Borussia Dortmund 2014/2015

  • "Klopp raus" ist natürlich blanker Unsinn, das sollte man als NFL Fan besser wissen als so mancher dahergelaufener Fussballfan. Ein guter Trainer bleibt ein guter Trainer und solange man keinen besseren in den Startlöchern hat, verzichetet man lieber auf den Wunsch nach kurzzeitigen Effekten.


    Was Klopp aber noch zum Problem werden könnte: In seinem Interview im Sportstudio meinte er (zusammengefasst): "Problematik ist die Psychologie der Spieler. Die Spieler setzen nicht das um was ihnen aufgetragen wird.".
    Klopp wird ja immer nachgesagt das er sich in seinen PKs vor seine Spieler stellt und die Aufmerksamkeit auf sich zieht um die Mannschaft zu entlasten. Ich hab in dieser Saison noch nicht mitbekommen das Klopp mal gesagt hat "da hab ich taktisch nen Fehler gemacht, da hab ich vielleicht auf den falschen Spieler gesetzt... mein Fehler als Trainer!". Für mich geht das insgesamt alles sehr geschmeidig und unauffällig an Klopp vorbei. Wenn da mal nicht irgendwann ein paar Spielern ein Licht aufgeht.


    Ich glaube nicht das es für Klopp ein Problem ist/wird das du nicht alles mitbekommst was er sagt :smile2:


    Der Kampusch Spruch ist unter aller Sau :nono:


    Wenn man von Klopp weiter überzeugt ist, sollte man mMn auch frühzeitig kommunizieren notfalls mit ihm in die 2. Liga zu gehen.

  • Trainerentlassung macht nur dann Sinn, wenn es einen Trainer gibt, dem man es zutraut, den Job besser zu machen. Aber den derzeit arbeitslosen Trainern wie zB Slomka traue ich das nicht zu.


    Ein stures "Weiter so" ist aber ebenfalls unangemessen. Das sollten die Verantwortlichen langsam einsehen. Denn wenn die Mannschaft so weiter spielt, steigt sie ab und das nicht mal unverdient.


    Die Mannschaft macht nicht den Eindruck, als wäre die Winterpause eine Erholung vom Kopf her gewesen. Sie wirkt eher noch verunsicherter als in der Hinrunde.

    Einmal editiert, zuletzt von Takeshi ()

  • Klar kann man jetzt den Kopf von Klopp fordern, nur bringt das wirklich was? Ganz ehrlich... ich weiss es nicht mehr. Hätte mir Anfang der Saison jemand gesagt, dass Klopp überhaupt mal zur Diskussion steht in den nächsten Jahren ich hätte ihn vermutlich ausgelacht. Kurzfristig könnte ein Trainerwechsel evtl. sogar was bringen, aber was ist mit der mittel- bis langfristigen Entwicklung?


    Nur glaubt jemand ernsthaft, dass der Verein mit Klopp absteigt um mit diesem dann wieder aufzusteigen? Ich glaube nicht, dass dies funktionieren würde. Hört sich vielleicht romantisch an... aber das wird es selbst in Dortmund nicht geben.


    Anders gesagt: Wenn die Offizielle der Meinung sind, dass man mit Klopp absteigt, dann muss man reagieren.


    Ob das die Lösung ist, müssen andere beurteilen. Ich habe da aktuell keine Meinung zu.


    Erschrocken hat mich ehrlich gesagt das Statement von Mats Hummels auf BVB.de


    Zitat

    Wir laufen immer Rückständen hinterher. Uns fehlt, mal in Führung zu gehen, so dass wir selbst mal tief stehen und kontern können. Wir wissen ganz klar, uns erwarten 15 Spiele voller Kampf. Alles Spielerische ist dann vielleicht Bonus. Von uns wird trotzdem noch erwartet, dass wir tollen Fußball spielen sollen. Wir wissen, dass es sich zu 98 Prozent über den Kampf definiert. In die anderen zwei Prozent müssen wir ein bisschen Lockerheit hineinbekommen, damit wir dann in den letzten 20 Metern vor dem Tor die richtigen Entscheidungen treffen.“


    Ich glaube tollen Fussball erwartet momentan niemand, und sich da praktisch in die Opferrolle zu drücken ist schon lustig. Ich erwarte einfach nur, dass man die einfachste Dinge im Fussball beachtet. Es ist doch ein Witz, dass man in Überzahl versucht mit 8 Mann durch die Mitte zu laufen und außen dürfen sich Sokratis und Schmelzer jedes mal gegen 2 Gegner abkämpfen. Und das 30 Minuten lang. Das dies keiner auf dem Feld oder am Spielfeldrand sieht ist für mich unbegreiflich.


    Die sinngemäße Aussage, dass man einfach mal 1:0 in Führung gehen muss damit es besser wird ist doch lächerlich. Man hat auch in der Hinrunde gegen Gladbach und Hoffenheim gewonnen und ne Woche später ging die scheisse wieder los.


    Ich glaube nicht, dass es gegen Freiburg besser wird. Die spielen trotz der Niederlage Dienstag soliden Fussball und wissen halt was Abstiegskampf heisst. da gibts wenns normal läuft Samstag die nächste Niederlage.

    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

    Einmal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

  • Zitat

    "Klopp raus" ist natürlich blanker Unsinn, das sollte man als NFL Fan besser wissen als so mancher dahergelaufener Fussballfan.


    Der NFL Vergleich hat nur einen gewaltigen haken: In der NFL kriegst als Belohnung für ein Kackjahr einen hohen Draftpick. In der Buli spielst gegen Sandhausen...

    Bring Von Home

  • Zitat

    Kurzfristig könnte ein Trainerwechsel evtl. sogar was bringen, aber was ist mit der mittel- bis langfristigen Entwicklung?


    Nun die Frage ist ja auch, ob selbst wenn Klopp das wieder hinbiegt dieses Jahr die Nummer nicht so viele Ressourcen frisst das er so oder so verbrannt ist...

    Bring Von Home

  • Auf mich wirkt Klopp momentan geradezu erschreckend hilflos. Ganz ehrlich, vor nem halben Jahr hätte ich jeden ausgelacht der sowas sagt, aber für mich ist er anz klar das gesicht der Krise und ich sehe auch momentan nicht, was er noch ändern will.


    Und das der BVB mit Klopp in Liga 2 geht ist ein schlechter Witz. Vorher werden noch drei Trainer geholt und entlassen.

  • Erschrocken hat mich ehrlich gesagt das Statement von Mats Hummels auf BVB.de


    mich auch. So ein statement würde ich eher von einem Paderborner, Berliner etc. Spieler erwarten aber nicht von einem Dortmunder da eure Truppe spielerisch ein vielfaches von dem drauf hat als die anderen Teams im unteren Tabellendrittel.

  • ziemlich verfahren die Situation.
    Das taktische Hauptproblem war gestern tatsächlich die Kopflosigkeit im Aufbau, als man mal hinten lag.
    Da versucht Subotic drei Mal in der Endphase zu flanken, mit unterirdischem Ergebnis. Stattdessen rennt ein Schmelzer im Strafraum rum, anstatt sich mal außen durchzuspielen und zu Flanken.


    Es ist eine Sache, wenn man anrennt und größte Chancen auslässt, während der Gegner eben sein Ding durch einen individuellen Fehler nutzt (so öfter mal in der Hinrunde). Aber dieses tote Spiel in HZ 2 ohne echte Chance bis kurz vor Ende macht ziemlich ratlos.
    Ich denke seit gestern Abend denken die Verantwortlichen über den Trasiner nach, wobei ich immer noch der Meinung bin, dass Klopp außerhalb der Diskussion stehen sollte.

  • mich auch. So ein statement würde ich eher von einem Paderborner, Berliner etc. Spieler erwarten aber nicht von einem Dortmunder da eure Truppe spielerisch ein vielfaches von dem drauf hat als die anderen Teams im unteren Tabellendrittel.


    Es geht doch garnicht so sehr darum, dass die jetzt spielerisch überragend spielen. Aber grundlegende, einfache Dinge darf man auch in der Krise beherrschen. Das die Truppe aktuell nicht vor Selbstvertrauen strotz kann ich nachvollziehen und wenn dann mal ne Ballannahme misslingt oder ein Pass nicht ankommt... Schwamm drüber. Aber das man dann auch komplett vergisst, wie man mannschaftstaktisch gegen 10 Mann spielt lässt mich fassungslos zurück. Das nicht einer auf die Idee kommt nach 10-15 Minuten in Überzahl das Zepter für wenige Sekunden in die Hand zu nehmen und sagt: "Leute Spieler XY bleibt jetzt konsequent auf der Außenbahn und zieht nicht immer in die Mitte." etc. raff ich nicht. Zur Not hat halt mal nen Dortmunder einen Krampf und ein Trainer bringt das in der Verletzungspause mal eben rüber.

    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)


  • Ich glaube tollen Fussball erwartet momentan niemand


    Soll ich Dir eine Liste mit Links zu Artikeln nach dem Leverkusen-Spiel posten?

    "Players don't know how lucky they are, I think, to be in a place like Philly. I would've - if I could've kept playing a long time there, I would've played 'til the wheels fell off." - Chris Long

  • Soll ich Dir eine Liste mit Links zu Artikeln nach dem Leverkusen-Spiel posten?


    Mit niemand meinte ich das direkte Vereinsumfeld... Veranwortliche, Spieler und Fans. Und zumindest in dem Fanumfeld wo ich mich bewege wird dies nicht erwartet.


    Was die Presse dazu schreibt, kann uns ehrlich gesagt aktuell egal sein. Vorallem Bild & Co. möchten doch aktuell nur eins: Zündeln bis das Pulverfass explodiert. Den kann doch aktuell nichts besseres passieren. An der Tabellenspitze zieht Bayern seine Kreise und wird frühzeitig Meistern sein, da ist doch eine am boden liegende Borussia ein gefundenes Fressen.


    Aber wenn Hummels expilizit diese Artikel meinte, kann ich es inhaltlich noch nachvollziehen. Nur bleibt das Statement dann für mich nachwievor vom Zeitpunkt her falsch. Welche Kernaussagen bleiben hängen?


    1. Wir brauchen nur mal wieder ne Führung dann wirds gut.
    2. Von uns armen Schweinen wird auch noch erwartet das wir tollen Fussball zeigen.


    Ich erwarte ja garnicht, dass Hummels mal eben nach dem Spiel die Lösung der Probleme präsentiert. Aber ich persönlich fände es mal sehr schick wenn man als Verein sagt: "Liebe Presse, wir haben uns zur aktuellen Lage mehrfach geäußert und es ist fürs erste alles gesagt. Wir werden uns die nächsten Tage zurückziehen und erstmal nicht täglich das Gleiche in die Kameras sabbeln."

    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

  • Und das der BVB mit Klopp in Liga 2 geht ist ein schlechter Witz. Vorher werden noch drei Trainer geholt und entlassen.


    Das glaube ich auch, denn der BVB ist nicht Mainz.
    Mal sehen, ob das Spiel übernächsten Freitag der Turnaround wird.

  • Ich erwarte ja garnicht, dass Hummels mal eben nach dem Spiel die Lösung der Probleme präsentiert. Aber ich persönlich fände es mal sehr schick wenn man als Verein sagt: "Liebe Presse, wir haben uns zur aktuellen Lage mehrfach geäußert und es ist fürs erste alles gesagt. Wir werden uns die nächsten Tage zurückziehen und erstmal nicht täglich das Gleiche in die Kameras sabbeln."


