Tops und Flops des Fandaseins

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tops und Flops des Fandaseins

      Die Playoffs sind gekommen, und damit wieder die für den Fan intensivsten und spannendsten Spiele. Da gibts beim gemeinen Fan oft rasende Enttäuschung oder Luftsprünge durchs Wohnzimmer.

      Mich würde mal interessieren, was eure besten und schlimmsten Spiele waren, die ihr als Fan eurer Mannschaft miterlebt habt! Je nach Alter / Erinnerungsspanne fällt die Auswahl dann natürlich auch individuell anders aus.

      Ob regular oder Playoff ist egal. Wieviele man nimmt, ist je nach Lust und Laune frei wählbar.

      Ich fange beispielhalber mal an:




      -----

      Team: Pittsburgh

      Top:
      1. Super Bowl XLIII vs. Cardinals (27:23) - da war alles dabei, was man sich als Fan wünschen kann. Harrison und Ben/Holmes mit Big Plays an die man sich ewig erinnern wird, dazu war das Spiel bis zur letzten Sekunde spannend und mit dem richtigen Ende - und das alles auch noch im Super Bowl. Besser geht's IMO nicht!
      2. Divisional Round 2005 vs. Colts (21:18) - war eine Sensation und die Schlussequenz von Polamalus nicht-gegebener INT über Bettis' Fumble und Vanderjagts Miss brachte einfach nur Bauchschmerzen vor Spannung :D Bin in dem Spiel 5 Jahre gealtert!
      3. Wildcard 2002 vs. Browns (36:33) - unglaubliches Comeback gegen die Browns vor einem explodierenden heimischen Publikum. Dazu die Browns auch mal in den Playoffs, tat der Rivalry zwischenzeitlich mal gut.
      4. Super Bowl XL vs. Seahawks (21:10) - war kein schönes Spiel, allerdings mit einigen erinnerungswerten Bigplays (Randle El auf Ward, Parker 75 yards) und natürlich endlich der Titel für Cowher und Bettis! Das lamentieren der Seahawks habe ich nie verstanden - das grausige Zeitmanagement und die zahlreichen individuellen Fehler kam irgendwie nie zur Erwähnung.
      5. Divisional Round 2010 vs. Baltimore (31:24) - nach der 21:7-Führung für Baltimore hab ich es eigentlich abgeschenkt. Umso geiler natürlich das Comeback und der Sieg daheim, der dann auch in den Super Bowl führte.


      Flop

      1. Divisional Round 2002 vs. Titans (31:34 OT) - nach dem Cleveland-Sieg der ultimative Bauchschuss. Nedney verpasst den game-winner, aber Dewayne Washington wurde für running into the kicker geflaggt. Nedney macht den 2. Versuch und das war es. Ich wollte monatelang nichts mehr von Football wissen...
      2. Week 14 in 2009 vs. Browns (6:13) - nach einem 6-2 Saisonstart mit beeindruckenden Siegen eine 5 game losing streak mit unerklärlichen Niederlagen gegen die Chiefs und Raiders. Als "Sahnehäubchen" dann die fünfte Niederlage gegen die Browns, die man Jahrelang dominiert hat. Eine Saison so armselig wegzuschmeißen, einfach zum Kotzen.
      3. Super Bowl XLV vs. Packers (25:31) - trotz zwei vorangegangener Super Bowl-Siege hat der so richtig weh getan. 3 Turnover sorgten für 21 Punkte, immernoch zum Haare raufen! Zumal man ja nochmal auf einen letzten Drive rangekommen ist. Bittere Pille.
      4. Championship 2004 vs. Patriots (27:41) - einerseits war die Leistung in der Divisional Runde gegen die Jets schon suboptimal und man hat sich glücklich durchgewürgt, dazu war Roethlisberger noch Rookie. Andererseits schon wieder im CCG zu scheitern (wieder an den Patriots), war alles andere als schmackhaft. Der Mythos "Cowher can't win the big one" war sehr lebendig nach diesem Spiel...
      5. Week 9, 2013 vs. Patriots (31:55). Als Freund des Steel Curtains hat mich diese armselige defensive Leistung ziemlich getroffen. Einfach nur peinlich und ein Tiefpunkt in der Tomlin-Ära, erster 50+ Loss seit 24 Jahren...
      Special Mention: Das Tebow-Spiel 2011 (23:29 OT). Klar, schon ärgerlich, gerade für den Höhepunkt der Tebow-Mania zu stehen. Allerdings war die Mannschaft verletzungsmäßig auf Schlüsselpositionen stark angeschlagen (viele Starter spielten verletzt) und die Räder sind einfach vom Wagen abgefallen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tornado ()

    • Gute Idee ! :bier:

      Top
      1.Broncos vs. Pats 2005 Div. PO 27-13
      Broncos zu Hause gegen den bis dato unbesiegten Brady(Playoffs) und die Pats Dynastie. Mein erster Bronco PO Sieg mit dem Game Changer von Champ. Wahnsinn dieses Spiel.
      2.Broncos vs. Jets 2011 Reg. Season 17-13
      Mile High Magic in den letzten Minuten und ich live im Stadion. Besser geht es kaum.
      3.Broncos vs. Pats AFC CCG 2013 26-16
      “Mein” erster Trip zum SB. Definitiv ein Fan Highlight.
      4.Broncos vs Chiefs 2003 Reg. Season 45-27
      Die Clinton Portis Show. 5 TD gegen die „geliebten“ Chiefs.
      5.Broncos vs. Steelers (29:23 OT)WC PO
      Niemals auch nur im Ansatz mit einem Sieg gerechnet und dann so was. Ich kann’s heute ehrlich gesagt noch nicht glauben.


      Flops
      1.Broncos-Raiders 14-55
      Definitiv das absolute Low Light meiner Fan Karriere. Im eigenen Stadion vom Erzrivalen demontiert, dazu Spieler die bei 40 Punkten Rückstand TD wie SB feiern. Das Franchise Lowlight.

      2.Broncos –Ravens 35-38 (Double OT) Div.PO
      11 Game win streak, Homefield , keine Verletzten Spieler. Weder in AFC noch NFC ein übermächtiges Team. Und dann kommt der dramatische Overtime Loss gegen die Ravens in einem Spiel das eigentlich schon gewonnen war. Dazu wahrscheinlich die beste Chance in der Manning Ära auf einen SB. Das Ding wird auch in 10 Jahren noch weh tun.

      3.Broncos Raiders 24-25 Reg. Season 2004
      Schnee in Mile High. Denver in Orange.SNG. Alles perfekt für einen positiven All Time Classic. Doch die Raiders blocken in lezter Sekunde ein J.Elam FG und gewinnen das Ding. Ugh. Das waren übrigens die Zeiten, wo man noch Nachts vorm Internet Radio hing um die Spiele zu verfolgen.

      4.Broncos-Bills 2008 23-30 Reg. Season 2008
      Denver braucht nur noch einem Sieg um sich für die PO zu qualifizieren. Zu Hause gegen ein bereits ausgeschiedenes Bills Team. Und man verkackt grandios um eine Woche später gegen die Chargers die PO endgültig zu verspielen.

      5.Die Josh MCDaniels Jahre.
      Kein Spiel, aber so wenig Spaß-nicht nur wegen des mangelndem Erfolges- hat mir Football noch nie gemacht. Der Typ war so grauenhaft in der Art seines Auftretens, in der Art wie er mit Spielern umgegangen ist, dass es mir heute noch anders wird, wenn ich dran denke.
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • Meine Top 3 im American Football:

      1. AFC CCG 2006, Pats @ Colts. Obwohl ich seit zig Jahren Niners Fan bin, dieses Spiel war das eindrücklichste Spiel welches ich je gesehen habe.

