Eurovision Song Contest

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Glückwunsch an die Nachbarn, auch wenn mir persönlich das Lied so gar nichts gibt - aber darum ging's heute ja wohl auch nicht ausschließlich ;)
      Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

      Yards per game against: #1 (275.9)
      Points per game against: #1 (15.8)
      3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)
    • Rupi#57 schrieb:

      WIR SIND WURST. ;)

      De Welt steht nimma lang, ein Songcompostsieger aus Gmunden.


      Wird der Damenbart jetzt das neue Accessoire aus Austria? :D

      Glückwunsch an Conchita Wurst! Tolle Performance und damit ein verdienter Sieger(in).
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • Johnny No89 schrieb:

      Glückwunsch an die Nachbarn, auch wenn mir persönlich das Lied so gar nichts gibt - aber darum ging's heute ja wohl auch nicht ausschließlich ;)


      Gewonnen hat hier die Wurst, nicht der Song. Naja, zumindest nicht allein.

      Udo Jürgens und Chichita Wurst, damit hat Österreich wieder genausoviele Siege beim ESC wie Deutschland.
      "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.

      NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)
    • LuckySpike schrieb:

      Udo hatte für Luxemburg gewonnen.


      Nein, Für Österreich, IN Luxemburg, deswegen auch 67 der Wettbewerb in Österreich.
      "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.

      NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)
    • DonFranco schrieb:

      Gewonnen hat hier die Wurst, nicht der Song. Naja, zumindest nicht allein.

      Sicher hat ihr aufsehendes Auftreten auch zum Sieg beigetragen, aber hätte sie die James-Bond-Nummer nicht auch stimmlich so rübergebracht, wäre es auch mit Bart nicht mal Top Ten geworden. Das hat einfach zusammen-gepasst.

      Mich freut riesig, dass die Niederländer so hoch gekommen sind. Schweden auf Platz 3 ist fast schon eine kleine Enttäuschung, aber gegen die Wurst war kein Kraut gewachsen :D.
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • fearless schrieb:

      Hä? Wir haben einen super Kicker, der die eine 45-50 Yards Range hat. Wir sind bestens gerüstet auch in dem Bereich für die Football EM. Und auch als Punter ist er sehr zuverläsig und kann gut platzieren. Keine Ahnung wovon du sprichst :tongue2:


      Frag ich mich auch! ;) Schließlich ist Österreich aktuell der Nabel der Sangeswelt als auch wegen der EM der Footballwelt. Andere Großereignisse in naher Zukunft fallen mir nicht ein.
    • Pat Barnes schrieb:

      Hat jemand den Vorentscheid gesehen? Der Typ der gewonnen hat hat nach Bekanntgabe des Ergebnises zurück gezogen und jetzt tritt die Zweitplazierte für Deutschland an :mrgreen:


      Eigentlich Wurst wer da hinfährt, Bäume würde da keiner der 8 ausreissen. Höchstens die Bizeps-Nummer, die war so selten blöd, dass es bestimmt ein paar Mitleidspunkte gegeben hätte :jeck:
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • GilbertBrown schrieb:

      Eigentlich Wurst wer da hinfährt, Bäume würde da keiner der 8 ausreissen. Höchstens die Bizeps-Nummer, die war so selten blöd, dass es bestimmt ein paar Mitleidspunkte gegeben hätte :jeck:


      Es wird echt Zeit das Raab den Vorentscheid wieder macht. Ich hab nur am Schluss eingeschaltet und die Zusammenfassungen von den Liedern gesehen. Das war wirklich grauenhaft. Verstehe diese Musikauswahl seitens der ARD nicht. Merken die nicht selbst das man mit diesen Songs komplett chancenlos ist? :madness
    • Sehr merkwürdige Veranstaltung. Da läßt sich einer vom Publikum mittels Anrufen zum Sieger küren und erklärt dann bei angeblichen 40° Fieber, dass er sich als ungeeignet sieht. Klar, bei einer Bühnenpräsenz wie ein Sack Kartoffeln, ist diese Erkenntnis gar nicht so abwegig.
      Also die Einmarschmusik und der Streit mit Riesenbaby MvG vs. Paradiesvogel Wright bei der Premier League Darts war um Längen besser.
    • LuckySpike schrieb:

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir unter die ersten 15 kommen werden.

      ESC-Standard eben.


      Wenn man die Sache professionell angeht ( siehe Raab und Lena ) kann man schon gewinnen. Wenn das allerdings so läuft wie die letzten Jahre, muss man sich ja nicht wundern. Allein die Sache gestern und die Kommentare dazu sind an Peinlichkeit nicht zu überbieten
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Wenn man die Sache professionell angeht ( siehe Raab und Lena ) kann man schon gewinnen. Wenn das allerdings so läuft wie die letzten Jahre, muss man sich ja nicht wundern. Allein die Sache gestern und die Kommentare dazu sind an Peinlichkeit nicht zu überbieten


      Auch die Raab-Lena Kombi hat ein wenig Glück gehabt. War ein Jahr wo man die Lena mit Möchtegern-Londonakzent noch gerade so unterbringen konnte. Ein Jahr später wär das schon nicht mehr gegangen. Hab mir mal die Tage die 2010er Veranstaltung nochmal gegeben, zumindest die Auswertung, und da war schon ne Menge Fremdscham mit dabei.

      Nen guten Musiker zu finden der diesen Kram da auch wirklich machen will, das ist ein reichlich schwieriges Unterfangen und da hilft es auch wenig wenn das auf irgendeine Hauruck-Agenda gesetzt wird. Einfach jedes Jahr den Besten der sich bewirbt hinschicken und auf das Glück hoffen.

      Damit man aus seinen Fehlern lernt: alle Leute die am Vorentscheid teilnehmen unterschreiben nen Vertrag mit einer so hohen Vertragsstrafe das es ne Kümmert-Aktion nie wieder geben wird. Absolut lächerliche Aktion von ihm für die er jetzt sogar teilweise noch gefeiert wird. Als 2.Platzierter hätt ich ihm die 40° Fieber direkt auf der Bühne aus der Birne gehauen.
    • Doylebeule schrieb:


      Damit man aus seinen Fehlern lernt: alle Leute die am Vorentscheid teilnehmen unterschreiben nen Vertrag mit einer so hohen Vertragsstrafe das es ne Kümmert-Aktion nie wieder geben wird. Absolut lächerliche Aktion von ihm für die er jetzt sogar teilweise noch gefeiert wird. Als 2.Platzierter hätt ich ihm die 40° Fieber direkt auf der Bühne aus der Birne gehauen.


      Es geht doch nichts über die allgemeine Handlungsfreiheit und das Gewaltmonopol des Staates ...

      Für meinen Geschmack haben wir es hier mit einem echten Musiker mit Rückgrat zu tun. Hut ab statt Kopf ab!
    • Chief schrieb:

      Es geht doch nichts über die allgemeine Handlungsfreiheit und das Gewaltmonopol des Staates ...

      Für meinen Geschmack haben wir es hier mit einem echten Musiker mit Rückgrat zu tun. Hut ab statt Kopf ab!


      Hätte er nicht vor dem Ausscheidungsevent sagen können "das ist nix für mich!"? Stattdessen nimmt er die Promo dankend an und lässt gleich mehrere Leute richtig schlecht da stehen; halt alle bis auf ihn. Die Leute von der ARD haben ihn nicht gezwungen teilzunehmen und da verlässt man sich auch irgendwie drauf das die Leute ihr "Mandat" dann auch wahrnehmen. Jeder war freiwillig da und mit ein wenig Grips in der Birne kann man die Vor- und Nachteile schon vorneweg abschätzen. Hat er da teilgenommen in der Hoffnung 2. zu werden? und warum das? Die Promo nimmt er gerne und den boost für seine Plattenverkäufe, aber Lust hat er nicht wirklich auf das worum es da eigentlich geht?

      Man kann von der (eigentlich) 2.-Platzierten halten was man will, aber nur weil sie nicht ganz so toll wie Kümmert singen kann, hat sie das Theater nicht verdient. Sie reist da jetzt hin und alle haben im Kopf "2. Wahl, ach war der Kümmert toll". Normalerweise hätte die gleich sagen müssen "das tu ich mir nicht an!" und der Rest des Kandidatenfelds ebenso, dann hätte die Mimose die ganze Veranstaltung gekippt.

      Man tut sich immer leicht den Organisatoren (hier die Öffentlich-Rechtlichen) keinerlei Sympathie zukommen zu lassen, aber was kann man denen eigentlich vorwerfen? Die haben die Aufgabe diese Geschichte zu veranstalten und die laden auf freiwilliger Basis jeden Musiker ein. Da wird keiner gezwungen. Das Einzige was sie erwarten ist das die Leute dann auch wirklich teilnehmen wenn sie sich anmelden. Ist wie eine Schönheitskonkurrenz wo nach der Vorauswahl alle Damen geschminkt und gekleidet werden auf Kosten der Veranstalter und eine Dame sagt sich eine Minute vor der Show: "ich nehm jetz das Kleid und die Schminke und geh in einen Club, da hab ich Lust drauf."