    Ehrlich? Mir geht das komplett am Arsch vorbei. Ob Hummels den Mund hält oder Nonstop in ein Mikro sabbelt: das alles ändert nix am Tabellenstand oder der Art und Weise wie Fußball gespielt wird. Ich bin normaler Weise überhaupt kein Freund von Fußballer-Plattitüden, aber Adi Preisler hatte mit seinem "...wichtig ist auf dem Platz!" selten so Recht wie in diesem Fall. Von mir kann Hummels ab nnächste Woche eine Talkshow zum Thema "Ungerechtfertigte Anforderungen des Umfeldes im Allgemeinen und der Presse im Besonderen an den Lizenzspielerkaders des BVB 09" übernehmen - meinen Segen hätte er, solange er auf dem Platz vernünftigen Fußball anbietet (wobei er gestern noch einer der souveräneren war, blendet man mal den kollektiven temporären Hirntod der BVB-Hintermannschaft beim 0:1 aus).


    Übrigens gehe ich felsenfest davon aus, dass man - wäre beispielsweise Reus' Pfostenschuss in Halbzeit 1 rein gegangen - heute darüber nicht reden müsste, weil sie das Ding dann wirklich nach Hause gebracht hätten.

    "Players don't know how lucky they are, I think, to be in a place like Philly. I would've - if I could've kept playing a long time there, I would've played 'til the wheels fell off." - Chris Long

  • Was mich wirklich beeindruckt hat ist, wie jetzt bei der Borussia das "Doppeln" bzw. "Überzahl-Schaffen" ausgelegt wird. Da muss dran gearbeitet worden sein...:hinterha:
    Bspl.1: Angriff über rechts, Balleroberung etwa Mittellinie, Passspiel an der Seitenlinie in der Hälfte des Gegners, Durchbruch Auba (glaub ich), zieht nach innen, was passiert? Drei (!!!) Mann (Immobile, Reus und Kampl7evtl Günni) stehen zusammen in einem Radius von max. fünf Metern an der rechten (!) Sechzehnerecke der Augsburger und warten wie die Sprinter im Startblock auf das Zuspiel, um dort in den Strafraum zu gelangen. Kommt natürlich nicht an, da ein max. zwei Augsburger Verteidiger reichen, um das zuzustellen.
    Bspl.1: Flanke - ja wenn mal eine kam...- sehr lang nach hinten in den Strafraum, wer steht da? Richtig, der Spieler Nemo Niemand de Nada! Alle Stürmer sind mittig im luftleeren Raum, bewacht von den Innenverteidigern...


    Hat.Man.Das.Trainiert? Langsam gewinne ich die Überzeugung, dass keiner weiß, wie er laufen muss bzw. er das evtl. vergessen hat, da man es ihm eintrichtern will und es nicht mehr im natürlichen Bewegungsablauf vorhanden ist. Reaktion Unwille oder Unvermögen.

    Am Borsigplatz geboren.

  • Abgesehen vom Spiel fand ich das was sich nach dem Spiel abgespielt hat mit am erschreckendsten... Die (verständlichen) Pfiffe gegen die eigene Mannschaft, und das dann Hummels und Weidenfeller schlichten gehen müssen. Das mit am wichtigsten in Eurer Situation ist ja der Zusammenhalt zwischen Fan und Mannschaft. Gibt es da jetzt schon die ersten richtigen Brüche zu verzeichen, oder kommt der grossteil des Unmuts von der Haupt / Gegentribüne ?

  • Abgesehen vom Spiel fand ich das was sich nach dem Spiel abgespielt hat mit am erschreckendsten... Die (verständlichen) Pfiffe gegen die eigene Mannschaft, und das dann Hummels und Weidenfeller schlichten gehen müssen. Das mit am wichtigsten in Eurer Situation ist ja der Zusammenhalt zwischen Fan und Mannschaft. Gibt es da jetzt schon die ersten richtigen Brüche zu verzeichen, oder kommt der grossteil des Unmuts von der Haupt / Gegentribüne ?


    ab wann darf man denn deiner Meinung nach als Fan pfeifen?

  • ab wann darf man denn deiner Meinung nach als Fan pfeifen?


    Pfiffe dürfen NACH einem schwachen und enttäuschenden Auftritt erlaubt sein. Unsäglich finde ich Pfiffe während eines Spiels speziell auch gegen einen Spieler gerichtet, der vielleicht gerade einen Bock geschossen hat.

  • Abgesehen vom Spiel fand ich das was sich nach dem Spiel abgespielt hat mit am erschreckendsten... Die (verständlichen) Pfiffe gegen die eigene Mannschaft, und das dann Hummels und Weidenfeller schlichten gehen müssen. Das mit am wichtigsten in Eurer Situation ist ja der Zusammenhalt zwischen Fan und Mannschaft. Gibt es da jetzt schon die ersten richtigen Brüche zu verzeichen, oder kommt der grossteil des Unmuts von der Haupt / Gegentribüne ?


    Ob das gestern ein tiefgreifender Bruch war, keine Ahnung. Ich glaubs nicht. Ich denke es war bei Vielen gestern eine Mischung aus Enttäuschung (da man erwartet hat das vieles nach der Winterpause besser wird), Frust und Ratlosigkeit. Da wurde sich dann gestern nach dem Spiel einfach mal Luft gemacht. Dies waren auch nicht Einzelne sondern schon eine größere Menge, aber für mich immernoch nicht die Mehrheit. So habe ich es zumindest Mitte drin wahrgenommen. Ich bin z. B. wie ein Großteil enttäuscht, schweigend und ratlos zum Auto marschiert. Beide Arten damit umzugehen sind für mich vollkommen legitim, so lange es nicht wie in Hamburg z. T. letztes Jahr in Gewalt und Bedrohung ausartet.


    Ich denke allerdings das ein Großteil derjenige die gestern ihrer Wut Luft gemacht haben bis zum nächsten Spiel wieder merken, dass auspfeifen und rumbrüllen keine Besserung verspricht und die Mannschaft unterstützen. Dann wären die Vorgänge gestern für mich kein Bruch.

    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

    2 Mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

  • So, ne Nacht drüber geschlafen und immernoch ratlos :paelzer:


    Die erste Frage stellte sich mir gestern bereits vor Anpfiff. Und zwar "was findet Klopp an Großkreutz"? In der aktuellen Verfassung hat der absolut nix auf dem Platz verloren. Weder links vorne noch rechts hinten. Kevin war nie der Edeltechniker vor dem Herrn - aber was bitte reitet ihn vor dem Gegentor? Da rennt er blindlinks in 2 Gegner rein. So ne Situation lösen vielleicht 2-3 Bundesligaspieler gewinnbringend, Kevin gehört sicher nicht zu diesen (mal davon abgesehen, dass man anschließend noch gefühlt 5x die Chance hat die Situation trotztdem zu klären).


    Und da komme ich zu Klopp und stelle mir eine grundlegende Systemfrage. Durm verletzt, Pischu verletzt, Großkreutz ausser Form, Schmelzer offensiv (wir hatten ein Heimspiel) impotent. Warum stellt man nicht mal auf ne Dreierkette um? Sokratis und Neven kümmern sich um den/die Stürmer. Mats organisiert und betreibt den Spielaufbau (ist er eh zu 80% mit beschäftigt gewesen).
    Ginter hat in Leverkusen die defensive Rolle vor der Abwehr gut gespielt. Warum muss er auf die Bank zurück? Ilkay und Nuri sind sich in ihrer Spielweise und dem Fitnesstand aktuell einfach sehr ähnlich. Selbstvertrauen und Ideen gehen ihnen auch komplett ab. In Überzahl ist Mats vorgerückt und hat den Spielaufbau betrieben (mit langen Bällen auf Ciro :paelzer:). Die beiden eigentlichen Spielgestalter standen Spalier und haben nichts getan. Für mich mit ein Grund warum die Überzahl nicht wie eine wirkte.


    Kommen wir zur Spitze! Ganz ehrlich, Ciro ist da in der zweiten HZ das ärmste Schwein gewesen. Wie oft der in ein Kopfballduell mit dem Riesen Klavan geschickt wurde. Mittlerweile sollte jedem klar sein wie man ihn zu bedienen hat. Er ist ein Strafraumstürmer...wieviel Bälle hat er in den ersten beiden Spielen dort erhalten (für mich bewegt er sich gut). Zwischenzeitlich turnte Kampl an seiner Seite herum (und auch überall anders). Warum zum Teufel nicht ein Auba. Er war in der Hinrunde unser bester Stürmer, für mich ist er STÜRMER. Auf der Aussenbahn ist er gegen tiefstehende Gegner einfach völlig fehl am Platze.


    Nun zu den Auswechslungen. Als Kevin runter musste, lag man bereits 1:0 hinten. Ich hätte mir dort einen Doppelwechsel gewünscht. Kevin & Schmelzer runter und dafür einen IV (Subotic oder eben Ginter) + eine offensive Option (Micki, Shinji oder auch gerne Ramos wenn man eh bolzen will). Das er Reus runternimmt war verständlich, nicht fit und nicht gut drauf. Kampl hätte sicher noch was gekonnt.


    Ich wünsche mir für Freiburg wirklich das Klopp mal den Mut aufbringt das System zu überdenken. In meinen Augen hängt er da auch noch viel zu sehr den erfolgreichen Jahren nach. Wir müssen am Ball viel dominanter auftreten, diesen erobern und auch endlich mal in den eigenen Reihen halten. Jede zweite Balleroberung landet doch postwendend wieder beim Gegner.


    Mein Aufstellungswunsch für Freiburg:


    Weidenfeller - Subotic, Hummels, Sokratis - Ginter, Sahin - Kuba/Micky, Reus, Kampl - Ramos/Ciro, Auba

  • Der Kampusch Spruch kam übrigens vom Postillion, nicht das hier noch Raider11 beschuldigt wird, das er den erfunden hat.

  • Der Kampusch Spruch kam übrigens vom Postillion, nicht das hier noch Raider11 beschuldigt wird, das er den erfunden hat.


    Er hat ihn aber hier rein gebracht. Mit welcher Intention auch immer:xywave:
    Vielleicht sollte man sowas vorher mal bedenken.

    Am Borsigplatz geboren.

  • Ich wünsche mir für Freiburg wirklich das Klopp mal den Mut aufbringt das System zu überdenken. In meinen Augen hängt er da auch noch viel zu sehr den erfolgreichen Jahren nach. Wir müssen am Ball viel dominanter auftreten, diesen erobern und auch endlich mal in den eigenen Reihen halten. Jede zweite Balleroberung landet doch postwendend wieder beim Gegner.


    Mein Aufstellungswunsch für Freiburg:


    Weidenfeller - Subotic, Hummels, Sokratis - Ginter, Sahin - Kuba/Micky, Reus, Kampl - Ramos/Ciro, Auba


    Klopp ist einer der hellsten Köpfe in Sachen Taktik und Analyse in der Bundesliga. Das Toreschießen kann er nur trainieren. Mit taktischem Umschaltspiel kann man nichts anfangen, wenn zwei 4er-Ketten vorm 16er stehen. Da haben auch die Bayern Probleme. In so einer Situation hast du nicht oft die Chance wie Immobile und die mußt du dann auch machen.


    Einmal editiert, zuletzt von LuckySpike ()

  • Er hat ihn aber hier rein gebracht. Mit welcher Intention auch immer:xywave:
    Vielleicht sollte man sowas vorher mal bedenken.


    Darüber könnte man jetzt eine Seitenlange Grundsatzdiskussion ala "darf Satire alles" führen. Lassen wir aber wohl besser...


    Traurig was im Moment beim BvB los ist. Die Mannschaft ist glaube ich wirklich nicht darauf ausgelegt um den Klassenerhalt zu spielen... In einigen Köpfen geistert vermutlich nicht mal das Abstiegsgespenst sondern eher, wo gehe ich im Sommer hin um International spielen zu können... Ich hoffe ihr packts irgendwie noch und am besten auf nen EL Platz.

