Ins kalte Wasser

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dann wünsche ich dir alles Gute!

      Habt ihr da bei euch im Umkreis so eine Auswahl? Sollte ich meinen Verein verlassen, müsste ich schon 1,5h An und Rückreise pro Training in Kauf nehmen zum nächstegelgenen Verein.
      Meister F-Liga 2017 Vienna Jets | Won: 12 | Loss: 5 | PF: 1.679,1 | PA:1.515,2
    • Classivo schrieb:

      Dann wünsche ich dir alles Gute!

      Habt ihr da bei euch im Umkreis so eine Auswahl? Sollte ich meinen Verein verlassen, müsste ich schon 1,5h An und Rückreise pro Training in Kauf nehmen zum nächstegelgenen Verein.
      Von Amstetten? Du wärst in gut einer Stunde schon bei uns in Gmunden, in Linz in weniger als einer halben, in St. Pölten auch grob. Und in NÖ gibt's ja inzwischen auch mehr Teams.
      Oder wohnst du soweit von Amstetten weg?
      GO Irish!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rupi#57 ()

    • 50 mins Anfahrt nach Amstetten! :D Wohne derzeit noch in Großraming, nähe Weyer, da ist es etwas weiter hin. Nächste Woche folgt der Umzug nach Waidhofen, da sind es dann nur mehr 30 mins eine Strecke! :D

      Gut hast Recht, nach Linz wären es knapp über eine Stunde.
      Meister F-Liga 2017 Vienna Jets | Won: 12 | Loss: 5 | PF: 1.679,1 | PA:1.515,2
    • Classivo schrieb:

      Dann wünsche ich dir alles Gute!

      Habt ihr da bei euch im Umkreis so eine Auswahl? Sollte ich meinen Verein verlassen, müsste ich schon 1,5h An und Rückreise pro Training in Kauf nehmen zum nächstegelgenen Verein.
      Danke und ja!
      Es gibt genügend Vereine innerhalb von 30 Minuten Fahrzeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LuckySpike ()

    • Wie versprochen, auch wenn etwas verspätet ein kleiner Rückblick.

      Wie schon bereits gesagt, möchte sich unser HC gern mehr auf QB Coaching und die Offensive im Allgemeinen fokussieren und würde deshalb gerne Entlastung im Bereich WR Coaching haben. Bisher war es immer so, dass ich zugeschaut habe, mir die Drills merke (versuche so viel wie möglich davon nach dem Training auf Papier zu bringen) und damit mein Repartoire zu erweitern.

      So fern es möglich war, wurde ich auch aktiv eingebunden (z.B. HC übernimmt eine Hälfte und wirft den Ball beim Drill, ich mache die zweite Hälfte). Letzte Woche war dann der nächste Schritt.

      Damit es nicht zu voll beim WR Coaching wird, wurde in Rookies und nicht Rookies unterteilt. Ich habe dann für den Rest des Trainings die Rookies betreut und der HC dann die alten Hasen. Ich sollte nochmal die meisten Drills wiederholen, da die Fundamentals nie genügend repetition haben können. Habe dann manche Sachen bis zum Erbrechen gemacht (auch wenn immer alternierend, damit es a) nicht zu monoton wird und b) damit der Körper neuen Reizen ausgesetzt ist), aber auch noch ein paar weitere Drills eingebaut, die ich aus den vorherigen Trainings kannte.

      Es war echt interessant zu sehen, wie sich einige Spieler schon im ersten Training stark verbessert haben, leider war es auch interessant zu sehen, wie unterschiedlich doch teilweise das "Grundtalent" war. Leider gab es dann auch fälle wo dieses Grundtalent noch gepaart mit mangelnder Einstellung vorkam...
      Zum Glück war das aber nur die Ausnahme, ca 80% waren echt super motiviert und haben auf jeden Fall dads Zeug dazu langfristig gute WR zu werden :bier:
      Im Februar ist geplant, dass wir alle Coaches zur 13. bayrischen Coaches Convention in Herzogenaurach mitkommen.

      Falls es sonstige spannende Neuigkeiten gibt, gebe ich natürlich bescheid!
    • Da wir alle kurz vor der Saison stehen, würde mich eure Entwicklung interessieren.

      Ich bin ganz zufrieden mit dem Wechsel auf Position.
      Weitaus weniger Arbeit, aber intensiver. Meine Unit ist season ready und das war auch zeitlich mein Planziel.
      Wir korrigieren jetzt noch Kleinigkeiten.

    • Bin wieder reiner O-Line Coach da unser neuer Defense Coordinator die D-Line selber coacht. Was mir natürlich mehr Zeit in den Indys gibt, um mit den Jungs zu arbeiten. Da unser Headcoach nun den OC gibt, schnuppere ich da immer mehr rein und lerne von ihm was es nur zum Lernen gibt. Vorallem das Gegnerscouting konnte ich effizienter gestalten obwohl ich da nochmal an meinen Listen schrauben möchte um schneller zu werden. Hudl gibt einem da ja viele möglichkeiten aber ich scoute sehr gerne bis ins letzte Detail. Z.b ob der jeweilige Liner sein Gap hält, slantet oder ähnliches und da brauche ich oft Excel.

      Wir hatten ja schon unser erstes Spiel und konnten mit 20:6 gewinnen. Die Rookies in der O-Line waren gut eingestellt und nach dem ersten Drive war auch die Nervösität weg. Schaut ganz gut aus, gibt aber natürlich noch Kleinigkeiten.
      Meister F-Liga 2017 Vienna Jets | Won: 12 | Loss: 5 | PF: 1.679,1 | PA:1.515,2
    • Sehr viele Teams bieten schon eine End Zone View Kamera wenn Sie das Gametape zu Verfügung stellen. Wir haben bei Heimmatches jedoch das Glück hoch oben von einem Gebäude filmen zu können. So sehe ich hier wie die Gaps gespielt werden.
      Die Lions z.b haben von einem Art Kran gefilmt. Hier sehe ich ziemlich alles was ich brauche.

      Natürlich gibt es aber auch Gametape wo man rein gar nichts erkennt welches Gap z.b der 5Tech spielt der von der Kamera entfernt ist, da hilt nur erahnen oder die Spieler fragen ob Sie sich erinnern können, wenn ich nicht sicher bin.

      Um Tendenzen zu erkennen macht es oft nichts wenn ich 1-2 Plays nicht genau aufdröseln kann.
      Meister F-Liga 2017 Vienna Jets | Won: 12 | Loss: 5 | PF: 1.679,1 | PA:1.515,2
    • Unser erstes Saisonspiel als Aufsteiger mit 47:13 gewonnen. So weit so gut. Leider war es auch der einfachste prognostizierte Gegner, also sagt es erstmal nicht viel aus. Das Spiel war gut, aber fernab von optimal. Zu viele leichtsinnige Fehler, unforced Turnover z.B. oder missed blocks der FBs. Dann waren noch die Schiris überfordert, ohne unser aufmerksam machen hätten sie öfter mal auch sowas wie 12 man on the field übersehen ... Die Krönung war, dass man zur HZ 41:7 geführt hat und die erste HZ hat mit allem drum und dran 1:20h gedauert. Komischerweise gingen die Uhren in HZ2 schneller und die HZ hat nur knapp 35 Minuten gedauert ... Am Ende hieß es wegen Unwetter wollen sie das Spiel so beenden wie es ist (ja es war leicht grau und ab und zu hat es gedonnert, aber noch sehr weit weg), war aber schon Mitte des 4. Viertels :jeck: . Wir alle Erding Coaches waren schon etwas verärgert, da wir gerne unseren Backups nötige Spielpraxis geben wollten und sie die KOMPLETTE zweite HZ hätten spielen lassen, so gabs eine verstümmelte. Aber gut, a win is a win is a win. Mal schauen wie es gegen die anderen Teams laufen wird.

      PS ist es normal, dass es nicht eine offizielle Game Clock gibt, trotz Amateursport? Das finde ich als Coach extrem verstörend, lädt ja nur zu Fehlern seitens der Schiris ein ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cold as Ice ()

    • Cold as Ice schrieb:

      Unser erstes Saisonspiel als Aufsteiger mit 47:13 gewonnen. So weit so gut. Leider war es auch der einfachste prognostizierte Gegner, also sagt es erstmal nicht viel aus. Das Spiel war gut, aber fernab von optimal. Zu viele leichtsinnige Fehler, unforced Turnover z.B. oder missed blocks der FBs. Dann waren noch die Schiris überfordert, ohne unser aufmerksam machen hätten sie öfter mal auch sowas wie 12 man on the field übersehen ... Die Krönung war, dass man zur HZ 41:7 geführt hat und die erste HZ hat mit allem drum und dran 1:20h gedauert. Komischerweise gingen die Uhren in HZ2 schneller und die HZ hat nur knapp 35 Minuten gedauert ... Am Ende hieß es wegen Unwetter wollen sie das Spiel so beenden wie es ist (ja es war leicht grau und ab und zu hat es gedonnert, aber noch sehr weit weg), war aber schon Mitte des 4. Viertels :jeck: . Wir alle Erding Coaches waren schon etwas verärgert, da wir gerne unseren Backups nötige Spielpraxis geben wollten und sie die KOMPLETTE zweite HZ hätten spielen lassen, so gabs eine verstümmelte. Aber gut, a win is a win is a win. Mal schauen wie es gegen die anderen Teams laufen wird.

      PS ist es normal, dass es nicht eine offizielle Game Clock gibt, trotz Amateursport? Das finde ich als Coach extrem verstörend, lädt ja nur zu Fehlern seitens der Schiris ein ...
      Meinen Glückwunsch zu deinem ersten Spiel und zum ersten Win.
      Ohne Game Clock ist die Regel im Amateurbereich. Das läuft dann eher mit dem Call "time check".

    • Neu

      Es gab eine Ausschreibung vom bayrischen Football Verband für eine einwöchige Coaches Ausbildung in den USA. Wie man sich das genau vorstellen kann steht hier afvby.de/coaches-fortbildung-in-den-usa/ . Hab mich mal drauf beworben und diese Woche die Zusage bekommen. Freu mich schon wie ein kleines Kind auf Weihnachten , noch kann ichs nicht ganz glauben. Ist echt mega toll wie sich Martin Hanselmann für den deutschen Football engagiert. Er hat schon Coaches der South Dakota Coyotes zur bayrischen Coaches Convention eingeladen und jetzt ermöglicht er sowas. Einfach nur toll :fleh . Wenn nicht wieder Willen etwas schief läuft (bin ein Berufspessimist) kann ich gern von diesem Erlebnis berichten sobald es dann so weit ist :bounce: Ganz nebenbei bekomme ich so auch meine C Trainer Aufbaulehrgangs Lizenz :rockon:
    • Neu

      Cold as Ice schrieb:

      Es gab eine Ausschreibung vom bayrischen Football Verband für eine einwöchige Coaches Ausbildung in den USA. Wie man sich das genau vorstellen kann steht hier afvby.de/coaches-fortbildung-in-den-usa/ . Hab mich mal drauf beworben und diese Woche die Zusage bekommen. Freu mich schon wie ein kleines Kind auf Weihnachten , noch kann ichs nicht ganz glauben. Ist echt mega toll wie sich Martin Hanselmann für den deutschen Football engagiert. Er hat schon Coaches der South Dakota Coyotes zur bayrischen Coaches Convention eingeladen und jetzt ermöglicht er sowas. Einfach nur toll :fleh . Wenn nicht wieder Willen etwas schief läuft (bin ein Berufspessimist) kann ich gern von diesem Erlebnis berichten sobald es dann so weit ist :bounce: Ganz nebenbei bekomme ich so auch meine C Trainer Aufbaulehrgangs Lizenz :rockon:
      Sehr schön deine Entwicklung mitzuverfolgen. Das Angebot des Verbands ist top!
      Vielleicht könntest du einen Thread aufmachen und täglich posten,wenn du in den Staaten bist? Ich bin neugierig was du zu berichten hast. ;)

      Mein 3. Jahr als Coach ist vorbei und es macht Spaß die Jungs zu trainieren.
      Die Spieler haben alles gegeben und ich bin froh, dass ich helfen konnte.