RB Leipzig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Och nicht schon wieder diese leidige Traditionsdebatte. :
      Geld regiert die Welt und gerade der Fussball ist Kommerz pur.
      Wem das nicht gefällt soll sich Kreisliga C anschauen.

      :xywave::hinterha: Besser ?
      Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
      Henry Ford
    • Kevin Faulk #33 schrieb:

      2016 wird der Spielplan wirklich mit Highlights bestückt sein:

      Das Volkswagen Derby (VW1 - VW2)*
      Showdown im Laboratorium (Bayer - RedBull)
      Der Werksclub Klassiker (VW1 - Bayer)
      SAP vs. VW1 / 2 - Die Software Schmiede gegen den Automobilkonzern

      * Ganz zu schweigen von den ganzen anderen Vereinen bei denen VW in irgendeiner Form beteiligt ist.


      Leverkusen mit RB und Hoffenheim in ein Topf zu stecken halte ich nach wie vor schwachsinnig.

      Vom Europa League Aspiranten in die zweite Liga: Davie Selke wechselt von Bremen für 8 Millionen nach Leipzig. Ich gehe mich mal übergeben.


      Es ist zwar ein sportlicher Rückschritt, aber dafür bewirkt der Transfer kurzfristig gesehen die Steigerung seines Bankguthabens. Was aber absolut unnötig war, waren seine Bekundungen "Herzensangelegenheit" vor einem halben Jahr bei seiner Vertragsverlängerung. Aber letztlich geht's doch sowieso nur um das Geld. Ich schätze mal wir würden alle so handeln. Hauptsache die Kohle passt und ab 30 muss nicht mehr viel beruflich getan werden. Frei nach dem Motto: Ich liebe zwar den BVB, aber dann mag ich jetzt halt auch Schalke.

      Ich schätze mal der Wechsel von Selke zu RB ist nur der Anfang. Da werden noch einige andere Spieler mit einer hervorragenden Perspektive hin wechseln. Spätestens in ca. 12 Monaten.
    • A - Train schrieb:

      Och nicht schon wieder diese leidige Traditionsdebatte. :
      Geld regiert die Welt und gerade der Fussball ist Kommerz pur.
      Wem das nicht gefällt soll sich Kreisliga C anschauen.

      :xywave::hinterha: Besser ?


      Muhaha, da muss ich als Coach der unmittelbar betroffen ist mal mit dem Finger schnappen.
      In den unteren Ligen ist das Spielchen genau das gleiche. Da ist der Bauunternehmer XY, der Herr Meyer der den Marketingchef von Unity Media kennt, der Metzgermeister YX der auch noch Schwarzgeld herum liegen hat und schon gehen die Handgelder für Spieler über den Tisch oder man holt die jungen Talente mit Ausbildungsplätzen, Fahrdiensten oder kpl. Sportbekleidung plus 3 Paar Schuhen.

      Erfolg wird auf jeder Leistungsebene durch die Spendierfreudigkeit einzelner Geldgeber entscheidend finanziert. Im Übrigen lernen dabei die Jungs, dass das Hauptargument der "Tradition" gar nicht mehr wichtig ist.
      Das wird sich auch weiterhin so fortsetzen. Dieser Prozess wird sich nicht mehr aufhalten lassen, ob es mir oder euch gefällt oder nicht.
      Ich hätte gerne die Gelassenheit eines Stuhls!
      Der kommt auch mit jedem Arsch klar ...

      WOUNDEDDUCKS.DE ... the hottest Cover Rock'n Roll in Germany !!!
    • Banane schrieb:

      Aber letztlich geht's doch sowieso nur um das Geld. Ich schätze mal wir würden alle so handeln. Hauptsache die Kohle passt und...


      Ich schätze mal NEIN.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Lobotommy schrieb:

      Muhaha, da muss ich als Coach der unmittelbar betroffen ist mal mit dem Finger schnappen.
      In den unteren Ligen ist das Spielchen genau das gleiche. Da ist der Bauunternehmer XY, der Herr Meyer der den Marketingchef von Unity Media kennt, der Metzgermeister YX der auch noch Schwarzgeld herum liegen hat und schon gehen die Handgelder für Spieler über den Tisch oder man holt die jungen Talente mit Ausbildungsplätzen, Fahrdiensten oder kpl. Sportbekleidung plus 3 Paar Schuhen.

