RB Leipzig. Wohin führt der Weg?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Causa Sabitzer war aber wirklich der vorläufige Höhepunkt moralisch-ethischer Fragwürdigkeit bei wackliger Einhaltung der rechtlichen Leitplanken.

      Kann mich da aber auch nur noch einmal wiederholen .. auch vielen Leipzigern ist dieses Geschachere von Humankapital zwischen Salzburg und Leipzig mit der Zeit etwas bis extrem unangenehm gewesen .. auch wenn die sportliche Substanz der Leipziger Filiale ohne Zweifel dadurch massiv gestärkt wurde. Aber eben auf Kosten der österreichischen Zentrale, die sicher auch vor allem aufgrund dieses konstanten sportlichen Aderlasses Jahr für Jahr an der Quali zur Champions League scheitert.

      Mit Haidara und Adams (RB NY) scheint dieser Weg aber im Winter weiter fortgesetzt zu werden .. wie es aussieht, sind sie dann auch sportlich extrem vonnöten :hinterha: ;)


      Davon abgesehen gibt es aber beim innerbetrieblichen Duell zwischen den Standorten in der Europa League keine Stallorder, dazu sind Marco Rose und auch die Salzburger Spieler viel zu ehrgeizig und selbstbewusst eigene Ausrufezeichen zu setzen, als sich da zuviel mit einem Gegner zu beschäftigen, dessen Gehälter von der gleichen Brause bezahlt werden.
    • Bis auf die 2 "Kerzen" von Willi, sah das defensiv gestern deutlich souveräner aus und vor Allem der "Verbannte" Mukiele zeigte seinen bis dato besten Einsatz für RB. Daß der zuletzt schwache und zurecht gescholtene Orban das 1:0 abstaubt und "Handy-Pirat" Augustin dann das 2:0 macht, paßt sich dem Versöhnungsgedanken perfekt an.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Dauerte ja eine ziemlich lange Zeit, ehe auch die ganzen Coltorti-Fanboys einsehen mußten, dass a) dieser kein Erstligatorwart ist und b) Gulasci einfach richtig gut ist.

      Seine mitunter etwas spröde und farblos wirkende Spielweise (Gulasci) sowie sein ruhiger und zurückhaltender Charakter mögen mitunter zusätzlich einen Eindruck von Langeweile verkörpern, aber ich mag diese/seine Art (vielleicht auch weil sie der meinen so ähnelt) und in seinem Kerngeschäft macht ihm ja schon seit längerem niemand etwas vor. Andere fliegen vielleicht mehr durch den Strafraum (und am Ball vorbei), er erledigt sein Tagwerk mit konstanter und zuverlässiger Präzision .. so gefällt das :thup:

      (Nun hab ich ihn hoffentlich nicht für heute abend gejinxt ;) )
    • Hast du nicht, in der Europa League steht Mvogo im Kasten.

      Ich bin ehrlich kein Freundvon Gulasci. Auf der Linie ist er reaktionsschnell und zuverlässig. Aber seine Strafraumbeherrschung ist gruselig. Er geht nicht dahin, wo es auch mal krachen und wehtun kann. Das gilt sowohl für hohe Bälle nach Standards, als auch beim verhindern von Kontern. Dieses zwei Schritte nach vorne, zögern und dann wieder zurück, womit er seine Abwehrkollegen verunsichert und in den Nachteil bringt. Exemplarisch dafür war letztes Wochenende die Szene, die zum Elfmeter für Hoffenheim führte. Seine erste Idee rauszukommen war richtig. Ilsanker gibt für ihn seine gute Position auf. Aber dann muss Gulasci durchziehen und den Ball klären. Zur Not muss der nebenan im Technikmuseum einschlagen. Aber was macht er, ist sich unsicher, orientiert sich zurück. Der Ausgang ist bekannt.

      Heute in Trondheim glaube ich noch nicht an den großen Erfolg. Vielleicht ein knapper Sieg, erwarte aber eher ein Unentschieden. Im Mittelfeld wird es auf Bruma - Sabitzer / Demme - Ilsanker hinauslaufen. Ist fraglich, ob da viel Kreativität im Spielaufbau zu erwarten ist.
    • Stimmt, dachte Mvogo spielt "nur" DFB-Pokal, aber da hat ja Gulasci in Köln im Kasten gestanden. Arbeitsteilung auf europäischer Ebene also.

