Oakland Raiders 2014

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Martin1107 schrieb:

    Murray ist limited im Training wegen seiner Gehirnerschütterung. Hat jemand nähere Infos darüber ob er am Wochenende das Okay bekommen wird?
    er muss heute noch tests absolvieren, aber ich denke die chancen stehen ganz gut, dass er am sonntag spielen kann.

    jackson sollte ebenfalls spielen können, somit wird barnes hoffentlich wieder auf rt starten. carrie und streater haben gestern auch wieder am training teilgenommen. ausberry wurde endlich auf die i.r. gesetzt und dafür wurde dt lumpkin vom p.s. aktiviert. finde ich etwas merkwürdig, gerade auf dt hat man eigentlich keine personellen engpässe zu befürchten.
    Charles Woodson says "no question" he is back next season
    :dafue
  • pointi schrieb:


    :dafue


    Da schließ ich mich an. :)

    Auch wenn es in der gegebenen Situation vielleicht absurd klingt, aber ich bin eigentlich ganz zuversichtlich, dass nächstes Jahr wirklich mal ein Schritt nach vorne gemacht werden kann.
    Die Defense sieht so schlecht gar nicht aus, wenn man bedenkt wie lange sie oft auf dem Feld sein muss weil die Offense regelmäßig 3 and out geht.
    Ich würde mich deshalb in der Off-Season darauf fokussieren, dass Laufspiel endlich mal in Gang zu bringen. Man munkelt ja, Marshawn Lynch soll Seattle verlassen wollen und sei relativ günstig zu haben. Eine Rückkehr in seine Heimatstadt wäre da nicht komplett abwegig, Bedarf bestünde ja. ;) Auch wenn er vielleicht nicht mehr der größte Perspektivspieler ist und wir allgemein mit etwas älteren Free Agents insbesondere diesen Sommer nicht die besten Erfahrungen gemacht haben. Was meint ihr dazu? Realistisch und wünschenswert?
    Ich denke aber, dass der Hauptgrund für das nicht-funktionierenden Laufspiel in der O-Line zu finden ist. Wenn man die noch verstärken könnte und vielleicht in den ersten 1-2 Runden dazu einen WR der ab und mal einen Ball fängt draftet, kann da schon wesentlich mehr gehen als dieses Jahr.
    Das ist ja der positive Aspekt, wenn man ganz unten ist: Es kann nur vorwärts gehen. :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Radiation Dude ()

  • ich habt ein tolles Team, da ist spirit vorhanden, wer weiß was in 2-3 Jahren mal kommen wird. Besonders Carr gefällt mir, über Mack muss man ja nicht viel Worte verlieren....

    Jetzt bin ich ganz ehrlich, ich fand die Raiders immer irgendwie besonders. Aber in diesem Jahr habe ich irgendwie mein Herz an Euch verloren und das obwohl ich eigentlich seit 23 Jahren den Steelers treu bleibe.... :bier:
  • Radiation Dude schrieb:

    Die Defense sieht so schlecht gar nicht aus, wenn man bedenkt wie lange sie oft auf dem Feld sein muss weil die Offense regelmäßig 3 and out geht.
    seit allen weg ist, sieht das in der tat gar nicht so übel aus. was aber nach wie vor fehlt ist ein konstanter passrush und turnovers. in beiden kategorien gehört man zu den schlechtesten der liga und wenn sich da nicht was tut, wird es auch in zukunft sehr schwer spiele zu gewinnen.
    Ich würde mich deshalb in der Off-Season darauf fokussieren, dass Laufspiel endlich mal in Gang zu bringen.
    das sollte natürlich absolute top-priorität sein, aber ich denke/hoffe dazu bedarf es gar nicht so vieler neuer zutaten. mal sehen wie sich das ganze die restlichen spiele (mit hoffentlich massiv in szene gesetzten murray/reece) entwickelt.
    Man munkelt ja, Marshawn Lynch soll Seattle verlassen wollen und sei relativ günstig zu haben. Eine Rückkehr in seine Heimatstadt wäre da nicht komplett abwegig, Bedarf bestünde ja. ;) Auch wenn er vielleicht nicht mehr der größte Perspektivspieler ist und wir allgemein mit etwas älteren Free Agents insbesondere diesen Sommer nicht die besten Erfahrungen gemacht haben. Was meint ihr dazu? Realistisch und wünschenswert?
    realistisch durchaus, wünschenswert aus meiner sicht eher weniger. lynch hat zwar realtiv sicher noch mehr im tank als drew-jones, aber auch er ist bereits im für rb´s kritischen alter und da kann es jederzeit ganz schnell vorbei sein. das ziel sollte auf jeden fall sein, das team weiter zu verjüngen. von daher daumen drücken bei murray und eventuell eine ergänzung via draft holen.
    Ich denke aber, dass der Hauptgrund für das nicht-funktionierenden Laufspiel in der O-Line zu finden ist.
    das beschäftigt uns/mich schon seit dem beginn der saison und ich würde mittlerweile auf gar keinen fall so weit gehen und darin den hauptgrund sehen. murray und reece haben gezeigt, dass man hinter dieser line durchaus laufen. für upgrades an der o-line bin ich aber nach wie vor immer zu haben. penn (der heimlich still und leise eine hammersaison spielt) kann nächstes jahr sicher noch ein faktor sein, aber dahinter sollte man langsam einen nachfolger aufbauen. jackson sieht wie ein fixstarter aus, wisniewski muss man verlängern. howard wird nächstes jahr hoffentlich wieder auf seiner stammposition eingesetzt, dann fehlt vorerst mal ein starter auf rg.
  • Danke für die aufschlussreiche Einschätzung. :)

    Ich würde auch gerne mehr Läufe von Murray und Reece sehen, um das Problem besser kanalisieren zu können. Sah zwar bisher vielversprechend aus und ich hoffe natürlich, dass die Lösung so einfach ist, aber es waren bislang einfach zu wenige Läufe um das abschließend beurteilen zu können. Der Zeitpunkt ist ja gerade perfekt um solche Sachen auszuprobieren.
  • steelcity79 schrieb:

    ich habt ein tolles Team, da ist spirit vorhanden, wer weiß was in 2-3 Jahren mal kommen wird. Besonders Carr gefällt mir, über Mack muss man ja nicht viel Worte verlieren....

    Jetzt bin ich ganz ehrlich, ich fand die Raiders immer irgendwie besonders. Aber in diesem Jahr habe ich irgendwie mein Herz an Euch verloren und das obwohl ich eigentlich seit 23 Jahren den Steelers treu bleibe.... :bier:
    die dunkle seite der macht, sie ist stark in dir :mrgreen: :bier:

    bezüglich murray und jackson sieht es wohl für kommenden sonntag doch nicht so gut aus:
    guard Gabe Jackson (knee) practiced for a second straight day, but Sparano sounded skeptical about his chances of playing against the Rams.
    uff, das bedeutet also weiterhin watson auf rt.
    Sparano said he couldn't answer until he knew circumstances, how player felt, etc. Murray is no slam dunk at this point to face Rams
  • wow, einfach nur wow... wer dachte london war der absolute tiefpunkt wird heute eines besseren belehrt.

    burris ist mit abstand der besch******* mlb den ich je in silver & black ertragen musste. der torkelt wie ein besoffener von big play zu big play. atkinson sieht so aus, als hätte der noch nie einen football in der hand gehabt und selbst woodson sieht heute richtig alt aus.

    bei einem 54 yards fieldgoal entscheidet man sich im dome zu punten. bei 3 und 1 wird wild durch die gegend gepasst, die short yardage geschichte hat mit reece letzte woche zu gut funktioniert. das machen wir nie wieder... thompkins und brown sind noch wertlosere typen, als alles andere was sich in dieser unterirdischen unit so tummelt. unglaublich...
  • Leute, ihr braucht euch nicht aufzuregen -> the fix is in.

    Hier haben wohl Davis/McKenzie entschieden, dass man auf jeden Fall den ersten Pick im Draft sicherstellen will. Ich bin normalerweise nicht anfällig für Verschwörungen und glaube auch nicht, dass die Rams eher schlecht sind oder wir viel besser, aber ich habe 2-3 Sachen ausgemacht, die sind einfach zu offensichtlich:

    - ein Punt an der Rams 37 Yard-Line, bei einem Rückstand von drei TD's. Und das ganze noch "jump started" mit einem false start

    - schaut euch mal das Replay des langen Laufs von Tre Mason an und achtet auf Moore und Burris. Moore hat Mason die ganze Zeit im Blick (sieht man bei der Kameraeinstellung von vorne) und läuft trotzdem weiter nach links mit den Blocks und läßt die gap meilenweit offen für Mason. Burris dann noch mit einem lächerlichen Arm-Tackling-Versuch

    - Charlie fuckin Woodson verpasst Tackles im open field, die er das ganze Jahr über blind gemacht hat. Wie kommt das auf einmal?

    Gegen die AFCW und die Niners spielen Emotionen mit, diese verbleibenden Games wird man ausspielen. D.h. wenn es noch ein Spiel gibt, das man problemlos hergeben kann, dann das hier und gegen die Bills. Mark my words.
    "In football, I root for the Oakland Raiders because they hire castoffs, outlaws, malcontents, and f*ck -ups, they have lots of penalties, fights, and paybacks, and because Al Davis told the rest of the pig NFL owners to go get f*cked... Someday, the Raiders will be strong again, and they will dip the ball in sh*t and shove it down the throats of the wholesome, white, heartland teams that pray together and don't deliver late hits" – George Carlin
  • Amend_24 schrieb:

    Leute, ihr braucht euch nicht aufzuregen -> the fix is in.

    Hier haben wohl Davis/McKenzie entschieden, dass man auf jeden Fall den ersten Pick im Draft sicherstellen will. Ich bin normalerweise nicht anfällig für Verschwörungen und glaube auch nicht, dass die Rams eher schlecht sind oder wir viel besser, aber ich habe 2-3 Sachen ausgemacht, die sind einfach zu offensichtlich:

    - ein Punt an der Rams 37 Yard-Line, bei einem Rückstand von drei TD's. Und das ganze noch "jump started" mit einem false start

    - schaut euch mal das Replay des langen Laufs von Tre Mason an und achtet auf Moore und Burris. Moore hat Mason die ganze Zeit im Blick (sieht man bei der Kameraeinstellung von vorne) und läuft trotzdem weiter nach links mit den Blocks und läßt die gap meilenweit offen für Mason. Burris dann noch mit einem lächerlichen Arm-Tackling-Versuch

    - Charlie fuckin Woodson verpasst Tackles im open field, die er das ganze Jahr über blind gemacht hat. Wie kommt das auf einmal?

    Gegen die AFCW und die Niners spielen Emotionen mit, diese verbleibenden Games wird man ausspielen. D.h. wenn es noch ein Spiel gibt, das man problemlos hergeben kann, dann das hier und gegen die Bills. Mark my words.


    Deine Worte sind gemarked, aber ich sage trotzdem, das sowas kein professionelles Team nötig hat.
  • Amend_24 schrieb:



    Gegen die AFCW und die Niners spielen Emotionen mit, diese verbleibenden Games wird man ausspielen. D.h. wenn es noch ein Spiel gibt, das man problemlos hergeben kann, dann das hier und gegen die Bills. Mark my words.



    Selbst wenn du recht hast, ist zwischen verlieren und abschlachten lassen ein grosser unterschied.
    An die Niederlagen hat man sich leider gewöhnt aber immer wieder dieses abschlachten lassen klotzt mich an!!!
    "He makes Darth Vader look like a punk."

    Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
  • Dieses tanken funktioniert doch in der nfl nicht. Da sind Coaches und Spieler die um Jobs für die nächsten Jahre kämpfen. No way das da jemand absichtlich verliert. Meine Meinung
    In Deutschland gehen Die Toten Hosen als »Punk«, heute-show als »Humor« und Homöopathie als »Medizin« durch.
    Tobias. B.
  • Amend_24 schrieb:

    Burris dann noch mit einem lächerlichen Arm-Tackling-Versuch
    das ist aber ein eher unpassendes beispiel, zumal burris schon die komplette saison (u.a.!) tackling auf absolut unterstem nfl niveau zeigt. ich hab über einen so langen zeitraum noch keinen derart unbeholfenen spieler gesehen und das will bei den ganzen raiders granden in letzten jahren was heißen.

    allgemein sehe ich hier auch kein absichtlich in den sand gesetztes spiel, sondern vielmehr das übliche. siege gegen favorisierte teams haben den raiders in den darauffolgenden spielen in den letzten jahren selten gut getan. abgesehen davon könnte man wahrscheinlich auch mit anstand absichtlich verlieren. greg papa sprach von der schlimmsten raiders performance aller zeiten. dem will und kann ich nicht widersprechen.
  • Erklärt mal einen Punt an der gegnerischen 37 Yard Line bei 0-21.

    Das ist an der Stelle kein Punt wenn es 21-0 steht.

    Es gibt dafür nur eine Erklärung.
    "In football, I root for the Oakland Raiders because they hire castoffs, outlaws, malcontents, and f*ck -ups, they have lots of penalties, fights, and paybacks, and because Al Davis told the rest of the pig NFL owners to go get f*cked... Someday, the Raiders will be strong again, and they will dip the ball in sh*t and shove it down the throats of the wholesome, white, heartland teams that pray together and don't deliver late hits" – George Carlin
  • Amend_24 schrieb:

    Erklärt mal einen Punt an der gegnerischen 37 Yard Line bei 0-21.

    Das ist an der Stelle kein Punt wenn es 21-0 steht.

    Es gibt dafür nur eine Erklärung.
    ganz ehrlich, in jano hätte ich mittlerweile auch kein vertrauen mehr und merkwürdige bzw. schisser-calls haben wir im laufe der saison auch schon zur genüge gesehen. bei dieser erbärmlichen wurst von einem oc müsste man z.b. meinen, der sabotiert das team schon seit dem beginn der saison. durch die bank outplayed and outcoached, ich habs schon ein paar mal gesagt und nie war es richtiger als heute, wenn irgendwer von den würsten auch nur einen funken anstand hat, geht er morgen zu mark davis und spendet seinen paycheck für einen guten zweck.
  • Mile High 81 schrieb:

    Dieses tanken funktioniert doch in der nfl nicht. Da sind Coaches und Spieler die um Jobs für die nächsten Jahre kämpfen. No way das da jemand absichtlich verliert. Meine Meinung


    Hat man ja an den Colts gesehen und da war es der smarteste Move überhaupt. Wüsste nur nicht wieso man aus Raiders sicht undbedingt auf den First Overall aus ist. Gibt ja jetzt nicht den Can`t miss prospect und Mariota oder Winston kann man ja eigentlich nicht nehmen wenn man von Carr überzeugt ist. Außer man rechnet mit dicken Trade angeboten....
  • Zab007 schrieb:

    Hat man ja an den Colts gesehen und da war es der smarteste Move überhaupt. Wüsste nur nicht wieso man aus Raiders sicht undbedingt auf den First Overall aus ist. Gibt ja jetzt nicht den Can`t miss prospect und Mariota oder Winston kann man ja eigentlich nicht nehmen wenn man von Carr überzeugt ist. Außer man rechnet mit dicken Trade angeboten....


    Fragt mal in Washington nach :jeck:
  • Ganz üble Vorstellung, wahrscheinlich wirklich die übelste :( . Unglaublich wie sich das Team - gerade nach der Leistung und Motivation sowie dem Sieg letzte Woche - gezeigt hat. Nichtmal die bisherigen Lichtblicke konnten diesmal einen Funken Freude zum Spiel beitragen.
  • Zab007 schrieb:

    Hat man ja an den Colts gesehen und da war es der smarteste Move überhaupt. Wüsste nur nicht wieso man aus Raiders sicht undbedingt auf den First Overall aus ist. Gibt ja jetzt nicht den Can`t miss prospect und Mariota oder Winston kann man ja eigentlich nicht nehmen wenn man von Carr überzeugt ist. Außer man rechnet mit dicken Trade angeboten....


    Auch auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole: Die Colts haben nach dem Jahr den gesamten Staff gefeuert. Was haben diese Leute jetzt davon, dass Luck QB der Colts ist?
    In Deutschland gehen Die Toten Hosen als »Punk«, heute-show als »Humor« und Homöopathie als »Medizin« durch.
    Tobias. B.
  • für einen großteil der spieler und coaches geht es nach wie vor um einen job fürs nächste jahr. wenn man sich so präsentiert, bekommt man diese allerdings nicht mal in der cfl nachgeworfen.

    ich bin ebenfalls staunend vor dem tv gesessen und kann es gut nachvollziehen, dass man bei derartigen horrorvorshows auf alle möglichen gedanken kommt, trotzdem bin ich mir relativ sicher, dass da (in diese richtung) nichts dahinter steckt. ich fürchte eher, dass man die rams nach der gepflegten prime time vorstellung etwas auf die leichte schulter genommen hat. so kenne ich meine raiders nämlich schon seit jahren.

    wirklich schade, aber das team hat sich den lachnummern status wieder redlich verdient. da hat man sich gegen die chiefs etwas respekt erspielt, nur um mit zehn tagen vorbereitungszeit dieses winzig kleine momentum sofort wieder zu ruinieren. einen schönen dank auch an den coaching staff, ohne den sowas in dieser form auch nicht möglich wäre. in einem monat ist der ganze spuk zum glück vorüber.

    ein interessanter punkt:
    One person #Raiders fans should be hearing from today or, heck, any day, for that matter, is GM Reggie McKenzie. Why the silence? All season

    #49ers GM Trent Baalke talks on radio often, occasionally to writers. #Raiders GM Reggie McKenzie feels as if he owes fans no explanation.

    Reggie McKenzie assembled this #Raiders team that fans pay to watch. He owes them a state-of-the-Raiders address, at a minimum.

    Former #Raiders coach Tom Flores talked today. So did coach Sparano, RB McFadden, S Woodson. GM McKenzie? Silence. Inexcusable.
    ich habs von anfang an gesagt, der typ hat null ahnung wie man accountability schreibt. zuerst gab er den meister der 1000 ausreden, nachdem da keine einzige mehr vorhanden ist zieht er es nun vor zu schweigen. ich hoffe er ist zwischenzeitlich mit dem koffer packen beschäftigt.
  • Zab007 schrieb:

    Gibt ja jetzt nicht den Can`t miss prospect und Mariota oder Winston kann man ja eigentlich nicht nehmen wenn man von Carr überzeugt ist. Außer man rechnet mit dicken Trade angeboten....

    Meine Theorie: McK hat erkannt, dass dieses Roster mehr als 1-2 Spieler von einem brauchbaren Level entfernt ist und hat ein konkretes Trade-Angebot für einen Sack voll Picks für den 1st overall auf dem Tisch liegen. Da er mit dem letzten Draft erfolgreich war, hat er genügend Vertrauen in einen massiven Roster Overhaul im Jahr 2015 (ala Cowboys in den 90ern). Problem dürfte sich nach dem Sieg der Jags gestern entspannt haben.

    Mile High 81 schrieb:

    Die Colts haben nach dem Jahr den gesamten Staff gefeuert. Was haben diese Leute jetzt davon, dass Luck QB der Colts ist?
    Diese Calls werden nicht von den Coaches gemacht, sondern vom Management. Wer nicht spurt, wird "terminated with cause".
    "In football, I root for the Oakland Raiders because they hire castoffs, outlaws, malcontents, and f*ck -ups, they have lots of penalties, fights, and paybacks, and because Al Davis told the rest of the pig NFL owners to go get f*cked... Someday, the Raiders will be strong again, and they will dip the ball in sh*t and shove it down the throats of the wholesome, white, heartland teams that pray together and don't deliver late hits" – George Carlin
  • Amend_24 schrieb:

    Diese Calls werden nicht von den Coaches gemacht, sondern vom Management. Wer nicht spurt, wird "terminated with cause".


    Genauso sehe ich das auch. Da werden die Coaches nicht mehr viel zu melden gehabt haben. Wäre ja auch ziemlich fahrlässig gewesen mit Manning mehr als fragwürdig ob er wieder spielen kann und dem begnadetsten QB seit Manning im Draft.
  • Amend_24 schrieb:

    Meine Theorie: McK hat erkannt, dass dieses Roster mehr als 1-2 Spieler von einem brauchbaren Level entfernt ist und hat ein konkretes Trade-Angebot für einen Sack voll Picks für den 1st overall auf dem Tisch liegen. Da er mit dem letzten Draft erfolgreich war, hat er genügend Vertrauen in einen massiven Roster Overhaul im Jahr 2015 (ala Cowboys in den 90ern). Problem dürfte sich nach dem Sieg der Jags gestern entspannt haben.
    ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass mckenzie für die kommende offseason plant/planen darf. des weiteren halte ich es für höchst unwahrscheinlich, dass irgendein anderer g.m. zum jetztigen zeitpunkt schon angebote für den draft auf den tisch legen kann. es gibt dieses jahr defintiv keinen luck, wenn überhaupt sehe ich im moment nur mariota in den top 5 gehen. allgemein stecken die vorbereitungen für den draft noch in den kinderschuhen, bis dahin kann und wird sich noch einiges tun. es wäre also der reine wahnsinn, wenn man jetzt schon irgendwelche konkreten angebote unterbreitet.
  • pointi schrieb:

    ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass mckenzie für die kommende offseason plant/planen darf. des weiteren halte ich es für höchst unwahrscheinlich, dass irgendein anderer g.m. zum jetztigen zeitpunkt schon angebote für den draft auf den tisch legen kann


    Jim Harbaugh von den Niners für den 1st Overall an SF? Dafür brauchst du auch keinen McK, das Angebot kann Mark Davis selbst auf dem Tisch haben und er ordnet das an.

    Django22 schrieb:

    Selbst wenn du recht hast, ist zwischen verlieren und abschlachten lassen ein grosser unterschied.

    Natürlich war es nicht der Plan, das mit 0-52 enden zu lassen. Meine Theorie hierzu: die Spieler (gerade die jungen) sind von diesem Front Office Spielchen so derart angekotzt, dass sie das ganze mit Absicht komplett aus dem Ruder laufen lassen, sozusagen als "Fuck you!" in Richtung MD/McK/Sparano.

    Je mehr ich über meine Theorie nachdenke, desto besser passen mir die Einzelteile zusammen.
    "In football, I root for the Oakland Raiders because they hire castoffs, outlaws, malcontents, and f*ck -ups, they have lots of penalties, fights, and paybacks, and because Al Davis told the rest of the pig NFL owners to go get f*cked... Someday, the Raiders will be strong again, and they will dip the ball in sh*t and shove it down the throats of the wholesome, white, heartland teams that pray together and don't deliver late hits" – George Carlin
  • Jim Harbaugh von den Niners für den 1st Overall an SF? Dafür brauchst du auch keinen McK, das Angebot kann Mark Davis selbst auf dem Tisch haben und er ordnet das an.


    Du würdest das ernsthaft in Erwägung ziehen ?
    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.