      2. Super Bowl 2007, Giants vs. Pats: Brauche ich nicht viel schreiben, epic....

      3. NFC CCG 2011, Giants @ Niners: Als Vernon Davis Ende des dritten Quarters den TD macht, habe ich mir beim jubeln die Kniescheibe angebrochen da ich beim jubeln hingefallen bin, und in der OT dann der bittere fumble von Kyle Williams in der eigenen Hälfte, sehr sehr bitter gewesen.
    • Mile High 81 schrieb:



      Top
      1.Broncos vs. Pats 2005 Div. PO 27-13
      Broncos zu Hause gegen den bis dato unbesiegten Brady(Playoffs) und die Pats Dynastie. Mein erster Bronco PO Sieg mit dem Game Changer von Champ. Wahnsinn dieses Spiel.
      2.Broncos vs. Jets 2011 Reg. Season 17-13
      Mile High Magic in den letzten Minuten und ich live im Stadion. Besser geht es kaum.
      3.Broncos vs. Pats AFC CCG 2013 26-16
      “Mein” erster Trip zum SB. Definitiv ein Fan Highlight.
      4.Broncos vs Chiefs 2003 Reg. Season 45-27
      Die Clinton Portis Show. 5 TD gegen die „geliebten“ Chiefs.
      5.Broncos vs. Steelers (29:23 OT)WC PO
      Niemals auch nur im Ansatz mit einem Sieg gerechnet und dann so was. Ich kann’s heute ehrlich gesagt noch nicht glauben.


      Flops
      1.Broncos-Raiders 14-55
      Definitiv das absolute Low Light meiner Fan Karriere. Im eigenen Stadion vom Erzrivalen demontiert, dazu Spieler die bei 40 Punkten Rückstand TD wie SB feiern. Das Franchise Lowlight.

      2.Broncos –Ravens 35-38 (Double OT) Div.PO
      11 Game win streak, Homefield , keine Verletzten Spieler. Weder in AFC noch NFC ein übermächtiges Team. Und dann kommt der dramatische Overtime Loss gegen die Ravens in einem Spiel das eigentlich schon gewonnen war. Dazu wahrscheinlich die beste Chance in der Manning Ära auf einen SB. Das Ding wird auch in 10 Jahren noch weh tun.

      3.Broncos Raiders 24-25 Reg. Season 2004
      Schnee in Mile High. Denver in Orange.SNG. Alles perfekt für einen positiven All Time Classic. Doch die Raiders blocken in lezter Sekunde ein J.Elam FG und gewinnen das Ding. Ugh. Das waren übrigens die Zeiten, wo man noch Nachts vorm Internet Radio hing um die Spiele zu verfolgen.

      4.Broncos-Bills 2008 23-30 Reg. Season 2008
      Denver braucht nur noch einem Sieg um sich für die PO zu qualifizieren. Zu Hause gegen ein bereits ausgeschiedenes Bills Team. Und man verkackt grandios um eine Woche später gegen die Chargers die PO endgültig zu verspielen.

      5.Die Josh MCDaniels Jahre.
      Kein Spiel, aber so wenig Spaß-nicht nur wegen des mangelndem Erfolges- hat mir Football noch nie gemacht. Der Typ war so grauenhaft in der Art seines Auftretens, in der Art wie er mit Spielern umgegangen ist, dass es mir heute noch anders wird, wenn ich dran denke.


      Das sieht bei mir so ähnlich aus, außer
      TOP
      1. SB-Sieg gegen die Packers '97

      Flop
      Mit der Änderung -
      1. *

      2. Broncos-Raiders 14-59 24.10.2010
      Heimspiel
      Nach dem 1.Viertel bereits 0-24
      Nach dem 2. Viertel 7-38

      3. Broncos - Jags 27-30 '96

      * da der Thread ja allgemein betitelt ist,
      25.05.03. Letzter Spieltag der 2. Fußballbundesliga.
      Mainz nach eigenem Spielende bereits Aufsteiger in die 1.Bundesliga.
      Braunschweig - Mainz 05 1:4
      Frankfurt - Reutlingen 4:3
      In Frankfurt wird noch gespielt und in der 90 Minute trifft Frankfurt und ist Punkt- und Torgleich mit Mainz. Mainz hat aber mehr Tore erzielt.
      Dann die 93 Minute und Frankfurt trifft erneut zum 6:3 Endstand.
      Frankfurt hat nun um ein Tor das bessere Torverhältnis, steigt auf und lässt Mainz noch eine Ehrenrunde in der 2. Bundesliga drehen. :(
    • Top
      Der Browns Super Bowl Sieg auf dem PC

      Top
      5.1.2003 das Play off Spiel gegen die Steelers, knapp verloren aber trotzdem ein großartiges Spiel.

      Flop
      Der erste Abstieg des 1. FC Kaiserslautern war sehr schlimm.
      Browns Fan ... :bengal :marge
    • Top

      1. youtu.be/suUKrsieKzs?t=4m17s

      Es war der 16. Mai 1992. Meine Kumpels waren nach Leverkusen gefahren, nur ich konnte nicht dabei sein, weil ich meine erste Führerschein Autobahn-Doppelstunde dummerweise wochen vorher terminiert habe. So saß ich daheim, Stereoanlage an und verfolgte die Schlusskonferenz. Nebenbei lief Premiere (verschlüsselt) mit dem Spiel Frankfurt in Rostock. Zur Halbzeit hatte mein Vater schon das süffisante Lächeln auf den Lippen, als seine Dortmunder nach der Meisterschale griffen. Aber dann kam die zweite Hälfte und 10 Schwaben machten das unmögliche möglich. Kögl auf Buchwald und der Reporter im Radio schrief auf ... und ich mit ihm. Extase pur ... nur meinem Vater war mein Jubelschrei zu laut. :tongue2:

      Dann galt es nur noch Zittern und Bangen bis Rostock gg Frankfurt in Führung ging und die Meisterschaft unter Dach und Fach war.

      Die Meisterschaft 2007 war schön, der WM-Titel letztes Jahr ebenso, aber an diesen einen Moment kam bis jetzt nichts heran.


      Flops:

      Da gab es einiges, aber ganz oben steht die Niederlage der Dallas Cowboys 2007 gegen die NY Giants. Man hatte sich das Homefield gesichert und dann dieses Spiel gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner.

      Ich weiß noch, wie die Cowboys nahe der Redzone waren und mit wenigen Sekunden Romo ein letztes Mal verzweifelt in die Endzone warf - Interception (war sogar 4th Down, wie ich gerade gelesen habe).

      Dass die Giants daraufhin sogar den SB holten, tat dann nochmal so weh. Was für eine vergebene Chance.


      Ähnlich wiegt nur noch die Niederlage des VfB Stuttgart im UEFA-Cup Finale gegen den SSC Neapel dank eines Herrn Germanokos.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Top:

      - Raiders Auswärtssieg in Houston 2011 einen Tag nach dem Tod von Al Davis. Ein Hollywood Film mit diesem Skript wäre als kitschig verrissen worden. Der krasse Underdog, dessen Anführer einen Tag vorher verstorben ist, gewinnt auswärts mit dem letzten Spielzug, bei dem die eigene Defense versehentlich nur 10 Mann auf dem Platz hat und nach dem Spiel sehr viele Tränen...Gänsehaut wenn ich an den damaligen HC Hue Jackson denke.

      - Der hier schon erwähnte extrem hohe Auswärtssieg in Mile High vor 4 oder 5 Jahren, 55-14 im Feindesland....ich hab mit offenem Mund vor dem Game Pass gesessen und nicht geglaubt was ich da sehe...

      - Der Sieg gegen die Chiefs dieses Jahr. Damit war die 0-16 Saison erledigt.

      Flop:

      - Der Super Bowl gegen die Bucs. So bitter, weil total verschenkt. Wir hatten die schwerste O-Line der Liga. Die Bucs hatten die schnellste aber leichteste Defense der Liga. Wir hatten mit Garner, Wheatly und Crockett ein Laufmonster, das nur deshalb in der Regular Season nicht alles überrannt hat, weil die Combo Gannon, Rice, Brown ein überragendes Kurzpassspiel am Start hatten. Man hätte die Bucs in dem Spiel einfach nur plattwalzen müssen. Stattdessen Pässe ohne Ende gegen die schnellste D der Liga. Und weil Chucky seinen QB Gannon noch sehr gut kannte, am Ende meine ich 5 INTs.

      - Tuck Rule Game. Keine Erklärung notwendig. Brady drückt den Ball in seinen Bauch, um ihn zu schützen, und das soll dann ein Pass sein.

      - Das "Rückspiel" gegen die Bucs ein Jahr später. Die Raiders haben zwar gewonnen, aber Rich Gannon brach sich einen Halswirbel. Das war sein Karriere-Ende.

      - London 2014: Aufgrund meiner Familie kann ich nicht ständig in die USA fliegen, um die Raiders live zu sehen. Hatte mich so sehr darauf gefreut, sie hier live zu sehen. Das Drumherum war nett, aber der Blowout war so schlimm, dass anschließend Dennis Allen gefeuert wurde.

      - Stadion: Ich kanns nicht mehr hören, lesen, sehen. Ich will endlich eine konkurrenzfähige Hütte. In Oakland, LA, von mir aus auch Portland, San Antonio, scheissegal.


      *****

      Ergänzung:

      Das größte sportliche Highlight meines Lebens außerhalb von Football war der 18.Mai 2014, der Nichtabstieg des HSV. Das war ein so unglaubliches Glück, die Punktzahl unterirdisch schlecht, die Leistungen ebenso. Das Public Viewing des Rückspiels mit 18000 Gleichgesinnten im eigenen Stadion, die Anspannung der letzten 30min, der explodierende Jubel beim Schlusspfiff, sehr viele Tränen im Block....
      Chucky raus ! :hang

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MM ()

    • Top (hauptsächlich Fußball, weil meine Football-Teams mir noch nicht allzu viel große Momente beschert haben):

      - Mein erster und leider auch einziger Besuch jemals am Bökelberg in der letzten Saison seines Bestehens. Ging damals gegen den HSV und wir haben souverän 3:0 gewonnen. Und zu der Zeit war das noch keine Selbstverständlichkeit :mrgreen:

      - Die Relegation 2011. Brauch ich dazu mehr zu sagen?

      - Und noch ein persönliches, wenn auch nicht sportliches Highlight:
      Ich weiß nicht mehr in welchem Jahr es war, aber ich war mit meinem Vater (durch den ich Gladbacher geworden bin) in Stuttgart zum Auswärtsspiel welches wir 4:0 verloren haben. Ich war ein kleiner Bursche und war heulend im Stadion gesessen. Und heimwärts hat sich das Orientierungstalent meines Vaters gezeigt und wir sind in die falsche Richtung auf der Autobahn gefahren. Als wir das gemerkt haben, sind wir natürlich umgedreht. Und dank dieser Zeit die wir da verbraucht haben. Ist dann erst vor - dann hinter uns der Mannschaftsbus meiner Borussia gefahren. Auf dem Beifahrersitz Hans Meyer. Ich hab ihm euphorisch gewunken und er hat gelacht und mir zurück gewunken. Ich war so stolz auf mich nach so einem Spiel dem Trainer "aufzuheitern" und er hat das selbe mit mir geschafft. Ich war happy als hätten wir 4:0 gewonnen. Wie leicht es ist ein Kind glücklich zu machen :smile2:

      Flop (Da sind die Bears schon eher vertreten :3ddevil:):

      - 2011 NFC Championship Game. Das einzige Mal bisher, das ich den Bears wirklich was zugetraut habe. Cutler verletzt (damals war ich noch so naiv zu glauben, dass es daran gelegen hätte) und absolut nichts ist so gelaufen wie man sich das vorher vorgestellt hatte.

      - Week 17 letzte Saison. Man hat die Möglichkeit nach einer sehr durchschnittlichen Saison doch noch den NFC North Titel zu holen. War zwar ein gutes Spiel. Aber wie soll es auch anders sein. Packers win. Bears go home.

      - Ungefähr jedes andere Spiel gegen die Packers. Die Rivalität ist leider viel zu einseitig, seitdem ich Bears Fan bin :madness
    • Top (ich beschränke mich mal auf Football und da ich die guten Zeiten der Raiders nicht mehr "aktiv" miterlebt habe, ist das natürlich spärlich)

      - Das Spiel gegen Houston 2011 nach Al Davis' Tod. Das war bisher das größte Highlight. Krasser Außenseiter und dann trotz Führung ständig die Angst, dass sie das noch irgendwie verkacken. Und dann die Interception von Huff. Großartiges Ende.

      Flop

      - Jedes erste Saisonspiel der letzten Jahre, an dem man schon absehen konnte, wohin die Reise geht und dass Hoffnungen umsonst gemacht wurden.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher