Was war dein letzter Film?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • markus1983 schrieb:

      ...Mittelteil zieht sich generell unnötig in die Längt...
      ...was aber inhaltlich dem Buch entspricht. HDR ist unterm Strich - Tom B. wird natürlich vermißt - erfreulich dicht an den Büchern, ganz im Gegenteil zu der unsäglichen "Hobbit"-Verfilmung, mit der Jackson mMn ja im Grunde die literarische Vorlage in Stücke reißt.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Papa Koernaldo schrieb:

      markus1983 schrieb:

      ...Mittelteil zieht sich generell unnötig in die Längt...
      ...was aber inhaltlich dem Buch entspricht. HDR ist unterm Strich - Tom B. wird natürlich vermißt - erfreulich dicht an den Büchern, ganz im Gegenteil zu der unsäglichen "Hobbit"-Verfilmung, mit der Jackson mMn ja im Grunde die literarische Vorlage in Stücke reißt.
      Ich find den zweiten Teil auch unfassbar langatmig - im Extended Cut nochmal umso mehr. Nur weil's im Buch auch so ist, ist das ja nicht zwingend gut für den Film.
    • war diese Woche in Green Book. 2 tolle Hauptdarsteller in einer wirklich gut und unterhaltsam erzählten Story, die prinzipiell von dem brachialen Aufeinandertreffen zweier völlig verschiedener Welten lebt, die aufgrund der Umstände während der gemeinsamen Reise immer mehr Verständnis für die Sichtweise des anderen entwickeln.

      9/10

      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Lords of Chaos

      Lords of Chaos (2018)

      Ein Film über Euronymous / Mayhem / Black Metal
      Von den Anfängen der norwegischen Black Metal Band Mayhem, dem Suizid von Dead und dem wachsenden Konflikt zwischen Euronymous und Grishnack.
      Denke der Film ist auch Interessant für jemanden, der sich nicht mit Black Metal auskennt bzw. nicht in der Szene war. Ich denke vieles ist sehr nahe an
      den wahren Ereignissen angelegt, und auch die kleinen Sachen wie z.B. der Hass aus Schweden Death Metal und Morbid Angel sowie die Schulden von
      Euronymous an Grishnack werden angerissen.

      Und wenn man denkt... Moment... den einen kenne ich doch? Ja, das ist Wilson Gonzalez Ochsenknecht.

      Ich gebe den Film mal 8 von 10


      <3
    • Deadpool 2

      Gute Unterhaltung, aber ich hatte mir mehr versprochen. Nehmt doch endlich mal die Sch*** Romantikstorylines aus sowas raus.

      Ich hab mich allerdings weggeworfen bei der ganzen X-Force Nummer

      Hätte mir ein bisschen mehr Kick-Ass Konsequenz gewünscht
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Neu

      Bay Araya schrieb:

      WolfsburgerJung schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Nehmt doch endlich mal die Sch*** Romantikstorylines aus sowas raus.
      Was das in Teil 2 nicht schon deutlich weniger?
      Spoiler anzeigen
      Seine Holde geht doch schon recht früh über den Jordan...

      Spoiler anzeigen
      hat er nicht dutzende Visionen von ihr?

      Das mag sein. Wahrscheinlich sind mir zu viele Teile des Films schon wieder entfallen... 8|
    • Neu

      Habe jetzt auch Mortal Engines gesehen ....

      Naja, kann man einmal ansehen, dann ist aber auch schon gut.

      Aber immerhin ist das Ende geil....

      Spoiler anzeigen
      ... als die Rebellen den Todesstern angreifen und Luke Skywalker das Ding in die Luft sprengt




      (oder wie hieß das große Ding nochmal :paelzer: )
      <3
    • Neu

      Deadpool 2 - geht so, der erste war besser aber einige lustige Szenen waren dabei [7/10]

      Aquaman - Schlecht, fand den überhaupt nicht gut. Irgendwie die Story total an den Haaren herbeigezogen ohne Sinn und Verstand alles total durcheinander, obwohl das eigentlich Fantasy ist und es da keine Grenzen gibt. [3/10]

      Irgendwie hat man das Gefühl das die Autoren von DC da nicht mit denen von Marvel mithalten können. Wenn du wieder hörst das Captain Marvel ein Brett sein soll und Endgame wird dann sowieso das Highlight
      Minga Oida!
    • Neu

