Was war dein letzter Film?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Peppermint

      6/10

      youtube.com/watch?v=m7FqVsrLQ9w

      Frau rächt Ehemann und Tochter, die von einem Drogenboss ermordet werden am Jahrestag ihres Todes nachdem sie 5 Jahre dafür trainiert hat.

      Insgesamt ein nicht ganz so schlechter Film aus dem Revenge-Genre. Das weibliche Pendant zu "Death Wish". Hoher Actionfaktor ohne Überraschungen. Insgesamt fehlen hier und da ein paar Element, die daraus nen guten Thriller hätten machen können. So bleibt halt der Action Part. Auch okay

      (99cent bei iTunes)
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Am Wochenende Lion King gesehen.

      Während es bei Aladdin ja noch einige Änderungen gab, ist es hier zu 98% eine 1:1-Kopie. Den Originalfilme liebe ich sehr und finde ihn für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Hier hingegen sehen die Tiere so echt aus, dass man mMn das in meinen Augen geeignete Alter ungefähr verdoppeln darf.
      Er war OK, Aladdin fand ich besser umgesetzt.

      7/10
    • freshprince85 schrieb:

      Am Wochenende Lion King gesehen.

      Während es bei Aladdin ja noch einige Änderungen gab, ist es hier zu 98% eine 1:1-Kopie. Den Originalfilme liebe ich sehr und finde ihn für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Hier hingegen sehen die Tiere so echt aus, dass man mMn das in meinen Augen geeignete Alter ungefähr verdoppeln darf.
      Er war OK, Aladdin fand ich besser umgesetzt.

      7/10
      Du liebst den Originalfilm und dieser ist fast eine Kopie. Aber warum fandest du Aladdin dann besser? Und warum nur eine 7? :paelzer:
    • Arrow schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      Am Wochenende Lion King gesehen.

      Während es bei Aladdin ja noch einige Änderungen gab, ist es hier zu 98% eine 1:1-Kopie. Den Originalfilme liebe ich sehr und finde ihn für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Hier hingegen sehen die Tiere so echt aus, dass man mMn das in meinen Augen geeignete Alter ungefähr verdoppeln darf.
      Er war OK, Aladdin fand ich besser umgesetzt.

      7/10
      Du liebst den Originalfilm und dieser ist fast eine Kopie. Aber warum fandest du Aladdin dann besser? Und warum nur eine 7? :paelzer:
      Weil der Originalfilm für mich mehr Magie hatte. Bei einer Neuauflage ist mir eine (fast) reine Kopie dann zu wenig.

      Der Zeichentrick: 10/10
      CGI-Version: 7/10

      Wobei das natürlich immer subjektiv ist. Leute, die den 90er-Film nicht kennen finden das neue Teil (zu Recht) bestimmt super.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von freshprince85 ()

    • freshprince85 schrieb:

      Arrow schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      Am Wochenende Lion King gesehen.

      Während es bei Aladdin ja noch einige Änderungen gab, ist es hier zu 98% eine 1:1-Kopie. Den Originalfilme liebe ich sehr und finde ihn für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Hier hingegen sehen die Tiere so echt aus, dass man mMn das in meinen Augen geeignete Alter ungefähr verdoppeln darf.
      Er war OK, Aladdin fand ich besser umgesetzt.

      7/10
      Du liebst den Originalfilm und dieser ist fast eine Kopie. Aber warum fandest du Aladdin dann besser? Und warum nur eine 7? :paelzer:
      Weil der Originalfilm für mich mehr Magie hatte. Bei einer Neuauflage ist mir eine (fast) reine Kopie dann zu wenig.
      Der Zeichentrick: 10/10
      CGI-Version: 7/10

      Wobei das natürlich immer subjektiv ist. Leute, die den 90er-Film nicht kennen finden das neue Teil (zu Recht) bestimmt super.
      Wie wirkt es denn, dass die Tiere unglaublich echt aussehen, aber Mundbewegungen von Sprechen machen? Wirkt für mich als krasses „uncanny Valley“. Und im Trailer haben sie Sprechszenen ja gekonnt umgangen...
      und die halbe Stunde längere Spielzeit wirkt für mich auch nicht nach 1-zu-1 Kopie.
      Sehr interessiert, an der technischen Seite, weil das schon ziemlich gut aussah.
    • Neu

      Captain Marvel

      Hab keinen großen Bezug zu Marvel und den ganzen Helden die es da so gibt, auch wenn ich viele davon natürlich kenne, deshalb eine Bewertung ohne auf die Geschichte von Cpt. Marvel einzugehen.

      Habe mich köstlich amüsiert, denn im Gegensatz z.B. zu Aquaman, ist der Humor nicht übertrieben auf lustig getrimmt sondern kommt über tolle Dialoge zwischen Cpt. Marvel und Agent Fury daher.
      Brie Larson und Samuel L. Jackson haben sichtlich Spaß an ihrem Spiel, da macht es richtig Freude zuzuschauen und man wartet richtig auf den nächsten Witz.

      Was die Darsteller angeht zeigen Lashana Lynch, als beste Freundin von Cpt. Marvel, und auch Ben Mendelsohn als Talos tolle Leistungen und überzeugen mich in ihren Rollen mehr als ein Jude Law der mir etwas zu langweilig rüberkommt.

      Grade bei Talos muss ich auch einmal die deutsche Synchro loben denn die Stimme von Thorsten Michaelis passt einfach grandios zum diesem Charakter.
      Alleine die Art der Betonung sorgt immer wieder für ein Schmunzeln :)

      So bietet Cpt. Marvel, auch für unwissende Menschen wie mich, eine nachvollziehbare Story, tolle Musik, witzige Dialoge und einen guten Cast, aber der eigentliche Held ist nicht Cpt. Marvel sondern Goose die Katze :thumbsup:

      Von mir bekommt der Film 8 von 10 Punkten
    • Neu

      Cold Pursuit (Hard Powder)

      7,5/10

      youtube.com/watch?v=FKl-FKznzw8

      Nels Coxmans ruhiges Leben als Schneepflugfahrer gerät aus den Fugen, als sein geliebter Sohn unter mysteriösen Umständen stirbt. Seine Suche nach der Wahrheit wird bald zu einem Rachefeldzug gegen einen psychotischen Drogenbaron namens Viking und seine schmierigen Handlanger.

      Liam Neeson in einer Rolle, die ihm perfekt passt. Insgesamt sehr humoriger Actionstreifen. Ich kenne das Original nicht und kann daher keine Vergleiche ziehen. Mir hat er soweit recht gut gefallen.

      Amazon (2,49€ Leihgebühr)
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Neu

      hawk210984 schrieb:

      So unterschiedlich sind die Meinungen und Gedanken. Ich bin bei Captain Marvel eingeschlafen. Die Dialoge fand ich so platt und langweilig...

      5 von 10 meinerseits :P
      Ich würde sogar nur 4/10 geben. Für mich ist Cpt. Marvel der schlechteste Film des MCU, sogar Thor2 hat mir da noch besser gefallen und das will was heißen.

      Aber jetzt mal zum neuen Tarantino: hab ich was übersehen oder steht hier noch nichts über den Film?
      Once Upon A Time In Hollywood
      Es ist eine Kunst, einen Film mit 160 Minuten Länge zu machen, in dem die ersten 120 Minuten eigentlich nichts erwähnenswertes passiert.
      Trotzdem wurde mir der Film nie langweilig. Zugegeben, man muß den Stil von Tarantino schon mögen, wie schier endlose Dialoge oder mehrminütige, nur mit Musik unterlegte Autofahrten. Da folgt dann auch mal auf Deep Purple fast direkt Neil Diamond, das kennt man so auch nicht von anderen Regisseuren.
      Die Geschichte schreibt er wie in IB auch mal wieder um, da feiert er sich natürlich auch ein bisschen selber.
      Mir hat der Film gut gefallen, was auch an der klasse Schauspielleistung von Pitt und DiCaprio lag.
      Sicher nicht der beste Tarantino, aber auch nicht der schlechteste. 7/10
    • Neu

      7 Psychos

      Ein Film von Martin McDonagh, kam zwischen "Brügge sehen... und sterben" und den absolut krassen "3 Billboards Outside Ebbing Missouri" raus.
      Ich würde den Film als eine Mix aus Coen und Tarrantino Zeugs beschreiben. Mit dabei sind Sam Rockwell, Christopher Walken und Woody Harrelson,
      und alle 3 mit einer fantastischen Leistung wie ich finde. Da bleibt auch der gute Colin Farell im Schatten bei den 3 Kalibern.
      Wer Filme von den Coen-Brüdern mag, sollte sich auch den hier mal ansehen. Obwohl ich den Witz von McDonagh dem von den Coen Brüder
      weitaus bevorzuge. (Ist halt auch ein Engländer... :top: )

      Und... den Film gibt es aktuell für Umme auf Amazon Prime

      You can't <3 in Tokyo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ara ()

    • Neu

      hawk210984 schrieb:

      Ist es nicht so, das Tarantino angekündigt hat, als Regisseur nur insgesamt 10 Filme drehen zu wollen?
      Danach würde demnach auch nur noch einer kommen.
      Das ist aber auch seine eigene Rechnung, weil er Kill Bill Vol.1 und 2 als einen Film ansieht, sonst wären wir schon bei 10. Ich glaube das Star Trek Ding wäre auch so ein Loophole, wo er dann sagen würde, es ist ja nicht 100% sein Film.
    • Neu

      DolFan#13 schrieb:

      hawk210984 schrieb:

      So unterschiedlich sind die Meinungen und Gedanken. Ich bin bei Captain Marvel eingeschlafen. Die Dialoge fand ich so platt und langweilig...

      5 von 10 meinerseits :P
      wie schier endlose Dialoge oder mehrminütige, nur mit Musik unterlegte Autofahrten. Da folgt dann auch mal auf Deep Purple fast direkt Neil Diamond, das kennt man so auch nicht von anderen Regisseuren.
      Leider erreicht keiner der Dialoge ein Niveau, das man von ihm sonst gewohnt ist. Und die nur mit Musik unterlegten Autofahren waren irgendwann nur Selbstzweck oder showcasing seines tollen Musikgeschmacks. Bei Jackie Brown gibt es auch diese Autofahrten, aber da passiert wenigstens Charakterentwicklung, weil Robert Foster die Musik, die ihm Pam Grier empfohlen hat, lieben lernt und durch die Begegnung mit Samuel Jackson, der dann auch erfährt, dass er die Musik hört, auch einen kleinen Payoff. Hier waren die Autofahrten aber dann irgendwann ziemlich ziehend.
      Sicherlich kein schlechter Film - großartige Schauspielleistung, Kamera, Soundtrack,

      aber hier hätte man doch mit etwas mehr Mut zu "kill your darlings" durchaus mehr erreichen können.
    • Neu

      Ballon (Amazon Prime)
      ...7/10 ...Diese DDR-Fluchtgeschichte hat mich schon ordentlich berührt und jede Menge Erinnerungen hochgespült. Wie es einem Wessi beim Anschauen geht, kann ich nur erahnen. Daß Bully den Streifen geschnitzt haben soll, fand ich dann schon überraschend. Da mußte ich meine Schubladen direkt frisch durchsortieren.

      25km/h
      ...7/10 ...aus einer eigentlich prima Grundidee, hat man am Ende mMn dann doch zu wenig gemacht. Es fing irgendwie, irgendwann an, vor sich hinzublubbern... Dennoch lustiger, nachdenklicher, trauriger, aber eben auch zuversichtlicher Roadmovie, mit einer kleinen Portion Tischtennis.
      Heiko Schotte auf'm Mofa fand ich zudem für sich schon spitze!

      Parchim International (Amazon Prime)
      ...8/10 ...eine Doku, die ich äußerst spannend fand. Es geht um einen brach liegenden ehemaligen sowjetischen Militär-Flughafen in Mecklenburg-Vorpommern, den ein chinesischer Investor kauft und mit allerlei großen Plänen zu neuer äußerst wuchtiger Blüte bringen will. Das Filmteam begleitete das Ganze für (ich meine) 5 Jahre und dokumentierte die Umsetzung der Pläne, innerhalb der Rädchen der Bürokratie, Politik, aber auch unterschiedlicher Kulturen und Herangehensweisen. Mein Faible für China und meine Herkunft waren hier sicher keine Ausschlußkriterien.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Neu

      Once Upon A Time In Hollywood - 7,5/10

      nachdem der letzte Tarantino meiner Meinung nach sein schlechtester war, war ich vom neuen doch positiv überrascht
      minimale Längen, aber fällt nicht übermäßig negativ auf, dafür das eigentlich Storymäßig nicht viel passiert ist man doch permanent gut unterhalten, der Film lebt primär von seinen interessanten Charakteren
      DiCaprio/Pitt in sehr guter Form, auch weiterer Cast gut besetzt
    • Neu

      DolFan#13 schrieb:

      BeRseRkeR schrieb:

      Once Upon A Time In Hollywood - 7,5/10

      nachdem der letzte Tarantino meiner Meinung nach sein schlechtester war
      Also für mich ist Hateful 8 gelungen und allemal besser als Death Proof.
      Echt ? Ich bin ein Fan von Tarantino aber der geht gar nicht
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Benutzer online 2

      2 Besucher