Pittsburgh Steelers 2013

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Beitrag von Dante LeRoi ()

    Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Beitrag von OlympicHero ()

    Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Soll einfach diese Saison einfach nicht sein. :madness

    Zum wiederholten Mal hat uns in dieser Saison die D# das Spiel gekostet. Da waren wieder einige ärgerliche verpasste Tackles und ein paar Runs die man nicht gewohnt ist. Allerdings muss man der D# auch zu Gute halten das sie uns durch den Pick 6 im Spiel gehalten hat.

    Die O# hat neben einigem Licht auch wieder einige Schatten gezeigt. Blödes Fumble von Ben und dann noch der fast schon obligatorische Sack im finalen Drive. In einer Situation wo alles nur das nicht passieren darf. Ich hätte drauf wetten können.
    Dazu übers Spiel verteilt noch einige Drops und die Offensivabteilung hat ihren Teil zur Niederlage beigetragen. Drei gute Drives pro Spiel sind einfach zu wenig.

    Das Brown dann am Ende über den Spielfeldrand tritt rundet das Bild der Steelers Saison 2013 lediglich ab.

    Ab sofort können wir uns darauf konzentrieren übers Team 2014 und unsere Draft Needs zu philosophieren.
  • War doch ziemlich Nervenaufreibend gestern, vor allem wenn man noch auf das Ravens-Spiel geschielt hat, was diese wieder mal auf die unglaublichste aller Weisen noch gedreht haben. Hab mich jetzt aber schon gut abreagiert ;) Was soll man sagen... Der Gegner sah eigentlich machbar aus, und gegen Ende habe ich eigentlich nur auf den Drive gewartet, der die Fins endgültig distanziert. Aber man hat sie rumhängen lassen und dann eben die Rechnung bekommen. Wobei man El Hombre recht geben muss, dass 35 Punkte zu kassieren immernoch nichts mit Steeler football zutun hat. Das mit Brown war ECHT schade. Bin selten so ausgetickt vor dem TV, und dann zählt es nicht - sh*t :D

    Wir wissen zwar alle dass dieses Team sowieso nicht sonderlich weit gekommen wäre, aber es wäre schon cool gewesen, noch ein bisschen "in contention" rumzulungern. So schlecht ist das Team auch nicht (abgesehen vom absoluten Tiefpunkt gegen New England) und auf so einige junge Spieler lässt sich aufbauen. Passt schon!

    Zur Causa Ben/Haley gibts vom NFL Network folgenden tweet

    Ben Roethlisberger asked why Steelers didn't run as much in the second half. Says, "No idea. Coach Haley's over there. You can ask him."


    Ich finde es ein wenig Kindisch von Ben so zu reagieren, ich würde Haley aber dennoch entlassen. Es wird nie funktionieren und wenn sich QB und OC dauernd uneins sind, hat das keine Perspektive. Was macht eigentlich Whisenhunt ;)

    Ich will nicht als quitter daherkommen, aber ich glaube nach dieser Woche gönne ich mir für Sunday Night nächste Woche mal eine Bye Week :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tornado ()

  • Tornado schrieb:

    Zur Causa Ben/Haley gibts vom NFL Network folgenden tweet

    Ben Roethlisberger asked why Steelers didn't run as much in the second half. Says, "No idea. Coach Haley's over there. You can ask him."


    Ich finde es ein wenig Kindisch von Ben so zu reagieren, ich würde Haley aber dennoch entlassen. Es wird nie funktionieren und wenn sich QB und OC dauernd uneins sind, hat das keine Perspektive. Was macht eigentlich Whisenhunt ;)


    In die Aussage würde ich nicht zu viel reininterpretieren. Irgendwo ist es nicht mehr als logisch das Haley besser wissen sollte warum er Bell etwas aus dem Spiel genommen hat. Könnte auch mit der Concussion aus der Vorwoche in Zusammenhang gestanden haben. Wenn man sich die Statistiken anschaut, so ist Ben gerade dabei einige seiner Bestmarken zu brechen. Er ist derzeit auf dem Weg mehr Passversuche zu haben als je zuvor. Er wird wohl auch seinen Passing Yards Rekord brechen. Wenn er so weitermacht wird er sogar seinen TD Rekord pro Saison knacken. Alles Zeichen dafür das die Zusammenarbeit mit Haley nicht funktioniert und man diesen daher feuern sollte???

    In der Offense fehlt mir momentan lediglich ein zweiter WR und eine gesunde OL. Die D# erscheint mir momentan als die viel größere Baustelle! Clark, Taylor, Keisel und -so schwer es mir auch fällt- auch Pola sind mehr Last (Cap) als Gewinn für das Team. Momentan sehe ich in der D# außer Timmons, Heyward und Worilds (und dessen Vertrag läuft aus) keine goße Zukunft. Mit Abstrichen Allen & Gay. McLendon ist nicht die Antwort auf NT und ich denke es war ein Fehler Ta'Amu zu cutten. Evtl. haben wir ja Dussel und können Nix von den Irish picken. Über Jarvis Jones und Sharmarko Thomas möchte ich noch nicht den Stab brechen, aber insbesondere bei Jarvis werden wir vom aktuellen Standpunkt gesehen wohl viel Geduld haben müssen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El_hombre ()

  • Fox Sports zündet eine Nebelkerze und bringt Coach Tomlin mit Texas in Verbindung! :tongue2:

    Per @ChipBrownOB, Nick Saban isn't the only big name in play for the #Longhorns. Urban Meyer. Mike Tomlin. Jim Harbaugh. David Shaw.


    Da ich weder damit rechne das die Rooneys sich von Tomlin trennen möchten, noch damit das der Coach selbst auf Wanderschaft gehen möchte, dürfte die Meldung ähnlich gehaltvoll sein, wie die BigBen Trade Gerüchte. :hinterha:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von El_hombre ()

  • Ich hab mal nachgeschaut wie die Steelers noch in die Playoffs kommen könnten :mrgreen: (Btw eher durch zufall drauf gekommen als ich mitm ESPN Playoff Tool rumgespielt hab)

    Für die Steelers gilt ab jetzt nen 3:0 run.

    Klingt hart, aber zuhause gegen die Bengals und Browns und Auswärts bei den Packers ist das schon machbar. Ich würde dem ganzen 30% geben

    Für die Ravens gilt:

    Verlieren sie gegen Auswärts gegen Detroit und Zuhause gegen New England, würde ihnen am letzten Spieltag auch ein Sieg Auswärts bei den Bengals nichts mehr nützen; ich würde diesem Ausgang aktuell auch ca 50% geben

    Für Miami gilt:

    Sie dürfen bei Buffalo gewinnen, müssen aber jeweils Zuhause gegen die Patriots und Jets verlieren. Ich denke das ist leider schon sehr schwer, aber auch nicht unmöglich.; 30%

    Wenn ich die Wahrscheinlichkeiten multipliziere stehe ich bei 4,5 %, das ist nicht viel, aber irgendwie glaube ich noch an eine Playoffteilnahme. Interessanterweise würde es dann wohl gegen die Bengals in der Wild Card Runde gehen.

    Ich habe mal die Titans und Chargers ausgeklammert, aber natürlich haben die auch noch Chancen auf die Playoffs, aber irgendwie traue ich es denen nicht so zu
  • Offenbar ein schöner Sieg gegen die Bengals. Zumindest sagen mir die Spielberichte und die Highlights auf NFL.com, das ich mich auf das Spiel freuen kann. Durch den ungewöhnlichen Blitzstart (21 Punkte im 1sten Quarter:eek:) mussten die Bengals dann wohl stark auf den Pass setzen, was aber wohl nur bedingt funktionierte.

    Beim LB Garvin Hit während des Punt Returns muss man wohl lediglich über die Höhe der anstehenden Strafe diskutieren. :madness

    Jetzt noch zwei Siege und die Saison mit 8-8 abschließen. Dann wäre ich zwar nicht zufrieden, aber zumindest halbwegs versöhnt.
  • Garvin gehört dank einem schlechten Play nach dem anderen eh gecuttet. Auf den hab ich mich irgendwie eingeschossen. Steht immer 2 Plays pro Spiel in der Defense, läuft eine Idiotenkurve nach der anderen und trifft nix. Nun halt den Punter. Gute Besserung an Huber, das war wahrscheinlich keine Absicht mit dem Kiefer, aber gibt natürlich ne saftige Strafe.

    Ansonsten :
    Also die Bengals haben sich schon selber geschlagen. War halt so nen Spiel wie vor 4-5 Jahren, wo man einfach nur solide spielen muss, um gegen Cincinnati zu gewinnen. Die zweite Hälfte fand ich nich so prickelnd, aber wer gewinnt, hat recht. Solide Leistung der Defense, der Offense...und mensch, wenn wir in den ersten Wochen nicht mit soviel "Gegenwind" gespielt hätten, hätte das echt noch ne gute Saison werden können. Gefühlt spielen wir im Moment den solidesten Footballer seit..ja, fast schon seit 2 Jahren. Mit Leistungsträgern (Timmons, Polamalu, Heyward), mit Talenten, und BigBen...schade schade, das es wohl nicht für die Playoffs reicht. Oder sind wir sogar schon draussen?
    Formely known as "MaG". That´s all.
  • Raus sind wir noch nicht ganz ;)
    Thanks to their Sunday night win over the Cincinnati Bengals, the Pittsburgh Steelers managed to keep their faint playoff hopes alive for at least another week. With that being said, they need several things to go their way over the course of the final two weeks of the season and that includes them winning their final two games.

    For starters, the Baltimore Ravens must lose two of their three final games. They play Monday night against the Detroit Lions and then close out the season against the New England Patriots and the Bengals. Any combination of two or more loses should do the trick as far as they're concerned.

    The San Diego Chargers must also lose at least one of their final two games against either the Oakland Raiders or the Kansas City Chiefs.

    As far as the Miami Dolphins go, the Steelers need for them to not only lose both of their remaining games against the Buffalo Bills and the New York Jets, they also need the Jets to finish with an 8-8 record in order to eliminate Miami via the tie breaking system. That means the Jets have to also beat the Cleveland Browns next week.

    Should the Steelers, Dolphins, Jets, Chargers and Ravens all finish tied at 8-8, the Steelers would get the final Wild Card spot in the AFC.

    Basically, it will take a minor miracle, but at least you now know the scenerios.
  • QuarterMaG schrieb:

    Also die Bengals haben sich schon selber geschlagen. War halt so nen Spiel wie vor 4-5 Jahren, wo man einfach nur solide spielen muss, um gegen Cincinnati zu gewinnen. Die zweite Hälfte fand ich nich so prickelnd, aber wer gewinnt, hat recht.


    Würde nicht sagen das die Bengals sich selbst geschlagen haben. In der ersten Hälfte hat die Offense richtig gut funktioniert und in der zweiten Hälfte hat sie die Führung einwandfrei verwaltet. Ich kenne da ein Team aus Texas das wäre Heute sehr froh über so eine Spielstandverwaltung. :mrgreen:

    Die D# hat ebenfalls solide gespielt. Nicht überragend, aber auch nicht zusammengebrochen. Zudem auch nur wenige dritte Versuche und lang vergeigt. Woods hat auf NT auch ganz ordentlich ausgesehen. Insgesamt eine vorzeigbare Teamleistung. Unter Berücksichtigung der PO Situation muss man Team und Coaches Charakter bescheinigen. :thup:
  • Nachdem die Ravens gestern gewonnen haben muss also "nur" folgendes passieren:

    Week 16
    Steelers over Packers
    Patriots over Ravens
    Raiders over Chargers*
    Jets over Browns
    Bills over Dolphins

    Week 17
    Steelers over Browns
    Bengals over Ravens
    Jets over Dolphins
    *Chiefs over Chargers (if SD beats Oak)

    ...easy :jeck:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

  • Dante LeRoi schrieb:

    Nachdem die Ravens gestern gewonnen haben muss also "nur" folgendes passieren:

    Week 16
    Steelers over Packers
    Patriots over Ravens
    Raiders over Chargers*
    Jets over Browns
    Bills over Dolphins

    Week 17
    Steelers over Browns
    Bengals over Ravens
    Jets over Dolphins
    *Chiefs over Chargers (if SD beats Oak)

    ...easy :jeck:


    Zwei Siege wären schon gut. Insbesondere ein Win gegen die Packers wäre Balsam für die geschundene Steelers Seele. Wenn Lions und Bears es schon nicht geregelt bekommen die Division selbst zu clinchen, müssen wir die Cheeseheads halt aus dem PO Rennen nehmen. :mrgreen:
  • Würde die Playoff Szenarien nichtmal groß analysieren... Ain't Happenin'
    Wäre eh unverdient, bei all den liegen gelassenen Chancen. Dafür aber gibt es Hoffnung für nächstes Jahr, alles war ja nicht schlecht.

    Hab das Spiel gegen Cincinnati nicht geguckt, aber so ein Sieg ist immer was schönes. Ich hoffe jetzt auch mal, dass man die Saison respektabel mit 8-8 abschließt und nächstes Jahr den Kopf aus dem Allerwertesten rauszieht und konstant spielt.

    Nebenbei, mal unter uns: Wieviel Glück können die Ravens haben? Letztes Jahr 4th & 28 sowie die Hail Mary von Flacco gegen Denver, und wenn man sich letzte Woche das FInish gegen die Vikings anguckt und jetzt der 61 yarder sieht es wieder ähnlich aus... Da wird man echt Neidisch :D
  • Pittsburgh Steelers 2013