      So, nun war ich auch in Captain Marvel. Mir hat er sehr gut gefallen, wenn auch keine Begeisterungsstürme losgetreten wurden. Die ganzen 90er-Anspielungen haben sich m.E. dann doch auch ziemlich in Grenzen gehalten, das fand ich jetzt nicht so übertrieben. Die Musik fand ich dafür super! :thumbsup:
      Krass fand ich die Verjüngung von S.L. Jackson, Wahnsinn was da heutzutage geht! Dafür war wohl nicht mehr so viel Budget für Agent Colston da, da hat man das m.E. deutlich schlechter hinbekommen. Amüsiert habe ich mich auf jeden Fall, der Burner war dabei die Katze... :mrgreen:
      Die Überleitung zu "Avengers: Endgame" ist gelungen und in meinen Augen war auch ausreichend schlüssig erklärt, warum Captain Marvel die bisherige Zeit über nicht anwesend war. Eins sehe ich für das MCU dann aber kritisch:

      Spoiler anzeigen
      Ich finde Carol Denvers hat extrem viel Macht, allein schon wie sie am Ende ihre Kräfte entfaltet und die feindlichen Raketen und Raumschiffe mal eben platt macht. Anscheinend unerschöpfliche Energie und Kraft, kann fliegen, scheint nicht verwundbar... da sollten sich die Macher mal doch noch die ein oder andere Schwachstelle ausdenken, denn ansonsten ist sie extrem viel stärker als die meisten anderen Avengers. Sie z.B. neben Black Widow oder Clint Barton, das ist ja eine ganz andere Liga.


      7/10
    • Neu

      WolfsburgerJung schrieb:




      Spoiler anzeigen
      Ich finde Carol Denvers hat extrem viel Macht, allein schon wie sie am Ende ihre Kräfte entfaltet und die feindlichen Raketen und Raumschiffe mal eben platt macht. Anscheinend unerschöpfliche Energie und Kraft, kann fliegen, scheint nicht verwundbar... da sollten sich die Macher mal doch noch die ein oder andere Schwachstelle ausdenken, denn ansonsten ist sie extrem viel stärker als die meisten anderen Avengers. Sie z.B. neben Black Widow oder Clint Barton, das ist ja eine ganz andere Liga.


      7/10
      Spoiler anzeigen
      Genau das Problrm haben sie ja auch mit Hulk, der sich ja nicht mal via Suizid verabschieden kann. Fast ähnlich ist es mit Thor.
    • Neu

      freshprince85 schrieb:

      WolfsburgerJung schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Ich finde Carol Denvers hat extrem viel Macht, allein schon wie sie am Ende ihre Kräfte entfaltet und die feindlichen Raketen und Raumschiffe mal eben platt macht. Anscheinend unerschöpfliche Energie und Kraft, kann fliegen, scheint nicht verwundbar... da sollten sich die Macher mal doch noch die ein oder andere Schwachstelle ausdenken, denn ansonsten ist sie extrem viel stärker als die meisten anderen Avengers. Sie z.B. neben Black Widow oder Clint Barton, das ist ja eine ganz andere Liga.


      7/10
      Spoiler anzeigen
      Genau das Problrm haben sie ja auch mit Hulk, der sich ja nicht mal via Suizid verabschieden kann. Fast ähnlich ist es mit Thor.

      Spoiler anzeigen
      Bei Thor weiß man ja wenigstens dass er sterben kann. Wäre ja fast passiert, als er die Axt hergestellt hat und Loki und Odin sind ja auch tot. Beim Hulk gebe ich dir recht, aber der ist trotzdem vergleichsweise limitiert. Captain Marvel fliegt ja munter durch die Galaxien...
    • Neu

      Triple Frontier (Netflix)

      Da er ja sehr neu ist, ab in den Spoiler-Teil:
      Spoiler anzeigen
      Ich fand den Film doch recht gut. Habe ich aufgrund des Trailers eher ein Actionfilm erwartet, traf die Mischung mit einem eher klassischen Drama doch meinen Geschmack.
      Von den 5 männlichen Hauptdarstellern kannte ich vorher 4, nur Garrett Hedlund sagte mir gar nichts. Ich mochte sie alle samt, lediglich Hedlund konnte für mich nicht ganz die Präsenz der anderen 4 ausstrahlen.
      Wie dann ein eigentlich "sicheres Ding" aufgrund verschiedener Kleinigkeiten den Bach runtergeht, wie man sich in der Gruppe kurz aneckt und dann doch wieder verträgt. Der Musikeinsatz ist dezent, wirkt aber auf mich gut plaziert. Die Kulissen sahen toll aus.
      Minimale Längen im Film sorgen für kleine Abzüge, aber ...


      ... der für mich bisher beste NETFLIX-Film (wobei ich davon bisher nur 3 (??) gesehen habe).

      8/10
    • Benutzer online 1

      1 Besucher