      ----------

      Im Torwartspiel ist immer Luft nach oben, da hast Du wohl Recht, aber welche aktuelle BL-Torhüter (außer Neuer) wäre denn ein so gravierendes Upgrade zu Gulasci?

      Fährmann vielleicht noch, bei Hradecky weiß ich schon nicht mehr, selbst Bürki war ja in Dortmund lange Zeit nicht unumstritten .. Baumann, Schwolow, Jarstein? Trapp hats in Paris nicht geschafft, Sommer ist zu klein und Casteels auch "zu ruhig" ... wie gesagt, eine großartig qualitative Verbesserung seh ich da nicht. Mag ja sein, dass Peter niemals so richtig überragend hält und ab und zu kleine Fehler und Unsicherheiten aufweist, aber welcher Torwart hat die nicht? Wenn ich bloß an Zieler denke ...

      Wo er aber dran arbeiten kann, zumindest auf mentaler Ebene, wäre an seinem Habitus beim Elfmeter .. da hab ich (leider) nie so ein gutes Gefühl bzw. den Eindruck, dass er den jetzt halten könnte, da sind ihm andere (Fährmann) noch voraus.

      ----------

      Und mit einem Dreier heute gegen allerdings nicklige und unangenehme Nürnberger würde man nach dem siebenten Spieltag vor den großen und übermächtigen Bayern stehen, wer hätte das noch vor ein paar Wochen gedacht?

      Aber heute erst einmal abwarten, ein sehr hartnäckiger und schwierig zu bespielender Gegner wartet .. mal sehen ob Palacios gerade heute seinem ewigen Talentstatus entwächst ;)
    • trosty schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      Was ein Fest?! :bounce:
      ... nicht :marge
      Sorry, das holt natürlich nicht jeden ab und wenn es um die RB'ler geht noch weniger - da habe ich Verständnis 'für.
      Nach dem Saisonstart aber (2 Spiele = 1 Punkt), bin ich schon schwer begeistert, von den letzten Ergebnissen und dem gestrigen Auftritt, der dann mal für 2 Wochen Platz 2 bedeutet.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Papa Koernaldo schrieb:

      trosty schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      Was ein Fest?! :bounce:
      ... nicht :marge
      Sorry, das holt natürlich nicht jeden ab und wenn es um die RB'ler geht noch weniger - da habe ich Verständnis 'für.Nach dem Saisonstart aber (2 Spiele = 1 Punkt), bin ich schon schwer begeistert, von den letzten Ergebnissen und dem gestrigen Auftritt, der dann mal für 2 Wochen Platz 2 bedeutet.
      Alles gut, wir sind hier ja im RB-Thread . Und solange ihr vor den Bayern steht passt das, auch noch vor der Biene-Maja-AG wäre natürlich noch besser :top: .
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • Das stellst du nach der Partie heraus? Leipzig war viel, defensiv war das aber erschreckend schwach und nur dem Unvermögen Kalous geschuldet, dass das Ding heute zu null ausging.

      Offensiv, im Gegen- und Pressing war das nach den Dortmundern die stärkste Mannschaft, die ich diese Hinrunde bisher gesehen habe, defensiv war die Leistung der Leipziger aber völlig indiskutabel.
    • Die Serie von 6 Spielen ohne Gegentor stellte ich heraus, wie ich vorher die von 5 Spielen ohne Gegentor herausstellte.
      "Erschreckend" fand' ich es heute jetzt nicht direkt - ja, man konnte mehrfach froh sein, daß Berlin nicht einnetzte, aber "erschreckend" find' ich persönlich ein wenig übertrieben.
      Peace! :bier:

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Gegen die Wölfe also ... fast schon ein echter "Pokal-Klassiker" :D

      Dass es ein Heimspiel ist macht die Chancen auf ein Weiterkommen sicher nicht kleiner .. mal sehn.


      Diese Woche noch im Celtic-Park bestehn, dann möglichst in der Europa-League ebenfalls überwintern und in der Liga weiterhin Schwung mitnehmen und bis zur Winterpause auf bzw. in engster Schlagdistanz zu Platz 4 oder besser bleiben, das wäre wohl das optimale Szenario.

      Einen Vorteil hat der auf Kante genähte Kader ja, wirklich jeder wird in den englischen Wochen gebraucht und bekommt seine Spielanteile. Nicht zu vergessen, dass mit Forsberg ja auch noch einer der wichtigsten Spieler fehlt (ich schätze, er wird wohl erst wieder in der Rückrunde voll einsatzfähig sein).