      Erfolg wird auf jeder Leistungsebene durch die Spendierfreudigkeit einzelner Geldgeber entscheidend finanziert. Im Übrigen lernen dabei die Jungs, dass das Hauptargument der "Tradition" gar nicht mehr wichtig ist.
      Das wird sich auch weiterhin so fortsetzen. Dieser Prozess wird sich nicht mehr aufhalten lassen, ob es mir oder euch gefällt oder nicht.


      Ok dann sagen wir halt Kreisliga in der Ü50. Würde mal sagen da bekommt man kein Geld.

      Aber hast vollkommen recht, das ist ja auch Wahnsinn was auf Kreisebene für Geld fliesst. Die Doofen sind dann wirklich die die aus Tradition bei ihrem Heimatklub spielen. Deswegen werden solche Sachen ja auch nur hinter vorgehaltener Hand bezahlt, weil es sonst zu Debatten in der Mannschaft kommt.


      Dann lieber ein transparentes System wo Geld in die Mannschaftskasse fliesst oder es nachvollziehbaren Geldfluss gibt. Aber das ist auch nur Wunschdenken. Aber das ist im Amateurfussball nichts neues. Das war schon vor 30 Jahren so. Es ist halt nur noch ein wenig extremer geworden, mittlerweile bekommt dann jeder der 5m geradeaus laufen kann schon Kohle und nicht nur der Altherrenspieler der nochmal ein paar Jahre in der Kreisliga dranhängt und aufgrund seiner Historie Geld kassiert.
    • Banane schrieb:


      Es ist zwar ein sportlicher Rückschritt, aber dafür bewirkt der Transfer kurzfristig gesehen die Steigerung seines Bankguthabens. Was aber absolut unnötig war, waren seine Bekundungen "Herzensangelegenheit" vor einem halben Jahr bei seiner Vertragsverlängerung. Aber letztlich geht's doch sowieso nur um das Geld. Ich schätze mal wir würden alle so handeln. Hauptsache die Kohle passt und ab 30 muss nicht mehr viel beruflich getan werden. Frei nach dem Motto: Ich liebe zwar den BVB, aber dann mag ich jetzt halt auch Schalke.


      aus der Traditions-/ Gelddebatte halte ich mich mal raus.
      Aber es ist mir völlig unverständlich, warum er diesen Schritt macht. Natürlich spielt das Geld eine Rolle, aber angesichts seines bisherigen Werdegangs (halbwegs etablierter BL-Spieler in ganz jungen Jahren, Topperformer bei Juniorenmeisterschaften auch im Vergleich zu anderen Nationen) hätte er doch 100% gleiches oder zumindest ähnliches Geld bei einem BL-Club bekommen (wenn ihm Werder schon nicht reicht).
      Jetzt blockiert er sich sportlich tatsächlich für mindestens 1 Jahr, und ob Red Bull (immer unter der Voraussetzung, dass der Aufstieg auch klappt) wirklich direkt durchstartet ala Hoffenheim damals, ist ja auch sehr spekulativ.
    • Dante LeRoi schrieb:

      Die Alternative wäre ja, dass diejenigen, die keinen Bock auf die Diskussion haben, einfach diesen Thread nicht lesen bzw sich einfach nicht an der Diskussion beteiligen :hinterha:


      Wenn man hier nur posten darf wenn man dagegen ist, dann sollte man aber den Thread umbenennen in:

      bääh böses Red Bull, doofer Kommerz, alles Mist, wir halten die Tradition hoch :hinterha:

      Ansonsten sollte es doch jedem freistehen seine auch gegenteilige Meinung zu bekunden.
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • isten schrieb:

      Ich schätze mal NEIN.

      Gruß isten


      Ich finde immer wieder erstaunlich wie felsenfest so viele davon überzeugt sind, das sie in Situation und Entscheidungen mit denen sie zu 99,9999% nie konfrontiert sein werden genauso so und nicht anders handeln würden.

      Eine theoretische Entscheidung unter dem Wissen das ich die Entscheidung nie treffen muß ist eine ganz einfache Entscheidung, aber die Entscheidungsfindung in einer realen Situation ist nun mal eine komplett andere als in einem theoretischen Senario und fällt bei dem überwiegenden Teil dann letztlich deutlich anders aus als sie es vorher in der Theorie verkünden.
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Disastermaster schrieb:

      Wenn man hier nur posten darf wenn man dagegen ist, dann sollte man aber den Thread umbenennen in:

      bääh böses Red Bull, doofer Kommerz, alles Mist, wir halten die Tradition hoch :hinterha:

      Ansonsten sollte es doch jedem freistehen seine auch gegenteilige Meinung zu bekunden.


      Man kann ja auch Pro-Red Bull posten oder es zumindest versuchen, aber ein "Ich will nicht über das Thema diskutieren" ist meiner Meinung nach überflüssig und erst recht kein "Beitrag" zu einer Diskussion. Ein schnödes "+1" noch weniger.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Disastermaster schrieb:

      Ich finde immer wieder erstaunlich wie felsenfest so viele davon überzeugt sind, das sie in Situation und Entscheidungen mit denen sie zu 99,9999% nie konfrontiert sein werden genauso so und nicht anders handeln würden.

      Eine theoretische Entscheidung unter dem Wissen das ich die Entscheidung nie treffen muß ist eine ganz einfache Entscheidung, aber die Entscheidungsfindung in einer realen Situation ist nun mal eine komplett andere als in einem theoretischen Senario und fällt bei dem überwiegenden Teil dann letztlich deutlich anders aus als sie es vorher in der Theorie verkünden.


      Ich finde es immer wieder erstaunlich wie man einen Text komplett anders auslegt nur damit es für einen passt.

      Er schreibt "ALLE", das ist in meine Augen doch eine sehr gewagte These.

      Dann schreibe ich "SCHÄTZE" und du machst daraus ein "felsenfest davon überzeugt"

      Aber gut das hätte dann ja nicht in deine Argumentation gepasst.

      Nur mal als Beispiel, ich hätte 60% mehr verdienen können und habe es nicht gemacht. Deshalb komme ich zum Schluss das es wohl dann doch nicht ALLEN immer nur um Geld geht.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • DU-TH schrieb:

      .... Jetzt blockiert er sich sportlich tatsächlich für mindestens 1 Jahr, und ob Red Bull (immer unter der Voraussetzung, dass der Aufstieg auch klappt) wirklich direkt durchstartet ala Hoffenheim damals, ist ja auch sehr spekulativ.


      ... und genau DA habe ich enorme Zweifel.
      Sich mit Geld und Spielermaterial in Liga 4 und 3 durch zu setzen ist ja eine Sache, aber in der BL ist man damit mal nicht "so eben".
      Diese ganze Panik, dass RB Leipzig bis in die Europaliga durchmarschiert, halte ich für völlig unbegründet, denn den Beweis muss Leipzig erst einmal erbringen.
      Wo sind sie denn jetzt und warum müssen sie denn jetzt auf einmal NOCH tiefer in die Tasche greifen?
      Weil deren Plan nicht aufgeht - so einfach ist das doch.

      Ich wette, dass es dieses Jahr nichts mit einem Aufstieg wird und je nachdem wer absteigen wird, wird es kommendes Jahr nicht einfacher.

      Wer eine Diskussion über "Ethik" führen möchte, der hat dazu seit längerer Zeit gute Gründe. Aber wer darüber streiten will, dass die Gleichung "Geld = Erfolg" zwingend gilt, dem fehlen schlicht die Argumente.
      Selbst der FC Bayern hat erkannt, dass es noch etwas mehr braucht, als "nur" ein dickes Konto.
      Warten wir mal ab, bis die Generation "Ribery, Robben, Schweinsteige" so langsam abtritt und was danach passiert, mal ganz abgesehen von den Trainer-Glücksgriffen "Hitzfeld, Heynckes, Guardiola". Van Gaal war schon eine knappe Nummer und übrigens: Guardiola hat bislang auch lediglich das "Double" geschafft, was dem FCB im Leben nicht reicht.
      Wenn ich lese, dass ein Tuchel in den Startlöchern stehen soll, dann bekomme ich schon das erste Grinsen im Gesicht. DER ist es in meinen Augen nicht.

      Leipzig macht viel Wind, aber was die 2. Liga angeht, bislang um nicht viel!

      Cheers :bier:
      Ich hätte gerne die Gelassenheit eines Stuhls!
      Der kommt auch mit jedem Arsch klar ...

      WOUNDEDDUCKS.DE ... the hottest Cover Rock'n Roll in Germany !!!
    • DU-TH schrieb:

      Aber es ist mir völlig unverständlich, warum er diesen Schritt macht..


      Warum ist das unverständlich ?
      Neben dem Geld geht er von einem mittelmäßigen Buli Verein zu einem sehr ambitionierten Zweitligisten der wohl über kurz oder mittellang Werder abhängen wird, weil da ganz andere Gelder im Umlauf sind.
      Zumal das Thema Geld für Profis schon oft auch dem sportlichen Wert überwogen hat. Und das Geschwafel von Vereinstreue ist sowieso komplett für den A...
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Lobotommy schrieb:

      Van Gaal war schon eine knappe Nummer


      van Gaal war einen einzigen Sieg vom Triple entfernt und darf sich auf die Fahne schreiben, Müller, Badstuber und Alaba aus der Jugend/2. Mannschaft hochgezogen zu haben.
      Auch wenn die öffentliche Wahrnehmung offensichtlich eine andere ist, LvG war ein ganz wichtiger Teil des FCB in den letzten Jahren.

      zurück ins Funkhaus.
    • Raider11 schrieb:

      van Gaal war einen einzigen Sieg vom Triple entfernt und darf sich auf die Fahne schreiben, Müller, Badstuber und Alaba aus der Jugend/2. Mannschaft hochgezogen zu haben.
      Auch wenn die öffentliche Wahrnehmung offensichtlich eine andere ist, LvG war ein ganz wichtiger Teil des FCB in den letzten Jahren.

      zurück ins Funkhaus.


      Und hier noch einmal Harry Hurtig, live von der Rasenkante:

      und eben das, sehe ich als "ganz knapp" an.
      Ein Hitzfeld, Heynckes, Guardiola, bringen (bislang zumindest die beiden erstgenannten) Titel und öffentliche "Ruhe", um nicht das Wort "Zuneigung" oder "Affinität" benutzen zu wollen. Ein Van Gaal war eben, ein LvG, mit einem Sieg zu wenig und zu wenig Sympathie.
      Ist aber auch nur meine Wahrnehmung, subjektiv halt.

      Und auch von mir jetzt zurück in die geschlossenen Anstalten!


      Huch: "angeschlossenen"!
      Ts ... kleiner Ausrutscher :jeck:
      Ich hätte gerne die Gelassenheit eines Stuhls!
      Der kommt auch mit jedem Arsch klar ...

      WOUNDEDDUCKS.DE ... the hottest Cover Rock'n Roll in Germany !!!
    • Schweinsteiger von der linken Außenbahn ins zentrale, defensive Mittelfeld zurückzuziehen gehört da ebenfalls auf die Liste.

      Van Gaal hat das Fundament gelegt auf dem die aktuellen Erfolge aufgebaut sind. Seine Verpflichtung war zweifelsfrei eine der besten und wichtigsten Entscheidungen in der jüngeren Geschichte des Vereins.
      Say not, 'I have found the truth,' but rather, 'I have found a truth.'

      (Khalil Gibrani)
    • Ausbeener schrieb:

      Warum ist das unverständlich ?
      Neben dem Geld geht er von einem mittelmäßigen Buli Verein zu einem sehr ambitionierten Zweitligisten der wohl über kurz oder mittellang Werder abhängen wird, weil da ganz andere Gelder im Umlauf sind.
      Zumal das Thema Geld für Profis schon oft auch dem sportlichen Wert überwogen hat. Und das Geschwafel von Vereinstreue ist sowieso komplett für den A...


      nochmal: Hätte er das zusätzliche Geld nicht auch bei einem Bundesligisten bekommen können - ich denke ja.
      Wenn RB Leipzig der Verein seine rTräume ist, dann kann er da ja immer noch hinwechseln, nachdem die ihre Hausaufgaben mit Aufstieg gemacht haben.
    • DU-TH schrieb:

      nochmal: Hätte er das zusätzliche Geld nicht auch bei einem Bundesligisten bekommen können - ich denke ja.
      Wenn RB Leipzig der Verein seine rTräume ist, dann kann er da ja immer noch hinwechseln, nachdem die ihre Hausaufgaben mit Aufstieg gemacht haben.