  • Ich hoffe ihr packts irgendwie noch und am besten auf nen EL Platz.


    Danke für die Wünsche... aber EL Plätze? :jeck: Sorry aber sagt mir aktuell jemand: "Am Ende steht ihr auf Platz 15" würd ich hier und heute unterschreiben. Das ist ja das fatale an der Nummer. Die Meisten sagen sich: "Dortmund ist so gut irgendwann kommt die Siegesserie." Nur sagt man das seit Ende September. Und die anderen unten Punkten auch. Somit wächst mit jedem sieglosen Spiel der Druck immer und immer mehr. Verliert man Samstag in Freiburg sind die schonmal 5 Punkte weg. Und Vereine wie Freiburg, Paderborn etc. die haben keine Panik wenn es heisst Abstiegskampf.

    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

    Einmal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

  • Mal ein wenig OT, aber warum "kann" Paderborn denn Abstiegskampf ??? Die haben seit Jahren in welcher Liga auch immer sie waren, damit eigentlich NIE zu tun gehabt. Nur weil sie keine großen Namen und ein Mini-Budget haben, sind sie nicht automatisch Abstiegserfahren :madness

  • Ich hoffe das das rufen von "Wir wollen euch kämpfen sehen!" der Fans Ratlosigkeit und Wut war. Am fehlendem Kampf liegt es nicht und mit Kampf wird man auch nicht in der ersten Liga bleiben.


    Das die Truppe aktuell nicht vor Selbstvertrauen strotz kann ich nachvollziehen und wenn dann mal ne Ballannahme misslingt oder ein Pass nicht ankommt... Schwamm drüber.


    Und genau das kann ich nicht nachvollziehen, besonders weil es jedes Spiel mehrmals passiert und das jedem.


    Die Bundesliga hat genau das kopiert womit wir Meister wurden und macht das besser als wir, zumindest im Abschluss in dem wir ungenügend sind.


    Die Frage nach dem Spielermaterial darf mittlerweile gestellt werden. Ich weiß natürlich nicht genau wer für unsere Fehlinvestitionen am Ende hauptverantwortlich ist, aber dieser sollte gehen. Außer für Sokratis und Kirch, wurde für jeden Spieler zu viel bezahlt ohne die Qualität zu bekommen die in dieser Preis Region sein sollte.


    Natürlich kommt noch hinzu das man "Pech" hatte, Kevin de Bruyne nicht zu bekommen, aber wenn ich dann lese das Klopp Mandzukick nicht haben wollte, der Lewa fast 1 zu 1 ersetzen kann? Wir Ginter für eine hohe Ablösesumme kaufen der dann bei 2 verletzen IV trotzdem nie spielt und er nächstes Jahr Ablösefrei wäre.


    Und dann kommt das Gerede das Sammer froh sein sollte, dass er bei den Bayern sein darf. Sammer ist der Hauptverantwortliche für Bayerns Erfolg und ein mitverantwortlicher für unseren Misserfolg.


    Das Problem ist auch das wir so ziemlich jede Woche vollkommen anders spielen, daher würde ich mal gerne etwas sehen mit Kampl und Reus auf den außen, Kagwa in der Mitte und Mkh als falsche 9.

    Chuck Norris kicks to Devin Hester

    *sing*Nie mehr G-Liga, nie mehr nie mehr..., nie mehr G-Liga, nie mehr nie mehr*sing*
    *sing*Nie mehr F-Liga, nie mehr nie mehr..., nie mehr F-Liga, nie mehr nie mehr*sing*

  • Mal ein wenig OT, aber warum "kann" Paderborn denn Abstiegskampf ??? Die haben seit Jahren in welcher Liga auch immer sie waren, damit eigentlich NIE zu tun gehabt. Nur weil sie keine großen Namen und ein Mini-Budget haben, sind sie nicht automatisch Abstiegserfahren :madness

    Nö, aber die haben "weniger zu verlieren"