      Mal sehn, ob Ralle zudem im Winter wieder in Salzburg räubert sich auf dem Markt nach Ergänzungen umschaut, Verstärkungen gibts dann ja eher selten, erst wieder im Sommer.
    • DarthRaven schrieb:

      Gegen die Wölfe also ... fast schon ein echter "Pokal-Klassiker"

      Dass es ein Heimspiel ist macht die Chancen auf ein Weiterkommen sicher nicht kleiner .. mal sehn.
      Wenn alles normal läuft ist das ein sicheres Ding für Leizpig. Wir treten zwar insgesamt besser auf als letztes Jahr, gegen stärkere Gegner haben wir bisher aber trotzdem kein Land gesehen. Für uns ehrlich gesagt ein richtiges Kack-Los. Kein Heimspiel und dann auch noch bei einem viel stärkeren Gegner. Aber gut, wer weiß wie die Welt im Februar aussieht, bis dahin fließt noch viel Wasser über den Mittellandkanal... ;)
    • Da hast Du natürlich recht .. bis zum Spiel ist es ja noch eine Weile, dahingehend können sich noch einige Vorzeichen (positiv oder auch negativ) verändern.

      Allgemein assoziiere ich (und auch viele andere Leipziger) ein Duell mit Wolfsburg primär mit dem damaligen Duell Regionalligist (RB) gegen Bundesligist (WB), als Leipzig die Wölfe unter dem damaligen Trainer "Quälix" mit glaube ich 3-2 in die Knie zwang (ich glaube ein Dreierpack von Daniel Frahn damals).

      Auch DFB-Pokal, vor grandioser Kulisse und sozusagen noch in der mittleren Evolution der Franchise ... das war auf allen Ebenen so eine Art Erweckungserlebnis, was Potenzial, Aussichten und zukünftige Möglichkeiten der Leipziger anbelangen könnte.

      Und bis hierher hat es sich auch dementsprechend bewahrheitet .. eine kontinuierliche Existenz in den Europapokal-Rängen, verbunden mit der Verpflichtung von Nagelsmann, wäre dann kurzfristig wohl ein weiterer und vorläufig endgültiger Meilenstein, auch wenn die Führungsriege andauernd das Mantra von höher-schneller-weiter- und "Erfolg kann nie zu früh kommen" predigt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DarthRaven ()

    • Bockstarke Leistung, sehr souverän und abgeklärt.

      Hätte ich nicht gedacht, dachte eher an ein Trap-Game, auch angesichts des Rückschlags in Glasgow.

      Die Abwehr mittlerweile wie Fort Knox, das Mittelfeld variabel und vielseitig und vorn belohnt sich Poulsen neben seinem immensen Einsatz mittlerweile auch mit Toren. Dazu ist Werner immer für eine Bude gut. Einzig, wenn Ilsanker da teilweise rumstümpert stockt einem kurz der Atem :rolleyes: :D

      Nun Pause, genug Zeit zur Regeneration, dann in Wolfsburg und in Freiburg ... jeweils machbar. Als Sandwich das Topspiel daheim gegen Gladbach.
    • Sieht bisher ziemlich gut aus in der Buli. Bin mal gespannt ob bzw. wie lange das Team diese Form halten kann. Denn das war/ist ja leider das Problem fast aller in jüngster Vergangenheit besserer Buli-Teams in den letzten 5-10 Jahren (wozu eben mE auch Leipzig gehört) , dass es immer so eine Art größerer Form-Wellenbewegung gibt (und Bayern am Ende Meister wird, weil genau das bei denen immer nur sehr gering/selten vorkommt.
    • Wichtig ist in dieser Saison m. E., dass man sich für die CL qualifiziert. Dann hätte man mit Nagelsmann+CL gute Argumente, um Spieler angesichts der allgemeinen Androhungen aus München zu halten und eventuell noch Spieler zu verpflichten, welche die Mannschaft weiterbringen. Die Chancen stehen ganz gut, weil einige übliche Verdächtige schwächeln und Überraschungsteams wie Gladbach oder Frankfurt im Laufe der Saison vielleicht doch noch abrutschen werden.
    • Charger schrieb:

      Sieht bisher ziemlich gut aus in der Buli. Bin mal gespannt ob bzw. wie lange das Team diese Form halten kann. Denn das war/ist ja leider das Problem fast aller in jüngster Vergangenheit besserer Buli-Teams in den letzten 5-10 Jahren (wozu eben mE auch Leipzig gehört) , dass es immer so eine Art größerer Form-Wellenbewegung gibt (und Bayern am Ende Meister wird, weil genau das bei denen immer nur sehr gering/selten vorkommt.
      Es ist eher so, dass das Team, dass sich über die EL-Qualirunden für die EL qualifiziert, eine gute bis starke Hinrunde spielt, aber hinten raus dann Körner lassen muss.

      Siehe den BVB im 1. Tuchel Jahr, am Anfang (Hinrunde) richtig gut, im letzten Drittel dann etwas eingebrochen.

      Leipzig sehe ich aber weit vorne. P3 sollte mindestens drin sein.

      Allerdings verstehe ich den Sinn von RB Leipzig nicht. Einfach nur CL-Gruppenphase ist ja jetzt nicht das Super-Marketing-Konzept. Erst ab dem VF / HF bzw. dann im Finale wird es Werbe-technisch so richtig interessant. Aber ohne Investitionen ist das schlicht Utopie (einmal kann man vielleicht einen tiefen Run hinkriegen, aber nicht dauerhaft). Dazu gibts den Fakto Zeit. Stand heute wird ja Leipzig nicht für eine Super-League in Betracht gezogen. Das kann RB überhaupt nicht gefallen.

      Kommt die Superleague und Leipzig ist nicht dabei, kann RB direkt die Segel streichen. Dann bringt es ja quasi nichts mehr (nur Buli, wo sie eher negative Assoziationen hevorrufen.
    • Allein für den deutschen Markt reicht doch ein Team, das in der Bundesliga vorn mitspielt und regelmäßig europäisch vertreten ist.

      Die Anschubinvestionen dafür bewegen sich in einem überschaubaren Rahmen und mit dem Konzept (gute Jugendarbeit+Verpflichtung von relativ günstigen Perspektivspielern mit Gewinnoption bei Verkauf) stehen die Chancen nicht schlecht, dass sich das Projekt finanziell von allein trägt.

      Um ein Team regelmäßig weit in die KO-Runde der CL zu bringen, gehört schon deutlich mehr. Das ist dank der inzwischen geltenden FairPlay-Regeln nicht ganz so einfach (für manche Vereine wie PSG oder City allerdings schon ;)) und auch ziemlich risikoreich. Mit einfach Kohle reinbuttern hat man (siehe City, PSG und lange auch Chelsea) noch lange keine Garantie, dass man in der CL ganz weit vorn dabei ist.
    • Neu

      RR jetzt wahrscheinlich so ...

      "Bundesliga war nie unser Hauptaugenmerk, der gesamte Fokus liegt jetzt auf dem DFB-Pokal" ... :hinterha: ;)


      Klassisch ausgecoached von Streich und seiner Truppe, auswärts tut man sich mitunter schon ziemlich schwer. Wenn man im direkten Duell in München was holt und vielleicht Gladbach noch irgendwo was liegen läßt ist der Vizeplatz vor der Pause eventuell noch drin, wahrscheinlicher aber sollte man lieber Platz 4 nach hinten absichern.


      Diese Woche dann wohl das vorerst letzte Kapitel auf internationaler Bühne ... neben dem eigenen Pflichtsieg ist man dann auf einen Sieg der Salzburger B-Elf in Glasgow angewiesen ... nun ja, selbst schuld.

      Da wird man niemand anderen außer sich selbst für ein Ausscheiden verantwortlich machen können.
    • Neu

      DarthRaven schrieb:


      Wenn man im direkten Duell in München was holt und vielleicht Gladbach noch irgendwo was liegen läßt ist der Vizeplatz vor der Pause eventuell noch drin, wahrscheinlicher aber sollte man lieber Platz 4 nach hinten absichern.
      Sowas geht vielleicht beim Autorennen, dass man entweder angreift oder den Platz absichert. Beim Fußball braucht man aber für beides das Selbe: Punkte. Insofern sollte fährt man mit von-Spiel-zu-Spiel-Denken und dann mal schauen, was bei rauskommt tatsächlich am Besten.
    • Benutzer online 3

      1 Mitglied (davon 1 unsichtbar) und 2 Besucher