The Calvin Johnson Rule

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • aikman schrieb:

      trosty schrieb:

      aikman schrieb:

      Freeman? Bryant?
      Die waren beide im Fallen bevor sie Runner wurden.
      ...
      Ich wollte jetzt fragen, wann sie zum Runner werden, aber ich spare es mir. Mir geht es mittlerweile so wie Calvin Johnson.
      Wenn sie 2 Füsse am Boden plus entsprechende Bewegung machen. Der "Absprung" muss danach passieren, das ist bei den beiden nicht der Fall.

      Wie geschrieben ist es verdammt knapp und ich verstehe auch die gegenteiligen Argumentationen, weil es eben einen Ermessensspielraum gibt. Aber in dem Fall muss man sich halt der Schiedsrichterentscheidung beugen, und zwar der in dem Spiel getroffenen unabhängig von anderen ähnlichen Entscheidungen. So war das schon immer und so wird es auch mit Instant Replay bleiben bei solchen Regeln. Und genau deswegen wird auch immer "der Schiri der Depp bleiben" :madness .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Das Jacksonville-Ding schau ich mir noch an und geb später meinen Senf dazu ;)

      Ich wollte nur mal anmerken, dass ich bei Stefon Diggs' Touchdown heute einen nicht gerade kleinen Schreck bekommen habe. Ich hab mir die Wiederholung noch nicht in Slow motion angeschaut, aber er lässt den Ball beim Aufstehen doch seeeehr früh los.

      Zum Glück wollte es keiner genauer wissen, was mich gerade bei den Lions als Gegner doch ein wenig gewundert hat ^^
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 8):

      #19 WR Adam Thielen: 148 rec. / 1850 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 116 rec. / 1174 yards / 8 TDs
    • Es war ein TD: kein Körperteil mehr auf dem Boden außer den Füßen, als er den Ball loslässt. Aber das nächste Mal soll er ihn doch bitte etwas länger festhalten ;)
      Dateien
      • Diggs1.jpg

        (50,1 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Diggs2.jpg

        (19,76 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 8):

      #19 WR Adam Thielen: 148 rec. / 1850 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 116 rec. / 1174 yards / 8 TDs
    • USC_Veteran schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      Schon erstaunlich, wie viele Leute nach den inzwischen jahrelangen Diskussionen immer noch nicht verstanden haben, dass es in der NFL einen klaren regeltechnischen Unterschied zwischen "Ball festhalten" und einem "Catch" gibt.
      aber automatisch gut finden muss man das nicht, oder?
      Muss man nicht, wenn man kein Problem damit hat, dass es dann jedesmal ein Fumble ist, wenn ein Receiver den Ball nach dem Fang beim Hinfallen bzw. nach einem Sprung noch in der Luft verliert (mit oder ohne Gegnereinwirkung).

      Du kannst das gerne so sehen, die überwiegende Mehrheit der Owner, Coaches, Spieler und auch Fans wird das nicht tun.
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 8):

      #19 WR Adam Thielen: 148 rec. / 1850 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 116 rec. / 1174 yards / 8 TDs
    • Robbes schrieb:

      Ich hoffe Sean Payton liest hier kräftig mit. Das dieser den Vorgang "complete the process of the catch" nicht verstanden hat, hat er gestern durch zwei eindrucksvoll vergeigte Challenges mal wieder bewiesen...
      Na dann schick doch den Google-übersetzten Link dieses Threads an das Saints-FO - c/o Sean Payton :mrgreen:
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 8):

      #19 WR Adam Thielen: 148 rec. / 1850 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 116 rec. / 1174 yards / 8 TDs
    • Und jede Woche kommt es wieder auf. Was mich stört, ist dass diese dumme Regel in den vergangenen Jahren scheinbar wenigstens einigermaßen konsequent gepfiffen wurde. Und es wurde auch konsistent erklärt. Mittlerweile verstehen es glaube ich die Refs selbst nicht mehr und die Erklärungen dazu sind gelinde gesagt nicht mehr logisch.

      Siehe hier der bei der NFL verantwortliche Typ zu dem catch von Odell Beckham:

      nfl.com/videos/nfl-network-tot…blish-himself-as-a-runner

      "the rule is the same in the field of play as in the endzone"
      "he has to clearly establish himself as a runner"
      "Beckham doesnt have to become a runner in the endzone. There is no reason for him to become a runner in the endzone"
      "but he has to hold onto the ball long enough to establish himself as a runner"

      ?(

      Klar ist es sprachlich ein feiner Unterschied zwischen "establish yourself as a runner" und "become a runner". Aber langsam wird es echt absurd.
    • Gute Frage. Keine Ahnung, wie Kontakt an der Seitenlinie gewertet wird. Ohne den Schubser wäre er wohl nicht gefallen, andererseits bekommt er den Schubs, bevor er oob den Boden berührt...hängt davon ab, ob der Schritt oob ihn bereits als Runner konstituiert.

      Wie wurde denn entschieden?
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 8):

      #19 WR Adam Thielen: 148 rec. / 1850 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 116 rec. / 1174 yards / 8 TDs
    • Johnny No89 schrieb:

      Gute Frage. Keine Ahnung, wie Kontakt an der Seitenlinie gewertet wird. Ohne den Schubser wäre er wohl nicht gefallen, andererseits bekommt er den Schubs, bevor er oob den Boden berührt...hängt davon ab, ob der Schritt oob ihn bereits als Runner konstituiert.

      Wie wurde denn entschieden?
      Schau dir den Spoiler an.
    • [TheDude] schrieb:

      Ich versteh die Aufregung nur bedingt. Sowohl in dem Fall, wie auch bei Julio war das keine posession "all the way to the ground". Klar ist das schwachsinnig, aber mMn nicht so undeutlich definiert wie immer behauptet. :madness
      Er hätte aber auch keine Posession all the way to the ground haben müssen, da er beim Catch aufrecht stand, beide Füße im Feld hatte und erst dann getackelt wurde. Dadurch wurde er (normalerweise) zum Runner. Und dann ist es egal, wenn er "to the ground" geht.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • ne, beide Füße down alleine reicht eben nicht. Er muss sich noch also Runnern etablieren, bevor er zu Boden geht. Und das haben die Refs halt nicht so gesehen.

      Den Knackpunkt habe ich oben schon angesprochen.
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 8):

      #19 WR Adam Thielen: 148 rec. / 1850 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 116 rec. / 1174 yards / 8 TDs
    • Johnny No89 schrieb:

      ne, beide Füße down alleine reicht eben nicht. Er muss sich noch also Runnern etablieren, bevor er zu Boden geht. Und das haben die Refs halt nicht so gesehen.

      Den Knackpunkt habe ich oben schon angesprochen.
      Was unterscheidet den Catch dann von dem von Golden Tate? Wann war der Runner?
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Das, mein Lieber, haben Derek und ich ein paar Seiten vorher ausführlichst beschrieben - sogar mit Bildchen ;)
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 8):

      #19 WR Adam Thielen: 148 rec. / 1850 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 116 rec. / 1174 yards / 8 TDs
    • Wie gesagt: Der Knackpunkt ist, ob die Bewegung von Crabtree nach dem Aufsetzen des zweiten Fußes ausreicht, um ihn als Runner zu etablieren.

      Er will ja dann oob gehen. Bevor er da aber ankommt, wird er schon zu Boden geschubst. Ob nun alleine der Versuch, oob zu gehen schon als "ability to ward off or avoid blablabla" gilt, weiß ich eben nicht. Irgendwo bleibt wohl immer noch Spielraum für eine Regelauslegung durch die Refs.
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 8):

      #19 WR Adam Thielen: 148 rec. / 1850 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 116 rec. / 1174 yards / 8 TDs
    • Er macht ja quasi 2 Schritte und beim dritten verliert er erst den Ball. Für mich ist das ein Catch und ich hätte den auch gechallenged. Meine Meinung spielt da natürlich keine Rolle, sondern das Regelwerk, aber das hab ich auch nicht in der Gänze kapiert :D
    • Bay Araya schrieb:

      Er macht ja quasi 2 Schritte und beim dritten verliert er erst den Ball. Für mich ist das ein Catch und ich hätte den auch gechallenged. Meine Meinung spielt da natürlich keine Rolle, sondern das Regelwerk, aber das hab ich auch nicht in der Gänze kapiert :D
      Das kapiert doch mittlerweile keiner mehr.
    • Nach bisher "üblicher" ( = das wie die Regel MEISTENS ausgelegt wird) Regelauslegung ist das für mich auch ein catch. Wie schon gesagt - bis zu dieser Saison waren sie wenigstens konsistent in der Auslegung einer seltsamen Regel. Jetzt ist nur noch reine Willkür
    • Solange er ihn dabei unter Kontrolle behält, ist das egal (sog. "Bert Emanuel rule" aus dem NFCCG 1999).
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 8):

      #19 WR Adam Thielen: 148 rec. / 1850 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 116 rec. / 1174 yards / 8 TDs
    • Und wöchentlich grüßt das Murmeltier ...
      diesmal Beckham Jr. - NYG

      schon klar, auch diesmal wird es wieder "Experten" geben, die das angeblich völlig rational erklären können werden, als völlige Ausnahme erkannt haben wollen, oder irgendeinen Move oder sonstwas gesehen haben wollen.

      ich persönlich halte diese Regel nur noch für völlig absurd ...
    • Wenn Du keine Erklärung haben willst, dann schreib doch einfach nix.

      Falls doch, wären Angaben zur konkreten Spielsituation hilfreich, Quarter und Zeitangabe reichen schon...
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 8):

      #19 WR Adam Thielen: 148 rec. / 1850 yards / 12 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 116 rec. / 1174 yards / 8 TDs
    • Ich denke dieser Catch bei ~5:00 im 3rd quarter ist gemeint.
      Er hat vor dem Bodenkontakt Kontrolle und hält ihn auch dann die ganze Zeit sicher fest. Sieht für mich persönlich sauber aus, falls ich die Regel richtig lese.
      Seine Hände sind halt nicht unter dem Ball, daher kann ich die Diskussion schon verstehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von placebo ()