dem Aufruf der Regierung gestern an deie Mütter der jungen Demonstranten sie sollen ihre Kinder doch bei der Hand nehmen und nach Hause in Sicherheit bringen kamen tausende Mütter zum Taksimplatz um ein Menschen Kette um die Demonstranten zu Bilden :top:



      Die Türkische Regierung zeigt langsam Gesprächsbereitschafft und denkt ernsthaft über ein Referendum nach, in wie weit diesen Worten Glauben zu schenken ist bleibt aber abzuwarten .
      I can, I will
    • DAS SCHWEIN

      nachdem Erdogan den Demonstranten bis Sontnag Ruhe und frieden zugesagt hat ist diese FEIGE SAU gestern ohne jegliche Ankündigung oder ähnliches mit extremer Gewalt in den Gezi park, Istanbul und anderen Städten einmaschiert .

      In Istanbul wurde der Fährverkehr ,gestopt alle Brücken und anderen Zugangswege von der Polizei blockiert

      Das 5 Sterne Divan Hotel das allen von Anfang an die Tore öffnete und Zuflucht geboten hat wirde abgeriwergelt mit Tränen gas und anderen Chemiekalien voll gebombt und jeder der das Gebäude verlies Verhaftet .

      In dem Park waren Frauen Kinder und alte Menschen . ide Menschen mussten sich auf grund ätzender Substanzen die kleiider vom Leib reissen .

      Rettungswagen wurden Gestopt und die Zufahrt verweigert .

      jeder der sich dem Gezi Park oder taksim weiter anschliestt werde ab jetzt als Terrorist behandelt

      Die Polzei hat Karanken häsueer die helfen mit Wasser werfen angegriffen (Das Deutsche Karankenhaus in Istanbul auch

      Die Menschen gingen in der ganzen Türkei auf die Strassen egal was komme um ihren Unmut zu zeigen .

      ICH BITTE JEDEN in diesem Forum der in Irgendiener Form mit diesen Protesten identifizieren kann zu helfen. Und wenn es "nur" das Teilen der Furchtbaren Bilder auf Facebook oder der nachirchten auf Twitter ist ,alles und jeder der die Bilder und Nachrichten in Welt trägt hilft in irgendeiner Form.

      Es ist unfassbar was sich in einer sogenannten Demokratie abspielt , Menschen und Grundrechte unterdrückt und mit Füssen getretten werden

      POWER TO THE PEOPLE
      I can, I will
    • Zur Info aus Wikipedia, warum Erdogan im Gefängnis war....

      "Im April 1998 wurde Erdoğan vom Staatssicherheitsgericht Diyarbakır wegen Missbrauchs der Grundrechte und -freiheiten gemäß Artikel 14 der türkischen Verfassung nach Artikel 312/2 des damaligen türkischen Strafgesetzbuches (Aufstachelung zur Feindschaft auf Grund von Klasse, Rasse, Religion, Sekte oder regionalen Unterschieden) zu zehn Monaten Gefängnis und lebenslangem Politikverbot verurteilt. Anlass war eine Rede bei einer Konferenz in der ostanatolischen Stadt Siirt, in der er aus einem religiösen Gedicht, das Ziya Gökalp zugeschrieben wurde, zitiert hatte:

      „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

      – Recep Tayyip Erdoğan[7][8]

      Am 24. Juli 1999 wurde Erdoğan aus der Haft entlassen. Manche Beobachter sind der Ansicht, er habe sich seinerzeit von seinem politischen Ziehvater Erbakan gelöst.[9] Kritiker werfen Erdoğan und seiner AKP dagegen vor, sie wollten die „Herrschaft des Islam“ in der Türkei durchsetzen."
      I can, I will
    • Ich bin davon beeindruckt, dass die Menschen in der Türkei jetzt eine andere Art des Protestes kultivieren.

      Sie bleiben stehen, schweigen und warten!

      Aussergewöhnliche Aktion, die friedvoller nicht sein kann. Ich bin mal gespannt, wie man darauf reagieren will, wenn sich die Mengen der Schweigenden vergrössern. Bisher soll sich der Apparat ja zurückhalten.

      ws
      "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
      -.-.-.-
      "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
      -.-.-.-
      Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
      stets kannst du im Heute von neuem beginnen.
    • WS99 schrieb:

      Ich bin davon beeindruckt, dass die Menschen in der Türkei jetzt eine andere Art des Protestes kultivieren.

      Sie bleiben stehen, schweigen und warten!

      Aussergewöhnliche Aktion, die friedvoller nicht sein kann. Ich bin mal gespannt, wie man darauf reagieren will, wenn sich die Mengen der Schweigenden vergrössern. Bisher soll sich der Apparat ja zurückhalten.

      ws


      Gandhi reloaded
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • WS99 schrieb:

      Ich bin davon beeindruckt, dass die Menschen in der Türkei jetzt eine andere Art des Protestes kultivieren.

      Sie bleiben stehen, schweigen und warten!

      Aussergewöhnliche Aktion, die friedvoller nicht sein kann. Ich bin mal gespannt, wie man darauf reagieren will, wenn sich die Mengen der Schweigenden vergrössern. Bisher soll sich der Apparat ja zurückhalten.

      ws


      ja leider wird auch deise Freidlichste Form des Protestes mit der gleichen Haltung beeantwortet :(

      Aber er kann nun mal nicht alle einsperren


      Es gab wieder grundlose Verhaftungen.
      Erdogan und seine islamisch konservative Partei AKP, bricht wieder alle Gesetze und schockiert somit die ganze Welt.

      Dabei hat seine Polizei (durch seine Befehle) in den letzten Wochen täglich bewiesen, was das Gegenteil von Menschlichkeit ist.

      Aber das es dazu kommt, ruhige, einfach stehend meditierende Menschen grundlos zu verhaften, damit hat niemand gerechnet.

      Der "DURAN ADAM"- auf deutsch ""der stehende Mann", hatte in der Nacht zum Dienstag, eine neue Prostestwelle ausgelöst.
      Er stellte sich zielsicher, stumm und total gelassen auf den Taksim Platz.
      Der "Schweige Trend" ging um die Welt.
      Friedlicher können Proteste nicht sein, (was vorher auch nur durch Gesang und Slogans lauter war).
      Dennoch wurde auch hierbei, teilweise wieder hart durch gegriffen.
      Es gibt mind. 22 Verhaftungen mit dem Grund "schweigend stehen".

      Nur weil alle da standen, manche nur mit einem Rucksack, andere mit einem Buch oder einer Zeitung, oder viele auch in Gruppen, die nicht mal klatschten, sondern gewunken haben (um in der Nacht niemanden zu stören) wurden sie festgenommen.
      I can, I will
    • Einfach eine Schande dieser Erdogan.

      Mir geht einfach Syrien nicht mehr aus dem Kopf. Da hat es auch einmal mit friedlichen Demonstrationen wie in der Türkei begonnen. Jetzt ist Syrien zerstört und vom Bürgerkrieg gezeichnet.

      Ich will nicht sagen, das die Situation gleich sei, jedoch lassen sich doch gewisse Parallelen in der Situation erkennen.:madness
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Parallelen gibt es immer, nur sind die irgendwie hilfreich? Ich kann auch Parallelen zwischen Stuttgart 21 und Syrien ziehen, wenn ich will.

      Ich finde es persönlich ziemlich unattraktiv, wenn Sachen unnötig dramatisiert wird. Dann mache ich auch bei einer guten Sache nicht mit.
      "I guess football has always been a barometer of the times: the takeover of Manchester United was a perfect manifestation of the unacceptable face of modern capitalism." - Jarvis Cocker.
    • :madness

      Mörder von Ethem Sarisülük auf freiem Fuss!
      Die Regierung schützt einen Mörder!

      Ethem S. hatte, wie jeder andere auch, auf der Straße protestiert.
      Die Polizei versuchte die Masse mit Gewalt aufzulösen.
      Ein Polizist griff während den Krawallen zu seiner Pistole. Er schoss ohne zu überlegen, erst in die Luft und einmal in die Menge der Demonstranten.

      Ethem fiel zu Boden, Kopfschuss!

      Die Autopsie im Krankenhaus war ebenfalls eindeutig, eine 9 mm Patrone wurde aus seinem Kopf entfernt.

      Obwohl alle Beweise vorhanden sind, bekam sein Mörder dennoch einen Freifahrtschein.

      Er wurde vorläufig frei gesprochen, weil er angeblich aus Notwehr gehandelt habe und wiederum doch keine ausreichenden Beweise vorliegen würden.

      Seine "Bestrafung":
      -jede Woche erscheinen und unterschreiben.
      -er darf nicht ins Ausland.

      Was will die Regierung damit erreichen? Provozieren? Verunsichern?

      Egal was sie sich dabei gedacht haben, die Demonstranten sind zu intelligent, um sich trotz Trauer und Wut, aus der Ruhe bringen zu lassen!

      Die Gerechtigkeit wird Siegen!

      Ruhe in Frieden Ethem Sarisülük!

      Beitrag: Derry Y.

      Video von derTat:
      youtube.com/watch?v=0daS16bs6jY

      Quelle von der Freilassung:
      turktime.com/haber/Devlet-Katilini-Yine-Korudu/229029

      Quelle von der Autopsie: bbc.co.uk/turkce/cep/haberler/…em_sarisuluk_otopsi.shtml
      I can, I will
    • Mal ganz davon ab...wer beweist, dass es nicht wirklich Notwehr war? Man sieht nur wenige Sekunden und Mord war es schonmal gar nicht.

      Ich bin sicherlich kein Befürworter Erdogans, aber diese allgemein einseitige Berichterstattung nervt doch ziemlich, denn bei sowas (ähnlich wie in Syrien) gibt es nicht nur schwarz und weiß.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

    • Robbes schrieb:

      Mal ganz davon ab...wer beweist, dass es nicht wirklich Notwehr war? Man sieht nur wenige Sekunden und Mord war es schonmal gar nicht.

      Ich bin sicherlich kein Befürworter Erdogans, aber diese allgemein einseitige Berichterstattung nervt doch ziemlich, denn bei sowas (ähnlich wie in Syrien) gibt es nicht nur schwarz und weiß.


      nö das stimmt es gibt da nicht nur schwarz und weiß,und wie bei allen Demos sind da natürlich immer auch ein paar Idioten und Vandalen dabei , aber das er hier ohne wirklich in Gefahr zu sein zur Waffe greift ist ja nun doch Relativ eindeutig oder nicht ?



      Ist ja nicht so das das unter den Demonstranten dutzende Leute mit Schuss Waffen wären .

      Ich habe Freunde die Verletzungen von Gasgeschossen haben die direkt auf die Leute gerichtet waren,Also das sind ja keine Märchen die ich da erzähle 5 Tote sprechen nun eine doch recht deutliche Sprache .

      die haben teilweise selbst Steineschemisser und Krawallmacher der POlizei übergeben .

      Auf den Gas kapseln steht ganz klar NIE DIREKT AUF MENSCHEN FEUERN .

      und hier noch ein Video davon gibt es leider noch mehr und fehlen mir halt schon die Worte :(

      youtube.com/watch?v=K25hNF0Y8xY
      I can, I will
    • Robbes schrieb:

      Man sieht nur wenige Sekunden und Mord war es schonmal gar nicht.


      Mord steht allgemein für ein vorsätzliches Tötungsdelikt


      Wenn ich mit ner 9mm so gezielt in die Menge rein schieße, dann sieht das schon für mich nach Vorsatz aus.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • isten schrieb:

      Wenn ich mit ner 9mm so gezielt in die Menge rein schieße, dann sieht das schon für mich nach Vorsatz aus.

      Gruß isten


      Er hatte ja nicht den Vorsatz, eine bestimmte Person zu töten oder überhaupt zu töten (würde ich als sein Anwalt sagen), aber Totschlag wäre da meines beschränkten Rechtswissens nach zumindest untersuchungswürdig. Das so einer ohne alles frei kommt ist schon ein Hohn!

      Auch das leute verhaftet und schickaniert werden, die friedlich auf einem Platz stehen und sich nicht mal bewegen zeigt, das es zwar nicht nur schwarz und weiß gibt, die offizielle seite aber zumindest sehr dunkelgrau ist!
    • Kleine Anmerkung vom Strafrechtler:

      (Ich weiß natürlich nicht wie die rechtlichen Regeln in der Türkei sind)

      Bei vorsätzlichen Delikten unterscheidet man drei Stufen.

      Absicht - direkter Vorsatz 1. Grades "mir kommt es auf den Erfolg an".

      Vorsatz - direkter Vorsatz 2. Grades "ich weiß was ich mache und rechne damit, dass der Erfolg eintritt".

      Eventualvorsatz - sog. dolus eventualis - "Ich nehme den Erfolg billigend in Kauf, d.h. mir ist es eigentlich egal, ob der Erfolg eintritt, rechne aber damit."

      --------------------------------------

      Ich denke, dass wir Absicht ausschließen können, dann müsste der Polizist das Opfer ja gezielt beschossen haben. Vorsatz selbst könnte schwierig sein nachzuweisen (s.o.). Also wäre hier die schwierige Grenze zwischen dolus eventualis und fahrlässiger Tötung zu ziehen. Eins von beiden ist es dann aber sicher, denn Notwehr sieht doch etwas anders aus.

      Gruß ws
      "Kritik ohne Mitgefühl ist Gewalt" (nakagawa roshi)
      -.-.-.-
      "Die Würde des Menschen ist kein Konjunktiv"
      -.-.-.-
      Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war,
      stets kannst du im Heute von neuem beginnen.