Football EM 2014 in Österreich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FightiHH schrieb:

      Die Zweite war aber Taunting, wie es im Buche steht... Und mit der ersten hatte Dieplinger ja im Interview bei ORF Sport Plus auch gar keine Probleme.


      Es gibt schon Unterschiede was man in einem Interview im Fernsehen sagt und was man sich in Wahrheit denkt. Das weißt du hoffentlich shcon
    • Diese Refs haben während des gesamten Turniers Taunting extrem eng ausgelegt, so auch im Finale. Also eine klare Linie, die allen Spielern und Coaches bekannt war. Von daher sehe ich darin nicht den Grund für die Niederlage, sondern das verpennte 1. Quarter.

      Das ich diese Art der Auslegung für Schwachsinn halte steht auf einem anderen Blatt.
    • greek schrieb:

      Es gibt schon Unterschiede was man in einem Interview im Fernsehen sagt und was man sich in Wahrheit denkt. Das weißt du hoffentlich shcon

      Jein.
      Der gesamte Auftritt von Dieplinger nach dem Spiel, auch im Abschlusshuddle, besonders als so junger Coach, nötigt einem schon Respekt ab. Können seine Coaches (besonders sein Defense Coordinator, von dem ich dachte, der haut einem der Schiris direkt nach der Flagge oder nach dem Spiel eine rein) viel von lernen.
    • Fireborg schrieb:

      Diese Refs haben während des gesamten Turniers Taunting extrem eng ausgelegt, so auch im Finale. Also eine klare Linie, die allen Spielern und Coaches bekannt war. Von daher sehe ich darin nicht den Grund für die Niederlage, sondern das verpennte 1. Quarter.

      Das ich diese Art der Auslegung für Schwachsinn halte steht auf einem anderen Blatt.

      Trifft der Kicker den Extrapunkt nach dem TD reicht dem deutschen Team kein FG im letzten Drive.
    • LuckySpike schrieb:

      Trifft der Kicker den Extrapunkt nach dem TD reicht dem deutschen Team kein FG im letzten Drive.


      Hätte der Hund nicht geschissen und sich der RG mal das andere paar Socken angezogen, wer weiß wies dann gelaufen wäre.:madness

      Vielleicht hätten die Österreicher dann aber auch keine 2-Point Conversion im 4. Viertel versucht und schon hätte das FG wieder gereicht.
      "So ladies, if the man in your life played even one down of high school football, he’s almost certainly courageous, competitive and a fine athlete.

      NFL games, however, are played by supermen." (Mick Mixon)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DonFranco ()

    • Fireborg schrieb:

      Diese Refs haben während des gesamten Turniers Taunting extrem eng ausgelegt, so auch im Finale. Also eine klare Linie, die allen Spielern und Coaches bekannt war. Von daher sehe ich darin nicht den Grund für die Niederlage, sondern das verpennte 1. Quarter.

      Das ich diese Art der Auslegung für Schwachsinn halte steht auf einem anderen Blatt.


      Sehe ich sehr ähnlich wobei man eins schon sagen muss. Das Incomplete Signal als Taunting zu bezeichnen ist schon ein starkes Stück. Da dürfte dem Referee ziemlich die Nerven durchgegangen sein. Sehr schade.
    • Steelersfreak schrieb:

      Das Incomplete Signal als Taunting zu bezeichnen ist schon ein starkes Stück.


      Ich bin recht sicher: außer diesem Ref wirst Du es schwer haben, auf diesem Planeten noch einen zu finden, der dafür sein Taschentuch auf den Boden wirft! Nerven sind dafür gleube ich nicht verantwortlich, der würde das immer wieder tun, ist seine Regelauslegung.

      Aber wie gesagt: der pfiff das ganze Turnier so.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher