Hilfe, ich frage mich...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GermanTexan schrieb:

      exit schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      trosty schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Ich frage mich bekommt man die Bud Light NFKL Dosen, auch woanders als bei ebay.com ?
      Hier findest du eine umfassende Übersicht von US-Food-Lieferanten in D, evtl. hat sie da einer im Angebot: usa-kulinarisch.de/informationen/us-produkte-bestellen/Ebay zu teuer oder was ist das Problem?
      also meine Recherchen der letzten Wochen haben ergeben, dass es momentan absolut kein Bud light in Deutschland zu kaufen gibt.
      Das würde ich als Einzelhändler auch nicht versuchen zu bekommen. Die Plörre hätte hier sicher keinen Markt ;)
      Ich hab schon drauf gewartet :D
      Als Kölner kennen wir uns hier mit leichten Bieren sehr gut aus. :bier:
      Und leichten Gläsern vor allem. Bei uns in der Pfalz spricht man da von Schluckimpfung :mrgreen:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Adi schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Ich frage mich bekommt man die Bud Light NFKL Dosen, auch woanders als bei ebay.com ?

      Würde mir gerne die Broncos Dosen besorgen ?
      Würde ich dort wohnen würde ich zwar nicht na solch einer Dise fragen, doch wenn, würde ich es zB hier probieren:
      Craft Beer Kontor

      Vielleicht gibt es auch etwas in näherer Umgebung.
      Haben leider nix.

      trosty schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Ich frage mich bekommt man die Bud Light NFKL Dosen, auch woanders als bei ebay.com ?
      Hier findest du eine umfassende Übersicht von US-Food-Lieferanten in D, evtl. hat sie da einer im Angebot: usa-kulinarisch.de/informationen/us-produkte-bestellen/
      Ebay zu teuer oder was ist das Problem?
      Ja wollte halt checken, ob man irgendwo Porto sparen kann. Weiter shippen gerade die "Dosenverkäufer" nicht alle Übersse. Mal schaun

      GermanTexan schrieb:

      trosty schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Ich frage mich bekommt man die Bud Light NFKL Dosen, auch woanders als bei ebay.com ?
      Hier findest du eine umfassende Übersicht von US-Food-Lieferanten in D, evtl. hat sie da einer im Angebot: usa-kulinarisch.de/informationen/us-produkte-bestellen/Ebay zu teuer oder was ist das Problem?
      also meine Recherchen der letzten Wochen haben ergeben, dass es momentan absolut kein Bud light in Deutschland zu kaufen gibt.
      Was ich auch völlig verstehen kann, aber mir geht es ja ums Äußere und nicht um den Inhalt :mrgreen:
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • GermanTexan schrieb:

      exit schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      trosty schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Ich frage mich bekommt man die Bud Light NFKL Dosen, auch woanders als bei ebay.com ?
      Hier findest du eine umfassende Übersicht von US-Food-Lieferanten in D, evtl. hat sie da einer im Angebot: usa-kulinarisch.de/informationen/us-produkte-bestellen/Ebay zu teuer oder was ist das Problem?
      also meine Recherchen der letzten Wochen haben ergeben, dass es momentan absolut kein Bud light in Deutschland zu kaufen gibt.
      Das würde ich als Einzelhändler auch nicht versuchen zu bekommen. Die Plörre hätte hier sicher keinen Markt ;)
      Ich hab schon drauf gewartet :D
      Als Kölner kennen wir uns hier mit leichten Bieren sehr gut aus. :bier:
      Ach Kölsch ist ja nichts schlimmes (habe ich auch selbst schon gebraut), aber es hat ja auch Gründe das die USA eine schon seit langem gut laufende Craft Beer Szene haben.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • Buffalo schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      exit schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      trosty schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Ich frage mich bekommt man die Bud Light NFKL Dosen, auch woanders als bei ebay.com ?
      Hier findest du eine umfassende Übersicht von US-Food-Lieferanten in D, evtl. hat sie da einer im Angebot: usa-kulinarisch.de/informationen/us-produkte-bestellen/Ebay zu teuer oder was ist das Problem?
      also meine Recherchen der letzten Wochen haben ergeben, dass es momentan absolut kein Bud light in Deutschland zu kaufen gibt.
      Das würde ich als Einzelhändler auch nicht versuchen zu bekommen. Die Plörre hätte hier sicher keinen Markt ;)
      Ich hab schon drauf gewartet :D Als Kölner kennen wir uns hier mit leichten Bieren sehr gut aus. :bier:
      Der Kölner trinkt Kölsch und alle Nichtkölner bezweifeln dass das ein Bier ist :mrgreen:
      Vor allem die Düsseldorfer und die vergessen dabei das Kölsch im Grunde auch nur ein Alt ist ;)
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • exit schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      exit schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      trosty schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Ich frage mich bekommt man die Bud Light NFKL Dosen, auch woanders als bei ebay.com ?
      Hier findest du eine umfassende Übersicht von US-Food-Lieferanten in D, evtl. hat sie da einer im Angebot: usa-kulinarisch.de/informationen/us-produkte-bestellen/Ebay zu teuer oder was ist das Problem?
      also meine Recherchen der letzten Wochen haben ergeben, dass es momentan absolut kein Bud light in Deutschland zu kaufen gibt.
      Das würde ich als Einzelhändler auch nicht versuchen zu bekommen. Die Plörre hätte hier sicher keinen Markt ;)
      Ich hab schon drauf gewartet :D Als Kölner kennen wir uns hier mit leichten Bieren sehr gut aus. :bier:
      aber es hat ja auch Gründe das die USA eine schon seit langem gut laufende Craft Beer Szene haben.
      nachdem ich letzten Sommer in einer Brauerei an der Grenze von Pennsylvania zu Delaware eine Bierprobe von 9 unterschiedlichen Sorten gemacht habe
      und alle dermaßen beschissen geschmeckt haben lass ich es erst mal mit amerikanischen Bier.
    • Raider11 schrieb:

      exit schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      exit schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      trosty schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Ich frage mich bekommt man die Bud Light NFKL Dosen, auch woanders als bei ebay.com ?
      Hier findest du eine umfassende Übersicht von US-Food-Lieferanten in D, evtl. hat sie da einer im Angebot: usa-kulinarisch.de/informationen/us-produkte-bestellen/Ebay zu teuer oder was ist das Problem?
      also meine Recherchen der letzten Wochen haben ergeben, dass es momentan absolut kein Bud light in Deutschland zu kaufen gibt.
      Das würde ich als Einzelhändler auch nicht versuchen zu bekommen. Die Plörre hätte hier sicher keinen Markt ;)
      Ich hab schon drauf gewartet :D Als Kölner kennen wir uns hier mit leichten Bieren sehr gut aus. :bier:
      aber es hat ja auch Gründe das die USA eine schon seit langem gut laufende Craft Beer Szene haben.
      nachdem ich letzten Sommer in einer Brauerei an der Grenze von Pennsylvania zu Delaware eine Bierprobe von 9 unterschiedlichen Sorten gemacht habeund alle dermaßen beschissen geschmeckt haben lass ich es erst mal mit amerikanischen Bier.
      in den USA ist seit einiger Zeit IPA sehr beliebt was extrem hohe Hopfenanteile hat. Das ist definitiv eine Geschmacksfrage und für die meisten Deutschen erstmal ungewohnt. Das ist ein bisschen der Backlash für die nach nichts schmeckenden US TV Biere.
      Gibt aber sehr tolle Microbreweries die z.B. extrem gute Weizenbiere machen. Es wird da auch viel experimentiert mit Zusätzen wie Mais und so.

      Kurzum, die Bandbreite in der US Craft Szene ist einfach riesig und das macht den Reiz aus.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • exit schrieb:

      Raider11 schrieb:

      exit schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      exit schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      trosty schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Ich frage mich bekommt man die Bud Light NFKL Dosen, auch woanders als bei ebay.com ?
      Hier findest du eine umfassende Übersicht von US-Food-Lieferanten in D, evtl. hat sie da einer im Angebot: usa-kulinarisch.de/informationen/us-produkte-bestellen/Ebay zu teuer oder was ist das Problem?
      also meine Recherchen der letzten Wochen haben ergeben, dass es momentan absolut kein Bud light in Deutschland zu kaufen gibt.
      Das würde ich als Einzelhändler auch nicht versuchen zu bekommen. Die Plörre hätte hier sicher keinen Markt ;)
      Ich hab schon drauf gewartet :D Als Kölner kennen wir uns hier mit leichten Bieren sehr gut aus. :bier:
      aber es hat ja auch Gründe das die USA eine schon seit langem gut laufende Craft Beer Szene haben.
      nachdem ich letzten Sommer in einer Brauerei an der Grenze von Pennsylvania zu Delaware eine Bierprobe von 9 unterschiedlichen Sorten gemacht habeund alle dermaßen beschissen geschmeckt haben lass ich es erst mal mit amerikanischen Bier.
      in den USA ist seit einiger Zeit IPA sehr beliebt was extrem hohe Hopfenanteile hat. Das ist definitiv eine Geschmacksfrage und für die meisten Deutschen erstmal ungewohnt. Das ist ein bisschen der Backlash für die nach nichts schmeckenden US TV Biere.
      Korrekt, 3-5 der 9 Biere hatten einen extremen Hopfengeschmack, fand ich extrem ungewöhnlich und hat mir überhaupt nicht geschmeckt.
      Dazu noch ein Guiness ähnliches und die anderen auch mit einem sehr komischen Geschmack.

      Bin hier in Oberfranken aber auch verwöhnt mit vielen unterschiedlichen und guten Bieren. :bier:
    • Raider11 schrieb:

      nachdem ich letzten Sommer in einer Brauerei an der Grenze von Pennsylvania zu Delaware eine Bierprobe von 9 unterschiedlichen Sorten gemacht habe
      und alle dermaßen beschissen geschmeckt haben lass ich es erst mal mit amerikanischen Bier.
      So unterschiedlich können die Erfahrungen sein. Hatte vor einigen Jahren in einer Microbrewery eine Sechserprobe, wovon zwei ungenießbar waren, drei ganz ordentlich bis gut und eines absolut hervorragend. Sie können es, wenn sie wollen :bier:
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Ich wiederum trinke daheim nichts anderes mehr als craft biere. Bevorzugt stark nachgehopfte IPA (double IPA). In einem Bierladen vor Ort kaufe ich mir stets unterschiedlichste Biersorten. Dabei sind Geschmacksvarianzen dabei, die in Deutschland weitgehend unbekannt sind.
    • Adi schrieb:

      Ich wiederum trinke daheim nichts anderes mehr als craft biere. Bevorzugt stark nachgehopfte IPA (double IPA). In einem Bierladen vor Ort kaufe ich mir stets unterschiedlichste Biersorten. Dabei sind Geschmacksvarianzen dabei, die in Deutschland weitgehend unbekannt sind.
      Geht das nicht schwer in´s Geld? Ich meine, die Gebräue sind doch sicher teuer?
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • Silversurger schrieb:

      Adi schrieb:

      Ich wiederum trinke daheim nichts anderes mehr als craft biere.
      Ist man da nicht spätestens ab Mittag zu nichts mehr zu gebrauchen? :partyman:
      Wenn man es regelmäßig macht, dann passt das schon :mrgreen: :drinkers:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • olibo66 schrieb:

      Adi schrieb:

      Ich wiederum trinke daheim nichts anderes mehr als craft biere. Bevorzugt stark nachgehopfte IPA (double IPA). In einem Bierladen vor Ort kaufe ich mir stets unterschiedlichste Biersorten. Dabei sind Geschmacksvarianzen dabei, die in Deutschland weitgehend unbekannt sind.
      Geht das nicht schwer in´s Geld? Ich meine, die Gebräue sind doch sicher teuer?
      Solang wie man genussvoll trinkt, ist das erschwinglich. Oder mit den Worten meines Bierverkäufers zu antworten: "Ne Modelleisenbahn als Hobby ist teurer." Da wusst meine Frau auch nichts mehr zu sagen. :jeck:

      Eine Flasche 0,33l beginnt bei 1,79€. Die meisten Flaschen dieser Größe findet man bei 2,75 - 6,-€. Flaschen bei 30,-€ sind aber auch leicht zu finden.

      Silversurger schrieb:

      Adi schrieb:

      Ich wiederum trinke daheim nichts anderes mehr als craft biere.
      Ist man da nicht spätestens ab Mittag zu nichts mehr zu gebrauchen? :partyman:
      Mein Fehler. Ich korrigiere: Wenn ich zuhause ein Bier trinken möchte, trinke ich meist ein craft beer. Für mein Müsli zum Beispiel verwende ich zuweilen noch Milch. :wink2:
    • Wie froh bin ich doch, dass ich mit Bier noch nie was anfangen konnte - es sei denn, es ist ein Hefeweizen und zu 2/3 mit Cola überdeckt :jeck:

      Wieso das so ist, keine Ahnung. Wir haben seit über 170 Jahren eine Gastwirtschaft im Familienbesitz :tongue2:
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018:

      #19 WR Adam Thielen: 150 rec. / 1885 yards / 10 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 118 rec. / 1286 yards / 10 TDs
    • Adi schrieb:

      Wie es sein kann, dass man, zB bei smava, Kredite für 0,0% und ohne Gebühren erhalten kann. Wo ist da der Haken bzw. wo ist da der Benefit des Anbieters.
      Auf die Schnelle: Peer-To-Peer Kredit


      Außerdem gibt es das 0% Angebot ja nur für "Neukunden" und nur bei dem vergleichsweise geringen Kreditbetrag von € 1.000,-. Sobald Du die zurückgezahlt hast, sollst Du natürlich unverzüglich einen €30.000,- Kredit über 7 Jahre aufnehmen :hinterha:
      Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018:

      #19 WR Adam Thielen: 150 rec. / 1885 yards / 10 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: 118 rec. / 1286 yards / 10 TDs

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johnny No89 ()

    • Wahl des Internetanbieter

      Meine Freundin und ich ziehen im Juni in eine Neubauwohnung und nun steht die Wahl des Internet-,Telefon- und Kabelanbieters. Die Frage ist nun, welcher Anbieter man am besten wählen sollte? Wie viele andere hier, nutzen wir bzw. ich viele Streamanbieter (Gamepass, MLB.TV, Netflix, ESPN-Player usw.). Daher möchte bzw. darf der Vertrag keine Drosselung beinhalten. Kann mir da einer von euch einen Anbieter empfehlen?
      Excuses are for losers!
    • Hallo Leute, ich brauche bei einem Geschenk für einen Freund eure Hilfe. Der Freund macht eine Weltreise mit sehr langen Aufenthalt in den Staaten. Ich suche nach einer Art von kulinarischem Reiseführer und hoffe hier in dem doch sehr USA-affinen Talk ein paar Tipps zu bekommen. Perfekt wäre ein Buch, das auf die regionalen Küchen eingeht, sie erklärt und bekannte Anlaufstellen für diese Tipps aufzeigt, z.B. welches BBQ man in Texas essen sollte, welchen Laden für Philly Cheesesteaks man besuchen sollte in Philadelphia, welchen Pizza-Laden in Chicago etc etc. Vielleicht kennt jemand von euch so ein Buch. Sprache kann sowohl Deutsch als auch Englisch sein. Ich wäre euch äußerst dankbar!
    • Ich kaufe selten was im Internet und jetzt weiß ich auch warum. Jedenfalls dachte ich dass man bei Amazon immer an einen Händler gelangt, darum habe ich nur auf die Kundenrezessionen geschaut als ich mir ein neues Smartphone bestellt habe. Daher war ich heute schwer überrascht als das Paket ankam als hätte es meine Oma verschickt. Ware ist drin, aber dazu auch eine Rechnung über 1€, soviel hat der Verkäufer für das Gerät bei der Verlängerung seines Vetrages gezahlt. Jetzt stellen sich mir ein paar Fragen:

      - Garantie kann ich knicken, oder?
      - Bin ich überhaupt rechtmäßiger Eigentümer? Früher war es doch so, dass man erst Eigentümer wurde, wenn der Vertrag abgelaufen war. Und wenn er nicht Eigentümer ist, kann er sein (nicht vorhandenes) Eigentum ja auch nicht verkaufen.
      - Was habe ich sonst noch vergessen, was anders ist als wenn ich es beim Saturn/Media Markt etc gekauft hätte?

      Danke schonmal für fachkundige Antworten.
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • Garantie knicken?
      Das kommt sicherlich darauf an, wann der Verkäufer das Teil erworben hat, dann da beginnt die ja wohl, deshalb hat er dir ja auch dir Rechnung mitgeschickt. Der gesetzliche Anspruch müsste aber auf jeden Fall bestehen.
      Eigentum?
      Wenn sein Provider ihm das Smartphone zu einem subventionierten Preis verkauft, weil er da eine dementsprechend hohe Monatsgebühr bezahlt, ist es auch sein Eigentum. Da sehe ich überhaupt kein Problem.
    • Die Monatsgebühr wird aber meist als Handymiete geführt und da macht der Gesetzgeber einen Unterschied zwischen Besitz und Eigentum.

      Solange die Miete läuft ist es Eigentum des Handyvermieters, aber im Besitz des Mieters und deswegen darf es eiegentlich nicht verkauft werden.

      Es sei denn der Mietvertrag ist schon abgelaufen.
      Platzhalter
    • Der Verkäufer hat aber auch eine Rechnung beigelegt, daß er das Teil für 1,00 € erworben hat. Damit scheidet Miete wohl aus.

      Wenn es eine Handymiete wäre, würde der Verkäufer auch nach Ablauf der Vertrages kein Eigentum erwerben und müsste das Handy zurückgeben, ähnlich wie bei einem Sky-Receiver.
    • Benutzer online 1

      1 Mitglied (davon 1 unsichtbar)