Tennis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Osoka super gespielt, serina kaum eine Chance gegeben. Nach dem 1:3 bin ich davon ausgegangen das serina den zweiten gewinnt, aber osaka hat unbeeindruckt ihr Match fortgeführt.

      Auch wenn es hierzulande meist anders gesehen wird, ist serina ein wirklich großer Champion.
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • huesla schrieb:

      Auch wenn es hierzulande meist anders gesehen wird, ist serina ein wirklich großer Champion.
      Ich mag sie zwar nicht, und heute hat auch nicht geholfen, aber nach all den Jahren bekomm ich wenigstens das Serena hin.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Der Sieg hat weder das Publikum noch, noch Serena verdient. Das Verhalten von Serena auf dem Platz war eine Peinlichkeit und die des Publikums gleich nochmals. Leid tut mir nur Osaka, die mit dem Verhalten des Publikums am Schluss völlig überfordert war und dabei bestimmt nicht das Gefühl hatte, dass man bei seinem ersten GS-Titel haben sollte.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Welch eine armselige Vorstellung von Serena. Erschwert dann auch noch dadurch, dass ihr Trainer nach dem Spiel das Coaching ja scheinbar auch noch zugegeben hat. Die Frau ist 36, da muss sie sich nicht verhalten, wenn eine 12-Jährige aus dem Jugendteam. Ganz besonders nicht, wenn man schon alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt. Ein bisschen mehr Würde, Anstand und Respekt vor der Gegnerin und dem Schiedsrichter darf man dann schon haben.

      EDIT:

      Serena Williams schrieb:

      "Ich habe andere Männer gesehen, die andere Dinge zu anderen Schiedsrichtern gesagt haben", erklärte Williams eine Stunde nach dem 2:6, 4:6 auf ihrer Pressekonferenz: "Ich bin hier, um für Frauenrechte, Gleichberechtigung und all das zu kämpfen. Ich habe ihn als Dieb bezeichnet, weil er mir ein Spiel weggenommen hat, . Einem Mann hätte er dafür nie ein Spiel weggenommen."
      Jetzt muss sie nur noch die Rassisten-Karte spielen... :cards

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

    • Mir gefällt die Serena besser, die erst in der Pressekonferenz mit einer erfundenen Verletzung auffährt um ihre Niederlage zu erklären. Da konnten die Gegnerinnen wenigstens noch für eine halbe Stunde den Sieg genießen.
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • Der Gipfel an Dummheit (wenn es Serena schon nicht ganz allein schafft) sind ehemalige Spieler wie Roddick, die ihr zur Seite springen und brainfarttweets wie..... the worst performance from am ref....posten.
      Wie unfassbar dumm muss man den eigentlich sein, so offensichtliche Wahrheiten zu ignorieren und alles schönreden nach dem Motto...Ich mal mir die Welt so wie Sie mir gefällt :aerger:
      Das die Amerikanische Presse noch drauf einsteigt, und Sirene lobt wie toll sie sich bei der Ehrung verhalten hat, zeigt wieder mal wie Scheinheilig die Amis manchmal sind.
      Für die Siegerin tuts mir richtig leid, das sie trotz diesen Titels eigentlich nur ne Nebenerscheinung einer hysterischen Dramaqueen war.
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Europa führt beim Laver Cup 7:5
      Heute ist der letzte Tag, Europa sollte das Ding eigentlich wieder holen.
      Ich hoffe sehr dass das Format einen ähnlichen Stellenwert bekommt wie der Ryder Cup beim Golf. Wahrscheinlich wird es aus so kommen, denn der Davis Cup ist tot.

      P. S. John McEnroe ging nachdem Kyrgios eine fragwürdige Entscheidung gegen sich bekommen hat noch ähnlich ab wie früher.
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • huesla schrieb:

      urlacher54 schrieb:

      Großartiger 1. Satz von Zverev. Im 2. Satz dann auf beiden Seiten mehr Fehler. Aber insgesamt großartiges Tennis von Sascha!
      Der Typ heißt Alexander
      Was im russischen Sascha heisst ;) .
      Sein erster richtig grosser Titel. Vielleicht kann er ja nächstes Jahr mal eines der Mayor Turniere gewinnen? Aber schön wieder ein Top 10 Spieler zu haben!
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Stellt sich wirklich die Frage, ob das nur eine "Ausrutscher-2 oder der Beginn einer ev. wirklich mal erfolgreichen Karriere ist. Natürlich dümpelt Zverev schon einige Zeit unter den Top 10, aber irgendwie ist er trotzdem nie so richtig groß in Erscheinung getreten, weil ihm eben nachwievor ein paar wirklich große Siege wie jetzt dieser fehl(t)en. Ein Grand Slam Erfolg oder meinetwegen auch "nur" 1-2 Endspielteilnahmen dort würden das wohl ändern. Schaun mer mal
    • Naja, in den Top 10 "dümpelt" man nicht einfach mal herum. Sich darin zu halten ist schon eine Leistung die für einen so jungen Spieler hoch anerkennenswert ist. Er ist ja weiterhin der mit Abstand Grünste hinter den Ohren und steigert sich weiterhin von Jahr zu Jahr. Er hat in seiner Karriere mind. einmal schon Djokovic und Federer geschlagen. Gegen seine unterdurchschnittliche GrandSlam-Bilanz als Top 5 Spieler (hier hast du ja ganz recht) kann man seine saisonübergreifende konstant gute Leistung gegenüberstellen. Das gelingt auch nicht vielen. Zuletzt keinem der großen Vier (Murray out, Federer lässt die Sandplatzsaison aus; Nadal verletzt; DJoker erst nach monatelangen Problemen wieder verdient die Nummer eins).

      Und mal ehrlich, lieber habe ich einen Spieler wie ihn, als ein one tournament wonder, der ein Turnier gewinnt, dadurch zu den Top 10 zählt und anschließend keine Viertelfinals mehr erreicht. Und davon gibt es eine ganze Menge.
    • Adi schrieb:

      Naja, in den Top 10 "dümpelt" man nicht einfach mal herum. Sich darin zu halten ist schon eine Leistung die für einen so jungen Spieler hoch anerkennenswert ist.
      So schauts aus. Darüber hinaus hat er seit 2016 immerhin schon 10 Turniere gewonnen, darunter drei 1000er. Einfach nur rumdümpeln tut er sicher nicht. Ein Philipp Kohlschreiber hat in seiner ganzen Karriere noch nicht mal ein 500er Turnier gewonnen, Tommy Haas hat in seiner gesamten Karriere 15 Turniere auf der ATP-Tour gewonnen. Zverev hat bereits jetzt schon viel mehr erreicht als alle deutschen Tennisspieler der letzten 20 Jahre. Immer nur auf seine schlechte Grand-Slam-Bilanz (die sicher unbestritten stark ausbaufähig ist) zu verweisen, finde ich ein wenig ungerecht. Wie Adi schon sagt, der ist halt mehr als ein One-Hit-Wonder. Selbst Roger Federer hat mit 21 Jahren gerade mal 4 Turniere gewonnen und seinen ersten Grand-Slam-Sieg mit 22 gehabt. Ich denke man sollte bei Zverev auch mal die Kirche im Dorf lassen und nicht irgendwelche überzogenen Forderungen stellen. Wenn er so weiter macht werden auch die Grand-Slam-Titel kommen und mit 21 ist man ja doch noch ziemlich entwicklungsfähig.
    • Rumdümpeln? Der Typ ist noch verdammt jung für einen Tennisprofi. Der hat eine Siegquote die von den Topspielern der vergangenen Jahre nur Nadal in dem Alter toppen konnte. Bessser als der Joker oder Federer. Zverev ist schon verdammt weit gekommen für sein Alter. Seine Schwäche ist immer die Instabilität in einem Spiel, was in dem Alter aber glaube ich noch recht normal ist. Von den Fähigkeiten hat er alles um ein ganz großer zu werden. Ob er jemals beständig zur absoluten Elite gehören wird ala Joker, Nadal, Federer das schaun wir dann mal. Ist noch ein weiter Weg bis dahin, aber bis jetzt hat er ne sehr sehr gute Karriere hingelegt.

      Übrigens: Auch wenn Zverev schon 35 Jahre alt wäre, wäre Top 10 schon ziemlich großartig und wäre in meinen Augen nie nur "rumdümpeln"... das wird den Fähigkeiten dieser Top 10 Spieler nicht annährend gerecht.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • Andy Murray scheint wohl ernsthaft über seinen Rücktritt nachzudenken, da ihm seine Hüfte sehr zu schaffen macht. Er kann sich wohl nicht mal schmerzfrei die Schuhe binden.

      Sehr emotionale PK gewesen.

      Ich fände das sehr schade. Auch wenn er während dem Spiel sehr verbissen wirkt, ist er ein toller Typ und wichtig fürs Tennis. Ich hoffe es wird nochmal, auch wenn Murray selbst nicht mehr daran glaubt. So abzutretten hat er wirklich nicht verdient. ;(
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Bilbo schrieb:

      Ich hab es so verstanden das er nicht nur darüber nachdenkt.
      Er hofft das er nochmal mal Wimbledon spielen kann , aber danach soll auf jeden Fall Schluss sein.
      Ich habs so verstanden, dass wenn in den nächsten Wochen keine merkliche Verbesserung eintritt, wird er seine Karriere beenden. Er sieht zu Zeit kein Ende und dass frustriert ihn verständlicherweise. Er wird sich auch nur operieren lasssen um eine schmerzfreies Leben abseits des Tennis’ führen zu können und nicht um nochmals zu spielen. Da er wohl selbst nicht an eine Besserung glaubt, sieht es tatsächlich nach Rücktritt aus.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Diese Murray News ist einfach nur traurig. Aber es ist wichtiger nach der Karriere noch laufen zu können. Sieht man ja bei Becker oder aktuell auch bei Nadal, Del Potro und Sjokovic, die alle enorm geschunden sind. Trotzdem sehr schade, da Murray von den Big 4 mir immer nach Federer der zweitliebste war.

      Bezüglich Australian Open erwarte ich weder von Sascha Zverev, noch von Angie und Jule große Leistungen. Sie dürfen mich aber gerne eines Besseren belehren.

      Edit: Dieser Matchball von Tomic... :xywave:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WeAre12 ()

    • Kevin Faulk #33 schrieb:

      Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es bei der Entscheidung nur noch darum ob er vor oder nach Wimbledon aufhört.
      genau, er würde gerne noch bis Wimbledon, weiß aber nicht ob er es Schmerztechnisch schafft
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • So die Happy Open sind im vollen Gange. Die erste Runde als recht dürftig zu bezeichnen nur weil das große und übliche Favoritensterben nicht einsetzt finde ich nicht gerechtfertigt.

      Herren:
      Einzige Überraschung ist hier für mich Isner bislang, der gegen einen Landsmann verlor. Für Isner scheinen die AO aber ohnehin kein gutes Pflaster zu sein. Auch letztes Jahr hatte er die erste Runde nicht überstanden.
      K. Anderson verlor gegen das Supertalent F. Tiafoe. Der fast 21 Jährige gilt als Hoffungsvolles Talent für die Top 5. Tiafoe hat schon mal bewiesen, dass er einen Top5-Player schlagen kann (Zverev).

      Der letzte nennenswerte Frühausfaller ist K.Edmund, der für mich eher ein One Hit Wonder ist, als er letztes Jahr das Halbfinale in down under erreichte.

      Und die Deutschen? Kohli soeben raus. Somit kämpft gerade Materer gegen den stärker einzuschätzenden Franzosen Pouille und am Vormittag Zverev in der Night session ebenfalls gegen einen Franzosen Chardy.

      Die deutschen Damen sind bis auf Kerber raus, nachdem diese Nacht auf L. Siegemund ihre Partie gegen die gesetzte Taiwanesin Hisieh verlor.
      Die hochgesetzten Spielerinnen die das Handtuch schon geworfen haben sind Kiki, Görges und Kassatkina. Letztere ist hierbei die für größte Überraschung. Die Russin verlor gegen die Schweizerin T. Bacsinszky in R1.
    • Thiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiem. :(
      Und Marterer auch raus.

      Merkt euch mal den Thiem-Bezwinger (Den Spieler Popyrin, nicht die Hitze). Der ist saujung und saugut. Erst M. Zverev und nun D. Thiem bezwungen. Wäre Marterer heute weitergekommen, so hatte Popyrin den dritten deutschsprächigen Spieler rauswerfen können.

      Die Deutschen Vertreter bei den AO nun somit nur noch mit den zwei Besten. Kerber und Zverev.