      Ich bin mir nicht sicher, ob viele Vereine in der Buli für einen "heranwachsenden" Topstar ( falls er das mal wird ) soviel Kohle bezahlt hätten. Insofern war die Auswahl wohl nicht so üppig.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Bin sonst keiner der Spielern nen Vorwurf macht wenn sie den Verein wechseln, aus was für Gründen auch immer, aber das mit Selke find ich schon merkwürdig. Ich muss da DU-TH ein wenig widersprechen: Glaube das Geld was er bei RB bekommt, hätte ER momentan nirgendwo bekommen. Bayern, Dortmund und Schalke könnten das vielleicht zahlen, aber alle 3 würden das nicht wollen für Jemanden der immer noch eher ein Versprechen ist als ein sure-thing. Und 2 dieser 3 Vereine haben auch eindeutig bessere Leute im Sturm, womit sich die Bezahlung noch weniger rechtfertigen lassen würde. Wolfsburg könnte vielleicht, aber a) haben die auch nen Guten und b) würde sich Bremen glaube ich auch eher quer stellen. Aus Selkes Sicht is RB vielleicht die sportliche beste Perspektive, weil er da quasi zu 100% auch spielen wird.

      Die allgemeine Perspektive für RB ist schon ziemlich gut, würde jede Wette halten das die spätestens nächste Saison aufsteigen und dann ist das mit dem Geld zusammen schon nachvollziehbar. Bei Bremen ist mittelfristig wenig Platz nach oben, sowohl sportlich als auch vom Gehalt. Ich seh vor allem die Parallele zur NBA, da sagt man auch oft "warum wechselt der nicht? viel besserer sportliche Perspektive, das eine Jahr was die weniger Vertrag bieten können holt man am Ende wieder rein mit dem sportlichen Erfolg!". Trotzdem nehmen quasi immer alle diese 5 Jahre die nur der eigenen Verein bieten kann. Man weiss halt nie was passieren kann, eine Verletzung an einem ungünstigen Zeitpunkt kostet dich Millionen. Wenn man in einer günstigen Situation ist heisst es: zuschlagen! Das gilt auch für Selke. Der ist momentan "hot shit", in der Hinrunde hat Werder 0 Chancen rausgespielt, das hätte auch ein Selke nicht verändert. Jetzt läuft es rund offensiv und er profitiert immens davon. Den Marktwert kann ihm keiner garantieren, ausschlachten wenn die Zeichen günstig stehen. Würden wenige anders machen.
    • isten schrieb:

      Ich finde es immer wieder erstaunlich wie man einen Text komplett anders auslegt nur damit es für einen passt.

      Er schreibt "ALLE", das ist in meine Augen doch eine sehr gewagte These.

      Dann schreibe ich "SCHÄTZE" und du machst daraus ein "felsenfest davon überzeugt"

      Aber gut das hätte dann ja nicht in deine Argumentation gepasst.

      Nur mal als Beispiel, ich hätte 60% mehr verdienen können und habe es nicht gemacht. Deshalb komme ich zum Schluss das es wohl dann doch nicht ALLEN immer nur um Geld geht.

      Gruß isten


      Die felsenfeste Überzeugung war vor allem darauf bezogen wie sicher sich immer alle in ihren eigenen Einschätzungen sind, wenn du das auf deinen Post beziehen willst, könnte ich dir auch eine bewußte Fehlinterpretation vorwerfen, denn mir ging es nicht um Einzelentscheidungen bestimmter Personen, sondern darum wie sich sich immer alle sind.
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Big O schrieb:

      Man kann ja auch Pro-Red Bull posten oder es zumindest versuchen, aber ein "Ich will nicht über das Thema diskutieren" ist meiner Meinung nach überflüssig und erst recht kein "Beitrag" zu einer Diskussion. Ein schnödes "+1" noch weniger.


      Das stimmt, aber genauso überflüssig sind auch die mimimi RBL ist böse Postings
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Lobotommy schrieb:

      ... und genau DA habe ich enorme Zweifel.
      Sich mit Geld und Spielermaterial in Liga 4 und 3 durch zu setzen ist ja eine Sache, aber in der BL ist man damit mal nicht "so eben".
      Diese ganze Panik, dass RB Leipzig bis in die Europaliga durchmarschiert, halte ich für völlig unbegründet, denn den Beweis muss Leipzig erst einmal erbringen.
      Wo sind sie denn jetzt und warum müssen sie denn jetzt auf einmal NOCH tiefer in die Tasche greifen?
      Weil deren Plan nicht aufgeht - so einfach ist das doch.

      Ich wette, dass es dieses Jahr nichts mit einem Aufstieg wird und je nachdem wer absteigen wird, wird es kommendes Jahr nicht einfacher.



      Nur war der Aufstieg diese Saison nie wirklich das absolute Ziel, was auch von Anfang an kommuniziert wurde. Die Mannschaft soll wachsen und der Kader auf erstligatauglich gebracht werden, bevor man den nächsten Schritt geht.
      Wenn es klappt in dieser Saison dann nimmt man ihn gerne mit, aber der Aufstieg wird erst für nächste Saison angepeilt und da soll er auch 100% klappen und dafür werden jetzt die Weichen gestellt.

      Übrigens soll RBL schon den nächsten Spieler verpflichtet haben, der brasiliamische U20 Stürmer Malcom für knapp 9 Mio
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Disastermaster schrieb:

      Ich finde immer wieder erstaunlich wie felsenfest so viele davon überzeugt sind, das sie in Situation und Entscheidungen mit denen sie zu 99,9999% nie konfrontiert sein werden genauso so und nicht anders handeln würden.

      Was heißt denn "nie konfrontiert" in diesem Zusammenhang? Jeder, der schon einmal ein höher dotiertes Jobangebot (oder ähnlich geartete berufliche Verbesserungen) bekommen hat, wurde mit dieser Entscheidung konfrontiert. Und jeder, der sich dabei - aus welchen Gründen auch immer - gegen dieses entscheidet, hat eben anders als Selke und Co. gehandelt.

      Ich verstehe zwar die Motivation, den Fußballfans ihre oft zu stark sportromantischen Gedanken zu nehmen, aber bei manchen schlägt das Pendel dann viel zu sehr in die andere Richtung aus.

      Und ja, ich habe mich bereits mehrfach anders als Selke entschieden. Und nu? Bin ich kein Mensch? Unnormal? Glaube ich ehrlich gesagt nicht.

      Disastermaster schrieb:

      Nur war der Aufstieg diese Saison nie wirklich das absolute Ziel, was auch von Anfang an kommuniziert wurde.

      Öffentlich mag das ja halbgar stimmen. Aber dass ein Aufsteiger seinen (doppelten) Aufstiegstrainer auf einem sicheren einstelligen Tabellenplatz entlässt, dürfte es so auch eher selten gegeben haben... :hinterha:
      Nun zu erreichen unter:
      Twitter
      Triple Option Blog
    • 12to83 schrieb:

      Was heißt denn "nie konfrontiert" in diesem Zusammenhang? Jeder, der schon einmal ein höher dotiertes Jobangebot (oder ähnlich geartete berufliche Verbesserungen) bekommen hat, wurde mit dieser Entscheidung konfrontiert. Und jeder, der sich dabei - aus welchen Gründen auch immer - gegen dieses entscheidet, hat eben anders als Selke und Co. gehandelt.

      Ich verstehe zwar die Motivation, den Fußballfans ihre oft zu stark sportromantischen Gedanken zu nehmen, aber bei manchen schlägt das Pendel dann viel zu sehr in die andere Richtung aus.

      Und ja, ich habe mich bereits mehrfach anders als Selke entschieden. Und nu? Bin ich kein Mensch? Unnormal? Glaube ich ehrlich gesagt nicht.



      Ich glaube kaum das es Jobangebote waren bei denen du bei halbwegs positiven Verlauf in 2-4 Jahren für das restliche Leben ausgesorgt hättest ;)

      Das ist dann noch mal eine ganz andere Ebene der Entscheidungsfindung als ein paar tausend € mehr oder weniger und genau darauf bezogen sich meine 99,9999%.
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Disastermaster schrieb:

      Die felsenfeste Überzeugung war vor allem darauf bezogen wie sicher sich immer alle in ihren eigenen Einschätzungen sind, wenn du das auf deinen Post beziehen willst, könnte ich dir auch eine bewußte Fehlinterpretation vorwerfen, denn mir ging es nicht um Einzelentscheidungen bestimmter Personen, sondern darum wie sich sich immer alle sind.


      Wieso Fehlinterpretation du hast mich zitiert. Dann hättest du mich nicht zitieren dürfen.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Ich denke man kann Selke die "Liebe" zu Werder schon auch teilweise abnehmen, nämlich dahingehend das Werder ohne seine Unterschrift unter den neuen Vertrag niemals eine solche Ablöse kassiert hätte. Nur kann man das schlecht öffentlich zugeben.

      Ich warte aber immer noch auf den Spieler der es so macht wie ich es mir vor etwa 30 Jahren erträumt hätte, beim BVB groß raus kommen um dann für eine Menge Kohle (sowohl für den BVB als auch für mich) zum FCB zu wechseln und da dann schlecht spielen :mrgreen:
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buffalo schrieb:

      Ich denke man kann Selke die "Liebe" zu Werder schon auch teilweise abnehmen, nämlich dahingehend das Werder ohne seine Unterschrift unter den neuen Vertrag niemals eine solche Ablöse kassiert hätte. Nur kann man das schlecht öffentlich zugeben.

      Ich warte aber immer noch auf den Spieler der es so macht wie ich es mir vor etwa 30 Jahren erträumt hätte, beim BVB groß raus kommen um dann für eine Menge Kohle (sowohl für den BVB als auch für mich) zum FCB zu wechseln und da dann schlecht spielen :mrgreen:


      Ich glaube, du musst gar nicht mehr solange träumen. Er nimmt schon Anlauf. :bier:
    • Disastermaster schrieb:

      Wenn man hier nur posten darf wenn man dagegen ist, dann sollte man aber den Thread umbenennen in:

      bääh böses Red Bull, doofer Kommerz, alles Mist, wir halten die Tradition hoch :hinterha:

      Ansonsten sollte es doch jedem freistehen seine auch gegenteilige Meinung zu bekunden.

      Hab ich was gegenteiliges behauptet? Nein, definitiv nicht! Klar kann jeder pro Red Bull argumentieren und das entsprechend begründen und diskutieren.

      Was aber nicht geht - und nur darauf beziehe ich mich - ist, die Diskussion abwürgen zu wollen weil sie einen nervt.
      Dann, dabei bleibe ich, wäre "dem Thread fernbleiben" schon die bessere Alternative ;)
      "SHUT OUT THE NOISE"
      - Coach Darryl Drake
    • Disastermaster schrieb:

      Ich glaube kaum das es Jobangebote waren bei denen du bei halbwegs positiven Verlauf in 2-4 Jahren für das restliche Leben ausgesorgt hättest ;)

      Nach der Logik hätte Selke aber so oder so ausgesorgt.
      Das ist dann noch mal eine ganz andere Ebene der Entscheidungsfindung als ein paar tausend € mehr oder weniger und genau darauf bezogen sich meine 99,9999%.

      Ist dem wirklich so? Spielt die Menge an Mehrverdienst auf 'unteren Ebenen' nicht sogar eine größere Rolle? Ich würde jetzt mal pauschal ja sagen.
      Nun zu erreichen unter:
      Twitter
      Triple Option Blog
    • 12to83 schrieb:


      Ist dem wirklich so? Spielt die Menge an Mehrverdienst auf 'unteren Ebenen' nicht sogar eine größere Rolle? Ich würde jetzt mal pauschal ja sagen.


      Sehe ich ganz genauso. Ich kann den Mechaniker der seinen Job wechselt, weil er statt 2.000 Euro, jetzt 3.000 Euro verdient eher verstehen, als einen Fußballspieler der schon bei 2-3 Mio. im Jahr ist und schon der nächsten Million hinterherhechelt. Der Lebensstandard des Mechanikers dürfte sich dadurch deutlicher und spürbarer verbessern, als das des Fußballers.

      Damit will ich das handeln des Fußballers garnicht als schlecht oder gar verwerflich darstellen. Nur den Spieß umzudreh, so wie Disa es andeutet, geht für mich in die vollkommen falsche Richtung. Je näher ich an dem Gehalt bin, was mir den Mindeststandard an Leben ermöglicht, umso bedeutender ist es für die Person, wenn das Einkommen steigt. Je weiter ich mich davon entferne, umso mehr wird Geld oder das Einkommen zum Statussymbol oder zur reinen Anerkennung der eigenen Leistung und dafür ist der Eine mehr und der Andere weniger empfänglich.

      Ob das auf Selke zutrifft? keine Ahnung! Evtl denkt er einfach, das er mittelfristig einfach erfolgreicher ist in Leipzig. Die Perspektive mittelfristig mit dem Verein sehr weit oben anzugreifen ist einfach da. Und wenn einem dann noch Tradition, eine gewachsene Fankultur etc eher zweitrangig oder gleichgültig sind, kann ich den Wechsel sogar nachvollziehen. Ein Grosskreutz z. B. würde ich diesen Wechsel nicht zutrauen, selbst wenn er die Möglichkeit hätte.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)