Hilfe, ich frage mich...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kbenzema schrieb:

      Ausserdem gab oder gibt es echt keinen Reise Fred hier im Forum ?
      Es gibt mehrere, jeweils aber für bestimmte Reiseziele (und meist in den USA). Dazu einen zu Flügen.

      Es steht dir aber jederzeit frei einen aufzumachen ;) .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • ...wie ihr in folgender Situation handeln würdet:

      Bei meinem Arbeitgeber (großer Konzern mit Sitz in DE) läuft gerade ein Prozess zur Optimierung/Neustrukturierung aller lokalen Vertriebsorganisationen. Ich bin im Vertrieb tätig, daher direkt betroffen. Nun habe ich in unserer Abteilung aber eine gewisse Sonderrolle inne, bin unter anderem auch Vertreter des Vertriebsleiters der maßgeblich in diesen Neustrukturierungsprozess eingebunden ist. Nun hab ich meinen Vorgesetzten bei der gestrigen Geschäftsleitungssitzung vertreten und dabei hab ich einen sehr detaillierten Einblick in die kommende Umstrukturierung bekommen.

      Grundsätzlich ändert sich nicht gewaltig viel, bzw. sind die meisten meiner Kollegen davon nur geringfügig betroffen - mit einer Ausnahme: eine direkte Kollegin von mir soll im Zuge der Umstrukturierung gekündigt werden. Sie ist menschlich ein super netter Typ, ist aber in der Abteilung leistungsmäßig mit Abstand die schwächste. Das sie nicht die Beste ist, das ist in der Firma kein Geheimnis, auch sie selbst schätzt dass relativ realistisch ein - es ist aber nicht so, dass sie nicht bemüht oder engagiert wäre. Nun hat sie sich in den letzten Monaten aber leider ein paar grobe Schnitzer zu viel erlaubt und steht damit bei unserer GL auf dem Abstellgleis.

      So weit so schlecht - zu allem Überflüss hat mir diese Kollegin erst letzte Woche erzählt, dass sie nun definitiv Krebs hat (den Verdacht hatten sie und ihre Ärzte schon länger, nun ist es aber bestätigt) und ist dadurch verständlicherweise ziemlich durch den Wind. Im Jänner wird sie bereits voraussichtlich operiert und dann beginnt je nach Ausgang der OP natürlich ein Rattenschwanz an Untersuchungen/Behandlungen, der mit einer solchen Krankheit naturgemäß einhergeht. Sie weiß um ihr eher schlechtes Standing in der Firma und will niemandem von ihrer Krankheit erzählen, weil sie Angst hat dadurch den Job zu verlieren.

      Nun schätze ich unsere Firma nicht so ein, dass sie die Frau wegen der Krankheit und ein paar dadurch bedingter Fehltage kündigen würde, das Problem ist aber, dass sie dies ohnehin schon vorhaben.

      Jetzt steh ich vor einem moralischen Dilemma: Einerseits tut mir die Kollegin sehr leid und ich befürchte natürlich, dass sie die Nachricht einer Kündigung fertig machen würde. Andererseits kann ich die Firma verstehen, die sie aufgrund ihrer schlechten Arbeitsleistung kündigen will. Und das größte Problem ist, dass weder die Firma von ihrer Krankheit noch die Kollegin von der Kündigungsabsicht der Firma etwas weiß.

      In der GL Sitzung wurde von mir natürlich Stillschweigen zu dem Kündigungsthema eingefordert - auch die Kollegin hat mich gebeten niemandem von den Chefs von ihrer Krankheit zu erzählen. Ich sehe da irgendwie ein Schiff auf einen gewaltigen Eisberg zusteuern und habe das Gefühl/Bedürfnis da irgendwie lenkend einzugreifen, weiß aber nicht so richtig wie. :madness
      .... Suck again 2017.... :help
    • DWDawson schrieb:

      Erzwolf schrieb:

      Du könntest deiner Kollegin empfehlen sich sofort krank schreiben zu lassen. Ich habe aber keine Ahnung, wie du das begründen kannst, ohne zuviel zu verraten.
      Und das löst das Problem wie? Auch krankgeschriebenen Leuten darf man kündigen. Wenn auch meistens nicht wegen der Krankheit.
      Sie wäre zumindest erstmal aus der Schusslinie. Vielleicht überlegt es sich die GL ja aufgrund der Umstände nochmal anders. Außerdem würde sie aus der laufenden Beschäftigung in die Krankheit gehen, was sich beim Krankengeld bemerkbar machen dürfte.

      Es bleibt auf jeden Fall eine blöde Situation für maruso. Eigentlich ist er zum Nichtstun verpflichtet, aber dann kommt hinterher von irgendwem bestimmt ein "warum haste nichts gesagt".
    • mag hart klingen aber du kannst weder Krebs heilen noch die Kündigung verhindern und bist von beiden Seiten zu Stillschweigen aufgefordert worden.
      Halte dich daran!

      Dieses "ich sag dir was aber du darfst es nicht weitersagen"-Spiel geht in den meisten Fällen schief. Menschen scheinen so zu sein, nix für sich behalten zu können.

      Wenn du einer der beiden Partein die Info steckst und es kommt raus bist du der Arsch.
      Meiner Meinung nach hast du wenig bis nix zu gewinnen aber jede Menge zu verlieren. Daher würde ich an deiner Stelle in beide Richtungen schweigen auch wenn es womöglich
      gegen die eigene Überzeugung ist.
    • Ich kann da @Raider11 nur zustimmen. Auch wenn es emotional schwer fällt, solltest Du Dich unbedingt professionell verhalten und nichts sagen. Du kannst wirklich nur verlieren, da Dein handeln für beide Parteien kein Verbesserung der Situation bringt.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Sehe ich genauso wie die Mehrheit, emotionales Handeln wird hier nicht helfen.

      Gibt's bei euch einen Betriebsrat oder eine Mitarbeitervertretung oder Ähnliches, den sollte die Dame mMn informieren.
      Dazu könnte es eventuell helfen der Dame im Betrieb vielleicht eine andere Stellung zu suchen, denn gerade mit de, gesundheitlichen Problem, ist sicherlich nicht gut auch noch zu wissen dass man eh schon der letzte in der Hierachie in der eigenen Abteilung ist (was einem vielleicht sogar noch Kollegen spüren lassen)...
      Gerade bei einer solchen Diagnose kann das mental fatale Folgen haben, Depression, Burnout usw. da sollten möglichst alle weiteren negativen Einflüsse möglichst minimiert werden.
      GO Irish!
    • Danke für euren Input! :bier:
      Habe die Nacht kaum geschlafen, da mich das Thema persönlich irgendwie mehr trifft als es eigentlich sollte. :marge
      Werde mich aber wohl an @Raider11s Vorschlag halten und niemandem etwas sagen. Hielt meine Frau auch für die beste Lösung.

      Den Betriebsrat werde ich ebenfalls nicht informieren, damit hätte ich ja genauso das vereinbarte Stillschweigen gebrochen. Im Endeffekt wird der Betriebsrat das Thema dann ja sicher mit der GL besprechen und spätestens dann ist ja raus wer "geplaudert" hat.
      Vielleicht schaffe ich es ja, die Kollegin davon zu überzeugen dass sie dem Betriebsrat zumindest über ihre Krankheit informiert. Dann wissen die zumindest einmal Bescheid und können meine Kollegin vielleicht besser unterstützen wenn die GL mit der Kündigungsabsicht rausrückt.

      Alles in allem eine Sch*iß Situation...
      Und das natürlich kurz vor Weihnachten...

      Ah ja und bevor ich's vergesse: Sch*iß Krebs!
      .... Suck again 2017.... :help
    • Kann mir jemand ein Hotel in Köln mit guter Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel zum Airport empfehlen? Mein Abflug ist gegen 10 Uhr, sollte also nicht zu weit weg sein und möglichst nicht allzu teuer werden. Frühstück oder sonstigen Firlefanz brauche ich nicht. Hab schon mal geguckt, aber nichts wirklich passendes gefunden.
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"
    • ...wo mich mein beruflicher Restweg noch so hinführt. Nach "normaler" Tätigkeit als Softwareentwickler und Teamleiter hatte ich in den letzten 18 Monaten das Missvergnügen, Kollegen beim Aufbau und Betrieb eines Leitstandes zu unterstützen. Kaum der damit verbundenen Schichtarbeit entkommen und eine neue Aufgabe übernommen, soll ich jetzt fest zum MAD nach Köln. Ich? Beim Militär?? Das kann ja was werden... Ich bin mal auf die Interviews gespannt.
    • Gitsche schrieb:

      ...wo mich mein beruflicher Restweg noch so hinführt. Nach "normaler" Tätigkeit als Softwareentwickler und Teamleiter hatte ich in den letzten 18 Monaten das Missvergnügen, Kollegen beim Aufbau und Betrieb eines Leitstandes zu unterstützen. Kaum der damit verbundenen Schichtarbeit entkommen und eine neue Aufgabe übernommen, soll ich jetzt fest zum MAD nach Köln. Ich? Beim Militär?? Das kann ja was werden... Ich bin mal auf die Interviews gespannt.
      Du weißt, du bist ein verkorkstes Kind der 80er, ...

      ...wenn dir erst beim zweiten Lesen von Gitsches Beitrag klar wird, von welcher Behörde die Rede ist und du trotzdem Alfred E. Neumann nicht aus dem Kopfkino bekommst.
    • exit schrieb:

      Zum MAD? Das muss man aber auch wollen nach den Snowden Leaks, dem NSA UA und dem Verfassungsschutz Desaster bei der NSU Thematik.
      Mit "wollen" ist da nix. Für meine letzten 10 Berufsjahre gibt es halt momentan wenige (Achtung: Neusprech!) Opportunities. Da werde ich mich, wenn's denn echt so kommt, nicht gut wehren können.
    • Gitsche schrieb:

      exit schrieb:

      Zum MAD? Das muss man aber auch wollen nach den Snowden Leaks, dem NSA UA und dem Verfassungsschutz Desaster bei der NSU Thematik.
      Mit "wollen" ist da nix. Für meine letzten 10 Berufsjahre gibt es halt momentan wenige (Achtung: Neusprech!) Opportunities. Da werde ich mich, wenn's denn echt so kommt, nicht gut wehren können.
      Auch wenn es jetzt vielleicht nicht in den Thread passt interessiert mich das weil ich selber Entwickler bin, in welchem Bereich bist Du tätig?
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • exit schrieb:

      Gitsche schrieb:

      exit schrieb:

      Zum MAD? Das muss man aber auch wollen nach den Snowden Leaks, dem NSA UA und dem Verfassungsschutz Desaster bei der NSU Thematik.
      Mit "wollen" ist da nix. Für meine letzten 10 Berufsjahre gibt es halt momentan wenige (Achtung: Neusprech!) Opportunities. Da werde ich mich, wenn's denn echt so kommt, nicht gut wehren können.
      Auch wenn es jetzt vielleicht nicht in den Thread passt interessiert mich das weil ich selber Entwickler bin, in welchem Bereich bist Du tätig?
      Habemus PN. :)
    • Ich frage mich gerade, wie ich auf der PS4 die Netflix App beenden kann. Normalerweise beende ich Apps oder Spiele über die PS Taste in der Mitte des Controllers. Drücke ich die Taste in Netflix geschieht rein gar nichts. Ich habe aktuell wirklich keinen Schimmer und stelle gleichzeitig fest: ich werde wohl alt ;)


      Edit: Habe die PS4 einmal an der Konsole ausgeschaltet und dann wieder hochgefahren. Jetzt funktioniert alles wie gehabt.
      "Life´s a game. Football is serious!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sacristan ()

    • ...wie ein Film heißt, an den ich denken musste.

      Ich habe leider so gut wie gar keine Infos. Er spielte auf einem U-Boot oder Schiff. Der Film ist vermutlich von vor 2005, eher noch etwas älter.
      Ich kann mich daran erinnern, dass Wasser einlief und Schotten dicht gemacht wurden. Einige wurden dabei eingesperrt. Und einer aus der Crew hatte eine Ratte/Meerschweinchen/Hamster in einer Plastiktüte dabei, welche er retten konnte/wollte. Das war leider schon alles.

      Falls da jemanden was einfällt, wäre ich dankbar. ;)
    • ...ob ich hier als Neuling und NFL-Fan-Rookie willkommen bin. ^^ Ein herzliches Hallo an alle! :xywave:
      Ich frage mich außerdem, wie ihr zu euren Lieblingsteams gekommen seid! Wie habt ihr euer Team "gewählt", was für "Auslöser" gab es für eure Entscheidung? :)
      I <3 :football: - !! GO PACK GO !!
    • firefly schrieb:

      ...ob ich hier als Neuling und NFL-Fan-Rookie willkommen bin. ^^ Ein herzliches Hallo an alle! :xywave:
      Ich frage mich außerdem, wie ihr zu euren Lieblingsteams gekommen seid! Wie habt ihr euer Team "gewählt", was für "Auslöser" gab es für eure Entscheidung? :)
      Mahlzeit :rockon:
      Als ich zum Football kam gabs die GSoT. Dann passierte etwas, was echten Fans passiert: Das Team wählt dich! Nicht umgekehrt ;)
      Seit dem gings bergab :heul
      Ich hoffe für die fast zwei Jahrzehnte leiden (und dazu gehört "dank" Gamepass das Verfolgen der Spiele bis 1:30am Montag, obwohl sie einen IMMER WIEDER enttäuschen (PS: Was war nochmal Einstein's Definition von "Wahnsinn" :paelzer: :madfan: )) irgendwann belohnt zu werden. So am liebsten im Milliardär-mit-Pferdepenis-Style ... halt nur auf die Rams bezogen :xmargevic
    • freshprince85 schrieb:

      firefly schrieb:

      ...ob ich hier als Neuling und NFL-Fan-Rookie willkommen bin. ^^ Ein herzliches Hallo an alle! :xywave:
      Ich frage mich außerdem, wie ihr zu euren Lieblingsteams gekommen seid! Wie habt ihr euer Team "gewählt", was für "Auslöser" gab es für eure Entscheidung? :)
      Mahlzeit :rockon: Als ich zum Football kam gabs die GSoT. Dann passierte etwas, was echten Fans passiert: Das Team wählt dich! Nicht umgekehrt ;)
      Und wie genau ist das passiert? ^^ Reines Bauchgefühl oder is was bestimmtes vorgefallen? Ich warte quasi noch auf genau diesen Effekt. ^^
      I <3 :football: - !! GO PACK GO !!
    • firefly schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      firefly schrieb:

      ...ob ich hier als Neuling und NFL-Fan-Rookie willkommen bin. ^^ Ein herzliches Hallo an alle! :xywave:
      Ich frage mich außerdem, wie ihr zu euren Lieblingsteams gekommen seid! Wie habt ihr euer Team "gewählt", was für "Auslöser" gab es für eure Entscheidung? :)
      Mahlzeit :rockon: Als ich zum Football kam gabs die GSoT. Dann passierte etwas, was echten Fans passiert: Das Team wählt dich! Nicht umgekehrt ;)
      Und wie genau ist das passiert? ^^ Reines Bauchgefühl oder is was bestimmtes vorgefallen? Ich warte quasi noch auf genau diesen Effekt. ^^
      Du weißt es ;)
    • firefly schrieb:

      ...ob ich hier als Neuling und NFL-Fan-Rookie willkommen bin. ^^ Ein herzliches Hallo an alle! :xywave:
      Ich frage mich außerdem, wie ihr zu euren Lieblingsteams gekommen seid! Wie habt ihr euer Team "gewählt", was für "Auslöser" gab es für eure Entscheidung? :)
      Willkommen ist hier eigentlich erstmal jeder neue Fan, solange er nicht nur versucht irgendwelche Werbung zu machen :D Hallo und herzlich willkommen!

      Was Deine andere Frage angeht, hier und hier findest Du ein paar mögliche Antworten ;) Die Gründe sind halt so vielfältig wie die Member hier. Außer natürlich all die Packers Fans, dass sind fast alles Fake Identities eines der Forengründer :jeck: Bei mir persönlich war es eine Mischung aus einem bereits bestehenden Interesse an der Kultur der Wikinger und der Farbgleichheit der Trikots mit denen der Frankfurt Galaxy.


      Ach ja, als Nachtrag, bei dem Nicknamen den Du verwendest könnte der Bezug Browncoats <-> Cleveland Browns nahe liegen.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Benutzer online 3

      3 Besucher