    OLB Woodley wurde von den Steelers auf IR gesetzt. Interessante Geschichte wenn man bedenkt wo wir aktuell in der Saison stehen, welches Gehalt er bezieht und wie seine Verletzungshistorie aussieht. Nicht zu vergessen das wir 2012 auch häufig von Gewichts- und Fitnessproblemen hörten. Die Zukunft von Woodley in Black und Gold dürfte damit, ungeachtet des Cap Hits, in den Sternen stehen. Offenbar gehört er zu den Spielern denen nur eine kurze dominante Karriere vergönnt war. Mit lediglich 29 Jahren scheint sein Körper keine komplette Saison mehr durchzustehen. Schade! Wirklich schade!
    #Social distancing - 2m können Leben retten!
  • m.E. hat er in seiner dominanten Zeit zwar beeindruckend gespielt aber sowieso etwas davon profitiert, dass Silverback auf der anderen Seite stand. Nichtsdestotrotz haben die körperlichen Probleme in den letzten Jahren seinen dicken Vertrag nicht gerade gerechtfertigt. An diesem Punkt wäre ich nicht übermäßig traurig, wenn man ihn vor die Entscheidung Paycut oder raus stellt.
  • Tornado schrieb:

    m.E. hat er in seiner dominanten Zeit zwar beeindruckend gespielt aber sowieso etwas davon profitiert, dass Silverback auf der anderen Seite stand.


    War sicherlich von Vorteil einen James Harrison auf der anderen Seite zu haben. Nach seinen Leistungen im Zeitraum von 2008 bis 2010 hatte ich bei ihm aber bereits fest damit gerechnet, dass er sich früher oder später den Saison Team Rekord bei den Sacks holt. Ich hätte ihm sogar zugetraut, dass er der nächste Steeler wird, der sich den "Defensive Player of the Year" Titel holt. :madness

    Er hat auch bisher immer noch gut gespielt, aber das Verhältnis zum Monstergehalt, stimmt nicht mehr.
  • das spiel gegen die bungles hat mir echt gut gefallen... toll... insgesamt doch ein relativ versönlicher "saisonsausklang" die letzten zwei spiele werde ich nur noch genießen...

    Nebenbei: es schmerzt mich echt Harrison in einer anderen uniform zu sehen.. Bei seinen markanten stand erkennt man man ihn hat immer...

    Einige Spieler haben mir ganz gut gefallen:

    - Woods +
    - V. Williams +
    - W. Allen (schade für Shamarko Thomas, wobei seine Zeit wird kommen)
    - Heyward...gefällt mir immer besser....
  • El_hombre schrieb:

    War sicherlich von Vorteil einen James Harrison auf der anderen Seite zu haben. Nach seinen Leistungen im Zeitraum von 2008 bis 2010 hatte ich bei ihm aber bereits fest damit gerechnet, dass er sich früher oder später den Saison Team Rekord bei den Sacks holt. Ich hätte ihm sogar zugetraut, dass er der nächste Steeler wird, der sich den "Defensive Player of the Year" Titel holt. :madness

    Er hat auch bisher immer noch gut gespielt, aber das Verhältnis zum Monstergehalt, stimmt nicht mehr.


    Der letzte Satz fasst es irgendwo perfekt zusammen. Und stimmt, die gleichen Hoffnungen hatte ich in seinen guten Jahren auch, definitiv.

    steelcity79 schrieb:


    Nebenbei: es schmerzt mich echt Harrison in einer anderen uniform zu sehen.. Bei seinen markanten stand erkennt man man ihn hat immer...

    Jep, aber andererseits hat Harrison in Cincy, obwohl er bei allen 14 Spielen zur Verfügung stand, nur 10 mal gestartet und 16 Tackles (2 Sacks) gesammelt. Letztes Jahr waren es in 13 Spielen 49 Tackles und 6 Sacks. Okay, mag am neuen Defense-System liegen, aber aus der Perspektive betrachtet ist der Verlust akzeptabel. Obwohl die Bengals in die PO einziehen, wäre aus seiner Einzelsicht der Paycut besser gewesen glaub ich.

    Ist für mich eh so'ne "Franco Harris bei den Seahawks" Geschichte
  • oh ja, herr woods und herr heyward wissen zu gefallen! hoffe woods bekommt in den letzten beiden spielen noch sehr viel playtime. würde gerne mehr von ihm sehen. keisel dürfte zwar wieder fit werden, ist aber für kommende saison in meinen augen als starter schon zu alt. als backup zu dementsprechenden finanziellen konditionen ok.

    bin neugierig was mit woodley passiert. hier passen ja preis-leisung auch nicht...
  • Pittsburgh Steelers 2013

    A. Rodgers wird letzten Meldungen zu Folge nicht gegen die Steelers auflaufen. Schade, da dies unsere Chancen verbessert hätte. Ich denke da an BB's Postinjury Auftritte 2012.
    Somit wird also M. Flynn wieder das Ruder übernehmen. Der dürfte nach dem Comeback Sieg in Dallas viel Wind in den Segeln haben. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass es ein ähnliches Shootout wie beim letzten Aufeinandertreffen in einer regulären Saison wird.
    #Social distancing - 2m können Leben retten!
  • Benutzer online 1

    1 Besucher