      Für mich wäre der Kümmert Schadensersatzpflichtig. Er hat sich die landesweite Exposition erschlichen die es ihm ermöglicht unweit mehr Platten zu verkaufen als wenn er garnicht teilgenommen hätte und ihn ergo immer noch keine Sau kennen würde. Vor Gericht zerren kann den aber keiner, weil seine mitleidige Gestalt eben auch ordentlich Mitleid erregt und man zum Schluss selbst der Buhmann wäre.
    • Man kann von der (eigentlich) 2.-Platzierten halten was man will, aber nur weil sie nicht ganz so toll wie Kümmert singen kann, hat sie das Theater nicht verdient. Sie reist da jetzt hin und alle haben im Kopf "2. Wahl, ach war der Kümmert toll". Normalerweise hätte die gleich sagen müssen "das tu ich mir nicht an!" und der Rest des Kandidatenfelds ebenso, dann hätte die Mimose die ganze Veranstaltung gekippt.

      Auch sie möchte ihren Bekanntheitsgrad steigern.

      Für den Fan tut es mir leid, denn er möchtest dem deutschen Beitrag die Daumen drücken. Jetzt wird Deutschland vertreten durch eine Sängerin, die im nationalen Vorentscheid nur 20% der Zuschauerstimmen im Finale bekam. Wieviel Punkte kann man europaweit überhaupt erwarten?

      Ich habe das Gefühl es wird ähnlich wie 2005.
    • Man kann halt nur hoffen, dass die ARD es endlich wieder einsieht, dass sie es einfach nicht könnenund den Vorentscheid wieder an Raab und Pro 7 abgibt. Egal wer von den ganzen Songs in Wien angetreten wäre, sie waren alle Mist und chancenlos. Das ganze ist einfach eine komplette Bankrotterklärung und war die letzten Jahre nicht anders als Raab weg war!


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Chief schrieb:

      Es geht doch nichts über die allgemeine Handlungsfreiheit und das Gewaltmonopol des Staates ...

      Für meinen Geschmack haben wir es hier mit einem echten Musiker mit Rückgrat zu tun. Hut ab statt Kopf ab!


      Für meinen Geschmack, haben wir es mit einem stimmlich sehr sehr guten Musiker zu tun, der absolut naiv ist.

      Als er "The Voice" gewann, war er schon ständig beim Arzt hat Tourneen abgesagt. Er hat meiner Meinung nach ein mentales Problem. Ihm wurde der Rummel zu groß, der steigende Druck zu viel.

      Da muss man glaube ich auch sein Managment kritisieren. Die hätten ihm sagen müssen, dass der Grand Prix wohl ne Nummer großer ist von der Medienpräsents her...
    • OlympicHero schrieb:

      Für meinen Geschmack, haben wir es mit einem stimmlich sehr sehr guten Musiker zu tun, der absolut naiv ist.

      Als er "The Voice" gewann, war er schon ständig beim Arzt hat Tourneen abgesagt. Er hat meiner Meinung nach ein mentales Problem. Ihm wurde der Rummel zu groß, der steigende Druck zu viel.

      Da muss man glaube ich auch sein Managment kritisieren. Die hätten ihm sagen müssen, dass der Grand Prix wohl ne Nummer großer ist von der Medienpräsents her...


      Das dürfte der Kern der ganzen Sache gewesen sein. Langsam aber sicher an die große Bühne herangeführt zu werden, wie bei The Voice, ist die eine Sache, aber dann den Druck bekommen, sein Land auf internationaler Bühne zu vertreten, ist dann wieder was komplett anderes.
      Übrigens sehe ich da keinen Schadensfall. Ohne diesen Eklat würde heute schon kein Mensch mehr über den Vorentscheid sprechen, so interessiert es auch Leute, die den Dreck sonst nicht schauen (wie mich). Eigentlich ein Gewinn für die ARD. Und die, die diesen Vorentscheid gesehen haben, dürfen ja eh nicht für diese Ann Sophie abstimmen, wird die also auch keine Stimmen beim Grand Prix d'Australiavision kosten.

      Hat das Anrufen und Abstimmen eigentlich was gekostet pro Anruf/SMS oder so? Das wäre das einzige, wo ein finanzieller Schaden entstanden sein könnte.
      #FreeAaron

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher