Tennis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kerber heute mit dem Tuniersieg in Sydney. Der Trainerwechsel, der einerseits zu spät kam und andererseits ihr sicherlich sehr schwer fiel, hat bei ihr wieder für einen tournaround gesorgt. Sie hat wieder ihre Spielstärke gefunden, hat ihre Körpersprache von 2015 wieder und ihre unzähligen unforced errors von 2016 abgestellt. Ideal also dieser Tuniersieg kurz vor den AO. Favoritin auf den Turniersieg ist sie sicherlich nixht gleich wieder, sie gehört aber zum erweiterten Kreis und das ist schon mental sehr viel wert, wenn man sich an ihrer Performance von vor einem halben Jahr erinnern möchte.
      Topspielerin des DTB ist aber J. Görges, welche an 12 gesetzt ist (Kerber 21.).
      Eine Topfavoritin sehe ich bei den Damen aber nicht. An Nummer 1 gesetzte Halep hat mehrere Jahre gebraucht und wurde immer wieder durch frühes Ausscheiden zurück geworfen, Muguruza ist derzeit komplett ausser Form und Serena nach der Geburt ihres Kindes noch nicht dabei. Somit werden die Favoritenrollen auf mehrere Spielerinnen verteilt.

      Zu den Herren evtl. später mehr.
    • Adi schrieb:

      Kerber heute mit dem Tuniersieg in Sydney. Der Trainerwechsel, der einerseits zu spät kam und andererseits ihr sicherlich sehr schwer fiel, hat bei ihr wieder für einen tournaround gesorgt. Sie hat wieder ihre Spielstärke gefunden, hat ihre Körpersprache von 2015 wieder und ihre unzähligen unforced errors von 2016 abgestellt. Ideal also dieser Tuniersieg kurz vor den AO. Favoritin auf den Turniersieg ist sie sicherlich nixht gleich wieder, sie gehört aber zum erweiterten Kreis und das ist schon mental sehr viel wert, wenn man sich an ihrer Performance von vor einem halben Jahr erinnern möchte.
      Topspielerin des DTB ist aber J. Görges, welche an 12 gesetzt ist (Kerber 21.).
      Eine Topfavoritin sehe ich bei den Damen aber nicht. An Nummer 1 gesetzte Halep hat mehrere Jahre gebraucht und wurde immer wieder durch frühes Ausscheiden zurück geworfen, Muguruza ist derzeit komplett ausser Form und Serena nach der Geburt ihres Kindes noch nicht dabei. Somit werden die Favoritenrollen auf mehrere Spielerinnen verteilt.

      Zu den Herren evtl. später mehr.

      Du meinst Stärke aus 2016 und Fehler in 2017 abgestellt. ;)

      Ich freue mich für sie, dass sie so gut ins neue Jahr startet. Nachdem letzten Jahr haben viele bestimmt gesagt, das war eine Eintagsfliege und sie schlecht geredet. Gut das sie zurückkommt.

      Wenn sie jetzt bei den Australian Open, vielleicht bis ins Viertelfinale/Halbfinale käme, wäre das super für das weitere Tennisjahr. :bier:

      Bin gespannt, wie stabil Görges ist und ob sie wirklich auch es so entspannt angeht, wie sie es sagt und sich keinen Druck macht als Top 15 Spielerin.
      ------------------------------------------------------

    • Kerber weiter in der Erfolgsspur mit einem souveränen VF-Sieg.
      Ebenso Roger Federer bei den Männern, der nun auf den koreanischen Zwerev und Djokovic-Bezinger trifft. Erstmals seit langem seind 2 ungesetzte Spieler in einem Grand Slam Halbfinale.
    • Ich vermute stark, dass Rafas Karriere ob der ganzen Verletzungen bald ein Ende nehmen wird/muss... Als Einzige konstante von den ehemals 4 großen (federer, nadal, djokovic und Murray) ist im Moment nur Federer da (er ist für mich einfach der größte)... Interessant ist dass die starke junge Generation um Zverev, Thiem, Dimitrov relativ regelmäßig bei großen Turnieren früh(er) ausscheiden... Auch bei den AO wieder, dafür zwei Ungesetzte und für mich auch unbekannte im Halbfinale... Ich hoffe es läuft wieder auf RF raus :rolleyes: :bounce: :rockon:
    • dann ändere mal das mit dem unbekannt was Chung angeht gaaanz schnell. Chung ist the next Zverev. Wenn das mal reicht. Das er jetzt einen schon einen solchen Sprung macht, überrascht nur anhand des Zeitpunkts. Nicht aber der Tatsache.
    • Roger Federer mit Grand Slam nr. 20, und was für ein Finale,
      Dreieinhalb Sätze ist er gefühlt auf der siegerstraße und dann fightet sich der starke cilic zurück, und Anfang des fünften sah es kurzzeitig nach der Überraschung aus.
      Aber am Ende gewinnt Roger doch. Bärenstark!
    • Kann mir eigentlich jemand erklären, wie eine Grönefeld ständig bei doppelturnieren recht weit kommt und in der doppelweltrangliste weit vorne steht?

      reicht es dafür schon einfach an vielen turnieren teilzunehmen?

      ich schaue mir schon seit jahren die fed-cup matches an und sie darf in nahezu jedem doppel mitspielen, nur um sich dann jedesmal als schwachstelle des duos herauszustellen und es zu verkacken.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • also..diese grönefeld ist gar nicht so schlecht...


      nee, ernsthaft. maria hat das doppel für uns gewonnen aber grönefeld hat sich auch enorm gesteigert.


      mit
      dieser ersatztruppe (maria, lottner, grönefeld und friedsam) den
      finalisten des letzten jahres auswärts zu besiegen ist schon eine
      wirklich beachtenswerte leistung.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Adi schrieb:

      Fussnote:
      Gewinnt R. Federer heute sein Viertelfinalspiel gegen Robin Hasse (NED) in Rotterdam, so heißt am Montag die neue Nummer 1 im Tennis Roger Federer. Das war er bereits 302 Wochen.
      Und der GOAT hat es tatsächlich nochmal zur Nr. 1 geschafft... Chapeau, was für eine UNGLAUBLICHE Karriere! Und dabei immer fair mit Vorbildfunktion! Geiler Typ :mrgreen:
    • Derzeit sind die Masters in Indian Wells. A. Kerber (9.) schlägt mal eben im Vorbeigehen die konstant gute und Weltranglisten-Siebte C. Garcia mühelos 6-1 6-1. Kerber zeigt dem HSV, wie ein erfolgreicher Trainerwechsel ausgehen kann (welch dämlicher Vergleich :tongue2: ).

      Serena ist auch auf dem Court zurück. Hat aber nach der Geburt noch einiges nachzuholen. Sie verlor relativ klar gegen ihre ältere Schwester Venus.

      Und bei den Herren? Federer ist Titelverteidiger und muss mind. ins Halbfinale um Erster in der Weltrangliste vor dem verletzten Nadal zu bleiben. Zverev nach frühem Aus bleibt in der Weltrangliste 5 gefolgt vom ebenso ausgeschiedenen Thiem.
    • was für ein Finale in Indian Wells! Del Potro bärenstark und Federer mit ungewohnten Schwächen und einigen unforced Errors, wo er den Ball gar nicht trifft.
      Bis zum Tiebreak im zweiten Satz kämpft Federer gefühlt nur darum, im Spiel zu bleiben, dann ist er 6:3 vorne, hat vermeintlich den Satz bei 6:5 gewonnen, aber eine Challenge bringt ihn zum Doppelfehler, dann Abwehr Matchball und trotzdem Satzausgleich.
      In Satz 3 breakt Federer zum 5:4 und hat bei eigenem Aufschlag 3 Matchbälle, die er nicht nutzt, bevor del Potro dann im Tiebreak Satz 3 gewinnt - aus meiner Sicht verdient.
    • Und Sascha erreicht das Finale von Miami.
      Nachdem er eine Woche zuvor bereits in der zweiten Runde von Indian Wells gewcheitert ist, steht Zverev nun im Finale von Miami gegen John Isner. Gewinnt Zverev, so ist es sein dritter Turniergewinn eines Masters. Danach beginnt die Sandplatzsaison in Monte Carlo.
    • Traumfinale aus deutsch-österreichischer Sicht in Madrid. A.Zverev folgt D.Thiem ins Finale. Dabei hat Thiem im Viertelfinale R.Nadal, -auf Sand wohlgemerkt- besiegt, der durch die Niederlage die Weltranglistenposition an R.Federer abgibt.

      Next step ist Rom, wo Zverev Titelverteidiger ist, dann gehts nach Roland Garros.
    • Verdienter Erfolg von Zverev. Schade, das Thiem genau im Finale nicht an die Leistungen des VF bzw. HF anknüpfen konnte. Aber Zverev hatte heute auch nur 2 enge Situationen und da hat er jeweils sehr souverän agiert - somit insgesamt hochverdienter Finalsieg, leider...
    • Neu

      Adi schrieb:




      Next step ist Rom, wo Zverev Titelverteidiger ist, dann gehts nach Roland Garros.
      Marathon in der Sandplatzsaison. Nach dem Sieg in München und Madrid steht Zverev als Titelverteidiger auch im Finale von Rom. Hier wartet ihre Sandplatz-Hohheit Raffael Nadal, den Sascha meines Wissens bisher noch nicht auf diesem Belag bezwingen konnte.
      Das ist ziemlich heftig fürZverev, denn es fehlt ihn nun die Erholungsphase für die French Open die am Montag beginnen. Dämlicherweise hat er/sein Vater/sein Management nichts aus den Fehlern vom letzten Jahr gelernt und so wurde on top auch noch im Doppel mit seinem Bruder angetreten. :stupid

      Sascha nun mit den meisten Punkten für die Master Finals in diesem Jahr. WOW. :ge:
    • Neu

      Adi schrieb:

      Das ist ziemlich heftig fürZverev, denn es fehlt ihn nun die Erholungsphase für die French Open die am Montag beginnen
      Sicher?
      Nächste Woche sind doch noch Turniere in Lyon und Genf oder?
      Die erste Hauptrunde der French Open müsste am 28.05. beginnen.
      Kann es sein, dass die Quali für die French Open am Montag beginnt?
      NFL-Talk A-Liga
      Eltviller Wildsäue: 10-7-0
      FF World Champion 2016
    • Neu

      Hab mich jetzt nur auf den Spiegel als Quelle verlassen. Dort steht ab morgen. Aber wahrscheinlich nur die Quali, wie du schon sagst. Sorry, für die Fehlinfo.*peinlich*

      Mit dem Sieg gestern, müsste Zverev an zwei gesetzt sein für die French Open und kann auf Nadal erst im Finale treffen.