Hilfe, ich frage mich...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DWDawson schrieb:

      Fletcher Cox schrieb:

      DWDawson schrieb:

      trosty schrieb:

      rumpel schrieb:

      Emmitt schrieb:

      rumpel schrieb:

      Arrow schrieb:

      Neuer Stand.

      Ich habe bei Facebook an die Firma geschrieben und mich über den Service beschwert und geschrieben dass ich dort sicher nicht mehr einkaufen werde.
      Heute morgen um halb 8 hat man mir gleich geschrieben dass man sich intern bespricht. Eine Stunde später kommt ein Anruf und man würde gerne die Platte liefern. Nächste Woche kommen sie vorbei. :)

      Insgesamt immer noch ein Ärgernis, aber sowas kann passieren, das finde ich nicht so schlimm. Bin einfach froh, dass man mir jetzt entgegen kommt, immerhin habe ich meine Pflicht im Vertrag ja erfüllt.
      (2) Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen.

      BGB schrieb:

      (1) Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen.

      (2) Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen.

      Bezieht sich das nicht nur auf die Beschaffung der Ware(hier die Tischplatte), also der Aufwand um diese wieder an den Ort zu bekommen wo das Geschäft abgewickelt wurde, also dem Lager in dem Arrow es dann abholen musste.
      Denke es macht einen Unterschied, ob der Kunde 100km zum Möbelhaus fahren muss, oder ob es um die Ecke ist.

      Juraforum schrieb:

      2.2. Kostenverteilung bei der Nacherfüllung im Kaufvertrag
      Die für die Regulierung des Leistungsverzuges, also für die Nacherfüllung anfallenden Kosten, sind gemäß des § 439 Absatz 2 BGB vom Verkäufer zu tragen. Eine Streitfrage tat sich auf, wenn der Käufer, wie beispielsweise bei Fliesen, die Sache bereits verarbeitet hat. Das Problem war, ob der Verkäufer auch für den Ausbau der fehlerhaften und den Einbau der mangellosen Ware einstehen müsse. Zuerst urteilte der Bundesgerichtshof, der Einbau sei keine Verpflichtung, der Ausbau aber wohl, weil der Verkäufer die Sache schließlich zurückhaben wolle.
      Nach der europäischen Verbrauchsgüterkaufrichtlinie jedoch ist eine Beseitigung des vertragswidrigen Zustands vorgeschrieben. Es ist dem Verkäufer jedoch möglich, Einrede nach § 439 Absatz 3 BGB anzumelden und die Nacherfüllung wegen eines Aufwands, der im Verhältnis zu groß ist, zu verweigern. So findet sich nun gesetzlich geregelt, dass Kosten, die sich aufgrund einer Nacherfüllung durch Aus- oder Einbau generieren, im Fall von Verbraucherverträgen vom Verkäufer zu leisten sind. Dem Verkäufer ist es aber erlaubt, den Anspruch des Käufers auf einen vernünftigen Betrag zu beschränken, sollte er finanziell außergewöhnlich belastet werden. Kritik an der Beurteilung des Gerichtshofs wurde laut, die Argumentation sei zu oberflächlich und pauschal.
      2.3. Ort der Nacherfüllung
      Nach einer Entscheidung des VIII. Zivilsenats des Bundesgerichtshofes wird der Erfüllungsort individuell nach den Umständen bestimmt. Eine entsprechende Reglung in § 269 Absatz 1 BGB fehlt. Die Entscheidung beruht auch auf dem Artikel 3 Absatz 3 der europäischen Verbrauchsgüterkaufrichtlinie. Hier ist festgehalten, dass eine Nacherfüllung dem Verbraucher keine 'erheblichen' Unannehmlichkeiten bescheren darf

      Es darf aus meiner Sicht keinen Unterschied machen wo der Kunde wohnt, das ist nicht Problem des Verkäufers. Wenn er zum Erstkauf weit gefahren ist ist das sein Problem, Vertragsort ist das Möbelhaus.
      Sehe ich vom Prinzip her genauso, allerdings hätte ich auch gerne die Verkäufermöglichkeit der Nachbesserung gestrichen. Wenn der Verkäufer Schrott verkauft, kann man das auch nicht zum Problem des Kunden machen.
      Wobei man als Verkäufer aber in den meisten Fällen auch nur hoffen muss, dass der Produzent keinen Mist macht. Wenn ich ein Brettspiel verkaufe, bei welche ein Teil fehlt, kann ich als Verkäuferin nichts dafür. Ich kann ja schlecht bei der Lieferung reinsehen. Allerdings ist man. Bei mangelhafter Herstellung trotzdem die Stelle, welche den Kundenfrust abbekommt und dann Ersatz organisieren muss. Aber selbst da ist man dann an die Handhabung der Verläge gebunden. Manche sagen dann, dass man dem Kunden (falls da) ein neues Exemplar mitgeben soll, andere schicken dem Kunden das Ersatzteil zu, weitere schicken Ersatzteile nur an den Laden, welcher diese dann an den Kunden weitergeben soll (ggf per Post auf eigene Kosten).Da bekommt man dann auch Gemecker, schlechte FB-Einträge,... ab, wenn die Ersatzteillieferung nicht direkt an den Kunden geht, was eben nicht in unserer Macht steht. Wir können da halt kein 60 € Spiel als Ersatz mitgeben wenn wir es vom Verlag nicht ersetzt bekommen.
      Aber ich finde man kann auch nicht vom Kunden verlangen, dass er mit dem Spiel wieder zum Laden fährt, ein neues erhält wo wieder etwas fehlt, er noch mal zum Laden fahren muss, wo er er erneut ein fehlerhaftes Teil erhält und erst danach erneut zum Laden fahren kann um es zurückzubringen und sein Geld wieder zu bekommen.
      Entweder man macht es gesetzlich so wie jetzt (Wie ist die Zumutbarkeit der Parteien es auch abseits des Vertragsortes zu korrigieren, dafür muss der Kunde dem Verkäufer mehrere Nachbesserungsversuche einräumen). Oder man macht dafür kein extra Gesetz. Vertragsort ist Vertragsort. Passt das Produkt nicht, ist der Vertrag nicht erfüllt. Geld sofort zurück und man muss sich nicht noch 2 weitere Male zum Vertragsort begeben. Aber nur eines von jeweils Beidem wäre aus meiner Sicht halt nicht okay.

      Das der Verkäufer einzelner Produkte oft auch nur zwischen den Stühlen steht, ist mir bewußt. Und das man gerade als kleiner Laden Probleme hat sich gegen die Macht größerer Unternehmen durchzusetzen, ebenfalls. Aber dass kann man dann auch nicht vom Gesetz her dem Kunden alleine aufbürden.

      Ungeachtet dessen glaube ich das 95% all solcher Fälle, ungeachtet dessen was im Gesetz steht, ohnehin in beiderseitigem Einvernehmen gelöst werden.
      Zwei fehlerhafte Produkte in Folge sind allerdings auch schon schwerst selten, das habe ich persönlich noch nie erlebt. Selbst eins ist schon sehr selten. Individuelle Möbelsachen (oder ähnliches) kann ich natürlich nicht beurteilen, nur "meine" Branche. Im Bereich Spiele/Tabletop/... kaufen die meisten ihre Produkte auch gezielt und sind bereit auf Ersatz zu warten.
      Da ist es bei uns auch nicht so, dass man da extra herfahren muss (bei Dingen, bei welchen ein Ersatzteil-Support existiert). Da wird angerufen oder ne Mail geschrieben, wir leiten es dann an den jeweiligen Verlag weiter und geben Bescheid wenn das Ersatzteil da ist (oder schicken es halt je nach Entfernung). Etwas anders ist es dann nur bei Dingen, bei denen kein Ersatz möglich ist (bspw. weil das Produkt nicht mehr vom Verlag vertrieben wird). Dann gibts halt Geld zurück.

      Leider wird sowas aber auch manchmal ausgenutzt. Es kam da schon vor, dass einzelne Leute täglich versuchten Bücher umzutauschen.
      Tag 1: Kunde kauft Comic Band 3.
      Tag 2: Kunde gibt den Comic zurück, "Hatte ich schon", ich wollte Band 4. Wird ausgetauscht.
      Tag 3: Kunde will den Comic zurückgeben. "Den 4. hatte ich auch schon, haha. Bin etwas schusselig. Kann ich den 5. haben?"

      Oder halt Leute die ein Buch kaufen und dann 1-2 Tage später mit deutlichen Knick- und Lesespuren zurückgeben wollen. Entweder weil sie es zwischenzeitlich gelesen haben (Comics/Manga/... gehen halt schnell) oder weil sie ein vielleicht etwas schlechteres Exemplar der Sammlung austauschen wollten...
    • äähhmmm räusper.....

      miracoli Spaghetti.... ja ich kauf die ab und zu ein und koche die wenn es schnell gehen muss.......

      Isst die sonst noch jemand ?

      Ich hatte einige Packungen in einer Preisaktion gekauft.
      Normalerweise war da seit über 40 Jahren immer so ein geriebener Käse in einer Tüte drin.
      In allen Packungen die ich gekauft hatte, fehlte dieser.
      Find ich BLÖD. Bei jeder Packung habe ich mich geärgert. Nachwuchs hat auch gemotzt.

      War das ein Charge wo das vergessen wurde oder ist der Käse nun nicht mehr dabei? :paelzer:

      Ok, ist jetzt keine Frage die die Welt bewegt, aber meine Neugierde siegt.

      Wer bekennt sich noch zu Miracoli und ist da Käse bei Euch drin ?
      Cleveland rocks
    • Wunderweib.de ( noch nie davon gehört ) kennt die Antwort :

      wunderweib.de/miracoli-darum-f…iker-von-mars-107413.html
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Brownsfan schrieb:

      Wer bekennt sich noch zu Miracoli und ist da Käse bei Euch drin ?
      Seit meiner Studentenzeit nicht mehr (und selbst da waren es eher die Norma-Eigenmarke), aber nein, das ist nicht nur eine Charge, sondern der Käse wurde generell rausgenommen: stern.de/genuss/mir%C3%A1coli-…-nicht-alles-8673626.html

      EDIT: @Ausbeener @Bilbo Ihr Faulpelze, ich hab wenigstens noch ein wenig nach unten gescrollt, bis ich eine "normalere" Quelle gefunden habe, als das Wunderweib :D
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.

      #FreeAaron

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heeeath ()

    • Ich esse kein Miracoli, und erst recht keinen Käse, die Frage kann ich aber trotzdem beantworten :P

      Der Hersteller (Kraft?) war kürzlich nominiert für Windbeutel des Jahres, weil sie den Käse weglassen, die Gewürzpackung verkleinert haben, der Preis aber gleich blieb oder sogar stieg. Auf die Änderungen würde auf der Packung nicht hingewiesen.

      Also, ist jetzt Standard ohne Käse.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • ALLEN ANTWORTERN Merci :bier:

      Ich habe gedacht, die haben vielleicht bei einer Charge Mist gemacht, deshalb habe ich auch nicht selbst gegoogelt.

      Also so eine Sauerei. Dann kauf ich das nicht mehr.
      Und vor allem was für eine ultra schwachsinnige Begründung.

      So ein Schamrn
      "Unsere Konsumenten hatten ein gespaltenes Verhältnis zum Pamesello-Käse, der in unseren Miracoli-Pasta-Gerichten enthalten war." Jeder Kunde solle selbst entscheiden, ob er Käse zu den Spaghetti essen wolle.
      Hey, der war ja extra abgepackt und wer wollte konnte ja eigenen geriebenen Käse über seine Nudeln streuen. Das mit deren Käse war ja rein fakultativ.
      Bei uns war es immer ein Kampf, dass die anderen nicht zu viel Käse aus der Tüte drüber streuen.
      Das ist ja die dümmste Begründung die ich je gehört habe.

      Und die grösste Sauerei, sie hätten es ja auf der Packung drauf schreiben können, dass kein Käse mehr drin ist. Dann hätte ich keine 5 Packungen mehr auf Vorrat gekauft.

      Also Miracoli Boykott egal ob Mars oder Kraft. Die letzte packung ist jetzt auch weg.
      PS und Mars kaufe ich jetz auch nicht mehr ! :gegen
      PPS Und wehe die ändern nun etwas am Rahmspinat oder an den Fischstäbchen
      Cleveland rocks
    • Bilbo schrieb:

      Banane schrieb:

      Meine bessere Hälfte isst das Zeug auch gerne.. ich mach da immer einen großen Bogen rum. Wenn ich Spaghetti essen will, dann investiere ich 10 Minuten für die Zubereitung einer vernünftigen Soße.. :)
      Und vor allem geht das auch genauso schnell wie eine Tütensoße.
      Nur das du ein dutzend Gewürze in der Küche rumstehen haben musst.

      Und ach ja...auch eine z.b Oregano Gewürzdose hat was von Tütensauce. Nichts anderes ist in der Tütensauce drin

      Richtig wäre dann nur frische Tomaten ( häuten etc) plus frische Kräuter aus dem Planztopf bzw Garten
    • masterdiver schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Banane schrieb:

      Meine bessere Hälfte isst das Zeug auch gerne.. ich mach da immer einen großen Bogen rum. Wenn ich Spaghetti essen will, dann investiere ich 10 Minuten für die Zubereitung einer vernünftigen Soße.. :)
      Und vor allem geht das auch genauso schnell wie eine Tütensoße.
      Nur das du ein dutzend Gewürze in der Küche rumstehen haben musst.
      Und ach ja...auch eine z.b Oregano Gewürzdose hat was von Tütensauce. Nichts anderes ist in der Tütensauce drin

      Richtig wäre dann nur frische Tomaten ( häuten etc) plus frische Kräuter aus dem Planztopf bzw Garten
      Ja natürlich frische Tomaten. Ich brauch kein Zucker in meiner Tomatensauce...
    • masterdiver schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Banane schrieb:

      Meine bessere Hälfte isst das Zeug auch gerne.. ich mach da immer einen großen Bogen rum. Wenn ich Spaghetti essen will, dann investiere ich 10 Minuten für die Zubereitung einer vernünftigen Soße.. :)
      Und vor allem geht das auch genauso schnell wie eine Tütensoße.
      Nur das du ein dutzend Gewürze in der Küche rumstehen haben musst.
      Und ach ja...auch eine z.b Oregano Gewürzdose hat was von Tütensauce. Nichts anderes ist in der Tütensauce drin

      Richtig wäre dann nur frische Tomaten ( häuten etc) plus frische Kräuter aus dem Planztopf bzw Garten
      Na ja soweit würde ich jetzt nicht gehen. Mir reicht auch Tomatenmark und passierte Tomaten. Aber auch gerne mit frischen Tomaten.

      Ich arbeite in der Nahrungsmittelindustrie/ chemischen Industrie und hab ganz gute Einblicke ;)
    • masterdiver schrieb:

      Dazu frischer Parmesan ( kann man während der Nudel Kochzeit reiben)
      In der Zeit kannst du auch ne echte Sauce zubereiten!

      masterdiver schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Banane schrieb:

      Meine bessere Hälfte isst das Zeug auch gerne.. ich mach da immer einen großen Bogen rum. Wenn ich Spaghetti essen will, dann investiere ich 10 Minuten für die Zubereitung einer vernünftigen Soße.. :)
      Und vor allem geht das auch genauso schnell wie eine Tütensoße.
      Nur das du ein dutzend Gewürze in der Küche rumstehen haben musst.
      Und ach ja...auch eine z.b Oregano Gewürzdose hat was von Tütensauce. Nichts anderes ist in der Tütensauce ddri
      Das stimmt nicht. Du brauchst ein paar "Grundgewürze" um verdammt viele Gerichte kochen zu können.

      Und wenn du getrockneten Oregano mit Napoli-Fertigmischung gleichsetzt, dann liess Mal was da sonst so drin ist.
      Players change, coaches change, cities change - but loyALty will always stay with the Raiders.
    • patsnaso schrieb:

      Wenn es noch schneller gehen soll: Pesto. Die grüne normale und die mit Walnuss drin....mmh da könnte ich mich reinlegen. Aus dem Glas über die noch warmen Nudeln und Parmesan drüber *sabber* :whistling: :saint: <3
      Da stimme ich zu, wenn schon "Fertigsauce" dann ne gute Pesto.
      Players change, coaches change, cities change - but loyALty will always stay with the Raiders.
    • Bilbo schrieb:

      masterdiver schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Banane schrieb:

      Meine bessere Hälfte isst das Zeug auch gerne.. ich mach da immer einen großen Bogen rum. Wenn ich Spaghetti essen will, dann investiere ich 10 Minuten für die Zubereitung einer vernünftigen Soße.. :)
      Und vor allem geht das auch genauso schnell wie eine Tütensoße.
      Nur das du ein dutzend Gewürze in der Küche rumstehen haben musst.Und ach ja...auch eine z.b Oregano Gewürzdose hat was von Tütensauce. Nichts anderes ist in der Tütensauce drin

      Richtig wäre dann nur frische Tomaten ( häuten etc) plus frische Kräuter aus dem Planztopf bzw Garten
      Na ja soweit würde ich jetzt nicht gehen. Mir reicht auch Tomatenmark und passierte Tomaten. Aber auch gerne mit frischen Tomaten.
      Ich arbeite in der Nahrungsmittelindustrie/ chemischen Industrie und hab ganz gute Einblicke ;)
      Und ich habe Erfahrungen in der Gastronomie . Was meinst du wieviel da selbstgemacht ist?

      Mehr möchte ich dazu nicht sagen ;)
    • Silversurger schrieb:

      #67 schrieb:

      Ich esse kein Miracoli, und erst recht keinen Käse,
      Echt jetzt, überhaupt keinen Käse? Oder nur nicht zu Spaghetti?
      Zero. Stinkt, schmeckt nicht, und zu allem Überfluß reagiere ich auf die meisten Sorten allergisch.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Hey Leute,

      Ihr macht mich alle fertig mit Eurer Kocherei..... meine Frau darf das hier niemals lesen was ihr alle macht.... =O

      Ich kann höchstens meine Gemüse-Schinken-Sahnenudeln und den Griesquarkauflauf noch dagegen halten, aber dann ist gut....


      Aber zurück zum Thema, Miracoli hat nun Hausverbot.
      Merci für Eure Antworten
      Cleveland rocks
    • masterdiver schrieb:

      Bilbo schrieb:

      masterdiver schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Banane schrieb:

      Meine bessere Hälfte isst das Zeug auch gerne.. ich mach da immer einen großen Bogen rum. Wenn ich Spaghetti essen will, dann investiere ich 10 Minuten für die Zubereitung einer vernünftigen Soße.. :)
      Und vor allem geht das auch genauso schnell wie eine Tütensoße.
      Nur das du ein dutzend Gewürze in der Küche rumstehen haben musst.Und ach ja...auch eine z.b Oregano Gewürzdose hat was von Tütensauce. Nichts anderes ist in der Tütensauce drin
      Richtig wäre dann nur frische Tomaten ( häuten etc) plus frische Kräuter aus dem Planztopf bzw Garten
      Na ja soweit würde ich jetzt nicht gehen. Mir reicht auch Tomatenmark und passierte Tomaten. Aber auch gerne mit frischen Tomaten.Ich arbeite in der Nahrungsmittelindustrie/ chemischen Industrie und hab ganz gute Einblicke ;)
      Und ich habe Erfahrungen in der Gastronomie . Was meinst du wieviel da selbstgemacht ist?
      Mehr möchte ich dazu nicht sagen ;)
      Na ich hoffe doch recht viel. Ich würde jetzt nicht alle Gastronomien in einen Topf werfen. :lol1
    • Banane schrieb:

      masterdiver schrieb:

      Bilbo schrieb:

      masterdiver schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Banane schrieb:

      Meine bessere Hälfte isst das Zeug auch gerne.. ich mach da immer einen großen Bogen rum. Wenn ich Spaghetti essen will, dann investiere ich 10 Minuten für die Zubereitung einer vernünftigen Soße.. :)
      Und vor allem geht das auch genauso schnell wie eine Tütensoße.
      Nur das du ein dutzend Gewürze in der Küche rumstehen haben musst.Und ach ja...auch eine z.b Oregano Gewürzdose hat was von Tütensauce. Nichts anderes ist in der Tütensauce drinRichtig wäre dann nur frische Tomaten ( häuten etc) plus frische Kräuter aus dem Planztopf bzw Garten
      Na ja soweit würde ich jetzt nicht gehen. Mir reicht auch Tomatenmark und passierte Tomaten. Aber auch gerne mit frischen Tomaten.Ich arbeite in der Nahrungsmittelindustrie/ chemischen Industrie und hab ganz gute Einblicke ;)
      Und ich habe Erfahrungen in der Gastronomie . Was meinst du wieviel da selbstgemacht ist?Mehr möchte ich dazu nicht sagen ;)
      Na ich hoffe doch recht viel. Ich würde jetzt nicht alle Gastronomien in einen Topf werfen. :lol1

      Dann mal guten Appetit..
      ndr.de/fernsehen/sendungen/45_…urants,sendung554476.html
    • Ich frage mich, ob es in Opera (Android) eine Möglichkeit gibt, für den Newsfeed auf der Startseite bestimmte Quellen auszuschließen. Das heißt, ich möchte weiterhin die Seite mit dem Newsfeed angezeigt bekommen, aber ich möchte zum Beispiel ausschließen können, dass mir dort Nachrichten von bild.de angezeigt werden. Gefunden habe ich bisher nur Optionen, den Newsfeed entweder ganz auszustellen oder bestimmte Themen dafür auszuwählen, aber eben keine, die die Quellen betreffen.

      Falls das nicht geht bzw. höre ich mir auch gerne Tipps für alternative Browser an (außer Firefox und Chrome).
    • Jaaa :) ich habe es auch gelesen und dort in den Kommentaren wollen nun auch einige Käufer das Produkt boykottieren
      Ich denke, es könnte sein, dass sich der Hersteller bei seiner Entscheidung geschnitten hat und die Absätze hoffentlich DEUTLICH zurückgehen !

      welt.de/wirtschaft/article2051…elpackung-des-Jahres.html
      Cleveland rocks