Philadelphia Eagles Offseason 2014

  • Also Gridiron, ich habe es jetzt wirklich lange versucht dir sachlich und fachlich zu erklären, was meine Meinung ist. Ich habe in meinem Studium genug mit Statistik am Hut gehabt, um zu wissen, welche Art Statistiken anfällig für fehlerhafte Aussagen sind. Mit den Eagles hab ich mich erst vor kurzem insofern beschäftigt, dass ich jedes Spiel nochmal gesehen hab, um objektiv herauszufinden, was letzte Saison wirklich gut war und was ein bisschen durch den Erfolg untergegangen ist. Ich beschäftige mich also durchaus objektiv mit meinem Team, auch wenn du mir jetzt das Gegenteil unterstellst.
    Du hörst aber anscheinend was du willst und verdrehst alles wie es dir passt. So ist eine objektive Diskussion nicht möglich, aber vielleicht wolltest du das auch nie. Data und snoopy hatten wohl Recht, mir kam es auch am Anfang schon komisch vor, aber ich wollte erstmal versuchen deine Motivation und deine Gründe für gewisse Aussagen zu verstehen.
    Von deinen Aussagen bleibt bei mir hängen:
    1) Foles ist der falsche QB weil er nicht mobil ist, mit Vick wäre man besser dran
    2) Foles hat so deutliche Schwächen (auf Grund von verhältnismäßigen Statistiken über Richtung und Blitzsituationen die eigentlich nichts über die Spielsituation, über das Play oder das Personal aussagen), sodass Foles und die Eagles Offense nächste Saison so nicht mehr funktionieren werden.


    Deine einzigen Argumente waren diese einen Statistiken und mir meine Worte zu verdrehen


    Zu 1) Manning und Brady sind Extrembeispiele, das weiß ich auch, aber wenn du da deine These von "keine Mobilität => falscher QB" nicht widerlegt siehst, dann kann ich dir auch nicht helfen. Und diese These hast du oft genug versucht zu untermauern, als wir Vick mit Foles gegenüber gestellt haben. Um es noch mal deutlich zu machen: Wo sehe ich nach unserer Diskussion Optimierungsbedarf bei Brady oder Manning? Na, nach DEINER Argumentation in der Mobilität, genau das ist doch DEIN Hauptargument!
    Dass Manziel nicht geholt wurde von den Eagles oder dass Vick gehen gelassen wurde, ist doch ein Argument für Foles und nicht umgekehrt, da zerlegt sich deine Argumentation ja komplett selber, wenn du auf einmal die Seite wechselst und bei Manning und Brady die Mobilität unter den Teppich kehrst.
    Zu 2) Die Hypothetik gewisser Situationen haben wir ja geklärt. Ich verstehe aber einfach nicht, wie du auf Grund von Statistiken über links/rechts oder Blitz kommt durch/Blitz bleibt hängen so sicher meinst über irgendwelche Spielzüge zu urteilen. Deshalb bin ich der Meinung dass man für deine Art Aussagen detailliertere Statistiken betrachten müsste. In deine jetzt betrachteten Statistiken fließen zu viele Variablen ein und man kann sie nur schwer mit anderen QBs vergleichen. Im Verhältnis zu anderen QBs war es vielleicht nicht mal eine Schwäche, sondern es war nur seine persönlich schwächste Stelle, weil der Rest bei ihm so stark war. Diese Mühe kann ich mir im Moment aber zeitlich nicht machen das nachzuvollziehen.


    Noch zur Erklärung vom Begriff Gesamtpaket, das scheint dir nicht geläufig zu sein, obwohl es Data schon sehr gut vereinfacht hat:
    Angenommen du hast zwei QBs mit verschiedenen Eigenschaften (Fähigkeitsrating ganz einfach von 1-10, ohne realen Bezug, also willkürliches Beispiel)


    QB1: Mobilität 10, Armstrength 6, Genauigkeit 6, Spielübersicht 6, Awareness 6
    QB2: Mobilität 6 , Armstrength 6, Genauigkeit 9, Spielübersicht 8, Awareness 8


    Macht also für QB1 34 Fähigkeitspunkte, für QB2 37
    Nach deiner Theorie ganz klar QB1, der ist mobil und sonst überall über dem Durchschnitt. Nach meiner Theorie QB2, weil er insgesamt mehr Fähigkeitspunkte hat, auch wenn die elite Mobilität fehlt. Wie gesagt, ein komplett willkürliches Beispiel mit nur 5 simplen Fähigkeitsbeispielen. Aber das Gesamtpaket (die Gesamtpunkte) von QB2 ist eben besser. Und weil die Eagles für keinen Kindergeburtstag verantwortlich sind, sondern für ein NFL-Team, bleibe ich bei meiner These, dass die Eagles in irgendeiner Weise genau diese Vorzüge bei Foles gegenüber Vick oder einem anderen mobilen QB entdeckt haben. Zumindest für den Moment. Für die andere Richtung gibt es momentan jedenfalls nicht die geringsten Anhaltspunkte.

    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!

    Einmal editiert, zuletzt von HighFlyEagle ()

  • Du hörst aber anscheinend was du willst und verdrehst alles wie es dir passt.


    Ich kannte da mal einen, bei dem war es genau so. Was ist eigentlich aus dem geworden? :paelzer:

    <Hier könnte Ihre Werbung stehen>

  • Ich kannte da mal einen, bei dem war es genau so. Was ist eigentlich aus dem geworden? :paelzer:


    Wenn ich Post #626 in diesem Thread richtig deute, hast Du zumindest eine Theorie dazu. :)

    schaun mer mal

  • Also Gridiron, ich habe es jetzt wirklich lange versucht dir sachlich und fachlich zu erklären, was meine Meinung ist. Ich habe in meinem Studium genug mit Statistik am Hut gehabt, um zu wissen, welche Art Statistiken anfällig für fehlerhafte Aussagen sind. Mit den Eagles hab ich mich erst vor kurzem insofern beschäftigt, dass ich jedes Spiel nochmal gesehen hab, um objektiv herauszufinden, was letzte Saison wirklich gut war und was ein bisschen durch den Erfolg untergegangen ist. Ich beschäftige mich also durchaus objektiv mit meinem Team, auch wenn du mir jetzt das Gegenteil unterstellst.


    Es ist nunmal eine Tatsache das Du eine andere Analyse von Foles abgelehnt hast und auch garnicht näher darauf eingegangen bist.


    Zitat


    Du hörst aber anscheinend was du willst und verdrehst alles wie es dir passt.


    Ich nehme dich nur beim Wort ...


    Zitat


    So ist eine objektive Diskussion nicht möglich, aber vielleicht wolltest du das auch nie. Data und snoopy hatten wohl Recht, mir kam es auch am Anfang schon komisch vor, aber ich wollte erstmal versuchen deine Motivation und deine Gründe für gewisse Aussagen zu verstehen.


    Aja, interessante Argumentation. Jetzt wirds kindisch, nur Deine Meinung zählt und niemand darf eine andere Meinung haben ansonsten ist er nicht objektiv genug. Und dazu musst Du dir jetzt Rückenstärkung von anderen holen die nur provokante Bemerkungen geleistet haben anstatt sich aktiv am eigentlichen Thema zu beteiligen.


    Schon klar worum es Euch geht, die Fanbrille wiegt halt ordentlich. Das scheint hier wirklich der Standard zu sein. Na dann mal weiterhin viel Spaß auf dem Niveau.


    Zitat


    Von deinen Aussagen bleibt bei mir hängen:
    1) Foles ist der falsche QB weil er nicht mobil ist, mit Vick wäre man besser dran


    Habe ich nie gesagt, wie war das mit dem unterstellen und verdrehen von Sätzen? Mir ging es eigentlich um ergänzen von Stärken und nicht um Verzicht auf Stärken, ein Teil wurde von Foles erfüllt, aber eben nur ein Teil.


    Zitat


    2) Foles hat so deutliche Schwächen (auf Grund von verhältnismäßigen Statistiken über Richtung und Blitzsituationen die eigentlich nichts über die Spielsituation, über das Play oder das Personal aussagen), sodass Foles und die Eagles Offense nächste Saison so nicht mehr funktionieren werden.


    Mal davon abgesehen, das Du die Analyse nicht gelesen und somit nicht verstanden hast, siehst Du scheinbar keine Schwächen und bist demnach der Meinung das man sich nicht weiter verbessern muß.


    Zitat


    Deine einzigen Argumente waren diese einen Statistiken und mir meine Worte zu verdrehen


    Das ist eine Unterstellung Deiner seits weil Du andere Sichtweisen scheinbar nicht akzeptieren kannst. Es war lediglich eine Herangehensweise Dir gewisse Schwächen aufzuzeigen die Du vehement bestreitest und ablehnst ohne Gegenargumente.


    Aber ich habe schon verstanden, in diesem Forum spielt der Faktor Fanbrille eine ganz entscheidene Rolle. Kein Problem, ich lasse Euch allein damit.

    8 Mal editiert, zuletzt von Gridiron ()

  • Zitat

    Aber ich habe schon verstanden, in diesem Forum spielt der Faktor Fanbrille eine ganz entscheidene Rolle. Kein Problem, ich lasse Euch allein damit.


    Jetzt muss ich nochmal einhaken : und was genau ist daran schlimm oder unangemessen ?


    Natürlich ist hier jeder "Fan" und diskutiert leidenschaftlich über sein Team - und ja, ein "bisschen Brille" darfs schon sein mMn , wir sind hier ja keine furztrockenen Analytiker oder Statistiker und schließlich sind auch Browns-Fans unter uns, die brauchen die Brille mehr als andere.. :tongue2:


    Wie auch immer, ich kenne kein Forum, in dem sachlicher oder besser diskutiert wird,im Gegenteil. Auf was es halt ankommt ist das "wie" - "wie" wird diskutiert , "wie" trage ich meine Meinung nach aussen, "wie" bringe ich mich in ein Forum ein und präsentiere mich in diesem.


    Du wirst im deutschsprachigen Raum keine kompetentere Plattform finden, das ist schlicht unmöglich.
    Ich möchte dich hier im übrigen überhaupt nicht belehren oder dergleichen und eine gewisse Ahnung scheinst du ja zu haben von der Materie (egal ob falsch oder richtig) , aber vielleicht machst du dir über das "wie" mal deine Gedanken, dann könntest du hier sehr viel Spaß haben.

    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)


    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".


    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.

  • , aber vielleicht machst du dir über das "wie" mal deine Gedanken, dann könntest du hier sehr viel Spaß haben.


    1. Er weiß das
    2. Er wird's nicht beherzigen


    Liefert ihm doch einfach kein Futter :)

    <Hier könnte Ihre Werbung stehen>

  • Kein Problem, ich lasse Euch allein damit.


    Jipieeeeee...... :mrgreen:


    1. Er weiß das
    2. Er wird's nicht beherzigen


    Liefert ihm doch einfach kein Futter :)


    Ich hatte gerade ein paar Nullen und Einsen über, die mussten raus... ;)

    "Players don't know how lucky they are, I think, to be in a place like Philly. I would've - if I could've kept playing a long time there, I would've played 'til the wheels fell off." - Chris Long


  • Habe ich nie gesagt, wie war das mit dem unterstellen und verdrehen von Sätzen? Mir ging es eigentlich um ergänzen von Stärken und nicht um Verzicht auf Stärken, ein Teil wurde von Foles erfüllt, aber eben nur ein Teil.


    Dazu haben sie mit Foles eigentlich den falschen Mann, denn was das passing angeht, sind sie nicht gerade die schnellsten. Durch den Druck sinkt auch seine Präzision. Er kann sich also nicht soviel Zeit lassen und muss beim heutigen Niveau auch mal zum richtigen Zeitpunkt selbst rennen, wie das beispielsweise ein Vick getan hat. (Nur bitte nicht ganz so häufig) ;)


    Damit hat alles angefangen und diese Ansicht halte ich nunmal für falsch. Deshalb hab ich sogar extra nachgefragt ob ich dich richtig verstehe, weil das genaue Verständnis bei schriftlicher Kommunikation nicht immer einfach ist. Aber da war deine Reaktion schon vielsagend. Dass ich selber Verbesserungspotenzial bei Foles sehe hab ich hier oft genug geschrieben und das hast du sogar aufgenommen (wenn auch etwas verdreht). Aber das hat eben nichts mit Mobilität zu tun, das wird er auch mit 6`6 nicht großartig verbessern können. Deine "genaue Analyse" war mir für deine gemachten Aussagen eben nicht genau genug, weil es dafür mehr braucht als so allgemeine Statistiken ohne jeden Vergleich. Liegt vielleicht an meinen Ansichten, an meiner Fanbrille oder einfach nur daran, dass ich mich mehr mit den Eagles beschäftige als du, such es dir aus. Ich hatte einfach nicht das Gefühl, dass du dich mit meinen Aussagen überhaupt beschäftigst, sondern nur schnell deine These abwandelst. So kam man von Mobilität und nur Glück über Blitzschwäche dann zur Linksschwäche usw. Am Ende tauchten dann auf einmal Argumente von mir/anderen gegen deine Aussagen so auf, dass sie dir helfen sollten und man hat sich im Kreis gedreht. Foles wird nie ein Michael Vick, sondern eher ein Tom Brady. Im Moment ist der Vergleich nicht ganz passend, meinetwegen. Aber es reicht um aufzuzeigen, dass man kein Superathlet sein muss um sehr erfolgreich in der NFL zu sein. Und dafür hat Nick Foles den ersten Schritt gemacht.


    Nochmal: Foles muss diese Saison beweisen, dass er keine "Eintagsfliege" ist. Wahrscheinlich ist, dass Foles sein TD-INT-Verhältnis und somit auch sein QB-Rating in dem Maße nicht halten kann, was nicht weiter schlimm ist. Die Frage ist, wie groß die Abstriche sind. Für die Plays zu Fuß haben die Eagles andere Spieler und das hat durchaus auch seine Vorteile (Verletzungsanfälligkeit z.B.). Mit einem Jahr im System und als Starter kann man durchaus einen Schritt nach vorne erwarten (Effizienz >>> Stats). Im Moment ist Foles der richtige Mann. Das kann nächstes Jahr natürlich wieder anders aussehen. Aber soweit sind wir ja noch lange nicht.

    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!

    2 Mal editiert, zuletzt von HighFlyEagle ()

  • Nun die Medien berichten auch nur das was sie verkaufen können, resp. was man hören will.
    Und ich verstehs auch. Wenn man jahrelang Misswirtschaft und schlechte Saisons mitgemacht hat, so hofft man jede Saison es soll besser werden und hoffentlich ist der Heilsbringer dabei. Siehe Browns.

  • Irgendwie werde ich noch nicht richtig warm für die Football Saison:(.


    Ich werde mir gleich mal ein paar Training Camp Videos anschauen und gucken, ob der Vibe rüberkommt.


    Gibts denn schon interessante Meldungen aus dem Camp, außer das sich jeden Tag gehauen wird (Fletcher vs. Maclin; Shady vs. Cole)?

    FLY EAGLES FLY

  • Irgendwie werde ich noch nicht richtig warm für die Football Saison:(.


    Ich werde mir gleich mal ein paar Training Camp Videos anschauen und gucken, ob der Vibe rüberkommt.


    Gibts denn schon interessante Meldungen aus dem Camp, außer das sich jeden Tag gehauen wird (Fletcher vs. Maclin; Shady vs. Cole)?


    Du hast noch etwas Zeit ;) Große Neuigkeiten gibt es zum Glück nicht, weil die zu diesem Zeitpunkt meistens sehr negativ wären. Es gibt aber schon ein paar Kleinigkeiten, die interessant sind. Man hört zum Beispiel immer wieder, dass das Tempo im Vergleich zum letzten Jahr nochmal gestiegen ist. Die Spieler sind insgesamt einfach besser vorbereitet und man darf gespannt sein, wie sind das letztendlich auf das Feld überträgt. Den Meldungen über Rookies/FAs und ihre bisherigen Leistungen würde ich bis jetzt noch nicht viel Beachtung geben. Das haben wir alle spätestens bei RB Lorenzo Booker gelernt :mrgreen: Nach den ersten beiden Preseason-Spielen kann man sich da auch besser selber ein Bild machen und es mit Berichten vergleichen. Für mich persönlich sind die Interviews der Coaches noch immer recht interessant. Da bekommt man noch am ehesten kleine Einblicke wer oder was im Training auffällig ist.


    Mal noch ein ganz anderes Thema:
    Wie sieht das mit dem Priview in diesem Jahr aus? Ich würde mich erneut anbieten, da ich noch etwas Freizeit in den nächsten Wochen haben dürfte. Ich hab es jetzt allerdings auch schon zweimal gemacht und möchte auch niemanden davon abhalten sich auszutoben ;) Gibt es Interessenten?

    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!

  • Mal noch ein ganz anderes Thema:
    Wie sieht das mit dem Priview in diesem Jahr aus? Ich würde mich erneut anbieten, da ich noch etwas Freizeit in den nächsten Wochen haben dürfte. Ich hab es jetzt allerdings auch schon zweimal gemacht und möchte auch niemanden davon abhalten sich auszutoben ;) Gibt es Interessenten?


    Ich hätte Interesse aber ungern alleine. Wenn man sich die Arbeit teilen könnte wäre ich dabei.

    BLEEDING GREEN

  • cool :bier:


    Finde die Eagles sahen nie besser aus als in diesem Grün.

    Ich bin lieber schwarz, kiffend und schwul als so wie manche, die das verdammen :tongue2:

  • Kelly Green kommt eventuell zurück, in ein paar Jahren


    http://profootballtalk.nbcspor…ack-kelly-green-uniforms/


    Oh das wäre geil!!


    Ich fände es am besten, wenn man die Trickots zusätzlich einführen dürfte. Ich mag die jetzigen Trickots auch, und ein kompletter switch zurück wäre so, als würde man eine sehr erfolgreiche Ära der Eagles auslöschen wollen. Wer weiß wie es in ein paar Jahren aussieht und man dann evtl Chip Kelly mit Kelly green verbindet. Dauernd hin und herwechseln macht keinen Sinn.

    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!

  • Ich fände es am besten, wenn man die Trickots zusätzlich einführen dürfte. Ich mag die jetzigen Trickots auch, und ein kompletter switch zurück wäre so, als würde man eine sehr erfolgreiche Ära der Eagles auslöschen wollen. Wer weiß wie es in ein paar Jahren aussieht und man dann evtl Chip Kelly mit Kelly green verbindet. Dauernd hin und herwechseln macht keinen Sinn.


    Man will McNabb endgültig ausradieren :eek::mrgreen::bier:

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Man will McNabb endgültig ausradieren :eek::mrgreen::bier:


    Es geht hier nicht nur um McNabb, sondern um einige Spieler/Coaches, die zu den Besten in der Geschichte der Eagles gehören. Brian Dawkins, Brian Westbrook, Andy Reid, Jim Johnson, Tra Thomas, Bobby Taylor, Chad Lewis, David Akers, Troy Vincent, Duce Staley usw. usw. ... McNabb natürlich auch. Aber alle die kennt man nur aus der Zeit in midnight green. Auch die fünf erreichten NFC CCGs in dieser Zeit gehören zur Geschichte, auch wenn man es nicht geschafft hat den Superbowl zu gewinnen, es hat dazu beigetragen die Franchise zu dem zu machen, was sie heute ist.

    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!

  • Genauso wenig wie man beim Wechsel von Kelly- auf Midnight-Green die ganze Generation um Cunningham, Joyner, Jerome oder Reggie White ausradiert hat wäre das jetzt anders herum der Fall. Der Grund für den Wechsel war übrigens damals, dass Frau Ex-Lurie das Kelly-Green nicht mochte und hier ihren weiblichen Touch einbrachte.


    Und McNabb muss niemand ausradieren, das schafft er von ganz allein...

    "Players don't know how lucky they are, I think, to be in a place like Philly. I would've - if I could've kept playing a long time there, I would've played 'til the wheels fell off." - Chris Long

  • Genauso wenig wie man beim Wechsel von Kelly- auf Midnight-Green die ganze Generation um Cunningham, Joyner, Jerome oder Reggie White ausradiert hat wäre das jetzt anders herum der Fall. Der Grund für den Wechsel war übrigens damals, dass Frau Ex-Lurie das Kelly-Green nicht mochte und hier ihren weiblichen Touch einbrachte.


    Und McNabb muss niemand ausradieren, das schafft er von ganz allein...


    Warum gibt es so eine negative Stimmung gegen McNabb? Befasse mich nicht wirklich mit den Eagles aber würde ich dennoch gerne wissen. Da ich die Eagles immer mit ihm verbinde.

    Baltimore Ravens

  • Genauso wenig wie man beim Wechsel von Kelly- auf Midnight-Green die ganze Generation um Cunningham, Joyner, Jerome oder Reggie White ausradiert...


    Das ist mal was komplett anderes...
    Wenn sich eine Franchise etwas "moderner" aufstellt, mit neuem Logo und neuen Trickots ist das eine Entwicklung. Das ändert nichts daran, dass man weiß wo die Eagles herkommen und was die Geschichte ist. Wenn dann aber alles wieder zurückgestellt wird wirkt das wie eine abgespaltene Epoche und die Entwicklung als gescheitert.

    Wie gesagt, ich habe nichts gegen einen zusätzlichen Trickotsatz in Kelly-green, aber ich würde eine komplette Bewegung weg vom midnight-green nicht gut finden.

    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!

  • Warum gibt es so eine negative Stimmung gegen McNabb? Befasse mich nicht wirklich mit den Eagles aber würde ich dennoch gerne wissen. Da ich die Eagles immer mit ihm verbinde.


    Ich zitiere mal Reuben Frank:


    " When Donovan McNabb left Philly five years ago, I said that within 10 years, all the bitterness, ill will and frustration Eagles fans felt regarding the greatest QB in Eagles history would be gone, and he’d be able to return here and finally be appreciated for all his accomplishments instead of being remembered for his deficiencies and chronic lack of connection with Eagles fans. It sure happened with Randall. When he left in 1995, he wasn’t popular at all. But today he’s revered here and rightfully so. For Donovan, that 10-year period would have ended in 2019. But every time he opens his mouth, he resets the clock. We’re now looking at 2024. At the earliest."


    McNabb hat anscheinend immer noch nicht verwunden, dass ein paar Spinner bei seiner Draft gebuht haben und dass er nach Washington getradet wurde und sagt deshalb immer wieder dämlichen Blödsinn. Ich persönlich fand auch das Retiren seiner Nummer viel zu früh...


    Das ist mal was komplett anderes...


    Das möchtest Du so sehen, aber letztlich ist es nur ein Farbenwechsel.


    Zitat

    Wenn sich eine Franchise etwas "moderner" aufstellt, mit neuem Logo und neuen Trickots ist das eine Entwicklung. Das ändert nichts daran, dass man weiß wo die Eagles herkommen und was die Geschichte ist. Wenn dann aber alles wieder zurückgestellt wird wirkt das wie eine abgespaltene Epoche und die Entwicklung als gescheitert.


    Sorry, aber das ist mir viel zu verschwurbelt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass beispielsweise Dawkins oder Reid mit einer Träne im Knopfloch vor dem Plasmabildschirm sitzen und sich doof fühlen, weil ihnen aufgrund des potentiellen Rückgangs zu Kelly-Green nicht genug Wertschätzung zu Teil wird. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Als man auf Midnight-Green wechselte, und das nur, weil Frau Lurie das andere Grün zu Grün fand, gabs ein ziemliches Aufheulen bei den Fans. Man hat lange Zeit dialektisch jeden Trick bemüht, dass Midnight-Green beim harten Kern beliebt zu argumentieren. Eine Rückkehr zu Kelly-Green wäre ein Schritt auf die Fans zu.

    Zitat

    Wie gesagt, ich habe nichts gegen einen zusätzlichen Trickotsatz in Kelly-green, aber ich würde eine komplette Bewegung weg vom midnight-green nicht gut finden.


    Ich persönlich finde beides hübsch und kann mit beiden Farben leben. Die NFL wird aber nicht beide Farben parallel erlauben...

    "Players don't know how lucky they are, I think, to be in a place like Philly. I would've - if I could've kept playing a long time there, I would've played 'til the wheels fell off." - Chris Long

  • Sorry, aber das ist mir viel zu verschwurbelt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass beispielsweise Dawkins oder Reid mit einer Träne im Knopfloch vor dem Plasmabildschirm sitzen und sich doof fühlen, weil ihnen aufgrund des potentiellen Rückgangs zu Kelly-Green nicht genug Wertschätzung zu Teil wird. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Als man auf Midnight-Green wechselte, und das nur, weil Frau Lurie das andere Grün zu Grün fand, gabs ein ziemliches Aufheulen bei den Fans. Man hat lange Zeit dialektisch jeden Trick bemüht, dass Midnight-Green beim harten Kern beliebt zu argumentieren. Eine Rückkehr zu Kelly-Green wäre ein Schritt auf die Fans zu.


    Nochmal, es geht mir NICHT um einzelne Personen und auch nicht was die darüber denken, sondern um einen kompletten Teil der Eagles-Geschichte und noch dazu den erfolgreichsten. Vor allem geht es aber auch um die Außendarstellung einer Franchise. Dass man den Schritt damals nur gemacht hat weil Frau Lurie einen anderen Geschmack hat ist nichts anderes als ein Fan-Gerücht um den Wechsel damals in den Dreck zu ziehen. Damals brauchte die komplette Franchise eine Generalüberholung um es mal deutlich zu sagen. Und diese Entscheidungen wurden nicht aus Jux und Dollerei von einer Person getroffen. Der Wechsel war eher ein Zeichen eines Resets.


    Ein bisschen wäre das ganze so, als würde Borussia Dortmund auf einmal wieder in neongelb spielen. Das würde sicherlich bei den Fans erstmal gut ankommen, vor allem bei denen über 30 (was ja der deutlich größere und kaufkräftigere Anteil ist), aber auf Grund der jüngeren Geschichte wäre es nach außen hin momentan schwer zu verkaufen.


    Das größte Problem einer Co-Existenz der Trickots ist der Helm. Der soll laut NFL immer gleich sein, aber die Kombination der Farben geht gar nicht.

    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!

    2 Mal editiert, zuletzt von HighFlyEagle ()

  • Nur ein Fangerücht? Das sieht Frau Lurie aber anders...


    Zitat

    "It's been an interesting road. It's been a really exciting road, but it's been an interesting road. We both learned a lot on site."Like how Philadelphians love their hoagies. And how they loved kelly green. Not that that mattered.
    "When we bought the team, Jeffrey and I were like, 'We can't live with the kelly green color.' "
    So they changed it, crushing a fan base that identified the team with the color. It was an early example that the Luries didn't get Philadelphia.


    Ganz ehrlich: Das passt eher zu Deinem Szenario als ein Wechsel der Farben im jetzt... ;)


    Interview im Inquirer

    "Players don't know how lucky they are, I think, to be in a place like Philly. I would've - if I could've kept playing a long time there, I would've played 'til the wheels fell off." - Chris Long