Samsung Frankfurt Universe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Buffalo schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      -snoopy- schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      ....Desweiteren bremst man mit dieser neuen Regelung sämtliche Vereine in der GFL und GFL2 aus ihre Herrenmanschaft auch auszugliedern....
      Nicht wirklich. Man schreibt nur vor in welchen Verhälntnissen die GmbH leben muss, und das ist mMn durchaus nicht ungesund im Sportgeschäft.
      Aber trotzdem genauso wenig rechtlich haltbar wie 50+1 im Fußball, wenn also jemand dagegen klagt kann der AFVD sich seine Regelung gleich wieder in die Tonne kloppen. Zu blöd nur das in Football Deutschland niemand das Geld hat dagegen zu klagen :)
      Vielleicht hat Mämpel ja genug beiseite geschafft :mrgreen:
      Die Rechnung bekommt dann doch wieder die Universe :thumbsup:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • LuckySpike schrieb:

      -snoopy- schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      ....Desweiteren bremst man mit dieser neuen Regelung sämtliche Vereine in der GFL und GFL2 aus ihre Herrenmanschaft auch auszugliedern....
      Nicht wirklich. Man schreibt nur vor in welchen Verhälntnissen die GmbH leben muss, und das ist mMn durchaus nicht ungesund im Sportgeschäft.
      Genau. Der Verband möchte, dass der Verein die GmbH kontrolliert und nicht die GmbH den Verein.
      Hätte man auch bei 25+1 - Damit hätte man ein Veto-Recht. Aber das kommt ja immer auf die Vertragsgestaltung an.
      R.I.P J.Johnson
    • Jetzt mal als gänzlich Unbeteiligter. Was ist eigentlich der Zweck von Sportvereinen, den ganzen Kram mit den Spielern usw. in eine Kapitalgesellschaft auszulagern? Bei KGaA kann ich es mir denken, aber GmbHs? Will man bestimmtes Vereinsvermögen (z.B. Trainingsgelände) vor der Haftung schützen oder weswegen?
      GM von den Indianapolis Colts in der IMT Madden Dynasty League
    • JimJohnson schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      -snoopy- schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      ....Desweiteren bremst man mit dieser neuen Regelung sämtliche Vereine in der GFL und GFL2 aus ihre Herrenmanschaft auch auszugliedern....
      Nicht wirklich. Man schreibt nur vor in welchen Verhälntnissen die GmbH leben muss, und das ist mMn durchaus nicht ungesund im Sportgeschäft.
      Genau. Der Verband möchte, dass der Verein die GmbH kontrolliert und nicht die GmbH den Verein.
      Hätte man auch bei 25+1 - Damit hätte man ein Veto-Recht. Aber das kommt ja immer auf die Vertragsgestaltung an.
      Damit hat man ein Vetorecht, aber kein Bestimmungsrecht.Mit 75,1% Anteil an der GmbH gibt es kein Vetorecht und der Verein bestimmt allein.

    • rumpel schrieb:

      Jetzt mal als gänzlich Unbeteiligter. Was ist eigentlich der Zweck von Sportvereinen, den ganzen Kram mit den Spielern usw. in eine Kapitalgesellschaft auszulagern? Bei KGaA kann ich es mir denken, aber GmbHs? Will man bestimmtes Vereinsvermögen (z.B. Trainingsgelände) vor der Haftung schützen oder weswegen?
      Kurzgesagt ist ein eingetragener Verein nicht im gleichen Maße berechtigt Gewinn zu erwirtschaften wie eine GmbH.

      Bißchen genauer stehts hier

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von -snoopy- ()

    • Die MV von Universe am Freitag ist verschoben und der Vorstand besfindet sich wieder in Verhandlungen mit der FFB mit dem Ziel 2016 weiter unter Frankfurt Galaxy spielen zu können:

      Mitgliederversammlung verlegt - Gespräche wieder aufgenommen

      Die Mitgliederversammlung des AFC Universe Frankfurt e.V., die für den 13.11.2015 im Ruderclub Frankfurt geplant war, muss verlegt werden. Die Anmietung des Raumes für die ordentliche Mitgliederversammlung war zu einem Zeitpunkt geschehen, als die aktuellen Ereignisse noch nicht absehbar waren. Der nun zu erwartende und bereits avisierte Andrang geht nun leider weit über das Fassungsvermögen und die Zulassung des Raumes im Ruderclub hinaus.
      Laut Satzung soll die Mitgliederversammlung im 4. Quartal stattfinden. Der Vorstand ist zuversichtlich, dass dies auch geschehen kann. Sowie eine geeignete Versammlungsstätte gefunden und gebucht ist, werden sofort alle Mitglieder fristgerecht eingeladen.
      Es gab dankenswerterweise eine Initiative eines Mitgliedes, den Versammlungsort kurzfristig in einen größeren Saal umzuleiten. Aber die Veränderung des Versammlungsortes ohne Einhaltung der Ladungsfrist aus § 8.1 der Vereinssatzung birgt ein erhebliches Risiko, dass alle Beschlüsse und Wahlergebnisse alleine aus der Verlegung des Versammlungsortes der Versammlung anfechtbar sind. Gerade angesichts der aktuellen Lage möchte der Vorstand sich einer solchen Gefahr nicht aussetzen.
      Unter der Leitung von David Knower sind jetzt neue Gespräche aufgenommen worden. Ziel ist es, dass die erste Mannschaft des AFC Universe Frankfurt im nächsten Jahr als Frankfurt Galaxy starten kann. Die Beteiligten sind optimistisch und arbeiten mit Hochdruck daran.

      Quelle: afc-universe.de/index.php/de/v…raeche-wieder-aufgenommen
    • Pat Barnes schrieb:

      Universe hat jetzt seine eigene Football GmbH gegründet und tritt 2016 unter dem Namen Frankfurt Universe in der GFL an. Mit Mämpel und dem Namen Galaxy müsste es sich damit entgültig erledigt haben.

      afc-universe.de/index.php/de/v…-betriebs-gmbh-gegruendet
      Bis jetzt gibt es zwei Betriebsgesellschaften von denen eine die Pässe und die andere die Verträge hat, eine Lizenz hat bis jetzt keine :jeck:
      Die "Galaxy" hat mit dem Training begonnen, Universe will dagegen vor Weihnachten mit dem Verkauf der Karten beginnen.....da weiß doch jeder ganz genau wie es weitergehen wird :mrgreen:
    • Bronco Bomber schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Universe hat jetzt seine eigene Football GmbH gegründet und tritt 2016 unter dem Namen Frankfurt Universe in der GFL an. Mit Mämpel und dem Namen Galaxy müsste es sich damit entgültig erledigt haben.

      afc-universe.de/index.php/de/v…-betriebs-gmbh-gegruendet
      Die "Galaxy" hat mit dem Training begonnen, Universe will dagegen vor Weihnachten mit dem Verkauf der Karten beginnen.....da weiß doch jeder ganz genau wie es weitergehen wird :mrgreen:
      Für welche Spielstätte werden denn die Karten verkauft?

    • LuckySpike schrieb:

      Bronco Bomber schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Universe hat jetzt seine eigene Football GmbH gegründet und tritt 2016 unter dem Namen Frankfurt Universe in der GFL an. Mit Mämpel und dem Namen Galaxy müsste es sich damit entgültig erledigt haben.

      afc-universe.de/index.php/de/v…-betriebs-gmbh-gegruendet
      Die "Galaxy" hat mit dem Training begonnen, Universe will dagegen vor Weihnachten mit dem Verkauf der Karten beginnen.....da weiß doch jeder ganz genau wie es weitergehen wird :mrgreen:
      Für welche Spielstätte werden denn die Karten verkauft?
      Man ist in Verhandlungen mit dem Volksbank Stadion.
    • Da geht es ab, zum kringeln :D
      MM legt Klage gegen die Kündigung seitens Universe ein und alle Fans jubeln.

      Und dann kommt die Nachricht das die Staatsanwaltschaft gegen MM wegen Betrug, Steuerhinterziehung und Insolvenzverschleppung ermittelt, da jubeln die Gegner.

      Am Ende bleibt eins, der Name Frankfurt Galaxy wurde, wie von einigen erwartet, komplett beschmutzt.
    • Bronco Bomber schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Universe hat jetzt seine eigene Football GmbH gegründet und tritt 2016 unter dem Namen Frankfurt Universe in der GFL an. Mit Mämpel und dem Namen Galaxy müsste es sich damit entgültig erledigt haben.

      afc-universe.de/index.php/de/v…-betriebs-gmbh-gegruendet
      Bis jetzt gibt es zwei Betriebsgesellschaften von denen eine die Pässe und die andere die Verträge hat
      Spielerpässe hat keine der Betriebsgesellschaften, Spielerpässe kann immer nur ein Verein haben. Lizenz bekommt auch der Verein und nicht die Betriebsgesellschaft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FightiHH ()

    • FightiHH schrieb:

      Bronco Bomber schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Universe hat jetzt seine eigene Football GmbH gegründet und tritt 2016 unter dem Namen Frankfurt Universe in der GFL an. Mit Mämpel und dem Namen Galaxy müsste es sich damit entgültig erledigt haben.

      afc-universe.de/index.php/de/v…-betriebs-gmbh-gegruendet
      Bis jetzt gibt es zwei Betriebsgesellschaften von denen eine die Pässe und die andere die Verträge hat
      Spielerpässe hat keine der Betriebsgesellschaften, Spielerpässe kann immer nur ein Verein haben. Lizenz bekommt auch der Verein und nicht die Betriebsgesellschaft.
      Die eine Gesellschaft wurde ja vom Verein gegründet und dieser hat die Pässe und sollte, wenn der AFVD so will,auch die Lizenz bekommen.
      Ich denke du weißt ganz genau was ich aussagen wollte!

      exit schrieb:

      Bronco Bomber schrieb:

      Am Ende bleibt eins, der Name Frankfurt Galaxy wurde, wie von einigen erwartet, komplett beschmutzt.
      Aber ändert das irgendwas für die die damals Spaß hatten und mit Herzblut den Verein unterstütz haben?
      Ja, viele haben die Schnauze voll.
    • Die Galaxy hatte dich auch schon damals eine heterogene Fanszene. Das war doch damals schon eher ein Konglomerat verschiedener Interessengruppen. Da passt die Schlammschlacht doch ins Bild. Inzwischen glaube ich ja, dass man mit dem Namen Galaxy ne Menge Spaß hätte haben können. Wenn Herzblut die treibende Kraft gewesen wäre und nicht ein Penisvergleich
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Bronco Bomber schrieb:

      FightiHH schrieb:

      Bronco Bomber schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Universe hat jetzt seine eigene Football GmbH gegründet und tritt 2016 unter dem Namen Frankfurt Universe in der GFL an. Mit Mämpel und dem Namen Galaxy müsste es sich damit entgültig erledigt haben.

      afc-universe.de/index.php/de/v…-betriebs-gmbh-gegruendet
      Bis jetzt gibt es zwei Betriebsgesellschaften von denen eine die Pässe und die andere die Verträge hat
      Spielerpässe hat keine der Betriebsgesellschaften, Spielerpässe kann immer nur ein Verein haben. Lizenz bekommt auch der Verein und nicht die Betriebsgesellschaft.
      Die eine Gesellschaft wurde ja vom Verein gegründet und dieser hat die Pässe und sollte, wenn der AFVD so will,auch die Lizenz bekommen.Ich denke du weißt ganz genau was ich aussagen wollte!
      Was jemand aussagen wollte, da ist man sich nie so sicher... Siehe der heutige Bild-Artikel in dem drin stehen soll, dass man als Universe vom Verband eine schriftliche Bestätigung hat, dass die Galaxy keine Lizenz bekommen hat oder bekommen würde. Morgen informiert der Verband die Universe wahrscheinlich auch schriftlich, dass die Erde keine Scheibe ist. Klingt mindestens genau so sinnvoll als Verbandspost.

      Mich wundert weiterhin wie man sich für diesen Kindergarten interessieren kann und ernsthaft Stunden damit in Internetforen damit verbringen kann, wenn die ganzen Menschen, die das tun, anstatt mit dem Finger zu zeigen die Zeit mal in Football in Deutschland gesteckt hätten :madness :help :stupid
    • FightiHH schrieb:

      Als ob es um diesen Verein vor der Galaxy-Geschichte weniger Drama gegeben hätte. Da wird doch seit der Gründung 2007 (?) rumgemeckert, provoziert, teilweise diffamiert usw... Auf Sandkastenniveau.
      Die ersten Jahre lief vieles ganz anders, erst als einigen ihre "Position" zu Kopf gestiegen ist und sie ihre Handlanger positioniert hatten fingen die Unstimmigkeiten an.
      Von einigen Besserwissern(und besseren Fans), von denen zu Zeiten der "echten" Galaxy komischerweise kaum einer zu sehen war, will ich gar nicht anfangen.

      Ab da fingen die internen Streitigkeiten an wegen denen sogar Freundschaften zu Grunde gingen.
      Viele haben auch den Verein verlassen und stecken ihre Zeit in andere Vereine wie z.b. den Phantoms, Hanau und dem neuen Verein in Bad Homburg.......oder sie haben dem Football in Deutschland den Rücken gekehrt weil sie von der typischen Vereinsmeierei die Schnauze voll haben.

      Im übrigen geht es hier wohl um mehrere fette Straftaten, das kann nicht im Interesse des Footballs sein und hat es bis dahin bei Universe auch nicht gegeben.
      Das ist dann doch eine ganz andere Dimension, da kann man nur noch den Kopf schütteln!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bronco Bomber ()

    • Bronco Bomber schrieb:

      FightiHH schrieb:

      Bronco Bomber schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Universe hat jetzt seine eigene Football GmbH gegründet und tritt 2016 unter dem Namen Frankfurt Universe in der GFL an. Mit Mämpel und dem Namen Galaxy müsste es sich damit entgültig erledigt haben.

      afc-universe.de/index.php/de/v…-betriebs-gmbh-gegruendet
      Bis jetzt gibt es zwei Betriebsgesellschaften von denen eine die Pässe und die andere die Verträge hat
      Spielerpässe hat keine der Betriebsgesellschaften, Spielerpässe kann immer nur ein Verein haben. Lizenz bekommt auch der Verein und nicht die Betriebsgesellschaft.
      Ja, viele haben die Schnauze voll.
      Ahh entschuldige, ich meinte jetzt eher nicht die Fans die dann bei Universe mitgegangen sind sondern den großen Teil der ehemaligen NFLE Fans die dann beim Amateursport zu Hause geblieben sind. Ich kann mir nicht vorstellen das sich für die nun viel ändert. Das kratzt weder an den Erinnerungen noch sonstwas, war halt ein anderer Verein der denselben Namen nutzen wollte und das war es doch auch schon.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • Pat Barnes schrieb:

      Jetzt wirds lächerlich:

      galaxy-frankfurt.de/news-top-2…rhin-und-ist-zu-erfuellen

      Als ob die Gerichte so schnell arbeiten, Herr Mämpel :jeck:
      Bei einer einstweiligen Verfügung geht das schnell, da hat der gut MM eben nicht die ganze Wahrheit veröffentlichen lassen ;)
      Für Universe heißt es aufpassen denn ein Verstoß kann sehr teuer werden und so lange das Gericht, welches die Verfügung erlassen hat, nicht die Vollstreckung einstellt sollte man den Ball flach halten.
      Ein Einspruch alleine reicht da nicht aus!